collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Sowjetische Kreuzer im II. Weltkrieg  (Gelesen 5352 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7755
Sowjetische Kreuzer im II. Weltkrieg
« am: 13 Oktober 2003, 21:34:51 »
Da bisher hier die Kreuzer thematisiert worden sind, möchte ich einiges zu den sowjetischen Kreuzern im 2. Weltkrieg beisteuern. Am Anfang eine kleine Übersicht. Zu Beginn des Krieges verfügte die Flotte über 7 einsatzfähige Kreuzer, die sich aus der Übernahme von Teilen der zaristischen Flotte und Neubauten bis 1941 zusammensetzte. Während des Krieges wurden noch 2 Kreuzer in Dienst gestellt. Alle angefangenen Projekte wurden zurückgestellt zugunsten anderer Einheiten ( U- Boote, S- und T- Boote, Panzerbau ). Einige Kreuzer wurden nach dem Krieg fertig und in Dienst gestellt.
Die wichtigsten Kreuzer waren in der Ostsee und dem Schwarzen Meer stationiert. Aufgrund der geografischen Situation konnte es keinen Austausch geben. In beiden Flotten operierten die Kreuzer recht verschieden. Wenn es in der Ostsee hauptsächlich darum, ging erst den Rückzug zu sichern und dann Leningrad zu verteidigen, so hatten die Schwarzmeerkreuzer hauptsächlich Verteidigungsaufgaben in Odessa, Sewastopol und Angriffsaufgaben an der rumänischen Küste zu erfüllen. Aber von besonderer Wichtigkeit war die Unterstützung von Landungsoperationen mit Kreuzerunterstützung.
Die Kreuzertypen hatten folgende Bezeichnungen :
Bogamir ( Kreuzer Komintern )
Swetlana ( z.B. Krasnüj Krim )
Kirow
Maxim Gorki
Admiral Hipper ( Lützow = Petropawlowsk )
Omacha ( Murmansk )
Kronstadt
Tschapajew
Stalin
( Hier sind auch die nicht oder nur teileinsatzfähigen und die im Bau befindlichen Typen aufgeführt )
Ich werde in der kommenden Zeit den einen und anderen Kreuzer in Wort und Bild hier vorstellen und hoffe auf gewaltige Reaktionen.