collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"  (Gelesen 10560 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18520
  • Carpe Diem!
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #15 am: 24 Dezember 2008, 13:52:34 »
 8-)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Alex Shenec

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1370
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #16 am: 25 Juli 2009, 22:09:26 »
Hallo.

Kptlt. Gero Kleiner und Uj-2102 (2. und 3.) 

Schöne Grüße

Alex

Albatros

  • Gast
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #17 am: 26 Juli 2009, 10:57:20 »
Byron`s Beitrag war mir irgendwie durch die Lappen gegangen.

Sehr interessanter Bericht über die tapfere Besatzung der Triton.

Nun würde mich interessieren welche Vorgeschichte der UJ-2102 hatte, kann ihn aber im Gröner nicht finden,kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen. :MV:

Gruß, :MG:

Manfred

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1572
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #18 am: 26 Juli 2009, 11:05:19 »
Siehe Band 8/2, Seite 42-404 Yacht BIRGITTA

Reinhard

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3748
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #19 am: 26 Juli 2009, 11:06:51 »
Ex schwed. Yacht "Birgitta", Eigner Simon Edström A/B, Malmö. Gebaut 1906 als brit. "Portia", später "Jason", dann wieder "Portia" und 1937 schwed. "Birgitta".
1942/43 wurde das Boot umgebaut und verlor den typischen Yachtbug - möglicherweise wurde der Umbau nötig, um die bei der Rammung des U-Bootes erlittenen Schäden zu reparieren.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7262
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #20 am: 26 Juli 2009, 11:19:37 »
Hier einmal etwas Hintergrund zur Yacht:


DY BIRGITTA  SEJY/SVJC 437 BRT  :dt.     BRIGITTE           437 BRT
                                                         12 V 6 
                                                         UJ 2102 (ÄPD)


1906: Erbaut von Cammell Laird & Co. Ld. , Birkenhead


ex PORTIA ex JASON ex PORTIA


1937: Ankauf durch M. Eugenides, Vertreter der 'Svenska Orient - linjen' in Athen.
1939: Nach Übereinkunft mit Simon Edström A/B, Malmö formell als
BIRGITTA unter schwedische Flagge gebracht und in Piräus stillgelegt.
1941, 6. April: Bei Beginn des Krieges mit Griechenland in Athen.
Die Yacht wird mit zwei Kanonen bewaffnet, kommt jedoch nicht mehr
zum Einsatz. Der Besitzer ( M. Eugenides ) versucht vor seine Flucht
nach Südafrika das Schiff an den US - Botschafter in Athen zu über - geben, wird daran aber durch die schw.  Gesandtschaft gehindert.
27. April: Durch dt.  Truppen in Athen vorgefunden.
Mai/Juni: Verhandlungen der KM (Marine - Gruppenkommando Süd) über die schw. Gesandtschaft in Athen und den beiden Aussenministerien
über eine Vercharterung des Schiffes an die Deutsche Levante Linie, Hamburg durch die schw.  Reederei.
5. Juli: Vor Charterabschluß wegen dringenden Bedarf von der KM übernommen unter Androhung prisenrechtlicher Maßnahmen. Im Schrifterkehr oftmals als BRIGITTE geführt und teilweise mit dem kleinen exgriechischen Lazarettschiff BRIGITTE ex LEFTI verwechselt.
8. Juli: Durch Marinebefehlshaber Griechenland in Athen besichtigt
und anschließend gleich zur Werft in Salamis zum Umbau.
25. Juli: Verkauf der Yacht durch 'Svenska Orientlinjen' für Rechnung des M. Eugenides an die Deutsche Levante Linie, Hamburg.
22. Juli: Als Vorpostenboot 12 V 6 i. D.  gestellt. 
1942, 3. Jan. : Von der 21.  U - Jagd - Flottille übernommen und als
UJ 2102 eingesetzt.
1944, 13. Okt. : Durch Bombentreffer im Hafen Volos auf Grund gesunken.
16. Okt. : Brücke mit Geheimmaterial durch Hafenkapitän Volos gesprengt.   

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Albatros

  • Gast
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #21 am: 26 Juli 2009, 11:22:44 »
Bedanke mich bei allen. top

Gruß, :MG:

Manfred

Offline barco

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: UJ-2102 versenkt das griechische U-Boot "TRITON"
« Antwort #22 am: 28 Juli 2009, 13:59:03 »
  Byron schrieb: Kptlt. Kleiner bewahrte die Flagge des griechischen U-Bootes auf und übergab
sie am 08.08.1992  der griechischen Marine.  Ein nobler Mann.
War das 1972 oder 1992? Ich denke eher 1972.
Beim PIZ Marine gibt es leider keine Unterlagen oder Bilder.
Die Flaggenübergabe fand in der Marineschule Mürwik statt, (Flensburg-Mürwik).

  Byron schrieb:....Es gehörte der Klasse GLAUKUS  Typ 209-1100  zusammen mit den drei anderen neuen U-Booten  GLAUKUS, NEREUS  und  PROTEUS.

@Kalimera Byron, die Bootsklasse war GLAFKOS, Klasse 209, Typ 1100.
Die vier Boote hießen übrigens GLAFKOS, NITREFS, PROTEFS und TRITON.
Vermutlich gibt es auf der griechischen Tastatur kein "F" wie f..fröhlich. :lol: :lol: (kleiner Scherz zwischendurch)
Sie wurden zwischen 1971/1972 von HDW abgeliefert und zwischen 1993 und 2000 grundüberholt und modernisiert ("Neptun I - Programm").
Zwischen 1979 und 1980 wurden die etwas größeren Boote (209 - 1200) der POSEIDON-Klasse (POSEIDON, AMFITRITI, OKEANOS und PONTOS) an Griechenland abgeliefert.
Mit den vier 214-er Booten hat HDW weniger Glück. Die Griechen weigern sich nach wie vor, die Boote abzunehmen/zu bezahlen und schieben dafür technische Gründe vor.
In Wirklichkeit fehlt ihnen das Geld. (Kein Wunder, seit ich nicht mehr nach Kreta fliege).  :-D
So schlecht können diese Boote ja nicht sein, denn Südkorea hat in diesem Jahr 6 Boote dieses Typs nachbestellt und die Türkei hat gerade 6 Boote dieses Typs neu bestellt.

Herzliche Grüße nach GR,
barco


Gruß,
barco
-------------------------------------
Rufzeichen oder MMSI : Relampago, ven una vez rapidamente