collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: ASS-Nummer: 12514  (Gelesen 2603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 497
Re: ASS-Nummer: 12514
« Antwort #15 am: 20 Februar 2021, 20:17:59 »
Aktualisierung:
Die Prozedur zur Erwerbung einer Kopie der TNA-Akte ADM199/719/52: "Convoy: RB 1. Report of Proceedings by Commanding Officer, HMS Vanoc" lauft noch immer.
Besser: sie steht still.

Sie startete im Dezember mit eine Bitte um ein 'Quote' (Info zur Akte und Preis einer Kopie, wonach man entscheidet ob man tatsächlich Kopien bestellt) aber es wurde noch immer keine Antwort vom TNA erhalten. Laut ein U.K. Korrespondent der öfters mit TNA arbeitet wurde fast der ganze TNA-Stab nach Hause geschickt ('Covid-Maßnahmen').
Es gibt daher bis ..?.. keine Bearbeitung eingehender Anfragen.

Bitte die Geduld nicht verlieren, wir bleiben dran!
Die gute Nachricht: es bleibt reichlich Arbeit auf dem Tisch um sich zu beschäftigen  :-D

Met vriendelijke groeten,
Walter

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: ASS-Nummer: 12514
« Antwort #16 am: 20 Februar 2021, 21:18:23 »
Die gute Nachricht: es bleibt reichlich Arbeit auf dem Tisch um sich zu beschäftigen  :-D


 :MG:

Darius

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 497
Re: ASS-Nummer: 12514
« Antwort #17 am: 29 April 2021, 12:33:13 »
Hallo zusammen,

TNA Akte ADM199/719/52 zum Konvoi RB.1 liegt jetzt vor, und gerne zitiere ich hiernach Axel's ausgezeichnete Auswertung. Kann es selber nicht besser machen und sein Deutsch ist besser  8-)
Danke Axel.  :MG: top

Zitat
Der Bericht zum R.B. 1 ist sehr aufschlußreich, was den ganzen Konvoi angeht. Man kann ja von Glück sagen, dass nicht mehr Schiffe verloren gegangen sind. Die angegebenen Uhrzeiten passen ziemlich exakt zu den deutschen Angaben. Zeitdifferenz war -3 h. Die Angabe von Rohwer zur NEW YORK findet ihre Bestätigung in dem letzten Funkspruch der VETERAN, dass sie die NEW YORK mit Artilleriefeuer versenkt hat. Somit ist klar, dass kein weiterer Torpedotreffer von U 91 verantwortlich war. U 91 war auch nicht Ziel des Geschützfeuers, das VANOC um 2325 (0225 dt. Zeit.) gehört hat. Zum Zeitpunkt des Torpedoschusses von U 91 (0122 bzw. 0125 = 2222 bzw. 2225 engl. Zeit) standen sowohl VANOC als auch VETERAN bei der NEW YORK.  VANOC und VETERAN waren z.T. in Signalreichweite. Einen Treffer hätten beide sicherlich gesehen oder gehört. Da VETERAN auch auf Anfrage von VANOC keinen Angriff oder ähnliches meldete, sondern lediglich ‚NEW YORK sunk‘, liegt es nahe, das von VANOC gehörte Geschützfeuer um 2325 mit der Versenkung des Wracks in Verbindung zu bringen.

Da sich beide Zerstörer im Umfeld der NEW YORK befanden (VANOC found NEW YORK at 2215 = 0115), ist leider unklar, welchen Zerstörer U 91 um 0110 gesehen hat. Aber zumindest ist die Angelegenheit NEW YORK hinreichend geklärt.

Met vriendelijke groeten,
Walter


Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: ASS-Nummer: 12514
« Antwort #18 am: 29 April 2021, 21:54:17 »
Danke Euch.


 :MG:

Darius