collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger  (Gelesen 1873 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 586
Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« am: 11 April 2019, 20:25:41 »
Moin zusammen,

hier sind ja einige Schnellboot Experten (zb. Urs) die mir ja vileicht weiter helfen könnten.

Ich suche Bilder/Tech.Zeichnung oder Literatur Hinweise, von KS als Küsten-Minenleger.

Im Internet ist ja nicht gerade viel zu finden.

Besonders Interessiert mich die Minen Schächte, Draufsichten der Boote und Einsätze als Minenleger.

Gerne auch per PN.

Vielen Dank im voraus.

Gruß
U 48

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1650
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #1 am: 11 April 2019, 20:55:48 »
Hallo U 48

Vielleicht kann dir hier geholfen werden
https://schnellbootnet.jimdo.com/kriegsmarine-s-boot-typen/

Ansonsten hat Harald Fock einige Bücher über Schnellboote herausgebracht.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline s142

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 849
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #2 am: 12 April 2019, 00:06:29 »
Ahoi

Schöner Link  :MG:

MfG
Chris

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #3 am: 12 April 2019, 08:21:47 »
Moin,

sehr schöne Website, war mich noch nicht bekannt.

Vielen Dank dafür.

Aber so richtige Bilder vom Boot sind da ja nun auch nicht.

Es gibt dann wohl nicht wirklich Bildmaterial vom KM Boot.

Schade.

Gruß
U 48

Offline Sven L.

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1650
  • World of Tanks: Man trifft sich bestimmt!
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #4 am: 12 April 2019, 09:30:08 »
Hallo U 48,

wende dich an die Betreiber der Seite. Vielleicht können die dir weiterhelfen.

Ansonsten Harald Fock seine Literatur über die Schnellboote bemühen. Ich weiß - sind einige Bände. Einige davon finden sich beim ZVAB für erschwingliches Geld.
Grüße vom Oberschlickrutscher
Sven


_________________________________
Solange man seinen Gegner nicht bezwungen hat, läuft man Gefahr, selbst bezwungen zu werden.
Clausewitz - Vom Kriege

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16249
  • Always look on the bright side of Life
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #5 am: 12 April 2019, 10:32:47 »
moin,

anbei eine Stellungnahme des Chefs der 1. Schnellbootdivision in der Adria (12/1944)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #6 am: 12 April 2019, 15:16:30 »
Moin,

vielen Dank Urs für die KTB´s Seiten.

Also als KS Boot nicht so gut, es sind die Boot ja aber auch als Minenleger geplant worden.

Lese gerade noch ein Beitrag von KM 16 dieses Boot war bei der OT in Erprobung.

Interessant.

Ich werde mir wohl einige H.Fock Bücher zulegen. Obwohl ich nicht erwarte das dort viel mehr drinnen steht über die KM Boote.

Gruß
U 48

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16249
  • Always look on the bright side of Life
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #7 am: 13 April 2019, 17:56:10 »
moin,

noch 2 Funde

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kielwasser

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 215
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #8 am: 06 Juli 2019, 00:54:49 »
Moin,

ein paar Aufnahmen eines Bootes gibt es auch auf der folgenden Seite:
https://historische-werftfotos.jimdo.com/schlichting-werft/
Dort nach unten scrollen zu

---Schnellboote--- (1 Foto)
Schnellboot -- S 12 (ja, dabei handelt es sich nicht wirklich um S12...) (2 Fotos)
Schnellboot -- S 125 (1 Foto)


Gruß
Tino

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #9 am: 06 Juli 2019, 07:31:16 »
Moin,

vielen Dank für den Link, genau solche Bilder habe ich gesucht.

Gruß
U 48

Offline kielwasser

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 215
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #10 am: 06 Juli 2019, 11:07:25 »
Kleiner Hinweis: Nach näherer Betrachtung fällt auf, dass die meisten Bilder falsch herum gescannt wurden, also gespiegelt...

Offline kielwasser

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 215
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #11 am: 07 Juli 2019, 10:30:06 »
Kleiner ergänzender Hinweis: Bei den Fotos der Havarie von S109 sind auf 3 Slip-Fotos ebenfalls im Hintergrund KM-Boote zu erkennen.
Bei den Havarie-Fotos als Tipp: Das Bild ist richtig herum, wenn das Bb-Rohr noch an Deck steht.

Gruß
Tino

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16249
  • Always look on the bright side of Life
Re: Klein-Schnellboot Typ „KM“ als Küsten-Minenleger
« Antwort #12 am: 08 Juli 2019, 22:59:29 »
moin,
Exkurs: noch einige Anmerkungen zu dem von Tino eingestellten schönen Link :MG: :TU:)
ein paar Aufnahmen eines Bootes gibt es auch auf der folgenden Seite:
https://historische-werftfotos.jimdo.com/schlichting-werft/
S 12 - das 2. modernere Boot im Bild ist S 100, Kommandant Oblt.z.S. Ulrich Kolbe, Crew 1936
- Es trägt das Abzeichen der 5 Ringe der Olympia-Crew
- das Boot fuhr im Sommer 1943 ab Neustadt Versuche für S.V.K. und lag auch in Travemünde

S 109 - die Beschädigung durch Minentreffer geschah in der Nacht 18./19.1.1943. Das Boot wurde durch Unterfangen eingebracht, dann durch die Kanäle nach Travemünde geschleppt, wo es am 4.3.43 eintraf. Die Reparaturen dauerten mehr als 4 Monate, ab 15.8.43 war das Boot als Schulboot im Einsatz. Es kehrte nicht in den Fronteinsatz zurück

S 112 - wurde von Oblt.z.S. Nitsche für die in Norwegen im Einsatz stehende 6. S-Fltl in Dienst gestellt, bleb aber wegen Eislage so lange in Travemünde, daß es dann an die noch in Ausbildung befindliche 5. S-Fltl übergeben und unter Oblt.z.S. "Charly" Müller eines der bekanntesten Boote (das erste mit Lichtenstein-Radar) wurde

S 117 - war das erste Boot mit einer 40 mm-Flak 28 achtern (für die Waffenspezis erkennbar ?)

S 118 - diese Bild und dasjenige von S 122 stehen im Widerspruch zu der von Hans Frank in seinem Buch "Die deutschen Schnellboote im Einsatz" auf Seite 173 (Fußnote 12) gemachten Feststellung, die auf der Schlichting-Werft gebauten Boote seien ab S 118 mit einer Leichtmetall-Kalottenbrücke ausgestattet gewesen

S 121 - wurde im Januar 1943 in Dienst gestellt

S 125 - wurde zu derselben Zeit wie das erste "Original-Kalottenboot" S 100 in Dienst gestellt, aber ohne Kalotte, da es für den Verkauf an Spanien vorgesehen war

S 131 - wurde ohne Aufbauten abgeschleppt, und zwar über die Elbe nach Dresden. Das Boot ging ins Schwarze Meer und man sparte sich einen unnötigen "Aufbau der Aufbauten"

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 09 Juli 2019, 14:26:02 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"