collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: How did Klaus Dönitz die?  (Gelesen 4247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20387
  • Always look on the bright side of Life
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #30 am: 28 Dezember 2020, 17:13:26 »
moin

I think it is clear that Klaus Dönitz was training on S 113 with the S-SchulFtl in ~ March-April 1944. He then joined 5 S-Ftl in May without a boat (maybe meant to take over S 143 that was aKB in Cherbourg 30 April-13 June without Kommendant). He was then on S 141 to gain experince while wating for his boat.
Es tut mir leid, aber ich halte es nicht für klar.
- Die abgebliche Versetzung zum Medizinstudium ist nicht geklärt.
- KTB 5. S-Fltl nennt Oblt.z.S Schmölzer als Kommandant S 143 (in der Werft nicht an Bord, aber weiter verantwortlich)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline alo41

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 814
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #31 am: 28 Dezember 2020, 19:40:01 »
I dont know about S 143 but his grave stone said:

Claus
DÖNITZ
Oblt.z.S. 5 S-
Flott.

So I think it is clear he was with the 5 SFtl when he died.

/Alo
Antworte im deutsch, bitte

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 420
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #32 am: 29 Dezember 2020, 03:43:38 »
Hallo,
der 2. WK ist nicht so mein Gebiet, mein Schwerpunkt liegt eher auf dem 1. WK. Da war es so, daß z.B. manche Beobachter oder Piloten im Offiziersrang zwar zu den Fliegerstaffeln abkommandiert waren, offiziell aber noch zu ihren Kavallerie- oder Infanterie-Einheiten (etc) zählten, da nicht offiziell versetzt. Diese urspr. Einheiten wurden dann auch in der 1926 erschienen Ehrenrangliste angegeben, nicht die Fliegerstaffeln. Vielleicht war Klaus Dönitz ja auch zum Medinzinstudium abkommandiert, aber eben nicht versetzt, und daher noch bei der 5. S-Fl. geführt?
Falls ich das völlig falsch sehe, entschuldigt. Siehe oben.
Deichkind

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20387
  • Always look on the bright side of Life
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #33 am: 29 Dezember 2020, 09:58:12 »
moin,

Claus
DÖNITZ
Oblt.z.S. 5 S-
Flott.
Es stört mich etwas an diesem Grabstein.
In allen mir bekannten Dokumenten wird der Vorname "Klaus" geschrieben.
Sollte ein so hoch stehender Vertreter des NS-Systems wie Dönitz nicht dafür gesorgt haben, daß ein falsch geschriebener Vorname auf dem Grabstein seines Sohnes korrigiert wurde ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline alo41

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 814
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #34 am: 29 Dezember 2020, 10:35:29 »
I think C/K  is just a (French?) misstake, you pointed out that the local sign writer was not good att spelling.
However I think the it has been tampered with for the photo. It looks like it been pulled out (there is a line where it was covered with dirt) and turned around. It is longer and and the other markers dont have any text on this side. It was probebly done to get the text with the Colume in the back ground.

/Alo
« Letzte Änderung: 29 Dezember 2020, 14:40:55 von alo41 »
Antworte im deutsch, bitte

Offline alo41

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 814
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #35 am: 29 Dezember 2020, 14:58:19 »
Hi,

There are misstakes also on modern stones.

1. Klaus Dönits new Bourdon stone is good.
2. The memory stone in the Dönitz family grave has the wrong date, should be 13 May. This is wrong in many places.

Hümmelchen writes the 14 May and so does this English writer in Beates link.

https://www.maritimequest.com/daily_event_archive/2012/05_may/14_s141.htm

 "In S-141 was Oberleutnant zur See Klaus Dönitz, the oldest son son of Grossadmiral Karl Dönitz, head of the Kriegsmarine. He was a friend of the commander and just went along for the ride. The British picked up the commanding officer and five of his crew from the water, but Dönitz was not in the group. Later statements made by the survivors indicated that Dönitz suffered an epileptic seizure and drowned, this has never been confirmed. Eighteen crewmen, including Dönitz, perished."

It would be interesting to read the PoW interrogation report for S 141 to see if it say anything on "epileptic seizure" Do anyone have it?

Another English source writes, maybe more based in the PoW report:

http://www.bmpt.org.uk/other_boats_history/S130/index5.htm

"A Twist in the Fortunes of War
On 12 May 1944, S-130 bore witness to one of the War’s many, tragic, little footnotes. S-130 was taking part in a patrol of some 10 S-Boote to the south of the Isle of Wight. The Royal Navy soon discovered them and destroyers were dispatched in pursuit. During the ensuing engagement, The Free French ship La Combattante succeeded in sinking S-141, onboard which was Oberleutnant zur See Klaus Dönitz, the son of Grossadmiral Dönitz, Chief of the German Naval Staff. He was training to qualify for command of an S-Boot and was among the 18 crew from S-141 who died."

One myth is clearly wrong. He did not die on his birth day.
The mission started on 12 May and he was killed on 13 May. His birth day was 14 May


/Alo
« Letzte Änderung: 29 Dezember 2020, 15:11:36 von alo41 »
Antworte im deutsch, bitte

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20387
  • Always look on the bright side of Life
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #36 am: 29 Dezember 2020, 16:13:56 »
moin,

ich halte es für möglich, daß Klaus Dönitz nach der Schulflottillenzeit zur 5. S-Flottille als neuer "Stammeinheit" versetzt wurde unter gleichzeitiger Kommandierung zum Medizinstudium.
Eine solche Erklärung würde die vorhandenen Widersprüche verringern.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline alo41

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 814
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #37 am: 30 Dezember 2020, 09:42:35 »
Yes, it could be like that.

I guess you would normaly start university studies in Aug-Sep? He could then already have been accepted for the studies and just continued his work as sea officer until it they should start.

/Alo
Antworte im deutsch, bitte

Offline bodrog

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1615
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #38 am: 30 Dezember 2020, 10:16:20 »
Während der Kriegszeit gab es Trimester - nur so als Anmerkung

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 20387
  • Always look on the bright side of Life
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #39 am: 30 Dezember 2020, 10:53:48 »
moin,

Während der Kriegszeit gab es Trimester
:TU:)

Beispiel 1940 (für 1944 nicht gefunden)
1. Trimester 1940 vom 8. Januar bis 21. März 1940
2. Trimester 1940 vom 15. April bis 31. Juli 1940
3. Trimester 1940 vom 2. September bis 20. Dezember 1940

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Deichkind

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 420
Re: How did Klaus Dönitz die?
« Antwort #40 am: 30 Dezember 2020, 11:10:35 »
ich halte es für möglich, daß Klaus Dönitz nach der Schulflottillenzeit zur 5. S-Flottille als neuer "Stammeinheit" versetzt wurde unter gleichzeitiger Kommandierung zum Medizinstudium.
Eine solche Erklärung würde die vorhandenen Widersprüche verringern.

Gruß, Urs

Schön, daß Du es auch so siehst.
Deichkind