collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schiffe der Donauflotille  (Gelesen 14978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1582
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #45 am: 10 September 2007, 12:24:25 »
Vom Schl.Pr.11:
So steht es bei den Rumänen (in engl Übersetzung). Ein empfeheenswertes Buch übrigens, zweisprachig und mit vielen Fotos auf Kunstdruckpapier. Dieses wird aber leider nicht ganz zur lupenreinen Wiedergabe ausgenutzt.
Mir kommen Bug, Vorschiff mit Walback und Ständen auch eher militärisch vor. Aber leider keine weiteren Angaben.
Beste Grüße

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1582
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #46 am: 10 September 2007, 15:23:16 »
Vom SchlPr.11:
Die AURORA sehen wir auch in "Unbekannter Transporter" im Hintergrund am Kai, vor den Steven der zwei rum.Zerstörer. Der kleine graue Dampfer, zu dem ich gerade weitere Angaben versuche einzuziehen. Dann mehr.
Übrigends eine weitere Empfehlung zur Donau:
Csonkareti Karoly, Benczur Laszlo: Haditengereszek Es Folyamörök A Dunan 1870-1945
Geschichte der ungar. Donauflottille, die lange Jahre ja auch die kuk war. Zum ungarischen Text haben wir leider keinen Zugang. Es gibt jedoch eine globale Inhaltsangabe auf Deutsch. Aber Bilder und Skizzen können schon weiterführen. Daher die Empfehlung, obwohl wir einen Teil der Skizzen hier auch schon sahen.
Bestens für vorerst.

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 7969
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #47 am: 10 September 2007, 15:25:56 »
@SchlPr.11,

warum fragst du nicht Alex (Huszar), ob er bei der Übersetzung helfen könnte?
Servus

Thomas

“It’s too bad that stupidity isn’t painful.”

Anton Szandor LaVey

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1582
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #48 am: 10 September 2007, 16:00:22 »
Bei fast 300 Seiten käme ich mir doch ziemlich aufdringlich vor. Aber wir kennen ja alle Kalamitäten mit der Marineliteratur in Deutschland. An solche Übersetzungen ist schon gar nicht zu denken.
Bestens

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1582
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #49 am: 10 September 2007, 16:18:54 »
Vom SchlPr.11:
Nach Christian Craciunoiu "Ramanian Navy Torpedo-Boats" war AURORA vormals französisch AURORE und davor kuk BASILISK, was nun ja das militärische Aussehen deutlich erklärt. Im Juli 1941 während eines Einsatzes gesunken.
Dieses soweit als neuer Hinweis.
Bestens

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3753
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #50 am: 10 September 2007, 16:53:42 »
"Basilisk" war österreichisch-ungarisches Minenschiff, gebaut 1902/03, würde also soweit passen. Mir war allerdings hierfür bisher ein Abbruchdatum von 1920 bekannt - aber so manches Schiff, das zum Abbruch verkauft worden ist, hatte ja noch ein langes Leben.
Da die Unterlagen zur KuK-Flotte bei meinem Vater stehen (er hat sie sich ja auch gekauft), hat jemand ein Vergleichsbild, um die Angabe zur Herkunft zu prüfen?

@ SchlPr.11: Danke für die mail!

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9987
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #51 am: 10 September 2007, 18:10:31 »
BASILISK

Kiellegung 01.07.1901
Stapellauf 28.11.1902
Fertigstellung 27.12.1902
Indienststellung 21.02.1903

314 t, 46 x7,9 x 5 m, 550 PSi

Neu ist mir, daß das Schiff an die Rumänen ging! Bisher war ich der Meinung, daß es 1920 an die Franzosen ging und abgebrochen wurde (siehe z.B. Aichelburg).

Mir ist leider nur einen einzige Aufnahme der BASILISK bekannt, die laut Baumgartner/Sieche von um 1900 - also wohl kurz nach der Indienststellung - stammt. Diese ist unglücklicherweise aus sehr achterlicher Sicht aufgenommen, die Walrückenback somit nicht eindeutig zu erkennen. Beide Masten und der Schornstein könnten stimmen, Boote passen nicht, ebenso wie Bullaugen und Heckform.
Diese Änderungen könnten aber natürlich nach der Indienststellung oder von den Franzosen durchgeführt worden sein.

Im Kriegsarchiv Wien existiert ein Plan des Schiffes der eventuell auch weiterhelfen könnte!
Hier wären KuK-Spezialisten gefragt: O L I V E R  :O<:    :-D

@KGVM
Darf ich fragen, um welche kuk Unterlagen es sich bei den Beständen deines Vaters handelt?
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9987
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #52 am: 10 September 2007, 18:22:12 »
So, ich habe bei Baumgartner/Sieche eine weitere Aufnahme der BASILISK gefunden, diesmal beinahe von querab!

Somit kann ich die Walback bestätigen, ebenso den vorderen Mast etwa auf Höhe Ende Back - allerdings fehlt hier der Podest!

Nach wie vor fehlen beide markanten Lüfterpaare, auch die Brücke dürfte massiv umgebaut worden sein. Im Original sind zwei Boote pro Seite in Davits mitgeführt worden und auch die Heckform geht mit dieser Aufnahme gar nicht konform!
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Ferenc

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 824
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #53 am: 10 September 2007, 21:42:02 »
Einfach super.
Das ist für die österr. Marinehistoriker sicher äußerst interessant, werde diese Info weitergeben. Komplett was Neues.

SchlPr11, ich bringe hiermit meinen allergrößten Respekt zum Ausdruck.
 :MG:

Grüße
Ferenc

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1582
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #54 am: 10 September 2007, 21:58:08 »
Vom SchlPr.11:
Ferenc, danke für Blumen. Konnte dabei auf meine gute Bibliothek und brauchbare Recherche bei lokalen Partnern zurückgreifen. Und auf das mein permanentes Interesse an solchen Themen. Ich bin auf die weitere Entwicklung gespannt.
Beste Grüße aus Rostock

Offline Kuestenjaeger

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1088
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #55 am: 10 September 2007, 22:36:49 »
Besten Dank auch von mir für die Leute,die bei dieser erneuten Aufklärung mitgeholfen haben! top


Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3753
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #56 am: 11 September 2007, 10:21:35 »
@ Peter:
Keine Sensationen, nur das übliche: aus dem Kopf erinnere ich mich an Aichelburg, Gogg, Greger, Martiny, Sokol und einiges über die Donauschiffahrt und -flottille. Eine Sammlung MGH war auch mal dabei, aber die liegt jetzt bei einem Neffen in Wien.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9987
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #57 am: 11 September 2007, 10:30:14 »
Danke für die Info, KGVM!  :MG:

Da geht mir nur der Martiny ab und einige frühe Ausgaben der MGH ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3753
Re: Schiffe der Donauflotille
« Antwort #58 am: 15 September 2007, 23:03:59 »
Hier ein Bild der "Aurora" im Jahre 1940: http://www.worldwar2.ro/images/content/srd_aurora_l.jpg
Die Seite enthält noch eine Reihe weiterer Fotos von rumänischen Schiffen des zweiten Weltkriegs, unter anderem auch von "Constanta": http://www.worldwar2.ro/arme/?section=21
Und ein Artikel über die Krim-Evakuierung mit Fotos: http://www.worldwar2.ro/arme/?article=776