collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe  (Gelesen 7536 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« am: 21 November 2016, 10:05:40 »
Hallo - ist doch auch mal ganz interessant solche Artikel zu lesen und festzustellen das es nicht nur bei der DM  Probleme gibt

Gruß - Achim - Trimmer
Link:  http://msn.com/de-de/nachrichten/politik/die-royal-navy-kastriert-ihre-kriegsschiffe/ar-AAkyt4o?li=BBqg6Q9&ocid=edgsp
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline ede144

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1045
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #1 am: 21 November 2016, 13:18:32 »
Endlich hätte der Seelöwe eine Chance zu schwimmen  :sonstige_154:

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2508
    • DOCK 5
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #2 am: 21 November 2016, 13:23:48 »
Interessant  top

Wie sieht das eigentlich bei uns aus? Haben unsere Einheiten nicht auch (noch) Harpoons an Bord?

Und ede hat Recht, wir sollten England umgehend erobern. Wenn nicht jetzt, wann dann?  :-D  :wink:

Unwissende Grüße

Sebastian

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 680
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #3 am: 21 November 2016, 13:30:46 »
Der Vergleich RN – bew.THW (See) hinkt. In den letzten 500 Jahren war die RN gezwungen in jeder Dekade mittels „Bomben und Granaten“  Menschen und Material zu vernichten. So gesehen ist sie nun nur noch teil einsatzbereit. Für das was die BRD auf See schickt war der Einsatz von Fernkampfwaffen, Waffen überhaupt in den letzten 60 Jahren nicht notwendig und es besteht z.Z.  auch nicht der geringste Anlass das sich das ändern wird. Für die anstehenden Aufgaben: Menschen aus dem Wasser ziehen, „Schleuser“ an der türkischen Küste und vor Afrika gefangen zu nehmen, gelangweilt vor dem Libanon zu kreuzen reichen Handfeuerwaffen, wenn überhaupt, füllig aus. Somit rostet Rakete und Geschütz vor sich hin und könnte doch an die Briten verscherbelt werden.  :sonstige_154:

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #4 am: 21 November 2016, 13:40:08 »
Sebastian -  :ROFL: Haben wir die Pläne von Seelöwe noch  :/DK: :ROFL:

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 680
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #5 am: 21 November 2016, 13:43:36 »
Aber Herr Trimmer !  Doch nicht mit der Bundeswehr  :sonstige_154: Da aktiviert man kurz die 100jährigen Veteranen der Home-Guard von Kent und der Drops ist gelutscht.   8-)

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15426
  • Always look on the bright side of Life
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #6 am: 21 November 2016, 14:03:06 »
Haben unsere Einheiten nicht auch (noch) Harpoons an Bord?
Aber ja .. und die, die keine hatten, sollen jetzt welche bekommen 8-)

wir sollten England umgehend erobern. Wenn nicht jetzt, wann dann?
Das sollte mit der vielfach vorhandenen WoW-Erfahrung ja kein Problem sein :O/Y
Welche Landungsschiffe gibt's denn da in der Palette ?  :wink:


Endlich hätte der Seelöwe eine Chance zu schwimmen
Hatte er schon (und genutzt) in der Bundesmarine : siehe
http://www.minenjagd.de/minenjagd/bilder/kl_319/m189_seeloewe.jpg

.. ganz interessant solche Artikel zu lesen
Die Qualität des Artikels kannst Du an der Behauptung messen, die RN habe im Jahre 1940 je (!) 19 Flugzeugträger und Schlachtschiffe und 335 Zerstörer gehabt.
1940 .. 19 Flugzeugträger ??  335 Zerstörer ?? Ich lach' mich kaputt :sonstige_154:

Haben wir die Pläne von Seelöwe noch
Da mußt Du 'mal bei der Scheepswerf van P. Smit jun. in Rotterdam nachfragen :wink:
Baunummer 552, i.D. als M 441 am 26.11.1942, in Dienst bei GMSA als M 205, bei der Bundesmarine i.D. 17.7.56 als Seelöwe (bis 1960) :-D (siehe o.g. Link)


... bew.THW (See) ..
Er kann's nicht lassen :-D

Somit rostet Rakete und Geschütz vor sich hin und könnte doch an die Briten verscherbelt werden.
Nö.
Raketen haben wir nicht (nur Flugkörper, den Unterschied setze ich als bekannt voraus) und vor der OTO 76 mm haben sich die Briten (nicht ganz zu unrecht) immer gescheut.

Gruß, Urs

« Letzte Änderung: 21 November 2016, 14:40:18 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 680
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #7 am: 21 November 2016, 14:20:33 »
Urs, mein Freund ! Da irrst du dich aber. Ich lese täglich in der seriösen Presse (Bild, Zeit, Welt , NZ , ND) und die lügt ja nicht: Rakete traf Krankenhaus in Halep. Russische Rakete , Rakete von IS abgefeuert und so weiter. Nix als Raketen. Da bin ich aber froh das die Deutsche Marine ( guck ma Urs ich kann es auch richtig !) kein Raketen sondern nur Flugkörper abschießen kann.  :sonstige_154: Dat war`s dann aber.  8-)

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15426
  • Always look on the bright side of Life
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #8 am: 21 November 2016, 14:29:46 »
moin, Bernd,

Deutsche Marine
top
na also, geht doch :-D

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Sarkas

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 316
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #9 am: 21 November 2016, 15:59:08 »
Was ich nicht verstehe: Ist der Betrieb eines Waffensystems wie der Harpoon so teuer? Ich glaube nicht, dass den Briten die Flugkörper ausgegangen sind und sie welche nachkaufen müssten.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18592
  • Carpe Diem!
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #10 am: 21 November 2016, 17:50:47 »
... bew.THW (See) ..
Er kann's nicht lassen :-D

Die Anzahl der Beiträge ist wirklich bemerkenswert für jemanden, der extra seinen Account hat löschen lassen, weil er hier nix mehr schreiben wollte.  8-)
Konsequent inkonsequent.  :-D
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2538
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #11 am: 21 November 2016, 18:19:47 »
Aha,

ich dachte mir schon, dass das Herr Langensiepen ist, aber schön es nun sicher zu wissen.
Viele Grüße

Carsten

Offline Redfive

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1254
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #12 am: 21 November 2016, 18:49:14 »
Carsten,

das weist du jetzt erst Sicher?
Ich hab dir mehr zugetraut.  :-P
Werft: Schwerer Kreuzer Prinz Eugen, Leichter Kreuzer Nürnberg

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 680
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #13 am: 21 November 2016, 19:04:15 »
Auf persönlich Ansprache darf ich ja mal was sagen: ..sag niemals nie.
 Und was stört an bew. THW (See) ? Hab durch den Verein 35 Jahre gutes Geld verdient aber schon damals nie einen Hell daraus gemacht, dass eigentlich durch ihn nur vielfach unnütz Geld vernichtet wird.  Denke nach Jahrzehnten beruflichem Kontakt mit dem BWB , jetzt wohl Baa... , den Herren der Bauaufsicht, den Herrn und Damen der DM auf ihren schwimmenden Kampfgerät, ich kann mir ein Urteil erlauben. Aus dem Handelsschiffbau kommend, war es schon ein neue Erfahrung, wie mit unseren Steuergeldern umgegangen wurde. Als Beispiel allein schon was ich so erleben konnte bei den vergeblichen Versuch in den 90zigern eine Plattform für die anstehenden Aufgaben ins Gespräch zu bringen, war entlarvend genug. Nur nix neues. Laßt uns mal so weiter machen wie bisher. Von F123 bis heute werden die Dinger immer größer , immer teurer, die Aufgaben aber immer bescheidener. Trauerspiel F125, wer  es nicht weiß glaubt es kaum, das dies Ding das Ergebnis Überlegungen der Art war, der Weltkrieg findet nicht mehr statt, jetzt bedroht uns der Terrorismus.  Also nahm man die F124 und vergrößerte sie in Hinblick auf ...ja auf was denn ?   . Bisher jedenfalls konnte mir keiner erklären,. was bei der gegenwärtigen und wohl auch zukünftigen politischen Führung in diesem Land man mit F124, F125 u.sw. eigentlich vorhat. Das Primat der Politik hat ja wohl immer noch Gültigkeit.  Großkrieg gegen Russland ( die drehen uns den Gashahn ab ) China ? Die stoppen jeglichen Export. Kann mal hier mir jemand sagen: Wo ist der potenziale Gegner für dieser Streitmacht. Wo ist das Staatsvolk das solch Krieg ( und das wäre einer ) auch nur im Ansatz mitträgt ? Ich bin kein Pazifist, wenn schon Marine, dann auch mit Fahrzeugen die für die angedachten Aufgaben benötigt werden. Bisher jedenfalls waren die Einsätze der DM(!) reine Feigenblattaktionen der deutschen Politik um in der Oberliga mitspielen zu können. Leute aus dem Wasser ziehen benötigt kein Boot mit ein paar hundert Mann Besatzung und hohen Betriebskosten. Das geht besser und billiger, die privat Retter zeigen es. Berlin hatte Zeit genug passendes zu chartern und gut zu bezahlen. Das das Libanon Abenteurer ne reine Show ist ja nun auch durch unsere Medien bestätigt worden. Ähnlich das vor Afrika oder an der türkischen Küste. Alles Aufgaben die eine Küstenwache durchführen könnte. Man darf da ja wohl die  Meinung  haben oder habe ich mich hier staatskonform zu verhalten ? War`s das?
« Letzte Änderung: 21 November 2016, 22:42:12 von beck.Schulte »

Offline Torpedo

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1533
    • http://www.swingin-bohemians.de
Re: Die Royal Navy kastriert ihre Kriegsschiffe
« Antwort #14 am: 21 November 2016, 19:16:37 »
Die Briten sind ja eh nur noch eine Lachnummer...
Uli "Torpedo"   [WoW Nic: Torpedo_uas]

"Man muss seine Geschichte kennen, um nicht die gleichen Fehler zu wiederholen"

Restaurierungsbericht des SEELÖWE, 20er Jollenkreuzer Baujahr 1943
http://facebook.com/r167seeloewe