collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: "Dorpat", Mannschaftsliste  (Gelesen 2635 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klaushh

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
"Dorpat", Mannschaftsliste
« am: 08 Februar 2014, 21:44:12 »
Moin, moin!

Die "Dorpat" (ex britisch "Dido"?) wurde 1942 als Versuchsschiff beim Sperr Versuchs Kommando eingesetzt, sank am 11.4.43 auf Aarhus-Reede nach Minentreffer, wurde sofort gehoben und 5.1943 wieder in Dienst gestellt (als Transporter und Beischiff). am 3.5.45 sank sie nach Bombentreffer im Langeland Belt, im selben Jahr gehoben und ging an GB zurück.

Lt. Auskunft ihres Kapitän Lassen, mit dem ich Anfang der 90-er Jahre noch telefoniert habe, fuhr das Schiff unter Reichsdienstflagge.

Als Anlage die zweiseitige Mannschaftsliste vom 23.11.1944 (Flohmarktfund). Auffallend darin, dass die "Dorpat" zu diesem Zeitpunkt (noch) als Versuchsschiff bezeichnet wird.

Gruß
klaushh


PS an Moderator: falls der Beitrag besser in ein anderes Board passt, bitte umhängen.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5670
    • Chronik des Seekrieges
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #1 am: 08 Februar 2014, 22:30:40 »
Hallo klaushh,

schön, dass Du diesen Fund hier einstellst.

 :MG:

Darius

Offline Hubertus

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 597
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #2 am: 09 Februar 2014, 02:00:11 »
Hi Klaushh,

Can I use the DORPAT crew lists for Kriegmarine HMA crew listing.

Cheers Herb.
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------

Offline klaushh

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 205
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #3 am: 09 Februar 2014, 12:25:25 »
Moin, moin Herb,

of course you can use it!

Deswegen habe ich die Kiste ja auch eingestellt.

Leider bestand der Flohmarktfund nur aus diesen beiden Seiten ohne irgendwelche weiteren Hinweise.

Der Kapitän Walter Lassen sagte mir zu Beginn der 90-er Jahre noch, dass die "Dorpat" wohl als Prise in Rotterdam genommen wurde. Bei dem Bombenangriff am Nachmittag des 3.5.45 habe es mehrere Tote auf dem Schiff gegeben.

Gruß
klaushh

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7279
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #4 am: 09 Februar 2014, 14:49:27 »
Hallo zusammen,

leider kann ich meinen eigenen genauen Lebenslauf der DORPAT ex britisch DIDO nicht öffnen.

Dafür nun gleich drei Auszüge aus anderen Aufstellungen in welche meine Prisenangaben größtenteils eingearbeitet wurden:


Abert:

0323.) ss  DIDO    DKGF
 27.9./Oktober 1920 Dunlop, Bremnar & Co. Ltd., Port Glasgow  (315)
 3535/2134  10015/6045  5000
 94,1413,778,73 m
 3fE 533x914x1574/991    1600  2  14,77  785
 Bremnar & Co. Ltd., Pt. Glasgow    34
 (27.6.1941) "Dido", ex englisch, 24.6.1940 in Brest (18.6. hier selbstversenkt) im Trockendock durch die Deutschen aufgebracht, war im Mai 1940 bei Ushant im Nebel gestrandet. 1941 Kriegsmarine Netzsperrverb. (12.5.1941). Deutsches ReichAdmiral der KMD (Leth & Co.), Hamburg (DEU). 13.8.1941 "Dorpat" Versuchsschiff/Sperrvers. Komm. 11.4.1943 auf Aarhus Reede nach Minentreffer gesunken. 12.5.1943 geborgen, repariert  und i. D. 1.9.43. 11.2.1944 im Hafen von Aarhus nach Sabotage gesunken, geborgen und seit 22.2.1944 Reparatur in Aalborg. 3.5.1945 im Langeland Belt/nahe Nyborg nach Bombentreffer englischer Flugzeuge vom Special Anti Shipping Squadron 236 und 254 gesunken, 1945 geborgen und 3.8. zur Wracksammelstelle Heikendorf. 1946 nach Bergung vom alten Eigner abgelehnt, 1949 an Finnland weitergegeben, 2.4.1949 an Abo und nach Reparatur "Leila".


Gröner:

Dorpat ( . .20) brit. S/S Dido; 19.. deutsche Prise; 12.5.41 Netzsperrverband; 8.41 Versuchsschiff Dorpat; SVK; 11.4.43 + Aarhus-Reede / Mine; Aufbauten über Wasser; 12.5.43 (,rep.; 1.9.43 erneut i.D.; 11.2.44 + Aalborg-Hafen / Sabotage; (, rep.; 3.5.45 + Langeland-Belt/FliBo / / 1945 (, zur Wracksammelstelle Heikendorf; nach 3.46 re, rep.; 1949 brit. Leila; 9.63 br Finnland.


Boie:

D  DORPAT  20/3535  Leth & Co, Hamburg     DKGF
18. 6. 40 in Brest als brit. Dampfer "Dido" selbst versenkt
12. 5. 41 nach Hebung als Versuchsschiff für SVK in Dienst
11. 4. 43 vor Aarhus Minentreffer, 12. 5. 43 gehoben, Reparatur bis 1. 9. 43
11. 2. 44 in Aarhus durch Sabotage beschädigt, März 44 Reparatur in Aalborg
3. 5. 45 vor Nyborg durch Luftangriff gesunken
1946 nach Bergung in Kiel, Aug. 1948 verkauft an Finnland, "Leila"



Gruß


Theo

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7279
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #5 am: 11 Februar 2014, 12:03:20 »
hier der zwar auch nicht junge Lebenslauf der DORPAT.

Fotomäßig sieht es nicht so gut aus.

Gruß


Theo



D DIDO GDTM 3554 BRT; dt. DORPAT DKGF 3535 BRT

1920: Erbaut durch Dunlop, Bremner & Co., Glasgow   Bau-Nr. 315


1920,Okt. : In Fahrt als DIDO für die Ellerman Lines Ltd., Hull ( Mgrs. Ellerman & Papayanni Lines Ltd. )
1940: Durch die britischen Regierung ( O. H. M. S. )  gechartert.
Mai: Im Nebel bei Ushat gestrandet und nach der Abbergung in Brest eingebracht.
18.Juni: Dort im Trockendock liegend vor den anrückenden deutschen Truppen gesprengt und verlassen.
24.Juni: Von der neuerrichteten Hafenüberwachungsstelle Brest zur Prise erklärt.
Aug.: Umbau vom Marinearsenal Brest für das „ Unternehmen Seelöwe “ begonnen.
10.Sept. : Der Seetransportchef z.b.V. stoppt die Ausrüstung und bestimmt DIDO als Materialreserve.
12.Nov. : Vom Prisenhof Hamburg zur Verwendung frei gegeben.
1941,20.Feb. : Im Rahmen der Hafen - Auflockerung vom Hafenkommandanten Brest bei Bedarf in fünf Tagen fahrbereit gemeldet.
25.April: Schiff vom Prisenhof Hamburg als gut Prise eingezogen.
12.Mai: Der vom Westraum in Überführung befindliche Dampfer wird von der KMD Hamburg für dringende Netzspeeraufgaben erfaßt.
8.Juni: In Hamburg eingetroffen.
11.Juni: Im Hansa – Hafen liegend von Leth & Co., Hamburg in Betreuung genommen.
13.Juni: Die Reederei Leth & Co. wird gebeten den im Hansa- Hafen liegenden Dampfer in Bereederung zu nehmen.
24.Juni: Nach notdürftiger Herrichtung zum Netzsperrverband Kiel ausgelaufen.
27.Juni: Im SSR Hamburg für das Deutsche Reich – Admiral der KMD Hamburg als DIDO eingetragen.
1.Juli: Namensänderung von der KMD Hamburg in DORPAT befohlen.
8.Aug. : Vom Netzsperrverband an die KMD Hamburg zurück gegeben.
13.Aug. : Dampfer in DORPAT umbenannt.
14.Aug. : Im SSR Hamburg als DORPAT eingetragen.
15.Aug. : Für Versuche und Erprobungen an Minenzündgeräten dem Sperrversuchskommando zugeteilt.
1942,4.Jan. : Kurzzeitig der E.M.G. ( Entmagnetisierungsgruppe ) Kiel übergeben.
8.Jan. : An KMD Hamburg zurück.
22.Jan. : Als Versuchsschiff an das Sperrversuchskommando Aarhus übergeben.
1943,11.April: Auf der Reede von Aarhus durch britische Luftmine gesunken.
12.Mai: Das noch mit den Aufbauten aus dem Wasser schauende Schiff wird gehoben. 
Juli: Während der Reparatur zum Ziel- Werkstatt- und Depotschiff umgebaut.
1.Sept. : Neu in Dienst gestellt.
1944,11.Feb. : In Aalborg durch dänische Widerstandskämpfer mit Haftsprengladungen versenkt.
März: Nach Notreparatur in Aalborg mangels Bewachungsmannschaften zur Endreparatur nach Stettin verlegt.
1945,3.Mai: Durch britische Flugzeuge ( Beaufighters der Special Antl Shipping Squadron 236 und 254 ) im Langeland – Belt mit Raketen angegriffen und bei Nyborg auf Pos. 54.31 N – 10.11 E versenkt.
Herbst: Im britischen Auftrag gehoben und nach Kiel eingeschleppt.
3.Aug. : Zur Wracksammelstelle bei Heikendorf verlegt da die Ellerman – Reederei die Rücknahme des Schiffes ablehnt.
1948,Aug. : Verkauf des Schiffes an Rudolf W. Rastedt, Abo.
1949,2.April: In Abo eingeschleppt und nach Reparatur als LEILA in Fahrt gekommen.
1959,Nov. : Nur noch als Lagerschiff in Finnland verwendet.
1963, Ende: In Finnland abgewrackt.

Erstfassung: 28.09.20001 Änderungen: 00.00.01 © Th. Dorgeist, D 48291 Telgte, Klingenhöhe 50 Stand:06.10.2001



 
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Hubertus

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 597
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #6 am: 13 Februar 2014, 08:58:43 »
Can someone help me with F-Stand D-antr.
What do dates mean for Verh. und Led.

Dank Herb.
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15426
  • Always look on the bright side of Life
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #7 am: 13 Februar 2014, 10:14:09 »
hi, Herb,

F-Stand = Familienstand (family status)
Verh. = verheiratet (married)
Led. = ledig (bachelor)

D-Antr. = Dienstantritt (date of joining the unit)

It's a little bit confusing, but the entries in the first two lines  "Verh." and "01.07.44" do not belong together.

There are two title lines in a column and two entries for each person, the respective upper and lower title and entry are corresponding.

greetings, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4133
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #8 am: 13 Februar 2014, 10:17:34 »
Hi Herb,
I think
F-Stand means "Familienstand" verheiratet-ledig/ married-single
D-Antr , means "Dienstantritt" , the Date has no relation to "F-Stand"

Grüsse
Beate
Edit, da war Urs schneller  :-)
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Hubertus

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 597
Re: "Dorpat", Mannschaftsliste
« Antwort #9 am: 13 Februar 2014, 12:50:50 »
Thanks very much Urs, und Bettika61.

Cheers Herb. :-)
There are no roses on a sailor's grave
No lilies on an ocean wave
The only tribute is the seagull's sweeps
And the teardrops that a sweetheart weeps


--------------------------------------------------------------------------------