collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kadetten auf dem Bord 'Schleswig-Holstein' (September 1939) und ihre Schicksale  (Gelesen 17385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hagelsberger

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 8
    • jandaniluk.pl (PL/ENG/DE)
Liebe Forumteilnehmer,

seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit der Militärgeschichte des Freien Stadt Danzig (1920-39) und dann der Danziger Garnison in den Jahren des Zweiten Weltkrieges (mehr darüber finden Sie u.a. auf dem zweisprachigen Website: www.garnison-danzig.pl).

Ich möchte Ihnen um etwas fragen.

Das wissen wir doch alle – auf dem Bord des Linienschiffs ‘Schleswig-Holstein’ waren auch die Kadetten. Ich gewinne aber den Eindruck, dass man im Literatur dieses Faktum zu einfach… vergisst oder ‘überspringt’.  Währenddessen mindestens einen von diesen Kadetten, nämlich wohlbekannte Politik Gerhard Kienbaum (Mitbegründer der FDP), war in der Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Marine und wurde damals zum Ingenieur-Offizier ausgebildet. Er studierte Kriegsschiffsbau an der Technischen Hochschule zu Danzig, als Mitglied der Danziger Fähnrich-Kompanie der Kriegsmarine (später: Hochschulkommando der Kriegsmarine).  Deshalb interessiere ich mich für Kienbaums Lebenslauf, eigentlich suche ich nach seinen Erinnerungen oder andere, sogar die kleinste, Hinweise über seine Zeit und Aufenthalt in Danzig.

Und hier komme ich endlich zur Sache. Könnten sie vielleicht mir helfen und sagen, was ist mit anderen Kadetten aus dem Bord von ‘Schleswig-Holstein’ geschehen? Haben sie darüber irgendwas etwas gelesen? Kennen sie anderen Namen…? Soweit habe ich darüber gar nichts in den polnischen und deutschen Archiven gefunden. Ich bin einfach neugierig, ob auch andere Kadetten, die sich im letzten Augusttagen des Jahres 1939 in Danzig befanden, ihre Marineausbildung in Danzig verbunden haben…? Sind sie an der Danziger Bucht geblieben oder…?

Ich würde dankbar für jede Hinweis. Und entschuldige ich mich für alle Fehler, die ich (wahrscheinlich) gerade getan habe ;)

Beste Grüße aus der Ostseeküste,

Hagelsberger aus Danzig
www.garnison-danzig.pl

Offline Arche

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 533
Hallo Herr Hagelsberger,

ich kenne leider nur einen Kadetten der 1939 als Kadett auf der "Schlesien" war. Maximilian Coreth und den finden Sie hier.
http://historisches-marinearchiv.de/projekte/crewlisten/ww2/ergebnis.php
Er war wohl aber erst ab dem 1.11.39 bis 30.4.1940 dort kommandiert.

Herzliche Grüße

Heinz-Jürgen

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1860
Hallo,
Kadettenoffizier zum zeitraum des Kriegsbeginns (und noch einige Monate länger) war Karl-Friedrich Merten, der spätere EL- Träger der U-Bootwaffe.
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
Das nun laesst sich mit relativ wenig Aufwand herausbekommen. Die Kadetten, die da anstatt auf Auslandsausbildungsreise in die Karibik zu gehen nun Kriegmarsch fuhren, waren Kadetten der Crew 1938, “Grossdeutschland”. Es gehoerte zum guten Ton von der Ausbildungsfahrt ein Reisebuch zu verfassen. Das ging im Kriege natuerlich nur maessig gut aber zumindest die Schleswig-Holstein und die Emden Fahrer der Crew 1938 haben das noch zustande gekriegt. Es gibt also ein schones, leinengebundenens Buch “Schleswig-Holstein Crew 38”; A4, 151 Seiten dick. Da stehen die alle drin, fast jeder mit Photo, meist mit Heimatanschrift und einem Spruch dazu. Auch aufgefuehrt mit Photo die Ausbildungsleutnants und ihre Korporaele.

Der Krieg ging fuer die “Grossdeutschland” nicht grad ungetruebt los. Der Kadett Gotthold Petersen verstarb infolge Verwundungen, die er bei der Beschiessung der Westerplatte erlitten hatte.

Auch das Crewbuch, der Crew 1938, welches nach dem Abschluss der Marineschule verfasst wurde, gibt neben den Passphotos die Kommandierungen waehrend der Ausbildung; Ausbildungskompanie, welches Segelschulschiff, welcher Schulkreuzer an. 

Zu Danzig mag spaeter kaum eine Verbindung bestanden haben. Nach dem Einsatz auf dem Schulschiff Schleswig-Holstein ging es nach Flensburg an die Marineschule und von dort aus dann an Fronten auf dem ganzen Erdball.

Wieviele von den 19 Bau-Kadetten auf Schleswig Holstein zum Studium von Flensburg an die Hochschule Danzing gingen, weiss ich leider nicht.


Schliesslich gibt es zwischen den Kadetten der Crew 38 und Danzig natuerlich noch die eine oder andere ddirekte Verbindung: Rudolf Kabath, Gerhard Falow & Werner Peters geben Danzig als Heimatort an.

Ufo

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
moin,

... Rudolf Kabath
ein Fregattenkapitän dieses Namens war 1973/74 Lehrer im Fach Militärgeschichte an der Marineschule Mürwik.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
Das sollte der selbe sein. Im Buch "25 Jahre Crew 38" heist es zu Rudolf Kabath, dass er nach einem Studium der Erziehungswissenschaften, Literatur und Geschichte in Hamburg im Jahre 1956 in die Bundesmarine eingetreten sei.

Als sein Heimatort wird in dem Buch noch Danzig Oliva angegeben.

Ufo

Offline FAlmeida

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 38
Diese Kadetten der Crew 38 am Bord «Schleswig-Holstein» in September 1939

Düppel, Martin Heinrich
Gudenus, Karl-Gabriel Graf von
Hoffmann, Erich-Michael
Neumann, Hermann

Grüße
Fernando

Offline Stichling

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 130
Hallo Ufo !

 Gibt es äquivalent dazu auch so eine Crewliste der "Schlesien", ich suche den Ausbilder, Hermann Schäke Rang ? Er war in jener Zeit an Boed der Schlesien.

Viele Grüße, Stichling


Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
Hallo Ufo !

 Gibt es äquivalent dazu auch so eine Crewliste der "Schlesien", ich suche den Ausbilder, Hermann Schäke Rang ? Er war in jener Zeit an Boed der Schlesien.

Viele Grüße, Stichling

Leider nein. Soweit ich weiss sind die beiden Reisebuecher von der Crew 38 von den Schulschiffen Schleswig-Holstein und Emden nahezu die letzten Ausbildungsreisebuecher, die noch erstellt wurden. Die Schlesien Crew hat offenbar kein Buch zusammenbekommen. Ein Teil der Crew XII/42 hat es dann noch zustande gebracht ein Buch von der Ausbildung auf Prinz Eugen zu erstellen aber damit hat es sich dann auch – oder besser – mehr hat sich bisher gemeinsam mit Marineschule, MOV und U-Bootarchiv nicht auftun lassen.

Die beiden vorhergehenden Schlesien Buecher von den Crewen 37a und 37b geben jeweils nur die Ausbildungsleutnante mit Bild und Namen an. Das im oeffentlichen Vertrieb erschienene Buch “Ausbildungsreise des Linienschiffes Schlesien nach Westindien vom 29. Oktober 1938 bis 9. März 1939”, Stalling Verlag gibt eine Mannschaftsliste an. Dort erscheint er nicht. Offenbar wurde er also eh erst fuer die Ausbildung der Kadetten von Crew 38 auf Schlesien kommandiert.

Sorry!
Ufo

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
Die Kadetten der Crew 38 auf Hochbordpanzerschiff Schleswig Holstein:

(bedaure: ich bekome manchmal Formatierungsprobleme mit Umlauten; daher hier ausgetippt mit Kommentaren.)

1. Wache:

Dieter Andresen
Rudolf Arndt
Karl Behle
Karl-Norbert Belz
Kurt Bolz
Rudolf Braumann
Justus Cornelius
Helmut Elbert
Gustav Fricke
? Gosz (hier Deutsch zs)
? Heckmann
Peter Huebsch (hier u-umlaut)
Rudolf Kabath
Karl-Ernst Kaiser
Alfred Kaminski
Fritz Karpf
? Koch
Wolfgang Komorowski
Joachim Kuhlmann
Walter Kuehn
Hans-Herbert Lohmann
Bruno Mager
Erhard Reinhold
Harald Muhs
Hans Werner Neurath
Peter von Rottbeck
Gerhard Palmgren
Adolf Pistor
Werner Rieck
Fritz Skrodzki
Hans Stockey
Ulli Toermer (hier oe nicht Umlaut)

2. Wache (die mochten ihre Vornamen wohl nicht. Ich hab grad keine Lust die ohne Vornamen mit dem Crewbuch abzugleichen.)

Balduhn
Bartholomaeus (hier a-umlaut)
Boehme (kein umlaut)
Boulanger
Bueschel (u-umlaut)
Buschmann
Dankwarth
Doege (kein umlaut)
Eddelbuettel (u-umlaut)
Erdmann
Falow
Fischer
Foerster (o-umlaut)
Fuhrmann
Geszner (deutsch sz)
Grau
Graf v. Gudenus
v. Hennecken
Keiser
Kmoch
Kosbab
Krause
Lemke
Mueller (u-umlaut)
Neeb
Peter
Raabe
Rahn
Reddig
Richter
Schaefer (a-umlaut)
Schunck

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
4. Wache

Erdfried Alsen
Per Ole Astroem (o-umlaut)
Heinz Blischke
Hans-Kurt v. Bremen
Ohm Bruendel (u-umlaut)
Gerd Freiherr v.  Buchberger-Eliatscheck
Hans Clawiez
Herbert Daniel
Heinz Dewin
Hans-Guenther Diehl (u-umlaut)
Rolf Dittweiler
Martin Duppel
Walther Ehrhardt
Joachim-Friedrich Geisler
Ernst Siegfried Grosz (deutsch sz)
Juergen Harms (u-umlaut)
Siegfried Heims
Fritz Hein
Werner Herrmann
Ernst Hildebrandt
Hippo Hill
Kurt von Hoff
Erich Hoffmann
Peter Hornborstel
Erich Jewinski
Wolfgang (genannt Nusz) Kern
Rolf Ruediger Methling (u-umlaut)
Fritz Paschen
Hans Helmut Poeschel (kein umlaut)
Horst Roessel (o-umlaut)
Rudi Strait
Heinrich Weber

3. Wache (warum nur in dieser Reihenfolge ?!) “Ueberwasser”

Horst Apel
Tassilo v. Ambrozy
Werner Backhaus
Heinz Buhl
Heinrich Breyer
Karl Heinrich Feusel
Karl Heinz Griese
Karl-Heinz Jann
Klaus Istensee
Erich Juckisch
Herbert Kraft
Hans-Joachim Klimeck
Otto Liebetrau
Heinrich Moeller (o-umlaut)
Gerhard Muske
Hermann Neumann
Hans-Walter Pahl
Gerhard Petermann
Rudi Schlueter (u-umlaut)
Manfred Schmidt
Guenther Schramm (u-umlaut)
Karl-Heinz Setzepfand
Georg Wchholz
Edmund Weilandt
Arno Zagatowski
Konstantin Metz
Gotthold Petersen (gefallen)

3. Wache “Unterwasser”

Hans Buch
Eckhard Friedrich
Karl-Heinz Groszkurth (deutsch sz)
Karl Heilmann
Hermann Hesse
Harald Locknert
? Merkt
Werner Peters
Hans Ritter
Reiner Thiesz (deutsch sz)
Fritz Zoller

1. Ing. Kadettenzug

? Adam
? Becker
? Fuest (kein umlaut)
Gerhard Hagens
? Haeuszler (grosserBahnhof: a-umlaut und deutsches sz)
? Junge
Wolfgang MEckbach
? Meyer
? Munz
? Pieper
Hans Reese
? Neunner
? Turk
? Schrode

2. Ing. Kadettenzug

Kurt Druschel
Wolfram Ahrens
Hans Ehlen
Hermann Goetze (o-umlaut)
Walter Heller
Rudolf Heymann
Helmut Juergens (u-umlaut)
Guenter Klemz (u-umlaut)
Wolfgang Meyer
Kurt MIchaelis
Kurt Ploida
Hans Schwarz
Dietrich Warringsholz
Heinz Rahn

Baukadetten

Wilfried Delveaux
Hermann Dietmar
Werner Goedecke
Friedhelm Hinz
Wolfgang Wilhelm Kaiser
Gerhard Kienbaum
Joachim Kuck
Hans Koch
Gerhard Plath
Karl Otto Reiter
Hans Joachim Richter
Ernst Schimke
Otto Seebold
Benno Solte
Guenther Schmedding (u-umlaut)
Walter Toder
Hans Heinrich Wey
Walter Zeiller
Karl Gelsdorf

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
Tippfehler bitte ich zu entschuldigen und anzumerken.
So Bedarf besteht, kann ich gern in einem Musseaugenblick mal die fehlenden Vornahmen nachtragen.

Ufo

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1721
Nicht preiswert aber wer die Erlebnisse der Kadetten auf ihrer so ganz, ganz anders gelaufenen Auslandsausbildungsreise gern selbst nachlesen moechte:

Hier
http://www.ebay.de/itm/Crew-38-Schleswig-Holstein-Kadettenzeit-vom-28-Juni-bis-15-Oktober-1939-Marine-/251274250380?lgeo=1&clk_rvr_id=481333600446&vectorid=229487
hat es eine Ausgabe des Reisebuches.

Spannend, informativ - ein schoenes Stueck Zeitgeschichte.

Ufo

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
moin,

Balduhn, Blischke, von Bremen, Hein, Muhs, Palmgren kenne ich als U-Boot-Kommandanten.

Ulrich Toermer war Schnellbootkommandant.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1860
Hallo,

http://www.uboat.net/men/commanders/crews.html?crew=38 zeigt die Kommandanten der U-Bootwaffe, die aus der Crew 38 stammen. Viele davon sind aber auf der "Emden" und "Schlesien" gefahren.
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner