collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)  (Gelesen 5177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« am: 25 Oktober 2010, 14:04:06 »
Liebe Mitglieder des Forums,

Ich bin auf der suche nach Bibliografie, Fotos und allgemeine bzw. detaillierte Informationen über den bulgarischen Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET), sowie über den ersten Besitzer, die „Compagnie Fraissinet“, als auch über den letzten Besitzer, die Firma „Commerciale Bulgare“.

Das Schiff mit Kohlen beladen wurde am 23 Dezember 1943 vor Mudros (Lemnos - Griechenland) von dem britischen U-Boot HMS SPORTSMAN versenkt.

Ich besitze eine Kopie des KTBs des Seeko LEMNOS wo der Bericht über die Versenkung des Schiffes eingetragen ist.

Da das Wrack von unsere Gruppe entdeckt wurde und die Planung für eine eventuelle Expedition zum Wrack zur Zeit diskutiert wird wäre jegliche Hilfe, die den historischen Diskurs unterstutzen kann, völlig willkommen.

Hier sind die Daten des Dampfers aus dem Miramar Ship Index, sowie ein Foto aus dem Auktionshaus „Delcampe“ des Schwesterschiffes S/S FELIX FRAISSINET.
       
Name: BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET bis 1934)
Typ: Cargo ship
BRT: 3.823
Länge: 107,7 Meter
Breite: 14,2 Meter
Geschwindigkeit: ca. 12 Knoten
Gebaut von der Firma „Provence“ in Port de Bouc, Frankreich
Fertig gestellt im April 1914


« Letzte Änderung: 25 Oktober 2010, 14:16:57 von Dimitris Galon »

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9981
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #1 am: 25 Oktober 2010, 17:50:37 »
... hier die Lloyds-Daten 1932 bzw. 1944
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3746
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #2 am: 25 Oktober 2010, 18:04:46 »
Vorsicht, ich bin zwar nicht ganz sicher, aber die "Balkan" hat wohl keine Tormasten.
Hier ein Bild aus Burgas mit einem Schiff, das vermutlich die "Balkan" ist.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #3 am: 25 Oktober 2010, 18:27:48 »
Vielen Dank an euch beiden.

@ Peter K.

In dem LRS 1944-45 steht folgendes eingetragen:

"LZDE D.F.  Fitted for oil fuel 2296"

Ich nehme stark an dass es uns sagen will dass der Dampfer umgebaut wurde um flüssiges Öl zu transportieren, wahrscheinlich 2.296 Tonnen.
Liege ich falsch?

Hast du eine Ahnung was die Buchstaben LZDE D.F. bedeuten?

@ kgvm

Ich sehe das mittlere Schiff als die BALKAN. Das meinst du auch oder?

Gruß
DG 

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3746
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #4 am: 25 Oktober 2010, 18:46:43 »
Ja.
Fitted for oil fuel heißt lediglich, daß das Schiff Ölfeuerung hat.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 9981
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #5 am: 25 Oktober 2010, 19:00:32 »
LZDE = internationales Rufzeichen
2296 = NRT
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #6 am: 25 Oktober 2010, 19:02:49 »
Ja.
Fitted for oil fuel heißt lediglich, daß das Schiff Ölfeuerung hat.

Danke

Es heißt also dass die BALKAN nicht Kohle sondern Öl transportiert hatte.
Deswegen wurde also das Schiff so streng geschützt, wie Carlheinz Vorsteher in seinem Buch "Auf verlorenem Posten" berichtet.

Ich habe raus gefunden was die Buchstaben LZDE bedeuten. Es handelt sich um den so genannten "owner code". LZDE stand für die "Societe Commerciale Bulgare de Navigation à Vapeur"

Gruß
DG

P.S.

@ Peter K.

Danke Peter,
ich habe es gelesen nachdem ich gepostett hatte.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3746
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #7 am: 25 Oktober 2010, 22:27:49 »
 :? Wie kommst Du darauf, daß die "Balkan" Öl transportiert hat? Auch ein mit Öl gefeuertes Schiff kann Kohle transportieren!
Im übrigen möchte ich nicht einmal ausschließen, daß die "Balkan" im Krieg wieder auf Kohlefeuerung zurückgebaut wurde, um Öl zu sparen. Lloyd's hätte das vermutlich nicht erfahren.

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3388
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #8 am: 25 Oktober 2010, 22:45:54 »
Moin moin,

die "Balkan" hatte laut Seetra 2200 to Kohle beim Untergang an Bord. Durch den Verlust des Schiffes herrschte in der Ägäis 'ne Weile Bunkerkohlenmangel. Nur durch den sofortigen Einsatz einiger Motorsegler (Kümos) aus dem Schwarzmeer via Bosporus konnte der Mangel etwas gelindert werden.
Von der bulg. Besatzung wurden 3 Mann vermißt.

Grüße
René

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #9 am: 26 Oktober 2010, 10:03:19 »
:? Wie kommst Du darauf, daß die "Balkan" Öl transportiert hat?

Mea culpa Klaus-Günther. Ich habe es falsch verstanden obwohl ich bereits im Vorstehers Buch gelesen hatte dass die BALKAN mit einer Ladung Kohlen aus dem Schwarzen Meer kommend in der Bucht von Mudros Zuflucht suchte.

@ Zesrtörerfahrer

Vielen Dank René 

Offline maurice voss

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 302
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #10 am: 26 Oktober 2010, 11:12:26 »
Guten Tag,

Im Anhang befindet sich ein Foto der LOUIS FRAISSINET, welches ich von einem französischen Freund erhalten habe.

MfG

Maurice

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #11 am: 26 Oktober 2010, 11:25:15 »
Danke Maurice!!! Auch an deinen Freund weiter geben  :-)

Ein Vergleich mit dem Foto des Schiffes in Burgas (s. kgvm´s post) zeigt dass die Brücke völlig identisch ist.  top
Also ich gehe davon aus dass auf dem Burgas-Foto die BALKAN abgebildet ist.

Gruß
DG

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #12 am: 03 Juli 2014, 18:39:13 »
Nach sechsjähriger Forschung in den historischen Archiven und einjähriger Feldforschung, waren wir in der Lage das Wrack des bulgarischen Passagierdampfers BALKAN am 11. Juni 2014 zu betauchen.

Die BALKAN wurde im Jahr 1914 in Chantier et Atelier de Provence, Port-de-Bouc Frankreich, als der französische Passagierdampfer LOUIS FRAISSINET gebaut. Das Schiff, welches 3.838 BRT und 107,7 Meter lang war, gehörte zur 1788 gegründeten französischen Reederei Cie. Marseillaise de Navigation à Vapeur - Fraissinet & Cie., Marseilles. Im Jahr 1934 wurde das Schiff von der bulgarischen Reederei Société Commerciale Bulgare de Navigation à Vapeur, Varna, abgekauft und in BALKAN umbenannt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die BALKAN von der bulgarischen Regierung, zusammen mit den Dampfer BOURGAS, CHIPKA, KNYAGUINYA MARIA LOUISA, RODINA und VARNA, an die deutsche "Kriegsmarine" gechartert die das Schiff als Kriegstransporter im östlichen Mittelmeer einsetzte.

Am 23.12.1943 als die BALKAN sich im Geleit befand, welches von der TA-15 (ex ital. FRANCESCO CRISPI) eskortiert war, wurde von dem britischen U-Boot HMS SPORTSMAN (Lt. Richard Gatehouse DSC, RN) mit einem Dreifächer südlich der Insel Lemnos, Griechenland, torpediert und versenkt. Der Dampfer war mit 2.200 Tonen Kohle beladen die für die Piräus-Bunkerkohlen bestimmt waren.

Das Wrack der BALKAN liegt bis heute aufrecht auf sandigem Boden in einer Tiefe von 98 Metern, ist gut erhalten und befindet sich in einem hervorragendem Zustand. Die Bewaffnung des Schiffes ist noch erhalten sowie die Ladung und alle sämtliche Strukturen der Aufbauten.

Die BALKAN ist der einziger noch existierende historische bulgarische Dampfer in der Ägäis, der von der "Kriegsmarine" für viele Kriegsoperationen verwendet wurde. Wir waren die ersten die nach 100 Jahren von ihrem Bau und 71 Jahren von ihrer Versenkung die BALKAN besuchten. An dieser Stelle muss ausdrücklich erwähnt werden, dass das Wrack von uns mit dem entsprechenden Respekt angenähert und behandelt wurde!

Auf den folgenden Fotos ist das Wrack in seinem heutigen Zustand zu betrachten wobei seiner Bewaffnung (Bug- und Heckgeschützen bzw. Flak) gut erkennbar ist.
 







Offline Ferenc

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 823
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #13 am: 03 Juli 2014, 23:26:37 »
Respekt, Respekt,
Eine Erstbetauchung ist immer eine tolle Sache.
Sehr gute Bilder. Die Sicht dürfte sehr gut gewesen sein.
Kann man davon ausgehen, dass Du der Taucher mit dem roten DUI-Anzug bist?
Mit 4 Stages, Scooter und einer Fotokamera hat man schön zu tun. Bonex hat ein System zur Befestigung von Kaneragehäusen auf Scooter entwickelt. Ich verwende es selbst und bin zufrieden.
Darf man fragen welche Gase ihr verwendet habt. Nehme an 1 Bottom-mix, 1 Travel-mix u. 3 Dekogase, oder Bottom-Mix und 4 Dekogase, oder in einem Stage war ebenfalls das Bottom-Mix?
Ich weiß was solche Tauchgänge einem abverlangen, deswegen noch einmal Respekt vor dieser Aktion.

Grüße
Ferenc

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Bulgarischer Dampfer S/S BALKAN (ex LOUIS FRAISSINET)
« Antwort #14 am: 04 Juli 2014, 12:28:29 »
Hallo Ferenc, nur Taucher sind eventuell in der Lage zu füllen was eine Erstbetauchung bedeutet!

Kann man davon ausgehen, dass Du der Taucher mit dem roten DUI-Anzug bist?

Ja, so ist es.

Darf man fragen welche Gase ihr verwendet habt.

D20 mit Tx12/65 als Bottom-Gas
1 x bottom-stage Tx12/65
1 x stage Tx21/40 (ab 57 Mtr.) um das Minimum-Bottom-Gas in Grenzen zu halten.
1 x stage Nitrox 50 (ab 21 Mtr.) Deco-Gas
1 x O2 (ab 6 Mtr.) Deco-Gas

Die Tauchzeiten waren 20 Minuten Bottom-Time mit etwa zwei Stunden Deco.

Gruß
DG