Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Die Kaiserliche Marine => Die Kaiserliche Marine - Schiffe => Thema gestartet von: Hastei am 27 November 2009, 18:40:32

Titel: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 27 November 2009, 18:40:32
hier habe ich zwei Bilder von Hilfskreuzern.
Das erste Bild zeigt" Cap Trafalgar" bei der Ausrüstung durch Kanonenboot "Eber"am 14.Sept.1914 vor Trinidad
Und darunter "Prinz Eitel Friedrich" (vorn ) und "Kronprinz Wilhelm"in Newport News .

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 28 November 2009, 10:45:09
hallo, liebe Freunde, so darf ich doch sagen ?

Ich habe schon seit einiger Zeit vermutet, das dieses Thema :Fotos der kaiserlichen Marine ,bald platzt. Über 21ooo Klicks.                                         Nun ist es soweit. Man hat uns geteilt und es tat gar nicht weh.
Nun wollen wir mal sehen ,was wir noch sehen werden, hoffentlich noch viel interessantes. Also, stöbert in Euren Alben ,Schuhkartons                              oder alten Büchern, es gibt bestimmt noch einiges zu sehen .

es grüßt der weitersuchende Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 28 November 2009, 11:28:11
Hallo lieber Freund Harald-Hastei- darf ich doch auch so sagen auch wenn wir uns leider noch nicht persönlich kennen. Ich schließe mich Deinem Wunsch an. Ich glaube hier sind Bilder am Besten aufgehoben und für alle im Forum sichtbar ohne teilweise extrem hohe Kosten. Also noch recht lange weiter so  :MG:

Trimmer-Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 29 November 2009, 10:46:44
Hallo.

Das Photoalbum, das dem Besuch des Kaisers Wilhelm II in Russland in 1888 gewidmet ist.
http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/dgkeysearchresult.cfm?parent_id=100147&word=Neva&s=1&notword=&d=&c=&f=&lWord=&lField=&sScope=&sLevel=&sLabel=&cols=4&snum=0

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 29 November 2009, 11:03:47
Hallo Alex - besteht die Möglichkeit das Album noch mal besser einzustellen ? Die Fotos sind doch etwas sehr klein.Oder mache ich einen Fehler  :?

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 29 November 2009, 11:18:11
Du kannst sie insgesamt 2x vergrößern durch anklicken. ;)

Dann sehen sie so aus:
 --/>/> http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/dgkeysearchdetail.cfm?trg=1&strucID=100987&imageID=49944&total=50&num=0&parent_id=100147&word=Neva&s=1&notword=&d=&c=&f=&k=0&sScope=&sLevel=&sLabel=&lword=&lfield=&imgs=20&pos=9&snum=0&e=w
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 29 November 2009, 11:32:59
Hallo Trimmer.

Leider, das Fotos des kleinen Größe.

Aber ist groß "Hohenzollern" (I). :wink:
(http://s54.radikal.ru/i145/0911/28/23c11f3b4868t.jpg) (http://radikal.ru/F/s54.radikal.ru/i145/0911/28/23c11f3b4868.jpg.html)

Vom russischen Forum "Kortik".

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 29 November 2009, 11:36:15
Alex, da musste unser Willi II aber noch sehr jung gewesen sein, gerade Kaiser geworden. 1888  = Drei-Kaiser -Jahr .

nun ist das Bild etwas zu groß, finde ich. Aber ich will nicht meckern .        Hohenzollern I , später Kaiseradler.

Da  hast Du mir eine Art  Stichwort gegeben und schon blättere ich in meinen Alben.

Ich könnte mir Vorstellen, dass die ,nach der Namensänderung  1892 durch Allerhöchste Kabinetsorder in SMS Kaiseradler umbenannte

Hohenzollern, dann auch einen schwarzen Rumpf bekam.

es grüßt der Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 29 November 2009, 11:49:46
Was ist das? "Hohenzollern" schneidet von der Bug das Band.


Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 29 November 2009, 11:56:52
wieder ein schönes Foto.                                                                                                                                                                               Ich nehme an , es ist die Einweihung einer Schleuse im neuen Kaiser-Wilhelm-Kanal .
eigentlich wollte ich ja noch was von Hilskreuzern zeigen .

z.B. die Greif, habe von ihr nichts besonderes gehört, schein keine großen Erfolge gehabt zu haben , oder ?

Und dann das andere Bild.  Steht hinten drauf :" Wolf ( I ) musste wegen schwerer Schäden die Ausreise aufgeben."  Jetzt frage ich mich natürlich wieder,
welcher Wolf ?  Der hier hat zwei Schlote, muß also ein ander Wolf sein, als der erfolgreiche, also der "wahre "Wolf.
Und was waren das für schwerwiegende Schäden und woher stammten sie, das der erste Wolf nicht auslaufen konnte.

es grüßt der etwas verwirrte Hastei


Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 29 November 2009, 23:14:49
Hallo, Hastei,

dazu gibt´s hier im Forum einen Thread von 2005 - "Hilfskreuzer Wolf-wer kann helfen ?" - der Deine Frage beantwortet.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 29 November 2009, 23:30:50
Hallo.

Küstenpanzer "Siegfrid"-classe in Danzig.

Schüne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 30 November 2009, 16:01:28
q Urs,

finde ich leider nicht.

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 30 November 2009, 16:37:09
Hier:
 --/>/> http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,868.0.html
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2009, 20:27:06
merci, tee-gee

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 01 Dezember 2009, 13:02:15
ja, habs gefunden, danke.
Aus einem alten "Schinken " noch was Bildmaterial zu Wolf. Der Experte mag die Bilder kennen,aber es gibt ja bestimmt auch
Leser, die die Bilder noch nicht kennen.

W2 soll die vom jap. Postdamper Hitachi Maru erbeutete Kanone sein (?)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 01 Dezember 2009, 13:14:22
und dann warn sie wieder zu Hause ! Glück gehabt ,ich gönne es Euch ,habt viel mitgemacht in all den Wochen oder besser Monaten.

Und dann gabs Orden und noch einen Orden und dazu Champagner und hoffentlich Urlaub.Und dann gings ab mit flatterndem Mützenband zu Mutti.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 01 Dezember 2009, 13:21:17
und jetzt gucke ich mal, was ich von Möve auftreiben kann.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 01 Dezember 2009, 14:33:20
Hallo Hastei - suchst Du diese Postkarte ?

Gruß - Trimmer Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Dezember 2009, 20:09:08
Hallo Hastei.

und jetzt gucke ich mal, was ich von Möve auftreiben kann.

Offizier ist ähnlich auf Fregattenkapitän Karl August Nerger (WOLF-II).  :?
http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_August_Nerger

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 02 Dezember 2009, 13:05:18
ja Alex, stimmt.                                                                                                                                                                                        Kommandant Wolf II war Kapt.z.S.Nerger. Auf dem unteren Bild wird er von Adm.Bachmann und Scheer (?) bergrüßt.

ein weiterer Hilfskreuzer war die Meteor. Wohl auch nur Kennern näher bekannt.
Ich finde erstaunlich viele  Zweischornsteiner, oder ? Wolf I , dann Greif und nun die Meteor.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 02 Dezember 2009, 13:28:43
von der Möve habe ich schon gezeigt was in meinen Alben ist.
Hier zwei Bilder , einmal Möve beim Kohlen, und einmal nimmt sie die Besatzung eines Prisenschiffes an Bord.
Als Zeitungsausschnitt  nochmals die Möve in Aktion, im tiefen Osten ( nicht zu verwechseln mit Ferner Osten )

es grüßt wie immer , der Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 02 Dezember 2009, 18:25:23
Das ist nicht die "Meteor". Das war ein relativ kleines Schiffchen von 1912 BRT, gebaut als britisch "Vienna", und kein Viermaster!
Dürfte sich um "Wolf" (I) handeln.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 02 Dezember 2009, 21:04:55
Hallo.

"Möwe" und "Bobr"-II.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 02 Dezember 2009, 21:09:37
Eines der Schiffe auf dem Vordergrund - nicht "Möwe"?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 03 Dezember 2009, 07:16:07
@Alex,

hatten wir doch schon öfters, ein Bild und verschiedene Bezeichnungen. Toll Deine Fotos.

@ kgvm,

tja, was soll ich dazu sagen, steht eben unter dem Bild. Danke für den Hinweis.

und hier hab ich noch einen Zweischornsteiner als Hilfskreuzer gefunden.Aus einer Zeitung. Stimmt das, was da steht ?

es grüßt der Hastei

ps. ich habe natürlich auch Bücher wo ich nachschlagen kann, ( macht mir mehr Spaß als im Interet zu suchen ) ,habe nur nicht immer Lust dazu.
deshalb freue ich mich immer, wenn Ihr Komentare oder Berichtigungen gebt.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 03 Dezember 2009, 19:47:18
und hier hab ich noch einen Zweischornsteiner als Hilfskreuzer gefunden.Aus einer Zeitung. Stimmt das, was da steht ?

a firm "maybe", Hastei, es scheint richtig zu sein.

auch wenn Du das internet nicht magst - http://www.german-navy.de/hochseeflotte/ships/auxcruiser/cormoran/index.html

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 03 Dezember 2009, 21:20:39
Hallo.

"Cormoran".
http://s59.radikal.ru/i164/0912/29/8e5287f25206.jpg

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 04 Dezember 2009, 12:29:05
Muß mal wieder was fragen. Kann mir von unserem "Schiffserkennungsdienst" gesagt werden wer dieses Schiff ist.
Meine Vermutung liegt bei der Kaiser-Klasse aber sicher bin ich mir nicht. der Rest der alten Zeitung fehlt leider (1915)

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 04 Dezember 2009, 12:43:07
Hai

Auf dem Foto steht unten drauf: SMS König Albert im Dock. Scheinbar hier weggeschnitten.
Vollständig im Marine Arsenal Band 25, Seite7 oben.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 04 Dezember 2009, 12:47:48
Hallo!

Es ist "König Albert". Es ist auf jeden Fall ein Schiff der "Kaiser"-Klasse, die Aufstellung der schweren Türme und Schornsteine passt zu keiner anderen Klasse. Und "König Albert" war das einzige Schiff dieser Klasse, bei dem die Dampfrohre nicht vorn und hinten, sondern seitlich an den Schornsteinen saßen - wie hier auf dem Foto.

Viele Grüße
Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 04 Dezember 2009, 12:56:35
Danke Jörg - ist nicht abgeschnitten sondern aus den Resten der Zeizung "Das Leben im Bild" -Kriegsbilder -Illustriertes Sontagsblatt - Gratis-Beilage zum Cottbuser Anzeiger  von 1915. Leider schon arg zerlesen und beschädigt.

gruß - Trimmer-Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 08 Dezember 2009, 08:08:02
und diesen Hilfskreuzer brauche ich ja wohl nicht weiter vorstellen ?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 08 Dezember 2009, 08:26:06
ich denke mal, fast Jeder von uns hat in seiner Jugend Graf Luckners Geschichten gelesen. Ob es seine Kaperfahrten waren,                                          seine Auftritte als Meisterringer oder seine "Good Will Fahrten "nach dem Kriege durch die Welt, Ein richtiges sog. Jungensbuch.
Ist SMS seeadler wirklich durch Seebeben zerstört worden ?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 08 Dezember 2009, 09:30:15
Harald- wenn ich es richtig  gelesen habe, ist schon eine Weile her, ist die "Seeadler " auf ein Riff gelaufen. Wurde wohl verschwiegen  und dafür ein Seebeben angegeben.

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 08 Dezember 2009, 09:53:39
Achim,                                                                                                                                                                                                      so etwas habe ich auch mal gelesen. Da haben die aber gut zusammengehalten.

 Hier muß ich noch ein Bild zeigen,es zeigt ihn als Meisterringer. Ich kann nur Jedem empfehlen, das Buch mal zu lesen,wirklich ein toller Mann.
 Meine Mutter erzählte mal, sie war auf einem Empfang mit Ihrem Vater ,in Zoppot oder Danzig war das, da zerriß er, also nicht mein Opa, sondern
Graf Luckner , ein Telefonbuch mit beiden Händen. Das soll auch so eine Spezialität von ihm gewesen sein. Wie dick das Buch war, weiß ich nicht.

es grüßt der Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 08 Dezember 2009, 20:58:24
Hi

wenn ich es richtig  gelesen habe, ist schon eine Weile her, ist die "Seeadler " auf ein Riff gelaufen.

Erinnerung an einen Fernsehfilm und Buch wie folgt:

"Seeadler" ankerte vor Mopelia; der Großteil der Besatzung ist zu einer Feier an Land. Die Ankerwache merkt nicht (warum nicht ?), daß der Anker "schliert" und das Schiff zu treiben beginnt. "Seeadler" treibt auf das Riff (und das muß mit "Schwung" = Fahrt gewesen sein, sonst wären die Masten nicht sofort gebrochen).

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 14 Dezember 2009, 07:48:12
hallo,

da habe ich noch zwei Bilder gefunden,die nicht so bekannt sein dürften,oder ?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 15 Dezember 2009, 07:24:37
ich hab wieder gestöbert und finde besonders das salutschießende Bild interessant. Ein Schiff der Brandenburg-Klasse, welches
weiß ich natürlich nicht. Vielleicht könnte ich es am Schornsteinring erkennen, wenn ich nachgucken würde .

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 15 Dezember 2009, 16:15:18
Hallo Harald - zuerst freue ich mich sehr wieder Fotos/Bilder von Dir hier zu sehen. Alles wieder halbwegs ok ?
Jetzt zu meiner Frage. Bezeichnet der Ring am Schornstein nicht die Zugehörigkeit zum 1. Geschwader ?Lasse mich aber gerne belehren

Geuß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 16 Dezember 2009, 10:45:43
Hallo!

Das Schiff der "Brandenburg"-Klasse, das da Salut feuert, ist "Kurfürst Friedrich Wilhelm". Zum einen führte dieses Schiff fast während seiner ganzen Dienstzeit als Divisionsflaggschiff einen Schornsteinring ("Brandenburg" zwei, "Weißenburg" drei und "Wörth" vier), zum anderen war es das einzige Schiff dieser Klasse, bei dem die Scheinwerferplattform am vorderen Mast eine quadratische und keine runde Grundfläche hatte.

Diese Informationen habe ich übrigens aus dem hervorragenden Buch von Dirk Nottelmann über "Die Brandenburg-Klasse", das jetzt ja für nur 9,80 € "verramscht" wird. Falls jemand es noch nicht hat und noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann ich das Buch nur dringend empfehlen.

Viele Grüße
Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 16 Dezember 2009, 13:16:05
i.d.T. , ein hervorragendes Buch !
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Peter Strasser am 16 Dezember 2009, 20:12:28
Für Kaufunentschlossene kann ich zu diesem Buch folgende  --/>/> Buchbesprechung (http://www.buchschapp.seekrieg14-18.de/Die_Brandenburg-Klasse.htm) empfehlen!

Gruß
Piet

PS: Ist ja, wie Leipzig auch schon sagte, bald Weihnachten (http://www.smilies.4-user.de/include/Weihnachten/smilie_xmas_218.gif) (http://www.smilies.4-user.de)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 23 Dezember 2009, 15:48:34
Hallo.

Auf dem zweite Schornstein sind die Kasten mit den Nummern sichtbar. Für was sie?
Für die Aufbewahrung der Rettungswesten?

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 23 Dezember 2009, 16:08:18
dieser Zossen gehört zwar nicht in die Kaiserliche Flotte,da gab es noch keinen Deutschen Kaiser,
aber trotzdem zeige ich ihn hier.(wo sonst ?) Habe da in einem "alten Schinken " den "heldenhaften " Kampf  der Arminius gegen Schiffe                            der franz. Marine in der Ostsee gelesen. (preussisch-franz.-Krieg 1870 ) Wie sie die Franzosen gejagt hat !
Nun mal ernst. Über dieses , ja , ist es ein Kanonenboot oder in welche Klasse kann man es stecken ? , weiß ich nichts. Ich habe mal wieder nichts gefunden , in meinen  Büchern . Zig Bücher habe ich , aber unsere Bibel, die Bände von Gröner, die hab ich nicht. Waren und sind mir zu teuer, ich alter Geizkragen .


es grüßt der für manche Sachen zu geizige Hastein
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: MS am 23 Dezember 2009, 16:35:19
erst mal auf die Schnelle
Panzerschiff (Monitor) Arminius  (http://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Arminius)


Gruss
 :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 23 Dezember 2009, 18:45:47
Harald- wenn man sieht wie lange die "Arminius" in der Flotte diente ( erst 1901 aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen )gehört sie doch zu den Kaiserlichen.
Gut finde ich den letzten Kapitän - KL. von Zitzewitz - der Name  kommt sehr oft bei Witzen über das Militär vor  :-D

Gruß- Achim ( Trimmer )
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 Januar 2010, 17:35:30
Hallo.

Panzerfregatte FRIEDRICH KARL.

(http://s08.radikal.ru/i181/1001/be/7b712c8af2dat.jpg) (http://radikal.ru/F/s08.radikal.ru/i181/1001/be/7b712c8af2da.jpg.html) (http://i020.radikal.ru/1001/ba/dc52b38b97fbt.jpg) (http://radikal.ru/F/i020.radikal.ru/1001/ba/dc52b38b97fb.jpg.html)

Panzerfregatte KÖNIG WILHELM.

(http://i055.radikal.ru/1001/3d/6eaece1f730at.jpg) (http://radikal.ru/F/i055.radikal.ru/1001/3d/6eaece1f730a.jpg.html)

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 08 Januar 2010, 08:15:34
hallo Alex,

das sind ja schöne Fotos,aber sie sind so gross . Ich kann sie nicht kleiner machen, wie geht das ?

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 08 Januar 2010, 08:51:08
Hai

Das Bild anklicken -> es wird zu groß, auf dem zu großen Bild rechte Maustaste -> In dem sich öffnenden Menü "Grafik anzeigen" wählen (bei mir oberster Menüpunkt) und schon passt das Bild genau auf den Bildschirm.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 08 Januar 2010, 09:17:44
Danke !!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 13 Februar 2010, 16:14:49
Hallo.

Speziell für den Kapitän Hans.  :MG:  :-)  Vorsichtig, die grossen Fotografien.

"Von der Tann"

(http://s55.radikal.ru/i148/1001/38/c7ae8567662at.jpg) (http://radikal.ru/F/s55.radikal.ru/i148/1001/38/c7ae8567662a.jpg.html) (http://s003.radikal.ru/i201/1001/2b/c27875b1673ft.jpg) (http://radikal.ru/F/s003.radikal.ru/i201/1001/2b/c27875b1673f.jpg.html) (http://s001.radikal.ru/i196/1002/af/984be5daef36t.jpg) (http://radikal.ru/F/s001.radikal.ru/i196/1002/af/984be5daef36.jpg.html)

Genommen auf dem russischen Forum "kortic.borda.ru"

Schöne Grüße

Alex

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Köln am 15 Februar 2010, 19:59:36
Hallo Alex,

die beiden ersten Fotos der "von der Tann" wurden vor Mai 1916 an Bord von Otto Knüppel aufgenommen. Die Negative habe ich in seinem Nachlass. Von einigen seiner Bilder wurden Postkarten gemacht. Ich nehme an, dass die beiden Bilder auch von solchen Postkarten gescannt wurden. Von den Freiluftübungen gibt es noch ein zweites Bild, das kurz vor- oder nachher gemacht wurde.
Das dritte Bild (Brotlieferung) kenne ich nicht. Bitte frag doch in dem russischen Forum (ich kann leider kein Russisch  :cry:) mal nach, ob es noch mehr Bilder von Bord der vdT gibt und der Besitzer mir erlauben würde, sie in meiner Webseite (www.sms-von-der-tann.de) mit zu zeigen. Ich bin dabei, diese zu überarbeiten und noch viele unveröffentlichte Bilder einzufügen.
Vielen Dank für Deine Hilfe. Kannst mir ja über PN antworten.

Gruß von und aus dem närrischen
Köln
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 15 Februar 2010, 20:30:17
Hallo Köln.

Gut, werde ich bei dem Besitzer des Fotos fragen. Er hat viel Fotografien gekauft.  :wink:

Er interessierte sich für deinen Webseite, da mit seiner Hilfe viele Fotografien erfahren konnte.

(http://s004.radikal.ru/i206/1002/a8/09469c3d0899t.jpg) (http://radikal.ru/F/s004.radikal.ru/i206/1002/a8/09469c3d0899.jpg.html) (http://s002.radikal.ru/i198/1002/4b/daff19c4e22et.jpg) (http://radikal.ru/F/s002.radikal.ru/i198/1002/4b/daff19c4e22e.jpg.html)

Schöne Grüße

Alex



Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 19 April 2010, 18:48:54
Hallo.

Etwas Fotos.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 19 April 2010, 18:51:17
noch

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 19 April 2010, 19:00:30
schöne Photos  top Danke, Alex

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Captain Hans am 19 April 2010, 23:37:31
Hallo Alex

war ein paar Tage nicht richtig im Forum und ich habe erst jetzt die
schönen Fotos der "Von der Tann" entdeckt" top

Danke

viele Grüße aus Costa Rica

Hans
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 23 April 2010, 13:08:44
Hallo Alex!

Vielen Dank für die schönen Fotos. Vor allem gefällt mir das Foto von der "Leipzig", weil ich dieses Schiff vor einigen Jahren als Fahrmodell auch in weiß-gelb gebaut habe (daher auch mein Forumsname). Deshalb sammle ich auch nach wie vor Bilder von ihr. Eine Bitte: Kannst Du das "Leipzig"-Foto vielleicht noch mal etwas größer, also in besserer Auflösung, einstellen?

Viele Grüße 
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 23 April 2010, 13:17:46
Hallo Leipzig - reicht Dir das Foto so ? Als alter Leipziger hat man dieses Foto immer zu Hand  :-D

Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 24 April 2010, 23:15:40
Hallo.

Nein. Mir haben das Foto solcher Größe hergeschickt.
Hallo Alex!
Vielen Dank für die schönen Fotos. Vor allem gefällt mir das Foto von der "Leipzig", weil ich dieses Schiff vor einigen Jahren als Fahrmodell auch in weiß-gelb gebaut habe (daher auch mein Forumsname). Deshalb sammle ich auch nach wie vor Bilder von ihr. Eine Bitte: Kannst Du das "Leipzig"-Foto vielleicht noch mal etwas größer, also in besserer Auflösung, einstellen?

"Pillau" nach Skagerrak.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Garf am 25 April 2010, 14:33:40
Dieses Foto Ich mag. Hier sind zwei weitere der Treffer.
Grüß Garf.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Garf am 25 April 2010, 14:37:17
Ein zweiter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 07 Juni 2010, 22:06:48
Hallo zusammen,

aus dem Nachlass einer Offiziers der Scharnhorst, der um 1910 mit dem Schiff in Ostasien war. Das Bild ist mit SMS Scharnhorst und SMS Gneisenau beschriftet. Was mich stört, das vordere Schiff hat nur drei Schornsteine, während man auf dem hinteren Schiff die für SMS Scharnhorst und SMS Gneisenau typischen vier Schornsteine erkennen kann. Um welches Schiff handelt es sich tatsächlich im Vordergrund?

Gruß
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 Juni 2010, 22:23:27
Hallo Timm.

Die Fotografie sehr klein. Es ist unmöglich, etwas zu sehen.  :|

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 07 Juni 2010, 22:27:59
Hallo Alex,

ich hoffe, dieses Bild lässt mehr erkennen, wenn nicht müsste ich erst nochmals mit einer höheren Auflösung scannen.

Gruß
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 Juni 2010, 22:43:38
Linienschiff DEUTSCHLAND-Klasse.

Mit dem zweiten Schiff auch drei Schornsteine. Das vierte  Schornstein gehört noch einem Schiff.

SChöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: unwissend! am 08 Juni 2010, 06:27:42
Sicher das es sich um die SMS Scharnhorst und ein unbekanntes Schiff handelt? Für mich sieht das eher wie zwei Linienschiffe der Deutschlandklasse aus, siehe die Schatten der Kasemattengeschütze im Rumpf des zweiten Schiffes(aus Sicht der Kamera). Sie entsprechen den Positionen des Schiffes im Vordergrund und meines Wissens war die Anordnung der Kasemattengeschütze auf der Scharnhorst doch anders!?

cu Björn
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 08 Juni 2010, 11:30:14
Ich stimme unwissend! zu: Es sind Linienschiffe der "Deutschland"-Klasse, wohl in Staffelformation. Große Kreuzer (egal ob "Scharnhorst"-Klasse, "Roon"-Klasse oder "Prinz Adalbert"-Klasse) kommen schon deshalb nicht in Frage, weil die eine höhere Back hatten, sodass bei ihnen auch der vordere Geschützturm deutlich höher stand als der achtere. Die Schiffe auf dem Foto haben alle ein von vorn bis achtern durchlaufendes Oberdeck.

Leipzig
 
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 08 Juni 2010, 18:45:03
Hallo zusammen,

anbei ein weiterer Scan der beiden Schiffe, leider lässt sich nicht viel mehr aus dem Bild herausholen.

Das Bild stammt aus einem Nachlass, den ich bei eBay erworben habe, insofern kann ich nur die Informationen weitergeben, die sich aus den Unterlagen ergeben. Es handelt sich um diverse Dokumente und Bilder des Marinearztes Dr. Börnstein. 1910 war er Arzt auf dem Schulschiff SMS König Wilhelm. 1911/12 gehörte er zur Besatzung von SMS Scharnhorst und war mit dem Schiff in Ostasien. Nach einem kurzen Intermezzo in Kiel war er 1913/14 mit SMS Planet auf australischer Station und betrieb ethnologische Studien im Bismarckarchipel. Die meisten Bilder zeigen ihn und andere Offiziere an Bord von SMS Scharnhorst, zwei Aufnahmen wurden an Bord von SMS Planet gemacht. Die Bilder sind durchweg beschriftet, so auch die u.a. Aufnahme. Wie es zu dieser falschen Beschriftung kommen konnte, kann ich nicht beurteilen.

Gruß
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: unwissend! am 08 Juni 2010, 19:52:43
Moin Timm,
also bei den beiden sichtbaren Schiffen handelt es sich eindeutig um Linienschiffe der Deutschlandklasse. Hinter dem zweiten Schiff kann man die Schornsteine und Masten eines dritten Schiffes erkennen. Da beide Schiffe bereits die umgebauten Scheinwerferpositionen sowie zwei Fleckerstände in den Masten aufweisen würde ich vermuten das es sich um eine Aufnahme von 1910 oder später handelt. Wenn ich nichts überlesen habe war keines der Schiffe der Deutschlandklasse je in anderen Gewässern als dem Atlantik, der Nord- und Ostsee unterwegs also könnte es sich hier um einen Verband beim Flottenballett in der Nord- oder Ostsee handeln. Leider kann man weder ein Wappen, noch eine Bugzier oder die Markierungsringe an den Schornsteinen erkennen um die Schiffe zu identifizieren. Bleiben also 1910 auf SMS König Wilhelm oder das "kurze Intermezzo in Kiel" zwischen 1912/13 für die Aufnahme übrig? Warum aber die Beschriftung "SMS Scharnhorst und SMS Gneisenau" lautet ist mir schleierhaft, vielleicht beim Beschriften einfach das falsche Bild gegriffen?

cu Björn
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 08 Juni 2010, 22:29:39
Moin Björn,

vielen Dank für Deine Ausführungen, habe das Bild bereits aus der Tsingtau-Sammlung entfernt.

Beste Grüße
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 30 Juni 2010, 10:26:32
Hallo.

Die Fotografie SMS "KONDOR" aus der australischen "State Library of Victoria" (Allan C. Green collection of glass negatives).

http://digital.slv.vic.gov.au/view/action/nmets.do?DOCCHOICE=231344.xml&dvs=1277886676517~153&locale=ru&search_terms=&adjacency=&usePid1=true&usePid2=true

Tiff - 30-40 Mgb.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 30 Juni 2010, 16:20:55
ich seh nix .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Albatros am 30 Juni 2010, 18:05:25
(http://s11b.directupload.net/images/090226/n575rneg.gif)

ich auch nicht.....

 :MG:

Manfred
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Juli 2010, 04:54:45
ich seh nix .

Hmmm.... Dann so...
(http://s47.radikal.ru/i117/1006/11/4e1cbeb4f1c1t.jpg) (http://radikal.ru/F/s47.radikal.ru/i117/1006/11/4e1cbeb4f1c1.jpg.html)

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 01 Juli 2010, 07:42:25
immer noch nix

Axel :/DK:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 01 Juli 2010, 10:00:02
Kann mir mal einer sagen was das für ein "Maling " am Bug sein soll - ein Drache  :?

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: MichiK am 01 Juli 2010, 13:05:34
Zitat
Kann mir mal einer sagen was das für ein "Maling " am Bug sein soll - ein Drache

Nö, das dürfte ganz normales "Rankwerk" sein, wie es schon seit Jahrhunderten in der Heraldik gebräuchlich ist.

Michi
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Captain Hans am 01 Juli 2010, 18:57:32
Die Bugzier bei der SMS Scharnhorst ist ganz ähnlich
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Juli 2010, 21:02:34
Hallo.

http://catalogue.slv.vic.gov.au/vwebv/searchBasic

"Search:" - CONDOR ;

#4 - Diese Fotografie.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Juli 2010, 21:08:31
Noch zwei Fotografien
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 01 September 2010, 10:28:07
Hier mal ein Bild aus einer alten Zeitung von 1914. S.M.S  "Goeben "

Ist doch sehenswert oder Harald -Hastei - ?

Achim- Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 29 September 2010, 07:50:56
Hallo

Den Besuch des Kreuzers "Nürnberg" in San Francisco, 1914.

Kommandant Kapitän zur See Karl von Schönberg.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 02 Oktober 2010, 16:55:42
Hallo.

Anatolij Odajnik hat die Bilder aus der Sammlung gezeigt.

http://files.mail.ru/8R4Y3Y

Genommen hier.
http://forums.airbase.ru/2008/04/t61332--kartiny-marinistov-korabli.html

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Großer Kreuzer am 03 Oktober 2010, 21:32:27
Hallo Alex,

"Anatolij Odajnik hat die Bilder aus der Sammlung gezeigt.

http://files.mail.ru/8R4Y3Y"


Meine Firewall warnt mich hier vor spyware etc. beim Öffnen dieser Website. Was jetzt ?

Gruß

Großer Kreuzer

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 04 Oktober 2010, 09:04:57
Hallo "Großer Kreuzer " - Habe mir die Seite angesehen. Bei mir war NICHTS - konnte sie bedenkenlos öffnen -

Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 17 Oktober 2010, 17:22:00
Hallo.

Der Bekannte hat diese Fotografien in 2009 in der Türkei gemacht.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 17 Oktober 2010, 17:34:31
Hallo Alex -  top - dann "lebt" ja wenigstens noch etwas. Traurig nur das ....... 

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Schaarhörn am 24 November 2010, 17:31:23
Ich habe gerade diesen- und den voran gegangen Thread entdeckt durchgesehen:

GANZ GROSSE KLASSE! Danke an alle die sich viel Mühe mit scanen und posten gemacht haben

Ich hoffe, die Reihe geht weiter

Viele Grüße,

Klaus
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 26 Dezember 2010, 15:07:14
Hallo.

Noch etwas Fotografien aus dem Museum "Goeben".


Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 26 Dezember 2010, 15:08:55
noch
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 26 Dezember 2010, 15:14:06
Tboot A-32, zukünftigen Estnischen "SULEV".
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 22 Januar 2011, 12:11:18
Swinemünde am 2-6. August. Den Besuch russischen Zaren Nikolaj II

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Februar 2011, 05:35:53
Nicht die Fotografien, aber ist es auch interessant - 3D-"ELSASS".  :-)

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Februar 2011, 05:37:00
Nicht die Fotografien, aber ist es auch interessant - 3D-"ELSASS".  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Captain Hans am 01 Februar 2011, 21:47:39
Hallo Alex

Das in 3d sieht aus wie ein echtes Modell top top top


viele Grüße

Hans

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: scupper am 08 Februar 2011, 11:05:36
Hello Alex,
the 3D SMS Elsass is a beautiful model, could you tell me were you found these photos.

Thanks allot!      scupper
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 18 März 2011, 07:27:40
Hallo.

Genommen hier
http://forums.airbase.ru/2010/11/t73735--virtualnye-modeli-korablej.html

Verfügbar japanisch Panzerkreuzer IWATE, Elsass und russisch Linienschiff NAWARIN.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 18 März 2011, 07:30:11
Ich habe vor kurzem etwas Postkarten gekauft
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 18 März 2011, 07:31:48
noch

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 18 März 2011, 07:42:02
Alex - top ja da lacht das Sammlerherz der "Kaiserlichen " :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 18 März 2011, 08:02:13
hervorragend !!! Gratuliere.

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 18 März 2011, 08:09:01
Danke.  :MG:

Noch drei Dampfer.  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: großlaminator am 19 März 2011, 08:17:21
Moin,Moin,
auch auf die Gefahr hin zu "nerven" ,das ist nicht EMDEN sondern DRESDEN.
Erkennbar am Maschienenraumlüfter,die Wanten am Großmast haben Webleinen,die achtersten Davits
stehen auf dem Hüttendeck und man erkennt wunderbar die Plattform auf dem Deckshaus hinter der
Brücke.
Ansonsten sind es sehr schöne Fotos.

Gruß
Ulrich
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Captain Hans am 19 März 2011, 14:22:04
Hallo Alex

traumhaft schöne Fotos- danke top

liebe grüße

Hans
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 27 März 2011, 00:28:34
Hallo.

Die schöne Fotografie "Panthers" in Surinam.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 05 Juni 2011, 00:27:06
Hallo.

Scharmant (Detroit Publishing Company - http://www.loc.gov/pictures/)! Groß!

USA

"BREMEN"
(http://photo.qip.ru/photo/twilight1708/200395306/middle/204795544.jpg) (http://photo.qip.ru/users/twilight1708/200395306/204795544/)

"HERTHA"
(http://photo.qip.ru/photo/twilight1708/200395306/middle/204795548.jpg) (http://photo.qip.ru/users/twilight1708/200395306/204795548/)

"VICTORIA LOUISE"
(http://photo.qip.ru/photo/twilight1708/200395306/middle/204795552.jpg) (http://photo.qip.ru/users/twilight1708/200395306/204795552/)

Schöne Grüße

Alex



Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 05 Juni 2011, 14:44:45
Hier mal eine Farbpostkarte - seit ca 4 Stunden in meiner "Raupensammlung "  :-D

Gruß - Trimmer - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 Juni 2011, 09:14:51
moin, trimmer,

schööön  top + Glückwunsch zum Erwerb  :-)

allerdings stimmt der Titel nicht 100 %ig, denn G 132 und S 139 sind eben keine Turbinenboote; sie hatten noch Expansionsmaschinen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 06 Juni 2011, 10:16:17
Danke Urs für die Info - ich habe nur übernommen was auf der Karte steht. Und nun extra für Dich - siehe Bild

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 Juni 2011, 10:28:27
moin,

Danke  top :MG: :O/Y

Der Chef der "1.Schnellbootshalbflottille" (Führerboot "S 2") war damals ein Kapitänleutnant Bey (Erich)  :-)

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 18 Juni 2011, 11:32:58
Hallo.

Aus der Sammlung Historikers A.W.Plotto (Frankreich). Die Quelle - kortic.borda.ru.

Schöne Grüße

Alex

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 10 Juli 2011, 01:28:12
Hallo.

G-88?

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 10 Juli 2011, 01:31:56
Sewastopol, 1918. Aus der Sammlung A.W.Plotto (Frankreich). Quelle - kortic.b.qip.ru.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Minenprahm ?
Beitrag von: Seebatailloner am 10 Juli 2011, 13:28:12
Ich habe in meiner Sammlung dieses uralte, auf sehr dünnem Fotopapier belichtete Foto, welches ich bis heute noch nicht bestimmen konnte.
Die Uniformierung entspricht derjenigen der Kaiserlichen Marine um 1880 (+/-), auf dem Rettungsring liest man MINEN..., im Hintergrund ist eine alte abgestakelte Segelfregatte zu sehen.

Lt. Gröner wurden die alten Dampfkanonenboote II. Kl. (z.B. FUCHS, SCHWALBE, WESPE) als Minenprähme aufgebraucht. Leider entspricht der Rumpf nicht den Rißzeichnungen im Gröner.

Vielleicht können mir die Spezialisten in dieser Frage helfen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 10 Juli 2011, 13:50:04
Servus,

Waltjen & Co. Torpedoboot (Nr. I-III) als Minenleger (I-III) in Wilhelmshaven?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Seebatailloner am 10 Juli 2011, 15:58:56
Servus,

Waltjen & Co. Torpedoboot (Nr. I-III) als Minenleger (I-III) in Wilhelmshaven?

Klasse, gefunden. Gröner Bd. 2, Seite 24

Herzlichen Dank,
Bernd
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 10 Juli 2011, 17:47:32
Servus,

gern geschehen  :-) ! Ist auch ein tolles Photo.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 17 Juli 2011, 18:10:19
Hallo.

S-49. Den Hafen kann man bestimmen?

Schöne Grüße

Alex

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: princeclaus am 18 Juli 2011, 22:19:44
Liebe Kollegen,

nochmals zu den Minenlegern: es wäre sehr schön, wenn es sich um die Waltjenschen Spierentorpedoboote handeln würde... ich würde aber auf die Fortifikationsminenleger W1-4 tippen. Bild 76, in Schubert et al. "Die Deutschen Marinen im Minenkrieg" Band 1, S. 90, sieht verdammt ähnlich aus und der Rumpf will so gar nicht zu einem Torpedoboot passen... Gröner,, Bd 3, S. 170ff.

Beste Grüsse

KW
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 19 Juli 2011, 19:56:30
Servus,

jeder bessere Vorschlag ist willkommen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: MichiK am 19 Juli 2011, 23:23:31
Liebe Kollegen,

nochmals zu den Minenlegern: es wäre sehr schön, wenn es sich um die Waltjenschen Spierentorpedoboote handeln würde... ich würde aber auf die Fortifikationsminenleger W1-4 tippen. Bild 76, in Schubert et al. "Die Deutschen Marinen im Minenkrieg" Band 1, S. 90, sieht verdammt ähnlich aus und der Rumpf will so gar nicht zu einem Torpedoboot passen... Gröner,, Bd 3, S. 170ff.

Beste Grüsse

KW

Da sehe ich jetzt keinen wirklichen Widerspruch: Auf Abb.28, S.40 im Schubert sind auch solche Boote abgebildet, da werden sie Fortifikationsminenleger II, II, IV und V genannt, was zumindest für die Nummern II und III ja durchaus auch zu den Namen der ehemaligen Waltjenschen Spierentorpedobooten passen würde, wie sie im Gröner aufgeführt werden. Die Namensgebung ist im Laufe der Jahrzehnte auch mehrfach geändert worden (Arabische Ziffern Römische Ziffern, dann ein Buchstabe für den Stationierungsort plus Römische Ziffer - aus dem Gröner geht ja auch hervor, daß die Namen und Zuordnungen nicht mehr vollständig nachvollziehbar waren), da ist es nicht auszuschließen wenn nicht sogar wahrscheinlich, daß diese Boote auch eine Zeit lang die Namen W1 etc. getragen haben.

Wie auch immer die Boote nun geheißen haben mögen, wir können wohl sicher ausschließen, daß es sich dabei um die Fortifikationsminenleger W1 bis W4 von 1902 handelt: Dazu ist die ganze Bauart einfach zu altertümlich. Die Skizze der Boote C1 bis C5, die nur drei Jahre später von der gleichen Bauwerft mit fast gleichen Parametern geliefert worden sind, zeigt ein ganz anderes Schiff als das Foto - eine so tiefgreifende Weiterentwicklung ist in drei Friedensjahren kaum zu erwarten. Letztes Indiz: Auf Seebatailloners Foto sieht man klar, daß das Boot einen Kommandoturm, wie er für (frühe) Torpedoboote typisch ist, besitzt.

=> Es wird wohl tatsächlich einer der frühen Fortifikationsminenleger gewesen sein, der aus einem Spierentorpedoboot entstanden ist. Ob das nun aber eines von Waltjen oder eines von Devrient war, dieses Urteil maße ich mir nicht an.


Michi
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Seebatailloner am 21 Juli 2011, 18:09:49
Meine altersschwachen Augen mögen mich täuschen, aber ich sehe da einige deutliche Unterschiede zwischen meinem Foto und dem aus dem Schubert.

Gruß Bernd
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: MichiK am 21 Juli 2011, 22:13:47
Ich schon auch, Bernd, am auffälligsten natürlich der viel höhere Steuerstand auf dem Bild 76 im Schubert. Dann ist da noch "irgendetwas" vor dem ehem. Kommandoturm und das Gestänge, das oben am Schornsteinangebracht ist, beide fehlen in Deinem Bild. Dafür gibt es da etwas wie einen Kombösenschornstein. Das sind jetzt aber alles keine Änderungen, die nicht hin und wieder an einem Schiff vorgenommen würden (einen viel bedeutenderen Umbau hat es ja ohnehin schon gegeben).

Viel aussagekräftiger sind da für mich die Gemeinsamkeiten, allen voran die markante Rumpfform mit dem stark gewölbten, größtenteils bis zur Wasserlinie heruntergezogenen Hauptdeck und das darauf aufgeständerte Arbeitsdeck. Dann der ehem. Kommandoturm: Der selbst kommt im Schubert nicht sooo klar raus, aber dafür seine beiden halbrunden Lukendeckel  - genau wie auf Deinem Foto. Der Schornstein ist identisch gegliedert, der Ankerdavit und die Drucklüfter stimmen über ein...

Auf Bild 28, so weit sichtbar, im Prinzip das Selbe, nur daß da alle vier Boote den niedrigeren Steuerstand und den "Kombüsenschornstein" wie auf Deinem Bild haben.


Grüßlis!
Michi
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Seebatailloner am 30 Juli 2011, 14:16:52
Durch Zufall fand ein Sammlerfreund, passend zum Thema, diese Postkarte.
Sie zeigt Matrosen mit dem Mützenband SPERRFAHRZEUGDIVISION DER JADE auf dem Minenleger W 1. Diese Mützenbänder wurden mit Verfügung C.V.I. 5272 des RMA vom 02.04.1915 eingeführt.

Dieses Fahrzeug ähnelt m.M.n. dem im Schubert gezeigten schon eher, oder?

Gruß Bernd
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 August 2011, 19:34:28
Hallo.

Zwei Fotos.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 01 August 2011, 19:57:30
moin,

dazu ein Ausflug in die Geschichte
http://www.regis-net.de/krieg/samoa.html

dasselbe Photo anders
http://www.aucklandcity.govt.nz/dbtw-wpd/exec/dbtwpub.dll?BU=http%3A%2F%2Fwww.aucklandcity.govt.nz%2Fdbtw-wpd%2FHeritageImages%2Findex.htm&AC=QBE_QUERY&TN=heritageimages&QF0=ID&NP=4&RF=HIORecord&QI0=AWNS-18990407-3-1 , allerdings sieht es aus meiner Sicht so aus, als feuere die Royalist.

Bei der Niederschlagung des Aufstands fielen 3 Mann der Philadelphia und wurden zu Helden erklärt und Namensgeber von US-Zerstörern des II. Weltkriegs: Lansdale, Monaghan, Edsall

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 25 September 2011, 08:48:13
Hallo.

LiveJornal meines Freundes Manas.

Scapa Flow....
http://iksanov.livejournal.com/33956.html#comments
http://iksanov.livejournal.com/34184.html#comments

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 25 Oktober 2011, 11:04:32
Hallo Freunde - ich möchte Euch wieder 3 Postkarten zeigen die sich jetzt in meinem Bestand befinden.

1. )  Ende von S.M.S. "Ariadne " und V 187
2. ) S.M.S. " Ariadne "
3. ) S.M.S. " Aegir"  - gefällt mir besonders

Gruß - Achim - Trimmer

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 30 Oktober 2011, 09:11:27
Hallo.

"Cormoran" und "Friedrich der Große".

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 November 2011, 00:03:20
Hallo.

"GOEBEN" von Alexander Daschjan.  :-)

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 07 November 2011, 13:49:32
Hallo Alex hier habe ich noch 2 AK von der Goeben..
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: S.M.S. Augsburg am 19 Juni 2012, 20:03:19
Als Forumsneuling möchte ich auch 2 Fotokarten aus meiner kleinen Sammlung beisteuern - von S.M.S. Hindenburg in Scapa Flow:

Gruppenfoto von Teilen der Mannschaft auf und vor den 30,5cm-Türmen "A" und "B".

Text auf dem Schild:

"Zur Erinnerung an unsere Internierung                                     
in Scapa Flow
seit dem Jahr 1918!!!
Hindenburg 1919"

(http://i887.photobucket.com/albums/ac78/MGK1418/Postkarten%20kaiserliche%20Marine/derfflinger-klsmshindenburg5.jpg)         

und

Ostern 1919.
Gruppenfoto von Teilen der Mannschaft auf und vor dem 30,5cm-Turm "D".

(http://i887.photobucket.com/albums/ac78/MGK1418/Postkarten%20kaiserliche%20Marine/derfflinger-klsmshindenburg6.jpg)

Gruß,
Marcus
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 20 August 2012, 14:28:27
Hallo Freunde der Postkarten und Bilder - hier mal nach langer Zeit wieder drei Postkarten der S.M.S."Deutschland" Leider nur eine Leihgabe.

Gruß - Achim- Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 20 August 2012, 19:19:23
Hallo Achim sehr schöne Bilder...Danke für's zeigen  :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 20 August 2012, 20:38:35
Zu S.M.S. Deutschland passt auch dieses Foto. Kaiser W.II im Frühjahr 1912 mit Offizieren der Deutschland u.a. die späteren Konteradmiräle Behring und Quaet-Faslem.Mein Großvater war auch dabei.
Grüße Joern
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 20 August 2012, 20:47:34
Hallo Achim, schöne Bilder, danke!

@ joern: Wäre es für nicht einfacher, die Einheiten aufzuzählen, auf denen Du keine Verwandschaft hast / hattest?  :-D

Axel
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 20 August 2012, 21:18:51
Nein,nein Axel so klein waren die einzelnen Marinen nun doch nicht.
Grüße aus dem warmen Strausberg
Joern
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 20 August 2012, 22:07:13
hallo,
diese drei Postkarten habe ich kürzlich geschenkt bekommen. Sind sie schon gezeigt worden ?
Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 20 August 2012, 22:28:09
moin Hastei,

meines Wissens:nein

Bild 1 - im Werftbecken an der Südseite ("vorn") eine "Nassau", an der gegenüberliegenden Seite eine "Nürnberg" (oder Stettin/Stuttgart), an der Westseite ein Vierschornsteiner, den ich aufgrund der Rumpfbreite für einen Panzerkreuzer halte.

Bild 2 - an der Pier links im Bild im Uhrzeigersinn ein moderner kleiner Kreuzer (wie "Königsberg II"), ein kleiner Kreuzer (wie "Frankfurt"), dann "Stuttgart" nach Umbau (?) und "Bayern" (oder Baden?)

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 August 2012, 12:52:17
So nun habe ich hier zwei weitere "alte Damen " :-D dankeswerter Weise habe ich für eine gewisse Zeit ein wunderbares Album vor mir liegen und da werde ich Stück für Stück einige Aufnahmen machen.
S.M.S. "Baden" und S.M.S. "Bayern " die Vorgänger

Gruß - Achim-Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 August 2012, 13:55:00
und hier mal noch Zwei.

S.M.S  "Kaiser " und S.M.S. " Kaiser Wilhelm II. "

Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 21 August 2012, 14:00:35
Moin!

@Urs
Zitat
Bild 2 - an der Pier links im Bild im Uhrzeigersinn ein moderner kleiner Kreuzer (wie "Königsberg II"), ein kleiner Kreuzer (wie "Frankfurt"), dann "Stuttgart" nach Umbau (?) und "Bayern" (oder Baden?)
Ja, da stimme ich Dir fast zu. STUTTGART während oder nach dem Umbau zum "Flugzeugkreuzer". Und das Schlachtschiff ist die BADEN. Die BAYERN hatte keine Admiralsbrücke in dieser Form. Zeitpunkt der Aufnahme 1916/17 - für den Fall das die BADEN noch keinen einfachen Pfahlmast am 2. Schornstein hat. Ab 1917 für den Fall das die BADEN diesen Pfahlmast hat. Ich kann es halt nicht eindeutig erkennen. :/DK:

@Achim
Schöne Bilder dieser "alten Damen". Danke und bitte weitermachen! Ok, ich sehe grad - hast Du schon.  :MZ:

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 August 2012, 14:38:32
moin,

da sich kein weiterer freiwilliger "Erkenner" findet ... weiter mit Bild 2.

im rechten Winkel zur "Baden" (danke, Nauarchus  top) abgerüstet Linienschiffe (Wohnschiffe?)
der "Wittelsbach"-Klasse (innen) und "Kaiser"-Klasse (außen).
Vorn im Bild ein ebenfalls schon der schweren Artillerie beraubtes Schiff der "Braunschweig"-Klasse.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Captain Hans am 21 August 2012, 16:17:26
Hallo Achim

danke für die klasse Fotos top top top top

liebe Grüße

Hans
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 August 2012, 16:43:32
Hans - danke für die Blumen aber ich bediene nur die Digi-Kamera weil ich bis maximal Sonnabend noch soviel wie möglich Bilder aus dem Album "kupfern " möchte. Passiert aber mit Zustimmung der Besitzerin. Nur die Rückseiten sind tabu.
Hier mal etwas vielleicht auch für unsere Modellbauer

Bug -und Heckansicht der S.M.S. "Goeben  ". Falls unser Harald-Hastei - schon mal was gezeigt hatte so bitte ich um Entschuldigung. Mich "erschlägt " es hier fast und da will ich nicht noch im Forum rum suchen was schon gezeigt wurde.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: OWZ am 21 August 2012, 17:17:11
 zu Luftbild 3: Erkenne ich hinten richtig "Cyclop", Bug nach rechts? Der Dreischornsteiner davor macht echte Probleme; für einen Kl. Kreuzer irgendwie zu breit, für "Kaiserin Augusta" erscheinen mir die Decksdetails nicht stimmig ...

noch zu Bild 2: Könnte die Braunschweig-Klasse auf Bild 2 nicht auch die "Deutschland" sein? (wegen zu wenig erkennbarem Platz für die 17cm-Türme).

Grüße

OWZ
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 21 August 2012, 17:24:59
hallo Achim,
schöne Bilder, ich glaube,die habe ich noch nicht - bis jetzt .

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 August 2012, 17:58:33
Hallo Harald - das freut mich dann besonder

Hallo OZW - hier mal die " Kaiserin Augusta "

Abendgruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 August 2012, 22:05:34
moin,

zu Luftbild 3: Erkenne ich hinten richtig "Cyclop", Bug nach rechts? Der Dreischornsteiner davor macht echte Probleme; für einen Kl. Kreuzer irgendwie zu breit, für "Kaiserin Augusta" erscheinen mir die Decksdetails nicht stimmig ...

noch zu Bild 2: Könnte die Braunschweig-Klasse auf Bild 2 nicht auch die "Deutschland" sein? (wegen zu wenig erkennbarem Platz für die 17cm-Türme).

3 x ja, bei Bild 2 entschied ich mich für Braunschweig, weil mir für 1917 noch keine Abrüstung einer Deutschland bekannt war, und wegen der Höhe des achteren Krähennestes.

Bild 3 : ist das wirklich ein Dreischornsteiner ... ich sehe nur 2 Schornsteine, sehr geneigt (man sieht nur die Kappen)

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 21 August 2012, 22:36:53
Hi!

Zitat
...abgerüstet Linienschiffe (Wohnschiffe?)
der "Wittelsbach"-Klasse (innen) und "Kaiser"-Klasse (außen).
Ja, sehe ich auch so.

Zitat
Vorn im Bild ein ebenfalls schon der schweren Artillerie beraubtes Schiff der "Braunschweig"-Klasse.
Das mit der schweren Artillerie stimmt. Bei der BRAUNSCHWEIG-Kl. bin ich mir nicht so sicher. Und zwar aus dem gl. Grund den OWZ in seinem Beitrag #147 geschrieben hat. Die Aufbauten passen eher zur DEUTSCHLAND- als zur BRAUNSCHWEIG-Klasse.

Zitat
zu Luftbild 3: Erkenne ich hinten richtig "Cyclop", Bug nach rechts? Der Dreischornsteiner davor macht echte Probleme; für einen Kl. Kreuzer irgendwie zu breit, für "Kaiserin Augusta" erscheinen mir die Decksdetails nicht stimmig ...
Ja, CYCLOP stimmt (danke OWZ top). Das Schiff hab ich glatt übersehen. Somit ist diese Aufnahme definitiv nach April 1917 entstanden. KAISERIN AUGUSTA könnte aber stimmen. Aber 100%tig sicher bin ich mir auch nicht. Wiederum aus den gl. Gründen wie OWZ.

Nochmal zu Bild 2: Umbau der STUTTGART zum Flugzeugmutterschiff begann im Januar 1918. Also ist die Aufnahme danach entstanden. Und die BADEN hat den Pfahlmast.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 August 2012, 22:53:05
moin, OWZ und Nauarchus,

Die Aufbauten passen eher zur DEUTSCHLAND- als zur BRAUNSCHWEIG-Klasse.
nach nochmaligem "Lupen": ja, keine "Braunschweig", sondern "Deutschland"-Klasse  :MG: top

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 21 August 2012, 23:05:40
Hallo Urs!

Die DEUTSCHLAND selber. Am 10.09.1917 a. Dienst. Anschl. Ausbau u. Abgabe der Geschütze. Danach nach WHV verlegt und dort Wohnschiff der 2. Matrosen-Division.

Quelle: Hildebrand/Röhr/Steinmetz - Die dt. Kriegsschiffe

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 August 2012, 23:47:22
moin,

 :MG: top

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: OWZ am 24 August 2012, 17:27:08
Zitat
...abgerüstet Linienschiffe (Wohnschiffe?)
der "Wittelsbach"-Klasse (innen) und "Kaiser"-Klasse (außen).
Ja, sehe ich auch so.

Meine Vermutung zu diesem verholten Doppelpack ist nunmehr, dass es sich um die Gefangenenwohnschiffe "Kaiser Karl der Große" (innen/wurde nie umgebaut/hatte hinten den dicken "Turmmast"- daher Verwechslung mit Wittelsbach-Kl. möglich) sowie "Kaiser Barbarossa" (außen) handelt ...

... interessieren würde mich auch, ob beim Innenschiff eine helle "Banderole" ums Aufbautendeck aufgestellt wurde und wenn ja zu welchem Zweck  :?; vielleicht wurde dort aber auch nur - endlich - mit dem Streichen begonnen.

Grüße

OWZ
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 30 August 2012, 22:33:35
Flensburg-Mürwik, Oktober 1918:
http://images-00.delcampe-static.net/img_large/auction/000/185/711/966_001.jpg
Die "Hertha"?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 05 September 2012, 13:31:14
hallo,
bin immer wieder erstaunt, was so alles aus Kaisers Zeiten noch an Fotos vorhanden ist. Und dann noch aus der Vogelperspektive. Hab ich die schon gezeigt ? Wenn ja , egal , ist immer wieder schön sie zu betrachten.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 05 September 2012, 14:05:22
moin,

Bild 2
- an der Innenseite der Außenmole ein Brummer/Bremse
- in der Hafenmitte ein Großes Torpedoboot und ein Minensucher (?)
- an der Pier Große Torpedoboote, darunter mit hellen Schornsteinen ein Germania-Boot
- links abgeschnitten am Bildrand ein ... Kleiner Kreuzer ?? (wg. Bugform)

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 05 September 2012, 21:09:50
moin , ich denke dass es sich hier bei dem Kriegsschiff eher um ein Kreuzer der
Bremen-Klasse handeln könnte , denn SMS Brummer oder Bremse hatten doch nur
2 Schornsteine , oder liege ich da falsch ?
                                                                                      Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 05 September 2012, 21:26:33
moin, halina

... oder liege ich da falsch ?

kurz und knapp: ja.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte http://www.deutsche-schutzgebiete.de/sms_brummer.htm

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 05 September 2012, 21:28:19
hallo halina,
tut mir leid, aber die beiden hatten drei Schornsteine.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 05 September 2012, 21:36:47
habe mal schnell in die "Kiste" gegriffen. Guckst Du Halina.

mit freundlichem Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 05 September 2012, 21:39:19
hallo Urs und Hastei , leider habe ich falsch gelegen , Sorry . Ich zeige mal die
SMS Brummer in etwas besserer Auflösung .
                                                                 es grüsst Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 05 September 2012, 21:47:25
hallo Hastei , danke für Dein Foto , wir hatten zur gleichen Zeit gemailt .
                                                                                            Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 05 September 2012, 21:48:05
Hallo Hastei,
danke fürs zeigen, besonders der Fliegerdeich ist sehr interessant für mich. top
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 05 September 2012, 22:06:19
hier habe ich noch zwei interessante Bilder.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2012, 09:20:45
moin, Hastei,

das sind mal wieder Kniffler ...

Bild 1 (3 Wilhelshaven) (1. Versuch)
Mitte links, Bug nach links unten:    Kreuzer "Hamburg"-Klasse (Hamburg selbst?)
Mitte oben, abgeschnitten (nur Bug):    Linienschiff "Deutschland"-Klasse
Mitte: altes Linienschiff "Kaiser"-Klasse, desarmiert
Mitte rechts oben, an der Pier: moderner kleiner Kreuzer , wie "Königsberg (II)"
rechts, an der Pier (vor dem Kreuzer): "Seydlitz"
rechts unten, im Fahrwasser: ein alter kleiner Kreuzer "Gazelle"-Klasse

Bild 2 (4 Wilhelshaven)
einlaufend in der Schleuse: für mich eine harte Nuß; lange Kuhl, Kompaßplattform zwischen den Schornsteinen, ...  :?
in der Jade, nach hartem Drehen: ein älteres Torpedoboot

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 06 September 2012, 10:42:58
Hai

@Urs - Du meinst mit #168 Bild 3 und 4, oder?

Ich geh mal zurück zu #158 Bild 1 Wilhelmshaven.
Ich würde sagen dort ist Halbrechts SMS Seydlitz und SMS Derflinger oder Lützow zu sehen. Die Auflieger (?) im Nordhafen ganz rechts.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 06 September 2012, 11:05:29
hallo Urs , auch auf die Gefahr hin dass ich wieder falsch liege , so glaube ich doch
dass das Schiff mit dem engen Wendekreis kein T-Boot sein sollte ,sondern eher
ein Bergungsschiff der Marine , es sieht so aus als wenn auf dem Dampfer eine
grössere Hebevorrichtung und Ladebäume zu sehen sind .
                                                                                   Gruss Halina
                                                                                                             
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2012, 11:15:26
moin, Jörg,

@Urs - Du meinst mit #168 Bild 3 und 4, oder?

ja, danke für den Hinweis, habe ich ergänzt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: SchlPr11 am 06 September 2012, 11:45:59
Hallo,
Bild 4 = Minenprahm MW I oder mW II, später MT 1 und MT 2

Reinhard
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2012, 12:00:11
moin,

... dass das Schiff mit dem engen Wendekreis kein T-Boot sein sollte ,sondern eher
ein Bergungsschiff der Marine , es sieht so aus als wenn auf dem Dampfer eine
grössere Hebevorrichtung und Ladebäume zu sehen sind .   
Bild 4 = Minenprahm MW I oder mW II, später MT 1 und MT 2

top :MG:   , da lag ich also daneben ...

... und wer/was läuft ein ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 06 September 2012, 16:31:22
moin Urs und Hastei , komme zurück auf Bild 4 (Wilhelmshaven)  Ich vermute mal,
dass es sich beim Einlaufen in die II. Einfahrt um ein Grosses Torpedoboot der
Bauklasse vom Typ 1898 handelt , denn diese hatten den weit versetzten hinteren
Schornstein und einen höheren achteren Mast als den vorderen .
Was ich noch erwähnen möchte , diese Aufnahme ist höchstwahrscheinlich vor 1919
gemacht worden , denn die II. Einfahrt ist 1919 stillgelegt worden .
                                                                                            Gruss Halina   
                                                                                           
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 06 September 2012, 16:54:57
Hallo Günter - könnte es sich um ein Torpedoboot der V- Klasse handeln  :?

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 06 September 2012, 18:22:02
Hallo Achim , danke fürs Einstellen , von den T-Booten V 116-118 die auf der
Werft Vulcan Stettin gebaut wurden ,konnte nur V 116 im Juli 1918 in Dienst
gestellt werden , so dass Dein Foto wohl dieses T- Boot zeigt . Es handelt sich
hier um den letzten Entwicklungsstand der T-Boote in der Kaiserlichen Marine ,
mit einer Länge von 107 meter war es schon mit einem Zerstörer vergleichbar .
         Beim Vergleich mit dem einlaufenden T- Boot in die II. Einfahrt lässt sich
wohl feststellen , dass V 116 bereits die moderne ovale Schornsteinform hatte
und auch der Schornsteinabstand war kürzer .
                                                                 es grüsst Dich  Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2012, 18:39:41
moin, Günter,

von den T-Booten V 116-118 die auf der Werft Vulcan Stettin gebaut wurden ,konnte nur V 116 im Juli 1918 in Dienst gestellt werden , so dass Dein Foto wohl dieses T- Boot zeigt .
 

es gab schon vorher die Vulcan-Boote
V 150 - 164 (1907-09)
V 180 - V 191 (1910-11)
V 1 - 6 (1911-12)
V 25 - 30 (1913-14)
V 43 - 48 (1914-15)
V 67 - 84 (1914-16)

aufgrund der Gestaltung der Brücke und des achteren Aufbaus denke ich, daß Trimmers Bild ein Boot der letzten Serie (V 67-84) zeigt.
Die "Zerstörer" V 116-118 hatten keine Kuhl zwischen Back und Brücke und achtern zwei überhöhte Geschütze, V 116 kommt hier also nicht in Frage.

Ich vermute mal, dass es sich beim Einlaufen in die II. Einfahrt um ein Grosses Torpedoboot der Bauklasse vom Typ 1898 handelt , denn diese hatten den weit versetzten hinteren Schornstein und einen höheren achteren Mast als den vorderen .

ich habe mir aufgrund Deines Hinweises  top das Bild noch einmal angesehen und vergrößert (das hatte ich vorher vergessen). Das, was ich für eine Kompaßplattform hielt, scheinen Lüfter zu sein. Außerdem meine ich ein Geschütz zwischen achterem Schornstein und achterem Mast zu erkennen. Ein Vergleich mit Gröner zeigt als einzige Übereinstimmung mit diesen Merkmalen das "Turbinenboot" G 137 (1907).

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 06 September 2012, 18:46:49
Na dann hängen wir doch einfach mal noch V 82 ( V182 ) dran  :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2012, 21:22:27
moin,

V 82 ( V182 )

zu dessen Serie gehörte auch das am 28.8.1914 im Seegefecht bei Helgoland versenkte Boot V 187

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 06 September 2012, 21:52:52
Hallo Urs , leider kann ich mich mit Deiner Annahme nicht anfreunden , dass es
sich bei dem einlaufenden T -Boot um das von Dir erwähnte T-Boot G 137 mit
Turbinenantrieb handeln könnte , wenn auch  die Abmessungen ähnlich sind , so
hatte doch G 137 eine Bewaffnung von 1 x 8,8 cm und 3 x 5,2 cm Geschützen , die
aber auf dem Foto nicht auszumachen sind . Ich möchte daher doch meine Meinung
vertreten , dass es sich um ein T- Boot vom Typ 1898 handeln könnte , das nur eine
5,2 cm Kanone hatte .

         Im Anhang mal ein Vergleichsfoto vom Typ 1898     Gruss Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 06 September 2012, 22:04:33
moin , möchte noch anmerken , dass vom Typ 1898 insgesamt 48 Einheiten
gebaut wurden mit unterschiedlicher Bewaffnung und Design .
                                                                                          Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2012, 22:35:48
moin, Günter,

Ich möchte daher doch meine Meinung vertreten , dass es sich um ein T- Boot vom Typ 1898 handeln könnte , das nur eine 5,2 cm Kanone hatte .

Gröner ist da anderer Meinung; er gibt für die ab 1898 gebauten Boote als Bewaffnung drei, ab G 132 sogar vier 5,2 cm -Geschütze an, außer G 135 und G 137, für die ein 8,8 cm- und 2 bzw. 3 5,2 cm-Geschütze angegeben sind.

Im Prinzip hattest Du mit Deiner Vermutung "Torpedoboot 1898" ja Recht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 06 September 2012, 22:42:58
G 137 , später T 137 ( 1907 - 1920 )  war das nicht ein Einzelboot ?
Ob es dieses Boot ist, ich weis es nicht, steht wenigsten hinten drauf .
Torpedoboote der Kaiserlichen Flotte ist, m. M. nach eines der schwierigsten Kapitel.

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 06 September 2012, 23:28:10
Moin!

So, ich nun auch noch.  :MZ: Zu Bild 3 WHV:

Zitat
Mitte links, Bug nach links unten:    Kreuzer "Hamburg"-Klasse (Hamburg selbst?)
Ja, sehe ich auch so und deckt sich mit den anderen Bildern hier im Thread:
Zitat
Mitte oben, abgeschnitten (nur Bug):    Linienschiff "Deutschland"-Klasse
Gut möglich. Aber da bin ich mir auch nicht sicher weil von dem Schiff zu wenig zu sehen ist.
Zitat
Mitte: altes Linienschiff "Kaiser"-Klasse, desarmiert
Mitte rechts oben, an der Pier: moderner kleiner Kreuzer , wie "Königsberg (II)"
Da stimme ich Dir auch zu. Alles ab KÖNIGSBERG (II). Form u. Aussehen der Brücke und der Schornsteine passen nur zu diesen Kreuzern.
Zitat
rechts, an der Pier (vor dem Kreuzer): "Seydlitz"
Nein. Ich halte den Schlachtkreuzer für die VON DER TANN - ich sehe achtern keine 2 Türme! Oder ich bin blind. :?
Zitat
rechts unten, im Fahrwasser: ein alter kleiner Kreuzer "Gazelle"-Klasse
Ja, hier stimme ich Dir auch zu.

Zu Bild 4 WHV:
Zitat
Bild 4 = Minenprahm MW I oder mW II, später MT 1 und MT 2
Eindeutig ja. Es passen nur die beiden Boote. Gebaut wurden sie als Minenprahm, ab 1930 als Sperrübungsfahrzeug klassifiziert. Beide Schiffe wurden recht alt, MT 1 existierte bis 1963, MT 2 bis 1955. Beide führten ihren Namen in großer und sehr "altertümlicher" Schrift an der Bordwand (nicht im Krieg!). Deren "exotische" Wirkung brachte ihnen den Spottnamen "Chinesische Panzerkreuzer" ein. Tja, bei dem Torpedoboot bin ich selber noch am suchen und rätseln. Es erweist sich - wie ich an Euren Beiträgen sehe - als sehr schwierig zu identifizieren.

Zitat
Ich geh mal zurück zu #158 Bild 1 Wilhelmshaven.
Ich würde sagen dort ist Halbrechts SMS Seydlitz und SMS Derflinger oder Lützow zu sehen.
Bei der SEYDLITZ stimme ich Dir zu. Bei der DERFFLINGER/LÜTZOW meine ich einen Dreibeinmast zu erkennen. In dem Fall kann es auch die HINDENBURG sein. Aber ich kann es nicht eindeutig erkennen. Gegenüber von der SEYDLITZ wieder (oder immer noch  :wink:) die alte u. desarmierte KAISER-Klasse sowie auf der "anderen" Inselseite wahrscheinlich die HAMBURG.
 
@halina
Dein Bild (#163) von der BRUMMER zeigt aber tatsächlich ihr Schwesterschiff BREMSE. Wo immer Du die Beschriftung/Bezeichnung als BRUMMER her hast, sie ist falsch. Hastei's Bild zeigt tatsächlich die BRUMMER.

Zu Bild 2 WHV:
Links neben BRUMMER/BREMSE (oder dahinter) die RIO PARDO oder RIO NEGRO (als Sperrbrecher?). Sowie jede Menge T-Boote.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 07 September 2012, 08:15:35
moin, Nauarchus,

Zitat
rechts, an der Pier (vor dem Kreuzer): "Seydlitz"
Nein. Ich halte den Schlachtkreuzer für die VON DER TANN - ich sehe achtern keine 2 Türme! Oder ich bin blind. :?

bist Du nicht und hast vollkommen recht. Ich hatte aus dem auf der um ein Deck höheren Back stehenden vorderen Turm zu schnell auf "Seydlitz" geschlossen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 07 September 2012, 09:44:04
Nochmal zu Bild 1:

Der Große Kreuzer ganz rechts führt (ebenso wie die "Seydlitz" hinter ihm) keine Torpedoschutznetze und hat einen Dreibeinmast, damit scheidet "Lützow" schon aus. Außerdem steht damit fest, dass das Bild nach der Skagerrakschlacht aufgenommen worden ist. Nach der Form der Schornsteine muss es "Hindenburg" sein, bei "Derfflinger" waren die Schornsteine unterschiedlich hoch und nur halb ummantelt.

Gruß
Leipzig 
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 07 September 2012, 12:02:31
Hallo,
noch zwei kleine Ergänzungen:
Bild 3 (Wilhelmshaven):
Bildmitte: Hinter dem abgerüsteten Schiff der Kaiser-Kl mit dem weißen Sonnensegel liegt m. E. Zieten (in seiner damaligen Funktion als Fischereiaufsichtsboot).
Der kleine Kreuzer weiter oben im Bild ist m. E. entweder die Cölln II oder die Dresden II. Erkenn- und unterscheidbar von den Königsberg II KL Schiffen durch die zwei Schanzkleidausschnitte für die Torpedorohre auf dem Mitteldeck. (Königsberg II hatte nur einen Ausschnitt dort)
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 07 September 2012, 18:03:21
Hallo Hastei , was Deine Frage anbetrifft bez. G 137 , so ist der Schiffstyp wohl
eher der Bauklasse von 1898 zuzuordnen , die wurden ja bis 1907 gebaut .
Was Deine Annahme als Einzelschiff anbetrifft , so ist dies insofern zutreffend , da
von der Germaniawerft dieses T-Boot mit Turbinenantrieb ausgerüstet wurde .

                     Danke fürs Zeigen und Grüsse von Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 07 September 2012, 18:20:11
moin,

der Einbau des Turbinenantriebs führte auch zu einer Vergrößerung des Rumpfes.

Nach Gröner war G 137 ca. 4 m länger und hatte eine um mehr als 200 t größere Verdrängung als die früher indienstgestellten Boote des Typs 1898, gegenüber den Booten der "Nicht-Schwester"-Serie G 132-136 waren die Differenzen etwas geringer.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 08 September 2012, 21:52:42
Hallo Schiffbauer!

Zitat
noch zwei kleine Ergänzungen:
Bild 3 (Wilhelmshaven):
Bildmitte: Hinter dem abgerüsteten Schiff der Kaiser-Kl mit dem weißen Sonnensegel liegt m. E. Zieten (in seiner damaligen Funktion als Fischereiaufsichtsboot).
Ja, die oder der Tender GRILLE.

Zitat
noch zwei kleine Ergänzungen:
Bild 3 (Wilhelmshaven):
Der kleine Kreuzer weiter oben im Bild ist m. E. entweder die Cölln II oder die Dresden II. Erkenn- und unterscheidbar von den Königsberg II KL Schiffen durch die zwei Schanzkleidausschnitte für die Torpedorohre auf dem Mitteldeck. (Königsberg II hatte nur einen Ausschnitt dort)
Hm, gutes Auge und gutes Argument! Wenn mein Auge genauso gut ist wie Deins, ist der Kreuzer die CÖLN (II). Erkennbar an den beiden vorderen 15 cm-Geschützen neben der Brücke (nicht die Buggeschütze!). Die standen bei der CÖLN (II) wie die Buggeschütze auf dem Backdeck. Bei der DRESDEN (II) standen diese Geschütze auf dem Hauptdeck, also ein Deck tiefer als die Buggeschütze. Und auch bei allen Kreuzern der KÖNIGSBERG II-Kl. standen diese Geschütze auf dem Backdeck (wie die Buggeschütze!). Bei dem Kreuzer auf dem Bild stehen die Geschütze - zumindest sehe ich es so - auf dem gleichen Deck wie die Buggeschütze. Darum also CÖLN (II). Auch die Brücke passt eher zur CÖLN II-Kl. als zur KÖNIGSBERG II-Klasse.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 08 September 2012, 22:17:42
moin,
@Schiffbauer und @Nauarchus - große Klasse  top :TU:) :MG:
jetzt fehlt nur noch, daß Ihr Raeder als Kommandanten auf der Brücke erkennt ...  :MZ:

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 08 September 2012, 23:59:10
Hallo Urs!

Danke für die "Blumen"! Nun, Raeder such ich noch...  :wink:
Ist ein schönes Bsp. dafür das 4 Augen mehr sehen als 2!

Zitat
Ich hatte aus dem auf der um ein Deck höheren Back stehenden vorderen Turm zu schnell auf "Seydlitz" geschlossen.
Das war auch mein erster Gedanke. Die höhere Back der SEYDLITZ ist einfach zu "verführerisch", da vergisst man schnell das VON DER TANN auch eine hatte. Aber das T-Boot ist echt knifflig. Mein Favorit ist auch die Reihe G 132 - G 137. Aber sicher bin ich mir nicht.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 09 September 2012, 00:57:14
moin, Nauarchus,

Mein Favorit ist auch die Reihe G 132 - G 137.

wenn man das Foto mit den Skizzen im Gröner vergleicht, ist G 137 das Boot, bei dem alles zu passen scheint. Bei G 132-136 ist der Abstand zwischen achterem Schornstein und achterem Mast viel geringer und "nichts" an Deck dazwischen. Auch das kurze "leere Deck" zwischen dem vorderen Schornstein und dem zwischen den Schornsteinen stehenden Lüfterpaar gibt´s nur bei G 137.

Wie wäre es mit folgendem "Kniff" ? In der Schleuse liegt eine "Große Seescheibe" mit 2 kurzen Teilstücken und einem langen Teilstück. Der Rumpf des Torpedoboots hat ca. 114 % Länge der Scheibe (meine Messung am Bildschirm, den Winkelunterschied habe ich vernachlässigt). Wenn wir die Scheibenlänge (Standard) wissen, ist ein Rückschluß auf die Länge des Bootes möglich.
(wäre die Länge eines Teilstück - die ich nicht kenne - 15 Meter, käme man auf eine Bootslänge von 68,4 m (G 137 hat 68,5 m))

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 09 September 2012, 02:15:40
Sehe ich bei Wilhelmshaven 2.jpg eigentlich neben Brummer/Bremse den Pelikan (natürlich W II gemäß ohne "H")

 8-)

oder sollte ich mich täuschen?

MfG

Ulli
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 09 September 2012, 11:53:18
moin, Ulli,

bei Wilhelmshaven 2.jpg eigentlich neben Brummer/Bremse den Pelikan ... ?

ein einfacher Längenvergleich spricht eher dagegen.

Brummer hatte LüA 140 m, Pelikan 84 m.

Das Schiff links hat nach Längenvergleich mir Brummer L = 109,5, das Schiff rechts 89 m.
Das Schiff rechts hat außerdem eine Poop, die Pelikan mW nicht hatte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 09 September 2012, 13:48:47
ich halte Pelikan auch nicht für das Schiff.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 09 September 2012, 22:57:58
Hallo Ulli, hallo Urs!

Zitat
     bei Wilhelmshaven 2.jpg eigentlich neben Brummer/Bremse den Pelikan ... ?
Nein, PELIKAN ist es nicht. Urs hat das "Warum" auch schon kurz + knapp + einfach erklärt. Und anhand des Bildes von Hastei ist das eigentlich auch gut zu erkennen.

Zitat
Das Schiff links hat nach Längenvergleich mir Brummer L = 109,5, das Schiff rechts 89 m.
Nun, mit dem linken Schiff liegst Du schon verdammt nah dran. Wie ich oben schon schrieb halte ich dieses Schiff für die RIO NEGRO o. RIO PARDO (Sperrbrecher 10 bzw. 1 / Sperrbrecher 4). Beide Schiffe hatten folgende Maße: L= 114,6 m / B= 14,2 m / T= 7,2 m / 4.556 bzw. 4.588 BRT. Bei der Länge hab ich allerdings k. Angabe ob Lüa oder KWL.  :/DK:

Bei dem rechten Schiff ist die Idenifizierung wesentlich schwieriger. Der Schornstein deutet auf ein Hamburg-Süd-Schiff hin. Und dort bin ich auch [allerdings mit Zweifeln meinerseits] fündig geworden. Für mich spricht viel dafür das es sich um die CORDOBA handelt. Allgem. Aussehen, Anzahl u. Anordnung der Rettungsboote, Masten (Anz. u. Pos.), Back und Poop passen. Was für mich nicht so recht zu passen scheint sind die Abmessungen: L= 114,76 / B= 14,10 m / T= 9,14 m / 4.889 BRT und der Abstand Brücke - Schornstein. Und die Länge die Urs errechnet hat (89 m) passt dann auch nicht so recht. Auch hier hab ich bei der Länge k. A. ob Lüa oder KWL.  :/DK: Den techn. Daten zufolge sind die beiden Dampfer nahezu gleich groß. Aber - auf dem Bild scheint der rechte Dampfer kleiner zu sein als der linke. Dies kann allerdings täuschen, die RIO NEGRO/RIO PARDO hatten deutlich größere Aufbauten als die CORDOBA und auch etwas mehr Freibord. Sie wirken darum "optisch" größer.

Die CORDOBA stand mit Unterbrechungen vom 01.08.1914 bis 06.12.1918 im Dienst der Kaiserlichen Marine. Dabei vom 03.09.1915 bis 06.12.1918 als Versuchsschiff des Leiters des Torpedowesens Wilhelmshaven. Was ein Grund dafür sein kann das sie auf diesem Foto im Südhafen von WHV liegt.

Bei der RIO NEGRO/RIO PARDO bin ich mir zu 90 % sicher. Bei der CORDOBA allerdings nur zu 60 %. Evtl. gelingt es jemanden hier im Forum den rechten Dampfer eindeutig zu identifizieren oder meine Vermutung zu bestätigen.

Meine Quellen: P. Arndt - Deutsche Sperrbrecher 1914 - 1945
                       GUD - Deutsche Reedereien Bd. 31/32
                       Witthöft - 125 Jahre B+V / Gebaut bei B+V
                       D. Jung - Die Schiffe der Kaiserl. Marine 1914-1918 ...


Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 09 September 2012, 23:10:28
moin, Nauarchus,

Bei dem rechten Schiff ist die Idenifizierung wesentlich schwieriger. Der Schornstein deutet auf ein Hamburg-Süd-Schiff hin.

Folgende Überlegung: das Schiff links ist einheitlich hellgrau gestrichen; für ein (Hilfs-)Kriegsschiff OK. Das Schiff rechts hat noch seinen "Reederei"-Schornstein. Das spräche gegen eine Verwendung als Hilfskriegsschiff.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 10 September 2012, 13:24:04
moin , hier ein Foto von der Munitionsabgabe eines Grosskampfschiffes im
Grossen Hafen von WHV 1918
                                                            Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2012, 13:30:35
moin, Günter,

Linienschiff der Kaiser-Klasse, vor dem Auslaufen nach Scapa Flow ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 September 2012, 13:37:03
Hallo Urs - die Kaiser-Klasse gehörte doch wohl nicht zum 1.Geschwader oder  :?


Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2012, 13:55:40
moin, Achim,

eben ! ... aber das Aussehen des Schiffs ... schwere Türme mittschiffs diagonal (nicht hexagonal) plus Schornsteine läßt für mich nur den Schluß "Kaiser-Klasse" zu ... oder war ich wieder zu schnell ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 10 September 2012, 14:44:11
Nein, diesmal warst Du nicht zu schnell.
Die Ansichtskarten-Vertreiber neigten nicht immer zur Wahrheit, was die Bezeichnungen angeht.
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 September 2012, 15:05:59
Hallo Schiffbauer - da hast Du völlig Recht aber da ich ja nun mal ein "Helgoland- Fan " bin mußte ich meinen Senf dazu geben :-D Übrigens es gibt ein Foto auch von der Abrüstung der Helgoland/Nassau-Klasse - 1.Geschwader - aber wo in den unheimlichen Weiten des Internets
So falsch mit 1.Geschwader  war es ja bei Urs auch wieder nicht - Friedrich der Große - Kaiser-Klasse.Aber ebend nur bis 1917

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 10 September 2012, 15:40:20
moin , jetzt mal ein Foto von kleineren Einheiten , es zeigt U-Boote im Päckchen
der Kaiserzeit wahrscheinlich im Kieler Hafen .
                                                                              Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 September 2012, 15:53:55
Hallo Günter - ich habe mir die "Freiheit " genommen und Dein Bild etwas sichtbarer zu machen

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2012, 16:08:02
moin,

Danke, Achim  top

bei dem verdeutlichten Bild tippe ich bei dem "schwarzen Schiff" aufgrund Rumpfform und Linien mal (wieder zu schnell) auf ein altes, desarmiertes Kriegsschiff (Kreuzerkorvette ? Kanonenboot ?)

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 10 September 2012, 16:28:04
Urs - so in Richtung "Alexandrine "  :?

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Schorsch am 10 September 2012, 17:21:34
Hallo zusammen!

E. Rössler zeigt das Foto von halina/Trimmer in seinem Buch "Deutsche Uboote 1898 - 1918" auf Seite 39 mit der Beschreibung: "Die 1., 2. und 3. U-Halbflottille am 17. Februar 1914 im Stützpunkt Kiel. Auf der linken Seite liegen das Wohnschiff IRENE und dahinter das Beischiff ACHERON (ehem. SMS MOLTKE)." Als Bootsnummern werden auf dem Foto U 11, 9, 6, 7, 8 und 5 (hinteres Päckchen); U 14, 15, 12, 16, 18, 17 und 13 (mittleres Päckchen); U 22, 20, 19 und 21 (vorderes Päckchen) angegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 10 September 2012, 18:07:00
hallo Achim , vielen Dank für die Vergrösserung , mit 427 KB war ich schon an der
Einstellgrenze , Original hat über 3 MB .
                                                                    es grüsst Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 10 September 2012, 20:46:22
hallo Achim,
leider kein Bild von der Helgoland-Klasse.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 10 September 2012, 20:58:30
wieder keine Helgoland-Klasse. Passt aber zur Desarmierung
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 10 September 2012, 21:29:20
Hallo Urs!

Zitat
Das Schiff rechts hat noch seinen "Reederei"-Schornstein. Das spräche gegen eine Verwendung als Hilfskriegsschiff.
Richtig, diesen Gedanken hatte ich ebenfalls. Für mich gibt es allerdings zwei mögl. Erklärungen dafür:

1.
Die Aufnahme entstand zw. dem 06.12.1918 (Rückgabe an die HSDG) und dem 28.03.1919 (Auslieferung an GB/Shipping Controler). Die HSDG hat ihr Schiff wieder übernommen und bereits mit ersten Malerarbeiten begonnen. Soweit mir bekannt ist werden in solchen Fällen als erstes der alte Name und die alte Schornsteinmarke überpinselt und mit den neuen ersetzt. [Ist nur eine Vermutung von mir, aber nicht unmöglich.]

2.
Die CORDOBA war kein eigenes Schiff der Marine sondern von ihr gechartert. In diesem Fall ist es gut möglich das der Schornstein während der ganzen Zeit seinen zivilen Anstrich behalten hat. Für diese Möglichkeit spricht das die CORDOBA zumindest 1914/15 nicht ständig - also mit Unterbrechungen - für die Marine tätig war. Weiterhin ist sie in D. Jungs Buch Die Schiffe der Kaiserlichen Marine ... nicht aufgelistet [oder ich hab sie übersehen]. Im Kapitel "Hilfskriegsschiffe/Hilfsschiffe" schreibt er dazu auch: Die dt. Schiffe wurden durch Charter erfaßt (Tagessatzabrechnung), die ausländ. als Embargoschiffe oder Prisen.

Sind halt zwei Vermutungen von mir. Ich kann sie nicht mit Dokumenten/Belegen etc. beweisen. Die zweite halte ich für wahrscheinlicher.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 11 September 2012, 11:22:21
hallo Hastei , ein interessantes Foto von dem Ausserbordgeben der "AALE" , dies
dürfte aber gewiss nicht WHV gewesen sein .
                                                                         Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 11 September 2012, 14:12:04
Hallo,
wo wir gerade über das Bild mit der Acheron plauschen, hier noch ein weiteres Bild:
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Schorsch am 11 September 2012, 15:49:29
Hallo zusammen!

wieder keine Helgoland-Klasse. Passt aber zur Desarmierung
Haralds Bild in Antwort #211 zeigt die U-Boote im Torpedobootshafen in Kiel. Die Boote haben dabei an der Blücherbrücke festgemacht. In Hintergrund, in der rechten oberen Bildecke, ist der Signalturm zu erahnen, der am Ende der Adalbertbrücke stand.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 11 September 2012, 17:06:07
moin, Nauarchus,

zwei mögl. Erklärungen dafür:
1. Die Aufnahme entstand zw. dem 06.12.1918 (Rückgabe an die HSDG) und dem 28.03.1919 ...
2. Die CORDOBA war kein eigenes Schiff der Marine sondern von ihr gechartert.
...
Die zweite halte ich für wahrscheinlicher.

ich auch, denn mW lagen BRUMMER/BREMSE im unter 1. erwähnten Zeitraum schon in Scapa Flow ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 11 September 2012, 22:05:16
noch`n Bild aus alten Tagen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 11 September 2012, 22:42:53
Hallo Urs!

Zitat
...denn mW lagen BRUMMER/BREMSE im unter 1. erwähnten Zeitraum schon in Scapa Flow ...
Richtig, die Internierung war ja schon im November 1918.  Also ist die Aufnahme definitiv davor entstanden.

Hallo Hastei!
Schönes und interessantes Bild! Aber wo sind die Schiffe?  :wink: :-D

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 11 September 2012, 23:17:24
ich sehe unten links paar.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: F.B. am 12 September 2012, 00:20:56
Ich auch!!!! :O/Y

MfG

Frank
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 12 September 2012, 16:59:14
so, hier noch paar Schiffe. So was meintest Du wohl Nauarchus.

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 12 September 2012, 22:18:05
moin, Hastei,

tolles Rätselbild !  top

die beiden Linienschiffe sind klar.

vorn links ... Stationsyacht "Alice Roosevelt" ?

Mitte rechts ... das Wohnschiff mit den "Häusern" ... hm ... mal geraten ... ex "Prinz Adalbert" ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 12 September 2012, 22:51:51
Moin!

Zitat
ich sehe unten links paar.
Ja, die Boote habe ich auch gesehen.  :MZ: Das Du hier jetzt auch "Landschaftsbilder" einstellst...  ::B) Aber wie auch immer, schönes Bild! Ist von der Batterei heute noch was erhalten?

Zitat
so, hier noch paar Schiffe. So was meintest Du wohl Nauarchus.
Richtig, ich hatte ja nach Schiffen gefragt, nicht nach Booten!

Und bevor hier jetzt eine sinnlose Diskusion darüber losbricht ab wann ein Wasserfahrzeug ein Schiff ist und bis wann noch ein Boot - diese Frage von mir war NICHT ernst gemeint!

Zitat
...die beiden Linienschiffe sind klar.
Ja, DEUTSCHLAND-Klasse.

Zitat
vorn links ... Stationsyacht "Alice Roosevelt"
Ja.

Zitat
Mitte rechts ... das Wohnschiff mit den "Häusern" ... hm ... mal geraten ... ex "Prinz Adalbert" ?
Möglich, aber da kann ich i. A. auch nur raten.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Benjamin am 12 September 2012, 22:56:56
In #221 von Hastei: Mitte rechts ganz im Hintergrund, könnte das noch ein Schiff sein?
Habe mal einen Ausschnitt vom Bild angehängt mit meinem "Schiff". Vllt könnt ihr noch etwas dazu sagen?

Wie ist das Bild datiert?

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 13 September 2012, 08:47:06
Hallo,
das "Wohnschiff mit Häuser" ist die alte "Leipzig", erkennbar an der riesigen Bugzier.
Das Gebilde im Hintergrund, auf das Benjamin aufmerksam macht, ist m. E. kein Schiff, sondern das Dach eines Gebäudes. Ich meine, unterhalb dieses dunklen Gebildes die helle Wand eines Webäudes zu erkennen, ähnlich dem rechts daneben.
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 13 September 2012, 18:43:46
Hai

Der Blick geht am rechten Bildrand über die Hafeninsel Richtung Tonneninsel mit der dritten Einfahrt. Dort befand sich ein kleiner Turm der auf Benjamins Foto zu sehen ist.
Die Leipzig lag später an der KW Brücke und diente als Heizerschulschiff, bevor sie am Liegeplatz umkippte und 1921 abgewrackt wurde.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Benjamin am 13 September 2012, 18:45:41
Danke für die Aufklärung :)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2012, 20:48:16
Hallo hier habe ich eine AK wie Hastei sein Bild....oder?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 13 September 2012, 22:13:49
Ja, etwas vergilbter aber gleiches Foto.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 13 September 2012, 22:47:33
Hallo!

Nochmal zu Hasteis Bild 5 WHV u. meiner Antwort #223:
Zitat
vorn links ... Stationsyacht "Alice Roosevelt" ?
Hatte ich ja mit "Ja" beantwortet, bin mir nach einiger Recherche inzw. aber nicht mehr sicher. Vor allem wg. des Abstandes zw. Brücke u. Schornstein. Der passt weder zur ALICE R. noch zu ihrem Schwesterschiff CARMEN. Bei beiden "klebte" der Schornstein an der Brücke. Wie bei den meisten T-Booten der Kaiserl. Marine. Bei der Yacht auf dem Bild gibt es dort aber eine deutliche Lücke! Auch der Salon auf dem Achterschiff passt nicht richtig. Der auf der CARMEN hatte 7 Seitenfenster, der auf ALICE R. 7 oder 8 und der auf der Yacht auf dem Bild 8 o. 9. Welche Stationsyachten außer ALICE R., CARMEN und SCHNEEWITTCHEN gab es noch?

Und nochmal zur DEUTSCHLAND-Klasse:
Bei den beiden Linienschiffen könnte es sich wg. der Pos. der beiden Scheinwerfer am vorderen Mast um die HANNOVER, die SCHLESIEN und/oder die SCHLESWIG-HOLSTEIN handeln. Bei den anderen beiden Schiffen der Klasse standen die enger zusammen.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 14 September 2012, 00:53:30
moin, Nauarchus,

Zitat
vorn links ... Stationsyacht "Alice Roosevelt" ?
Hatte ich ja mit "Ja" beantwortet, bin mir nach einiger Recherche inzw. aber nicht mehr sicher. Vor allem wg. des Abstandes zw. Brücke u. Schornstein. Der passt weder zur ALICE R. noch zu ihrem Schwesterschiff CARMEN. Bei beiden "klebte" der Schornstein an der Brücke. Wie bei den meisten T-Booten der Kaiserl. Marine. Bei der Yacht auf dem Bild gibt es dort aber eine deutliche Lücke!

Zu Deinem "Gegenargument" mit dem Schornstein sagt Gröner, Band 2, aber Folgendes zu A. Roosevelt
"Nach Neubekesselung Deckshaus wie Carmen, Schornstein 2,5 m achterlicher" ... also doch A.R. (?)

das ist wohl der "erste" Zustand http://www.mau-ak.de/Shopsoftware-wilhelmshaven-nordostquai-marineboot-1908-p-45744-1.html?sessID=e2j3d2bs0analoqa2vurerc6c3rqr3d6

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 14 September 2012, 08:22:53
hallo,                                                                                                                                                       da habe ich auch dran geknobelt. Der Abstand des Schornsteins passe nicht zu meinem "Bild" .          Ich hätte im Gröner zu ende lesen sollen
Noch eine Frage zu A.Roosevelt. Wie kam man auf den Namen ?

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 14 September 2012, 09:29:30
moin, Hastei,

Noch eine Frage zu A.Roosevelt. Wie kam man auf den Namen ?

siehe hier http://www.hauenstein-aktuell.de/?page_id=766  und ein wenig scrollen ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 14 September 2012, 11:39:54
Moin Urs!

Zitat
"Nach Neubekesselung Deckshaus wie Carmen, Schornstein 2,5 m achterlicher" ... also doch A.R. (?)
In dem Fall - ja. Hasteis Bild kannte ich bis jetzt noch nicht und ansonsten nur das von der Hauenstein-Seite (wo Du mit dem verlinken schneller warst als ich  top). Auch mein Modell von der ALICE R. zeigt sie im ersten Zustand (was aber an der Modellwerft liegt).

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 16 September 2012, 23:16:05
ich glaube, das hatten wir schon, oder ?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 02 Oktober 2012, 14:30:36
Um auch hier mal wieder etwas "Leben " rein zubringen
Ich bitte zu beachten das diese Karten/Bilder nicht mein Eigentum sind. Ich darf sie aber verwenden.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Oktober 2012, 15:24:34
moin, Achim,
schöne Bilder  top , danke  :MG:

das Bild " ... vor der Ausreise" zeigt allerdings umgebaute alte Torpedoboote ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 02 Oktober 2012, 17:18:38
Hallo Urs - da bin als "Landei" doch sowieso völlig überfragt. Ich erfreue mich an den Bildern und dann gibt es ja hier die Leute vom Fach.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 02 Oktober 2012, 18:59:49
Hallo Achim , Deine Fotos sind wie immer sehr sehenswert und erfreuen viele von
uns im Forum , Du hast wohl zusammen mit Hastei eine der ergiebigsten Foto -
Sammlung zur Ansicht für uns Alle , dafür von meiner Seite ein Dankeschön .
Und die von Smutje auch dazu.                                                                           
                                               i                       Grüsse Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 02 Oktober 2012, 19:41:02
Hallo Günter - danke für die Blumen aber unserem Freund Harald -Hastei - kann ich kaum das Wasser reichen. Wenn ich seine Bilder sehe und dann noch dazu seine Modelle - einfach Hut ab. Ja und das hier im Haus mir die alte Dame ihre Sammlung "zur Besichtigung " gegeben hat - wie war das mit dem Huhn und dem Korn  :-D Ist also auch nicht mein Verdienst. Nun und die Bilder stelle ich hier wirklich gerne - ohne Schutz - rein. Ich glaube da sind sie besser aufgehoben als bei Ebay.

Gruß - Achim - Trimmer und für alle Mitleser auch an dieser Stelle einen guten Feiertag - Tag der Deutschen Einheit - der uns auch in diesem Forum doch etwas näher zusammen gebracht hat
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Oktober 2012, 22:12:17
Hallo Hastei , Dein Foto mit Antwort #236 könnte nach meiner Ansicht die "SMS
SCHARNHORST" oder die Gneisenau sein mit 4 Schornsteinen .
                                                                                       Grüsse Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 03 Oktober 2012, 23:21:04
moin, Günter,

Dein Foto mit Antwort #236 könnte nach meiner Ansicht die "SMS
SCHARNHORST" oder die Gneisenau sein mit 4 Schornsteinen .

Der Vierschornsteiner hat freistehende 15 cm-Einzeltürme auf den Seitendecks, keine 8,8 cm-Bugkasematten und die Scheinwerfer bei beiden Masten auf der 2. Mastplattform oberhalb der Schornsteine, also "Yorck" oder "Roon".

weiter, fast sicher  :wink:
links dahinter ein kleiner Kreuzer der "Hamburg"-Klasse und, teilweise verdeckt, ein kleiner Kreuzer "Emden"/"Dresden",
rechts davon ein Linienschiff der "Braunschweig"-Klasse und rechts daneben ein kleiner Kreuzer der "Stettin"-Klasse (mit dem "detachierten Schornstein")

Bei den beiden Linienschiffen links und ganz rechts bin ich mir weit weniger sicher, ich tippe bei beiden auf "Deutschland".

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 04 Oktober 2012, 13:21:01
Hallo Urs , neben Deinem lobenswerten Identifizierungs-Spürsinn hast Du wohl
auch eine gute Lupe zur Hand und noch viel mehr .
                                                                        Danke und Grüsse Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Oktober 2012, 14:40:53
moin, Günter,

... und noch viel mehr .

... in erster Linie : Gröner, Band 1

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: SchlPr11 am 04 Oktober 2012, 16:24:10
Hallo,
Anmerkungen - letztens gab es hier eine Info zu den Schornsteinringen:
- ROON - 1x Rot, YORCK - 2x Rot daher YORCK
- Kreuzer im Hintergrund - scheinbar 4x Rot, d.h. = LÜBECK, rechts daneben meiner Meinung nach DANZIG oder LEIPZIG, da Brücke dicht an den Schornsteinen. Bei den Auslandskreuzern ist der Abstand größer.

REINHARD
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 16 Oktober 2012, 18:48:55
Frisch ins Haus bekommen  :-D Hatten wir nicht schon mal was in Sachen Bekohlung  :/DK:
Ich finde auf alle Fälle wieder mal eine gute Postkarte

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 16 Oktober 2012, 18:56:43
Da fällt mir nur ein:

"Heizer und Chinesen unter Deck weg!" :MG:

Axel
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 20 Oktober 2012, 18:45:51
So und hier wieder etwas - S.M.S. Seydlitz - Volltreffer Turm B -  Gleich meine Frage noch dazu. Was versteht man unter Volltreffer - bei diesem Bild würde ich sagen es ist ein Durchschuß - oder wurde der Turm B total außer Gefecht gesetzt

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 20 Oktober 2012, 19:10:44
weil es so schön ist folgen jetzt 3 Bilder von S.M.S. Geier. Vielleicht erkent unser joern wieder einen Opa oder Uropa aus seiner Familie  :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 20 Oktober 2012, 19:45:04
Hallo Achim , wahrscheinlich sind die Aufnahmen entstanden anlässlich eines
Schiffsbesuches des Kaisers vor Kreta im Mai 1912 , wo er Urlaub machte und mit
seiner "HOHENZOLLERN" unterwegs war .
                                                                             Gruss Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 20 Oktober 2012, 21:58:18
hallo Achim,wieder schöne Bilder !!
hallo Halina, könntest Recht haben. Dieses Bild passt doch.

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 20 Oktober 2012, 23:14:44
moin,

mit seiner "HOHENZOLLERN" unterwegs

die man im Hintergrund dieses Bildes sieht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 30 Dezember 2012, 19:42:27
Moin Hastei,

es liegt mir ein Doppelbild der beiden Hilfskreuzer "Prinz Eitel Friedrich" und "Kronprinz Wilhelm" in einer etwas anderen Perspektive vor, die die beiden Schiffe mit der Reichskriegflagge und dem auf dem Pier aufgebautem Dorf (ein Kreuz bezeichnet das eigene "Häuschen" des Internierten) zeigen.

Das Interessante ist aber die Rückseite des Doppelbildes, in dem ein Besatzungsmitglied seinen Eltern Grüße schickt und darum bittet, das Bild aufzuheben, da er es später einrahmen lassen möchte als Erinnerung an die Internierung. Die Karte ist datiert vom 1.6.1916 mit dem Hinweis PORTSMOUTH!

Da stellt sich doch die Frage, das man als Internierter wissen sollte, in welchem Hafen man interniert worden ist?

Schönen Abend und Grüße
Cord
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Kai Gun am 31 Dezember 2012, 17:44:00
Hallo Hastei,

die beiden Hügel im Hintergrund scheinen für mich zur Alten Festung von Korfu Stadt zu gehören. Kaiser Wilhelm II besaß in der Nähe seinen Urlaubssitz, das Achilleion.

Gruß Kai Gun
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Peter K. am 31 Dezember 2012, 18:41:01
Zum Vergleich sind hier (http://www.holidaycheck.at/data/urlaubsbilder/images/7/1157384833.jpg) links die "Alte Festung" und rechts die "Neue Festung" von Korfu-Stadt zu sehen.
Das ebenso sehenswerte Achilleion (http://de.wikipedia.org/wiki/Achilleion_%28Korfu%29) befindet sich einige Kilometer südlich der Stadt und wurde im Auftrage "unserer Sissi" errichtet ....
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 01 Januar 2013, 16:54:42
Hallo Cord , hiermal 2 Fotos der "Prinz-Eitel Friedrich" zur Ergänzung . Gruss Halina

Bild #1  Der ehemalige Postdampfer als Hilfskreuzer

Bild #2  Von den USA als Truppentransporter im Einsatz
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 01 Januar 2013, 17:26:06
Moin , ein weiteres Foto zeigt die "Prinz-Eitel Friedrich" nach der Internierung in
Philadelphia 1917 , dahinter liegend die "Kronprinz Wilhelm"
                                                                                         Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: ufo am 01 Januar 2013, 17:55:58
Moin Hastei,

es liegt mir ein Doppelbild der beiden Hilfskreuzer "Prinz Eitel Friedrich" und "Kronprinz Wilhelm" in einer etwas anderen Perspektive vor, die die beiden Schiffe mit der Reichskriegflagge und dem auf dem Pier aufgebautem Dorf (ein Kreuz bezeichnet das eigene "Häuschen" des Internierten) zeigen.

Das Interessante ist aber die Rückseite des Doppelbildes, in dem ein Besatzungsmitglied seinen Eltern Grüße schickt und darum bittet, das Bild aufzuheben, da er es später einrahmen lassen möchte als Erinnerung an die Internierung. Die Karte ist datiert vom 1.6.1916 mit dem Hinweis PORTSMOUTH!

Da stellt sich doch die Frage, das man als Internierter wissen sollte, in welchem Hafen man interniert worden ist?

Schönen Abend und Grüße
Cord

@Cord

Sooo falsch mag der gute Mann da gar nicht gelegenhaben. Prinz Eitel Friedrich lief glaube ich zunaechst Newport News, Virginia an, um in die Internierung zu gehen. Schraeg gegenueber grad ueber die Hampton Roads liegt Norfolk, Virginia mit dem (inzwischen eingemeindeten ?) Portsmouth, Virginia.

Ich nehme an die Amerikaner haben den Dampfer schon mal hie mal dorthin geschleppt, je nachdem wo er grad im Weg lag. Das Photo mag also tatsaechlich den Liegeplatz Portsmouth zeigen.

Just my two Pence,
Ufo
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 02 Januar 2013, 14:49:29
@ halina

Vielen Dank für die schönen Fotos der "Prinz Eitel Friedrich"...

@ ufo

Danke für den Hinweis. Es macht ja auch Sinn, die Besatzungen der beiden Schiffe an einem Ort unterzubringen, wo Sie besser zu kontrollieren sind bzw. weniger an Schiffsbewegungen etc. mitbekommen als in Newport News im Haupthafen...

Thanks,
Cord

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 02 Januar 2013, 21:23:03
Passt hier vielleicht ganz gut:
http://img15.hostingpics.net/pics/166373inconn10.jpg
Angeblich ein deutscher Minenleger, der Schornsteinmarke nach ein Schlepper der Neuen Dampfer Compagnie aus Kiel. Aber welcher?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 02 Januar 2013, 21:48:16
Hier ein  Foto der "Prinz-Eitel Friedrich" noch als Postdampfer in Fahrt .
                                                                                                         Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 02 Januar 2013, 22:58:16
hallo,
ich habe auch ein Bild von diesem Schiff .Schon gezeigt ?

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 03 Januar 2013, 10:08:55
Könnte es sich bei dem Minenleger um die "Laboe" handeln, ein 1907 bei Howaldt erbauter Schlepper mit zwei Schornsteinen, der 1929 in ein Passagierschiff umgebaut wurde?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 03 Januar 2013, 11:16:16
@ Hastei und halina

Danke für die Bilder...

Gruß
Cord
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2013, 12:38:31
Vom zuletztgebauten Grossen Kreuzer (Schlachtkreuzer) der Derfflinger-Klasse ,
die "SMS Hindenburg" noch einige Fotos im Anhang . Das Grosskampfschiff wurde
auf der Kaiserlichen Werft in Wilhelmshaven gebaut und 1917 in Dienst gestellt .
Die Länge war mit ca. 210 meter und die Verdrängung mit 27.000 t angegeben,die
Turbinen-Antriebsleistung mit ca.63.000 PS , womit eine Geschwindigkeit von ca.
27 Kn erreicht werden konnte .
                                                                                    Gruss Halina

Bild # 1  Der Schlachtkreuzer in der ersten Bauphase 1913 , schön zu sehen wie die
            gewalzten Panzerplatten auf der rechten Seite eingesetzt werden .

Bild # 2 Der Stapellauf der "Hindenburg" am 1.8. 1915

Bild # 3 Das traurig anzusehende Schiff , wahrscheinlich schon in der Bucht von
            Scapa Flow liegend 1919
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 03 Januar 2013, 13:11:40
schöne Bilder Halina,                                                                                                                            aber ich denke mal , die gewalzten Bleche waren keine Panzerplatten, das war die Außenhaut.         Die Panzerplatten wurden erst später, wenn der Rumpf fertig war, mit Bolzen aufgesetzt.

Gruß
 Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2013, 14:58:05
Hallo Hastei , es ist richtig dass die starken Panzerplatten erst später in den Rumpf
eingesetzt wurden , aber aus Blechen bestand die Aussenhaut wohl nicht , die
Stärke dürfte nach meiner Einschätzung im Durchschnitt ca. 30 mm betragen haben,denn an dieser wurde ja im gepanzerten Bereich die Teak-Holzschicht
befestigt zur Aufnahme der Gürtelpanzer .
                                                                    Herzliche Grüsse Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 03 Januar 2013, 16:05:02
hallo Halina, ich möchte kein Oberlehrer sein,aber
auch bei 30 mm Stärke spricht man von Blechen. Schiffbaustahl ,kein Panzerstahl.
Gruß
Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 03 Januar 2013, 16:31:23
Hallo Günter - Bild 3  ist Scapa Flow

Hinter " Hindenburg "  liegt "Kaiser " und neben " Hindenburg " " Derfflinger". Noch weiter hinten neben " Kaiser " dann " Prinzregent Luitpold "

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2013, 19:36:24
Hallo Hastei , danke für die Aufklärung , ich hoffe Harold kann uns noch die Stärke
der Aussenhaut mitteilen , es könnten auch wohl mehr als 30 mm sein , besonders
im mittleren Rumpfabschnitt .
Wenn auch nicht vergleichbar so ist doch interessant dass z.B. die "Tirpitz" eine
vordere Aussenhaut von 60 mm und die achtere eine Stärke von 80 mm hatte ,
bestehend aus dem Stahl vom Typ Wotan-hart .
                                                                      Viele Grüsse Halina












Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2013, 21:46:41
Hallo Achim , danke für die Schiffs-Identifizierung in Scapa Flow . Gruss Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 20 Januar 2013, 09:34:38
Hallo.

Den großen Kreuzer PRINZ ADALBERT in Drontheim zur Teilnahme an der Krönung Haakon VII.

http://www.flickr.com/photos/trondheim_byarkiv/3660283455/in/set-72157623886737169/
http://www.flickr.com/photos/trondheim_byarkiv/3660286943/in/set-72157620418850527/

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pyotr am 23 Januar 2013, 21:12:21
Postcard of the cruiser HELA in her original form, from my personal collection.

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 25 Januar 2013, 17:09:52
Moin , hier noch ein Foto mit technischen Daten als Ergänzung . Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 26 Januar 2013, 08:33:37
Hallo.

Das Forum http://kortic.borda.ru/

BRESLAU.

Auf dem dritten Foto - Rolf Carls und Karl Dönitz.

Schöne Grüße

Alex

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 26 Januar 2013, 09:58:09
hallo Alex,
wieder tolle Bilder von Dir.
hallo Halina,
Dein Bild zeigt die Hela nach Umbau, nun mit zwei Schornsteinen.                             Aber wem sage ich das?

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 26 Januar 2013, 11:18:51
Moin , immer wieder faszinierend anzusehen die gelungene Konstruktion mit der
eleganten Linienführung wie hier einer der Kreuzer der Kaiserlichen Marine mit
"SMS Breslau" zu sehen ist .
                                                                                    Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 26 Januar 2013, 13:43:16
Hallo Günter - hier die erste " Hela " - noch mit diesem "gewaltigen " Rammsporn

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 26 Januar 2013, 14:58:25
Hallo Achim , Dein Foto zeigt die "Hela" von der Indienststellung 1896 bis zum
Umbau 1903 , ab 1906 dann mit 2 Schornsteinen , der evtl. Einsatz des Ramm-
Stevens wurde in der bewegten Vergangenheit des Schiffes nicht erwähnt . Im
September 1914 von einem britischen U-Boot nahe Helgoland versenkt.
                                                                                                  Grüsse Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 09 Februar 2013, 14:38:52
Hallo.

Am 12. September 1901

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 09 Februar 2013, 15:18:19
hallo Alex, wieder schönste Fotos !
 Bei Flottenmanöver scheint mir vorne  SMS Irene zu sein .

Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 09 Februar 2013, 15:32:33
der Zar hatte auch eine schöne Yacht
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Februar 2013, 17:27:04
moin, Alex,

tolle Fotos  top :MG:

Am 12. September 1901

Bild 1 "Flottenmanöver vor Danzig"
Steuerbordkolonne (links) vorn 2 Linienschiffe "Kaiser"-Kl., dann Großer Kreuzer "Victoria Louise"  (gehörte damals zum 1. Geschwader und war der einzige größere Schiffstyp mit 3 Schornsteinen), dahinter mind. 2 "Brandenburg" ...
Backbordkolonne (rechts) 3 Panzerkorvetten "Sachsen"-Klasse

Bild 3 "Flottenmanöver
Bei Flottenmanöver scheint mir vorne  SMS Irene zu sein
Harald, da bin ich anderer Meinung. Ich halte das für einen kleinen Kreuzer der "Nymphe"-Klasse.
Dahinter (in Steuerbord-Dwarslinie) ... "Gazelle" (gem. Gröner) und eine weitere "Nymphe" (?)

Bild 4 "Abfahrt Zarenyacht Standard"
Nach einigem Rätseln bin ich der Meinung, daß hinter der "Standard" Panzerschiffe der "Siegfried"-Klasse sowohl in der ein-Schornstein als auch in der zwei-Schornstein-Version zu sehen sind.

Gruß, Urs
 
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 09 Februar 2013, 17:54:11
ja Urs, ich denke Du hast Recht. An hand der Gegenüberstellung meiner kl. Modelle sehe ich es auch. Irene hat den vorderen Mast auf der Brücke. Der weiße Rumpf irritierte mich.
Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 10 Februar 2013, 18:57:06
Die "SMS KARLSRUHE" war das Typschiff dieser Klasse und ein erfolgreicher Kaper-
Kreuzer der KM , Indienststellung am 15.1.1914 und gesunken am 4.11.1914 nach
einer durch Erhitzung erfolgten Munition-Explosion nahe Trinidad .

Die "SMS FRANKFURT" war das Schwesterschiff der "WIESBADEN" , Indienststellung
1915 , auch in der Skagerrakschlacht eingesetzt und an GB ausgeliefert . 1919 in
Scapa Flow Versenkung misslungen und an die USA ausgeliefert, dort vor der Küste
von Virginia durch Fliegerbomben am 18.7.1921 versenkt .
                                                                                      Gruss Halina
Im Anhang noch einige Fotos , 3-5 von der US-Navy (gemeinfrei)

Bild #1 Die "SMS KARLSRUHE" kurz nach Indienststellung 1914

Bild #2 Der Kreuzer "SMS FRANKFURT" hier 1919 in Scapa Flow

Bild #3 Das letzte Foto der "FRANKFURT" am 10.7.1921 vor den Bombenwürfen

Bild #4 Die ersten Bomben fallen am 18.7.1921

Bild #5 Hier das traurige Ende mit der Versenkung
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 09 März 2013, 15:24:32
Hallo.
Am 12. September 1901
Schöne Grüße
Alex

http://sudilovski.livejournal.com/90666.html  :roll:

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 09 März 2013, 15:55:21
Alex - vielen Dank für das einstellen dieses Links - prachtvolle Bilder  top

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 10 März 2013, 09:27:40
Achim.

Danke. 

Ich suche immer die neuen Fotografien.  :MG:

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 10 März 2013, 14:55:36
Hallo Alex auch von mir ein Danke für den Link  top :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 10 März 2013, 15:32:41
moin,

besonders interessant ist ein Vergleich der Bilder #1 und #6 (nach #5 = "Wilhelm der Große") :

Die in Bild 1 in Fahrt gezeigte Formation hat auch "in Formation" geankert.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: RonnyM am 10 März 2013, 18:30:58
Danke für die klasse Bilder Alex. Du hast mal wieder den Beweis erbracht: Wer keinen Bart trägt, kann auch nix im Leben erreichen. :-D

Grüße Ronny

PS Gottseidank muss ich mir als Rentner nix mehr beweisen... 8-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 10 März 2013, 18:59:10
moin,

Der damalige Reichskanzler Bernhard von Bülow
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/9/97/Bernhard_von_B%C3%BClow_mit_Gattin.jpg&imgrefurl=http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bernhard_von_B%25C3%25BClow_mit_Gattin.jpg&h=607&w=430&sz=40&tbnid=8Cw4YccursGgoM:&tbnh=102&tbnw=72&prev=/search%3Fq%3Dbernhard%2Bvon%2Bb%25C3%25BClow%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=bernhard+von+b%C3%BClow&usg=__RFWBRiXx3woLhePDLUCqsJZ_5Uo=&docid=NCbCZKDR-FavxM&hl=de&sa=X&ei=-cg8UejGJcjssgbWuIDYBw&sqi=2&ved=0CIwBEP4dMA0
könnte der in der ersten Reihe sitzende einzige "Zivilist" sein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: RonnyM am 10 März 2013, 19:16:18
...wenn du den 2. sitzend von rechts meinst... Einverstanden. :MG:

Grüße Ronny
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 17 März 2013, 14:27:23
Für ein Modell in 1:100 suche ich Fotos der Kaiserin Augusta

Fuzzy
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 17 März 2013, 15:45:30
Na Fuzzy Dir kann doch geholfen werden -  :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 17 März 2013, 15:47:51
da bin ich mal gespannt , Günther.
Gruß
Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 17 März 2013, 16:00:38
Es wird ein Modell mit geteiltem Rumpf.Der Rohbau ist inzwischen soweit gediehen.
Was fehlt sind Detailaufnahmen jeglicher Art.
(http://www.abload.de/img/pict6145esz6n.jpg)

Im November fertig geworden!
(http://www.abload.de/img/dsc_0345_cr7ryfd.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 17 März 2013, 16:05:02
Hallo Harald , mehr als Achim kann ich leider auch nicht anbieten . Gruss Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 17 März 2013, 16:56:40
Ich habe gerade nochmal in meinem "Fundus " nach gesehen.  :-D Da habe ich die "Augusta " mal noch von der anderen Seite und als Gemälde gefunden

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 17 März 2013, 18:15:58
scheinen ja nicht allzuviele Bilder zu exisieren, von Detailaufnahmen ganz zu schweigen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 17 März 2013, 19:34:10
Moin Harald , habe doch noch ein Foto gefunden .    Grüsse Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 17 März 2013, 22:59:43
Also kann mir doch nicht geholfen werden :cry:,
denn das was ich hier sehe ist alles bekannt.

Schade
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 18 März 2013, 15:32:39
Hallo Fuzzy ...Was ist denn #297 Bild 2 für ein Schiffsmodell?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 18 März 2013, 16:22:14
Hallo Hartmut - versuche es doch mal mit der " Brandenburg - Klasse "

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 18 März 2013, 18:01:33

Ja,meine Brandenburg II

Gut getroffen,nicht war
(http://www.abload.de/img/dsc_0365wenigpixel96p4u.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 18 März 2013, 18:24:17
Fuzzy - überhaupt keine Frage - Modell ist  top

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: RePe am 18 März 2013, 19:26:29
@Fuzzy:
Zitat
Gut getroffen,nicht war
Nicht nur das Modell ist  top, sondern auch das Foto top top

     RePe
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kawa1705 am 18 März 2013, 19:35:36
Es wird ein Modell mit geteiltem Rumpf.Der Rohbau ist inzwischen soweit gediehen.
Was fehlt sind Detailaufnahmen jeglicher Art.
(http://www.abload.de/img/pict6145esz6n.jpg)

Im November fertig geworden!
(http://www.abload.de/img/dsc_0345_cr7ryfd.jpg)







Das wird bestimmt ein super Modell. top top top Hast du Lust auf einen Baubericht ? Ich würde mich sehr freuen.
:TU:)

 :MG:

Rüdiger
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 18 März 2013, 22:15:00
Hallo Fuzzy , etwas habe ich noch für Dich gefunden , der Decksplan zeigt gut die Aufstellung
der Geschütze ,immerhin etwas .
                                                                                                      Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 18 März 2013, 22:35:51
Tut mir leid das ich dich enttäuschen muß Halina,diese Szizze ist mir bekannt.

@ die anderen.Mit gut getroffen meinte ich wirklich nur die Fotos.
So ein Licht, bei ruhigem Wasser, hat man nicht alle Tage.
Wenn erst mal die Fahrsaison begonnen hat dann........

......sieht sie besser aus als auf diesem Foto,denn inzwischen ist sie fertig
(http://www.abload.de/img/dsc_0147_cr6z5er.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 26 Juni 2013, 13:38:22
Ich möchte 4 Postkarten aus meiner noch kleinen Sammlung vorstellen. Leider keine Ahnung, was für Schiffe hier abgebildet sind. Deshalb möchte ich fragen, ob vielleicht hier die Experte sind?  :-D
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Juni 2013, 14:18:12
moin,

ich versuche es einmal mit

Bild 1: Panzerschiffe der "Siegfried"-Klasse

Bild 2: Kleiner Kreuzer der "Magdeburg"-Klasse; dem schwach erkennbaren Bugwappen nach würde ich "Stralsund" und "Breslau" ausschließen; "Magdeburg" selbst ?

Bild 3: links drei Panzerschiffe der Siegfried-Klasse (obwohl sie unterschiedlich aussehen, vor und nach Umbau, ein interessantes Bild!), rechts vielleicht (!) Torpedoversuchs- und Schulschiff "Blücher", ehemals eine Gedeckte Korvette der "Stosch"-(Bismarck-)Klasse

Bild 4: Kreuzer II. Kl. der "Victoria Louise"-Klasse, nach Umbau, aber noch mit 3 Schornsteinen

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 27 Juni 2013, 10:50:36
Vielen Dank, Urs!

Die Panzerschiffe der der Siegfried-Klasse sind auf danziger Postkarten dieser Epoche am häufigsten. Aber die (vermutliche) "Magdeburg", und der Kreuzer der Victoria-Louise Klasse, das klingt für mich sehr interessant.

Diese altertümliche Korvette auf meiner Ansichtskart stimmt weitgehend mit dem Bild von der "Blücher" überein (https://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Bl%C3%BCcher_%281877%29).
Inzwischen fand ich noch ein Bild, zwar schlecht, aber mit Bestätigung, das die "Blücher" (hier S.M.Admiralschiff genannt) ihrerzeit tatsächlich in Neufahrwasser lag.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 30 Juni 2013, 11:24:17
Immer die selbe Stelle, Hafeneinfahrt von Danzig-Neufahrwasser.
1. Kriegsschiff mit ziemlich gut erkennbaren Bugwappen - wahrscheinlich einfach zu bestimmen?
2. Die andere Ansichtskart, was ist das? Torpedoboot?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 Juni 2013, 17:27:53
moin,

Kriegsschiff mit ziemlich gut erkennbaren Bugwappen ?

noch einmal :  "Blücher"
- der im Gefecht an der Doggerbank am 24.1.1915 gesunkene Große Kreuzer,
- hier noch mit Fockmast in Pfahlmastform, also vor dem "großen Umbau" (1913/14), bei dem das Schiff einen Dreibeinmast (~ wie später "Derfflinger" und "Hindenburg") bekam.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 30 Juni 2013, 17:54:46
Moin Pomuchelskopp , das 2. Foto soll wohl ein T-Boot darstellen , es ist von einem Gemälde abfotografiert welches mit wenig
Detailtreue gemalt worden ist , schau nur mal auf die Bullaugen und die Wellen , auf der Luv-Seite sind diese ruhiger als auf der
Leeseite , eigentlich müsste es umgekehrt sein .
                                                                                                                                                                          Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 01 Juli 2013, 15:55:30
Beim ersten Foto (Ausschnitt aus einer Postkarte) bin ich nicht sicher, wieviel Schornsteine gibt es da; wenn 4, dann vielleicht wieder SMS "Magdeburg"?
Angehängt sind noch 2 Ansichtskarten mit Torpedoboote, die etwa 1 km Stromaufwärts, in Neufahrwasser gegenüber der alten Festung auf der Toten Weichsel lagen. Auf einem ist V151 (bzw. V161) zu lesen, die anderen sind G10 und G7.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 01 Juli 2013, 16:42:06
Haha, sind das zwei Bierkästen bei G7 + G10? Wie Geil.  :sonstige_154:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 02 Juli 2013, 08:54:40
Hallo,
der Kreuzer auf dem ersten Bild ist wohl SMS Cöln; erkennbar an dem Bugwappen.
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 02 Juli 2013, 09:54:54
SMS Coeln die Seitenansicht !

(http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/colnwksa1htj8n.jpg)

Gruss  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 02 Juli 2013, 10:51:23
Danke, Jürgen!
Jetzt glaube ich, die nächsten 2 Ansichtskarten von Neufahrwasser stellen auch SMS Cöln dar.

@Teddy Suhren: selbstverständlich war das Bier  :-D Die Brauerei Richard Fischer, Neufahrwasser war etwa 100 m von dieser Kai entfernt.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 02 Juli 2013, 11:58:56
Ja, das ist auch die Cöln! (Erkennbar an der Position der Bullaugen)
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 02 Juli 2013, 14:59:42
Hier noch eine AK der SMS Cöln
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: smutje505 am 02 Juli 2013, 15:12:26
Hallo Pomuchelskopp.....Die Brauerei Richard Fischer, Neufahrwasser war etwa 100 m von dieser Kai entfernt.
zu den damaligen Zeiten wohl eine moderne Brauerei-mit Bierkästen aus Kunststoff-denn das sind keine Holzkästen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: suhren564 am 02 Juli 2013, 15:50:01

zu den damaligen Zeiten wohl eine moderne Brauerei-mit Bierkästen aus Kunststoff

...es könnten auch welche aus Alu sein!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 02 Juli 2013, 15:52:13
Stimmt, kein Kunststoff, es gab Bierkästen aus Metall :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 07 Juli 2013, 10:21:34
Links wahrscheinlich die Panzerkanonenboote SMS Wespe und SMS Natter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 10 Juli 2013, 10:54:18
Bild 4 in Antwort 311 zeigt den Großen Kreuzer "Freya" zwischen 1907 und 1910. "Freya" wurde als einziges Schiff ihrer Klasse zweimal umgebaut und hatte in den angegebenen Jahren diesen nur für sie maßgeblichen Bauzustand (Aufbauten wie bei den Schwesterschiffen nach deren einzigen Umbau, aber noch die alten drei Schornsteine). "Freya" wurde in diesen Jahren als Schulschiff für Kadetten und Schiffsjungen verwendet und führte deshalb den weiß-gelben Anstrich.

viele Grüße
Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 10 Juli 2013, 16:21:27
Moin , die Bezeichnung als "Grosser Kreuzer" in diversen Publikationen dürfte wohl für die "SMS FREYA" nicht ganz zutreffend sein ,
denn mit einer Konstruktionsverdrängung von nur 5.600 t war er bestenfalls als "Panzerdeckskreuzer" einzuordnen . Im Anhang
2 Fotos vom Kreuzer , jeweils vor und nach dem Umbau , wegen Kesselproblemen mehrmals ausser Dienst gestellt .
                                                                                                                                                                                            Gruss Halina

Edit : Hierzu noch eine Ergänzung , die 5 Einheiten der Victoria Louise-Klasse wurden als geschützte Kreuzer konstruiert und auch
         gebaut , erst durch die Flottengesetze von1898 wohl mehr aus strategischen Gründen zu grossen Kreuzern gemacht .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 11 Juli 2013, 11:04:07
Moin , für die T-Boot-Fans der Kaiserlichen Marine einige Fotos zur Erinnerung . Das erste Bild zeigt 3 Boote von der Baureihe 1885
beim Verlassen der I. Einfahrt zum Ausschleusen seewärts , gut zu erkennen bei einem Boot die S 10 , hiervon wurden auf der
Schichau-Werft in Elbing 65 Einheiten gebaut . Die 2 letzten Fotos zeigen Boote bereits im Dienst der Reichsmarine .
                                                                                                                                                                                          Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 16 Juli 2013, 23:03:06
Moin moin,
Leipzig und Halina - vielen Dank für die Erläuterungen zur "Freya".
Im Anhang nochmals ein Kriegsschiff an der Festung Weichselmünde in Danzig - meiner Meinung nach wahrscheinlich Aviso "Pfeil" oder "Blitz", was sagt ihr dazu?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: MichiK am 17 Juli 2013, 09:15:33
Nee, nee, Du,

da stimmt das Heck ja gar nicht (vgl. HIER (http://www.thefrankes.com/wp/wp-content/uploads/2009/10/KaiserlicheMarine151a.jpg)). Das muß irgendeiner der frühen Kleinen Kreuzer sein, aber frag mich nicht welcher.

Grüßlis!
Michi
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 17 Juli 2013, 09:52:25
Sieht aus wie ein kleiner Kreuzer der "Gazelle" Klasse. Eventuell S.M.S. Thetis, der in Danzig gebaut wurde und sich ab 1906 in Danzig aufhielt.
Grüße Joern
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 17 Juli 2013, 23:25:58
Nochmals vielen Dank, es scheint meine Bestimmung war ganz falsch  :cry: aber endlich bin ich auf richtigem Weg. :-D
Nächstes Foto stellt einen Torpedoboot und - angeblich - SMS Roon im Hafen von Danzig.
(http://ii.forum.mojeosiedle.pl/49/18/ba_769.jpg)
By the way, ich würde gern ein Thema mit Bilder der Kaiserlichen Wert Danzig gründen, bin jedoch nicht überzeugt, in welche Forumteil soll so was gehören: Die Kaiserliche Marine - Geschichte und Einsätze, Die Kaiserliche Marine - Allgemein, oder noch woanders?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 18 Juli 2013, 08:52:36
Servus Pomuchelskopp,

das hängt davon ab, wie du die Sache haben möchtest.
Hast du Bilder (eigene!) und möchtest gern eine Art Artikel daraus machen, wäre das HMA wohl der bessere Ort.
Wenn du ein Thema zur Klärung von Fragen eröffnen willst, wäre es wohl unter "Allgemein" gut aufgehoben.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pivot am 18 Juli 2013, 08:58:49
Moin,

sehr interessant ist das Torpedoboot auf dem Bild dabei handelt es sich auf den ersten Blick um V99 oder V100, sehr schön.

Gruß Gustav
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 18 Juli 2013, 09:56:26
Der Große Kreuzer dahinter ist tatsächlich "Roon", das Schesterschiff "Yorck" hatte durchbrochene Kräne (d. h. mit "Löchern" in den Seitenteilen).

Viele Grüße
Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 18 Juli 2013, 11:05:39
Moin Pomuchelskopp , ein schönes historisches Foto , beim T-Boot handelt es sich um die Klasse Grosses Torpedoboot von 1915 ,
hiervon wurden 8 Einheiten gebaut mit einer Länge von ca. 100 meter , so wie ich es erkennen kann ,dürfte es sich um das Boot
B 97 handeln , Indienststellung Februar 1915 auf der Werft von B & V in Hamburg .
                                                                                                                                                                              Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pivot am 18 Juli 2013, 16:26:22
Moin,

@ Halina, bei dem T-Boot handelt es sich definitiv um V99-V100 und nicht um B97.
Grund, bei den B-Booten waren die beiden Beiboote auf Gestellen bei dem achteren Schornstein gelagert, bei den G-Booten waren die Beiboote auf ein Gestell hinter dem ersten Schornstein gelagert genauso wie hier zu sehen ist bei den V-Boot nun kann man diese auch wieder gut an den Schornsteinen unterschieden bei den G-Booten sind die beiden achteren Rund und der erste leicht oval, bei den B und V Booten ähneln sie sich ein wenig, dem stimme ich zu, aber es gibt noch einiges mehr an Unterscheidungsmerkmalen das würde ein Buch füllen, und dazu habe ich keine Lust.
Gebaut wurden beide V-Boote bei der AG Vulcan in Stetin mit der Baunummer 384 und 385 im Jahr 1914-1915 sie hatten eine max Verdrängung von 1847 t. waren 99,00 Meter lang und 9,36 Meter breit

@ Halina ich möchte nicht frech erscheinen, aber ein Foto genauer anschauen ist manchmal hilfreich.

Gruß Gustav
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 18 Juli 2013, 16:36:55
Hallo Herr Halina. Der "Allwissende" grüßt Sie! Ihr Kommentar """ ,dürfte es sich um das Boot
B 97 handeln "" zeigt mal wieder, das Sie betr. Kaiserliche T-Boote von keinerlei Kenntnis geplagt sind. Daher  :BangHead:      Es ist V100      Ebenso ist Ihr Fachkommentar bei Ihrer letzten T Boot Verstellung grottenfalsch. Nur 1 Foto stammt aus der Zeit bis Nov.1918. S148 ist natürlich nicht S148 . Schauen Sie mal im Bootsbestand der 16. THF nach.  Mit allwissenden Gruß  :birthday:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 18 Juli 2013, 17:03:27
Grunsätzlich werde ich nicht mehr auf die miesen Kommentare eines H.Langensiepen antworten , möchte aber mal die Frage an unsere
T-Boot-Lover stellen ; welche Kennung könnt Ihr auf der Brücke des Bootes ausmachen welches neben der Roon liegt ?? , ich meine
eine Endnummer 9 oder 7 zu erkennen , würde mich über eine Antwort freuen .
                                                                                                                                                                         Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 18 Juli 2013, 18:43:17
Hallo Pomuchelskopp , Dein Bild "Weichselmünde Aviso" soll wohl wie auch schon von Joern erwähnt ein kleiner Kreuzer der
"Gazelle-Klasse darstellen , bin mir aber nicht sicher ob es tatsächlich ein Foto ist , denn die Konturen sind ziemlich unscharf ,
ausserdem sind auf den Originalfotos dieser Kreuzerklasse der achtere Mast kürzer als der vordere , anbei mal ein Foto als
Vergleich von der "SMS Ariadne"  und dazu noch eins von "SMS Roon" .
                                                                                                                                                    Viele Grüsse nach Danzig  von Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 18 Juli 2013, 18:56:24
Grunsätzlich werde ich nicht mehr auf die miesen Kommentare eines H.Langensiepen antworten ,                                                                                                                                   

halina, wieso nicht? Wenn der Herr Langensiepen in der Sache doch Recht hat? Bist Du nicht kritikfähig?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 18 Juli 2013, 19:22:44
Moin Karsten , bin sehr wohl kritikfähig sofern es um den Sachverhalt geht , wenn aber ein H.Langensiepen jeden Beitrag gegen
mich mit miesen pesönlich gemeinten Äusserungen benetzt so werde ich mich nicht auf sein Niveau herablassen um darauf zu
antworten , sein Umgangston ist ja in vielen seiner Beiträge bekannt und nachlesbar , schau halt mal nach und urteile dann .
                                                                                                                                                                                               
                                                                                                                                                                                       Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 18 Juli 2013, 21:05:41
Hallo Günther,
egal wie du es drehst und wendest, du bist auf jeden Fall vorschnell mit deinen Antworten - sozusagen geistiger ejaculatio praecox  :wink:
Die Möglichkeit, dass eines der B-Boote in der östlichen Ostsee war, ist m.W. nach bis auf Albion doch recht reduziert. Dagegen waren die V-Boote mehr oder weniger das ganze Jahr 1915 dort anzutreffen. Ein Blick auf die Lüfter, die SK-Aufstellung und das Vorschiff hätten eigentlich genügen sollen...

MfG bodrog

PS: Jetzt nicht als persönlichen Angriff auffassen, ich habe es von berufswegen schon mit genug alternativ-begabten Personen zu tun!  :angel:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 19 Juli 2013, 07:04:15
PS: Jetzt nicht als persönlichen Angriff auffassen, ich habe es von berufswegen schon mit genug alternativ-begabten Personen zu tun.

Klasse Formulierung!  :-D
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 19 Juli 2013, 11:40:10
Moin Forumsfreunde , eigentlich wollte ich zum Abschluss der T-Boot-Serie den zweiten Teil der von mir mit Bildmaterial bereits
vorbereitet ist einstellen und zwar die Boote der Klassen A 1 - A 3 , möchte im Moment jedoch hiervon Abstand nehmen und dafür
die Kollegen mit fundierten Fachwissen höflichst bitten diesen Part für mich zu übernehmen damit ein professionell gestalteter
Beitrag im Forum möglichst mit Bebilderung unseren T-Boot-Freunden angeboten werden kann .
                                                                                                                                                      Erwartungsvoll grüsst Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 19 Juli 2013, 16:51:20
Das ist ein sehr lobenswerter Vorschlag: Die „Kollegen“  die wo sich angesprochen fühlen,sollten aber bitte nicht den Fehler machen und ungepfrüft  Bücher- oder gar Akten-Weisheiten als Tatsache auf zu tischen. Ein kritischer Blick ins Internet ( besonderst WiKi)  führt oft dazu Ungereimtheiten im KTB , tausenden von Berichten, Verfügungen ,u.g. ,sowie in Uropas Fotoalbum aufzuklären.

Schön wäre auch, wenn das Expertenteam schon mal dabei ist, die Flottillen- und Takt. Zeichen der einzelnen Boote hier auf zu zeichnen. An Hand dieser Infos und dem ungefähren Zeitpunkt der Aufnahme lassen sich fast alle Nordsee und fast ,fast alle Ostseeboote  problemlos benennen. Befindet sich bestimmt auf irgendeinem „Link“
Auf „spiegellich-verkehrte“ Scans oder Fotos achten. 
Nun drängelt man nicht so, auf gehts!
 :OuuO:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 19 Juli 2013, 22:18:50
moin,

Nun drängelt man nicht so, ...
Das ist ja fast schon gemein  :lol: :ML: :MLL:

Hast Du den vielleicht von Emil Zatopek beim Überrunden ?  :MZ:

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: suhren564 am 20 Juli 2013, 01:47:16
Hast Du den vielleicht von Emil Zatopek beim Überrunden ?  :MZ:

Gruß, Urs

Wer kennt den doch noch?  Aber er war gut...zu seiner Zeit!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: harold am 20 Juli 2013, 01:55:51
@ halina:
"... eigentlich wollte ich zum Abschluss der T-Boot-Serie den zweiten Teil der von mir mit Bildmaterial bereits vorbereitet ist einstellen und zwar die Boote der Klassen A 1 - A 3 , möchte im Moment jedoch hiervon Abstand nehmen"; ...
Dankeschön!

@ bernd:
"... die Flottillen- und Takt. Zeichen der einzelnen Boote hier auf zu zeichnen. An Hand dieser Infos und dem ungefähren Zeitpunkt der Aufnahme lassen sich fast alle Nordsee und fast , fast alle Ostseeboote  problemlos benennen"; ...
Soweit (für [d]eine Publikation) war'n wir beide doch schon fast mal, in HRO 2007 ? Oder wofür hab ich damals die Flandern-Karte bis auf die letzte Sandbank getreulichst umgesetzt?
 :MV:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 20 Juli 2013, 09:50:58
@Harold,

die Flandernkarte wirst du noch aus dem Ärmel ziehen müssen, umsonst war das nicht!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 21 Juli 2013, 11:36:26
Tach Harold: Bevor es ab ins Freibad geht! 
2007! Ja, da stand im Raum eine Arbeit betr. TB Boote 14-18 mit Unterstützung der späteren Edition Gröner umzusetzen. Dazumal waren wir uns sicher, daß die  Takt. Zeichen geklärt wären. Dachten wir! In der letzten Jahren hat sich aber bei der Auswertung von Fotomaterial herausgestellt, daß in vielen Fälle die Takt.Nr. ( Rotteneinteilung) in den Anlagen der KTBs nicht mit der „ echt-gefahrenen“ übereinstimmten. D.h.  die  Symbole waren „ umgetauscht“. Es war daher vorrangig die  uns zugänglichen Fotos daraufhin durch zusehen. Dabei sind wir noch. 
Es wäre daher löblich, wenn die durch Herrn Halina aufgerufenen Experten sich zu erkennen geben.
So als erste Übung der Internet-Expertren-Gruppe (Inexgru) wäre mal zu gucken was es 14-18 mit den Bezeichungen „ Zerstörer“ , „Torpedoboot(s)Zerstörer“ auf sich hat.
Ich kann jedenfalls diese Titel in keinem mir vorlegenden Dokument finden. Ausschließlich „Torpedoboot“ . Die Boote der Zerstörer Flottille Flandern hießen schlicht Torpedoboot. Weil es weiland schon eine ( dann zwei ) T-Flo. Flandern gab, man daraus nicht die dritte machen wollte. So nannte man sie halt „Z-Flo. Flandern“. Sonst bleibt für meine T-Boot-Forschung das Internet wie bisher nicht hilfreich. ................................. 
Was die Karte betr. so ist sie doch für unseren Spee für seine akademische Fortbildung wichtig.

Und nun...pack die Badehose ein..! 
   
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Juli 2013, 12:21:24
moin,

So als erste Übung der Internet-Expertren-Gruppe (Inexgru) wäre mal zu gucken was es 14-18 mit den Bezeichungen „ Zerstörer“ , „Torpedoboot(s)Zerstörer“ auf sich hat.
Ich kann jedenfalls diese Titel in keinem mir vorlegenden Dokument finden.
Auch wenn nicht unbedingt ein InExGru-Mitglied .. ein erster Versuch ..

In seiner Winterarbeit "Schnelle Motorboote mit Torpedobewaffnung" von 1921/22 benutzt der OLt.z.S. Friedrich Ruge für die Zerstörer bzw. Großen Torpedoboote aller Flotten den Begriff "Zerstörer" und weiter "kleine Torpedoboote von 100-200 t".

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 21 Juli 2013, 13:12:14
Lieber Urs! bitte ! Der Herr Obl.z.S. Fr. Ruge kann im Jahre 1922 schreiben was er will. Kann benutzen was er will! Das der Begriff sich in der Reichsmarine eingebürgert hat ist bekannt. Umgangssprachlich durchaus möglich. Macht sich auch in der Kriegspropaganda gut.
Ich spreche von einem amtlichen Nachweis.  WiKi-Belege usw zählen nicht.   Wo zwischen 14-18 steht in einem Dokument im Bezug auf deutsche T Boote der Begriff  "Zerstörer" Ich kann ihn nicht finden. auch in den Kriegserfahrungsberichte , dem KTB I. und II. FdT nix davon.

Dennoch , trotz meiner Allwissenheit, kann es durchaus möglich sein.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 22 Juli 2013, 14:08:46
Freibad hin , Freibad her! Hier mal für die  Inexgru  eine  Frage ( Ja, selbst der Allwissende , weiß nicht alles  )

Das Foto befand sich in einer Sammlung von Aufnahmen der MMD.  So mit wohl zw. 14 – 19 aufgenommen. Ort ist  Istinye.  Wie heißt der Dampfer ?  Kein Osmane ( zu modern ) aber evtl.  deutsches Schiff  oder russ. Prise der Jahre 1918
Man los!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 22 Juli 2013, 14:19:29
Moin , mir total unverständlich , wie man ein nicht hochseetüchtiges T-Boot mit nur ca.148 t zum Zerstörer machen kann . Bei den
Flandern-Booten handelt es sich um das Torpedoboot 1914 , der sogenannten A 1 -Klasse die zum Schutz der Küstenregionen
bestimmt waren , so dass eher die Bezeichnung als "Küstentorpedoboot" zutreffend wäre .
                                                                                                                                                                              Gruss Halina

Edit: Ich gehe mal davon auis , dass unseren Spezialisten Fotos der A 1 - Klasse zur Verfügung stehen , schaut Euch mal an wie
tief doch die Brücke angeordnet war , bei Windstärke ab 5-6 sah man voraus wohl nur noch eine Spritzwasserwand
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 22 Juli 2013, 17:08:16
Moin , mir total unverständlich   ..wundern mich nicht !
wie man ein nicht hochseetüchtiges T-Boot mit nur ca.148 t zum Zerstörer machen kann .. wer hat denn so was angeordnet und dann auch noch ausgeführt?

Nachgetragen....( und dat bei dem Wedder !)

Vielleicht waren es aber auch T-Boote zum inne See zum aufpusten... und schwupp die wupp ..war aussen A1ser  ne  650t Mob.-TBoot geworden, der wo dann „Zerstörer“ genannt wurde. Da nicht alle A Boote zu aufpusten waren, wurde die die wo es waren in der Zerstörer Flottille Flandern gehalten.
Kann alles möglich sein. So wie laut diesem Forum  Containerschiffe auseinander brechen weil sie Waffe für  die Freedom-Feighter of  Halep, Sam und Umgebung an Bord hatten oder waren die  für die NSA ?, NSU-Nachfolgeorganisation ? oder gar NSDAP ?? ..Wat dat nich alls gif.     :ROFL:


Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: thommy_l am 22 Juli 2013, 21:39:17
Kann es sein, daß sich hier zwei ganz enge Freunde getroffen haben? Mit Herrn halina und Herrn Langensiepen. Es werden hier so viele Freundlichkeiten ausgetauscht wie ... na ja, unter Freunden eben nötig sind.

mit leichtem lächeln
Thommy
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 22 Juli 2013, 22:02:49
Ich hatte keine Ahnung, daß Bilder von T-Boote hier so heftige Diskussionen verursachen können :-D
(aus sprachlichen Gründe sind mir leider nicht alle Kleinigkeiten erreichbar :roll:).
Für Pivot und alle interesierrten, link zum Foto mit dem T-Boot und der "Roon" in besserer Auflösung:
http://wstaw.org/w/1utW/ (http://wstaw.org/w/1utW/)
(inzwischen bin ich gar nicht überzeugt, ob es wirklich im Hafen von Danzig war)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 23 Juli 2013, 11:56:29
Mengen  (ganze zwei) von  Lesern haben mich ultimativ aufgefordert photografischen Abblichungen der  Boote der Zerstörer-Flottille-Flandern  vor zuführen. Hier sind sie!  Zumindest die 1. Z-Halbflottille. Die 2. Z –Halbflottille sah nicht anderes aus.   :O-|
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 23 Juli 2013, 12:32:09
Herr Langensiepen  :birthday:

und jetzt noch die Bootsnummern bitte  :wink: oder sollte ich mit Gröner 2 und Focks Bootsverteilung 1918 (wenns denn 1918 ist und ich sehe fünf Boote) es mal versuchen...  :?
Zumindest die Bauwerft sollte rauszukriegen sein. Und die Bootsanzahl war ja auch überschaubar

MfG der Donaumonitor
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 23 Juli 2013, 13:05:22
Jetzt noch mal ne Frage:

Bei der Beschäftigung mit den A-Booten ist mir aufgefallen, das alle ab 1919 von der belgischen Marine wieder in Dienst gestellten Boote (A 4, 5, 8, 9, 11, 12, 14, 16, 20, 30, 40, 42, 43 und 47) 1927 ihre alte Nummer zurück erhalten haben - ja, bis auf A 30, das jetzt auf einmal A 29 heißt. Wird so bei Gröner und Fock auch genannt.
Liegt hier eine Verwechslung vor (A 29 statt A 30 von der belgischen Marine übernommen) oder ist es Zahlendreher/Druckfehler/Unkenntnis?

MfG

Ulli
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maurice voss am 23 Juli 2013, 13:49:32
Hallo Ulli,


Bis jetzt habe ich noch nie eine Photo des TB A 30 unter Belgische Flagge gesehen, wohl A 29.
mfG
Maurice
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 23 Juli 2013, 14:12:45
Gruß an den Herrn aus L an der P. und auch an der W.E.

Der Allwissende im Besitz der Org. Fotografie hat selbige mit folgendem Text archiviert : 21. November 1917  in Helgoland, vor dem Abmarsch nach Flandern    von Rechts nach Links:  S63, V47, V69, S61, V68

Seine Weißheit bezog er aus den rückwertigen Text der Aufnahme, den am Bug der in Frage stehenden Fahrzeuge gut lesbaren Nummern item ihrer Takt. Zeichen hoch am Maste grüßend.

Anmerkung: Es handelt sich natürlich nicht um die 1. Zerstörer HF sondern um die 2. Zerstörer HF.

Wie die Belgier die Dampfer benannt haben entzieht sich meiner Allwissenheit. Wenn Flandern , wie nach Plan vorgesehen,  so was wie ein Teil von uns geworden wäre, wäre das ein anderer Fall.

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 23 Juli 2013, 14:41:31
Sehr geehrter Herr Torpedoboots-Großinquisitor, da danke ich recht herzlich für die Aufklärung...  :-) Da mir jedoch der hier schon öfters erwähnte ominöse Ordner "Taktische Zeichen" fehlt, hätte ich ja janzschön raten müssen...

Die Konfusion zu den belgisch übernommenen Booten rührt einfach daher, dass es nur schwer vorstellbar ist, das die Belgier A 29 mit A 30 verwechselt haben, wenn doch alle anderen Boote wieder ihre alte Nummer zurückerhalten haben - oder aber sie haben hier nur einfach eine Ausnahme gemacht und ich liege falsch :?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 23 Juli 2013, 16:19:26
Hallo H. Langensiepen , bei Ihrem Foto was Sie eingestelt haben handelt es sich um den Typ "Grosses Torpedoboot 1913" den
Sie als Zerstörer bezeichnen , in vorhergehenden Beiträgen haben Sie diesen Begriff stets  vehement  verworfen , was für eine
Bezeichnung soll es denn nun sein , ausserdem sind wir hier beim Thema :   Boote der Klasse A 1 - A 3 .
                                                                                                                                                                                Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 23 Juli 2013, 16:34:24
Eigentlich sind wir beim Thema "Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)".
Steht zumindest oben drüber.

Und wo hat Bernd eines dieser Boote als Zerstörer bezeichnet?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 23 Juli 2013, 17:01:16
Lieber Günther,

jetzt muss ich Bernd mal in Schutz nehmen: Der hatte dazu aufgerufen, die Begrifflichkeiten zu klären, dann kam Urs Hinweiß auf Ruges Winterarbeit. Und der seelige Friedrich hat dort alle Zerstörer und Großen T-Boote der kriegführenden Parteien als "Zerstörer" bezeichnet - is aber irrelevant, da private Meinung des Herrn... Amtlicher Schriftgebrauch war bis Kriegsende jedenfalls immer T-Boot (gilt auch für S 116-B 124). Und was Finke/Wilhelmshaven auf seine Postkarten schreibt is genauso irrelevant.
Meines Wissens nach wurde nur zur besseren Unterscheidung gegenüber den in Flandern stationierten A-Booten (zusammengefaßt in der Torpedoboots-Flottille Flandern, später kommt noch die Minensuch-Flottille Flandern mit A I-Booten hinzu) die dortigen Großen T-Boote als Zerstörer-Flottille Flandern bezeichnet. Und diese unterstanden tatatata  :lol: dem FdT Flandern.

Bernd, vielen Dank für das nicht alltägliche (und auch nicht als Postkarte erhältliche) Bild samt Aufklärung der Boote...

MfG bodrog
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 23 Juli 2013, 17:31:12
Ach ja,

jetzt, wo wir doch schon mal bei den heiß geliebten T-Booten sind: Lese ich falsch oder habe ich nur keine Ahnung???  :-P

Im Fock Z-vor! Bd. 1 S. 54 Skizze 12 ist der amtliche Plan (jedenfalls nach Unterschrift BA/MA) der A-I-Boote abgebildet. Fock schreibt was von 3-Zylinder-Dreifach-Expanisionsmaschine (sehe ich auch so) und 1 (in Worten: einem) Kessel! Ich sehe 2 (in Worten: zwei) Kessel. Gröner Band 2 schreibt auch "1 Marine-Kessel", ebenso Conway 1906-21 "1 Navy boiler".

Wat nu???

MfG Ulli
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 23 Juli 2013, 17:44:49
Mal als kleine Stütze:  Die Boote der „Eiserne Flottille“  waren bei Leibe nicht aus Eisen sondern aus Stahl.
In den Geleitflottillen befanden sich keine Geleitboote sondern Fischdampfer, T Boote usw.   Wenn also Herrr v. Schröder seinen neuen Torpedobootsverband  „Z-Fl. „ betittelte so bezog sich das  ausschließlich auf die Verbandbezeichung.  Guck ma!  Der Zitronenfalter  fällt ja auch in die Kategorie „ Schmetterlinge“ und nicht „Südfrüchte“. ..und nebenbei faltet er ja auch keine Zitronen ( ich weiß, hat sonnn Bart)
Dann mal los mit den A Boote.  Ich halt mich daraus und freu mich schon über den WiKi Müll 
Noch was: Keine fragt wo denn auf dem Foto V68 zu sehen ist. Richtig ich hab nur einen Ausschnitt hier dargebracht.   Das Boot welches ganz rechts mit Brücke usw zu sehnen ist, ist natürlich S61.


Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 23 Juli 2013, 18:01:53
Hallo Bodrog , entsprechend dem Amtsentwurf von 1914 hatten die Boote der A 1 -Klasse nur eine Dreifach-Expansions-Dampf -
Maschine mit ca. 1.200 PSi und nur einen kohlgefeuerten Wasserrohrkessel , Höchstgeschwindigkeit ca. 19-20 Kn . Gruss Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 23 Juli 2013, 18:18:49
Hallo Günter,

woher hast die Angabe mit nur einem Kessel für die A-I-Boote??? Ich kann dir gern den amtlichen Bauplan aus Fock per PM zu schicken - um selbst zu prüfen.
Der sollte wohl stimmen. Offensichtlich hat irgend jemand mal einen Fehler gemacht und alle Dödel haben es einfach nur abgeschrieben... dit kenne ich zur jenüge aus sogenannten wissenschaftlichen Arbeiten...

MfG Ulli
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 23 Juli 2013, 19:06:51
@Bernd,

Der Allwissende im Besitz der Org. Fotografie hat selbige mit folgendem Text archiviert : 21. November 1917  in Helgoland, vor dem Abmarsch nach Flandern    von Rechts nach Links:  S63, V47, V69, S61, V68

Die Z-Flottille wurde doch im Februar 1917 aufgestellt. Wann genau wurde denn umgegliedert (ich find's nicht, bin zu blöd), denn im Mai 1918 waren diese Boote in der ersten und zweiten Z-Halbflottille verteilt.
Und am Ende noch einen Urs  :-D : V 69 war Führerboot und damit keiner Halbflottille eingegliedert (oder lehne ich mich gerade zu weit raus  :wink: ) ?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 23 Juli 2013, 19:37:59
Lieber Thomas!
Na gut. Herr Halina wird mir verzeihen daß ich dazu was sage...  Die Z F F wurde mit 1. und 2. HF im Febr.1917 aufgestellt. Im Nov. 1917 wurde die  2. ZHF neu formiert. Die kleinen S Boote gingen heim ins Reich. Dafür kamen Boote einer aufgelösten Halbflottille nach Flandern. Ich werde hier natürlich nicht ins Detail gehen , bleibt alles Veröffentlichungen im MNB vorbehalten . Da du aber zu den Gründungsvätern der Arbeitsgemeinschaft gehörst, schicke ich dir gleich mal die Formationgsgeschichte der Zerstörer Flottille Flandern. Die behälts du dann aber für dich! Wenn ich die im Internet wiederfinde gibt's ne Satz heiße Ohr.
Gruß  :birthday:

Nachtrag etwas später: So die Liste ist raus. Da gab es doch noch eine Zerstörer Halbflottille Flandern mit ohne Nr.  , aber davon schweigen wir erst mal.  :laugh:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 23 Juli 2013, 20:17:26
@ T-Boot-Großinquisitor (wirklich passender Name, obwohl ich mit meinem Vornamen besser geeignet wäre)

wir danken untertänigst!

Nachtrag etwas später: So die Liste ist raus. Da gab es doch noch eine Zerstörer Halbflottille Flandern mit ohne Nr.  , aber davon schweigen wir erst mal. 

Beziehst du dich hier auf die ersten drei Boote vom Frühjahr 1916?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 24 Juli 2013, 00:38:19
a) Spee    Ja 
b) „“““nur einen kohlegefeuerten Wasserrohrkessel“““   Es ist teilweise nicht zum aushalten was hier als „Sachaussage“ in den Raum gestellt wird. Herr Halina Sie sollten doch bitte Ihre Auslassungen ( die Sie ja als Fakt verkaufen )  belegen. .
Bevor nun wieder das Rad erfunden wird!   
Der Gen. Plan zeigt zwei Kesselräume!!!!!   Und in jedem davon steht EIN Kohle-Kessel. Bei nur einem Kessel hätte man ja im zweiten nicht benutzten Kesselraum ne Tischtennisplatte aufstellen können. Steht da aber nicht.
Wer es genau wissen will sollte im KzS   Die Überwasserstreitkräfte und ihre Technik die Seiten 62 – 63  LESEN!!!!!  Steht da doch  „ ...2 Kohlekessel „  Na ja , ist ja nur ein Buch.
Ich gehe mal davon aus, der im Ur-Gröner sich ein Druckfehler u.a. eingeschlichen hat, der dann „kopiert“ wurde.

Das der Typ II , der in Ruhe durchkonstruiert werden konnte und die Erfahrungen von Typ I verarbeitet hat, dann eine ÖL-Kessel für einen Turbinenantrieb erhielt ist eine andere Sache. Nebenbei hatte er dann auch nur einen Kesselraum.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Juli 2013, 10:43:57
moin,

Lieber Urs! bitte ! Der Herr Obl.z.S. Fr. Ruge kann im Jahre 1922 schreiben was er will.
Ich spreche von einem amtlichen Nachweis.  WiKi-Belege usw zählen nicht.   

.. dann kam Urs Hinwei auf Ruges Winterarbeit. Und der seelige Friedrich hat dort alle Zerstörer und Großen T-Boote dser kriegführenden Parteien als "Zerstörer" bezeichnet - is aber irrelevant, da private Meinung des Herrn...

Nur mal so, um was zu klären.
Die fragliche Winterarbeit kam nicht aus wiki. Also bitte ! Die Originalkopie aus dem BA/MA liegt vor mir auf dem Tisch. Soll demnächst an Bernd gehen .. wenn er sie noch haben will  :wink:
Die Winterarbeit eines Marineoffiziers ist kein amtliches Dokument. Sie ist aber mehr als eine "private Meinung", quasi eine "inoffizielle" Stellungnahme der Marine unter der Autoren-Verantwortung einer Privatperson.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 24 Juli 2013, 10:58:08
Ich glaube Urs, wir zwei beide drehen uns im Kreis. Es ging darum, das von spezieller "fachkompetenter" Seite für die Zeit 1914 - 1918 behauptet wird, das  in Deutschland erbaute Fahrzeuge im Dienst der Kaiserlichen Marine  "amtlich" als Zerstörer bezeichnet wurden. Das ist , nach meinem heutigen Wissensstand, nie der Fall gewesen. Das man im allgem. Sprachgebrauch von Zerstörer sprach und das nach 1919 dies auch  "amtlich" benutzt wurde steht außer Frage.
Gruß
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 24 Juli 2013, 12:28:01
Moin , von welchem T-Boot wird denn hier gesprochen , ich meinerseits beziehe mich auf die Boote der Klassen A 1 - A 3  mit den
nachfolgenden Daten :   A 1 -Klasse-Boote hatten einen Kesselraum mit einem Marine-Doppelkessel , der von einer Heizer-Gruppe
bedient wurde . Auch die Boote der A 2 -Klasse hatten diese Anordnung , jedoch anstelle der Dampfmaschine wurde hier bereits
eine Schichau-Turbine eingebaurt . Bei der A-3 Klasse handelte es sich um ein neues Konzept mit der Bezeichnung Torpedoboot
1916 , diese Boote waren bereits hochseetauglich , hatten eine Verdrängung von ca.390 t , einen 2 Turbinenantrieb auf  2 Wellen
 und erreichten damit ca.27 Kn . Auf diesen Booten gab es bereits 2 separate Kesselräume die mit je einem Marine-Doppel -Kessel ausgerüstet waren . Den Zweiflern kann evtl. unser Freund Bodrog helfen , er hat die amtlichen Baupläne .
                                                                                                                                                                                        Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 24 Juli 2013, 13:27:51
Also wers wissen will, die Baupläne sind in Harald Fock: Z-vor! Band 1 abgebildet:
Typ A-I auf Seite 54 Skizze 12
Typ A-II auf Seite 59 Skizze 13
Typ A-III auf Seite 68/69 Skizze 19

das Buch kostet:
antiquarisch bei amazon ab 10,47 € zzgl Versand
antiquarisch bei ebay ab 13,00 € kostenloser Versand
bei ZVAB ab 12,00 €

da Ostern und Weihnachten schon vorbei sind, muss man sich halt einen anderen Vorwand für den Erwerb ein fallen lasen...  :biggre:

also nochmal zum Umrechen: ca. 15 € = 5 Döner = ca. 3 Schachteln Zigaretten = 1 Eimer Eis


PS: @Halina also A-I nochmals: ZWEI einfache kohlegefeuerte Wasserrohrkessel in ZWEI separaten Kesselräumen, nix Doppelkessel oder so
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 24 Juli 2013, 17:29:42
Moin , die Fragestellung zu der A 1 - Klasse wegen der Anzahl der separaten Kesselräume ob es nun 1 oder 2 waren , gehen die
Meinungen im Forum auseinander und auch die Autoren der Fachbücher sind in dieser Frage uneins , so dass wir uns im Kreis
bewegen .       Möchte jedoch mal als Laie folgende Frage aufwerfen , bei einer Bootslänge von ca. 40 metern stehen gerade mal
für den technischen Bereich unter Abzug der Mannschaftsräume  gut 15 meter Mittschiffslänge zur Verfügung , ist es technisch
möglich neben der Dampfmaschine noch 2 in Reihe aufgestellte separate Kesselräume mit entsprechendem Kohlevorrat und Speisewasser-Tanks unterzubringen , die Breite des Bootes gerade mal 4,60 meter .
                                                                                                                                                Als Unwissender grüsst  Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 24 Juli 2013, 21:03:13
Als Unwissender grüsst  Halina
Sorry, auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: halina, si tacuisses ....

Die von bodrog (schöner Nickname übrigens  top) genannte Zeichnung im Fock ist eindeutig und nach BA/MA-Unterlagen angefertigt. Da hat keiner mal eben 'nen Kesselraum reingeschmuggelt!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 24 Juli 2013, 21:50:40
Servus,

die beiden Kesselräume sind ca. 11,5m lang, der Maschinenraum ca. 4,5m. Auf guten 11m sind zwei Kessel drin (sind ja keine großen Kessel), so sieht man es auch auf der Zeichnung. Die Kesselräume sind auch nur 3m breit, der restliche Raum ist als Kohlebunker an den Bordwänden ausgelegt.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 25 Juli 2013, 11:16:17
Hallo Spee , danke  für die technischen Details zu den Kesselräumen vom Typ A 1 , hast Du evtl. auch noch diesbezügliche Daten
von der T-Bootklasse A 2 zur Verfügung , dann Dank im voraus . Zum Typ A 3 waren ja keine offenen Fragen bekannt .
                                                                                                                                                                                        Grüsse Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 25 Juli 2013, 14:14:28
Fällt zwar nur am Rande unter kaiserliche Marine, aber hier eine Postkarte der "Welcome" in Cherbourg.
Das Schiff war 1897 als "Imperator" für die Stettiner Reederei Braeunlich gebaut worden, lief während des 1. Weltkrieges als Lazarettschiff und wurde 1919 an Frankreich abgeliefert.
1922 in "Welcome" umgenannt wurde sie 1935 verschrottet.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 27 Juli 2013, 11:53:10
Hallo.

Den kleinen Kreuzer BERLIN - der Besuch Zaren Nikolaj II.

Schöne Grüße

Alex

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 27 Juli 2013, 11:57:31
noch

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Aviso am 27 Juli 2013, 12:55:56
Vielen Dank für die sehr schönen Detailbilder, Alex!  :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 27 Juli 2013, 13:30:00
Hier noch Fotos vom Grosslinienschiff "SMS Ostfriesland" , gebaut in Wilhelmshaven und Indienststellung 1911 , das Schiff wurde
den USA als Zielschiff zur Verfügung gestellt wo es am 21.7.1921 nach über 20 Bombentreffer mit bis zu 900 Kg Gewicht unterging .
Das Mannschaftsfoto zeigt 2 Kesselraum-Teams unter einem 30,5 cm-Geschützturm mit siegeszuversichtlichen Parolen.
                                                                                                                                                                                           Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 27 Juli 2013, 13:31:21
(...) zur Verfügung gestellt (...)
Freiwillig? Von wem?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 27 Juli 2013, 13:50:28
Natürlich von den anderen Siegermächten ,wohl kaum von deutscher Seite .                                                              :MG:   Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 27 Juli 2013, 13:53:46
Moin Alex , danke für die schönen historischen Aufnahmen , immer wieder sehenswert .    top top                          Grüsse Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 27 Juli 2013, 13:58:22
Da kann die Sonne einem noch so auffe Birne knallen! Herr Halina sorgt für erfrischende  Heiterkeit:

GROSSLINIENSCHIFF "SMS OSTFRIESLAND" 

Nach den kaiserlichen Großtorpedobooten nun mal das Großlinienschiff
Ich hab ma so kurz in den Fachbüchern nach geguckt. Gibts nur Linienschiffe. Sie werden es aber besser wissen.


 DAS MANNSCHAFTSFOTO ZEIGT 2 KESSELRAUM-TEAMS UNTER EINEM 30,5 CM-GESCHÜTZTURM MIT SIEGESZUVERSICHTLICHEN PAROLEN

Ich halte es für eines der üblichen „Halbzeit“ Fotos der Reservisten. Laut Schaufe der Jahrgang 1913 sodas das Foto wohl kurz vor Kriegsbeginn oder just dabei entstand.
Was sind denn Ihre  „ 2 Kesselraum- Teams“   Also ich kenne den Ausdruck „Kesselraum-Teams“ überhaupt nicht! Wenn man so zählt, dann wäre ein Team ca. 15 Mann stark. Wie viel Teams ergeben dann eine Heizerwache ?

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 27 Juli 2013, 14:13:03
Soweit mir bekannt ,gab es in der Kaiserlichen Marine die Bezeichnung "Linienschiff" und "Grosses Linienschiff"        Gruss Halina

Edit: Zu den "Grosslinienschiffen" zählten die Schiffe der "Nassau-Klasse" sowie der "Helgoland-Klasse" der "Kaiser-und
        Königsklasse" und die schweren Einheiten"Bayern" und "Baden" .

Ich zitiere aus dem Buch "Von der Kaiserlichen Werft zum Marinearsenal" von G.Koop/K.Galle/F.Klein auf Seite 51 wie folgt :

Am 15. Oktober 1909 , am Tage der Fertigstellung ( III. Einfahrt ) schleusten die ersten beiden "GROSSLINIENSCHIFFE"  NASSAU
und WESTFALEN durch .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 27 Juli 2013, 15:12:06
Hier noch Fotos vom Grosslinienschiff "SMS Ostfriesland" , gebaut in Wilhelmshaven und Indienststellung 1911 , das Schiff wurde
den USA als Zielschiff zur Verfügung gestellt wo es am 21.7.1921 nach über 20 Bombentreffer mit bis zu 900 Kg Gewicht unterging .

                                                                                                                                                                                           Gruss Halina

Oh nö, nicht doch !  :(

SMS OSTFRIESLAND wurde von der U.S. Navy am 07.04.1920 in Dienst gestellt. Am 20.09.1920 auseer Dienst gestellt.
Anschließend diente sie zur Erprobung von Fliegerbomben am 20./ 21.07.1921

Es wurden ingesamt 87 Bomben auf OSTFRIESLAND abgeworfen,  zwischen 230 Ib und 2000 Ib (907 Kg) Gewicht.
 Davon waren 16 direkte Treffer.
Sie sank nicht durch direkte Treffer sondern durch die letzten 6x 2000 Ib Bomben die zwischen 12:18 und 12:31 h am 21.07.1921 von einer Handley Page O/400s und 6x Martin NBS1 geworfen wurden, die allesamt Nahtreffer waren, dadurch wurden die Rumpfplatten gelöst und sie dreht sich zur Seite und versank innerhalb von 20 Minuten. Eine 7. Bombe wurde noch nach dem Untergang abgeworfen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 27 Juli 2013, 16:34:43
Hier zur Ergänzung die Fotos der Typ-Schiffe der von mir aufgeführten Klassen der "Grossen Linienschiffe"          Gruss Halina

Edit: Das letzte Foto zeigt die "SMS Baden" vor Anker liegend auf "Wilhelmshaven-Reede" bei auflaufendem Hochwasser
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 27 Juli 2013, 18:06:21
Also: Wie bei den Torpedobooten es amtlich weder ein Grosstorpedoboot noch einen Zerstörer gab, so gab es bei den Linienschiffen weder ein Schlachtschiff noch ein Großlinienschiff

von G.Koop/K.Galle/F.Kleinv   Was haben diese ( besonderst der Herr Koop ) den für Wissen betr. der Kaiserliche Marine ?
Abschreiber vor dem Herrn. Quellenstudium war ihm fremd. Wenn mal zufällig in WHV ne Aktenkopie lag dann griff man zu, aber sonst.  Von der Nazi-Marine bis zurück zum Kaiser, alles wußten sie. Was die nicht so alles auffn Zettel hatten.Die brauchten weder Freiburg noch sonst etwas. Fast so wie unserer Herr Halina ( Wissen stört!)
...und ich Blödel komm kaum mit den 14-18 T Booten klar.

Da halte ich mich an Axel Grießmer. Da geht es über alle Seiten nur über Linienschiffe, da kommt kein Schlachtschiff oder Großliniendschaff vor .. Na ja, der hat ja nur jahrelanges Aktenstudium betrieben.

Das Sie weiterhin von Großlinienschiffe, Zerstöreren sprechen werden ,verwundert nicht und ich warte auf  das „Großminensuchboot“ den „Großen-Kleinen Kreuzer“. Alles in den Jahren 15-18 für den sogenanten „Großen Kleinkrieg „

..aber Ihre Auslaßungen sind wirklich eine kleine Erfrischen in diesen von Hitze geplagten Tagen.
Weiter so!   :TU:)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 27 Juli 2013, 18:35:27
Nun muß ich doch mal eine Lanze für Hr.Langensiepen brechen. Mein Großvater war nie auf einem "Großlinienschiff " sondern ebend auf dem Linienschiff S.M.S. " Helgoland". Manchmal nannte er es auch Schlachtschiff aber das ist im Volksmund ebend so.
Bei dem allseitig "beliebten " Wiki " kommt aber die Bezeichnung Großlinienschiff vor, genau wie "Großkampfschiff"- ein "Kleinkampfschiff" habe ich dort noch nicht gefunden. :-D
Übrigens: in der russischen Marine - zur Zarenzeit - nannte man wohl die Torpedoboote dort Zerstörer - müßen aber unsere Spezis aus der Abteilung "Rußland " klären.

So nun aber alles etwas gemach - bei 43 Grad auf Balkonien - Achim -Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: RonnyM am 27 Juli 2013, 18:41:58
...kann es mir nicht verkneifen, aber auf manchen Bildern grüßen die Herren Offiziere wie früher unsere Hafenarbeiter... :-D :angel:

Grüße Ronny
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 27 Juli 2013, 18:46:58
Na Ronny - an Hand des militärischen Grußes konnte/ und kann man aber auch die Stellung des Offiziers erkennen  :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 27 Juli 2013, 18:56:40
Hallo.

OSTFRIESLAND.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 27 Juli 2013, 19:01:28
noch

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 27 Juli 2013, 23:25:16
@Trimmer,

unter dem Zaren gab es "Minonossez", was übersetzt etwa "Minenträger" heißt. Später kam der "Kontr-Minonossez" (ca. 1900), somit der "Gegen-Minenträger" und dann der "Eskadrennij-Minonossez", grob der "Geschwader-Minenträger". Daraus entstand durch Verkürzung der heute üblich Begriff "Esminez"für einen sowjetischen/russischen Zerstörer.
"Razruschitel" wäre die genaue Übersetzung für Zerstörer (nicht der Schiffsklasse, sondern des Begriffes).
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Götz von Berlichingen am 28 Juli 2013, 00:19:42
Der kleine Kreuzer BERLIN - der Besuch Zaren Nikolaj II.

24.07.1905 vor Björkö. Schade für beide Länder, daß aus dem Vertrag nichts geworden ist.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 28 Juli 2013, 01:44:20
Wenn man gewusst hätte, wie es 14 Jahre später aussehen wird, ja.
Aber das hätte eine einheitliche deutsche Außenpolitik erfordert, mit Ziel und Umsicht. So betrieb man eine Politik der Gelegenheiten.
Im speziellen Fall reichte man die eine Hand in Björkö, um mit der anderen Hand in Algeciras die Chance zu zerstören.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 28 Juli 2013, 10:18:03
Hallo Thomas " Spee " - danke für Deine Erklärung - wieder etwas gelernt. Ich hatte nur in einem russischen Forum gelesen das die gelieferten deutschen Torpedoboote damals an Rußland dort als "Kleine Zerstörer " bezeichnet wurden. Aber so ist es ebend mit den Übersetzungen  :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 28 Juli 2013, 22:25:23
" DAS MANNSCHAFTSFOTO ZEIGT 2 KESSELRAUM-TEAMS UNTER EINEM 30,5 CM-GESCHÜTZTURM MIT SIEGESZUVERSICHTLICHEN PAROLEN

Ich halte es für eines der üblichen „Halbzeit“ Fotos der Reservisten. Laut Schaufe der Jahrgang 1913 sodas das Foto wohl kurz vor Kriegsbeginn oder just dabei entstand. "

Herr Langensiepen, der Text spricht aber von "Und sind der Feinde noch so viel" - das klingt kaum nach einem Text aus Friedenszeiten.
Wenn man dann die beiden Daten auf den Schaufeln in Betracht zieht (13) und (16), wird man bei einer Halbzeitaufnahme (da stimme ich Ihrer Annahme voll zu) von einer Aufnahme aus der zweiten Hälfte des Jahres 1914, aber nach Kriegsausbruch, ausgehen können. Vielleicht wissen Sie ja, ob die Reservisten zu Beginn jeden Monats eingezogen wurden oder seltener, beispielsweise jeweils zu Quartalsbeginn - das würde gegebenfalls den wahrscheinlichen Aufnahmetermin noch weiter eingrenzen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 29 Juli 2013, 11:33:58
Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen: Dienstantritt für gezogene Mannschaft:  April. evtl. Nachschlag im Okt. Bin mir da nicht sicher. Was ich aus der "Polizeigeschichte" von Hamburg weiß ist, das  oft Razzien in den Hafenkneipen statt fanden um sich der Dienstpflicht entziehende Matrosen und Heizer ein zu fangen. die wurden dann gleich nachgemustert und der "Marine überstellt" Was auch immer das heißen sollte.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 29 Juli 2013, 12:25:38
Ich hab da ma ne  Frage! Der kleine Fotoausschnitt mit schwacher Auflösung zeigt ein Fahrzeug des Netzsperrverband Ostsee aus dem Winter 1917-18.Wahrcheinlich mehr nach 1918.
Ich habe 3 Fahrzeuge im Verdacht. Wer kennt das Schiff.
PS: Es ist weder im Internet, noch war es je bei E-bay.
Ne Idee?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 29 Juli 2013, 15:18:40
Danke, Herr Langensiepen. Als Aufnahmedatum könnte man also Anfang Oktober 1914 für wahrscheinlich ansehen, also eine Zeit, wo noch bei vielne Kriegsoptimismus herrschte.
Zu Ihrer aktuellen Frage habe ich leider keine Antwort, aber (unter anderen) dieses Schiff hatten wir schon mal hier:
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,16644.0.html
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 29 Juli 2013, 15:53:51
Da sieht man mal wieder!  :-D  Die von "privater" Hand 14-18 gemachten Fotos sind oft im "Kameradenkreis" verteilt worden. So wohl auch dies Bild. Das betr. Fotoalbum enthält ausschließlich Aufnahmen betr. der Sundbewachung der Jahre 1917 - 1918. Darunter " massiv " U- und T-Boote.
Bleibt wohl nichts anderes zu tun , als das KTB Sundbewachung betr. Winter 17-18 durch zu sehen.
 8-)

Die auf dem Foto zu sehende Scheinwerferplattform ist die übliche , auch auf vielen Fischdampfern an zutreffende. Daraus auf ein "Leuchtschiff" zu deuten , halte ich für sehr gewagt. Es war eben nur eine übliche Plattform für den Scheinwerfer, der ab Ende 1916 für die Minensuchverbände immer nötiger wurde. So weit ich es übersehen kann waren die als Leuchtschiff , Feuerschiff, Merkboot u.a. betitelten Fahrzeuge fast ausschließlich Fischdampfer. Würde also das Schiff auf dem Foto mit aller Vorsicht als ein Gruppen- oder Führerboot (Schiff) eines Ostsee-Sperrverbandes halten.   
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leutnant Werner am 29 Juli 2013, 21:22:22
Großlinienschiffe und Minenträger:

Leute,
 
zahlreiche Autoren haben das Wort Großlinienschiff benutzt, andere wiederum das Wort Großkampfschiff, auch und gerade im Zusammenhang mit Dreadnought-Schlachtschiffen. Ich muss da jetzt ganz entgegen meiner sonstigen Art dem Mitglied Halina beispringen. Und das hat seinen Grund.

Mit den amtlichen Bezeichnungen hast Du völlig recht, Bernd.

Diese sind aber irreführend und wurden auch zur Irreführung des Reichtages irreführend benutzt. Ausgehend von dem Axiom, dass ein Kriegsschiff ab einer gewissen Größe, dass im Verhältnis zu seiner Größe am stärksten bewaffnet und geschützt ist bei adäquater Geschwindigkeit, ein Schlachtschiff ist, dann muss man einige der zum "großen Kreuzer" umklassifizierten älteren Panzerschiffe als Schlachtschiffe ansprechen und nicht als Kreuzer. Die Ersatzbauten, die diese Schiffe ersetzten, waren zum Teil auch keine "großen Kreuzer", die waren so groß, dass sie aus einem großen Kreuzer in Nullkommanichts Kleinholz machen konnten.
Auch wurden die Torpedoavisos (deckgepanzerte Torpedokanonenboote) wie Meteor, Blitz, Pfeil, Jagd, Hela usw. in den 1890er Jahren zügig in "kleine Kreuzer" umklassifiziert, um dann wesentlich größere Ersatzbauten gesetzlich fordern zu können. Also wurde mit den amtlichen Bezeichnungen Schindluder getrieben, sie taugen in vielen Fällen nicht wirklich. 
Sich auf amtliche Bezeichnungen zu berufen, ist historisch korrekt, aber nicht wissenschaftlich Ziel führend. Und es haben schon viele außer Dir, lieber Bernd, Wissenschaft zu diesem Teil der Seekriegsgeschichte betrieben und veröffentlicht, die es nicht so eng sehen. Meine Meinung ist, dass man die Schiffe ihrer Gefechtskraft gemäß korrekt ansprechen sollte, und da ist das Wort "Großlinienschiff" eine gewisse Häßlichkeit, aber es dient dem Zweck, den "Dreadnought" in deutscher Sprache vom "Vor-Dreadnought" abzugrenzen. Ist es nicht so?

Die Minenträger von Dir,  lieber Thomas, sind auch keine Hilfe im Bezeichnungsgewirr. Der Russe hat in seiner sprachlichen Fachlichkeit seinerzeit zwischen der Ankertaumine und dem Torpedo so nicht richtig unterschieden. Was ist also ein Gegenminenträger anderes als ein Contra-Torpediniere oder ein Contre-Torpilleur? Nur weil ein Land den Begriff "Zerstörer" nicht benutzt hat, heißt das nicht, dass es Zerstörer dort nicht gegeben hat. Auch in diesem Fall ist die Benutzung der amtlichen Bezeichnung sicherlich korrekt, aber im Sinne der Vergleichbarkeit keinesfalls dienlich.

Oder um es andersrum zum Abschluss noch einmal zu hinterfragen: Wie geht das denn an, dass die Hochseeflotte pi mal Daumen 20 Linienschiffe nicht hat mit in die Skagerrakschlacht  fahren lassen? Da wären wir dann ja hoch überlegen gewesen! Amtlich wenigstens....
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 30 Juli 2013, 09:42:14
Dank für deine Hinweise.
a) Das wer „Autor“ war oder ist, besagt doch nichts über die Qullität seiner Werke. Koop und Breyer waren Autoren, ich würde mich aber weigern sie  als Kronzeugen betr. Kaiserliche Marine heran zu ziehen. 

b) „ Diese sind aber irreführend …. zur Irreführung des Reichstages...
Wenn dem so ist, kann ich jetzt den Grießmer getrost in die Tonne treten. Gleiches gilt dann wohl auch für sein Machwerk betr. der Schlachtkreuzer die er ja ( unbelehrbar) als Große Kreuzer ausgibt.
Der Dusel schreibt viel über Kosten, Etat, Beratung zwischen RMA, Reichskanzler, Staatssekretär,Fraktionsführern, ,  usw. Aber nix davon das man das Parlament täuschen wollte. Wie habe ich mir das vor zu stellen?
Da wurde zB. bei der Kaiser-Klasse intensiv über die KOSTEN debattiert.  („..sonst sei die parlamentarische Situation aus äußerte gefährdet.“  ) Das die bösen „Rechten“ jede Art von Rüstung begeistert getragen haben, habs mir schon in der Schule erzählt. Denen hätte man also vertraulich erzählen können das das keine Linienschiffe sondern Groß-Linienschiffe wären. Was aber mit der  SPD ? Die ja auch über „spezial“ Marineauskenner verfügte und die der Aufrüstung zu mindeste kritisch gegenüber stand.  Die waren also so blöd und und merkten nicht das die KAISER Klasse gar keine Linienschiffe sondern Groß-Linienschiffe waren und erst bei der BAYERN ! Die war ja nun mal ein echtes Schlachtschiff.
Aber irgendwie scheinst du recht zu haben. Die BRD Kriegsflotte hatte ja zu erst Zerstörer, die wo ja größer und teurer waren als Fregatten. Im Zuge der „Friedensbewegung“ hat man dann wohl in Bonn sich überlegt, das es wohl klüger wäre die neue Generation von Zerstörern, zur Täuschung des Palamentes , Fregatten zu nennen. Hört sich nicht so gefährlich an. So kam es ,dass wir heute z.B. die F124 haben, die wo eigentlich ein Schlachtschiff ist ( kann mit seinen Waffen ganz Großstädte atomar bereichern ) aber doch wohl keine Fregatte wie noch die F 210. Ganz schlau wird jetzt ja von „Mehrzweck-Fregatte“ gesprochen.
c)  Da man bei Jütländ eine Reihe von aktiven Linienschiffen nicht mit nahm soll als Beweis dafür gelten, das die mitgenommenen  was anderes waren?  Verstehe ich nicht. War ja wohl „Scherz“ oder mal wieder ein Beleg meiner Dummheit.
d) Sich auf amtliche Bezeichnungen zu berufen, ist historisch korrekt, aber nicht wissenschaftlich Ziel führend
….dazu  fehlt es mir an wissenschaftlich , technischem Verständnis und so mit belasse ich es für meine Person dabei.  :cry:


Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 30 Juli 2013, 10:39:05
Ich glaube, dass dieses Thema wirklich keine Aufregung lohnt. Natürlich ist es völlig korrekt, wenn man sich wie Herr Langensiepen an die amtlichen Bezeichnungen hält, insbesondere in Publikationen mit wissenschaftlichem Anspruch. Es muss im Rahmen dieses Formums aber auch erlaubt sein, andere Bezeichnungen zu verwenden. Schon die Zeitgenossen haben das getan, so hat Hipper in seinem Seekriegstagebuch 1914-1918 durchgängig von "Panzerkreuzern" statt "Großen Kreuzern" geschrieben, denselben Sprachgebrauch hatte m. W. auch Scheer. Vor allem aber tragen die amtlichen Bezeichnungen nicht dem Umstand Rechnung, dass die Linienchiffe ab "Nassau" eine ganz andere Qualität hatten und letztlich einen anderen Typ verkörperten als die Linienschiffe bis zur "Schleswig-Holstein", dasselbe gilt für die Großen Kreuzer ab "von der Tann"gegenüber den Großen Kreuzern bis "Gneisenau" ("Blücher" lasse ich mal außer Acht). Am 28.08.1914 erwies es sich als deutlicher Nachteil, dass das deutsche Signalbuch nicht zwischen den britischen "Armoured Cruisers" und "Battlecruisers" differenzierte, weil man den Funkmeldungen der deutschen Aufklärungsschiffe lange nicht klar entnehmen konnte, womit man es eigentlich auf der Gegenseite zu tun hatte.

Es hat deshalb seinen Sinn, wenn schon die Zeitgenossen mit nicht amtlichen Bezeichnungen wie "Großlinienschiff", "Schlachtkreuzer" oder "Zerstörer" versucht haben, Typunterschiede deutlich zu machen, und sollte deshalb auch hier im Forum toleriert werden.

Leipzig         
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Shanghai am 30 Juli 2013, 11:05:42
and now something completely different.  :MZ:

Mal fuer Laien: Was ist das fuer ein Geraet dass auf dem Foto der Ostfriesland (mit den Heizern) an den Geschuetzmuendungen montiert ist?

Gruesse aus Shanghai  :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 30 Juli 2013, 11:09:25
Stocker . Damit wird die ausgebrannte Kohle ( Asche) vom Rost gezogen.

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 30 Juli 2013, 11:39:05
Hallo Bernd, nicht die beiden langen Stangen, die die Heinzer in den Händen halten - sondern die Vorrichtung, die an der Geschützmündung montiert ist.
Eigentlich kommen nur zwei Möglichkeiten in Frage:

a) Vorrichtung zum Justieren der Geschütze oder der Richtmittel
b) Vorrichtung für Geschützexerzieren oder zum Trainieren des Richtpersonals

Genau müsste das aber jemand klären, der sich intensiv mit den großen Geschützen befasst hat - das bin ich nicht...

MfG bodrog
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 30 Juli 2013, 11:55:17
Oh Mann!  :BangHead:     :laugh:
Weiß nicht. Falls die Tage keine Klärung erfolgt frag ich mal Dirk. Da wird sie geholfen!  :biggre:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 30 Juli 2013, 12:01:51
Hai

Ich hab mich auch schon gefragt was das ist, zumal das Ding auch in anderen Fotos auftaucht.  :?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 30 Juli 2013, 12:28:05
Die Meinungen ob Linienschiff oder Grosses Linienschiff werden sicherlich gespalten bleiben , möchte jedoch dazu noch ein Beispiel
anführen wie realitätsfremd die amtliche Bezeichnung als nur "Linienschiff" in der Hochseeflotte war .

A )  Linienschiff Wittelsbach , Verdrängung ca. 12.000 t , Länge ca.126 meter , SA  4 x 24 cm

B ) Auch nur Linienschiffe ,die SMS Baden+ Bayern , Verdrängung ca. 29.000 t ,Länge ca.180 meter , SA  8x 38 cm !!

C ) Die "SMS v. d.Tann" wurde bereits mit ca. 20.000 t als Grosser Kreuzer bzw. Schlachtkreuzer bezeichnet , SA 8 x 28 cm

                                              Hier noch die Fotos zum Vergleich                                   :MG:      Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 30 Juli 2013, 13:05:10
"..wie realitätsfremd die amtliche Bezeichnung als nur "Linienschiff" in der Hochseeflotte war .
``

Oh Gott!  Sie sprechen richtig von einer „Bezeichnung“. Ich kann alles mögliche als alles mögliche bezeichnen. (Was läuft nicht alles unter der Bezeichnung "Döner " ?)
Wie so kann die BAYERN nicht als Linienschiff bezeichnet werden. Warum sollte ich sie „Großlinienschiffe „ oder „Schlachtschiff“ nennen? Ändert das irgendwas an ihrer Verwendung? Ich hätte auch die Nazi-BISMARCK als Linienschiff bezeichnen können.  Was wäre anderes gewesen? Ein Massengrab wäre sie so oder so geworden.  Man bezeichnet die F123 ja auch als Fregatte und die hat nun wirklich nix mit den Fregatten von Mr. Nelson zu tun.
Es liegt also schlicht kein Grund vor eine Schiffsklasse  „um zu bezeichnen“.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß im K-Amt sich wer einen Kopf gemacht hat, ob man nun von Linienschiff ,Großlinienschiff oder Schlachtschiff oder weiß was sprechen sollte. Die hatten ihre technischen  Vorgaben und einen Etat und hatten nun ein Linienschiff oder einen Großen Kreuzer abzuliefern.

Und zum Schluss mal dies:

F120    3000t   2- 100mm 4 TR und etwas U Jagd 
F125    7000t   viele Raketen auch für Atomwaffen, ein Hubi usw usw

Wat nun Herr Helina?  Auch die BRD Kriegsmarine ist demnach  „realitäsfremd“, da sie beide Klasse als „Fregatte“ bezeichnet hat ?  Die F125 ist doch wohl ein "Großer Kreuzer" oder gar ein "Schlachtschiff" im Vergleich zur F120. Ist nun die Verwendung der F125 eingeschränkt, da man sie realitätsfern immer noch ne Fregatte nennt.  :biggre:   
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Shanghai am 30 Juli 2013, 17:36:28
Dann war die Frage ja doch nicht gar so bloed. Auf meinen Dampfern hatten wir nichts zum schiessen, manche Ausruestung kenne ich deshalb nicht.  :MLL:
Fuer mich sieht das aus wie ein Objektiv oder eine Kamera und ein Spiegel ?

Schoene Gruesse aus Shanghai  :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 30 Juli 2013, 19:49:51
Weiß nicht. Falls die Tage keine Klärung erfolgt frag ich mal Dirk. Da wird sie geholfen! ..das ging jetzt ganz schnell. Antwort von Dirk Nottelmann: """" Abgleich der Zieleinrichtungen mit den Rohren auf parallele Einstellung.""""  Dat wars!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Shanghai am 31 Juli 2013, 05:17:18
Danke aus Shanghai!  :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 31 Juli 2013, 07:51:05
Hai

Ich hab mich auch schon gefragt was das ist, zumal das Ding auch in anderen Fotos auftaucht.  :?

Doch nur noch einmal gefunden :| und ich weiß nicht ob das dem gleichen Zweck dient. Im -allseits beliebten- Koop/Schmolke - Die großen Kreuzer Von der Tann bis Hindenburg, Seite 102.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 11 August 2013, 17:47:58
Die ganze Diskussion über Schiffsklassen ist jetzt hier zu finden:
 --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,20054.0.html
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 15 August 2013, 22:55:46
Hallo.

SMS Lützow.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 16 August 2013, 21:34:10
moin,

SMS Lützow.

.. und davor (im Bild rechts davon) ... SMS Pillau oder Elbing ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 16 August 2013, 23:10:52
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,17517.msg194315.html#msg194315

 :wink:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 16 August 2013, 23:40:39
moin
gut erinnert  top :MG:  .. auf die Idee bin ich nicht gekommen  :|   also ELBING.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 23 August 2013, 22:56:15
Hallo.

Mein Freund hat etwas Fotografien gekauft.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Götz von Berlichingen am 24 August 2013, 00:19:02
Hallo.

Mein Freund hat etwas Fotografien gekauft.

Schöne Grüße

Alex

Hallo Alex, folgende Teile kann ich entziffern:


Grüße
Thomas
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 24 August 2013, 07:58:39
Hallo.

Danke Thomas.

Meine Annahmen.
A2 - B 98 in Libau nach der Schädigung auf der Mine, den Oktober 1917.
A3 - S 64.
A4 - B97 - 98, B 109 - 112.
A5 - Die russischen Dampfer versenkt in die Häfen Windau. Ich werde ihre Name schreiben, wenn es interessant ist.

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 24 August 2013, 11:59:08
Moin Alex , der Text von Foto A 5 Könnte lauten: Vor Hafeneinfahrt-weiterer versenkter Dampfer hinter der Aussenmole .       :MG:

Edit: A1 ,sofern erkennbar: Ösel-Truppe- läuft    Gefahren-bereich wieder auf Pontons ausgeschifft , von ,,,,,, Schiffen geschleppt
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: MichiK am 24 August 2013, 19:08:58
Bei dem "Ponton" von A1 - trau' ich mich fast wetten - handelt es sich um ein F-Boot (vgl. Heckform, Decksprung und "dat Dingens" am Heck, über das die Räumtrossen laufen).

Michi
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 24 August 2013, 20:06:08
moin,

A2 - B 98 in Libau nach der Schädigung auf der Mine, den Oktober 1917.
Ja, siehe http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,7984.msg95502.html#msg95502

A3 - S 64.
Ja.

A4 - B97 - 98, B 109 - 112.
Nicht ganz, nur B 109-112; Beweis: kantige Lüfter neben dem mittleren Schornstein

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 24 August 2013, 23:00:04
Danke Urs.

Ich habe in die Sammlungen sehr wenig Fotografien dieser T-Boote "B 109-112".

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 23 September 2013, 07:53:14
"Derfflinger"

http://s14.radikal.ru/i187/1309/dd/0b1d6e09d161.jpg

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2) Torpedoschule Flensburg
Beitrag von: bettika61 am 11 Oktober 2013, 18:39:51
Hallo,
auf einem Foto vom Torpedoschießstand der Torpedoschule Flensburg sind
auch Schiffe , Torpedofangboote (?) und ein Flugzeug  :MZ: enthalten,nur welche ?

erkennbar die TF Nr. 1,2(?).3, 5,6,55,57,58,53,51 gehörten die alle zur Torpedoschule?
beim Flugzeug die Bez. D 172

Vielen Dank im voraus :MG:

Grüsse
Beate

 
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 11 Oktober 2013, 19:20:49
Servus,

das Flugzeug ist m.E. eine Junkers F13.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 11 Oktober 2013, 19:30:14
Moin Beate ,  auf Deinem Foto abgebildeten Kriegsschiffe im Dienst der Reichsmarine könnte es sich um das Linienschiff
"HESSEN" handeln und um den kleinen Kreuzer "TH ETIS" .
                                                                                                                                                           Grüsse Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Seebatailloner am 11 Oktober 2013, 23:08:12
Servus,

das Flugzeug ist m.E. eine Junkers F13.

Die JU F 13 wurde doch erst ab 1919 gebaut. Die Aufnahme erscheint mir jedoch älter.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 12 Oktober 2013, 14:37:51
Seebatailloner, wirf mal einen Blick auf die Heckflaggen der Schiff: Weimarer Republik!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 12 Oktober 2013, 14:52:48
Ist der Kreuzer wirklich die Thetis? Hatte die auch diese Heckform, die ich sonst nur von Arcona kenne? Das Heck der Arcona wurde modifiziert, als sie als Minenversuchsschiff fuhr. Wann wurde das Heck der Thetis modifiziert?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 12 Oktober 2013, 15:21:22
Moin , auch die "THETIS" wurde 1922 nach Übernahme von der Reichsmarine modifiziert , ob  ebenfalls das Heck umgebaut wurde
kann ich nicht bestätigen , habe dies auch nicht behauptet .
                                                                                                                                                               Gruss Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 12 Oktober 2013, 15:26:48
Das Heck sieht auf dem Foto modifiziert aus - deshalb doch auch die Frage. Arcona hatte auch die Torpedorohre auf dem Oberdeck, die man auf dem Foto auch sieht.

Was spricht den dafür, dass dies Thetis ist?

Das Heck der Arcona wurde noch von der Kaiserlichen Marine 1912/13 modifiziert.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Seebatailloner am 12 Oktober 2013, 15:46:52
Seebatailloner, wirf mal einen Blick auf die Heckflaggen der Schiff: Weimarer Republik!


Ups, übersehen  flop
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 13 Oktober 2013, 14:40:47
Hallo,
danke für Eure Antworten, :MG:
Mit der Eingrenzung, Zeit Weimarer Republik und mögliche Schiffe "Thetis" und "Hessen" ist die Suche schon einfacher.
Besuch "Hessen" in Flensburg hatten wir schon mal hier (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,17685.msg212571.html#msg212571) für 1923.
Eine mögliche Erklärung: Skagerakfeier 3.6.1923,
Zitat
anlässlich der die Ehrentafeln für die im Weltkrieg gefallenen Seeoffiziere in der Aula der Marineschule enthüllt wurden....Neben den beiden alten Linienschiffen Braunschweig und Hannover lagen die kleinen Kreuzer Medusa,Thetis,Arkona sowie das Segelschulschiff Niobe
 4 Torpedobootshalbflottillen und 6 Schulboote vor der Kulisse der Marineschule

aus "Flensburg als Marinestandort" von Dieter Matthei in Marineschule Flensburg
 
Die Angabe "Hessen" fehlt allerdings.
Passen das vermutete Ereignis zum Foto und kann man damit die Schiffe und Boote genauer bestimmen?

Grüsse
Beate

 

 
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 13 Oktober 2013, 14:54:23
Zitat
anlässlich der die Ehrentafeln für die im Weltkrieg gefallenen Seeoffiziere in der Aula der Marineschule enthüllt wurden....Neben den beiden alten Linienschiffen Braunschweig und Hannover lagen die kleinen Kreuzer Medusa,Thetis,Arkona sowie das Segelschulschiff Niobe
 4 Torpedobootshalbflottillen und 6 Schulboote vor der Kulisse der Marineschule

aus "Flensburg als Marinestandort" von Dieter Matthei in Marineschule Flensburg
 
Die Angabe "Hessen" fehlt allerdings.
Passen das vermutete Ereignis zum Foto und kann man damit die Schiffe und Boote genauer bestimmen?

Da stellt sich also die Frage, ob das Schiff vielleicht nicht die Hessen, sondern die Braunschweig ist  und der Kreuzer könnte eben Arkona sein (wegen des Hecks und der Torpedorohre auf dem Oberdeck)...
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 13 Oktober 2013, 15:08:23
Moin , könnte auch die "BRAUNSCHWEIG" sein, zu dieser Zeit das Flaggschiff der Flotte , die "THETIS" hatte ich erwähnt , da es das
Flaggschiff der leichten Seestreitkräfte "OSTSEE" war unter dem Befehlshaber von Konteradmiral Oldekop , das Foto könnte wohl auch im Früjahr 1923 aufgenommen sein , da war Oldekop noch Kpt.z.S. .
                                                                                                                                                                     Gruss Halina


P.S.  Diese Beiträge zur Torpedoschule Flensburg wären wohl besser platziert unter "Reichsmarine - Allgemeines"
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 14 Oktober 2013, 11:33:39
Besuch "Hessen" in Flensburg hatten wir schon mal hier (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,17685.msg212571.html#msg212571) für 1923.
Die Angabe "Hessen" fehlt allerdings.
Grüsse
Beate
Hallo,
den Hinweis auf die Hessen 1923 muss ich korrigieren , :BangHead:
der von mit verlinkte Beitrag schreibt von Hessen 1931
also kein Hinweis auf die Hessen bei der Skagerakfeier 1923 in Flensburg
Grüsse
Beate
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: OWZ am 27 Oktober 2013, 23:23:06
 Hallo,

am Ende des Albums bei eBähh (s. Link u.), sieht man da nicht "Lützow" im Schwimmdock?
http://www.ebay.de/itm/SENSATIONELLES-FOTOALBUM-MARINEARSENAL-KIEL-20er-JAHRE-/370609740166?pt=Militaria&hash=item564a0fd986

Grüße

OWZ



Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Oktober 2013, 17:02:44
moin,

.. sieht man da nicht "Lützow" im Schwimmdock?
Ich bin geneigt, Dir zuzustimmen ...

Weitere Fragezeichen ..
Bild 8, links ... ein Kanonenboot der "Iltis"-KLasse ?
Bild 8-10, im Hintergrund ... ein desarmiertes Vor-Dreadnought-Linienschiff ... der "Wittelsbach"-Klasse ? .. könnte es sich um "Zähringen" vor dem Umbau zum Zielschiff handeln ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 28 Oktober 2013, 20:38:23
Moin,
ich komme wieder mit einer Postkarte (27.11.1903 datiert) aus meinem heimatlichen Neufahrwasser. Auf diesem Bild wahrscheinlich meist die Panzerschiffe der Siegfried-Klasse vor der Umbau, aber vielleicht sieht ihr noch was interessantes?
Hier hänge ich nur ein Ausschnitt an, und wer die ganze Ansichtskarte sehen will, bitte http://ii.forum.mojeosiedle.pl/9f/6d/neufahrwasser_bei_danzig__kriegsschiffe_im_hafen_158.jpg (http://ii.forum.mojeosiedle.pl/9f/6d/neufahrwasser_bei_danzig__kriegsschiffe_im_hafen_158.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: OWZ am 30 Oktober 2013, 23:22:28
 @ pomuchelskopp
Siegrfried-Klasse? Jawoll dat stemmt. Ansonsten vermute ich vorn links im Bild den Minenleger "Pelikan".

 @ Urs
Bei dem Kanonenboot kann es sich eigentlich nur um "Panther" handeln (Reichsmarinezeit).

Grüße

OWZ
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Pomuchelskopp am 20 November 2013, 21:06:24
Eine neue Postkarte in meiner Sammlung, aber in Neufahrwasser nichts Neues ;)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 20 November 2013, 21:32:38
Moin , es dürften wohl die umgebauten Panzerschiffe der Siegfried-Klasse sein , links wahrscheinlich die "SMS Beowulf"       :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 20 November 2013, 21:37:16
Im Anhang noch ein Foto zum Vergleich .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 21 November 2013, 17:58:51
Hallo.

Eine neue Postkarte in meiner Sammlung, aber in Neufahrwasser nichts Neues ;)

Den Hintergrund - AEGIR.

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 23 November 2013, 21:30:09
Gerade bei Delcampe im Angebot 3 Fotos der "Corcovado" im Juli 1918:
http://images-00.delcampe-static.net/img_large/auction/000/239/794/319_001.jpg
http://images-02.delcampe-static.net/img_large/auction/000/239/794/216_001.jpg
http://images-01.delcampe-static.net/img_large/auction/000/239/793/948_001.jpg?v=1
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 02 Januar 2014, 18:09:00
Mal wieder einige fotos von den "Schwarzen Gesellen" der Kaiserlichen Marine , die letzten 3 Aufnahmen zeigen Küsten-Torpedo-
Boote , leicht daran zu erkennen , dass alle Baureihen von A 1 - A 3 nur einen Schornstein hatten .
                                                                                                                                                                     :MG:      Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: schiffbauer am 02 Januar 2014, 18:24:14
halina,
Deine Bemerkung, dass alle Boote von A1 - A3 nur einen Schornstein hatten, ist im Prinzip richtig, aber missverständlich ausgedrückt.

Die Boote mit den Nummern A1 - A25 waren die sog. Flandernboote mit einer Verdrängung von ca 150 t und einer Geschwindigkeit von ca 19 kn.

Die Boote mit den Nummern A26 - A 95 waren größere Boote nach einem ganz anderen Design mit einer Verdrängung von 250 t (A 26 - A55) resp. 380 t (A 56 - A 95) und einer Geschwindigkeit von ca 25 kn.

Was stimmt, ist, dass alle diese Boote über nur einen Schornstein verfügten.
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 02 Januar 2014, 22:23:52
Hi Schiffbauer , nun es ging hier um die Fotoeinstellung allgemein , wenn Du das Design ansprichst so möchte ich zur Ergänzung
mal die Seitenrisse der Baureihen A 1 - A3 hier einstellen mit dem Hinweis ,dass natürlich innerhalb der Serien besonders der A 2+3
Baureihen konstruktive Veränderungen stattfanden . Zu Deinem Beitrag noch einige Ergänzungen , die etwas abweichend sind .
                                                                                                     
                                                                                                                                                                                  :MG:     Halina

Baureihe A1 - A25 , ca.148 t . Länge ca.42 m ,Verdr. ca.148 t, Speed ca. 20 Kn , gebaut auf der Vulkan-Werft in Hamburg

Baureihe A 26 - A55 , ca. 250 t , Länge ca. 50 m ,Verdr. ca.250 t, Geschw. ca. 26 Kn , gebaut auf der Schichau-Werft in Elbing

Baureihe A 56-A82 und A86-A95 , Länge ca. 61 m ,ca. 390 t , Speed ca. 28 Kn . gebaut in Elbing und auf der Vulcan-Werft Stettin
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 03 Januar 2014, 12:01:43
Tach Herr Halina, könnten Sie mal mitteilen um welches, wohl aus der Zwischenkriegszeit stammenden, Buch die beiden Buchseiten mit Bildunterschriften stammen?  Das wäre hilfreich zur Zuordnung  und neben der rechtlichen Seite auch ein Gebot der Höflichkeit.
PS: Die bekannten Aufnahmen (Glasplattennegtive) zeigen nicht die VI. TF, was aber hier bekannt sein sollte.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2014, 15:14:49
Moin Herr Langensiepen , Sie können mir sicher abnehmen , dass ich sehr sorgfältig bezüglich den Urheberrechten umgehe , ein von Ihnen genanntes Buch ist mir nicht bekannt , die Fotos sind gemeinfrei und stammen aus dem Internet , wären sie aus dem
Buch herauskopiert , hätten diese wohl auch die Signatur der verwendeten Kamera .
                                                                                                                                                                                    :MG:    Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: michael-1 am 03 Januar 2014, 15:35:36

... die Fotos sind gemeinfrei und stammen aus dem Internet , wären sie aus dem
Buch herauskopiert , hätten diese wohl auch die Signatur der verwendeten Kamera ...

Was zumindest für das Bild CIMG0036.JPG zuzutreffen scheint:
EXIF-INFO:
Zitat
Filename - CIMG0036.JPG
Make - CASIO COMPUTER CO.,LTD.
Model - EX-H10
XResolution - 72
YResolution - 72
ResolutionUnit - Inch
Software - 1.00
DateTime - 2014:01:02 21:45:14
Artist - Picasa
YCbCrPositioning - Co-Sited
ExifOffset - 290
ExposureTime - 1/60 seconds
FNumber - 3.20
ExposureProgram - Normal program
ISOSpeedRatings - 640
ExifVersion - 0221
DateTimeOriginal - 2014:01:02 22:29:31
DateTimeDigitized - 2014:01:02 22:29:31
ComponentsConfiguration - YCbCr
CompressedBitsPerPixel - 5.21 (bits/pixel)
ExposureBiasValue - 0.00
MaxApertureValue - F 3.25
MeteringMode - Multi-segment
LightSource - Auto
Flash - Flash not fired, compulsory flash mode
FocalLength - 4.30 mm
FlashPixVersion - 0100
ColorSpace - sRGB
ExifImageWidth - 1836
ExifImageHeight - 604
InteroperabilityOffset - 9114
FileSource - Other
CustomRendered - Normal process
ExposureMode - Auto
White Balance - Auto
DigitalZoomRatio - 0.00/0.00 x
FocalLengthIn35mmFilm - 24 mm
SceneCaptureType - Standard
GainControl - High gain up
Contrast - Normal
Saturation - Normal
Sharpness - Normal

Maker Note (Vendor): -
White Balance - Unknown (7)
Quality - Fine
Focus Mode - Single-Area Auto Focus
Best Shot Mode - On
CCD ISO Sensitivity - 640
Color Mode - Off
Enhancement - Off
Filter - Off

Thumbnail: -
Compression - 6 (JPG)
XResolution - 72
YResolution - 72
ResolutionUnit - Inch
JpegIFOffset - 9262
JpegIFByteCount - 2198

Natürlich kann man sich auch die Mühe machen, diese Informationen mit der Hand am Arm in die Bilddatei einzufügen - wenn man viel Zeit hat.

Nichts für ungut Halina, M.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 03 Januar 2014, 15:49:08
die Fotos sind gemeinfrei und stammen aus dem Internet..ist natürlich wie meist bei Ihnen Aussagen, so allgemein nicht richtig. Aber darum geht es nicht. Es geht darum, das 2 Buchseiten aufgeführt sind und ich wissen wollte aus welchem Buch diese stammen. Rein informativ.
Nachsatz: kleine Anmerkungen zu den Skizzen. Es sind die ( schon üblichen ) aus dem Gröner geklauten Bildchen. In diesem Fall . Bild gescännt. Alles unter der WL abgeschnitten und etwas Farbe eingebracht. Man fragt sich, warum man sich noch solch Mühe macht und nicht einfach  den Gröner gescannt ins Netz stellt. Oder ist das schon der Fall ?  :ROFL:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2014, 16:45:02
Möchte Sie höflichst bitten Herr Langensiepen solche Unterstellungen zu unterlassen und entbehren jeglicher Grundlage , diese
Seitenrisse sind dankend aus Beiträgen von Michael Emmerich übernommen und stammen nicht vom Gröner .           :MS:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Langensiepen am 03 Januar 2014, 16:55:04
Herr Halina. bitte versuchen Sie doch einfach mal einfache Texte zu lesen und auch zu verstehen.  :BangHead:

Wo steht denn, das Sie aus dem Gröner geklaut haben ? So viel an Arbeit unterstelle ich Ihnen nun wirklich nicht. Nö, Sie haben die Skizzen aus dem Internet und das ist auch gut so. Und natürlich haben Sie auch damit recht, das Herr  Emmerich Skizze für Skizze "handgemalt" hat und nicht gesänt und dann "bearbeitet". :sonstige_154:..und dabei belassen wir es doch bitte !  :biggre:
PS: Es ist anscheinen unmöglich Ihnen kurze einfache Fragen zu stellen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 03 Januar 2014, 17:17:56
Moin , im Nachtrag zu den Küsten - Torpedobooten der Baureihen A1-A3 die ja nur einen Schornstein hatten , möchte ich noch
hinzufügen , dass auch die ersten T-Bootklassen von 1885 und 1892  nur einen Schornstein hatten , aber sehr leicht gegenüber
den A-Klassen durch das schrägverlaufende Vorschiff zu erkennen waren , hierzu noch die Seitenrisse .
                                                                                                                                                                           Gruss  Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 03 Januar 2014, 20:26:22
@Halina,

die alten T-Boote sind ja aus einer völlig anderen Zeit (wer baut denn einen 30 Jahre alten Entwurf nach?) - die sind nur im internationalen Zusammenhang von Interesse (mW haben sowohl Russland, Italien, Österreich als auch die Japaner und andere kleinere Seemächte die geordert oder nachgebaut)... aber was jetzt mal ernsthaft von Interesse wäre, hast du auch Zeichnungen der italienischen Sirio-und  der dänischen Tumleren-Klasse???, die sollen nämlich laut Fock das Vorbild für die A II bzw. A III Klassen gewesen sein!?!

MfG

PS: Langensiepen meinte das Buch, aus dem die Bilder sind (hab ich zwar auch schon mal gesehen, kann mich aber an den Titel nicht erinnern)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Januar 2014, 21:20:52
moin,

.. auch die ersten T-Bootklassen von 1885 und 1892  nur einen Schornstein hatten , aber sehr leicht gegenüber den A-Klassen durch das schrägverlaufende Vorschiff zu erkennen waren ,
.. ich schlage - um der Deutlichkeit willen - einmal den Begriff "nach oben gewölbte" vor.
Man nannte diese Vorschiffsform auch "Walrückenback".

hast du auch Zeichnungen der italienischen Sirio-... Klasse???,
leider auch nur Wikki  :| :roll: :sonstige_154:
http://www.battleships.ru/warships/sirio_1904_itmalkov/ship_rsmalkov.html

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2) Torpedoschule Flensburg
Beitrag von: bettika61 am 28 März 2014, 21:14:36
Hallo,
auf einem Foto vom Torpedoschießstand der Torpedoschule Flensburg sind.. [erkennbar]
beim Flugzeug die Bez. D 172
Servus,

das Flugzeug ist m.E. eine Junkers F13.
Hallo,
in der heimischen Lokalpresse tauchte heute ein Artikel auf
"Spurensuche im Seefliegerhorst"   :ROFL: , (gemeint war die Seeflugstation Fahrensodde  flop)
mit einem ähnlichen Fotos (fälschlich Fahrensodde zugeordnet )
 und m.E dem gleichen Flugzeug, dort sicher erkennbar die Kennung D 192 lt.
civil aircraft Register (http://www.airhistory.org.uk/gy/reg_D-1.html)
Zitat
D-192 Junkers F13 bi 616 D-192 D-OTOR 'Meise' Used in Amundsen expedition in 1921 >DLH >DVL also used by DVS 23.05.21 Scrapped


Könnte dies das Flugzeug gewesen sein , dann wäre meine Datierung des Fotos 1923 wohl
 falsch ? möglich.
Grüsse
Beate
Edit : D-192 F 13 "Meise"  noch 1922 in Neapel http://www.junkers.de/kalenderblatt/7-august-1922-zimmermann-gewinnt-den-gro%C3%9Fen-tyrrhenischen-pokal
D-192  F 13  1926  2+4 Meise D-OTOR, 1934 an DVS GmbH http://www.jh-reisen.de/Fotos/Lufthansa/Lufthansa-Oldtimer/Junkers%20andere.htm
 

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: klaushh am 28 März 2014, 22:23:24
Moin, moin!

Folgende Info ist ja vielleicht letztlich auch für das HMA interessant (gehört der in der Zeitung beschriebene Otto Carl Gustav Sibke dort mit hinein?).

Da er 1897 in Flensburg geboren wurde, liegt seine Geburt jetzt mehr als Hundert Jahre zurück. Mithin kann jeder das Geburtenbuch von 1897 einsehen. Und dort wird üblicherweise als Beischreibung u.a. das Sterbedatum mit -ort und -registernummer eingetragen.

Und wo liegt das Geburtenbuch heute?
Höchstwahrscheinlich nicht mehr im Standesamt, sondern in einem staatlichen Archiv. Wo genau, wäre im Standesamt Flensburg nachzufragen.

Typisch: diese Recherche hätte auch der Zeitungsfritze machen können, aber es ist ja "spannender", wenn in der Zeutung nicht die Antwort, sondern die Frage steht, was aus Sibke wurde.

Gruß
klaushh
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 28 März 2014, 23:16:07
Je nach Kommune liegt die Bücher entweder im Stadt- oder Kreisarchiv... in dem Fall also höchstwahrscheinlich Stadtarchiv Flensburg

 :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2) Torpedoschule Flensburg
Beitrag von: Jong am 28 März 2014, 23:43:30
Hallo,
auf einem Foto vom Torpedoschießstand der Torpedoschule Flensburg sind.. [erkennbar]
beim Flugzeug die Bez. D 172

Hallo,
in der heimischen Lokalpresse tauchte heute ein Artikel auf
"Spurensuche im Seefliegerhorst"   :ROFL: , (gemeint war die Seeflugstation Fahrensodde  flop)
mit einem ähnlichen Fotos (fälschlich Fahrensodde zugeordnet )
 und m.E dem gleichen Flugzeug, dort sicher erkennbar die Kennung D 192

Könnte dies das Flugzeug gewesen sein , dann wäre meine Datierung des Fotos 1923 wohl
 falsch ? möglich.
Grüsse
Beate


1923 ist möglich, das Flugzeug in dieser Publikation ist identisch mit dem Flugzeug vom Foto, also die D 192.

Vermutung D 172 ist falsch da die Kennung einer Albatros B.IIa (Werksbezeichnung L 30) zugeordnet war.

Spätest möglicher Zeitpunkt der Aufnahme Sommer 1926 ( verwendeter Schrifttyp der Junkers Flugzeugwerke )

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 29 März 2014, 10:41:34
Hallo,
danke für Eure Hinweise,
letzte Zweifel am Aufnahmedatum werden durch das flugzeugforum  :MG: (http://www.flugzeugforum.de/threads/49452-Alte-Fotos-aus-der-Doppeldecker-Aera/page39) beseitigt
Zitat
Die Aufnahme der D-192 entstand nicht bei Kiel sondern zeigt die Maschine am Ufer der Flensburger Förde unterhalb der Marineschule Mürwik am Skageraktag, den 3. Juni 1923. Die Maschine wurde als besondere Attraktion zu den Feierlichkeiten in der Marineschule für Rundflüge über Flensburg und Umgebung eingesetzt. Daher auch die zahlreichen Kriegsschiffe im Hintergrund und die Menschentraube am Flugzeug.
 
Im Archiv des Wehrgeschichtlichen Ausbildungszentrums (WGAZ) der Marineschule finden sich noch zwei weitere Aufnahmen von diesem Tag, auf denen die Maschine (allerdings recht klein) am Anleger der Marineschule zu sehen ist.
 

Grüsse
Beate
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 12 April 2014, 20:35:15
Hallo.

Ich habe gekauft es ist das Foto vor kurzem.

"Iltis"...

Schöne Grüße
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 13 April 2014, 19:38:38
Moin Alex , hinter der "ILTIS" ist auch noch ein Schwesterschiff zu sehen , ist evtl. das Aufnahmedatum bekannt ??    :MG:    Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 13 April 2014, 21:23:29
Hallo.

Ich vermute, dass es 1912-1914 ist. Die Färbung - grau.

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 13 April 2014, 23:37:32
Moin Alex , möchte fast annehmen dass es sich um den Juni 1914 handeln könnte , kurz vor Ausserdienststellung, hier in der
Bucht von Kiautschou liegend . Zusammen mit SMS "Luchs "  "T iger" und Hilfskreuzer "Cormoran" erfolgte die Versenkung am
28.9.1914 im Hafen von Tsingtau vor der Einnahme japanischer Truppen .
                                                                                                                                                                Gruss  Halina
Dazu noch einige Fotos
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 14 April 2014, 17:14:22
Hallo zusammen,

das Bild von Alex ist weder im Hafen von Tsingtau noch auf der Außenreede entstanden.

Grüße
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 14 April 2014, 18:26:13
Moin Timm ,  wenn Du einen anderen Aufnahmestandort für wahrscheinlicher hälst , dann bitte um nähere Angaben .    :MG:  Halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 14 April 2014, 18:54:55
Moin Halina,

wenn ich den Ort der Aufnahme kennen würde, hätte ich ihn natürlich genannt. ;-)

Ich kann auf Basis meiner Sammlung allerdings ausschließen, dass die Aufnahme in Tsingtau entstanden ist. Das Gelände um den großen und kleinen Hafen herum ist eben, da gibt es keine großen Hügel, die so dicht an das Meer heranreichen.

Anbei einige Bilder vom Hafen und dem dahinterliegenden Gelände bzw. von der Außenreede Blickrichtung Stadt.

Grüße
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 14 April 2014, 19:24:22
moin,

Dazu noch einige Fotos
Das letzte Foto mit ex-Möve, Taku, S 90 und Iltis müßte nach dieser Quelle http://www.deutsche-schutzgebiete.de/sms_moewe-kanonenboot.htm
vor oder um 1910 entstanden sein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 14 April 2014, 19:51:11
Hallo Timm , ich zeige Dir mal ein Foto von 1912 , hier sieht man Matrosen der MA bei der Feldarbeit im Seegebiet vor Tsingtau ,
im Hintergrund eine ausgeprägte hügellige Landschaft , so wie auf dem Foto von Alex eingestellt .
                                                                                                                                                                   Gruss  Halina
                        Attribution : Bundesarchiv , Bild 116 -424 - 050 / CC-BY-SA 3.0
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 14 April 2014, 19:56:18
moin, Günter,

.. Matrosen der MA bei der Feldarbeit im Seegebiet vor Tsingtau ,
Ich glaube, die Jungs machen (wie es sich für Matrosen gehört) einen Landausflug :OuuO:
Nach "Feldarbeit" sieht mir das wenigstens nicht aus  :ML:

Im Übrigen (hatte ich glatt übersehen): Glückwunsch  :birthday: zu den 4 Streifen  :O/Y

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 14 April 2014, 20:14:04
Moin Urs , anstatt eines Spaten haben die Jungs wohl einen Spazierstock als Arbeitsgerät, der Titel lautet : Feldarbeit ?
                                                                                                                                                                                           
Danke für die Glückwünsche ,     Grüsse  Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 14 April 2014, 20:45:13
Hallo Halina,

Dein Bild ist im Südosten des Pachtgebietes, im Bereich der Schatsykou-Bucht entstanden (Bild 1). Dort findest Du tatsächlich solche Geländebedingungen, aber keinen Hafen für größere Schiffe und auch keine so dichte Bebauung wie Du sie im Bild von Alex erkennen kannst.

Das Bild von Alex würde ich eher einem japanischen Hafen zuordnen (siehe z.B. Bild 2).

Beste Grüße
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 15 April 2014, 12:20:17
Moin ,  hier noch einige Fotos zur Erinnerung an Tsingtau , leider mussten die in japanische Gefangenschaft geratenen Soldaten
der Kaiserlichen Streitkräfte 1914 bis zu ihrer Heimkehr 1920 recht lange ausharren .
                                                                                                                                                                        Gruss  Halina

Bild # 1   Die Montage des 140 m langen Schwimmdocks , Foto von1897 , Bundesarchiv , Bild 146-1970-044-09/ CC-BY-SA 3.0

Bild # 2  Ein Teilbereich der Hafenanlage von Tsingtau mit dem Schwimmdock , an der Pier liegend wohl SMS "TIGER"
                                       Foto von 1912 , Bundesarchiv , Bild 146-1970-044-69 / CC-BY-SA 3.0

Bild # 3  Die Bucht von Kiautschou vor Tsingtau , Foto von 1912 , Bundesarchiv , Bild 116-424-097/ CC-BY-SA 3.0

Bild # 4  Der Hafen von Tsingtau  ,  Foto von 1897 , Bundesarchiv , Bild 137-004762 / CC-BY-SA 3.0

Bild # 5 Die Rückkehr der Kriegsgefangenen aus Tsingtau mit Einlaufen des japanischen Transporters " Hofuku Maru" in die Süd-
             Kammer der III.Einfahrt ,  Foto von Februar 1920 , Bundesarchiv , Bild 137-030555 / CC-BY-SA 3.0

Bild # 6 Das Schiff vor der Ausschleusung in den Binnenhafen von WHV , begüsst von einer Ehrenkompanie der Reichsmarine , im
            Hintergrund grüsst schon der "Lange Heinrich" Foto von 1920 , Bundesarchiv , Bild 116-424-134/ CC-BY-SA 3.0

            Anm.  die im Bild genannte Angabe vom Bundesarchiv : ( Hafeneinfahrt von Tsingtau ist falsch )
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: heliocentric am 15 April 2014, 14:26:37
Moin,
ist das auf dem unteren Bild nicht eher die Hafeneinfahrt von Wilhelmshaven? Ich meine in der linken oberen Ecke den "Langen Heinrich" ausmachen zu können.

Beste Grüße
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 15 April 2014, 14:54:51
Moin,
ist das auf dem unteren Bild nicht eher die Hafeneinfahrt von Wilhelmshaven? Ich meine in der linken oberen Ecke den "Langen Heinrich" ausmachen zu können.

Beste Grüße
Hallo,
das hat @halina auch geschrieben  :-)
Zitat
Bild # 6 Das Schiff vor der Ausschleusung in den Binnenhafen von WHV , begüsst von einer Ehrenkompanie der Reichsmarine , im
            Hintergrund grüsst schon der "Lange Heinrich" Foto von 1920 , Bundesarchiv , Bild 116-424-134/ CC-BY-SA 3.0

            Anm.  die im Bild genannte Angabe vom Bundesarchiv : ( Hafeneinfahrt von Tsingtau ist falsch )
Grüsse
Beate
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 07 September 2014, 12:05:08
Flensburg-Mürwik, Oktober 1918:
http://images-00.delcampe-static.net/img_large/auction/000/185/711/966_001.jpg
Die "Hertha"?
Hallo
SMS Hertha als Wohnschiff der Seeflugstation Flensburg Fahrensodde

Grüsse
Beate
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2) Torpedoschule Flensburg Mürwik
Beitrag von: bettika61 am 21 September 2014, 18:52:10
Hallo,
an der Brücke des Torpedoschießstandes der Torpedoschule, zwei Boote/Schiffe,
Zeitraum ca 1910-1920
Welche können das sein?

Grüsse
Beate
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 September 2014, 19:18:11
moin, Beate,

Nr. 1 sieht doch seeeehr zivil (flatternde Wäsche!) aus,
Nr. 2 zu klein, als daß es in einem Verzeichnis geführt wird.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 24 September 2014, 11:20:59
Hallo,

das Fahrzeug auf dem zweiten Bild ist ein ganz gewöhnliches Dampfboot der Klasse I (10 m lang) oder II (9 m lang, sonst gleich wie Klasse I). Solche Dampfboote waren als Beiboote auf allen größeren Schiffen vorhanden, aber auch sonst als Arbeits- und Verkehrsboote bei der Kaiserlichen Marine praktisch überall im Gebrauch.

Gruß
Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bettika61 am 24 September 2014, 13:55:09
Hallo,
danke für Eure Antworten, :MG:
also die kleinen sind in keinen Verzeichnissen zu finden , schade.

Nr. 1 sieht doch seeeehr zivil (flatternde Wäsche!) aus,
das sah hier fast an gleicher Stelle   http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,19340.msg216918.html#msg216918 #291 Bild 1 ähnlich  aus  :MZ:
 
Historisch in Erinnerung geblieben sind aus der Anfangszeit der Marine die Boote, die für die Marinesoldaten die Verbindung nach Flensburg sicherstellten, bevor es die  "Kaiser-Wilhelm-Straße". gab http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/der-graue-esel-und-des-kaisers-piste-id2173726.html
Zitat
Der Weg war so erbärmlich, dass die Marine Schiff und Boot einsetzte, um ihren Soldaten einen Abstecher nach Flensburg zu erleichtern. Die Torpedostation setzte dafür ihr Verkehrsboot "Grauer Esel" ein, die Marineschule den Dampfer "Wiking

Mich interessiert welche Schiffe und Boote die Torpedoschule außer den bekannten Schul- und Wohnbooten in der Zeit der Kaiserlichen Marine und Reichsmarine hatte.
Aus der Zeit ca. 1910-1915 eine AK mit Booten an der Brücke des Torpedoschießstandes.

Grüsse
Beate
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 25 September 2014, 09:57:18
Zu dem größeren Fahrzeug in der Bildmitte kann ich leider nichts sagen, aber dahinter wieder ein Dampfboot der Klasse A und im rechten Winkel dazu ein Motorboot der Klasse C, beides typische Beiboote großer Schiffe, aber auch sonst überall bei der Kaiserlichen Marine im Einsatz.

Gruß Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 13 Oktober 2014, 20:44:00
Hallo.

VICTORIA LOUISE und TRINACRIA... 1908-09?

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 11 November 2014, 21:41:01
Hier ein Foto der Kaiserlichen Yacht SMY "Meteor III" , gebaut 1902 , mit Kaiser Wilhelm II an Bord bei einem Törn , er war
immer sehr erbost darüber , dass bei den Regatten meistens die Krupp- Germania-Yacht vorne lag , mit dem Neubau der
Meteor IV war er dann wohl mehr zufrieden .
                                                                                                                                                                   Gruss  halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: S.M.S. Augsburg am 29 November 2014, 18:08:19
Hallo!

Habe vor geraumer Zeit diese Fotokarte eines kleinen Kreuzers erworben.
Geh ich recht in der Annahme, das es sich um einen Minenkreuzer der Brummer (2) - Klasse handelt?
Läßt sich identifizieren, ob es sich um Brummer (2) oder Bremse (2) handelt?

Gruß, Marcus.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 29 November 2014, 18:42:10
Hallo Marcus - wenn ich Beide vergleiche würde ich an an " Brummer " denken - siehe hinterer Mast
Bild1 = Bremse
Bild2 = Brummer

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 29 November 2014, 19:00:33
Moin ,  beide Schiffe wurden auf der Stettiner Vulcan-Werft gebaut und im April und Juli 1916 in Dienst gestellt und nach den
technischen Daten baugleich , eine sichere Identifizierung wohl nur an den Bugwappen auszumachen .
                                                                                                                                                                           :MG:  halina
Hier ein Foto von der "BREMSE" beim Einlaufen in die Bucht von Scapa Flow
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 29 November 2014, 19:07:08
Du kannst darauf das Bugwappen sehen?  :-o
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 29 November 2014, 19:11:24
So und weil ich gerade dabei bin - hier mal etwas für unsere Spezis - Schiffserkennung  :-D

Um welches Schiff kan es sich da im Hintergrund handeln  :? Laut Karte Hafen Pillau

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 29 November 2014, 20:33:50
@Trimmer und @Halina - ihr wisst aber schon, dass die Maststenge zum wegfieren war?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 29 November 2014, 21:51:13
@ Trimmer: bei dem Schiff im Hafen von Pillau tippe ich auf einen Kleinen Kreuzer der Gazelle-Klasse. Deren Lüfter vor dem Großmast scheinen mir für das jeweilige Schiff recht charakteristisch zu sein. Vielleicht findet man so das Schiff. Eventuell steht es sogar auch neben dem achteren 10,5 cm-Geschütz auf dem Schanzkleid...
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 29 November 2014, 22:12:42
Moin!

Zitat
eine sichere Identifizierung wohl nur an den Bugwappen auszumachen.
Ja, aber nur auf eine Entfernung bei der die Wappen eindeutig identifiziert werden konnten. Also im Einsatz auf See so gut wie gar nicht.

Die beiden Kreuzer waren eigentlich immer aus nahezu jeder Position und Entfernung gut voneinander zu unterscheiden. Und zwar an den Blechen am mittleren Schornstein. Diese Bleche waren taktische Zeichen und wurden während des Krieges zur Unterscheidung der beiden Kreuzer angebracht. BRUMMER hatte immer vier längliche Bleche, BREMSE immer acht kleine (annähernd quadratisch) Bleche. Der Kreuzer auf Marcus seinem Bild ist also definitiv die BRUMMER. Und bei Achim seinen beiden Bildern ist es genau umgedreht
 --/>/> Bild 1 = BRUMMER
 --/>/> Bild 2 = BREMSE
Auch auf Halinas Bild ist die BRUMMER zu sehen und nicht die BREMSE.

Quelle: D. Nottelmann (HR 191)

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 29 November 2014, 23:42:04
Moin Nauarchus ,  bist Du Dir sicher dass Deine Angaben stimmen ?  , hier sind 2 Fotos von  "Brummer" und  "Bremse" , die
                             jedoch für Brummer Querbleche zeigen und für Bremse die Längsbleche .
                                                                                                                                                               Gruss  halina

Edit :  Korrektur der Bildtitel :  Brummer-Foto soll die "Bremse" sein , und Foto der "Bremse" ist nun Brummer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2014, 00:49:29
moin,

bei dem Schiff im Hafen von Pillau tippe ich auf einen Kleinen Kreuzer der Gazelle-Klasse.
Dem stimme ich zu, auch wegen des erhöhten Unterbaus der achteren 10,5 cm-Geschütze

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 30 November 2014, 10:06:04
hallo Nauarchus,
das wusste ich auch noch nicht ,danke für die Erklärung. Jetzt kann ich paar Bilder besser einordnen .
Es grüßt der zufriedene Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 30 November 2014, 10:13:27
Hi Nauarchus,
was bedeutet die Quelle "D. Nottelmann (HR 191)"? Hamburger Rundbrief 191, ein Artikel von Dirk Nottelmann?

Bis denn
Lars
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Teddy Suhren am 30 November 2014, 10:38:03
Hai

Ist das sicher mit den taktischen Zeichen?
Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das das Windleitbleche sind, die dem Rauch eine bestimmte Richtung geben sollten.
Ein Unterscheidung ist darüber natürlich auch möglich.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 30 November 2014, 11:10:06
hallo,
Brummer und Bremse hatten tatsächlich unterschiedliche Bleche am den Schloten. Nur - wer hatte was ? lt.Aussage von Nauarchus wären dann bei mir mehr als die Hälfte der Bilder  falsch beschriftet.
Gruß
     Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 30 November 2014, 11:20:17
ich habe mal geguckt , irgendwann habe ich sie hier aus dem Forum geholt .
Ob sie stimmen ? -bin jetzt nicht mehr so sicher .
Gruß
     Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 30 November 2014, 11:32:48
Ich habe jetzt auch mal alles was ich hier so habe durchgesehen - Wappen von Bremse und Brummer - Fehlanzeige - ja und wenn ich von den " Blechen " ausgehe sehe ich die mal in dieser Form bei Bremse und mal bei Brummer. Kann natürlich nun überhaupt nicht ausschließen das die Beschriftung auf den Karten falsch ist.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 30 November 2014, 11:49:15
Hai

Ist das sicher mit den taktischen Zeichen?
Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das das Windleitbleche sind, die dem Rauch eine bestimmte Richtung geben sollten.
Ein Unterscheidung ist darüber natürlich auch möglich.

Hi,
Aber was ist dann mit dem kleinen Kreuzer EMDEN, AMAZONE oder die K-Kreuzer (KÖLN; KARLSRUHE; KÖNISGBERG ), LEIPZIG, sogar die Linienschiffe SCHLESIEN und SCHLESWIG HOLSTEIN usw., hatten auch diese angeblichen Windleitbleche !
Dieses als Unterscheidungsmerkmale, na dann habert es aber schon ?

Hab mal gelesen, das die Bleche Abstandshalter für Farbbänder waren.
Um den Schornstein wurden dann Farbbänder gespannt, ( wie die Schornsteinmarkierung bei den Handelschiffen) um die Indentifizierung und Zugehörigkeit zu den einzelnen Geschwadern anzuzeigen.

Edit:
So diese angeblichen Windleitbleche sind mMn. genau das wofür ich diese halte. Diese findet man meistens immer an den B-Schornsteinen der betreffenden Schiffen bzw. am ersten Schornstein. Dort wurden rote, weisse, blaue oder gelbe Farbbänder aufgespannt. Meistens wurden diese Schornsteine mit den entsprechenden Schornsteinringen aufgemalt, wurde aber erst gemacht beim verlassen des Hafens und anschleißend beim Einalufen wieder umgepönnt. Und dieses lästige ummalen zu ersparen hat man die Abstandbleche angebracht, brauchte man nur noch das Farbband spannen und später wieder annehmen.
Anbei mal ein Auszug aus dem Jahre 1908 betrifft Schornsteinringe:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2014, 15:08:42
moin,

So diese angeblichen Windleitbleche ..
Wenn es tatsächlich Windleitbleche sein sollten, müßten sie nach meiner Physiklaienmeinung auch in einem anderen ("schrägen" und nicht senkrechten) Winkel am Schornstein angebracht sein, um an der Spitze des Schornsteins eine Luftströmung zu erzeugen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 30 November 2014, 15:12:24
Moin!

Zitat
was bedeutet die Quelle "D. Nottelmann (HR 191)"? Hamburger Rundbrief 191, ein Artikel von Dirk Nottelmann?
Ja. In dem Artikel ging es um die Modellbesprechung des Navis-Neptun-Modells der BRUMMER  --/>/> http://www.navis-neptun.de/produkte/datenbank/42n.html (http://www.navis-neptun.de/produkte/datenbank/42n.html) Die Artikel von Herrn Nottelmann waren/sind für mich immer sehr interessant, aufschlußreich und gut recherchiert. Es gibt für mich(!) keinen Grund an seiner dortigen Aussage zu zweifeln. Zumal sie ja auch Sinn ergibt. Einen Irrtum von Seitens Herrn Nottelmanns kann ich aber auch nicht ausschließen.

Zitat
Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das das Windleitbleche sind, die dem Rauch eine bestimmte Richtung geben sollten. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das das Windleitbleche sind, die dem Rauch eine bestimmte Richtung geben sollten.
Denkbar. Aber wie sollte das an der Stelle und bei diesen kleinen Blechen funktionieren? Und warum dann verschiedene Ausführungen?

Zitat
... wären dann bei mir mehr als die Hälfte der Bilder falsch beschriftet. & Kann natürlich nun überhaupt nicht ausschließen das die Beschriftung auf den Karten falsch ist.
Nun, das die Bildbeschriftungen aus dieser Zeit oft falsch sind ist ja nicht neu. Da könnte ich Dir aus meiner Sammlung auch genügend Beispiele nennen/zeigen. Die Photographen und Verlage (die schon gar nicht!) wussten es halt nicht besser bzw. es hat sie einfach nicht interessiert.

Zitat
... das die Bleche Abstandshalter für Farbbänder waren.
Hm, höre bzw. lese ich jetzt zum ersten mal. Weißt Du noch wo Du diese Info her hast? Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Und die Farbbänder/Schornsteinringe wurde mWn mit Beginn des 1. WK abgeschafft. BRUMMER u. BREMSE stellten aber erst 1916 in Dienst. Wozu zu diesem Zeitpunkt also noch Abstandshalter?

Zitat
... auch in einem anderen ("schrägen" und nicht senkrechten) Winkel am Schornstein angebracht sein, um an der Spitze des Schornsteins eine Luftströmung zu erzeugen.
Eben, sehe ich auch so.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: OWZ am 30 November 2014, 15:25:37
 M.E. ist auf dem"Brummer"-Bild von halina oben das Wappen der "Bremse" gut erkennbar, insofern liegt Nottelmann wohl richtig.
(http://www.bordhunde.de/assets/images/Bremse_m136_wappen_klein.jpg)
Grüße
OWZ
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 30 November 2014, 15:34:05
Hi!

Zitat
bei dem Schiff im Hafen von Pillau tippe ich auf einen Kleinen Kreuzer der Gazelle-Klasse.
Ich ebenfalls. Wobei ich das wg. des nicht vorhandenen Beibootes vor dem Geschütz auf einen der Kreuzer eingrenzen möchte die den Heckabsatz hatten. Die hatten mWn an dieser Stelle kein Beiboot.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 30 November 2014, 15:56:46
Du meinst diesen Absatz wie bei der Arcona? Hatten den noch andere Schiffe der Klasse? Ich dachte immer, dass der mit Minenlegen in Verbindung stehen würde.

Im Krieg wurde aber sicher die Zahl der Beiboote stark reduziert und man sieht auf dem Foto auch gar keines.

Oder meinst Du das schwenkbare Torpedorohr? Arcona hatte welche, aber sonst?

Wegen der Lüfter wäre die Nymphe ein Kandidat, aber sie wurde schon früh außer Dienst gestellt. Eventuell hatte Niobe und Thetis solche Lüfter.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: redfort am 30 November 2014, 18:08:07

Zitat
... das die Bleche Abstandshalter für Farbbänder waren.
Hm, höre bzw. lese ich jetzt zum ersten mal. Weißt Du noch wo Du diese Info her hast? Kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Und die Farbbänder/Schornsteinringe wurde mWn mit Beginn des 1. WK abgeschafft. BRUMMER u. BREMSE stellten aber erst 1916 in Dienst. Wozu zu diesem Zeitpunkt also noch Abstandshalter?


EMDEN wurde erst 1921 in Dienst gestellt und hatt trotzdem diese Bleche am Schornstein.
Laut M.Dv. 75 (Der Erkennungsdienst)  vom August 1940, unter Punkt 33.)
Zitat:
Für bestimmte Operationen können durch Operationsbefehl für die beteiligten Seestreitkräfte besondere Abzeichen
( z.B. Malen der Schornsteine, Anbringen bestimmter Flaggen) angeordnet werden.

Was den Rest angeht bleibe am Ball, habe auch mal ein Bild darüber gesehen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 30 November 2014, 21:14:58
Moin , mit dem eingestellten Vergleichsfoto des Wespe-Wappens von OWZ zu meinem Kreuzer-Foto ist nun wohl der
Sachverhalt geklärt , somit sind die Angaben von Hr. Nettelman richtig , die diesbezüglichen Bild-Beschriftungen müssten
also soweit möglich korrigiert werden , Dank auch an Nauarchus und OWZ für die Beiträge .
                                                                                                                                                                  :MG:  halina
Edit : korrigiere hiermit , es muss also heissen Hr. NOTTELMANN , sorry .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: t-geronimo am 30 November 2014, 21:22:21
Ich haue mal einen "Urs" raus, was hoffentlich verzeihbar ist:

Die Angaben von Herrn Nottelmann sind erwartungsgemäß noch richtiger als die des Herrn Nettelmann. ;)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 30 November 2014, 21:48:07
Moin ,  nachdem das Wappen der SMS "Wespe" geklärt wurde , möchte ich der Vollständigkeit wegen auch noch das
Wappen der SMS "Brummer" hier einstellen , soweit keine andere Version bekannt ist .
                                                                                                                                                                :MG:  halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: DG_Alpha am 08 Januar 2015, 15:17:55
Ich bin im hier (http://deceptico.deviantart.com/art/S-M-S-Leipzig-1912-Pano-261811904) auf ein schönes Foto der SMS Leipzig aus dem Jahre 1912 gestoßen. Ich wollte fragen, ob jemand weiß, zu welchem Anlass das Foto aufgenommen wurde (Die USA-Fahne am hinteren Mast ist doch recht ungewöhlich).

Vielen Dank schon mal im voraus!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 08 Januar 2015, 15:45:44
Hallo DG-Alpha - verstehe Deine Frage nicht - ich sehe da am hinteren Mast die "Stars and Stripes" wie sie von 1912 - 1959 gewesen ist

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Big A am 08 Januar 2015, 15:51:38
Denkbare Anlässe können sein: Besuch von US-Schiff, Feiertag der USA (04.07.) oder der Navy-Geburtstag im Oktober. Da ja über die Toppen geflaggt ist, scheint also ein besonderer Anlass vorzuliegen, und dann kann im Topp eine "Gastflagge" als Höflichkeitsgeste gehisst werden.

Axel
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 08 Januar 2015, 16:01:09
Hallo im Forum ,
im ru Forum steht , dass ein Teil der Bilder der Kaiserlichen Marine aus diesem Band sind ,
die im Forum veröffentlicht wurden / werden :

(http://fs2.directupload.net/images/150108/hkxvmyco.jpg) (http://www.directupload.net)

http://forums.airbase.ru/2008/11/t87716,92--istoricheskie-fotografii-4.html

Dieses Album gab es anscheinend in größerer Auflage , da auch Kollegen daraus Bilder haben !
Die Bilder sind sehr gut , wie das Foto vom Kreuzer SMS Adalbert im Forum zeigt .
Gruss  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 11 Januar 2015, 11:54:43
Hallo

SMS Königsberg. Die ungewöhnliche Art.

https://gillww1.files.wordpress.com/2012/04/gtg-photo-album-p-23.jpg

Die Quelle - https://gillww1.wordpress.com/tag/hms-manica/

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kgvm am 11 Januar 2015, 16:16:06
Zum "Leipzig"-Foto:
im Hintergrund ein Raddampfer, Name beginnt mit "Kiang". Und die beiden Boote mit dem hochgezogenen Endteil vor der "Leipzig" wirken auch nicht gerade europäisch.
Muß also Ostasien sein, sehr wahrscheinlich China.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 11 Januar 2015, 16:29:43
Auf dem Gebäude dahinter scheint eine deutsche Admiralsflagge zu wehen, also Tsingtao oder?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 11 Januar 2015, 16:58:56
Also ich habe hier mal versucht die Reisen des Kleinen Kreuzers " Leipzig " nach zuvollziehen. Soweit ich dabei festgestellt habe - in den USA war er nie - lasse mich aber gerne belehren.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 11 Januar 2015, 17:35:19
Die Leipzig hat 1914 die Nürnberg als Stationsschiff an der Westküste Nordamerikas abgelöst. Auf der Fahrt nach Mazatlan in Mexiko hat sie Honololu angelaufen. Nach Kriegsausbruch hat sie versucht in San Francisco zu kohlen (es konnte aber anscheinend nicht viel Kohle geladen werden) - Quelle: Die deutschen Kriegsschiffe - Biographien von Hildebrand, Röhr und Steinmetz.

Aber es spricht sehr viel dafür, dass das Foto in China (Tsingtao?) gemacht wurde. Die Frage also, warum die US-Flagge: Besuch von Schiffen der US Navy? Oder ein besonderer Tag für die USA?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Karsten am 11 Januar 2015, 20:24:37
Zu dem LEIPZIG-Foto: Das Bugschwalbennest ist m.E. an steuer- und backbord geöffnet. Man kann geradewegs durchschauen.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 11 Januar 2015, 21:07:24
Moin , wie von Maxim schon erwähnt , die SMS "Leipzig" war am 17.8. 1914 zur Bekohlung in San Francisco eingelaufen ,
wegen den strengen Neutralitätsvorschriften konnten  jedoch nur 500 t gebunkert werden .
                                                                                                                                                               :MG:   halina

Edit :  Die Aufnahme mit der "Leipzig" ist in Tsingtau gemacht worden , die Flagge auf dem rechtsstehenden Gebäude ist
          wohl die Fahne des Oberwerftdirektors , könnte evtl.l ein Kont.Adm. gewesen sein .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 12 Januar 2015, 11:25:29
Hallo Halina,
einen Oberwerftdirektor im Range eines Kont.Adm. wird es in Tsingtau wohl nicht gegeben haben.
Grüße Joern
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Rudergänger am 12 Januar 2015, 11:40:03
Hallo,

Werft Tsingtau Direktor:
11.10.1900-20.07.1912 Marine Baumeister/Marine Bau Rat Dipl. Ing. Breymann
16.01.1913-07.11.1914  Marine Bau Rat/Marine Ober Baurat Hartmann, Hans

Quelle:
H .H. Hildebrand
Die organisatorische Entwicklg. der Marine nebst Stellenbesetzung 1848 bis 1945 Bd.3

Gruß

Harald
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 12 Januar 2015, 12:21:15
Moin  Jörn  ,  Du hast recht , eimen OW-Direktor gab es wohl nicht von der Marine , obwohl die Werftorganisation ähnlich
                   struktuirert war wie etwa in WHV , aber der Gouverneur von Tsingtau  war ein Vizeadmiral namens Truppel .

                                                                                                                                                                      Gruss  halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 12 Januar 2015, 12:21:27
Hallo Harald - aber mit Admiralen und Vize-Admiralen war ja Tsingtau " gut besetzt "  :-D
siehe z.B.  www.golf-dornseif.de/uploads/Kiautschou-Tsingtau-in_Krieg_Frieden.pdf

Da findet man u.a. 2 Admirale, 2 Vize-Admirale, 11 Contre- Admirale

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 12 Januar 2015, 19:15:46
Hallo Achim,
jetzt zählst Du aber die Admiräle der Flotte zusammen, die waren nicht alle in Tsingtau. Lediglich Truppel hatte als Gouverneur einen Admiralsdienstgrad. Dazu kamen dann noch die jeweiligen Chefs des Kreuzergeschwaders.
Grüße Joern
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 12 Januar 2015, 19:21:36
Hallo Jörn - ich bin nur von dem Artikel ausgegangen.  :/DK:

Gruß - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 13 Januar 2015, 21:55:21
Das Foto von S.M.S. Leipzig wurde in Schanghai aufgenommen.
Ich habe ein Vergleichsfoto gefunden, da sieht man zumindest dieselben Gebäude.
Grüße Joern

Schanghai (http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.wikiswire.com%2Fw%2Fimages%2Fthumb%2Ff%2Ff9%2FC250_Ngan-Kin.jpg%2F120px-C250_Ngan-Kin.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.wikiswire.com%2Fwiki%2FNgankin&h=90&w=120&tbnid=A5TGdY-elz3cQM%3A&zoom=1&docid=9UQqP1IWu5038M&ei=e4O1VNmxOou3UdPPgrAD&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=648&page=1&start=0&ndsp=25&ved=0CFYQrQMwEg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Seebatailloner am 13 Januar 2015, 22:09:28
Das Gebäude im Hintergrund ist das Kaiserliche Generalkonsulat in Shanghai.

Bernd
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 29 Januar 2015, 22:26:01
Eine Frage an die Schiffserkenner:
Welches Schiff ist zu sehen ?
Im Album ist das Foto nur mit II.Geschwader beschriftet.
Grüße Joern

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 29 Januar 2015, 22:43:48
Moin!

Ein Linienschiff der DEUTSCHLAND-Klasse. Ich halte es für die HANNOVER oder die POMMERN.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 29 Januar 2015, 23:25:39
Moin , ich tippe mal auf ein Schiff der "Braunschweig-Klasse" , es könnte die SMS "Hessen" sein .              :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 30 Januar 2015, 07:31:31
Nein Halina, kein Braunschweig - sieht man an den teilummantelten Schornsteinen... hier ist eine Deutschland -Klasse zu sehen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 Januar 2015, 08:11:07
moin, Günter,

Es ist kein Seitenturm der Mittelartillerie zu erkennen (für mich das Unterscheidungsmerkmal).

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: bodrog am 30 Januar 2015, 12:20:27
Ist Schlesien oder Pommern - Hannover und Deutschland scheiden wegen achterem Decksaufbau (2 geschlossene Decks) aus, Schleswig-Holstein wegen Form der Bootskrane

- hat jemand eine Ahnung, ob die vordere Schornsteinummantelung bei allen Schiffen gleich hoch war - oder gabs da Unterschiede?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Nauarchus am 30 Januar 2015, 12:37:16
Moin!

Zitat
hat jemand eine Ahnung, ob die vordere Schornsteinummantelung bei allen Schiffen gleich hoch war - oder gabs da Unterschiede?
Nun, soweit ich es recherchieren konnte (eigene Bücher + WWW) - ja! D. h., es gab Unterschiede. Was auch der Grund war warum ich auf HANNOVER oder POMMERN aus war. Das mit dem achteren Decksaufbau war mir wiederum entgangen. Danke für den Hinweis. top

Zitat
Es ist kein Seitenturm der Mittelartillerie zu erkennen (für mich das Unterscheidungsmerkmal).
Richtig! Das sehe ich auch so. Es ist DAS Unterscheidungsmerkmal zw. BRAUNSCHWEIG- u. DEUTSCHLAND-Klasse schlechthin.

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 30 Januar 2015, 17:48:16
Moin , es könnte die SMS "Deutschland" sein , im Vergleichsfoto ist deutlich das abgestufte Heck zu sehen , auch die Krane
und der höhere Grossmast passen zum gesuchten Schiff .
                                                                                                                                                                           :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: tirpitzpeter am 30 Januar 2015, 18:01:31
Ich Tippe aus SMS Schlesien auch wegen dem (leider schwer erkennbaren) länglichen Aufbau auf den vorderen Panzerstand und die Zusatzplattformen an den seiten neben den vorderen Großmasten, die hatte soviel ich weiß Pommern so nicht. eine Front/Seitenansicht währe besser  :-D
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 30 Januar 2015, 23:23:55
moin, Günter,

.. der höhere Grossmast
Ich halte das für eine "optische Täuschung" .. die Salings der Masten hatten etwa dieselbe Höhe.

Postkartenbilder im Internet zeigen Schlesien mit erhöhter Ummantelung am vorderen Schornstein
.
Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 31 Januar 2015, 22:00:12
Moin , zur Abwechselung mal keine Suchaufgabe , hier die SMS "Elsass" , mit ermüdeten Matrosen an Deck .            :MG:
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 31 Januar 2015, 23:48:49
moin,

.. zur Abwechselung mal keine Suchaufgabe ,
Dann machen wir mal eine daraus ..  :wink:  .. im Hintergrund von links nach rechts
- Yorck oder Roon (kein Buggeschütz)
- Königsberg, vorderer Schornstein direkt hinter der Brücke, gleicher Schornsteinabstand
- Pommern, es gibt zumindest ein Bild mit je einem Ring an beiden vorderen Schornsteinen
- in der Kieler Förde

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 01 Februar 2015, 13:57:48
Moin Urs  ,

Möchte fast annehmen , dass der rechts im Bild liegende Kreuzer auch zur Roon-Klasse gehört , nur ist hier nich der vordere
Schornstein zu sehen .  So wie im Foto zu sehen ist war der Aufbau auf der "Pommern" höherliegend und auch der Mantel
an den Schornsteinen passt nicht zum Elsass-Foto .
                                                                                                                                                                Gruss  Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 01 Februar 2015, 14:05:17
moin, Günter,

.. der rechts im Bild liegende Kreuzer auch zur Roon-Klasse gehört ,
Nein: die Yorck-Klasse hatte nicht so viele Kasemattgeschütze, es ist eindeutig eine Deutschland (Kasemattgeschütz auch auf dem Hauptdeck), die Frage ist nur, welche ..

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 01 Februar 2015, 14:10:09
Bei einem Panzerkreuzer der Roon-Klasse müsste man auch einen 15 cm-Turm sehen können - und so einen sieht man nur auf dem Schiff links hinten.

/edit: wie unterscheidet man leicht Danzig/Leipzig von Königsberg aus der Entfernung? Die Bugform?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 01 Februar 2015, 14:18:10
moin,

wie unterscheidet man leicht Danzig/Leipzig von Königsberg aus der Entfernung? Die Bugform?
Das war jedenfalls für meine Vermutung das Mit-Ausschlaggebende  :wink:
Außerdem hat Königsberg einen ausgeprägten Übergang vom niedrigeren Hauptdeck zur Poop (Achterdeck) und den meine ich hier ebenfalls erkennen zu können.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 20 Februar 2015, 11:38:43
Hallo.

Das schöne Album SMS ILTIS.

http://rosettaapp.getty.edu:1801/delivery/DeliveryManagerServlet?dps_pid=IE471222

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Aviso am 20 Februar 2015, 15:25:24
Danke für den Link, Alex top

Sehr interessante Bilder!



Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 21 Februar 2015, 09:52:48
Danke für den obigen Link , den ich aber nur schwer öffnen konnte !
Besser geht es hier zu den schönen Fotos   :

http://vova-modelist.livejournal.com/165562.html

Gruss  Jürgen

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 10:51:19
moin,

Besser geht es hier zu den schönen Fotos   :
http://vova-modelist.livejournal.com/165562.html
top :MG: jede Menge Schiffserkennungsrätsel :-), los geht's mit Bild 5 und SM auf dem Niedergang :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 Februar 2015, 10:58:46
Urs - meinst Du jetzt Wilhelm II. und die Gneisenau  :?

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 11:07:42
moin, Achim,

ich meinte natürlich Willy ... und über die Gneisenau wäre ich mir nicht so sicher ...
(über den 21 cm-Kasemattgeschützen standen keine weiteren Kasemattgeschütze)

... ich suche noch.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 Februar 2015, 11:15:49
Moin  Urs - ich auch  :-D - irgendwo ist mir das Bild schon mal untergelaufen

Gruß - Achim
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 21 Februar 2015, 12:01:29
Mir kommt das Bild auch bekannt vor , könnte es die Deutschlandklasse sein ??

(http://fs2.directupload.net/images/150221/cn28gl72.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://fs2.directupload.net/images/150221/fimx53r2.jpg) (http://www.directupload.net)

Mein Modell der Deutschland sieht im Heckbereich auch so aus !!??
Gruss  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Trimmer am 21 Februar 2015, 12:11:16
Jürgen - ich glaube Du hast völlig recht - unter worldnavalships.com  findet man auch das Bild  - S.M.S. Deutschland

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 21 Februar 2015, 14:02:17
Hallo Achim ,
das ist leider auf viele Postkarten und Fotos der Kaiserlichen Marine so ,
dass da die Bildunterschriften schon damals falsch eingetragen wurden .
Heute haben wir viel Mühe die Bilder richtig zu zu ordnen ! Als Modell ist
das alte Linienschiff in jedem Kofferraum zu transportieren und ein klasse
Fahrmodell , wie im ru Forum zu sehen !

http://forums.airbase.ru/2014/06/t63063,8--bronenostsy-germanii.5799.html
Gruss  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: joern am 21 Februar 2015, 15:04:00
Wer sind aber die Personen?
Hinter Kaiser W.II.
???
danach Adm. v. Müller
links davon Prinz Heinrich ?
Grüße Joern
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 16:44:59
moin,

Schiffe:

Bild 9 Colombo - brit. Kreuzer Highflyer-Klasse

Bild 23 Hongkong - 3 brit Pre-Dreadnoughts Canopus-Klasse

Bild 32 Ausländische Schiffe - eher nein, die meisten deutsch, in der Mitte Fürst Bismarck (?)

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 21 Februar 2015, 18:47:59
Bild 32:
mittlere Reihe: 2x Iltis-Klasse
2. Reihe von unten: Iltis-Klasse, Fürst Bismarck, Bussard-Klasse
unterste Reihe: Niobe, Bussard-Klasse, Leipzig, Gazelle-Klasse

Wenn das vom Zeitraum her zusammen passt, müssten das die Schiffe des Ostasiengeschwaders irgendwann zwischen 1900 und 1909 sein, also zu der Zeit, als Fürst Bismarck Flaggschiff war.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 19:23:17
moin,

Bild 30 : HMS CADMUS
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.worldnavalships.com%2Fimages%2Fsloop.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.worldnavalships.com%2Fcadmus.htm&h=157&w=280&tbnid=lr26oKJxTEHDLM%3A&zoom=1&docid=XMU0eeQ2HA2RhM&ei=NszoVIXuFsPEPJf2gJgO&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=687&page=1&start=0&ndsp=16&ved=0CDEQrQMwBQ#
http://www.pbenyon.plus.com/18-1900/C/00762.html

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 14:44:50
moin,

.. könnte es die Deutschlandklasse sein ??

(http://fs2.directupload.net/images/150221/cn28gl72.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://fs2.directupload.net/images/150221/fimx53r2.jpg) (http://www.directupload.net)

Mein Modell der Deutschland sieht im Heckbereich auch so aus
Deutschland ist ja nun bestätigt.
Deutschlandklasse nur zum Teil, ich erinnere mich, daß in diesem Thread schon die Rede davon war, daß nicht alle "Deutschlands" achtern einen Zwei-Deck-Aufbau haben ..

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 22 Februar 2015, 15:11:09
Hallo Urs ,
nur Deutschland und Hannover hatten die zusätzlichen Räume im hinteren Teil ,
da beide Schiffe als Flottenflaggschiff mehr Offiziere aufnehmen mussten .
Pommern , Schlesien und Schleswig Holstein hatte diesen Aufbau nicht !
Siehe Schlesien von Peter Dorschner
(http://fs2.directupload.net/images/150222/3iv9rcy2.jpg) (http://www.directupload.net)
Gruss  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 15:24:15
moi, Jürgen
 top :MG:
nur Deutschland und Hannover hatten die zusätzlichen Räume im hinteren Teil ,
da beide Schiffe als Flottenflaggschiff mehr Offiziere aufnehmen mussten .
.. und das fehlt leider sowohl im Weyer als auch in meiner Gröner-Edition  :|

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 22 Februar 2015, 16:04:20
Hallo Urs ,
leider ist das Modell von SMS Pommern nicht fertig geworden ,
aber da steht es auch und Originalfotos zeigen dies  . ( Link )
Alle Schiffe einer Typklasse wiesen große und kleine Unterschiede auf !
Das war aber nicht nur den Werften geschuldet , die Marine veranlasste es .

http://kaisersbunker.com/pommern/aufbau1/aufbau4.htm

Gruss  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 24 Februar 2015, 10:53:46
Vielen Dank für den Hinweis auf die schönen Fotos.

zu Bild 32: wenn es zeitlich passen soll, müsste es zwischen 1907 (Ankunft der Leipzig in Ostasien) und 1909 (Rückkehr von Fürst Bismarck in die Heimat) sein.

zu Bild 28: Das ist kein Kreuzer, sondern das Linienschiff Zessarewitsch während seiner Internierung in Tsingtau 1904/05, hinter ihm (Heck zu Heck) liegt ein Großer Kreuzer der Victoria Louise-Klasse, entweder Hertha oder Hansa.

Gruß
Leipzig   
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 28 Juni 2015, 10:43:33
Hallo.

http://vova-modelist.livejournal.com/188044.html

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 28 Juni 2015, 18:43:15
Vielen Dank für den Link! Tolle Fotos dabei!

Leider keine von Deutschland und Kaiser als Große Kreuzer  - kennt jemand einen Plan von diesem Bauzustand? Von König Wilhelm hat mal Olaf Rahardt einen Plan als Großen Kreuzer gezeichnet, der in der ModellWerft veröffentlicht wurde.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 28 August 2017, 18:07:09
Um noch mal auf die Kaiserin Augusta zurück zu kommen.

In diesem Jahr wird mein Modell fertig werden

(https://abload.de/img/dsc_0011_cpnawv.jpg)

(https://abload.de/img/dsc_0012_czmxuy.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 17 Oktober 2017, 13:19:49
Hier ein Foto von dem Grossen Kreuzer SMS "Goeben" beim Verlassen der III. Einfahrt in Wilhelmshaven 1912 mit
Kurs Mittelmeer , es war das Schwesterschiff der SMS "Moltke" .
                                                                                                                                                        :MG:    halina

Edit : Das genaue Datum der Ausreise zusammen mit dem Kreuzer SMS "Breslau" war der 6.11. 1912 , für beide
         Schiffe war es ein Abschied für immer ohne Wiederkehr .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Manfred Heinken am 17 Oktober 2017, 14:08:31
Moin zusammen,
eine Frage hätte ich zu dem Foto der "Goeben".
Was sagen die beiden schwarzen Kegeln aus, einmal Spitze oben, einmal Spitze unten.

Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 17 Oktober 2017, 14:49:05
Die hier zu sehenden schwarzen Kegel dienten der Navigation für andere Kriegsschiffe der Kaiserlichen Marine , so
konnten diese erkennen , dass es sich bei dem mit der Spitze nach unten sichtbarem Kegel auf Backbordseite um
ein Schiff in Fahrt mit Geradeaus-Kurs handelt . Da die damalige Marine ständig Flottenmanöver abhielt war diese
Anordnung sehr hilfreich um Kollisionen möglichst zu vermeiden. Bei nächtlichen Übungen war dann ein am Achterschiff beleuchtetes Kreuz zu sehen ,
                                                               
                                                                                                                                                     Gruss  Günter
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Manfred Heinken am 17 Oktober 2017, 15:15:28
Moin Günter,
besten Dank für die Auskunft.

Meine Überlegungen waren etwas anders. Da die "Göben" die III. Einfahrt verlässt und über Backbordbug ins Jadefahrwasser dreht
hat sie den Kegel mit der Spitze nach unten gesetzt.
Kegel Spitze nach oben würde doch heißen, das sie nach Steuerbord dreht.
Beide Kegel vorgeheißt bedeutet dann doch Fahrt geradeaus.

Nur der Versuch einer Erklärung
Manfred Heinken
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 17 Oktober 2017, 15:32:11

Ruderlagenanzeiger,Hub ungefähr 6 m.
Rot ist Backbord und Steuerbord ist grün.Derjenige Kegel der höher als der andere empor ragd ist nach dessen Seite geht die Fahrt

(https://abload.de/img/ruderlagenanzeigercwei1oa1.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 17 Oktober 2017, 15:47:21
Hallo Fuzzy ,

Schiff steuert nach BB  linker Kegel nach unten
Schiff steuert nach SB rechter Kegel nach unten

dann ging natürlich der andere Kegel umgekehrt .
LG  Jürgen

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 17 Oktober 2017, 17:50:17
(https://abload.de/img/ruderballeinrichtungi5pkex.jpg)
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 17 Oktober 2017, 19:15:50
Moin Manfred ,

Auf der "Goeben" steht der rechte Kegel tiefer als der Backbordkegel  und fährt mit einer Steuerbordruderlage
von ca. 12° zunächst aus dem Vorhafen der Schleuse heraus da zu diesem Zeitpunkt wohl starker Ebbstrom herrschte
der kompensiert werden musste , danach drehen ins Fahrwasser mit Geradeausfahrt, dann dürften wohl die Kegel in
etwa gleicher Höhe gestellt worden sein .

                                                                                                                                                   Gruss  Günter

Edit : Für das Navigieren der mitlaufenden Schiffe war vor allen Dingen wichtig , dass die Schiffsführung wusste , daß
         man das Achterschiff eines vorauslaufenden hier vor sich hatte was auch für kleinere Einheiten nützlich war .
                 Möchte noch abschliessend bemerken , dass nach meiner Auswertung von vielen Fotos meistens bei den
         Kegeln eine Grundeinstellung gefahren wurde , wobei die Spitzkegel etwa in gleicher Höhe standen mit nur
         geringen Abweichungen bei Geradeaus-Fahrt .

Edit :  Bleibe bei meiner Beurteilung unabhängig von der Kegelstellung , die "Goeben" fährt aus dem Vorhafen der
          III. Einfahrt mit leichter Steuerbord-Ruderlage heraus bis zum Verlassen des Molenfeuers , erst danach kann
          das Abdrehen mit Hart-Ruderlage Backbord in das tiefere Fahrwasser erfolgen .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Manfred Heinken am 17 Oktober 2017, 19:56:39
Günter, besten Dank für die Auskunft.
Ein Ruderlagenanzeiger im Kegelformat am Mast.
Die Seeleute im Manöver hatten dann ja wohl genug zu tun.

Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2017, 09:27:23
moin,

Auf der "Goeben" steht der rechte Kegel tiefer als der Backbordkegel  und fährt somit mit einer Steuerbordruderlage von ca. 12° zunächst aus dem Vorhafen der Schleuse heraus                                                                                 
Aus Fuzzys Beitrag geht klar hervor, daß der hohe Kegel die Seite anzeigt, zu der das Ruder gelegt ist, also gedreht wird : hier also Bb-Ruder


Für das Navigieren der mitlaufenden Schiffe war vor allen Dingen wichtig , dass die Schiffsführung wusste , daß man das Achterschiff eines vorauslaufenden hier vor sich hatte
Das stimmt natürlich.
Bei einem vorauslaufenden Schiff hat man allerdings meistens das Achterschiff vor sich.
Es ist auch wichtig, zu wissen, daß man überhaupt einen Vorausläufer vor sich hat.

Die Ruderlagenanzeige ist allerdings nicht für die Navigation (= Standortbestimmung) wichtig.
Sie ist wichtig für das taktische Fahren im Verband, d.h. wenn Schiffe, je nach Befehl, entweder gleichzeitig andrehen oder nacheinander in der Kiellinie wenden sollten.
Der fahrende Wachoffizier konnte daran erkennen, wann der Vordermann andrehte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Manfred Heinken am 18 Oktober 2017, 10:00:38
Moin zusammen,
dann sind meine Überlegungen in Antwort 588 doch richtig oder?

Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 18 Oktober 2017, 11:21:11
Lass mal die Spitze außen vor.

Wenn sie nach Backbord,also nach links fährt ist das rote Teil höher .
Wenn sie nach rechts,also Steuerbord fährt,ist das grüne Teil höher .
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: juergenwaldmann am 18 Oktober 2017, 14:28:25
Da hast Du Recht Fuzzy , ich war da falsch informiert !
Da habe ich einiges dazu gelernt , wozu das Forum ja da ist !!
LG  Jürgen
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 18 Oktober 2017, 14:38:14
Moin Fuzzy ,

Vielen Dank für Deinen Beitrag bezüglich der Anordnung der Kegel , diese Verordnung dürfte wohl aus der Frühzeit
der Kaiserlichen Marine entstanden sein , möchte diese keineswegs verwerfen aber mal zur Diskussio stellen , ob
diese für die gesamte Dauer der Kaiserlichen Marine verbindlich war , ich denke dabei auch an das Unglück der SMS
"Grosser Kurfürst" die wegen missverständlicher Ruderlage-Anweisungen 1878  gerammt und versenkt wurde .
                                Zeige hier mal ein Beispiel am Schulschiff SMS "Württemberg"  , der Steurbordkegel befindet sich
in unterer Stellung , das Schiff fährt hier aber einen Kurs mit Ruderlage leicht Steuerbord , wie auch hinter dem Schiff 
am Kielwasser sichtbar ist ,  eine Fahrtrichtung mit Backbord-Ruderlage ist für mich hier nicht erkennbar . Um seinen
Kompasskurs zu fahren , muss es wegen der Windabdrift nach Backbord mit Steuerbord-Ruderlage korrigieren .

                                                                                                                                             Grüsse  halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Fuzzy am 19 Oktober 2017, 09:46:31
Diese Verordnung galt auch über die Zeit der kaiserlichen Marine hinaus wie du auf dem Bild der Gneisenau erkennen kannst.

(https://abload.de/img/gneisenauuielstnohneksepsc.jpg)

Die Hecksee der Würthemberg macht in der Tat einen Schwenk nach recht,obwohl der Ruderlagenanzeiger nach links zeigt.Das das Schiff  so stark abdriftet das Gegenruder gelegt werden muss kann ich mir nicht vorstellen,dafür scheint mir die Höhendifferenz beider Kegel zu groß,für mich gibt es nur eine Erklärung:Kurz bevor das Foto geschossen wurde hat der Steuermann das Ruder nach links gelegt.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Leipzig am 19 Oktober 2017, 10:32:46
... möglicherweise, um auch den Abstand zu dem Schiff zu vergrößern, auf dem der Fotograf stand. Wer von achtern aufkam, hatte sich freizuhalten.

Leipzig
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 19 Juni 2018, 07:51:02
Hallo.

Goeben in Genua.

https://vova-modelist.livejournal.com/328260.html

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 21 Juni 2018, 08:44:24
Hallo

"Sperber" - www2.landesarchiv-bw.de

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 22 Juni 2018, 14:49:46
Hallo.

https://vova-modelist.livejournal.com/328791.html

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 14 Juli 2018, 08:54:33
Hallo.

SMS Tsingtau

https://vova-modelist.livejournal.com/330586.html

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 14 Juli 2018, 09:06:00
Tolle Fotos, auch die Fotos der ganzen anderen Schiffe in Südostasien, z.B. Fürst Bismarck! Vielen Dank!
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 08 August 2018, 20:58:14
Hallo.

Ostasiengeschwaders

https://iksanov.livejournal.com/269958.html

Schöne Grüße

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 08 August 2018, 23:23:42
moin,
 top
Ostasiengeschwader https://iksanov.livejournal.com/269958.html
Die Frage ist : welches Schiff ist in Bild 1 im Vordergrund zu sehen ?
Ich habe eine Vermutung, aber will nicht zu schnell sein ..

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 09 August 2018, 05:44:39
Hallo Urs.

Jemand aus Hai Yung, Hai Chou, Hai Chen (AG Vulcan Stettin).

Gruß, Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 09 August 2018, 11:09:40
moin,

Jemand aus Hai Yung, Hai Chou, Hai Chen (AG Vulcan Stettin).
nicht "jemand", sondern "einer" .. aber Ja top

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: kielwasser am 10 August 2018, 03:31:45
moin,
 top
Ostasiengeschwader https://iksanov.livejournal.com/269958.html
Die Frage ist : welches Schiff ist in Bild 1 im Vordergrund zu sehen ?
Ich habe eine Vermutung, aber will nicht zu schnell sein ..

Gruß, Urs

Moin,

ich kenne mich bei der Kaiserlichen nicht so aus, aber wenn es hilft: Bild 1 ist nur ein Bildausschnitt aus Bild 24. Dort ist das Schiff in Gänze zu sehen.

Gruß
Tino
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 11 August 2018, 15:31:23
Hallo.

Fürst Bismarck

https://iksanov.livejournal.com/270168.html

Schöne Grüße
Alex

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 02 September 2018, 06:17:16
Hallo.

Fon der Tann in Scapa.

https://iksanov.livejournal.com/272125.html

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 09 September 2018, 12:36:05
Hallo.

SMS Weissenburg

https://vova-modelist.livejournal.com/334475.html

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 22 September 2018, 15:26:21
Hallo.

SMS Gazelle
http://numerique.banq.qc.ca/patrimoine/details/52327/3109906

SMS Panther und Jurien de la Gravière, 1906.
http://numerique.banq.qc.ca/patrimoine/details/52327/3109933
http://numerique.banq.qc.ca/patrimoine/details/52327/3109934

SMS Bremen, 1907.
http://numerique.banq.qc.ca/patrimoine/details/52327/3109943

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: karli1 am 11 November 2018, 08:27:13
Moin,
in einem Nachlass eines ehemaligen Besatzungsmitgliedes der SMS Arcona,welcher von 1907 bis 1910 auf ihr diente,waren auch folgende Fotos dabei.
Ich vermute sie zeigen die Arcona? und Leipzig ? sowie ein weiteres Schiff welches ich nicht einordnen kann.
Könnte mir bitte jemand helfen die Vermutungen zu bestätigen oder halt wiederlegen ?

Gruß
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Hastei am 11 November 2018, 09:44:21
schöne Fotos, danke für`s Zeigen.
Der Vierschornsteiner ist ein Franzose. vielleicht Gloire oder Schwesterschiffe.
Gruß Hastei
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Cord am 11 November 2018, 12:53:34
Hallo Hastei,

es scheint eher die Typklasse GUEYDON bzw. eines der Schwesterschiffe aus Frankreich zu sein. :MG:

Im Jahre 1907 wurde die SMS Arcona mit einem weißen Anstrich als Auslandskreuzer hergerichtet. Auf der Ausreise bzw. Heimreise wurde der Suezkanal genommen und damit das Mittelmeer durchquert. Ich vermute, das ein Teil der Aufnahmen im Mittelmeerraum aufgenommen sind. Eine Aufnahme lässt sich nach Südostasien verorten. Das auf die Schnelle ...

Mit maritimen Grüßen
Cord
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 11 November 2018, 13:09:40
Hallo.

k-BVA_0004 - "Jaguar"
k-BVA_0009 - "Arcona"
k-BVA_0010 - "Leipzig"

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Timm am 11 November 2018, 17:55:28
Hallo,

von k-BVA_0011 habe ich ein ähnliches Bild in meiner Tsingtau-Sammlung, welches hinten mit "Dupetit Thouars" beschriftet ist.

Beste Grüße
Timm
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Urs Heßling am 11 November 2018, 18:09:39
moin,

.. ein ähnliches Bild in meiner Tsingtau-Sammlung, welches hinten mit "Dupetit Thouars" beschriftet ist.
Das paßt doch : Nr. 3 der Gueydon-Klasse

Gruß, Urs
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 12 November 2018, 22:05:10
Hier 2 Fotos vom Typschiff der "Brandenburg-Klasse"  , eine Baureihe von 4 Linienschiffen mit einer
Verdrängung von ca. 10.000 t  , gebaut im Zeitraum von 1893-94 , neben dem Heck der SMS "Brandenburg"
liegt ein kleines Dampf-Verkehrsboot mit Matrosen an Bord .
                                                                                                                           
                                                                                                                                  :MG:  halina

Edit :  Hierzu noch ein Übersichtsfoto von 1893 kurz nach Indienststellung
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 01 Dezember 2018, 18:09:51
"Luchs" oder "Tiger"

https://stacks.stanford.edu/image/iiif/th998nk0722%252Fc024f/full/3168,/0/default.jpg

Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Sven L. am 01 Dezember 2018, 18:29:39
...
eine Baureihe von 4 Linienschiffen mit einer
Konstruktions-Verdrängung von ca. 10.000 t  , gebaut im Zeitraum von 1890-94
...

Hallo Halina,

... und wieder ertappt. Sei doch bitte etwas präziser. Es ist nun mal ein Unterschied zwischen Konstruktions- und Einsatz- bzw. Maximalverdrängung. Dazu kommt nun auch noch (wieder einmal?) eine falsche Zeitangabe.

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 02 Dezember 2018, 11:55:06
Wenn Du meine Angaben zitierst , dann bitte richtig , habe geschrieben Zeitraum von 1893-94 ,  Du hast
hier eine Fälschung vorgenommen und die 3 durch eine rote 0 ersetzt , was soll dieser Spuk ?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: maxim am 02 Dezember 2018, 11:59:10
Ähm, er hat Dich nicht zitiert, sondern korrigiert (deshalb die roten Änderungen). Die Schiffe der Klasse wurde 1890, nicht 1893 auf Kiel gelegt.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 02 Dezember 2018, 12:14:14
Korrigiere hiermit meinen Beitrag und sage sorry , habe leider die Indienststellungen gemeint , also somit
korrekt : Bauzeitraum von 1890-94
                                                                                                                                      :MG: halina   
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 09 Dezember 2018, 18:35:40
Hier ein Foto , es soll zeigen das T-Boot S 54  nach einem Bombentreffer mit abgetrenntem Heckbereich ,
kann hierzu leider keine Angaben machen , wer weiß etwas mehr ? , evtl. könnte es auch ein Torpedotreffer
gewesen sein .

                                                                                                                               :MG:  halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 Januar 2019, 18:29:37
Hallo

Königsberg II und Graudenz

https://iksanov.livejournal.com/281931.html

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Januar 2019, 18:48:17
Sehr schön!

wir hatten dieses Bild hier schon einmal, aber dank neuer Technik komplett neu bearbeitet. Ich denke, Blick von "Bayern" auf "Baden". Andere Ideen?

Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 Januar 2019, 18:54:14
Das Schöne des Fotos! Soviel der kleinen Details!

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: OWZ am 07 Januar 2019, 19:58:35
 Super-Bild!  :O/Y  Hinten liegt m.E. ein `König´... man sieht es schon an der MA links u. rechts von Turm A.
 Grüße OWZ
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Januar 2019, 20:16:08
Servus OWZ,

"König" schliesse ich mal aus. Doppeltürme übereinander und Anker vorn, da fällt mir nur "Baden"/"Bayern" ein. Für "Derfflinger" etc. ist mir das Schiff zu "fett" und die Kranmasten passen nicht.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Januar 2019, 20:35:28
Servus,

noch ein paar Fotos.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Januar 2019, 20:44:37
Weitere
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 07 Januar 2019, 20:46:46
Servus OWZ,

"König" schliesse ich mal aus. Doppeltürme übereinander und Anker vorn, da fällt mir nur "Baden"/"Bayern" ein. Für "Derfflinger" etc. ist mir das Schiff zu "fett" und die Kranmasten passen nicht.

Also das hintere Schiff ist eines der König-Klasse und das, von wo aus Photographiert wird Bayern oder Baden. Das sieht man an der Form des zu sehenden achternen Geschützturm.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Januar 2019, 20:48:19
Servus,

drei Anker am Heck?
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 07 Januar 2019, 20:50:36
Servus,

drei Anker am Heck?

Wieso Heck, daß Schiff zeigt den Bug und die beiden Geschütztürme sind doch charakteristisch für die König.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 07 Januar 2019, 20:59:43
ohhh...  :-o  :roll:   top

Schon war es auf dem Forum.
* 2Capture0003-31.jpg

Schöne Grüße
Alex



Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Spee am 07 Januar 2019, 21:01:12
Servus Albin,

ja klar, ich war jetzt gerade vollkommen daneben!

Servus,

drei Anker am Heck?

Wieso Heck, daß Schiff zeigt den Bug und die beiden Geschütztürme sind doch charakteristisch für die König.
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Albin am 07 Januar 2019, 21:17:43
Servus Albin,

ja klar, ich war jetzt gerade vollkommen daneben!


Passiert, kein Problem ...
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: halina am 07 Januar 2019, 22:42:05
Moin  Alex Shenec ,

Danke für den Link mit den beiden Kreuzern SMS "Königsberg II "  und  SMS "Graudenz"  , hierzu auch von
mir noch ein kleiner Beitrag :

Der kleine Kreuzer "GRAUDENZ" wurde am 1.6. 1920 nach Cherbourg überführt und an die italienische
Marine übergeben mit Indienststellung am 6.5. 1925 als "ANCONA" , ab 1935 nur als Reserve vorgehalten
und ab 1938 verschrottet .

Auch die "KÖNIGSBERG II" musste nicht an GB ausgeliefert werden , wurde von der Reichsmarine im Mai
1920 ausser Dienst gestellt , im Juli von der französischen Marine  in Cherbourg übernommen und 1920/21
als  "METZ"  in Dienst gestellt , ab 1929 in die Reserve überführt bis 1934 , ab 1936 in Brest abgewrackt .

                                                                                                                            Gruss  halina
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 15 Februar 2019, 08:04:59
Hallo.

 :roll:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=241&v=pWarjP6xbwY

Schöne Grüße
Alex
Titel: Re: Fotos der kaiserlichen Marine (Teil 2)
Beitrag von: Alex Shenec am 11 Juni 2019, 18:30:39
Hallo.

Wer? Es nicht V 100...

https://www.ebay.de/itm/Torpedoboot-SMS-V-100-vom-russ-Zerstorer-torpediert-marine/163722628132?hash=item261ea10c24:g:JUgAAOSwRFlc-Tvl

Ich denke, dass es  V 67 - V 84

Schöne Grüße
Alex