collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Deutsche Kriegsmarine - U-Boote / Re: U 511
« Letzter Beitrag von t-geronimo am Heute um 22:29:13 »
Das Boot ist jetzt wohl gefunden worden:

 --/>/> https://mainichi.jp/articles/20180621/k00/00e/040/300000c
2
Deutsche Kriegsmarine - Schiffe / Auslaufdatum Rheinübung
« Letzter Beitrag von Hexe am Heute um 22:12:16 »
Das Auslaufdatum für Rheinübung war bei der Kriegsmarine immer bekannt.
Der Befehl vom 16.05.1941 Stichwort Marburg 5297
von dieser Zahl bedeutet die erste und letzte Ziffer zusammenhängend gelesen 57 und durch drei dividiert 19 Mai.

Gruß Bernd
3
Hallo,
Aus der Pressemitteilung
Zitat
Flugkörper-Schießen:  „Lübeck“ und  „Sachsen“ testen  ihre Waffensysteme Harstad, 19.06.2018. Vor  Norwegen  üben  zwei  deutsche  Fregatten  den  scharfen  Schuss  mit  ihren Flugabwehrraketen. Das  Andoya Test  Center  bietet  ideale  Bedingungen...
..
Unterstützt  werden die  deutschen Schiffe  dabei  vom  norwegischen Andoya  Test  Center  (ATC)  an Land. Das  Zentrum  liegt  auf  der  Insel  Andoya  im  äußersten Norden Norwegens, wenige  Kilometer jenseits  des  Nordpolarkreises....
Das ATC  [ Andoya  Test  Center ]  besitzt  neueste  Systeme  für  Zielverfolgung und Telemetrie, es  liefert umfangreiche  Daten für  Echtzeitanalysen und Folgeauswertungen. Von der  Insel  aus  starten Drohnen ins  Testgebiet  im  Nordmeer. Sie  bieten den Flugkörpern der  Kriegsschiffe  eine  möglichst  realistische Zieldarstellung.
4
Das die schockiert sind, wenn eine Rakete ihren Starter nicht verlässt, kann ich mir vorstellen. Gab es bei uns auch. Aber dann kann man doch schreiben, das sie einen Schock haben wenn es neben ihnen brennt. Warum wird das immer so verbrämt dargestellt? Aber das hatten wir ja schon mal.
Bei der Übungsmunition stellt sich für mich die Frage worauf sie geschossen haben. Auf Zieldarstellungsdrohnen? Auf eingespielte Imitatorziele (gab es bei uns)? Aber geschossen wurde darauf immer scharf.
5
Zitat
Frage: Was sind stressverletzte Soldaten?
  Ich glaube hier in USA nennt man das "post-traumatic stress syndrome".   :/DK:
6
Hallo,
Die KN hat auch "stressverletzt" mit Schock übersetzt http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Schwerer-Unfall-beim

Zitat
weitere Frage zum "Übungsschiessen": dann war also kein Sprengkopf in der
SM-2
Was heißt denn in dem zusammenhang "scharfer Schuss" wenn es Übungsmunition sein sollte?
 
Zitat
Flugkörper-Schießen: „Lübeck“ und „Sachsen“ testen ihre WaffensystemeHarstad, 19.06.2018.

Vor Norwegen üben zwei deutsche Fregatten den scharfen Schuss mit ihren Flugabwehrraketen. 
https://augengeradeaus.net/2018/06/manoever-unfall-auf-der-sachsen-gezuendeter-flugkoerper-blieb-an-bord/


7
Frage: Was sind stressverletzte Soldaten? 

Die beiden hatten wohl einen Schock.
8
Hallo,
wir werden sicherlich irgendwann mit einem entsprechenden Ereignis konfrontiert, wenn mal keine Insel zwecks Evakuierung direkt vor dem Schiff liegt...
Gewohnheitsgemäß habe ich mich an Bord einer wesentlich kleineren Fähre vor Ausreise mal für die Rettungswege aus dem 5. Deck zu den Booten interessiert. Ein Labyrinth von Gängen mit den abgehenden Kabinen, um erst einmal in eines der Treppenhäuser zu kommen. Eine weitere kleine Idee bekommt man beim Ausschiffen in Oslo, wenn (fast) alle Passagiere in den Gängen stehen, um gleichzeitig an Land zu kommen. Das dann vermulich bei Dunkelheit, Seegang, Rauch und was sonst noch - na danke..
Weniger schön - wir hatten gerade gute Fotopositionen fast querab von Oscarsborg eingenommen - als das Oberdeck wegen des Hubschraubereinsatzes geräumt werden mußte. Ein Passagier hatte sich verletzt und sollte nun nur eine Stunde vor Oslo noch ausgeflogen werden. Alle Vorbereitungen der Besatzung verliefen exakt und effizient und der norwegische SEA KING näherte sich von achtern der Fähre. In begleitende Standschwebe bei nicht reduzierter Marschfahrt durch den Fjord wurde das Notfallteam abgefiert, die Transportfähigkeit des Patienten herzustellen. Der SEA KING drehte ab und flog seine Runden bis zum Aufwinschen.
9
Hallo,

weitere Frage zum "Übungsschiessen": dann war also kein Sprengkopf in der SM-2. Sonst wäre die Sachsen wohl Schrott weil die daneben liegenden (stehenden) Raketen im VLS aus lauter Sympathie mit gefeuert hätten?

Grüße
Thommy
10
Bist du dir sicher, dass der Schriftzug -Bengasi- den Ort benennt und nicht das Schiff?

Grüße
Thommy
Seiten: [1] 2 ... 10