Forum Marinearchiv

Webseite Historisches Marinearchiv => ASA - Alliierte U-Boot-Angriffe in Europa => 1939-1940 => Thema gestartet von: t-geronimo am 10 Juli 2009, 21:24:59

Titel: April 1940
Beitrag von: t-geronimo am 10 Juli 2009, 21:24:59
Die bisher bekannten Daten sind hier zu finden:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/uebersicht.php
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: crolick am 13 Juli 2009, 23:01:36
As for ORZEŁ. According to the British version of the patrol report 1st torpedo was fired at 11.45 and 2nd at 11.55. According to the Polish sources (secondary! I do not have original polish version of the report) 1st torpedo was fired at 12.02 (and missed), 2nd at 12.05 and 3rd at 13.15. I do not know which version is true but as soon as I get the original polish version will let you know.

Position for the attack on V.705 is only approximate and was not given in the original patrol report.


Cheers,
Andrzej
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: TD am 04 August 2009, 00:08:57
Hallo zusammen !


Ich habe hier als eventuellen Verlust:

 Ff. Invicta af Skagen, 31 Reg. T. Br. Bygget 1937 at Eg. Paa Fiskeri i Skagerak.
Forlist efter Eksplosion d. 18/4 40 i Skagerak; 2 Omkomne.
Søforklaring og Søforhør i Skagen d. 29/4 40. Forlisanmeldelse dat. Skagen d. 8/5 40.
Kl. ca. 1400, da I. befandt sig ca. 3 Sm. S. af Skagen Rev Fyrskib, indtraf under Indhivning af Trawlet
en voldsom Eksplosion, der knuste Agterskibet, hvorefter I. sank i Løbet af ca. 2 Minutter. 2 Mand af
Besætningen, som holdt sig oppe ved Hjælp af Vraggods, blev bjærget af en tililende Kutter.
Anm. 1. De omkomne er: Fiskerne Otto Victor Marquadsen af Skagen og Holger Immanuel Engbjerg
Sørensen af Hirtshals.
Anm. 2. Eksplosionen antages at skyldes Krigsaarsager.


Kommt ein U-Boot in Frage ??

Gruß


Theo
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Platon Alexiades am 22 August 2009, 15:34:45
Hello Theo,

My guess is that this trawler was probably a victim of a mine from the NARWHAL's minefield of 13 April. Although the position of the minefield is a few miles to the south, it is possible that a mine was detached from this. Another possibility is that the position reported by the survivors is slightly erroneous. Note that the minefield started from 57°24.6' N, 10°46.5' E on a direction of 315°, I do not know the spacing of the mines but the northernmost was probably near Hirsholmene. No allied submarine carried out a torpedo attack at this time in this area.

Platon
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Urs Heßling am 22 September 2010, 22:28:54
hallo and hello,

navigatorische Bemerkungen / Navigator´s comments

04811 / TRIDENT
Zielposition 48°57' N  10°25' E um 10° Nordbreite verkehrt - Schreib- oder Kopierfehler
Bpos 48°57' N  10°25' E wrong by 10 degrees latitude - writing or copying error

04819 / TRIAD ?
Zielposition 59°02' N  10°30' E liegt nicht im Kattegat, sondern im nördlichen Skagerrak südlich des Oslofjords
B-pos 59°02' N  10°30' E not in Kattegat, but in northern Skaw south of Oslofjord

04905b + 04906c / TRITON
Zielposition “springt” gegenüber zeitgleichem Angriff 04904a von 57°50' N  11°22' E auf 57°27' N  10°46' E
B-pos “jumps” compared to simultaneous attack 04904a from 57°50' N  11°22' E to 57°27' N  10°46' E 

05009a + 05010b / SNAPPER
Angreiferposition 57°55' N  10°53' E und Zielposition 58°12' N  10°30' E liegen mehr als 20 sm voneinander entfernt
A-pos. 57°55' N  10°53' E and B-pos. 58°12' N  10°30' E are more than 20 nm apart

Gruß + greetings, Urs

Titel: Re: April 1940
Beitrag von: TW am 10 Oktober 2010, 16:05:36
04811 / TRIDENT
Zielposition 48°57' N  10°25' E um 10° Nordbreite verkehrt - Schreib- oder Kopierfehler
Bpos 48°57' N  10°25' E wrong by 10 degrees latitude - writing or copying error

Woher weißt Du, dass B-Position verkehrt und nicht A-Position ?
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: TW am 10 Oktober 2010, 16:14:49
04819 / TRIAD ?
Zielposition 59°02' N  10°30' E liegt nicht im Kattegat, sondern im nördlichen Skagerrak südlich des Oslofjords
B-pos 59°02' N  10°30' E not in Kattegat, but in northern Skaw south of Oslofjord

Das war ein Übertragungsfehler. Verbesserte Anmerkung: Keine passende Angriffsmeldung. TRIAD operierte im Kattegat. Dem Angriff von SUNFISH wird der Verlust von AMASIS zugeordnet.
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: TW am 10 Oktober 2010, 16:17:03
04905b + 04906c / TRITON
Zielposition “springt” gegenüber zeitgleichem Angriff 04904a von 57°50' N  11°22' E auf 57°27' N  10°46' E
B-pos “jumps” compared to simultaneous attack 04904a from 57°50' N  11°22' E to 57°27' N  10°46' E  /quote]

So stehts im ASA-Buch. Es sind auch unterschiedliche Verlust-Zeitangaben. Hast Du neue Erkenntnisse ?
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: TW am 10 Oktober 2010, 16:22:37
05009a + 05010b / SNAPPER
Angreiferposition 57°55' N  10°53' E und Zielposition 58°12' N  10°30' E liegen mehr als 20 sm voneinander entfernt
A-pos. 57°55' N  10°53' E and B-pos. 58°12' N  10°30' E are more than 20 nm apart

So steht's im ASA-Buch. Ich glaub' nicht, dass es der Arbeit mit ASA nützt, wenn ich in jede Bemerkung einfüge, um wieviele Seemeilen A- und B-Position voneinander abweichen. Abgesehen davon, dass es zahlreiche wichtige Korrekturen gibt, die ich erledigen muss.
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Urs Heßling am 17 Oktober 2010, 22:27:28
mein lieber Thomas,

04811 / TRIDENT
Zielposition 48°57' N  10°25' E um 10° Nordbreite verkehrt - Schreib- oder Kopierfehler
Bpos 48°57' N  10°25' E wrong by 10 degrees latitude - writing or copying error

Woher weißt Du, dass B-Position verkehrt und nicht A-Position ?

Diese Anmerkung war ein dezenter Hinweis auf die Tatsache, daß sich die Gegend um Tannhausen östlich von Ellwangen nahe der Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern mangels genügenden Wassers eher weniger für Angriffe britischer Unterseeboote eignet.  :MLL:

Ein Blick auf eine Deutschlandkarte hilft da weiter.  :wink:


Abgesehen davon, dass es zahlreiche wichtige Korrekturen gibt, die ich erledigen muss.

Dies ist natürlich auch nur eine unwichtige Korrektur  :MZ:

Gruß, Urs
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Urs Heßling am 06 März 2011, 19:31:30
moin,

noch `ne unwichtige Korrektur  :-D ...  in diesen 3 Fällen
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=551
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=572
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=583

ist die Quadratangabe falsch mit "AN41.. / AN44.. " (östlich von Schottland) statt AO41../ AO44.." (östliches Skagerrak)

Gruß, Urs
Titel: Re: 14./15 April 1940 W STERLET
Beitrag von: TW am 18 August 2012, 13:33:44
:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=564

In Gegensatz zu DDK Band V, S.111 behauptet Platon, dass das deutsche Artillerieschulschiff BRUMMER nicht am 14.4. angegriffen wurde, sondern am 15.5.1940. Kann das jemand von Euch aus deutschen Quellen bestätigen ? BRUMMER sank auf Grund seiner schweren Schäden am Folgetag gegen 7 Uhr.

Der Angreifer, HMS STERLET, hat laut ASA-Buch noch Angaben über Angriffsdatum und Ziel gemacht, andere Forscher behaupten, dass STERLET keine Angaben (über Funk) mehr abgab. Das britische U-Boot ging nach einem Angriff am 18.4. verloren. Die Ursachen sind strittig.

Diskussion  --/>/> http://warsailors.com/forum/read.php?1,19909,19909#msg-19909 ff.

Herzliche Grüße, Thomas
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Trimmer am 18 August 2012, 14:55:38
Hallo Thomas - Hildebrand  & Co in "Die dt. Kriegsschiffe" 14.APRIL 1940 um 21 Uhr durch HMS Sterlet torpediert und versenkt nachdem das Vorschiff abgerissen war

Gruß - Achim-Trimmer
Titel: Re: 14./15 April 1940 W STERLET
Beitrag von: Erling Skjold am 18 August 2012, 16:33:26
:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=564

In Gegensatz zu DDK Band V, S.111 behauptet Platon, dass das deutsche Artillerieschulschiff BRUMMER nicht am 14.4. angegriffen wurde, sondern am 15.5.1940. Kann das jemand von Euch aus deutschen Quellen bestätigen ? BRUMMER sank auf Grund seiner schweren Schäden am Folgetag gegen 7 Uhr.

Hallo,
Acording to KTB BRUMMER (RM102/3622), she was torpedoed 15.05.1940 at 23:06, and sank 16.04.1940 at 06:58.

MfG Erling
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: RonnyM am 18 August 2012, 16:40:30
Moin Erling,

torpediert am 15. Mai und gesunken am 16. April :? :? :?

Wie geht das :?

Grüße Ronny
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: t-geronimo am 18 August 2012, 16:59:44
Mit einem simplen Schreibfehler.

Du hast Dich bestimmt auch schon mal vertippt.  :MZ:
Titel: Re: 14./15 April 1940 W STERLET
Beitrag von: TW am 19 August 2012, 14:49:27
Acording to KTB BRUMMER (RM102/3622), she was torpedoed 15.04.1940 at 23:06, and sank 16.04.1940 at 06:58.

Danke, Erling, das KTB ist definitiv die ausschlaggebende Quelle. Ich ändere das B-Datum --- und gehe davon aus, dass STERLET keine Funkmeldung mehr abgab, also wird das A-Datum auf 00-00-0000 gesetzt und die Zielansprache gelöscht. Wenn Ihr Bedenken habt, dann meldet Euch.
Viele Grüße
Thomas

@ Trimmer: Ich bin (genau wie Du wahrscheinlich) platt, dass Hildebrand/Röhr/Steinmetz das Datum 14.4. aufführen. Ich hab' immer gedacht, die hätten mit den Primär-Quellen gearbeitet
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Trimmer am 19 August 2012, 16:12:24
Hallo Thomas  - ach ich habe hier in meiner Literatur schon manche Änderung vor nehmen müssen und es wird bestimmt nicht die Letzte sein  :-D Und für was gibt es unser Forum  top Vielleicht sollten einige Schriftsteller  hier auch mal vorbei sehen :-D

Gruß - Achim-Trimmer
Titel: Re: 10 April 1940 W / SUNFISH
Beitrag von: TW am 06 Oktober 2012, 14:01:04
:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=543

SUNFISH führte bei Maseskär einen Angriff auf einen 3000-Tonner. Laut Rohwer (ASA-Buch) wurde der Angriff von einem VP-Boot der 7. V-Flottille beobachtet. Ich nehme daher an, dass SUNFISH ein Geleit bzw. die Transportstaffel 1 attackierte, dass aber Rohwers Quelle nicht mehr hergab.

Ich würde gerne den angegriffenen Dampfer in die Tabelle aufnehmen und das Geleit im Datensatz erwähnen. Hat jemand Zugriff auf das KTB der 7. V-Flottille ?

Herzlicher Gruß, Thomas
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: Platon Alexiades am 09 Oktober 2012, 01:42:24
Hello Thomas,

I assume you refer to the attack of 1520/10.04.40. The attack was on a northbound German ship of 3-4000 tons near MÄSESKÄR Light. The KTB of the 7th Vp-Flottille does not mention such an incident.
I do not think that the attack was observed.

Best regards,

Platon
Titel: Re: April 1940
Beitrag von: TW am 11 Oktober 2012, 22:54:08
Danke vielmals, Platon !

The KTB of the 7th Vp-Flottille does not mention such an incident. - I do not think that the attack was observed.