Forum Marinearchiv

Medien => Bücher => Thema gestartet von: Teddy Suhren am 16 Juni 2020, 16:54:00

Titel: U Adelheid --> U552
Beitrag von: Teddy Suhren am 16 Juni 2020, 16:54:00
Hai

Der Luftfahrtverlag Start hat für Ende Juli ein Buch über U552 angekündigt.
Mit 352 Seiten und 318 Fotos ist das Werk noch umfangreicher als das "Versorger" Buch. Ich bin gespannt.
Verlagsseite (https://www.luftfahrtverlag-start.de/bücher/marine/#cc-m-product-12550883287)
Titel: Re: U Adelheid --> U552
Beitrag von: Teddy Suhren am 26 August 2020, 11:03:46
Hat inzwischen jemand das Buch und kann was dazu sagen?  :O/Y
Titel: Re: U Adelheid --> U552
Beitrag von: atlantis am 26 August 2020, 12:57:20
Hallo,

was bitte bedeutet "U Adelheid" :?
Soll das U 552 sein? Hat Erich Topp "sein" Boot so bezeichnet??

Ratlose Grüsse
Titel: Re: U Adelheid --> U552
Beitrag von: Lothar W. am 26 August 2020, 13:54:10
Hallo zusammen,

ich habe mir das Buch bestellt. Es wurde auch bereits geliefert. Als es ist lieferbar. Ich muß aber erlich gestehen, ich habe noch nicht reingeschaut, da ich bereits noch zwei Bücher lese.

Soll ich mal heute abend ein Blick reinwerfen  :?

Gruß
Lothar 
Titel: Re: U Adelheid --> U552
Beitrag von: Teddy Suhren am 26 August 2020, 14:39:43
Ja.
U552 = U Adelheid. Adelheid war der Tarnname des Bootes sobald es im Stützpunkt ist. Mit leichten Spott wegen der Prominenz des Bootes wurde auch schonmal das ...heid weggelassen. Insbesondere in St. Nazaire wurden viele Boote ab einem gewissen Zeitpunkt aus Geheimhaltungsgründen nicht mit den Nummern angesprochen sondern sie hatten Tarnnamen.
Die ganze Geschichte mit den Decknamen gibts in UBoot im Focus, Edition 15 ab Seite 46. Dort findet sich auch eine Liste mit den Decknamen und den zugehörigen wirklichen Bootsnummern.
z.B: U69 = Wolf; U71 = Caruso; U96 = Peter usw.