Forum Marinearchiv

Webseite Historisches Marinearchiv => Allgemein => Thema gestartet von: Urs Heßling am 03 März 2020, 01:03:31

Titel: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 03 März 2020, 01:03:31
moin,

ich habe die große Freude, bekanntzugeben, daß ab heute die Ergebnisse 10-jähriger Arbeit im HMA zur veröffentlichung gelangen.

Das Projekt heißt "Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg". Es soll die Behandlung durch bereits bekannte Literatur zum Thema teilweise korrigieren, ergänzen und erweitern.

Thomas Weis und ich haben die Erfolgstabellen und die Lebensläufe aufgestellt, Thorsten (t-geronimo) hat die Arbeit der Gestaltung und des Einstellens übernommen.
Dafür gilt ihm noch einmal ein ganz herzlicher Dank.

Das auch beim Treffen in Rostock vorgestellte Projekt ist noch nicht abgeschlossen und "lebt". Kritik und Beiträge, vor allem zu den gerade erst begonnenen Lebensläufen der Kommandanten, sind hochwillkommen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: s142 am 03 März 2020, 01:11:45
Ahoi....

Lese das gerade.... :MG: :MG: :MG:

Gelungen !!!... Danke an alo 41..... Undercover....Atlantik Foren... etc....

MfG
Chris
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 03 März 2020, 08:22:07
moin,

Danke an alo 41..... Undercover....Atlantik Foren... etc....
Hm ... und warum ? ... diese Genannten haben nichts zum Projekt beigetragen.

Aber das gibt mir die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, daß die veröffentlichten Daten in keiner Weise auf dem Internet beruhen.
Alle Darstellungen beruhen auf Recherche an Originaldokumenten, die im Bundesarchiv/Militärarchiv in Freiburg zur Verfügung stehen oder über NARA verfügbar sind.
Es gibt eine einzige kleine Ausnahme: Aus dem Internet stammen die Uhrzeiten der Torpedotreffer auf 3 amerikanischen LST, die Schnellboote der 5. und 9. S-Flottille am 28. April 1944 erzielten, und die erlaubten, die dort und in anderen Publikationen veröffentlichten falschen Daten betreffs der schießenden Boote richtigzustellen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: redfort am 03 März 2020, 08:35:46
Moin Urs,
Meinen Glückwunsch zum gelungenen Projekt, sehr interessant und informativ. top 

Da kann man mal sehen was für eine heidenarbeit alle Beteiligten geleistet haben und dann sowas aus dem Hut zu ziehen.

Ziehe dem selbigen vor euch !  :MG:
Gruss
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: chattius am 03 März 2020, 09:19:37
G'moie
Ich gehe davon aus dass ich beim Suchen und Bitten für Bilder fürs HMA bei krigsbilder.net auch die Schnellboote berücksichtigen soll?

http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=33&pid=19445#top_display_media
http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=75&pid=9222#top_display_media
http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=56&pid=11241#top_display_media
Gruss Chattius

Edit: Links geändert
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 03 März 2020, 10:11:12
moin,

Danke für die Idee.  Eine Bildersammlung war bisher nicht im Projekt angedacht.

Aber die von Dir eingestellten Links funktionieren, zumindest auf meinem Rechner, nicht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: chattius am 03 März 2020, 11:57:23
Ups,
ganz vergessen dass man nicht die gesuchten Bilder verlinken sollte, sondern über das Album gehen muss. Hab's oben geändert.
Chattius
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Ede Kowalski am 03 März 2020, 12:34:08
Moin Urs und Mitstreiter,
für mich als Schnellboot Fan ein ganz tolles Projekt. Da gibt's ja für Stunden Lesestoff!
 :MG: Ralf
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 03 März 2020, 12:38:21
So, nun komme ich auch endlich dazu, mich ganz, ganz herzlich bei Urs und Thomas für das neue Projekt zu bedanken.
Da wir hinter den Kulissen ja schon etwas länger daran werkeln, kann ich ein klein wenig einschätzen, wie viel akribische Detailarbeit die beiden in ihre Teilprojekte investiert haben, vor allem um diese dann auch noch untereinander verlinkbar zu machen.

Daher auch von meiner Seite aus DANKE und BRAVO ZULU!!!  :MG:


Was die Kommandanten angeht: es gibt hier ja einige Mitglieder, die sich mit Personenforschung beschäftigen. Wie sieht es aus, hat nicht der eine oder andere Lust, daran mitzuarbeiten?  :O-O:
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: JensA am 03 März 2020, 16:03:16
Gute Initiativ!

 :TU:)
Jens
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Darius am 03 März 2020, 22:36:34
Hallo Urs, hallo TW, hallo tg,

danke schön, dass ihr so eine interessante Aufbereitung bereitgestellt habt.  :TU:)


 :MG:

Darius
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: mike_o am 03 März 2020, 23:10:05
Hallo,

was für eine Arbeit top Klasse RESPEKT  :MG:

Grüße

mike_o
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 04 März 2020, 11:53:16
Nicht wundern, wenn die Boots-Lebensläufe gleich nochmal leer sind. Ich muss da was verbessern...  :|
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Smutje Peter am 04 März 2020, 12:14:46
Moin zusammen

Habe gerade erst etwas hineinglesen. Meine Hochachtung allen Beteiligten! Eine Meisterleistung!

 :MG:
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 04 März 2020, 14:25:42
So, nun löppt alles wieder.  :O/Y
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 15 März 2020, 09:24:37
Update: Die Boote S 167 bis S 208 und zwei in den Niederlanden gebaute S-Boote sind nun auch online.  :-)
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: ede144 am 15 März 2020, 12:48:04
Ich habe da mal kurz reingelesen, wirklich viel Arbeit die da reingesteckt wurde.
Meine Hochachtung :MG:
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Darius am 15 März 2020, 21:40:43
 :TU:)


 :MG:

Darius
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 22 März 2020, 18:48:04
So, nach einem neuen Update sind nun die Lebensläufe der S-Boote bis auf eventuelle Fehlerkorrekturen fertig.  :O/Y
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Darius am 22 März 2020, 18:54:12
 :TU:)


 :MG:

Darius
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 22 März 2020, 19:09:39
moin,

damit ist die Forschungsarbeit von 10 Jahren nun komplett veröffentlicht :-) :-) :-)

An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes DANKE an t-geronimo für die Einstell-Arbeit :MG: :MG: top top

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Eddy am 22 März 2020, 19:55:27
Hallo Urs,
da hast Du eine sagenhafte Arbeit geleistet und auch super zusammen gestellt. Meine Hochachtung.
So wie Du es in Rostock erläutert hattest, war mir der eigentliche Umfang bildlich nicht klar und deshalb bin ich erstaunt was Du für Daten hier vorstellst.
Danke für diese Arbeit
Du hättest diese Preis verdient:
"Der Friedrich-Engels-Preis konnte für hervorragende wissenschaftliche und wissenschaftsorganisatorische Leistungen zur Stärkung der Landesverteidigung verliehen werden." Bei Dir müsste allerdings stehen ... zur Stärkung der maritimen Geschichtsforschung.
Die 10.000 Mark, die dazu gehörten kann ich Dir allerdings nicht auszahlen, leider.
Eddy
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 22 März 2020, 22:53:55
moin,

mit dem vorläufigen Abschluß dieses Arbeitsteils beginnt der nächste ...

wie bereits einigen von Euch in Rostock vorgestellt, die Lebensläufe der Kommandanten

Da ich eher kein Personal-Rechercheur war, bin ich auf aller Hilfe angewiesen :wink:

Ich hänge eine Liste der Personen an, zu denen mir noch Daten fehlen:
- Bei den "Grünen" habe ich die Crew- und die Lohmann-Hildebrandt-Daten,
- bei den "Gelben" habe ich nur die Crew-Daten,
- bei den "Weißen" habe ich, außer den Boots-Kommando-Zeiten ... nichts
bei ihnen handelt es sich meistens um Reserveoffiziere und Obersteuermänner

Jeden, der etwas weiß, bitte ich um Rücksendung der Liste mit eingetragenen Daten oder einfach eine PN

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 23 März 2020, 07:26:04
Hallo Urs,
es wäre schön , wenn Du die Geburtsdaten bzw. Crewzugehörigkeit in die Tabelle eintragen würdest. So fällt die Suche nach weiteren Daten leichter.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Deichkind am 23 März 2020, 10:04:57
Hallo Urs,
helfe gerne, würde mich dem Vorredner anschließen und ergänzen, daß auch der Geburtsort (wo bekannt) sehr hilfreich für die weiterführende Recherche ist (oder bei Gefallenen die entsprechenden Daten = Datum/Ort).
Deichkind
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: bodrog am 23 März 2020, 16:27:24
Bei Gefallenen hilft auch der letzte Wohnort, weil dort standesamtlich (mit einiger Verzögerung) ausgetragen...

Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 23 März 2020, 16:38:44
moin, Ihr Lieben,

nach solchen Daten suche ich ja gerade  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 23 März 2020, 17:02:09
Für die Besitzer von Crewlisten: Vielleicht kann man da auch Bilder draus besorgen?
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 23 März 2020, 20:57:07
moin,

hier die erbetene verbesserte Liste

Die Geburtsdaten von "grün" sind bekannt !

Erbeten werden auch die Beförderungsdaten für Seekadett und Fähnrich der Crewen ab X/37

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 24 März 2020, 18:56:41
Hallo,
ich habe einige Daten in die Liste eingetragen. Sie muß natürlich noch weiter vervollständigt werden. Es ist erst einmal der Anfang. Ich suche weiter. Vielleicht kann diese Liste auch von FMA Mitgliedern weiter geführt werden bzw. die Daten überprüft werden.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 März 2020, 19:14:16
moin, Joern

Danke  :TU:)

Leider funktioniert aus einem mir nicht bekannten Grund (bin doch kein EXCEL-Fachmann) das "Hinüberkopieren" in meine Liste (die jetzt schon wieder mehr Daten enthält) nicht.
In den Zahlenfeldern steht dann nur "######"
Ich müßte also alle Eintragungen "per Hand" übertragen  :-(

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Lothar W. am 24 März 2020, 19:21:55
Hallo Urs,

für Ludwig, Josef: Geburtsdatum: 19.12.1918
für Klocke, Johann-Konrad: Geburtsdatum: 18.09.1918 in Gaddersbaum

Magst Du es so haben?

Gruß
Lothar
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Ede Kowalski am 24 März 2020, 19:31:54
Hallo Urs,
mal wieder so aus der Hüfte geschossen.
Kann es sein, das die Felder Deiner Tabelle größer sind als die, in die du hineinkopieren möchtest?
Gruss Ralf
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 März 2020, 19:41:45
moin, Ralf

danke für den Tip ... andersrum  :-D

Ich habe alle Felder etwas vergrößert und nun hat es geklappt

Die EXCEL-Tabelle kann also genutzt werden

Um es mir zu erleichtern: bitte Eure Einträge in einer anderen Farbe, z.B. blau

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Lothar W. am 24 März 2020, 20:37:35
Hallo Urs,

die korrekierte Liste 3. Alles in Blau und Quelle VDK.

Ist das in Ordnung?

Gruß
Lothar
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 März 2020, 22:36:49
moin,

ja. mange tak :TU:)

EDIT: Bitte erst einmal keine weiteren Beiträge, gebt mir bitte 24 Stunden Zeit zur Erstellung einer neuen Tabelle, in die dann wieder hineingearbeitet werden kann :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Arche am 25 März 2020, 10:43:27
Hallo Urs,

hier etwas zu Rudolf Petersen

https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Petersen_(Marineoffizier)

Schöne Grüße

Heinz-Jürgen
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 25 März 2020, 10:56:11
moin, Heinz-Jürgen

hier etwas zu Rudolf Petersen
Ich hatte die besondere Ehre, von VAdm a.D. Hans Frank gebeten zu werden, das Buch über ihn Petersen (https://www.amazon.de/Kommodore-Rudolf-Petersen-Schnellboote-Verantwortung/dp/3945861411) zu lektorieren.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 25 März 2020, 11:39:50
moin,
anbei die neue Kommandanten-Tabelle, die ich für Beiträge zu nutzen bitte :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Lothar W. am 25 März 2020, 12:48:16
Hallo Urs,

einmal die Liste zurück mit einigen weiteren Angaben in blauem Feld.

Bei Strelow ist das Geburtsjahr 1911.

Gruß
Lothar
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 25 März 2020, 13:02:13
moin, Lothar
 :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 25 März 2020, 18:28:04
Hallo,
von mir auch noch einige Daten.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 25 März 2020, 19:15:26
moin, Joern,
 :MG:

zu Klaus Burba habe ich eben mehr herausgefunden
https://www.kirchegelsenkirchen.de/infos/nachrichten/artikel/trauer-um-dr-klaus-burba/ (https://www.kirchegelsenkirchen.de/infos/nachrichten/artikel/trauer-um-dr-klaus-burba/)

Schon auffällig, wie viele Kommandanten in der Protestantischen Kirche "gelandet" sind.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Lothar W. am 25 März 2020, 19:18:35
Hallo Urs,

ein kleiner Nachtrag zu Bosse dazugenommen. Liste Nr. 3 im Anhang

Gruß
Lothar
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 25 März 2020, 19:20:55
moin,

ich nehme auch "Bröckchen" an Information

EDIT: neue Arbeitsgrundlage

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: halina am 26 März 2020, 19:00:33
Moin Urs ,

Möchte Dir und den geschätzten Mitverfassern dieses gigantischen historischen HMA-Projektes
meine höchste Anerkennung und Wertschätzung aussprechen und herzlich danken .
Auch über die Erfolge vieler Schnellboote bin ich überrascht , waren diese wohl nicht so bekannt
in der Öffentlichkeit wie in diesem Werk neben vielen interessanten Details dargestellt . top top top

                                                                                                         Grüsse  Günter

                                                                                                             
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 26 März 2020, 19:09:04
Hallo Urs,
ich habe noch ein paar "Bröckchen" eingetragen. (Blau)
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 26 März 2020, 19:20:24
moin, Joern,
 :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: ufo am 26 März 2020, 21:16:30
Tolles Projekt  :MG:

Einige wenige Ergaenzungen in rot.
Ich hab bisher nur einige Crewbuecher eingearbeitet. Wenn ich Zeit und Musse habe gehe ich mal Crewzeitschriften durch. Aber das ist doch allerlei an Papier.

Mit herzlichen Gruessen von der Insel,
Ufo
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 26 März 2020, 23:02:28
moin, ufo,

Einige wenige Ergaenzungen in rot.
mehr als das top ... môran taing :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 26 März 2020, 23:09:00
Hallo Urs,
du kannst für Ritter, Ludwig (Lutz) folgendes Sterbedatum eintragen : 13.12.2005
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 26 März 2020, 23:11:35
moin, Joern,
 :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 27 März 2020, 09:10:55
Hallo Urs,
hier noch die Sterbedaten von Hermann Günther Holzapfel: 17.10.2002 Stuttgart
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 27 März 2020, 10:34:34
moin,

also zuhause; Danke

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 27 März 2020, 11:24:31
Hallo Urs,
ich habe zu Carl Hoffmann X/41 folgendes gefunden geb. 24.07.1923, gest. 05.02.2001.
Flottillenadmiral a.D.
Du müsstest bei den Namen überprüfen, ob es der in der Liste aufgeführte Hoffmann ist, da ich keinen Bezug zu den Schnellbooten finden konnte.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: ufo am 27 März 2020, 11:58:39
Hej

Die Liste fuehrt Karl Silies mit dem Einstellungsdatum XII/40 (Dezember 1940). Die Crew 40 (eingetreten im Oktober 1940) fuehrt ihn aber als normales Mitglied. Es mag sein, dass er erst spaeter den Dienst angetreten hat und daher in offiziellen Unterlagen als 'Crew' XII/40 gefuehrt wurde.

Da ist dann das Problem, dass es fuer den Begriff Crew gewissermassen kein Copyright gibt in der Deutschen Marine. Der wird mal benutzt um die Zugehoerigkeit zu einem Marineoffizier Jahrgang zu bezeichnen, gleichzeitig aber auch benutzt als Dienstalterskennung.

Geht man nach der Zugehoerigkeit zu einem Marineoffizier Jahrgang, so waere der korrekte Eintrag 'X/40'.

Ufo 
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: ufo am 27 März 2020, 12:12:46
Die Crew 40 hat eine 'Bordkommando Liste' herausgegeben mit allen Bordkommandos von Crewmitgliedern.

In dieser taucht auf:
Wilhelm Kamlott, geb. 24.Mai 1922.
Er hat seine Ausbildung mit der Crew 40 begonnen und ist dann spaeter (Krankheit? Verwundung?) in die Crew X/41 eingegliedert worden.

Es heist in der Bordkommando Liste von Crew 40, dass Wilhelm Kamlott Kommandant bei der Schnellboot Schullflottille war. Die Liste ist an sich gut recherchiert. Das Crewbuch der Crew X/41 gibt aber lediglich Kommandierungen zur 5. MS FLottille, zur Marineschule Muerwik und zur 5. Torpedoboot Flottille fuer ihn an.

Fragen ueber Fragen  :-D

Ufo
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 27 März 2020, 12:20:01
moin, Joern,

Du müsstest bei den Namen überprüfen, ob es der in der Liste aufgeführte Hoffmann ist, da ich keinen Bezug zu den Schnellbooten finden konnte.
Ja ... aber wo ?
Ich habe schon überlegt, mich an die MOV zu wenden.
Die frage ist dann, wie weit der Datenschutz angewandt wird :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 27 März 2020, 12:23:36
moin, ufo,

Die Liste fuehrt Karl Silies mit dem Einstellungsdatum XII/40 (Dezember 1940). Die Crew 40 (eingetreten im Oktober 1940) fuehrt ihn aber als normales Mitglied. Es mag sein, dass er erst spaeter den Dienst angetreten hat und daher in offiziellen Unterlagen als 'Crew' XII/40 gefuehrt wurde.
stimmt :TU:)  In der Rangliste von 1942 steht er auch unter X/40.
Das war wohl "einfach" einer meiner Fehler :cry:


Die Crew 40 hat eine 'Bordkommando Liste' herausgegeben mit allen Bordkommandos von Crewmitgliedern. In dieser taucht auf:
Wilhelm Kamlott, geb. 24.Mai 1922.
Er hat seine Ausbildung mit der Crew 40 begonnen und ist dann spaeter (Krankheit? Verwundung?) in die Crew X/41 eingegliedert worden.

Es heist in der Bordkommando Liste von Crew 40, dass Wilhelm Kamlott Kommandant bei der Schnellboot Schullflottille war. Die Liste ist an sich gut recherchiert. Das Crewbuch der Crew X/41 gibt aber lediglich Kommandierungen zur 5. MS FLottille, zur Marineschule Muerwik und zur 5. Torpedoboot Flottille fuer ihn an.
Der Name ist mir ganz unbekannt.
Möglicherweise hat er ja die Kommandantenschulung nicht beendet ?
Ja ... Fragen über Fragen ... und da sind die Obersteuermänner noch gar nicht dabei.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: ufo am 27 März 2020, 12:28:56
Viel Puzzleteile ergeben ein Bild  :-)

Ich denke Joern hat ihn erhascht.

Das Crewbuch der Crew X/41 fuehrt fuer Carl Hoffmann die Kommandierungen:
7. Schiffs Stamm Abteilung
4. & 5. Schnellboot Flottille
Marineschule Muerwik
3. Schnellboot Flottille
2. Schnellboot Schul-Flottille

Ufo
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 27 März 2020, 12:32:55
moin, ufo

Viel Puzzleteile ergeben ein Bild  :-)
Ist das nicht toll im FMA ?  :O/Y

Das Crewbuch der Crew X/41 fuehrt fuer Carl Hoffmann die Kommandierungen:
7. Schiffs Stamm Abteilung
4. & 5. Schnellboot Flottille
Marineschule Muerwik
3. Schnellboot Flottille
2. Schnellboot Schul-Flottille
Prima  :TU:)

4. & 5. Schnellboot Flottille - sehr wahrscheinlich als Seekadett
3. Schnellboot Flottille - im Mittelmeer ? - als Fähnrich ?
2. Schnellboot Schul-Flottille - als Kommandant

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: ufo am 27 März 2020, 12:36:05
Ja, das ist schon toll wie das Forum funktioniert. Wenn man teilt haben alle mehr.

Joern's Treffer koennte auch dem Eintrag direkt darueber in der Liste eine Crewkennung bescheren...

Crewbuch X/41 gibt als Kommandierungen fuer:

Claus Hinrichs
7. SStA
S-Flottille
MS Muerwik
S-Flottille

... leider ohne Flottillen Nummern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 27 März 2020, 14:39:07
Ja Claus Hinrichs wird auch in den Listen der MOV unter der Crew X/41 geführt.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 27 März 2020, 19:16:48
Hier das Sterbedatum von Kaldewey, Werner: 19.05.1989
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 30 März 2020, 17:42:16
Hallo Urs,
hier weitere Daten:
Kptlt Causemann gest. 11.12.2010
Kptlt Wilcke    gest. 27.04.1995
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 30 März 2020, 18:15:39
moin, Joern,
danke :MG:
Kptlt Causemann gest. 11.12.2010
96 ist doch ein ordentliches Alter :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 31 März 2020, 12:06:19
Hallo Urs,
Quedenfeldt- hier müsste wohl etwas korrigiert werden.
Es gab ein Quedenfeldt, Hans -Henning, Crew 18, geb 25.08.1900, gest.25.11.1961
und es gab ein KKpt. Quedenfeldt, Joachim Crew 33 (HSO) geb. 11.03.1909 , gest. 18.06.1971,
Ich denke Quedenfeldt, Joachim gehört in die Tabelle.
Grüße Joern

Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Lothar W. am 31 März 2020, 12:56:24
Hallo,

Quedenfeldt, Joachim (Crew 1934, geb. 11.03.1909 in Kiel) war Kommandant auf Torpedoboot T 26

Quedenfeldt, Hans-Henning (Crew 1918, geb. 25.08.1900 in Berlin-Charlottenburg) war mehr im Stab tätig.

Zu v. Schack, Malte: Crew 1934, geb. 17.04.1915 in Windhuk :-)   Kommandant auf LS 4, gefallen am 17.10.1943 auf Hilfskreuzer "Michel"

Urs, könntest Du mal eine aktuelle Liste einstellen?

Gruß
Lothar
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 31 März 2020, 15:21:13
moin,
 :MG: :TU:) danke an Euch beide

Urs, könntest Du mal eine aktuelle Liste einstellen?
yup

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 01 April 2020, 08:48:03
Hier noch einige Sterbedaten:
Bucher, Reinhard            gest. 15.01.2005
Sturm, Kurt                   gest. 03.11.1987
Zimmermann, Wilhelm    gest. 07.05.1962

Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 01 April 2020, 09:29:10
moin, Joern,
danke :TU:)

Hier noch einige Sterbedaten:
Zimmermann, Wilhelm    gest. 07.05.1962
Z. scheint die schwere Verwundung vom Juni 1940 (33 Monate im Lazarett !) wohl nie verwunden zu haben.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 01 April 2020, 19:11:46
Hallo Urs,
bitte den Namen korrigieren:
von Dülong, Hubertus   geb. 13.07.1918 , gest. 10.08.1977
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 01 April 2020, 19:45:29
moin, Joern,

danke + ist erledigt

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 02 April 2020, 09:49:27
Goetschke, Jürgen
geb. 20.10.1919, gest. 06.08.1997

Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 02 April 2020, 11:12:13
moin, Joern,
danke :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 02 April 2020, 11:47:50
Hier noch die Sterbedaten von:
Hager, Georg,        gest. 05.09.1997
Heckel, Hans-Wulf, gest. 16.11.2005

Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 02 April 2020, 12:11:29
 :MG:

gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 03 April 2020, 08:09:28
Weitere Daten:
Hoffmann, Carl geb. 24.07.1923,   gest. 05.02.2001
Horkisch, Heinrich                        gest. 20.05.1992 in Freiburg  Crew X/41
Hüsig,Friedrich(Friedel)                 gest. 13.12.2006  Kkpt.
Meyering, Gerhard                        gest. 09.01.2005

Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 03 April 2020, 11:16:12
moin, Joern,
 :MG: :TU:)

Gruß, Urs


EDIT: anbei neue Liste
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 04 April 2020, 09:45:03
Hallo Urs,
danke für die aktualisierte Liste, dass erleichtert das Suchen .
Hier weitere Daten:
Kemnade, Friedrich     gest. 29.01.2008
Kultzen,Martin            gest. 22.12.2001       
Müller,Ernst-Günther   gest. 27.01.2004   V/41
Osterloh, Jasper         gest. 30.08.2000
Priebe, Bogislav         gest.  31.07.1992 in Ahrensburg
Rabe, Günther    geb.24.11.1917, gest. 16.08.2003     BM Kapt.z.S.
Rebensburg, Bernd     gest. 14.05.2002

Noch ein schönes sonniges Wochenende.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 04 April 2020, 20:54:48
moin, Joern,
 :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 06 April 2020, 09:45:02
Zu Wochenbeginn mal wieder ein paar Daten:

Heye, Friedrich -Wilhelm geb. 21.11.1921  gest. 05.11.1988
Richter, Gerhard             geb. 24.10.1918
Milbradt, Günther                                     gest. 14.02.1998 in München
Schwepcke,Hans-Jürgen                           gest. 01.12.2003
Silies, Karl                     geb. 15.12.1922  gest. 00.00.2006

Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 06 April 2020, 12:46:14
moin, Joern,
mange tak :MG: top

Gruß, Urs


EDIT: neue Liste im Anhang
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 07 April 2020, 17:44:28
Weitere Daten:
Sobottka,Walter   geb. 22.01.1918
Harmsen, Fro                                  gest. 07.08.1984
v. Salisch,H.-Henning                       gest. 28.01.1985
Behrens,Gerhard                             gest. 16.08.2010
Wörmcke, Siegfried geb.16.03.1917

Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Lothar W. am 07 April 2020, 18:02:05
Geburtsort von

Hosemann, Günther
Kapitänleutnant
geb. 03.10.1906 in Bad Grund

Gruß
Lothar
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 07 April 2020, 19:25:10
moin,
Danke an Euch beide :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 08 April 2020, 11:57:17
Wendler, Hugo                    gest. 26.06.1997
Bludau, Dietrich                  gest. 23.07.1994 in München
Schultz, Herbert C26 wird in den MOV Listen unter :
Schultz-Siemens, Herbert Max geführt   gest. 19.01.1997

v. Georg, Wilhelm Ritter geb. 05.07.1916 in Kiel, gest. 25.06.1992
In der Tabelle steht ein anderes Sterbedatum ??
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 08 April 2020, 14:49:04
moin, Joern,
danke :TU:)

Schultz, Herbert C26 wird in den MOV Listen unter :
Schultz-Siemens, Herbert Max geführt   gest. 19.01.1997
Das ist wahrscheinlich eine Nachkriegs-Namensänderung.  In der Rangliste der KM vom 1.9.1944 und im Lohmann-Hildebrand, Band 3 steht er noch als "Schultz"


v. Georg, Wilhelm Ritter geb. 05.07.1916 in Kiel, gest. 25.06.1992
In der Tabelle steht ein anderes Sterbedatum ?
Ja, das war zuerst falsch, weil ich irgendwo die Info "gefallen" gefunden hatte
Er hat den Untergang von S 96 aber überlebt.
Ich hatte es schon korrigiert, danke für das Todesdatum.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 09 April 2020, 09:08:01
Brandi, Enno                                   gest. 07.10.2019 in Münster
Howaldt,Dietrich C.G.                       gest. 03.12.2016 in München
Hörning,Wolfgang  geb. 18.12.1918

So langsam hab ich alle Listen durchgearbeitet. Jetzt gibt es eventuell nur noch einige Zufallsfunde.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 09 April 2020, 20:38:08
moin, Joern,
noch einmal Danke

Brandi, Enno                                   gest. 07.10.2019 in Münster
Da ist mir als Münsteraner ja ein Zeitzeuge verborgen gebieben  :|

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 10 April 2020, 07:58:57
Hallo,
beinah hätte ich mein Onkel vergessen:
Schmidt,Manfred                              gest. 30.04.2008 in Lüneburg
Moritzen,Helmuth geb. 08.08.1918
Lutherer, Günther                             gest. 30.10.2015

Karl Rindfuß:
hier habe ich eine Todesanzeige im Netz gefunden, die zum Gesuchten von den Daten her passen würde.
https://www.doolia.de/anzeigen/detail.php?A=33627545085bd68675a0.2001#karl_rindfu%EF%BF%BD (https://www.doolia.de/anzeigen/detail.php?A=33627545085bd68675a0.2001#karl_rindfu%EF%BF%BD)
Es fehlt aber ein Bezug zur Marine bzw. zu den Schnellbooten. Vielleicht hat jemand eine Idee,
wo man etwas finden könnte.
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 10 April 2020, 08:57:22
moin, Joern,
danke :TU:)

Karl Rindfuß: hier habe ich eine Todesanzeige im Netz gefunden, die zum Gesuchten von den Daten her passen würde.
Hmm ... mit Geburtsjahr 1914 scheint er mir ein wenig "alt" für Crew X/38 zu sein ...

Gruß, Urs


P.S. ich habe die aufdatierte Liste angehängt.
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 12 April 2020, 13:38:06
Mit eurer aller Hilfe sind bei den Kommandanten-Lebensläufen soeben zehn weiße Flecken verschwunden. Vielen Dank an alle!  :TU:)
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 12 April 2020, 14:29:21
moin,

Vielen Dank an alle!  :TU:)
Da schließe ich mich an ... und an Dich auch :TU:)

Die nächsten sind schon in Arbeit :O/Y

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 13 April 2020, 11:27:13
Hallo,
Trummer, Hans   gest. 28.06.1965
Wrampe, Hans-Joachim gest. 20.04.1993
Wagner, Herbert   gest. 26.04.1997

Allen noch einen virenfreien Ostermontag
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 13 April 2020, 11:46:44
moin, Joern,
danke und dito :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Ritchie am 13 April 2020, 15:49:46
Hallo Urs,

mal eine Frage zu den zukünftigen Projekten. Ein vergleichbares Vorhaben zu den Minensuchbooten wird ja schon seit fast 10 Jahren angekündigt. Kann man da irgendwie unterstützen? Ich finde es toll, wenn Mitglieder ihre jahrzehntelange Arbeit veröffentlichen können, auch wenn das eigene Projekt natürlich niemals fertig wird :)

Liebe Grüße

Ritchie
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 13 April 2020, 16:52:18
Ich übernehme mal.  :-)

Zu den Minensuchbooten kann ich allerdings nichts sagen. Wir haben selber schon bei habichtnorbert nachgefragt, leider aber keine Antwort bekommen.  :|
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 13 April 2020, 17:24:22
moin,

Ich finde es toll, wenn Mitglieder ihre jahrzehntelange Arbeit veröffentlichen können,
Ja ... und ich finde es toll, wenn Teil 3 des Schnellbootprojekts im HMA, die Lebensläufe der Kommandanten, nach meinen Boots-Lebensläufen und Thomas Weis`Tabellen nun eine Art "Gemeinschaftsprojekt" wird.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 14 April 2020, 17:39:18
Hallo ,
Brauns, Günter  gest. 17.11.1954
Hardtke, Jürgen siehe hier:
https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=30231.0 (https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=30231.0)
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 14 April 2020, 18:41:12
moin, Jörn,
danke :TU:)

Hardtke, Jürgen siehe hier:
Datei im Anhang ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 14 April 2020, 18:59:22
Du kannst mir auch weiter Dateien senden, wenn du welche fertig hast.

Je mehr ich habe, um so mehr lohnen sich die Arbeitsschritte zur Importierung.
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 14 April 2020, 19:27:50
moin, Torsten,

Du kannst mir auch weiter Dateien senden, wenn du welche fertig hast.
Je mehr ich habe, um so mehr lohnen sich die Arbeitsschritte zur Importierung.
OK, letzte Dateien des "1. Blocks" sind zu Dir unterwegs

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 16 April 2020, 00:36:25
moin,

aus einem Kommandanten-Lebenslauf, der mir zugesandt wurden, erhielt ich die Information, daß für die "Olympia"-Crew (1936) im Sommer 1936 - wohl weil die Horst Wessel noch nicht fertig war- der ex-Lotsenschoner Duhnen (http://www.modellbau-sievers.de/Bauplaene/Kathegorie%20Ordner/Segelschiffe/Duhnen.html) als Hilfs-Segelschulschiff für die Erstausbildung der Matrosen (OA) eingesetzt wurde.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: joern am 16 April 2020, 08:18:24
Hallo,
Siems, Klaus-Dieter  gest. 13.03.1964
Grüße Joern
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 16 April 2020, 10:53:28
moin,

Siems, Klaus-Dieter  gest. 13.03.1964
Danke. ... auch einer, der nicht alt geworden ist :MG:

Gruß, Urs


aufdatierte Liste im Anhang
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 17 April 2020, 14:37:34
moin, Torsten,

Du kannst mir auch weiter Dateien senden, wenn du welche fertig hast.
Je mehr ich habe, um so mehr lohnen sich die Arbeitsschritte zur Importierung.
OK, letzte Dateien des "1. Blocks" sind zu Dir unterwegs

Gruß, Urs

Online.  :O/Y
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 17 April 2020, 15:06:22
Lieber Thorsten,
einmal mehr ein herzliches DANKE  :MG: :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 26 Mai 2020, 17:42:34
Urs war wieder fleißig und so haben 35 weitere S-Boot-Kommandanten eine Vita im HMA.  :TU:) :O/Y
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 27 Mai 2020, 15:33:09
moin,
50 % des Dankes :MG: an den Einsteller Thorsten :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Juni 2020, 12:42:15
moin,

für die Fortschreibung der Kommandanten-Lebensläufe erbitte ich Informationen zu den Beförderungsdaten "Seekadett" und, falls zutreffend "Oberfähnrich zur See" der Crewen
von X/38 bis X/41.

Danke im Voraus,

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 18 Juni 2020, 11:44:28
Und wieder sind 29 Namen eingefügt worden. Die Lücken lichten sich nach und nach.  :TU:)

Vielen Dank an alle Unterstützer!!  :birthday:
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 21 Oktober 2020, 18:44:45
Urs hat mit der Unterstützung von Helfern wieder 32 Lücken bei den S-Boot-Kommandanten geschlossen.  :TU:)

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis: wer mit Fotos dienen kann, dessen Hilfe nehmen wir gerne an.  :-)
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 02 Dezember 2020, 20:13:53
Dank Urs' unermüdlicher Arbeit sind weitere 88 Kommandanten mit einem Lebenslauf vertreten und einige mittlerweile auch mit einem Foto.

Vielen Dank an die Unterstützer!  :O/Y
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Dezember 2020, 20:17:27
moin, Thorsten,

Vielen Dank an die Unterstützer!  :O/Y
Also erst einmal an DICH :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 23 Dezember 2020, 23:17:49
So, nun sollten so gut wie alle Kommandanten mit einer Vita hinterlegt sein (wer weiß, ob nicht doch hier und da noch eine bisher unbekannte Vertretung auftaucht).  :O/Y

Daher habe ich den Hinweis "Im Aufbau befindlich" auch gelöscht.  :-)


Edit:
Und die Hümmelchen-Kritik hat Urs auch noch einmal ergänzt. :-)
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 00:06:01
moin, Thorsten,
herzlichen Dank :MG: für Deine Mühen :TU:)

Nun kommt nur noch eine kleine Zusatzaufgabe  :wink: mit Bildern

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 09:41:41
moin,

Nun kommt nur noch eine kleine Zusatzaufgabe  :wink: mit Bildern

und zum vorläufigen Abschluß der Veröffentlichung des Schnellboots-Kapitels im HMA gibt es ...

Das Schnellboot-Zahlenrätsel (so etwas hatten wir schon einmal mit U-Booten)

Gesucht sind fünfzehn (15) S-Boote mit Quadratzahl-Nummern
(Ich gehe davon aus, daß es allgemein bekannt ist, was eine Quadratzahl ist)

Alle notwendigen Informationen finden sich in der „Chronik des Seekriegs“ und im HMA

Es gilt die Dreierregel :police:

Los geht`s   :MZ:

1. Dieses Boot war das älteste, das an der Weserübung teilnahm
beantwortet von Teddy Suhren: S 9 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=2)

2. Dieses Boot wurde ein halbes Jahr nach dem Angriff auf den Hafenhafen unter den Trümmern entdeckt

3. Diese Boote waren bei der letzten großen Evakuierungsfahrt im Mai 1945 dabei
beantwortet von bettika61 und Ede Kowalski: S 64 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=57), S 81 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=74) und S 225 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=212)

4. Dieses Boot lag am Ende des Krieges mit 30 anderen in der Geltinger Bucht

5. Dieses Boot wurde im Sommer 1942 vor Tobruk durch eigene Jäger beschädigt

6. Dieses Boot machte im Sommer 1942 die kombinierte Fluß-Autobahn-Fluß-Fahrt

7. Diese beiden (!) Boote versenkten im März 1945 innerhalb von 10 Tagen vier sowjetische S-Boote

8. Dieses Boot ging in der Bucht verloren, deren Namen nur Bretonen richtig aussprechen können

9. Dieses Boot war im Jahr 1943 das erste des neuen Typs mit eingebauter Brücken-Kalotte

10. Dieses Beuteboot wurde ohne Angabe von Gründen nicht in Dienst gestellt

11. Dieses Boot war bei der Besetzung Norwegens in der „Schlacht von Ulvik“ dabei
beantwortet von Teddy Suhren: S 25 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=18)

12. Dieses Boot war ursprünglich für Bulgarien bestimmt


Ich wünsche Spaß und Erfolg beim Ermitteln !  :O/Y

Gruß, Urs

Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Teddy Suhren am 24 Dezember 2020, 13:15:47
Hai

Zu 1.
3x3 = S9
Stapellauf 1934.
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=2
09.04.1941 Besetzung von Kristiansand mit der 2. S Boot Flottille.
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: bettika61 am 24 Dezember 2020, 13:35:53
3. Dieses Boot war bei der letzten großen Evakuierungsfahrt im Mai 1945 dabei
S 64, 8x8

8.5.1945 von Libau 160 Soldaten und Flüchtlinge zur Geltinger Bucht evakuiert

4. Dieses Boot lag am Ende des Krieges mit 30 anderen in der Geltinger Bucht
S 81 9x9
06.05.1945 - 09.05.1945Letzte Evakuierungsfahrt der 5. S-Fltl (S 48, S 65, S 67, S 85, S 92, S 98, S 127) von Rönne (Bornholm) nach Libau (Kurland). Rückmarsch zusammen mit 1. S-Fltl (S 217, S 218, S 225, S 707) und 2. S-SchulFltl (S 64, S 69, S 76, S 81, S 83, S 99, S 117, S 135) mit ca. 2000 Heeressoldaten an Bord nach Gelting
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 14:11:35
moin, Jörg,

Zu 1. 3x3 = S9
Stapellauf 1934.
https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=2
09.04.1941 Besetzung von Kristiansand mit der 2. S Boot Flottille.
Ja :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 14:16:17
moin, Beate

3. Dieses Boot war bei der letzten großen Evakuierungsfahrt im Mai 1945 dabei
S 64, 8x8
Ja  :TU:) ... aber hier war auch nach einem anderen Boot gefragt (siehe Deine Liste)
Ich habe deswegen die Frage 3 noch umformuliert :wink:


4. Dieses Boot lag am Ende des Krieges mit 30 anderen in der Geltinger Bucht
S 81 9x9
06.05.1945 - 09.05.1945Letzte Evakuierungsfahrt der 5. S-Fltl (S 48, S 65, S 67, S 85, S 92, S 98, S 127) von Rönne (Bornholm) nach Libau (Kurland). Rückmarsch zusammen mit 1. S-Fltl (S 217, S 218, S 225, S 707) und 2. S-SchulFltl (S 64, S 69, S 76, S 81, S 83, S 99, S 117, S 135) mit ca. 2000 Heeressoldaten an Bord nach Gelting
Äh ... nein.  Diese Boote waren bei Kriegsende (Kapitulation in Karlshorst) noch unterwegs und nicht in Gelting eingetroffen

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Teddy Suhren am 24 Dezember 2020, 15:08:55
Zu 11.
5x5 = S25
http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/kriegsschaupl/norwegen1940.htm
etwas scrollen.
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 15:33:58
moin, Jörg,

Zu 11.  5x5 = S25
Ja :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Ede Kowalski am 24 Dezember 2020, 15:47:37
Moin,
das 2. Boot zu 3) ist dann wohl S 81.
Gruß Ralf
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 16:48:00
moin,

das 2. Boot zu 3) ist dann wohl S 81.
ja  :TU:)  ... Die beiden bilden auch an anderer Stelle ein Antwortpaar ...
... und das dritte ? 

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Ede Kowalski am 24 Dezember 2020, 17:06:16
Dann nehmen wir doch S 225 noch dazu.
Und ich denke, die Boote lagen dann auch in der Geltinger Bucht. Das wäre dann 4).
Gruß Ralf
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 17:46:54
moin,

Dann nehmen wir doch S 225 noch dazu.
Ja :TU:)

Und ich denke, die Boote lagen dann auch in der Geltinger Bucht. Das wäre dann 4).
Nein, siehe meine Antwort an Beate, da waren sie noch unterwegs

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Dezember 2020, 19:27:51
Liebe Rätselrater, Mitglieder und Leser,

es gibt am heutigen Heiligen Abend :angel: ganz sicher Wichtigeres und Schöneres zu tun  :-) :lol: 
   ... als hier ein Schnellboot-Rätsel zu lösen

Der Termin war wohl schlicht und einfach von mir nicht gut gewählt  :embarassed:

(Ich hatte mir vorgestellt, das Rätsel sei "rückwärts" zu lösen, indem man die Quadratzahlen von 3 bis 15 bei den HMA-Schnellbootsdaten anschaut und sieht, was zu welcher Frage paßt)

Deswegen löse ich jetzt das Rätsel auf :O/Y

1. Dieses Boot war das älteste, das an der Weserübung teilnahm
beantwortet von Teddy Suhren: S 9

2. Dieses Boot wurde ein halbes Jahr nach dem Angriff auf den Hafenhafen unter den Trümmern entdeckt
S 144 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=137)

3. Diese Boote waren bei der letzten großen Evakuierungsfahrt im Mai 1945 dabei
beantwortet von bettika61 und Ede Kowalski: S 64, S 81 und S 225

4. Dieses Boot lag am Ende des Krieges mit 30 anderen in der Geltinger Bucht
S 196 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=181)

5. Dieses Boot wurde im Sommer 1942 vor Tobruk durch eigene Jäger beschädigt
S 36 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=29)

6. Dieses Boot machte im Sommer 1942 die kombinierte Fluß-Autobahn-Fluß-Fahrt
S 49 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=42)

7. Diese beiden (!) Boote versenkten im März 1945 innerhalb von 10 Tagen vier sowjetische S-Boote
S 64 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=57) und S 81 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=74)

8. Dieses Boot ging in der Bucht verloren, deren Namen nur Bretonen richtig aussprechen können
S 121 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=114)

9. Dieses Boot war im Jahr 1943 das erste des neuen Typs mit eingebauter Brücken-Kalotte
S 100 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=93)

10. Dieses Beuteboot wurde ohne Angabe von Gründen nicht in Dienst gestellt
S 625 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=240)

11. Dieses Boot war bei der Besetzung Norwegens in der „Schlacht von Ulvik“ dabei
beantwortet von Teddy Suhren: S 25

12. Dieses Boot war ursprünglich für Bulgarien bestimmt
S 1 (https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/lebenslauf_boot.php?where_value=1)

Ich wünsche Euch noch frohe und unbeschwerte Weihnachtstage ! 

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 26 Dezember 2020, 18:16:35
Nun kommt nur noch eine kleine Zusatzaufgabe  :wink: mit Bildern

Gruß, Urs

Alle 23 Bilder sind online.  :O/Y
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 27 Dezember 2020, 13:42:24
moin, Thorsten,
 :MG: :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 27 Dezember 2020, 13:45:32
Und weiterer Stoff wurde telefonisch bereits angekündigt.  :ML:
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 08 Januar 2021, 15:51:47
Und weiterer Stoff wurde telefonisch bereits angekündigt.  :ML:

Dank Urs und Jörn konnte ich heute nocheinmal einen großen Schwung Bilder bei den Kommandanten einfügen.
Vielen Dank!  :TU:)
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 17 Januar 2021, 17:59:40
moin,

dem Projekt Schnellboote (https://historisches-marinearchiv.de/projekte/s_boote/beschreibung.php) wurde heute der Artikel "Fakten und Betrachtungen" angefügt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: t-geronimo am 19 Januar 2021, 12:09:44
Und heute noch einige Kommandanten-Bilder, nachdem ich in meinem Crewlisten-Ordner noch eine Mail von Jörn mit entsprechendem Inhalt gefunden habe...  :-o
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Urs Heßling am 19 Januar 2021, 17:12:25
moin, Thorsten,
danke :TU:)

Gruß, Urs
Titel: Re: Projekt im HMA: Deutsche Schnellboote im 2. Weltkrieg
Beitrag von: Darius am 19 Januar 2021, 20:53:58
Hallo zusammen,

schön. Und bald gibt es den 1jährigen Geburtstag der Veröffentlichung des Projektes.


 :MG:

Darius