Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Bundesmarine / Volksmarine / Deutsche Marine => Thema gestartet von: Decksziege am 23 Januar 2020, 18:38:26

Titel: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Decksziege am 23 Januar 2020, 18:38:26
Habe eine Frage zum Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst.
Wer kann mir sagen, welches Symbol im Anker dargestellt wird....?
Danke.....
Roland
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Schorsch am 23 Januar 2020, 20:16:58
Hallo Roland,

(...)
Wer kann mir sagen, welches Symbol im Anker dargestellt wird....?
(...)
...für mich sieht das nach einer sehr stilisiert dargestellten explodierenden Bombe aus. Ist aber nur aus dem Zusammenhang gefolgert, also ohne Gewähr.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: jockel am 24 Januar 2020, 09:15:09
Es handelt sich um eine stilisierte Granate. Ein Element der Heraldik. Dargestellt wird eine brennende Kugel, aus der die Flammen oben aus einem kurzen Ansatz empor züngeln. Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Granate_(Heraldik)).

Gruß
Klaus
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Big A am 24 Januar 2020, 09:15:32
Symbolisiert Granatenexplosion

Axel
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Hastei am 24 Januar 2020, 11:43:42
das ist eine Zwiebel !
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: bettika61 am 24 Januar 2020, 13:57:09
Zitat
Marinewaffendienst (30er)Klarer Anker mit flammender Granate
wiki (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Uniform_(Bundeswehr)#Verwendungsabzeichen_für_Unteroffiziere_und_Mannschaften_der_Marine)
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Darius am 24 Januar 2020, 22:07:38
Hallo zusammen,

ich hätte auf eine explodierende Seemine getippt.


 :MG:

Darius
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Hastei am 25 Januar 2020, 10:13:10
natürlich ist das eine flammende Granate , wobei ich nicht weiß , was eine flammende Granate ist, aber fragt mal eine Seeziege was das bedeutet, dann wird sie sagen , das ist eine Zwiebel.  :-D

Es grüßt der Hastei, der dieses Abzeichen jahrelang trug
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Kuddelshark am 25 Januar 2020, 17:17:51
das Zeichen der Bumsköppe...
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Urs Heßling am 25 Januar 2020, 18:24:51
moin,

ggf. eine Ableitung von KM-Ärmelabzeichen "Geschützführer"
https://www.ecosia.org/images?q=marine+laufbahnabzeichen+artillerie#id=3BE2690855F21E14EC1FE1D4AA0CAA1F340D96DE (https://www.ecosia.org/images?q=marine+laufbahnabzeichen+artillerie#id=3BE2690855F21E14EC1FE1D4AA0CAA1F340D96DE)

Gruß, Urs
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: The Voice am 26 Januar 2020, 10:05:38
Moin!
Das gezeigte Abzeichen gehört in die Deutsche Marine
Es steht für den Verwendungsbereich Marinewaffendienst (30er)

Hier arbeiten Spezialisten im Umgang mit Artillerie, Torpedo, Minen, Flugkörpern und Munition, die die Kampffähigkeit gewährleisten sollen.
Verwendungsabzeichen Marinewaffendienst (30er)

    Verwendungsreihe 31 – Waffenmechanik (früher: Überwasserwaffenmechanik)
    Verwendungsreihe 32 – früher Überwasserwaffenelektronik, jetzt Teil der VR 46
    Verwendungsreihe 33 – Unterwasserwaffenmechanik (weggefallen, jetzt 31)
    Verwendungsreihe 34 – Kampfschwimmer
    Verwendungsreihe 35 – jetzt in VR 31 – früher Sperrwaffenmechanik
    Verwendungsreihe 36 – Unterwasserwaffenelektronik (weggefallen, jetzt 31 bzw. Teil der VR 46)
    Verwendungsreihe 37 – Minentaucher (früher: Führungsmittel- und Waffeneinsatz, Anteile jetzt Teil der VR23)

Gruß: Uwe
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Violoncello am 26 Januar 2020, 11:27:13
Hallo zusammen,

... und der Ausgangspunkt ist wohl in der ersten offiziellen preußischen Marine-Uniform von 1849 zu suchen. Damals wurden vier "Branchenabzeichen" eingeführt: Neben dem unklaren Anker (Bootsmann), zwei gekreuzten Äxten (Zimmerleute) und dem "Kammrad" (Maschinisten) eben auch "eine brennende Granate" für die Feuerwerker. Mit der Entwicklung der Waffentechnik trat dann (zusätzlich) auch die "brennende Granate" in der heutigen Form zu der "brennenden Bombe".
(Zienert, Josef: Unsere Marineuniform, Hamburg 1970, u.a. S. 33).

Viele Grüße

Violoncello
 
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: ziege am 26 Januar 2020, 13:17:33
 :?

Also ich dachte, es wäre eine Zwiebel. :-D :-D :-D

Grüsse,

Ziege
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Violoncello am 26 Januar 2020, 17:07:45
Hallo zusammen,
noch ein Nachtrag: Das Branchenabzeichen der "brennenden Granate" haben die Feuerwerker bereits in der Deutschen Bundesflotte von 1848 getragen.
(a.a.O., S. 23)
Viele Grüße
Violoncello
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: zwiebel31 am 29 Januar 2020, 09:46:59
eine Zwiebel !Was denn sonst. Deshalb lautet mein Name auch Zwiebel 31.
 Gruß "Zwiebel31"
Titel: Re: Tätigkeitsabzeichen Marinewaffendienst
Beitrag von: Hastei am 29 Januar 2020, 10:04:13
Hier melden sich Fachleute, eindeutig ist es , wie ich am Anfang schon schrieb, eine Zwiebel !

es grüßt der AR 31 a.D. Hastei