Forum Marinearchiv

Modellbau => 1:1250-Maßstab und kleiner => Thema gestartet von: D184 am 27 Dezember 2019, 23:54:33

Titel: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: D184 am 27 Dezember 2019, 23:54:33
Hallo Zusammen
hier drei Bilder von meinen ersten Arbeiten nach Wiedereinstieg.
Es ist die H.M.S. BARHAM und die H.M.S. MALAYA.
Gunnar
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: Hastei am 28 Dezember 2019, 10:57:25
 :MG:
was heißt Wiedereinstieg ?

Gruß Hastei
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: D184 am 28 Dezember 2019, 22:18:38
Hallo Hastei
Eigentlich ganz einfach ,es ist der geringe Platzbedarf.
Gruß Gunnar
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: Pisces am 29 Dezember 2019, 09:09:35
hallo Forum,

Gunnar:
 :roll:, aber Du hast noch Modelle aus früherer Aktivität oder sind das nun Neuwerbungen ? 

Kennst Du zudem das Forum der 1:1250 Sammler "Münchener Rundbrief" ?

Gruß
Christian
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: Hastei am 29 Dezember 2019, 09:31:32
hallo Christian,
das interessiert mich auch. Münchener Rundbrief. Es gab mal einen Hamburger Rundbrief.
Gruß Hastei
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: kalli am 29 Dezember 2019, 10:02:01
Münchner Rundbrief  --/>/> KLICK (http://muenchner-rundbrief.xobor.de/)
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: D184 am 29 Dezember 2019, 10:28:09
Hallo Zusammen
Hiermit möchte ich Euch etwas über mich aufklären.
Mein Jahrgang ist 1951 und seit meinen zehnten Lebensjahr bin ich von den Schiffsmodellen in unserem Maßstab begeistert.
Es fing alles mit den EAGLE-Modellen an ( Einige von Euch werden sich vielleicht daran erinnern ),sie kosteten damals 1,50-2,00 DM.
Dann änderte sich mein Interesse, etwa das weibliche Geschlecht.In den 70ern Jahren fing es wieder an und ich begann Sie zu sammeln,
meistens Neptun-Navis Modelle.Heute bin ich auf etwa 230 Modelle gekommen.Irgendwann reichte mir das sammeln nicht mehr und ich wollte mal was selber bauen und so kam ich auf die 700er aber der Platzbedarf.Durch das Internet bin ich wieder auf den Geschmack gekommen und ich versuchte die Modelle zu Supern denn das einhaltige Grau war nicht nach meinen Geschmack.Ich hoffe damit etwas aufgeklärt zu haben.
Anbei 3 Fotos
1.) Die EAGLE-Modelle
2.) Ein von mir gebauter 700er der Sperrbrecher MINERVA
3.) Das allererste 1250er Modell das ich gespurt habe die EXETER.
Gruß Gunnar
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: Pisces am 29 Dezember 2019, 11:42:52
hallo Forum,

Hastei: 
>Es gab mal einen Hamburger Rundbrief.<

schau doch mal beim MR rein auf die Seite.
Du wirst sehen den HR gibt es noch unter neuem Herausgeber.

Gunnar:
ok, danke nun für die Info !
Ja, 1/700 zeigt schon was her. Sehr schön sieht Deine Minerva aus.
Allerdings solltest Du das Hakenkreuz bei der Minerva bei Veröffentlichung abdecken !
Mir persönlich ist der Maßstab leider auch zu ausladend, zudem kann man detailieren bis zum abwinken.
Da habe ich es lieber etwas "übersichtlicher" bei 1/1250 wenn ich Modell selber scratche.
Es lassen in dem Maßstab auch besser handliche, anschauliche Dioramen erstellen.
Auf Eagle Modelle bzw. Kits bin ich die Jahre nun auch gestoßen, habe sie allerdings dann wieder abgegeben da mir der Level doch zu einfach ausfällt. Allerdings habe ich vor kurzem einige Zerstörer Rümpfe und die HMS Victorious bekommen. Aus ihnen möchte ich mir als Grundlage gesuperte Modelle erstellen.


Gruß
Christian

Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: t-geronimo am 29 Dezember 2019, 11:56:34
Allerdings solltest Du das Hakenkreuz bei der Minerva bei Veröffentlichung abdecken !

Ja, bitte.  :O/Y
Titel: Re: Erste schritte nach Wiedereinstieg
Beitrag von: D184 am 29 Dezember 2019, 12:51:00
Hallo
Mit dem Hakenkreuz war mein Fehler, tut mir Leid habe nicht drüber nachgedacht.
Gruß Gunnar