Forum Marinearchiv

Seekrieg allgemein => Zweiter Weltkrieg => Thema gestartet von: Hans Wurst am 25 November 2019, 20:02:08

Titel: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Hans Wurst am 25 November 2019, 20:02:08
Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
vor kurzem bin ich auf einen Hinweis zu einer Verfügung des Allgemeinen Marinehauptamtes  (geheim) vom 16. September 1943 gestossen (MTehr Ia 12210). Leider ist der Inhalt nicht bekannt, sondern es ist ein Verweis des Amirals Ostland, Vize Admiral Buchardi. Danach gab es "Politische Führer" in der Kriegsmarine, die zwingend im Fronteinsatz verwendet wreden mußten. Hat jemand genauere Kenntnisse über den Begriff "Politischen Führer" und was dessen Aufgaben waren? Vielend Dank.
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Spee am 25 November 2019, 20:07:06
Servus,

geht es vielleicht in die Richtung "Nationalsozialistischer Führungsoffizier (NSFO)" ?
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Hans Wurst am 25 November 2019, 20:49:05
Hallo zurück,
sicher möglich, aber warum dann die Aussage "Politischer Führer", der an Kampfhandlungen teilnehmen muß.
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Hägar am 26 November 2019, 16:34:24
Moin

Zu den NSFOs, die sicher mit der Kurzbezeichnung 'Politischer Führer' gemeint sind, kann man sich vielleicht hier schlauer machen:
W. Besson: Zur Geschichte des nationalsozialistischen Führungsoffiziers (NSFO); in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 9 (1961) 1, S.76-83 mit Dok-Anhang S.84-116 (auch online)
A.W.G. Zoepf: Der nationalsozialistische Führungsoffizier der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Frankfurt: Lang, 1985 (= Diss. Uni Hamburg, 1988)

Gruß – Hägar
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Götz von Berlichingen am 26 November 2019, 18:30:26
Ich würde auf politische Führer der NSDAP tippen.
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Darius am 26 November 2019, 21:21:45
Hallo zusammen,

hier der Direktlink zu Hägars Hinweis:
 --/>/> https://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1961_1.pdf

(Heftarchiv:
 --/>/> https://www.ifz-muenchen.de/vierteljahrshefte/vfz-archiv/offenes-heftarchiv-1953-2013/)

 :MG:

Darius
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Hans Wurst am 26 November 2019, 22:13:39
Guten Abend zusammen,
zunächst möchte ich mich bei denen bedanken, die so kurz nach meiner Nachricht mich mit Hinweisen versorgten. Großes Kino! Bedauerlicherweise ist mir ein Schreibfehler unterlaufen: Ich schrieb als Datum des Befehls "16.9.1943". Dabei muß es richtig heißen: "16.9.1942". Mein Fehler, sorry. Zu diesem Zeitpunkt gab es die Ausarbeitungen des Heeres noch nicht und der Begriff des "Nationalsozialistischen Führungsoffiziers" war noch nicht gefallen. Ich werde mich jetzt auf die von Euch angegebne Literatur stürzen. Vielleicht war die Marine in diesem Berreich schneller als das Heer.
Hans
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Violoncello am 29 November 2019, 16:52:06
Hallo Hans,

es erscheint mir unwahrscheinlich, dass die Kriegsmarine bei der Schaffung der Funktion "politischer Führer" schneller gewesen sein könnte als das Heer.
Ausgangspunkt für die Einführung des späteren "Nationalsozialistischen Führungsoffiziers" dürfte der Erlass des Chefs des OKW - AWA/J (Ia) vom 2. März 1942 (HM 1942, S. 167, Nr. 284) gewesen sein, in dem die Zusammenarbeit zwischen Wehrmacht (also allen Teilstreitkräften) und der NSDAP geregelt wurde. Nach Absolon ging der Erlass davon aus, dass "der totale Krieg verlangte, dass sich alle Kräfte für eine Stärkung der Schlagkraft und des Inneren Zusammenhalts vertrauensvoll und siegesgewiss zusammenfänden...Wehrmacht und NSDAP seien die tragenden Säulen des Volkes und des Staates. Im Kriege würden ihre Vertreter besonders und bedingungslos Schulter an Schulter stehen."

(Schriften des Bundesarchivs 16: Absolon, Die Wehrmacht im Dritten Reich, Band VI, 19. Dezember 1941 bis 9. Mai 1945, S. 505f., Boppard 1995)

Viele Grüße

Violoncello

Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Hans Wurst am 01 Dezember 2019, 10:46:01
Hallo Violoncello,
vielen Dank für Deinen wertvollen Hinweis. Es ist immer wieder erfreulich zu sehen, welch hohe Fachkompetenz in diesem Forum anzutreffen ist. Schön, dass es so ist!!!
Gruß Hans
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: lafet944 am 02 Dezember 2019, 09:04:47
Hallo Hans,

es erscheint mir unwahrscheinlich, dass die Kriegsmarine bei der Schaffung der Funktion "politischer Führer" schneller gewesen sein könnte als das Heer.
Ausgangspunkt für die Einführung des späteren "Nationalsozialistischen Führungsoffiziers" dürfte der Erlass des Chefs des OKW - AWA/J (Ia) vom 2. März 1942 (HM 1942, S. 167, Nr. 284) gewesen sein, in dem die Zusammenarbeit zwischen Wehrmacht (also allen Teilstreitkräften) und der NSDAP geregelt wurde. Nach Absolon ging der Erlass davon aus, dass "der totale Krieg verlangte,...
Viele Grüße

Violoncello

Hallo,

ich bin erstaunt, sprach man 1942 schon vom totalen Krieg? Ich dachte, diesen Begriff hat man erst nach dem Untergang der 6. Armee in Stalingrad verwendet.

Viele Grüße
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: kalli am 02 Dezember 2019, 10:49:09
ich bin erstaunt, sprach man 1942 schon vom totalen Krieg? Ich dachte, diesen Begriff hat man erst nach dem Untergang der 6. Armee in Stalingrad verwendet.

Siehe auch: Klick (https://de.wikipedia.org/wiki/Totaler_Krieg)
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Violoncello am 02 Dezember 2019, 21:03:10
Hallo lafet944,

nur zur Ergänzung: Der Begriff "totaler Krieg" hat sich zwar erst durch die Rede des Propagandaministers Joseph Goebbels am 18. Februar 1943 im Berliner Sportpalast durch die rhetorische Frage "Wollt ihr den totalen Krieg?" in den Köpfen festgesetzt. Verwendet wurde er aber - wie erläutert - auch im Dritten Reich bereits vorher. Ohne einen konkreten Quellenhinweis griffbereit zu haben: Ich würde mich bei der Suche nach den Ursprüngen der Diskussion um das Thema "politischer Führer" in der Wehrmacht auf die Auswertung der Aufarbeitung der deutschen Niederlage vor Moskau im Winter 1941/42 durch das OKW konzentrieren.

Viele Grüße

Violoncello
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: lafet944 am 03 Dezember 2019, 10:40:40
Hallo und Danke für die Aufklärung!  :MG:

Viele Grüße
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Darius am 10 Dezember 2019, 23:21:26
Kleiner Hinweis auf ein neues Buch:
Hitlers NS-Führungsoffiziere 1944/45. Die letzten Propagandisten des Endsieges
 --/>/> https://helios-verlag.com/militaerische-zeitgeschichte/1918-1945/?tx_cartbooks_books[book]=16310&cHash=cbc47c479ad55f446cab40560ff80294
(sorry, der Link läßt sich nicht direkt oder über [url...] einbauen...)

Vielleicht kann mal jemand reinschauen und berichten, ob dort bzgl. der Kriegsmarine etwas enthalten ist.


 :MG:

Darius
Titel: Re: Offiziere der Kriegsmarine als "politische Führer"
Beitrag von: Hans Wurst am 19 Dezember 2019, 09:55:14
Danke für die Hinweise. Es hat den Anschein, als wäre der Offizier der Kriegsmarine, der im Herbst 1942 als Angehöriger der Marine-Propaganda-Abteilung Nord im Baltikum und am Finnischen Meerbusen eingesetzt war, als "Politischer Führer" einer der Vorläufer des NSF. Als Chef der 1. Marine-Kriegsberichter-Kompanie war er als Referent im Stab des Kommandierenden Admirals Ostland . Leider ist die Quellenlage dazu mehr als dürftig.
Gruß Hans