Forum Marinearchiv

Webseite Historisches Marinearchiv => Erhaltene Schiffe deutscher Marinen => Thema gestartet von: beck.Schulte am 12 August 2017, 20:08:36

Titel: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: beck.Schulte am 12 August 2017, 20:08:36
Davon sind heute noch mehr Fahrzeuge erhalten, als auf den ersten Blick ersichtlich. Sie sind heute noch im aktiven Einsatz, dienen umgebaut als Yachten oder schwimmende Wohnheime oder haben in einem Museum ihren letzten Liegeplatz gefunden.
Bei kritischer Durchsicht der Kaiserlichen Schiffe kommt man dazu:
a) M74 wird wohl in Argentinien  längst nicht mehr existieren.
b) Die Trümmer von UB46 lassen sich nun wirklich nicht als „erhaltenes“ Kriegsschiff bezeichen. Dann ist die Panzerplatte der Bismarck bei Blohm auch aufzuführen
c) Bei den Hilfsschiffen 14/18 sind die Biografien unvollständig und irreführend. So z.B.  „in Dienst“. Die Zivilschiffe haben verschiedene Daten: Anmietung / Übernahme/ In Dienststellung und außer Dienst bei verschiedenen Kommandos / Rückgabe.  Man sollte sich auf das Anmiet - und Rückgabedatum einigen. Alle anderen Daten sind z.T. noch nicht belegt.
Von der Kaiserlichen fehlen einige vorhandene Fahrzeuge. Nebenbei:  Wie hält man es hier mit Schiffen die in der Tender-Liste der betr. Küstenbezirks Kommandos  geführt wurden. Das waren ja nun auch gemietete Fahrzeuge.  Wo ist die Welle? Die, nebenbei auch wenn es der Gröner nicht ausführt, in der Tender Liste Geestemünde zu finden ist.
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: beck.Schulte am 13 August 2017, 16:45:17
Prinz Heinrich Am 17.04.1914 als Führerboot für die Hilfminensuch-Division d. Ems in die Kaiserliche Marine übernommen....keine große Sache, aber das Anmietdatum stimmt nicht. Oder ist damit das Datum der Erfassung in der Mob.-Liste bei SBK Hamburg gemeint.
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: Manfred Heinken am 13 August 2017, 17:18:35
Moin Herr beck.Schulte,
meinen Sie eigentlich die "Welle" die jetzt in BHV aufgemöbelt wird?

Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: beck.Schulte am 13 August 2017, 20:15:44
Ja
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: Manfred Heinken am 13 August 2017, 20:58:42
Hallo Herr beck.Schulte,
die Welle ist wirklich ein hochinteressantes Schiff mit einem tollen Lebenslauf-
Die "Welle" hat ja sogar: ich zitiere aus dem WK vom 31. 08. 1994, 1916 das U-Boot "Deutschland" als Blockadebrecher nach Bremen
begleitet.
1950 unternahm sie mit dem damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss eine Hafenrundfahrt in Bremen. Zitat Ende
Die "Welle" könnte tolle Geschichten erzählen.
Aber das wussten Sie sicher doch schon alles.

Beste Grüße nach BHV
Manfred Heinken

In der Anlage ein Foto von der "Welle" so wie sie im Moment in BHV zeigt.
Mein Foto, mein Copy
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: beck.Schulte am 13 August 2017, 21:26:49
1916 das U-Boot "Deutschland" als Blockadebrecher nach Bremen...Lügen Presse!  :-D  Ist so wahr wie das die Titanic dem blauen Band hinterherjagte und  der Kaiser belgische Babys zum Frühstück verschlang oder war da doch war dran?  8-)
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: bodrog am 19 September 2017, 13:30:16
Ein Beiboot vom Großen Kreuzer Hindenburg soll noch als Brenda im Shetland Museum existieren...

http://www.shetland-library.gov.uk/documents/brenda.pdf
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 19 September 2017, 15:16:37
moin,

Das war Information von 2006. Wenn ich mir das hier so ansehe ..
BRENDA 2014 (http://www.shipsnostalgia.com/gallery/showphoto.php/photo/414321/title/brendaex-bressay-ferry/cat/502)
bin ich mir nicht so sicher, ob sie heute noch existiert ..  :|

Gruß, Urs
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: bodrog am 12 September 2018, 14:15:03
Es sollte eigentlich in Wladiwostok noch das Trajektschiff Preußen - ex-Hilfsminenleger der Kaiserlichen - als schwimmendes Restaurant Morskaja I vorhanden sein. Das könne unsere Russlandfraktion mal liebenswerter Weise gegenprüfen...

Vielen Dank schon mal im voraus für die Mühen...
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 12 September 2018, 16:52:36
moin,

Das war Information von 2006. Wenn ich mir das hier so ansehe ..
BRENDA 2014 (http://www.shipsnostalgia.com/gallery/showphoto.php/photo/414321/title/brendaex-bressay-ferry/cat/502) bin ich mir nicht so sicher, ob sie heute noch existiert ..
Doch, offensichtlich existiert sie noch top
http://www.shetnews.co.uk/newsbites/15593-council-agrees-to-give-brenda-away

Gruß, Urs
Titel: Re: Erhaltene Schiffe der Kaiserlichen Marine
Beitrag von: bettika61 am 12 September 2018, 21:29:06
Es sollte eigentlich in Wladiwostok noch das Trajektschiff Preußen - ex-Hilfsminenleger der Kaiserlichen - als schwimmendes Restaurant Morskaja I vorhanden sein. Das könne unsere Russlandfraktion mal liebenswerter Weise gegenprüfen...

Vielen Dank schon mal im voraus für die Mühen...
Hallo,
Die Chronik der PREUSSEN endet im Buch "Zwischen Gestern und Morgen" v. Kramer,Kramer, Foerster
Ausgabe 2009 mit ,1985 noch vorhanden als Wohnschiff KRYLION.
Im russischen Forum  http://www.kruiznik.ru/forum/viewtopic.php?f=13&t=894&start=10
noch diskutiert 2014, neuere "Lebenszeichen" als 1985 kann ich nicht entdecken,
Des weiteren hier http://mmflot.com/forum/viewtopic.php?f=25&t=15&start=40-
  Könnten die "Russischsprachler "   vielleicht helfen  :MG:  ?