Forum Marinearchiv

Zivile Schifffahrt => Motoren & Dampf => Thema gestartet von: Big A am 21 September 2016, 16:36:02

Titel: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Big A am 21 September 2016, 16:36:02
Moin!

Neuerscheinungen der Spezies "Fleischdampfer" - Hotelburgen auf dem Wasser, echt nicht meine Welt..

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/von-aida-bis-viking-das-sind-die-kreuzfahrt-premieren-2017-a-1113060.html

Axel
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: t-geronimo am 21 September 2016, 17:00:55
Wobei die Flying Clipper zumindest von der äußeren Erscheinung her eine Ausnahme zu den restlichen Plattenbauten darstellt.
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Bugsierstefan am 21 September 2016, 17:10:44
Moin

 :-o ......Kartbahn an Oberdeck.......abgestellte Fahrräder an Deck.......und eine Skyline wie Hamburg Steilshoop!  :/T(

Sorry, aber das hat mit Seefahrt nichts mehr zu tun. Ist nicht meins, aber Achtung: Ist halt meine eigene Meinung!
Das soll nicht heißen, dass man auf diesen Schiffen keinen tollen Urlaub verbringen kann! Wer`s mag........
Aber halt ohne mich!
Diese Dampfer, die aussehen, als hätte man Steilshoop ins Wasser gekippt, waren noch nie was für mich.
Und muss ich auf einem Kreuzfahrer Kart fahren können? Was kommt denn als nächstes? Raketenstart ins All.....? :-D
Und wo das auch mal enden kann, haben wir ja im Falle Costa Concordia gesehen.........

Viele Grüße  :MG:
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: RonnyM am 21 September 2016, 17:15:31
...und ich mag mir gar nicht vorstellen, wenn bei 5.000 Passagieren und 2.000 an Besatzung Panik ausbricht. Denn das Gros der Besatzung sind ja keine Seeleute. Machen nach einer Kurzbelehrung ihren Job an Bord und fertig ist.

Da werden Kapazitäten geschaffen und bei einer Wirtschaftskrise kracht das ganze System zusammen.

Auf alle Fälle werde ich meine Nachbarn mit nach Bremerhaven nehmen. Dann dürfen sie mal nen`Fleischdampfer (GENTING DREAM) aus der Nähe sehen. :-D

Grüße Ronny
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Trimmer am 21 September 2016, 17:16:42
Hallo Stefan - mit Deiner Meinung stehst Du bestimmt nicht alleine da - aber wenn die Welt so etwas braucht und Kunden gibt es wohl genug  :/DK: Wie sagte schon der Alte Fritz " Jeder nach seiner Fasson "

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Big A am 21 September 2016, 18:35:33
@t-g

Hat aber auch nicht mehr viel mit segeln zu tun, alles elektrisch / elektronisch, Fahrplan wie ein Busunternehmen und als Besatzung (wie auf den anderen Dampfern auch) den Deppen für die Passagiere machen???  Nee, ist wirklich auch nicht meins...

Axel
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Redfive am 21 September 2016, 19:08:02
Axel, du bist raus. Du bist bloß neidisch das bei deiner Reederei immer nur in grau gepönt wird, ihr das meiste Geld für die Pötte ausgebt und dabei nur halb so große Schiffe bekommt.   :sonstige_154:
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Big A am 21 September 2016, 19:09:33
Aber dafür doppelt so spannend...

Axel
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Redfive am 21 September 2016, 19:12:43
Da hast du Recht, der Slogan der Werbung deiner Reederei ist unschlagbar.

Y-Tour's, wir buchen, sie fluchen.  :-P  :wink:
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Big A am 21 September 2016, 19:20:02
... und ich kriege sogar Geld für's Mitfahren und muss nichts zahlen, um an Bord zu dürfen :-D

Axel
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Redfive am 21 September 2016, 19:21:02
Da hast du Recht, doch die Goldenen Touren sind doch eh vorbei. ;)
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: IRON am 22 September 2016, 09:14:28
Da kann ich mich nur anschließen, ich frage mich halt warum man einen Reise machen will wenn es dann ohnehin wie zu Hause ist und sämtlichen unnützen Komfort zur Verfügung stellt (Cart Fahren, Freeclimbing, wtf)

Ich denke mal wer die Seefahrt als Reisemittel nutzen will der findet auch heute noch solide Angebote wo die Seefahrt im Vordergrund steht und der Landbesuch eher die Abwechslung des Elements darstellt.

Ich finde beeindruckend was man so bauen kann und stelle mit Freude fest wie unterschiedlich wir Menschen sind und doch Freude an den gleichen Dingen haben.

Kurzgeschichte:
Mein Kollege im Büro zeigte mir seinen Bilder vom Sommerurlaub in der Nähe von Bremerhaven, zeigte mir ein Containershiff und sagte das es 420 m lang ist. Und dann wir beide fast gleichzeitig:

Er: Das sind 4 Fußballfelder
Ich das ist 1, 5 mal die Bismarck
;-)) Der Fusballfan und Seefahrerfan freuen sich über das gleihce Containershiff

Persönliches Fazit: Toll was man so bauen kann, mit Seefahrt hat das nicht mehr zu tun, ist nicht mein Ding und wird es auch nicht werden. Ein Schiff muß rollen und stampfen und der Rudergänger ist ein Mensch und kein Computer.
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Big A am 22 September 2016, 09:17:20
Zitat
Toll was man so bauen kann

...und wie gut auch deutsche Werften (bzw. die eine in Papenburg) da mit im Geschäft sind und viele gut bezahlte Arbeitsplätze so gesichert werden können. BZ

Axel
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: RonnyM am 22 September 2016, 09:39:44
Moin xrz100,

 dein 4. Fußballfeld fällt aber etwas kleiner aus. Denn mehr als 400 m haben bisher noch keiner in die Weser geschafft... :-D

Grüße Ronny
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: jockel am 22 November 2019, 09:01:39
Neuer Fleischdampfer: „Global Drea“
Wie KI das Leben auf Deutschlands größtem Kreuzfahrtschiff erleichtert

Es bietet 9500 Passagieren Platz, es ist 200 Meter lang: Das Kreuzfahrtschiff „Global Dream“ sticht heute in See. Mit an Bord werden auch Roboter sein.
Es ist ein Seeungeheuer, das glänzt und glitzert. Bis zu 9500 Passagiere können auf der „Global Dream“ mitfahren, mehr als auf jedem anderen Ozeanriesen. Die Zielgruppe sind technikaffine Asiaten, das Schiff sticht mit viel Bling-Bling an Bord in See – und mit Künstlicher Intelligenz. Die erste Reise soll 2021 von China nach Australien führen. An diesem Freitag und am Samstag wird das XXL-Schiff aber erst einmal von Schleppern von Warnemünde ins knapp 80 Kilometer entfernte Wismar überführt. > hier weiterlesen (https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ueberfuehrung-der-global-drea-wie-ki-das-leben-auf-deutschlands-groesstem-kreuzfahrtschiff-erleichtert/25255334.html)

Gruß
Klaus
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: SchlPr11 am 22 November 2019, 11:21:15
Hallo,
hier Kasko GLOBAL DREAM am 08.11.2019 bei letzten Arbeiten.
Ich werde jetzt auch gen Warnemünde in See stechen. Da das Wetter nicht mehr ganz zu schiettig ist, werde ich mir die irre Ansicht mal gönnen. Der Skipper der ROSTOCKER 7 meinte letzte Woche, man sollte mal ein Brett hochkannt ins Wasser setzen und dann schauen, ob es schwimmt. Kein weiterer Kommentar...!
REINHARD
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Wilfried am 22 November 2019, 23:45:46
Zitat
Es ist ein Seeungeheuer, das glänzt und glitzert. Bis zu 9500 Passagiere können auf der „Global Dream“ mitfahren, mehr als auf jedem anderen Ozeanriesen. Die Zielgruppe sind technikaffine Asiaten, das Schiff sticht mit viel Bling-Bling an Bord in See – und mit Künstlicher Intelligenz.

ja, ist doch prima; man kann sie nicht alle in geschlossenen Einrichtungen unterbringen; so zahlen sie für ihren Aufenthalt selbst ...
Diese Art der Freizeitgestaltung ist hier unter pensionierten Akademikern des öffentlichen Dienstes u.a., sehr verbreitet ... lass' uns die letzen Flecken des Planeten mit unserer Anwesenheit und den Freuden einer Kreuzfahrt - alles prima und ohne Nebenwirkungen, wirlich?  Kritik? Nur ein Beispiel - na, wo glauben diese Menschen denn, wo ihre körperlichen und durch ihren Verzehr entstandenen Ausscheidungen und Nebenwirkungen landen; und die ausgebeuteten Servicekräfte noch nicht eingerechnet ?.. und morgen kümmern wir uns dann um die Umwelt in einem Projekt in der Arbeitsgruppe unserer abgehobenen Blase ... Vorsicht, mein Text ist Kabarett und hat mit der Realität nichts zu tun ... wie kriegen wir diese Blase wieder in den Griff? Dopamin auf Rezept?
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: SchlPr11 am 23 November 2019, 10:56:49
Hallo,
das Ausdocken dauerte gestern schrittweise bis in die Abendstunden. Bin in Kenntnis der Fährfahrpläne erst recht spät nach dem Mittag rübergefahren und mit dem Vergehen des Fotolichtes dann entschwunden.
Angehängt einige Fotos vom Ablauf. Über Nacht war der Schleppzug dann gen Wismar unterwegs und dürfte im Laufe des Nachmittag einlaufen. Wenn nichts, wie gestern die große Fürsorge der Werft- und Schleppercrew, dazwischenkommt.
An den Ufern eine Schar von einigen hundert Schaulustigen. Und Telefone und Kameras und Stative und eben lustige Gespräche aufgeschnappt im Vorbeischlendern.
Die müssen auch die Reporter mitgeschnitten haben, denn was heute in meiner Tageszeitung von kundigen Reportern kenntnisreich aufgezeichnet wurde - ... Koloss mit Hilfe von Schleppern stückweise aus dem gefluteten Dock gezogen, oder: - Führungsschlepper ... navigierte den 57 m hohen Kasko aus der Fahrbahnrinne, oder: - Mittschiff der GLOBAL CLASS (in Überschrift GLOBAL DREAM) wurde systematisch und und in feinster Millimeterarbeit in den Kanal vor dem Gelände der MV-Werften manöveriert. Nur da gibt es gar keinen Kanal, altersher heißt das Gewässer auch heute Breitling.
Aber immerhin wissen alle Ufersteher nun, warum es Nacht wurde bei all der Millimeterarbeit am Dock und Redaktion...
Schönes Wochenende trotzdem - REINHARD
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: smutje505 am 23 November 2019, 11:17:18
Hallo Reinhard danke für die Bilder ...das Mittschiff befindet sich jetzt mit 6 Schleppern Höhe Insel Poel und ist fast am Ziel
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: 1/100renown am 24 November 2019, 22:50:42
Bah was ein hässlicher Kippkasten... Da fehlt zwar noch was, aber der Bug macht aus der Mopsnase ja auch keinen Windhund mehr! Was waren das noch für Zeiten mit ner langen Schanz wie bei der France oder QE2! Memories... :-(
Grüße aus dem Binnenland!
Jo
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: habichtnorbert am 25 November 2019, 22:33:19
Moin, moin, Reinhad,
super Bilder welche Du da zeigst,
hab das Ganze im Nordmagazin verfolgt, ebenso auch den Einlauf in Wismar,

Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: t-geronimo am 03 Dezember 2019, 01:20:50
 --/>/> Nicht nur weiße Wölkchen am Fleischdampfer-Horizont. (https://www.spiegel.de/reise/aktuell/verzoegerte-aida-mira-reise-das-ist-der-super-gau-a-1299219.html)  :-D
Titel: Re: "Fleischdampfer" - es nimmt kein Ende
Beitrag von: Elektroheizer am 03 Dezember 2019, 07:35:15
Einige unangenehme Wolken am Himmel, aber eine grundsätzliche Klimaverschlechterung (um mal im Bilde zu bleiben) für die Branche ist das nicht.

Ob die Häufung der Verzögerungen bei Indienststellungen Zufall ist oder zu ambitionierten Zeitplänen - und damit übertriebenem Profitdenken geschuldet ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Die Verzögerung der Außenarbeiten durch die Unwetter ist jedenfalls plausibel (entschuldigt aber nicht die Mängel am Service).