Forum Marinearchiv

Boardleben => maritime Reiseberichte => Thema gestartet von: smutje505 am 13 September 2016, 14:01:37

Titel: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2016, 14:01:37
Hallo  hier einige Bilder vom 08.09.2016 bis 11.09.16 wo ich in Hamburg-Wedel-Cuxhaven und Bremerhaven war.Dieses mal bin ich von Leipzig aus mit dem ICE nach Hamburg gefahren(Lpzg.-HH in 3 ½ Std.)ruhiger-stressfreier und schneller.

Bild 1 in Leipzig ICE Fulda
Bild 2 festgemacht in Wedel an der Pier 13
Bild 3 vom Rundfahrtschiff aus
Bild 4 + 5 CAP SAN DIEGO
Bild 6 + 7 Die Fregatte „Van Amstel“ (F 831) der Königlich Niederländischen Marine-
Das 122,25 Meter lange Marineschiff mit 154 Mann Besatzung kam extra für die weltgrößte Schiffbaumesse SMM die Elbe hoch, gilt als ein Verkaufsschlager der niederländischen Schiffbauindustrie.
Bild 8  Sowjetisches U Boot U-434
Bild 9 Fregatte 223 Nordrhein-Westfalen
Bild 10 Schwimmkran im Hintergrund Eisbrecher Stettin
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2016, 14:30:05
Teil 2
Bild 1 Eisbrecher Stettin
Bild 2 Hanjin Europe - In Hamburg liegt das Containerschiff "Hanjin Europe" fest. Es kann nicht auslaufen, weil offene Rechnungen nicht bezahlt sind und weitere Leistungen wie Hafenschlepper nur gegen Vorkasse erbracht werden. Mit dem Wegfall von Hanjins Flotte wird weltweit der Platz in Containern wieder knapper und deshalb teurer: Reedereien haben angekündigt, ihre Tarife schon in den kommenden Wochen um bis zu 50 Prozent zu erhöhen. Waren aus Fernost - von Möbeln bis Obst, von Kleidung bis hin zu tiefgefrorenem Fleisch - dürften in den kommenden Monaten teurer werden.
Bild 3  ein Containerschiff kurz vor Leinen los
Bild 4+ 5 Die Köhlbrandbrücke mit Angabe der Durchfahrtshöhe
Bild 6 Containerschiff Mol Breeze-China
Bild 7 Schwimmkran II (nicht am Haken die Kaischeinwerfer)
Bild 8 im Dock 5 die zukünftige 225 Rheinland-Pfalz
Bild 9  am Dock 5 die 224 Sachsen Anhalt
Bild 10 die Atlantic Star ein Autotransporter der zur Zeit nicht auslaufen darf weil er Probleme mit der Stabilisierung hat.
Nach Informationen von ACL ist die 296 Meter lange und 37,60 Meter breite „Atlantic Star“ (IMO 9670573) das größte ConRo-Schiff, das je gebaut wurde. Es entstand auf der staatseigenen Werft Hudong Zhingua Shipping (HZS) in China und gehört zu einer Serie von insgesamt fünf Neubauten der „ACL-G4“-Klasse der amerikanischen Reederei, die ihren Hauptsitz in Westfield, New Jersey, hat.
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2016, 14:46:43
Teil 3
Bild 1 Atlantic Star
Bild 2+3 Fregatte Nordrhein-Westfalen
Bild 4 Schlepper
Bild 5 im Vordergrund die Ellerholzschleuse sie besitzt eine kleine Besonderheit: Die Schleuse erfasst mittels Radarstrahlung ein- bzw. auslaufende Schiffe und öffnet auf diese Weise vollautomatisch die Eingangs- bzw. Ausgangstore.
Bild 6 die Polizeistation am Travehafen
Bild 7+8+9 die Ellerholzschleuse und die Eichenstämme auf denen die Pfeiler ruhen
Bild 10 ein Fahrgastschiff Hiddensee ex Ursel
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 13 September 2016, 15:12:09
...sach ich ja, wenn Hartmut das Haus verlässt - herrscht Kaiserwetter... top

Wieder mal schöne Bilder. :MG: top

Grüße Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Rolfo am 13 September 2016, 15:35:02
Hallo  hier einige Bilder vom 08.09.2016 bis 11.09.16 wo ich in Hamburg-Wedel-Cuxhaven und Bremerhaven war.Dieses mal bin ich von Leipzig aus mit dem ICE nach Hamburg gefahren(Lpzg.-HH in 3 ½ Std.)ruhiger-stressfreier und schneller.

Smutje, Vielen Dank fuer die tollen Bilder.
Hummel, Hummel....
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Big A am 13 September 2016, 15:50:15
und dann trifft man sich auch noch im Zug...

Axel
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2016, 16:12:01
Am 09.09.16 ging es von Wedel aus mit dem „Halunder Jet“ nach Cuxhaven.
Bild 1 Fahrtroute
Bild 2 Katamaran Halunder Jet
Bild 3 TTD
Bild 4 Schulauer Fährhaus- Wedel
Bild 5+6 anlegen des Katamaran’s
Bild 7 Willkommen Höft –Wedel
Bild 8 seit 2014 fährt der Halunder Jet unter Zypriotischer Flagge
Bild 9 Speet 65 km/h
Bild 10 Lühe-Schulau Fähre

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2016, 16:15:02
Teil 2 nach Cuxhaven
Bild 11 Altes Land
Bild 12  Strommasten am Elbsand sind mit eines der größten Europa’s
Bild 13 Julsand dieses kleine weiße Leuchthaus wurde 1895/96 gebaut und war früher sogar bewohnt und liegt mitten im Naturschutzgebiet Haseldorfer Binnenelbe.Hier brüten seit Jahren sogar wieder Seeadler.
Bild 14 KKW Brunsbüttel-Brokdorf ging 1976 ans Netz
Bild 15 Schleusenanlage des NOK 1895 den Verkehr übergeben
Bild 16 Speet 63 km/h
Bild 17 Cuxhaven in Sicht
Bild 18 Einfahrt in Cuxhaven
Bild 19 Feuerschiff Elbe I
Bild 20 BP 25 Bad Düben   ex VM Balcom 10/Sassnitz Klasse

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 13 September 2016, 16:18:12
Hallo Axel das war ja ein Ding in Hannover so ein Zufall,hätten wir mehr Zeit gehabt wäre es zu einem Foto gekommen.Du hattest nur 3min zum Umsteigen....schade.
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Bugsierstefan am 13 September 2016, 22:50:19
Moin,

tolle Bilder!  top
Nur die BP 25 ist nicht die "Bad Düben".
Die BP 25 gehört zu einem späteren Typ und ist nicht aus der Sassnitz/Balcom 10 Klasse hervorgegangen.

Viele Grüße  :MG:
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 14 September 2016, 09:34:35
...kleiner Hinweis zu Bild 14: Es sind 2 KKW´s. 1x Brunsbüttel (vom Netz) und einmal Brokdorf. darf noch bis 2021...

Ansonsten mal wieder erste Sahne. :MG: top

Grüße Ronny

PS Nun warte ich noch auf Bremerhaven... :-D
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 14 September 2016, 09:58:58
Hallo Stefan recht haste  top
Hier der Unterschied
Bild 2 Bad Düben ex Binz VM
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: halina am 14 September 2016, 11:38:07
Moin Hartmut ,

Nochmals danke für die schönen und umfangreichen Kurz-Tripfotos , da warst Du ja voll im Stess mit
dem Einfangen interessanter Motive , wenn man aber Seeluft schnuppert ist man auch immer topfit .

                                                                                                                                  Gruss  Günter
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 14 September 2016, 14:14:11
Bremerhaven I
Hallo heute ist der Kurzaufenthalt Bremerhaven dran
Bild 1  von der Brücke am Columbus Center-im Hintergrund Bark SEUTE DEERN, 1919 in Gulfport/USA erbaut. 1966 kam das Schiff nach Bremerhaven, wo es zum Ausgangspunkt des heutigen Museumshafens wurde und noch heute als Museums-, aber auch Gaststättenschiff zugänglich ist.
Bild 2   Columbus in Bronze
Bild 3,4+5    U-Boot „Wilhelm Bauer“
Bild 9    Hafenschlepper STIER, 1954 bei der Jadewerft in Wilhelmshaven erbaut, 700 PS
Das technisch Charakteristische dieses Motorschleppers sind die beiden Voith-Schneider-Propeller an der Unterseite des Vorschiffes, die anstelle einer herkömmlichen Schiffsschraube das Schiff antreiben und eine exzellente, für den Bugsierdienst in den engen Hafengewässern unbedingt nötige Manövrierbarkeit gewährleisten.
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 14 September 2016, 14:17:07
Bremerhaven  II
Bild 2 Schwimmkran
„BHV ATHLET“ Der Schwimmkran kann Lasten von bis zu 100 to heben
Bild 3 „ Zoo am Meer“
Bild 4  ein Eisbär macht „Sonnenbad“
Bild 5 Schleuse
Schon die erste Dockschleuse von der Weser zum Neuen Hafen aus dem Jahre 1852 sorgte weltweit für Aufsehen. Der Neubau von 2005 steht dem kaum nach.
.Nach 27 Monaten Bauzeit entstand  eine hochmoderne und technisch weltweit einmalige Kammerschleuse mit Sektortoren und Drehbrücken. Vor allem Freizeit-Kapitäne sollen mit ihren Segel- und Motoryachten künftig einen schnellen Weg vom Neuen Hafen aus auf die Weser oder in den Hafen finden.
Bild 6  Lotsenboot
Bild  9
Die "Ubena von Bremen" ist die Nachbildung einer 1962 im Schlick der Weser gefundenen Hansekogge aus dem 14. Jahrhundert. Art: Hansekogge Eigner: Verein Hanse-Koggewerft e.V.
Heimathafen: Bremerhaven  Nation: GER  Baujahr: 1991
Bild 10 Touristen aus der Schweiz warten auf die Schleusenöffnung

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 14 September 2016, 14:19:21
Bremerhaven III
Bild 1   Wal
1938 wurde der Dampf-Eisbrecher „Wal” für Eisbrecherdienste im Nord-Ostsee-Kanal in Dienst gestellt. 1990 trat der Dampfer seine Reise nach Bremerhaven an und wurde binnen eines Jahres restauriert und in wichtigen Bereichen umgebaut. Der Dampf-Eisbrecher „Wal” geht das ganze Jahr über immer wieder auf Törns. Ziele sind z.B. die Weser, Helgoland, der Hamburger Hafengeburtstag, die Kieler Woche sowie diverse maritime Feste an Nord- und Ostsee.
Bild 2  eine Feuerwehrübung ist beendet
Bild 3  Quarantäne
Seinem Namen wurde „Quarantäne" zum Glück nie gerecht. Denn als schwimmende Isolierstation für erkrankte Seeleute musste das ehemalige Dienstboot des Bremerhavener Hafenarztes nie eingesetzt werden. Und während das Spezialschiff in der Vergangenheit kaum zum Zug kam, lebt es jetzt im „Ruhestand" richtig auf: Wie alle anderen Schiffe der Schiffahrts-Compagnie Bremerhaven kann die „Quarantäne" für Ausflüge gechartert werden.
Bild 4  Die MS „GEESTEMÜNDE“ wurde als „ADLER III“ für die Adler Reederei als Fahrgastschiff für den Nord- und Ostseeraum 1975 bei der Husumer Schiffswerft in Husum gebaut. 1990 ist das Schiff verlängert worden. Im Jahr 2010 erwarb die Weserfähre GmbH Bremerhaven die „Adler III“ und unterzog sie einer Generalüberholung
Bild 5 Blick auf „Zoo am Meer“
Bild 8  Niederländisches Schleppboot "Stella Nova“unter deutscher Flagge
Bild 9  Kiosk-Die letzte Currywurst vor NY-

Dieses war der Kurztrip in Bremerhaven,nun ging es zurück nach Cuxhaven.

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Trimmer am 14 September 2016, 14:52:44
Hallo Hartmut - schöne Bilder - danke - aber nun mal eine ganz private Frage  :-D hast Du Dein Bett in Ziegelroda schon verkauft - benutzen tust Du es ja wohl kaum noch wenn man sieht wo Du Dich in der letzten Zeit überall herum getrieben hast  :ROFL: :O-O:

Gruß - Achim
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 14 September 2016, 15:52:54
Glückwunsch Hartmut, da hast du ja das Wichtigste in Fishtown eingefangen. Im Teil I,  Bild 10 lag früher neben dem Walfänger RAU IX noch das S-Boot KRANICH. Leider hat man es aus Geldmangel - gehörte dem Schifffahrtsmuseum - vergammeln lassen und wurde in Dänemark abgebrochen.

Schade, dass du aus Zeitmangel nicht mehr eine Tour durch den Fischereihafen machen konntest. Da liegen auch interessante Schiffe, keine Schuhkartons und Blechkisten. :-D

Schön auch, dass deine Kamera alles mitgemacht hat. top

Grüße Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 14 September 2016, 20:31:37
Hallo Achim du kannst wohl die Gedanken meiner Frau lesen-als ich am Sonntag zurück kam sagte sie na wo geht's am Wochenende wieder hin.Mein Bett habe aber noch.

Hallo Ronny mein Freund sagte es das der Kranich weg ist,wie du es erwähnt hast.Ich wär noch überall rumgekrochen aber meine Tochter und ihr Freund langweilten sich schon-kein Interesse für Schiffe.Ich habe vom 8.9.-11.9. ca.420 Bilder gemacht,zum Glück hatte ich Ladegeräte mit.
Morgen kommt die Rückfahrt aus Cux und HH am Elbufer lang.
Gruß Hartmut
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 15 September 2016, 11:36:32
Hallo heute nun zum Abschluß die restlichen Bilder
Rückfahrt aus Cuxhaven

Bild 3 kleiner „Heizergruß“
Bild 5 Stad Amsterdam
Bild 6 Seglerhafen Wedel
Bild 10 Wedel-Wolgast Partnerstädte
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 15 September 2016, 11:39:33
Vom Land aus
Bild 1 Rathaus von HH-Altona
Bild 2,3+4 Helgoland Denkmal
Bild 5 AIDAprima
Bild  6 Fischmarkt
Bild 7  U-434
Bild 8+9   auf der Reeperbahn
Bild 10 Eisbrecher Stettin

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 15 September 2016, 11:42:47

Vom Land aus II
Bild 1  Junggesellenabschied
Bild 2+3  welche Yacht im Dock?
Bild 4  Dock 3 erst einmal was trinken
Bild 5+6 Fußmarsch zur anderen Seite
Bild 7  Landungsbrücken
Bild 8  holl.Segler Stad Amsterdam
Bild 9  die Tannenberg am Abstellkai
Bild 10  Abschied von Wedel mit der World Odyssee ex Deutschland

Hallo das waren meine 4 Tage in 4 Bundesländern die mich bei „Kaiserwetter“ begleiteten,ich danke für eure Aufmerksamkeit auch wenn es sehr wenig „Graue“ zu sehen gab.

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 15 September 2016, 11:50:01
...danke Hartmut, jetzt darst du dich von dem Jetlag erholen - und endlich wieder im eigenen Bett knacki fantutti schlafen... :biggre:

Grüße Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Trimmer am 15 September 2016, 12:09:48
Hallo Ronny - das denkst Du aber auch nur - Hartmut rüstet bestimmt schon zu neuen Taten den er hat " Hummeln im Ar...... " .  Stört uns aber nicht solange er als " rasender Bildreporter " unterwegs ist  und uns immer mit auf seine Reisen nimmt  :-D

Gruß - Achim
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 15 September 2016, 12:58:29
Ein hab ich noch .....die niederländische Fregatte in Hamburg von der "BZ" aus

Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Nauarchus am 15 September 2016, 16:13:31
Moin moin!

Ja, schöne Bilder. Danke für's zeigen!  top
Hm, in BHV scheint nicht viel los zu sein wenn keine Sail ist. Oder lag es an der Tageszeit?  :/DK:

Gruß Nauarchus  :-)
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 15 September 2016, 16:30:11
Moin Nauarchus,

zum Glück ist die Sail nur alle 5 Jahre. :-) Da wird wieder 4 Jahre von gezehrt. Was hast du denn an einem Wochentag für Massen an Menschen erwartet, zumal auch die Sommerferien vorüber sind :?

Schau doch mal an einem WE vorbei. :O/Y

Grüße Ronny

PS Auf alle Fälle musste smutje 505 am Curry Wurststand nicht lange warten. :MLL:
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Hastei am 15 September 2016, 17:37:13
hallo Hartmut,
tolle Bilder, war ja eine Fleißarbeit sie hier einzustellen - danke
Es grüßt der Hastei
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Urs Heßling am 15 September 2016, 19:40:24
moin,

Ein hab ich noch .....die niederländische Fregatte in Hamburg von der "BZ" aus
Die Van Amstel gehört zur 8 Schiffe umfassenden Karel Doorman- oder M-Klasse, deren Schiffe in den frühen 90er Jahren in Dienst gestellt wurden.
6 der 8 Schiffe haben die geschäftstüchtigen Holländer inzwischen schon wieder verkauft, je 2 an Belgien, Chile und Portugal.

Gruß, Urs
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: Nauarchus am 15 September 2016, 22:22:49
Moin Ronny!

Zitat
zum Glück ist die Sail nur alle 5 Jahre. :-) Da wird wieder 4 Jahre von gezehrt. Was hast du denn an einem Wochentag für Massen an Menschen erwartet, zumal auch die Sommerferien vorüber sind :?

Schau doch mal an einem WE vorbei. :O/Y
Ich war bis jetzt - außer 1986 wg. der Grenze u. 1995 aus mir nicht mehr bekannten Gründen - bei jeder Sail in BHV. Bei der Sail ist natürlich zeit- u. stellenweise kein Durchkommen. Also darum hatte ich so 5 1/2 Leute mehr erwartet. :wink: Aber natürlich nicht soviel wie zur Sail. Für einen Wochenendausflug ist es doch recht weit. Zumal mir vom WE eh nur 1 1/2 Tage zur Verfügung stehen.

Gruß Nauarchus  :-)

PS: Und um Missverständnissen vorzubeugen war 
A) meine Bemerkung nicht 100 %tig ernst
und
B) keinesfalls negativ gemeint.
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 16 September 2016, 14:34:41
Hallo kann mir einer :#21 Bild 2+3  welche Yacht im Dock?---beantworten.
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 16 September 2016, 15:06:37
...na, dann will ich mal... :-D

Es handelt sich um die Yacht YAS. Der Rumpf wurde 1978 als niederl. Fregatte PIET HEIN gebaut. Der Umbau erfolgte 2011 in Abu Dhabi Mar zur Yacht. Sie ist 141 m lang und 15 m breit. Sie macht bei B & V Klasse.

Genügt dir dass Hartmut :?

Grüße Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 16 September 2016, 15:11:05
Ich sags doch immer auf Ronny ist Verlaß  :TU:)
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 16 September 2016, 15:15:03
...man muss nur die richtigen Leute kennen... :biggre:

Hau wech
Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: smutje505 am 16 September 2016, 15:20:30
Hier das neueste zu meinem Bericht: am Anfang Teil 2
Hanjin Europe - In Hamburg liegt das Containerschiff "Hanjin Europe" fest. Es kann nicht auslaufen, weil offene Rechnungen nicht bezahlt sind und weitere Leistungen wie Hafenschlepper nur gegen Vorkasse erbracht werden. Mit dem Wegfall von Hanjins Flotte wird weltweit der Platz in Containern wieder knapper und deshalb teurer: Reedereien haben angekündigt, ihre Tarife schon in den kommenden Wochen um bis zu 50 Prozent zu erhöhen. Waren aus Fernost - von Möbeln bis Obst, von Kleidung bis hin zu tiefgefrorenem Fleisch - dürften in den kommenden Monaten teurer werden.


Seit heute:Hamburg.  Zwei Wochen nach Beantragung der Insolvenz durch die südkoreanische Reederei Hanjin Shipping treten in Hamburg erste Versorgungsprobleme auf. Einzelhändler warten auf Lebensmittel und Haushalts¬waren. In einem Fall ist sogar ein Straßenbauprojekt von dem verzögerten Nachschub betroffen.
Weltweit haben viele der 142 Schiffe der Reederei den Betrieb eingestellt. Einige liegen in Häfen fest, weil sie keinen neuen Treibstoff bunkern können oder nicht mehr in der Lage sind, die Lotsen und Schlepper zu bezahlen. Andere wurden auf offener See gestoppt, weil ihr Zielhafen einen Anlauf verboten hat.
Zumindest ein Problem wird der Hamburger Hafen in Kürze los: Wie berichtet, darf das Containerschiff "Hanjin Europe" Hamburg wieder verlassen. Es wird heut Nachmittag auslaufen. Wohin, ist nicht bekannt.(letzteres aus Hamburger Nachrichten)


Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 16 September 2016, 16:20:54
...ergänzend zu Hartmut`s Beitrag: Die HE ist mit Proviant und Betriebsstoffen für 30 Tage ausgerüstet. Noch liegt sie am Eurogate Terminal. Als nächster Hafen ist Rotterdam im Ais Signal angeführt.

Grüße Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: halina am 16 September 2016, 22:17:56
Moin Hartmut ,

Man sollte die so dramatisch geschilderten Meldungen wegen des vorübergehenden Ausfalls der
Hanjin-Containerflotte nicht so kommentarlos übernehmen ( von wem ist denn der Artikel ? )  , denn
wir haben immer noch eine Überkapazität von ca. 30% an Frachtraum gegenüber der Nachfrage , so
dass dieser Ausfall bald wieder ausbalanciert werden kann . Auch kann ich nicht nachvollziehen dass
in Hamburg dadurch die Fleischpreise steigen sollen , denn mir ist nicht bekannt , dass aus Korea und  Ostasien Fleisch nach Europa exportiert wird , wenn diese Lieferungen aus anderen Ländern
stammen so können die Grossreedereien wie Maersk und MSC mit ihren bis zu 1800 Kühlcontainern
pro Schiff schnell diese Ladungen übernehmen . Es sollen wohl einige Hanjin-Schiffe sein die Kühl-
Waren an Bord haben , bei Ausfall der Lieferung wird die Schadenshöhe  teilweise von der Transport-
Versicherung beglichen . Bei der zu erwartenden Anlieferung von anderen Handelswaren werden wohl
einige Ansprüche wegen Terminüberschreitung geltend gemacht werden . Ich bin der Meinung dass
in 3-4 Wochen wieder Normalbetrieb angesagt werden kann .
                                                                                                                      Gruss  Günter

Edit : Bei Engpässen an Fleischwaren kann Hamburg mal kurz Kontakt mit Polen aufnehmen  :O/Y
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 17 September 2016, 11:09:41
Moin Günter,

die "Dramatik" spielt sich ganz woanders ab. Ich will gar nicht vom "Fleischanteil schnacken, denn der Kühllastanteil einer Ladung beträgt höchstens 5%. Viel schlimmer sind die 95% der Waren, auf die die Händler wegen des Weihnachtsgeschäft warten.

Ich glaube auch nicht, dass die Versicherungen einspringen. Denn die Waren sind ja da und nicht beschädigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Insolvenz ein Versicherungsfall ist.

Das Alles kannst du in der - nicht nur - Hamburger Presselandschaft nachlesen.

Grüße Ronny
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: halina am 17 September 2016, 13:00:43
Moin Ronny ,

Ist es denn wirklich so dramatisch wenn nun die Ladungen der Hanjin-Schiffe 2-3 Wochen später
die Bestimmungsorte erreichen werden , ausserdem ist auch nicht gesichert , ob die Kühlwaren
tatsächlich verdorben sind . In den Häfen der USA können die Hanjin-Schiffe wieder abgefertigt
werden und auch in europäischen Häfen werden die Frachter in Kürze ihre Ladung löschen können .
Was wohl als gesichert gelten kann ist  die Halbierung der Hanjin-Containerflotte , hier laufen noch viele unrentable eigene und Charterschiffe auf den Weltmeeren .

                                                                                                                                  Gruss  Günter
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: FAUN am 17 September 2016, 13:42:26
Anscheinend will Hanjin die Hälfte der eigenen Schiffe verkaufen und die gecharterten Schiffe komplett zurückgeben. Allerdings sehe ich den Käufermarkt für diese Schiffe nicht. Vielleicht sehen aber Betreiber hier eine Chance sich von älteren Schiffen zu trennen und dafür relativ neue günstig zu erwerben. Die Krise soll sich ja bereits bei einem Hamburger Reeder und Schiffsfinanzierer zeigen.


http://www.n-tv.de/wirtschaft/kurznachrichten/Hanjin-erwaegt-Schrumpfkurs-article18663901.html

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158208223/Viele-Mitarbeiter-der-Hansa-Treuhand-muessen-gehen.html
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: RonnyM am 17 September 2016, 16:38:31
Günter, hier geht es nicht um Verspätung, sondern ob überhaupt die Ware den Empfänger erreicht.

Nehmen wir mal den Hamburger Außenhändler Wünsche. Der wartet auf 55 Container mit 2,9 Mill $, die auf der HAJIN HARMONIE schlummern und HH nicht anlaufen darf.

Die HAJIN AFRICA liegt vor dem Suez Kanal mit 28 Container und 1,7 Mill $.

HARMONIE GOLD liegt noch in Singapur mit mit 48 Container und 1,9 Mill $ Warenwert.

Sogar die Hamburger Landesbetriebe Straßen, Brücken und Gewässer warten dringend auf Granitblöcke, die vor Rotterdam schlummern. Sie können nicht weiter bauen.

Fazit von Wolf-Jürgen Wünsche. "Diese Pleite wird uns noch lange beschäftigen."

Bekanntlich springt ja auch der Staat nicht ein. Die haben bestimmt von uns gelernt, wie man Steuergelder verbrennen kann. :-D Und angesichts der Milliarden-Schulden ist auf dem gesättigten Markt auch kein Reibach zu machen. Vielleicht sind wir ja im Dezember schlauer.

Grüße Ronny 
Titel: Re: 4 Tage in Norddeutschland
Beitrag von: The Voice am 14 August 2019, 18:05:58
...na, dann will ich mal... :-D

Es handelt sich um die Yacht YAS. Der Rumpf wurde 1978 als niederl. Fregatte PIET HEIN gebaut. Der Umbau erfolgte 2011 in Abu Dhabi Mar zur Yacht. Sie ist 141 m lang und 15 m breit. Sie macht bei B & V Klasse.

Genügt dir dass Hartmut :?

Grüße Ronny

Moin!
Und nun liegt die YAS in Kiel:
https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/neuntgroesste-superyacht-der-welt-legt-in-kiel-an-id25134017.html (https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/neuntgroesste-superyacht-der-welt-legt-in-kiel-an-id25134017.html)

https://en.wikipedia.org/wiki/Yas_(yacht) (https://en.wikipedia.org/wiki/Yas_(yacht))

Gruß: Uwe