Forum Marinearchiv

Rund ums Forum => Mitteilungen der Moderatoren => Thema gestartet von: t-geronimo am 30 August 2006, 00:52:30

Titel: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: t-geronimo am 30 August 2006, 00:52:30
Wir haben jetzt ein Modellbau-Forum für das Sammelmodell des Schlachtschiffs Bismarck in 1:200 von Hachette, welches seit kurzem im Handel ist, eingerichtet.

Hier können Bauberichte verfasst werden: Bauberichte (http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?board=193.0)
Wie das aussehen kann, seht ihr ja anhand der Bauberichte von anderen Modellen, die hier gebaut und vorgestellt werden.
Dieses Thema bitte wirklich auf Bauberichte beschränken.

Fragen, Antworten, Ideen und weiteres zu den Modellen können hier geschrieben werden: Feedback (http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?board=193.0)

Diejenigen von Euch, die über dieses Modell zu unserem Forum gelangt sind, finden in den verschiedenen Unterabteilungen zusätzlich weitere Informationen zur Geschichte und Technik des Schlachtschiffs Bismarck (und natürlich zu allen anderen Themen der Marine- und Modellbauwelt).
Eine leistungsfähige Suchfunktion erleichtert Euch das zusätzlich.
Und ihr könnt selbstverständlich auch jederzeit selber fragen und schreiben.

Für die kommende zeit sind noch einige Aktionen geplant, doch davon zu gegebener Zeit mehr.

Und jetzt ran! :TU:)

Mal schauen, wer der erste ist.  :O/Y

Dem ersten, der einen Baubericht veröffentlicht (alte Hasen hier ausgenommen), spende ich das Buch "Schlachtschiff Bismarck - eine technikgeschichtliche Dokumentation" von Siegfried Breyer und Gerhard Koop.  :wink:
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Achilles am 30 August 2006, 14:05:11
Guter Beitrag, das neue Subforum!

Wie gut dass ich das Buch schon habe :-D
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: t-geronimo am 30 August 2006, 19:34:29
Anregungen, Wünsche, Ideen, aber auch Kritik sind natürlich absolut erwünscht!!! :-)
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Scarab am 30 August 2006, 21:30:11
mal ne frage an die "pros" hier :)

lohnt es sich mit der reihe anzufangen is das was halbwegs vernünftiges oder wollen die damit nur schnelle kohle machen ?

ich hab die BS ja komplett in 1:350 gemacht , und bin auch stolz drauf :) aber 1:200 is natürlich ne nummer geiler find ich. nur kann ich mir nich vorstellen das das alles mit teilen aus der zeitung halbwegs vernünftig aussehn soll. zumla ja ab der ersten ausgabe jede weitere 8€ kosten soll.
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Marcel V. am 30 August 2006, 21:35:25
@Scarab
nich 8€, sondern 6.50€, oder? :wink:

@t-g
Zitat
(alte Hasen hier ausgenommen)
ab wann zählt man zu den "alten Hasen"? :O/Y
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: VoBo am 30 August 2006, 22:02:54
ich hab die BS ja komplett in 1:350 gemacht , und bin auch stolz drauf :)

1:250 Sticht!!

Charmanten Restabend

Volker
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Blane am 30 August 2006, 22:55:14
@Scarab

Wenn Du dir nicht sicher bist, dann warte doch einfach mal die 3 Jahre ab und bilde dann eine Meinung anhand von Bauberichten und Bildern. Wenn dir der Bausatz dann zusagt, dann wirst Du ihn sicherlich zu 99% bei ebay finden und wahrscheinlich weit günstiger als ca 900€
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Achilles am 31 August 2006, 11:56:25
@scarab

Kauf Dir doch einfach mal die erste Ausgabe für einen Euro!

Dann Schau Dir die Bilder an und entscheide dann ob die Hachette Bismarck Deine an Detailreichtum schlagen kann  :wink:

Und wenn ich mir die Zeitung anschaue, stelle ich fest, dass ich "halbwegs vernünftig" ziemlich geil finde ^^

Grüße

Sebastian
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Neptun am 31 August 2006, 14:26:38
Hallo
Bin neu hier und durch die Bismarck auf dieses Forum gestoßen. Aufgrund des in der Erstausgabe abgebildeten Detailreichtums konnte ich nicht wiederstehen und habe noch am gleichen Tag das Teil aboniert.  :roll:
Ich hoffe nur, dass dies dann auch tatsächlich so geliefert wird. Na denn 140 Ausgaben zu 6,50 Euro.  Ausgabe zwei und drei soll laut Emailankündigung des Vertreibers Hachetteb in der 36. KW bei mir im Briefkasten liegen.  :lol:
Hoffe auf rege Teilnahme anderer AMATI-Bismarckbauer in diesem Forum.

Neptun


Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Ralf am 31 August 2006, 14:31:55
Willkommen, Neptun, und viel Spaß bei uns!  :MLL:
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Jaguar am 01 September 2006, 00:15:12
Guten Abend allerseits,

ich bin ebenfalls über die Hachette-Bismarck hier eingelaufen.

Ich bin zwar noch lange kein Profi, aber einige Modelle (Stand und RC) habe ich doch schon gebaut.(Bismarck, Tirpitz, Prinz Eugen, Yamato, Canberra, United States, Smit Amsterdam, Jaen Bart, Cap Domingo, Adolph Bermpohl, Bugsier 3...)

Die Frage nach dem Sinn des Hachette Sammelwerkes ist durchaus berechtigt; man bezahlt sicherlich deutlich mehr als für einen kompletten Bausatz bzw. man kann nach Erscheinen aller Ausgaben diese sicherlich günstig bei Ebay ersteigern (ist bei der Hachette-Titanic jedenfalls so).

Aber die Ausgabe verteilt sich ja über einen längeren Zeitraum, das merkt das Portemonaie nicht so dolle.

Bei der Hachette-Titanic gab es einen bösen Schnitzer im Bereich der Vorschiffs-Spanten. Da haben zum Glück einige Modellbauer aufgepaßt und die falschen Spanten neu gezeichnet und allen zur verfügung gestellt. Die Holzteile waren alle sehr sauber und genau ausgeschnitten (Laser). Die Ausführung einiger Details und der Kabinenwände aus bedruckter Pappe war keine so gute Idee, aber dafür gibt es ja Ätzteile z.B. bei Mini-Brass (OK, dadurch wird es noch teurer...).  Ab der zweiten Hälfte wurden dann auch Ätzteile mitgeliefert. Bei den Gussteilen musste tw. heftig nachgearbeitet werden.

Die Bauanleitung war sehr gut und durchgehend mit Fotos versehen, da kann man eigentlich nichts falsch machen.

Ich habe das Abo jedenfalls bestellt.

Zu meiner Person: 44 Jahre alt/jung, verheiratet, 1 Kind, kfm. Angestellter, Wohnort Hamburg, aktiver Modellbahner, jetzt auch wieder Werftinhaber :wink:



Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg

Jan
 
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Wilfried am 01 September 2006, 00:20:15
Moin Jaguar,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum. Hier gibt es ja auch noch sehr viel mehr Themen als nur die "Bismarck". Seine maritime Leidenschaft kann man hier sehr gut ausleben ...  :-D

Mit einem lieben Gruß
der Wilfried
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: mandi am 01 September 2006, 09:55:09
Hallo !

Bin ebenfalls neu hier im Forum und durch das Hachette Heft hier gelandet.
Werde mich gerne dem Bau der Bismarck anschließen und freue mich durch
Eure Erfahrung dabei etwas profitieren zu können.
Ich selbst bin 43 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und Hobby-Modellbauer vorwiegend
im Plastikbereich. Hatte auch schon mal die Tamiya BS gebaut. Diese wurde leider
durch einen meiner Söhne "versenkt".
Auch ein Holzmodell, die "half moon", glaube von Corel habe ich schon gebaut.

mfg
mandi
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Marcel V. am 01 September 2006, 16:58:59
Herzlich willkommen Mandi :O/Y

Die Hachette BS bringt uns viele neue Modellbauer 8-)
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Mario am 01 September 2006, 18:03:43
Ein fröhliches Hallo an die drei neuen Mitglieder  :-)
Ich wünsche Euch viel Spass bei uns im Forum.
Zitat
Da haben zum Glück einige Modellbauer aufgepaßt und die falschen Spanten neu gezeichnet und allen zur verfügung gestellt.
Klasse, das ist der Geist eines erfolgreichen Internetforums.
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Uffz Scharf am 03 September 2006, 12:39:43
Guten Tag,
ich habe mich entschloßen den Bismarck von Amati ebenfalls zu bauen und desweiteren
mich gleichzeitig in diesen Forum angemeldet.
Das Thema Holz ist Neuland für mich da ich bis jetzt nur Modelle aus Kunststoff oder Resin
gebaut habe, ein Bismarck Modell liegt immer noch in meinem Schreibtisch als Kartonbausatz von HMV in 1:250, ich hatte eines der vier Arado's angefangen und habe den Satz dann lieber beiseite gelegt.
Kartonage ist nicht so ganz mein Werkstoff, und der Bismarck als Anfängermodell von HMV mehrere Nummern zu groß für mich.
Eigendlich wollte ich bei dem Maßstab 1:700 bleiben da ich nicht so viel Platz habe aber bei
Bismarck mache ich eine Ausnahme!!!
Beste Grüße  :MV: :MG: :MV:
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Puetz am 04 September 2006, 08:37:02
Hallo,

ich habe mich ebenfalls angemeldet und baue mir die Bismarck. Es ist mein erstes Schiff, vor allem in dieser Bauart (Holz usw.) dass ich mir baue. Ich hoffe der Bau geht problemos und ich muss hier nicht zu viele Fragen stellen.

Gruss Pütz
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Eisbaer10 am 10 September 2006, 20:46:33
Hallo

ich habe mich auch entschlossen an die bismark heranzuwagen da hier ja genug leute mit fachlicher kometenz sind..
ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin der martin,32 und komme aus wien.

bisher habe ich zwar noch überhaupt keine ahnung mit modellbau aber da ich ein haus habe wird man zwangsläufig zum bastler ggg.

da mich die bismark aber unheimlich interessiert werde ich es probieren.

das einzige was mir sorgenfalten auf die stirn treibt wird wahrscheindlich das lackieren sein.

dazu eine kurze frage:kann ich mit den standart set von revell damit arbeiten oder kann ich es mit dem sowieso vergessen da ich mir zum probieren ja noch nicht eine profianlage kaufen will?

danke martin
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Blane am 10 September 2006, 22:46:26
@Eisbaer10 & Uffz Scharf

tragt euch doch bitte in die Bismarck-Bau-Liste ein, Danke :O/Y
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: kalli am 30 September 2006, 08:18:55
Neuigkeiten !!!

Wie aus gewöhnlich gut informierten Kreisen zu erfahren ist, ist das Hachette- Modell der Bismarck schon jetzt ein riesiger Erfolg.

Die Gerüchteküche brodelt. Wie man so hört, hat Hachette wohl Interesse daran, das Magazin und das Modell aufgrund des großen Erfolges weltweit zu vermarkten.
Wie man weiter so gerüchteweise munkeln hört, soll bald die technische Beschreibung des Schiffes beginnen, von der man sich einiges verspricht.

Damit erhält das Magazin eine eigenständige Bedeutung, die über eine Baubeschreibung weit hinausgehen wird.
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Scheer am 30 September 2006, 22:40:44
Zitat
Damit erhält das Magazin eine eigenständige Bedeutung, die über eine Baubeschreibung weit hinausgehen wird.

Damit ist tatsächlich zu rechnen !

Immerhin wird das "textliche" Werk über 2200 Seiten umfassen. Selbst wenn man 1/4 abrechnet (für die Baubeschreibung) bleibt ein ordentlicher Umfang.
Natürlich kann man dieses nicht mit einem echten Fachwerk vergleichen (gerade auch was den Preis angeht), aber man erhält eben nicht nur das Modell.
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: kalli am 30 September 2006, 22:54:24

Zitat
Natürlich kann man dieses nicht mit einem echten Fachwerk vergleichen (gerade auch was den Preis angeht), aber man erhält eben nicht nur das Modell.

Da bin ich anderer Meinung. Die haben sich schon die besten Leute an Land gezogen  :-D
Sonst hätte ich ja auch keine Informationen :MLL:. Oder glaubt unser lieber Scheer, dass wir in der zweiten Liga spielen? :-)
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Scharnhorst66 am 30 September 2006, 23:16:49
und die besten Leute fangen z.B. mit einem großen "J" an und Enden mit einem kleinen "f"     :-D
Titel: Re: Neue Modellbau-Abteilung: Bismarck 1:200 von Hachette
Beitrag von: Scheer am 30 September 2006, 23:25:44
2.Liga, nee, nieee !

Allerdings habe ich zu meiner Aussage bezüglich des Vergleiches zu Fachwerken meine Gründe.
Ich habe mir die Ausgabe 4, trotz Abo, schon vorab besorgt und mir sind doch schon "Schnitzer" aufgefallen, kleine zwar, aber sie dürften bei fachlicher Betreung eigentlich nicht passieren.
Dort wird z.B. eine Aufnahme gezeigt, auf der man den Flaggenstock am Heck mit der HK-Fahne sieht. Bildunterschrift: "Am Bug der Bismarck weht ..."

Das Problem sehe ich auch gar nicht so sehr im "Bismarck"-Teil. Dieser wird ja bekanntlicherweise von einem Kenner mitbetreut. Es gibt aber ja auch allgemeine Teile. Berichte über berühmte Schlachten oder über verschiedenste Schiffgattungen. Gerade letztere (bisher behandelt Schlachtschiffe und Flugzeugträger) fallen dürftig aus. Die Abhandlung über die Schlachtschiffe umfasst gerade mal 2 Seiten und scheint, so lässt es die Wortwahl vermuten, auch abgeschlossen zu sein. Der Inhalt ist eher dürftig und oberflächlich. So wird davon gesprochen, das am Ende der Entwicklung die
Zitat " vier 1937 in Auftrag gegebenen Superschlachtschiffe der Yamato-Klasse"
standen. Das steht nun so im Raum und erweckt den Eindruck, das auch alle vier gebaut wurden. Das es in Wirklichkeit nur 2 waren, die noch als Schlachtschiff fertiggestellt wurden, das wird nicht erwähnt. So kann aus Mangel an Information schnell eine Fehlinformation werden. Hätte man günstiger schreiben können.

Darum eben meine Einschätzung: Mit einem echten Fachwerk nicht vergleichbar (weil eben für die Informationsmenge zu teuer - sieht man vom beiliegenden Modell ab)

Wenn man es genau nimmt, dann könnte man auf das Magazin auch verzichten, pro Ausgabe einen Euro billiger machen (also 5,50 Euro), und sich von den gesparten 140 Euro zwei oder drei spezielle Bücher über BS kaufen (incl. Josef´s Bücher).