Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Die Kaiserliche Marine => Die Kaiserliche Marine - Geschichte und Einsätze => Thema gestartet von: welwitschia am 30 Juni 2013, 02:22:26

Titel: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: welwitschia am 30 Juni 2013, 02:22:26
Es ist kaum bekannt, dass neben dem Ehrenmal in Laboe ein weiteres deutsches Marineehrenmal seit mehr als 100 Jahren in Swakopmund/Namibia, dem ehemaligen Deutsch Südwestafrika, steht.
Es wurde 1908 geweiht und ist den Besatzungsmitgliedern des Kanonenboots SMS HABICHT gewidmet.
Korvettenkapitän Gudewill übernahm 1905 im Hererokrieg das Oberkommando und sandte ein Landungskorps unter KLt Gygas der damals noch sehr schwachen Schutztruppe zu Hilfe.
Um geeignete Kleidung zu haben, wurden die weissen Takelpäckchen in einem Kaffee- Tabakgemisch gekocht und damit die khakifarbige Kleidung erfunden.
Zur Weihe des Ehrenmals wurde das Kanonenboot SMS PANTHER nach Swakopmund befohlen. HABICHT operierte zu dieser Zeit im ostasiatischen Raum.
Als Standort war zunächst die Hauptstadt Windhoek vorgesehen. Es konnte jedoch keine Einigung erreicht werden und darum entschied man sich (m. E. richtig) für Swakopmund als Standort.
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: smutje505 am 30 Juni 2013, 17:19:17
Hallo welwitscha hier ein Bild vom Kanonenboot Panther
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: Urs Heßling am 30 Juni 2013, 18:00:36
moin, Smutje,

Das ist nicht das kaiserliche Kanonenboot Panther (der Öffentlichkeit bekanntgemacht durch den "Panthersprung nach Agadir"), sondern der k.u.k. Torpedokreuzer Panther http://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Panther_(1885) (http://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Panther_(1885)) (siehe Flaggen)

Gruß, Urs
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: Trimmer am 30 Juni 2013, 18:23:03
Hallo Urs - nun dann werden wir mal unserm Smutje etwas "unterstützen "  :-D

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: Teddy Suhren am 30 Juni 2013, 18:26:43
Hai

Gibt's Details zu dem Denkmal?
Was steht z.B. auf den Tafeln?
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: smutje505 am 30 Juni 2013, 20:29:03
Hallo Urs sehr aufmerksam und Achim danke für die Unterstützung  top :MG:
Ich hatte mich vergriffen-sorry- :MG:
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: TD am 14 Juli 2013, 00:52:33
Hallo MARINEKAMERADSCHAFT ADMIRAL ZENKER,



sah erst eben das wieder einmal einen MK den Weg zu uns gefunden hat.

Wir freuen uns immer weitere MK bei uns zu versammeln und freuen uns wenn ihr etwas Reklame für unsere Seite bei den Kameraden machen könnt.

Hier können viele Fragen beantwortet werden, wir freuen uns aber auch wenn Dabeigewesene Ihre Erlebisse schildern  ggf. mit Fotos in unserer Datenbank einen schönen Beitrag bringen können


Nochmals Willkommen

Theo

MK MS
Titel: Re: Deutsches Marineehrenmal in Swakopmund
Beitrag von: bettika61 am 14 Juli 2013, 01:23:24
Hai

Gibt's Details zu dem Denkmal?
Was steht z.B. auf den Tafeln?
Hallo Jörg,
die Inschriften (http://www.denkmalprojekt.org/misc_laender/swakopmund_namibia.htm)
Historisches Bild (http://www.fotos.bilderblog.org/r_historische_bilder_13_namibia_30_denkmal_swakopmund_388.html)
Bildarchiv Deutsche Kolonialgesellschaft (http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/formular/arraybilderg.php?bild=CD/7245/2012/1913/7245_2012_1913_0083.jpg&format=0)
Grüsse
Beate