Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Die Deutsche Kriegsmarine => Deutsche Kriegsmarine - Schiffe => Thema gestartet von: Trimmer am 06 Februar 2013, 18:59:35

Titel: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Trimmer am 06 Februar 2013, 18:59:35
Ich habe hier unter navsource.narod.ru  ( Danke Olpe-Olaf ) diese zwei interessanten Bilder von GZ gefunden. So schlecht sah ja da GZ noch gar nicht aus.

Gruß - Achim -Trimmer
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Maurice Laarman am 06 Februar 2013, 20:57:52
Danke Achim -Trimmer, sehr interessant!

Maurice
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: kawa1705 am 06 Februar 2013, 22:35:58
Schöne Bilder  top top top

 :MG:

Rüdiger
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: halina am 09 Februar 2013, 13:10:07
Der nicht fertiggestellte Träger hatte eine Rumpflänge von ca.260 meter und eine
Konstruktionsverdrängung von ca.28.000 t , es war geplant die Aufnahme von ca.
86 Flugzeugen verschiedener Typen .

 Hier eine Aufnahme vom Stapellauf am 8.Dezember 1938 in Kiel, Deutsche Werke

Foto : "Graf Zeppelin"  von der U.S.-Navy   (public domain)              Gruss Halina
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Hastei am 09 Februar 2013, 15:28:12
alles ist vergänglich
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: harold am 09 Februar 2013, 16:20:10
"... es war geplant die Aufnahme von ca. 86 Flugzeugen verschiedener Typen."

Nö, Günther.

Lt. Stauplan vom 5. 3. 1941 (Quelle U. Israel, dort längeres Originalzitat):
20 x Fi 167 (alle untere Halle)
8 (+2) Me 109 T
13 Ju 87; beide Typen obere Halle.
Kein permanenter Deck-Park.

Summe: 41 (+2 demontiert).
Wie kommst Du auf die doppelte Anzahl?
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: halina am 09 Februar 2013, 16:45:12
Hallo Harold , ja Du hast Recht , sorry ich habe doppelt gezählt . Grüsse Günter
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Harry64 am 09 Februar 2013, 18:35:36
Falls noch nicht bekannt,

auch hier ein paar Bilder zu GZ (nach unten scrollen)

http://blacksurface.ucoz.ru/publ/istorija_rossii/istorija_rossii/avianosec_graf_ceppelin_boevoj_trofej_krasnoj_armii_chast_2/31-1-0-632

Harry
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: chattius am 08 Oktober 2013, 08:02:06
G'moie

Die Graf Zeppelin in Stettin, welcher Monat?
http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=323&pid=36061#top_display_media
Die Scheer aus demselben Album:
http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=323&pid=36063#top_display_media

Gruss Chattius
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: baltic frank am 17 November 2013, 16:35:35
Hallo,

habe gelesen das es zwei Flugzeugträger im Bau gab , der Graf Zeppelin - Klasse. Träger A

wahrscheinlich die Graf Zeppelin war zur Erprobung im Mittelmeer beim Angriff auf Malta.

Träger B , der weitere Bau wurde abgebrochen. Gibt es eventuell Fotos vom Träger

im Mittelmeer ?
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: t-geronimo am 17 November 2013, 16:50:36
Kein deutscher Flugzeugträger war je im Mittelmeer weil keiner fertiggestellt wurde.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 22 März 2016, 10:49:29
Hallo zusammen,

Da die Fertigstellung der GZ immer weiter nach hinten verschoben wurde steht im Buch von Wagner/Wilske bei den Fugzeugstaffen drin das die FI 167 wohl gestrichen worden wäre und durch JU 87 T ersetzt worden wäre da die JU in den Flugdeck weniger Platz benötigt hätte und man dadurch in Rehe 3 anstellee 2 Maschienen hätte parken können.

Zumal die Entwicklung der Flugzeuge auch weiter gegangen ist und ich denke mal das Doppeldecker 1944 nicht mehr auf den Träger stationiert worden wären.

Gruß

Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Rheinmetall am 22 März 2016, 16:41:17
Kein deutscher Flugzeugträger war je im Mittelmeer weil keiner fertiggestellt wurde.

Richtig !

Und von dem Träger B ist mir auch nur lediglich bekannt, dass er vermutlich nach Peter Strasser benannt worden wäre und laut Wikipedia die die flugtechnischen Anlagen des Flugzeugträgers B für die italienische Aquila verwendet wurden.

Geklaut bei Wikipedia:
Zitat
Der Flugzeugträger Aquila stand zum Zeitpunkt des Waffenstillstands am 8. September 1943 kurz vor der Fertigstellung. Die in Genua einmarschierenden Deutschen übernahmen das Schiff, hatten aber keine Verwendung für den Flugzeugträger.

Gruß,
             Rheinmetall
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: schiffbauer am 22 März 2016, 17:41:48
hier ein Bild des Flugzeugträgers B - Baus auf der Helling der Germaniawerft in Kiel 1940 während des Abwrackens.
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 23 März 2016, 10:51:38
Hallo Rheinmetall und Schiffsbauer

Soweit es aus den Büchern von Israle und Breyer ersichtlich ist wurde Träger B auf Kiel gelegt und lurze Zeit später Storniert und dann abgebrochen. Geplant war das Träger B das Schwesterschiff der Graf Zeppelin werden sollte, daher denke ich mal das dort auch die gleichen Flugtechnischen Anlagen verbaut werden sollten.

Zumal ja die geplanten Flugstaffeln ja auf beiden Trägern eingesetzt werden sollten. Bei verschiedenen Startkatapulten (Startwagen bei Zeppelin) hätten dann ja auch bei den Flugzeugen verschiedene Startvorrichtungen eingebaut werden müssen. Davon ist aber bei der Erprobung der Flugzeuge nie die Rede gewesen. Und es wurde auch nur eine JU 87 T zu Testzwecken der Seilfanganlage ausgeliefert. Siehe Buch Breyer. :roll:

Das Bild des Trägers B beim Abwracken hat auf alle Fälle einen Falschen Titel GZ in Stettin 1945 kann da nicht stimmen. 1945 lag er in Stettin als Lagerschiff der Wehrmacht. Im Trockendock war er seit Stapellauf nicht mehr. Wann er von wo nach wo geschleppt worden ist müsste ich nachschauen. Steht in den Bücher aber drin.

On Träger B überhaut so weit aufgebaut gewesen ist wage ich nach der kuzen Zeit bis stornierung des Bauauftragen zu bezweifeln.

Gruß

Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: mini am 23 März 2016, 11:04:09
Flugzeugträger B wurde meines Wissens nach im Sommer 1938 auf Kiel gelegt, der Baustopp kam dann ein Jahr später, zwei Wochen nach Kriegsbeginn. Der Abbruch wurde dann im Frühjahr 1940 befohlen.

Dass GZ seit Stapellauf nicht mehr im Dock gewesen sein soll stimmt so nicht, denn seit Anfang Dezember 1942 lag er in Kiel im Schwimmdock wo er u.a. die Torpedowulste erhielt.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: t-geronimo am 23 März 2016, 11:09:37
[...]Das Bild des Trägers B beim Abwracken hat auf alle Fälle einen Falschen Titel GZ in Stettin 1945 kann da nicht stimmen. [...]

Beim Aufrufen von Bildern eines Beitrages wird immer der Themen-Titel mit angezeigt. Das Bild selber hat keinen anderen Titel als den Dateinamen.  :wink:
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 23 März 2016, 11:20:15
Hallo t-geronimo

danke für den Hinweis das wusste ich nicht. In anderen Foren kann man jedem Foto selber noch eine Bemerkung geben.

Gruß

Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: t-geronimo am 23 März 2016, 11:21:41
[...]Ob Träger B überhaut so weit aufgebaut gewesen ist wage ich nach der kuzen Zeit bis stornierung des Bauauftragen zu bezweifeln. [...]

Dazu Gröner: Bau begonnen 1938, Rumpf bis ausschließlich Panzerdeck fertig bei Baustop 19.09.1939.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: schiffbauer am 23 März 2016, 11:45:57
Frage an den Admin:
Kann man das nicht ändern, dass unter einem eingestellten Bild immer auch der Titel des Threads auftaucht?
Dann gäbe es nicht solche Missverständnisse wie oben geschehen.
Gruß
Schiffbauer
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 23 März 2016, 13:43:31
Die Luftwaffe war bei der Entwicklung der  Flugzeuge recht weit ,
übte fleißig den Katapultstart , mit allen Flugzeugtypen , die für den Träger vorgesehen waren :

(http://fs5.directupload.net/images/160323/v4qo266v.jpg) (http://www.directupload.net)

Gruss  Jürgen
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 23 März 2016, 14:06:34
Richtig Jürgen,

aber wie man auf dem Bild sieht immer mit dem Startwagen für die GZ, genauso das landen mit Haken und der Seolbremsanlage von DEMAG, und diese einzustellen auf die verschiedenen Flugzeuggewichte war wohl das Hauptproblem. Daher denke ich das wenn der Träger B gebaut worden wäre dort die gleichen Anlagen verbaut worden wären wie bei der GZ.
Denn die Anlagen der Aquila waren ja ganz anders konstruiert. Dann hätte man ja wieder neue Versuche machen müssen.

Gruß

Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Peter K. am 23 März 2016, 14:22:16
... zum Verkauf der flugtechnischen Anlage (u.a. 4 Bremsseilwinden, 2 Katapulte) von B an Italien für AQUILA, ex ROMA, siehe ISRAEL, Seite 105 ff.

... Aufnahmen von GZ im Kieler 40.000 t - Dock bei BURKE / OLEJNIK, Seite 105 ff, aufgenommen am 24.03.1943
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 23 März 2016, 16:17:30
Hallo Frank ,
der Startwagen war zwar erprobt , aber ob man dabei geblieben wäre ?
Hier die Me 109 vor dem Start :

(http://fs5.directupload.net/images/160323/yy7zg8j8.jpg) (http://www.directupload.net)

Hier der Schlitten mit Startwagen in vorderster Position , wenn der Flieger abhob :

(http://fs5.directupload.net/images/160323/9e8vd2c5.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: RonnyM am 23 März 2016, 16:28:02
Moin,

es ist wohl nicht allen bekannt, dass für den Flugzeugträger A + B extra der Nordhafen in Wesermünde / Bremerhaven gebaut wurde. Gleich neben dem Flugplatz in Weddewarden sollten sie stationiert werden.

Auf den Flugplatz Weddewarden war das Mausi-Geschwader, die JU 52 mit dem Ring unter dem Bauch beheimatet.

Grüße Ronny
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Schulz am 23 März 2016, 17:25:21
Flugzeugträger GRAF ZEPPELIN ist bis Herbst 1946 auf Reglitz (Ost Oder) in Stettin vor Anker aufgelegt.
Hier Auszug aus eine Meldung des diensthabender Offizier von Hafenamt Stettin:
- "19.11.1946, 10:50 - Flugzeugträger GRAF ZEPPELIN ist an der [Stolzenhagen-]Kratzwieck vorbeigesegelt in Richtung Swinemünde mit die Begleitung 6 sowjetische Schlepper." (Quelle: Staatsarchiv Szczecin, SUM, sign. 483).
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Manfred Heinken am 23 März 2016, 17:58:26
Moin Ronny,
das mit dem Nordhafen und den Flugzeuträgern in Bremerhaven hätte gepasst. Heute liegen im Nordhafen große Autotransporter und haben reichlich Platz zum Löschen und Beladen der Fracht. Die Nordschleuse ist groß genug um die Träger durchzuschleusen .
Auch das Wendebecken war zum Wenden Träger mehr als geeignet. Also ohne Umwege zum Liegeplatz. Für Lotsen und Schlepper ein nicht so schwieriges Manöver.

Was aber passiert im Ernstfall ?. Bremerhaven war für die feindlichen Bomber schnell und leicht zu erreichen. Einen Träger im Wendebecken versenken, das währe eine Katastrophe für Bremerhaven und vor allem für die militärische Führung geworden.
Aber die Träger sind nicht fertig geworden. Bremerhaven haben sie nicht gesehen.
Aber wo stand es denn geschrieben, das die Träger nach BHV kommen sollten?

Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 23 März 2016, 19:16:46
Moin Manfred Heinken,

Das die Fliegerstaffeln in der Umgebung Bremerhaven stationiert werden sollten steht in den Büchern von Israel und auch bei Breyer, es sollten 4 Staffeln auf dem Träger sein und 1-2 Staffeln an Land. Bei geplanten 2 Trägern wären also immer 4 Staffeln an Land gewesen.

Gruß

Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Manfred Heinken am 23 März 2016, 19:23:46
Moin Frank,
besten Dank für die Auskunft.

Beste Grüße
Manfred Heinken.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 23 März 2016, 19:32:33
Es wurden auch 2 Staffel schon gegründet, das waren die Trägergeschwader 186 und 286. 6 steht für SEE, 1 für 1.Staffel und 8 für Trägerverband

Gruß

Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 23 März 2016, 21:21:08
Hallo,
kleine Ergänzung zu den Bildern vom Wulstanbau bei GZ in Kiel 1943.
Dockung fand im 60.000t Dock C statt, das 40.000t Dock B war bereits nach Gotenhafen verlegt worden.
Da irren die Autoren des ansonsten, schon wegen des wunderbaren Titels "Freedom of the Seas", sehr empfehlenswerten Buches über die "Graf Zeppelin".
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Peter K. am 23 März 2016, 21:26:00
Danke für die Korrektur, MARKUS!  top
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: RonnyM am 24 März 2016, 10:44:27
Moin Manfred,

wie es die Realität zeigt, wurde auch Königsberg nicht von den alliierten Bombern verschont. Auf alle Fälle war es damals eine vorausschauende Planung, denn der Nordhafen war 1939 fertig gestellt. Von den Trägermaßen her hätten sie allemal durch die Nordschleuse gepasst.

Solche Planungen vermisst man heute. :angel:

Grüße Ronny
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: s142 am 24 März 2016, 19:58:45
Ah... Seeflieger  :MLL:

Wo ist den unser Freund " Redfort"...

MfG
Chris

Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Urs Heßling am 24 März 2016, 20:05:26
moin,

Flugzeugträger B wurde meines Wissens nach im Sommer 1938 auf Kiel gelegt, der Baustopp kam dann ein Jahr später, zwei Wochen nach Kriegsbeginn. Der Abbruch wurde dann im Frühjahr 1940 befohlen.
Wemnn man das mit der Zahl der Träger vergleicht, die zurselben Zeit in GB im Bau waren ..  :roll: :x :sonstige_154:

Gruß, Urs
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 24 März 2016, 20:21:00
Hallo Urs

laut Flottenvertrag durfte Deutschland 47250 Brt für Flugzeugträger beanspruchen die mit GZ und Träger B voll ausgereizt waren. GB durft 135000 Brt haben, daher konnten da auch genug gebaut werden und nach Kriegsbeginn war das ja sowieso Makulatur. Die Tabelle der verschiedenen Typen steht im Buch von Israel Seite 30.


Gruß


Frank
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 24 März 2016, 21:08:37
Hallo,
angeblich sollten bei der Fertigstellung des Träger B schon die Erfahrungen mit Träger A Berücksichtigung finden.
Deshalb eventuell der sehr geringe Baufortschritt auf der Helling der Germaniawerft.
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Urs Heßling am 24 März 2016, 21:12:37
moin,

laut Flottenvertrag durfte Deutschland 47250 Brt für Flugzeugträger beanspruchen die mit GZ und Träger B voll ausgereizt waren.
Das ist mir schon klar :wink:
Ich wollte nur beleuchten, daß, während Großbritannien Träger umd Träger baute, die auch alle im Verlauf des Krieges noch zum Einsatz kamen, der zweite deutsche Träger noch im Anfangsstadium zuerst nicht weitergebaut und dann abgewrackt wurde.

Gruß, Urs
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 24 März 2016, 21:25:46
…..sehr verwirrend immer noch die Kiellegungsdatenangaben für beide Träger:
A teilweise 1.12. oder 28.12.36
B 30.09. oder 01.10.36, vor A !, oder auch 2. Halbjahr 1938 (eher unwahrscheinlich).
"Whitley" nennt als Hauptgrund für die Verzögerungen die Überlastung der Germaniawerft.
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: t-geronimo am 24 März 2016, 22:18:06
Aus dem Kopf von der Arbeit aus:

Träger B lag auf der Helling, auf der zuvor Prinz Eugen gebaut wurde? Dann könnte eine Kiellegung erst nach Stapellauf PG erfolgt sein.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Urs Heßling am 24 März 2016, 22:24:05
moin,

Träger B lag auf der Helling, auf der zuvor Prinz Eugen gebaut wurde? Dann könnte eine Kiellegung erst nach Stapellauf PG erfolgt sein.
Anders hier schon einmal bei uns :
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,25425.msg288085.html#msg288085

Gruß, Urs
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 24 März 2016, 22:39:17
Auch hier noch einmal der Stapellauf von Prinz Eugen.
Sicherlich von Helling VII der Germaniawerft.
http://footage.framepool.com/de/shot/673468299-sms-prinz-eugen-gustav-krupp-von-bohlen-und-halbach-kiel-stadt-kriegsmarine
Auch bei diesen Bildern allerdings kaum ein Schiffskörper auf der daneben liegenden, letzten verbleibenden und zugleich größten Helling VIII zu erkennen.
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: klaushh am 25 März 2016, 11:44:13
Moin, moin!
 
Im Nachgang zur Antwort #24 vom 23.3. von RonnyM hier noch der Auszug aus der Niederschrift über eine Besprechung im Zimmer von Amtschef B am 21.3.1938
(Quelle: T 1022, Rolle 2107, Bild 393).

Gruß
klaushh

PS: bitte Bild selber raussuchen; ich bekomme es nicht auf die verlangte winzige Maximalgröße von 450 KB.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: bettika61 am 25 März 2016, 13:45:36
Moin, moin!
 
Im Nachgang zur Antwort #24 vom 23.3. von RonnyM hier noch der Auszug aus der Niederschrift über eine Besprechung im Zimmer von Amtschef B am 21.3.1938
(Quelle: T 1022, Rolle 2107, Bild 393).

Gruß
klaushh

PS: bitte Bild selber raussuchen; ich bekomme es nicht auf die verlangte winzige Maximalgröße von 450 KB.
Hallo,
ich habe das Einstellen für Klaus   :MG: übernommen
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Whinigo am 02 April 2016, 14:08:38
Moin zusammen,

für mich ist das ein sehr interessantes Thema, mit vielen neuen Informationen - Danke dafür!

Was mich im Zusammenhang mit Stettin interessiert:

Ich habe im Netz folgende Luftaufnahme gefunden:

http://www.wwiivehicles.com/germany/ships/aircraft-carriers/graf-zeppelin-class/graf-zeppelin-aircraft-carrier-river-oder-at-stettin-imperial-war-museum-mh-5812-01.png (http://www.wwiivehicles.com/germany/ships/aircraft-carriers/graf-zeppelin-class/graf-zeppelin-aircraft-carrier-river-oder-at-stettin-imperial-war-museum-mh-5812-01.png)

Hier nicht darauf abgebildet kommt unten rechts (auf dieses Foto bezogen) ein großer "Bunker"? Was für eine Funktion hatte dieses Gebäude?

Siehe Bild mit rotem Pfeil.

Danke für Eure Hilfe.

LG Nick

Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 02 April 2016, 14:27:38
Hier im Link ein Bild von Graf Zeppelin vor Umbau :

http://forums.airbase.ru/2016/04/t87716,195--istoricheskie-fotografii-4.4289.html?r=1442167199

Gruss  Jürgen
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Trimmer am 02 April 2016, 14:32:46
Hallo Nick - dieses Gebäute dient heute noch als Speicher - Lagerhalle - siehe Bild

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Whinigo am 02 April 2016, 14:38:16
Moin Achim,

also hatte das Gebäude keinerlei militärische Funktion?

LG
Nick
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Trimmer am 02 April 2016, 15:09:15
Nick - laut der Aussage einer polnischen Bürgerin - Nein .  Nun konnte sie auch nicht sagen was da immer so gelagert wurde und wird aber direkt mit dem Militär besteht wohl keine Verbindung.

Gruß - Achim
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Whinigo am 02 April 2016, 15:09:45
Danke Achim und noch ein schönes Wochenende!
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: bettika61 am 02 April 2016, 23:40:39
Hallo Nick - dieses Gebäute dient heute noch als Speicher - Lagerhalle - siehe Bild

Gruß - Achim - Trimmer
Hallo,
Das ist "Elewator Ewa" https://pl.m.wikipedia.org/wiki/Elewator_Ewa
der grösste "Getreide Elevator" (Getreideheber) Polens, 1935 fertiggestellt
18 Etagen hoch, Lagerkapazität 50.000 t Getreide,
also kein "Bunker"  :-D
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Urs Heßling am 03 April 2016, 10:59:32
moin,

Hier im Link ein Bild von Graf Zeppelin vor Umbau :
http://forums.airbase.ru/2016/04/t87716,195--istoricheskie-fotografii-4.4289.html?r=1442167199
Exkurs: da ist noch ein interessantes Bild :
U-Boot https://en.wikipedia.org/wiki/Oru%C3%A7_Reis-class_submarine (https://en.wikipedia.org/wiki/Oru%C3%A7_Reis-class_submarine)
und Minensucher https://de.wikipedia.org/wiki/Halcyon-Klasse (https://de.wikipedia.org/wiki/Halcyon-Klasse)

Gruß, Urs
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: gerd 190 am 04 April 2016, 19:01:05
Eine Frage zur Artilleriebewaffnung des Trägers. Beim Baustopp waren die vorderen vier 15cm Zwillingsgeschütze schon eingebaut. Diese Geschütze wurden ausgebaut u. als Küstenartillerie in Norwegen verwendet. Was geschah mit den anderen vier Geschützen ?
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 05 April 2016, 17:18:27
Backbordseite und von Innenansicht

(http://fs5.directupload.net/images/160405/jccottad.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://fs5.directupload.net/images/160405/y9y4bv7x.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://fs5.directupload.net/images/160405/eufhb9gt.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 06 April 2016, 20:49:13
Hallo,
an Bord gekommen ist wohl tatsächlich die gesamte 15cm "Seezielbestückung", in der sonderbaren "Doppellafette" als "Flugdeckkreuzerelement".
Da die verwendete 15 cm SK C/28 quasi Standardgeschütz war ist die vollständige Verfolgung der "Nachfolgeverwendung" leider schwierig.
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 07 April 2016, 09:58:06
So sahen sie aus , die Bewaffnung in virt. Zeichnung im ru Netz .


Leider habe ich nur Bilder von den vorderen Geschützen .
(http://fs5.directupload.net/images/160407/b7jx7996.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://fs5.directupload.net/images/160407/2dxzx9tg.jpg) (http://www.directupload.net)

Grafik gelöscht
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 07 April 2016, 10:19:08
Hier im ru Forum einiges über Träger , auch Graf Zeppelin :

http://forums.airbase.ru/2008/06/t62076--chertezhi-avianostsev.html

Gruss  Jürgen
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Urs Heßling am 07 April 2016, 10:26:13
moin,

..  15cm "Seezielbestückung", in der sonderbaren "Doppellafette" als "Flugdeckkreuzerelement".
"Sonderbar" trifft es wirklich.  Abgesehen von der bekanntgewordenen Schwierigkeit, die schwere 15 cm-Munition auf den Zerstörern zu handhaben, kommt hier die Enge der Anordnung dazu.
Die beiden Bedienungsmannschaften würden sich gegenseitig ins Gehege gekommen sein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 07 April 2016, 11:14:55
Hallo Urs ,
auch Graf Zeppelin wäre noch oft umgebaut worden , da wäre
zuerst die 15 cm Bewaffnung entfernt worden . Ob das Katapultsystem ,
das im Hangar viel Platz benötigte geblieben wäre , das bezweifle ich .
Die Flugzeuge hätten auch ohne Schlitten abgestellt werden können .
Gruss Jürgen
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Manfred Heinken am 07 April 2016, 18:14:06
Moin zusammen,
hier ein Foto vom Stapellauf der "Graf Zeppelin"
Vielleicht ist das Foto ja noch nicht bekannt.

Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: gerd 190 am 07 April 2016, 18:25:29
Es waren wohl nur die vorderen 15cm Geschütze eingebaut. Mir ist jedenfalls kein Foto bekannt das die achteren zeigt. Eine dieser Doppellafetten steht Heute übrigens auf der Festungsinsel Oskarsborg im Oslofjord.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: kalli am 07 April 2016, 19:28:54
Lieber Jürgen,
ich bitte Dich zum wiederholten Male, bei der Veröffentlichung von Abbildungen mehr Sorgfalt an den Tag zu legen. Das macht mir wirklich keinen Spaß. Wenn Du etwas im Netz findest, so ist das noch kein Freibrief, dies dann hier direkt (d.h. nicht als Link) zu veröffentlichen.
So stammen die Geschützabbildungen der Graf Zeppelin als großformatige Grafikbeilage aus Nr. 42 von AJ Press. Von den Bildern will ich erst gar nicht reden.
Betrachte diesen Beitrag als gelbe Karte.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: gerd 190 am 10 April 2016, 11:20:56
Hatte Graf Zeppelin z. Zt.  des Baustopps schon eine Besatzung?
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 10 April 2016, 17:50:32
Hallo,
für die an Bord gegebene Flak waren Bedienungsmannschaften da.
Weiterhin Überführungspersonal auf den jeweiligen Überführungen. Es sollen auch Maschinenerprobungen stattgefunden haben. Bis hin zur, unter Vorbehalt gemachten, Angabe zur "Fahrt mit eigenen Maschinen". Da maschinenbaulich quasi fertiggestellt dürfte dies technisch eventuell sogar möglich gewesen sein.
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: juergenwaldmann am 18 April 2016, 14:08:26
Unter den Viele Bildern von Trägern , auch Graf Zeppelin :

http://forums.airbase.ru/2013/03/t66857,14--avianostsy-v-fotografiyakh.html

Viel Spaß
Jürgen
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Schulz am 18 April 2016, 20:42:27
Unter den Viele Bildern von Trägern , auch Graf Zeppelin :

http://forums.airbase.ru/2013/03/t66857,14--avianostsy-v-fotografiyakh.html

Viel Spaß
Jürgen
Und auch hier... (Fotoalbum "Ostatni gasi światło" - https://www.facebook.com/media/set/?set=a.411074222397384.1073741858.385301318308008&type=3)
und unter anderen Bildern:
https://www.facebook.com/OGSfan/photos/a.411074222397384.1073741858.385301318308008/536763733161765/?type=3&theater
https://www.facebook.com/OGSfan/photos/a.411074222397384.1073741858.385301318308008/403057149865758/?type=3&theater
https://www.facebook.com/OGSfan/photos/a.411074222397384.1073741858.385301318308008/400552180116255/?type=3&theater
Die sind am Sommer 1941 in Stettin gemacht.
Gruß
Jan
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: MarkusL am 18 April 2016, 22:14:59
Hallo,
vielen Dank für die interessanten Links.
Schöne Bilder vom Stettiner Vulcan dabei.
Gruß
Markus
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 12 Mai 2016, 09:10:17
Richtig Gerd

und mehr als die Beiden Lafetten der Bagbordseite Bug waren auch meines Wissens nie eingebaut worden. Diese wurden kurze Zeit später wieder entfernt und nach Norwegen verbracht als Küstenbatterie. Ansondten war nur Flakgeschütze aufgestellt und dafür war auch Bedienungspersonal auf dem Träger stationiert.
Die 10,5cm Flak wurde z.B. nie verbaut.

Gruß

Frank

PS Da wir ja hier über GZ reden mal eine Frage weis jemand welcher Bordkran von DEMAG auf der GZ verbaut werden sollte und wenn ja gibt es davon Zeichnungen.
In den Plänen von MZ sind 2 verschidene gezeichnet da der erste wohl später zu klein war wurde ein größerer zusammenklappbarer Kran geplant. für diesen bräuchte ich Pläne.
Vielen Dank im vorraus.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: gerd 190 am 17 Oktober 2019, 18:41:53
Hallo,
an Bord gekommen ist wohl tatsächlich die gesamte 15cm "Seezielbestückung", in der sonderbaren "Doppellafette" als "Flugdeckkreuzerelement".
Da die verwendete 15 cm SK C/28 quasi Standardgeschütz war ist die vollständige Verfolgung der "Nachfolgeverwendung" leider schwierig.
Gruß
Markus

Ich habe jetzt in einem anderen Forum etwas gefunden. Die Acht 15cm Geschütze wurden wohl erst nach dem endgültigen Baustopp 1943 für eine weitere Verwendung freigegeben. Zwei kamen nach Norwegen. Zuerst zur Batterie Store Korsnes am Altafjord, später nach Karlsöy. Die anderen Geschütze landeten im Süden. Zwei kamen nach Split. Zwei kamen zur Batterie Durazzo Süd in Albanien. Ein Geschütz zur Batterie Kap Spatha auf der Insel Kreta. Das zweite für diese Batterie bestimmte Geschütz sank mit dem Dampfer Lüneburg auf dem Weg nach Kreta.
Titel: Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
Beitrag von: Lemydanger am 17 Oktober 2019, 19:26:54
Hallo Gerd

das mag sein, allerdings sieht man auf den Fotos am Ausrüstungskai und in Stettin immer nur das die vorderen Geschütze an Backbord eingebaut waren, ob die restlichen Geschütze schon an Bord waren weis ich nicht ist aber möglich da ja auch das gesamte Holz für das Flugfeld sowie die 4 Schrauben permanent an Bord mitgeführt wurden.

Gruß

Frank