Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Die Deutsche Kriegsmarine => Deutsche Kriegsmarine - Schiffe => Thema gestartet von: joern am 18 September 2012, 09:15:54

Titel: Schnellboote
Beitrag von: joern am 18 September 2012, 09:15:54
Hier nun wie angekündigt die Schnellboote.
Foto 1 "Carl Peters"
Foto 4 in einer holländischen Schleuse

Kann man aufgrund der Kennzeichnung, dieses Schnellboot identifizieren?(Foto 2 u. 3 )
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 18 September 2012, 09:19:25
Zum Abschluß ein schon fast künstlerisches Schwazweißfoto.
Aufgenommen im Juni 1941.
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Big A am 18 September 2012, 10:16:25
@joern

Tolle Bilder, danke!

Das letzte Photo ist ja fast schon ein "Weiterverpflichtungsbild" und zeigt, dass Schwarz-Weiß-Bilder eine eindrucksvolle Wirkung haben können.

Urs müsste doch das Herz aufgehen, oder??

Axel
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Blinki am 18 September 2012, 10:31:11
Tolle Fotos!! Schnellbootfahren in seiner Ursprungsform!!!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: AndreasB am 18 September 2012, 12:52:08
Aufregendste Art und Weise am Krieg teilzunehmen. Mit ungepanzerten Booten die bis an die Bruecke mit Sprit und Munition gefuellt sind mit ueberhoehter Geschwindigkeit bei Nacht im Kanal rumzischen und mit dem Gegner Leuchtspurfeuer austauschen.

Alles Gute

Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Trimmer am 18 September 2012, 13:58:57
Hallo joern - prima Bilder  top Zu Deiner Frage - könnte es S 29 sein - siehe auch Bild wo das Maling von S 29 drauf ist

Gruß - Achim -Trimmer
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 18 September 2012, 14:10:49
Hallo Achim,
S 29 könnte stimmen, denn laut HMA Crewlisten war mein Onkel Kommandant von  S 29.
Leider stehen in den Unterlagen der WAST nicht die Bordnummern sondern nur die Flottillen.
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: smutje505 am 18 September 2012, 14:56:07
Hallo Jörn Danke  top :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Hastei am 18 September 2012, 15:38:00
sehr schön, auch von mir danke.

  Hastei
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Taucher am 18 September 2012, 23:39:28
echt klasse Bilder , vielen Dank fürs teilen  top

Aus dem letzten könnte man glatt eine Fototapete machen  :lol:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: jockel am 19 September 2012, 07:53:48
 top Danke für die Bilder






Gruß
Klaus
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 September 2012, 16:57:41
Hallo,

I denke das Boot ist S 26 (Fimmen). Es ist die einzige typ S 38 boot mit die vordere lucken an die site. Alla andere haben die vorderen lucken in die Mitte.

Link: http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=128&start=75

MFG
Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 September 2012, 23:46:19
hi, Alo,

welcome here in the FMA !

I`ve tried for some weeks to regain access to the "atlantik-pirat", thanks to you, I´m back again.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 September 2012, 23:57:19
moin,

Urs müsste doch das Herz aufgehen, oder??

Ja !!!  :O/Y  zumal ich jetzt 4 Tage lang beim BAMA in Originalakten blättern konnte.

Es ist schon ein Unterschied, das Hümmelchen-Buch zu lesen, oder die Original-Gefechtsberichte der Kommandanten (Fimmen, Töniges, von Mirbach, Wuppermann) über ihre Einsätze im Kanal in der Hand zu haben.

... oder den Gefechtsbericht von OLtzS Weber, Kdt S 35, über die Versenkung des sowjetischen U-Boots S-3 gemeinsam mit S 31, mit dem Grünstift (Chef Skl = Raeder)-Kommentar "Hervorragende Tat! Möchte die Kommandanten gelegentlich sehen."


Mit ungepanzerten Booten, die bis an die Bruecke mit Sprit und Munition gefuellt sind mit ueberhoehter Geschwindigkeit bei Nacht im Kanal rumzischen und mit dem Gegner Leuchtspurfeuer austauschen.

Die britischen Boote mit Otto-Motoren waren da durchaus empfindlicher als ihre deutschen gegenüber mit Dieselmotoren. Dafür waren sie auch besser bewaffnet, was dann zum Einbau der (Panzer-)Kalottenbrücke auf den deutschen Booten führte.


S 29 könnte stimmen, denn laut HMA Crewlisten war mein Onkel Kommandant von  S 29.
Leider stehen in den Unterlagen der WAST nicht die Bordnummern sondern nur die Flottillen.

herzlichen Dank für die Bilder. Wenn Du genauere Angaben brauchst, kann ich dir evt. mit meinen neuen Erkenntnissen aus Freiburg weiterhelfen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 22 September 2012, 08:55:41
Hallo,
der Vollstänigkeit halber hier ein letztes Foto ,es gehört zu Foto 4.

Danke Urs, ich melde mich dann mal per PN.Auch an alo41 vielen Dank.

Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 22 September 2012, 09:09:16
Hallo

Danke für die Bilder !

Nice to see Alo here :-)

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 September 2012, 16:18:02

Ja !!!  :O/Y  zumal ich jetzt 4 Tage lang beim BAMA in Originalakten blättern konnte.


... oder den Gefechtsbericht von OLtzS Weber, Kdt S 35, über die Versenkung des sowjetischen U-Boots S-3 gemeinsam mit S 31, mit dem Grünstift (Chef Skl = Raeder)-Kommentar "Hervorragende Tat! Möchte die Kommandanten gelegentlich sehen."


Intresant!

Hier ein bild from diesen Gefecht.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Glasisch am 22 September 2012, 19:14:01
Hallo,
feines Bild! Danke fürs Zeigen.
Gruß
Micha  :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 September 2012, 21:15:12
Hej,

Ich habe jetz die Holländishe sleuche gefunden.

Es ist die Middlesluis in Ijmuidin. Die S-Boot sind möglish S 26, S 27, S 28, S 29, S 101 und S 102.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 September 2012, 23:00:27
moin, Alo,

Es ist die Middlesluis in Ijmuidin. Die S-Boot sind möglish S 26, S 27, S 28, S 29, S 101 und S 102.

 top  :MG:  also wohl Zeitraum ca. Februar-Mai 1941 ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 23 September 2012, 08:55:45
Danke Alo und Urs, jetzt fügt sich das Puzzle langsam zusammen.

Übrigens laufen auf der Pier alle Kommandanten (Foto 4) . Leider sind sie nicht zu erkennen.
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Alberich am 23 September 2012, 09:44:08
Mit 200 %, sogar 400 % Vergrößerung lassen sich die Männer auf Bild 4 recht gut erkennen. Mal diese Einstellung benutzen. Vielleicht können die Kommandanten dadurch erkannt werden.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Darius am 23 September 2012, 10:46:02
Ja !!!  :O/Y  zumal ich jetzt 4 Tage lang beim BAMA in Originalakten blättern konnte.

Hallo Urs,

ich hoffe, Du hast auch die eine oder andere Akte für Dein Archiv vervielfältigen lassen.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 September 2012, 12:34:21
moin,

ich hoffe, Du hast auch die eine oder andere Akte für Dein Archiv vervielfältigen lassen.

Ja.  :-) :-) :-) .... allerdings ... Fa. Sellke nimmt 0,43 € pro Seite ...  :roll: :-o :x

dennoch: ein sagenhaftes Erlebnis  :O/Y , siehe Thread Schnellboote

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 September 2012, 22:51:35
Hi,

I have tryed to identyfi the boats in the lock based on some details.

S 26 Fimmen, Panter Wappen, wind screen
S 101Christiansen/S 102 Töniges, look out railing (basket) on starboard side.
S 29 Mirbach, standard typ S 38 look out railing (port side)
S 27 Büchting, two look out railings
S 28 Klug, No details visible

The boats are loaded with minerails and possibly mines (TMB?). I know of only one mission for the 1 S-Ftl with mines in the west in 1941.
17 April, 42 TMB by 10 S-Boote. (S 39, S 40, S 103 and S 104 had then joined the Ftl).
There are no leafs on the trees. Should they be there in April in Holland?
Were there other mine missions in Jan-March for the 1 S-Ftl?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 September 2012, 23:33:22
I have tryed to identyfi the boats in the lock based on some details.
S 26 Fimmen, Panter Wappen, wind screen
S 101Christiansen/S 102 Töniges, look out railing (basket) on starboard side.
S 29 Mirbach, standard typ S 38 look out railing (port side)
S 27 Büchting, two look out railings
S 28 Klug, No details visible

very good, Alo  top :TU:) :MG:


I know of only one mission for the 1 S-Ftl with mines in the west in 1941.
17 April, 42 TMB by 10 S-Boote. (S 39, S 40, S 103 and S 104 had then joined the Ftl).

actually, all 3 flottillas with alltogether 21 boats and 100 TMB.


Were there other mine missions in Jan-March for the 1 S-Ftl?

according to Frank: no. (Quote) Am 16./17.04.1941 fand die erste Minenverseuchung der drei Flottillen statt (unquote)

greetings, Urs

btw: you got a PM on atlantik-pirat
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 24 September 2012, 11:12:51
Of course you can read it otherwise:
Am 16./17.04.1941 fand die erste Minenverseuchung der drei Flottillen statt  (but there might have been others in which only one or two flotillas were involved)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 September 2012, 12:30:52
moin, KG

 :-D :wink: :O/Y  Das ist natürlich richtig. Am 10./11.7.1940 fuhr die 2. SFltl den ersten Minenwurfeinsatz mit Minen vom Typ EMC.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 September 2012, 21:00:35
Hi,

There are some more S 29 photos on Schnellboot.net and an Ebay album that I think were taken at the same time as the lock photos in Ijmuiden.

Link 1: http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=560&start=15
Link 2: http://schnellboot.net/de/kriegsmarine/schnellboote-fotos/schnellboot-typ-s26/index.php

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 24 September 2012, 22:18:29
Danke Alo .Ich gehe jetzt davon aus ,dass auf diesem Foto auch S29 zu sehen ist:
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 September 2012, 23:24:06
Joern,

In mein post ist der photograph auf S 29. Die photos 2 und 5 sind S 101/S 102. Photo 4 und 6 sind S 27/S28.
Deiner photographer ist nicht auf ein Schnellboot, denke ich. Begletschiff? Da gab es auch meher Boote (10) im 1 S-ftl in Juni 1941. Ich kann es nicht sagen ob es S 29 ist.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 25 September 2012, 08:38:58
Die Sicherheit, dass es S29 ist habe ich durch die Aufschrift auf der Rückseite des Fotos " Mein Schnellboot Juni 41" und die Verknüpfung mit den Daten ,die ich von Urs erhielt.
 Kommandant  S 29 vom  Mai41 - Apr. 42.
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 September 2012, 18:19:44
Joern,

Ja dann ist es sicher S 29. Ist eine von die männer hier dein Onkel?

S 29 sommer 1941 (Schnellboot.net)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 25 September 2012, 18:33:48
Ja ganz rechts.Wo wurde das aufgenommen?
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 September 2012, 20:32:47
Joern,

Die tarnung anstreich macht es im Ostsee zweite halbe von 1941. Die 1 S-ftl war dann stationiert auf einen Insel (Sveaborg) beim Helsinki (Finnland). Die S 29 war auch im die Baltländer.

Da gibts ein Photoalbum mit viel S 29 aufnahmen. Fussball im Helsinki (mit die 1 S-Ftl Commanders), Riga etc. Link: http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=128&start=75

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 September 2012, 20:00:59
Hi,

Some more 1 S-Ftl on Ebay. Spain 1937?

I do not know if the (Schnellboot?) man is related to the other Spain photos. He is on sale at the same time from a diffrent seller.

Link 1: http://www.ebay.de/itm/28Fotos-Legion-Condor-Spanien-Soldaten-Stellungen-Schnellboot-Statte-Zerstorung-/271064150025?pt=Militaria&hash=item3f1caeb009

Link 2: http://www.ebay.de/itm/Portrat-Foto-Kriegsmarine-Minensucher-Schnellboot-Spanienkreuz-Wehrmacht-Orden-/180979092259?pt=Militaria&hash=item2a2331cb23

Who is he and where is the boat? Boat number? Is the card signed with "Dein Ele"?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 27 September 2012, 20:56:21
... serie S2 - S5, but not S2!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 September 2012, 22:03:04
hi,

who is he: the shoulder boards look like those of a "Oberbootsmann".

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 September 2012, 17:15:24
... serie S2 - S5, but not S2!

Warum nicht S 1 oder S 2? Sie bekommen alle 53,3 cm Torpedorohren schon in 1933. Gibt es etwas anderes?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 28 September 2012, 18:02:53
Zitat
Warum nicht S 1 oder S 2?
S1: wegen anderer Anordnung der Bullaugen
S2: wegen Knickspant im Vorschiff ab 1934
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 September 2012, 10:03:36
Peter,
Danke,

Bekommt S 2 die Knickspant als man die neue 53,3 cm torpedorohre installiert? Bekommt S 3 auch Knickspant dann?

Das Boot muss denn S 4 oder S 5 sein. S 3 war schon bei entladung im Caditz zerstört.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 29 September 2012, 12:15:22
moin,

Bild 5 erschien in einem Buch über das Dritte Reich (muß ich noch raussuchen) mit Originalunterschrift "Die Windhunde der Ostsee - ein deutsches Schnellboot"

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Teddy Suhren am 29 September 2012, 12:47:25
Hai

Ich bin etwas verwirrt.
Ich habe Fotos von S2 gefunden mit Torpedorohren ohne Klappen, Spritzwasserleisten und weit vor dem Bug endender Scheuerleiste.
Wurden die Boote so stark umgebaut?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 September 2012, 15:24:21
Teddy,

I habe etwas in Hümmelchen gefunden (Seite 10) "Die Neubauten (S 7-S 13) hatten... ein Vorschiff mit geknickter Spantform erhalten. .. Bei S 2 war die neu Form versuchsweise erprobt worden."


S 2 erste ausfürung, S 2 mit geknicker Spantform und onhe Spritzwasserleiste, S 5 in Spanien mit verlängten Scheuerleist und Spritzwasserleiste (Okrety Wojenne 35, Schnellbooty cz.1)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 September 2012, 15:44:13
Bild 5 erschien in einem Buch über das Dritte Reich (muß ich noch raussuchen) mit Originalunterschrift "Die Windhunde der Ostsee - ein deutsches Schnellboot"

Das stimmt Urs. Ich habe ein orginal im internet gefunden.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 September 2012, 12:37:12
Hi,

I have goten more and more confused over the spanish boat names. Every book and every source is diffrent.

I now think that the latest information is in the polish Schnellbooty w akcji cz.II booklet.

S 1 Badajoz  LT 12
S 2 Falange     -     Burnt out 1937
S 3 Oviedo    LT 13
S 4 Requete  LT 11
S 5      -          -      Destroyed during unloading 1937
S 6 Toledo    LT 14

It is also possible that it was S 3 that was destroyed and S 5 was the Oviedo.

Can anyone confirm this? Are there more photos of the spanish boats?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 September 2012, 13:50:43
hi, Alo,

by googling with "lancha rapida", I found this website http://www.histarmar.com.ar/InfGral/Schnellboote-Ppal.htm

some recognizable mistakes, but interesting pictures ...

... and here the answer http://www.histarmar.com.ar/InfGral/Schnellboote-VentasExt.htm

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 September 2012, 15:20:10
Hi Urs and thank you for the information.

I have also found that page. The table there is the same as in Hümmelchen. It is contradicting itself as it states that S 1 became LT 15. It then also says that LT 15 - LT 20 was for the MAS boats. I think that the new LT xx names were intoduced in 1939. By then were S 2 and one of S 3/S 5 already lost.

The main diffrences between the sources: :?

Was S 6 sent to Spain? Gröner claims that S 6 was sent to Spain. Hümmelchen claims that S 6 was handed over to the allies in 1945.
Was it S 3 or S 5 that was broken during unloading?
Is Oviedo S 3 or S 5?
Is Toledo S 5 or S 6?
The LT xx names?

It is only S 4 / Requete / LT 11 that is the same in all sources. Based on this I think we need photos to prove whats right. I think the top Histamar photo shows typ S 38 boats with spanish flags and is then not from 1936.

I think the Schnellbooty has more details and is probebly more modern (2011).

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 September 2012, 16:22:19
hi, Alo,

I think that the new LT xx names were introduced in 1939. By then were S 2 and one of S 3/S 5 already lost.
Yes, that complies with Gröner.

Was S 6 sent to Spain? Gröner claims that S 6 was sent to Spain. Hümmelchen claims that S 6 was handed over to the allies in 1945.
I consider Gröner to be the more reliable. I`ve detected some mistakes with Hümmelchen, lately, therefore: S 6 > Toledo > LT 14

Was it S 3 or S 5 that was broken during unloading? Is Oviedo S 3 or S 5?
I think that that may remain an unsolvable puzzle.

I think the top Histamar photo shows typ S 38 boats
I agree, those are the boats sold in August, 1943.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 30 September 2012, 16:26:42
Servus,

italian MAS numbers:

LT 17 Napoles ex MAS 100
LT 18 Sicilia ex MAS 223
LT 19 Candido Perez ex MAS 435

Javier Quiroga ex MAS 436 maybe possible LT 16, but the boat has a very short time in spanish service (only 2 months!).
In fact, no LT 15 number for an italian boat.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 September 2012, 18:53:29
Hi,

Thank you Urs and Spee. I guess this is as far as we will get for now with the spanish boats.
I have lernt some new things regarding the early boats. Here are some S 1 (Lürssen?) photos I have had for some time.

S 1, ObltzS Klaus Ewerth
Nr 1, The life bouy says UZ(S) 16. Maybe it is the Indienststellung 7 Aug 1930. Ewerth?
Nr 2, S1 (UZ(S) 16). Indienststellung or rebuilding?
Nr 3, New boat, typ S 2. Note the absence of the torpedo tubes
Nr 4, New type S 2. Note S 1 being rebuilt in the back ground. The typ S 2 boats Indienststellung were in April to July 1932. When were the white caps worne?
Nr 5, S 1 is compleated with 50 cm torpedo tubes. A new typ S 2. More white caps.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 September 2012, 18:55:16
The rest
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 30 September 2012, 22:30:41
Habe ´ne Frage betreffs der Kleidung. Trugen die deutschen Schnellbootkommandanten regelmäßig auch weiße Mützen /wie bei der U-Bootwaffe/ und auch die grauen Kriegsmarine Ledermantel?

Habe nämlich die weißen Kommandantenmützen nur selten auf den Fotos gesehen. Weiss auch, dass die Schnellbootfahrer am meisten die blauen Jacken getragen haben, aber konnte ich auf den Fotos auch Kriegsmarine Ledermantel bemerken, aber weiss nicht, ob die S-Boot-Kommandanten die grauen /wie bei der U-Bootwaffe/ oder schwarzen Ledermantel regelmäßig trugen.

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 September 2012, 22:38:17
hallo, Sepp,

Du hast Deine Frage im Wesentlichen schon selbst - und zutreffend - beantwortet.

Die meisten Kommandantenbilder, die ich kenne, zeigen keinen weißen Mützenbezug.

Sowohl Jackett als auch Ledermantel wurden getragen, es war eben eine Wetterfrage.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 30 September 2012, 22:40:38
Hallo Urs, danke.

Welche Farbe hatten jedoch standardmäßig die Ledermantel? Grau oder schwarz?


Und noch eine Frage: Trugen die Schnellbootkommandanten an ihren Mützen auch die Embleme ihrer Boote wie die U-Boot-Kommandanten?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 September 2012, 23:05:02
moin, Sepp,

laß mich sagen, daß auf den Schnellbooten (auch noch zu meiner Zeit als Wachoffizier 1975-77) die Anzugsdisziplin nicht groß geschrieben wurde. Man trug Uniformteile, die paßten und warm und trocken hielten.

Die Ledermäntel (lang) scheinen meistens grau gewesen zu sein. Es gab aber auch eine Jackett-kurze schwarze Lederjacke.

Das Tragen von Bootsabzeichen an der Mütze wie bei U-Booten ist mir nicht bekannt.
Allerdings war ein Wechseln bzw. "Springen" der Kommandanten von Boot zu Boot, tlw. für eine einzige Einsatzfahrt, viel häufiger als bei U-Booten, besonders im Mittelmeer.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Oktober 2012, 23:03:40
Hi,

The white cap was worne (summer only?) in the Med. and the Black sea. I have never sean a WW2 white cap photo from anywhere else.
There is a photo from 1 S-Ftl in 1936 with white caps. At what date did summer start in die Kriegsmarine?

I think both grey and black lether were used.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Oktober 2012, 11:37:18
hi,

The white cap was worne (summer only?) in the Med. and the Black sea. I have never sean a WW2 white cap photo from anywhere else.

very good, Alo  top :MG: I forgot about the Med and the Black Sea.

Let me add, however, that nearly all or all pictures showing with white caps their bearers wore khaki uniform dress, either full dress, shirts with short sleeves or even shorts.

Meiner Erinnerung nach wurde die weiße Mütze zur Uniform "Khaki" getragen, mit Jackett und langer Hose, mit kurzärmeligem Hemd und langer Hose oder sogar mit kurzer Hose.

greetings / Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 Oktober 2012, 20:36:48
hi Urs,

I did some more checking on the internet. Kriegsmarine summer was between 1 May and 30 September and I supose that the white caps were worne then in peace time. That means that the S 1 photo is not from Aug 1930. More probeble spring 1932. The type S 2 boat is then not S 2 (ready in April 1932) but one of S 3 to S 5.

I did look through my books and came up with some conclusions.
The white cap was worne with the blue dress (and with everything else) in the Black sea. I think that the blue cap was not alowed with the khaki or the white dress. The summer dates were probebly not applied in this area.

And then there is all the exceptions.

You do not need to wright answers in English.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 03 Oktober 2012, 23:52:54
hi, Alo,

thank you

I think that the blue cap was not alowed with the khaki or the white dress. ...
And then there is all the exceptions.

eine Ausnahme haben wir schon: Töniges in Bild 3

zu Bild 1 passen (bis auf den Rang, ist also später, 1937, aufgenommen) die Angaben der Rangliste vom 1.11.1936:
Flottillenchef: von Conrady
S 14 - OLtzS Birnbacher (1940-41 Chef 1. S-Fltl)
S 8   - LtzS Bätge (1941 Chef 4. S-Fltl)
S 11 - LtzS Kemnade (später S 15) (1940 Chef 3. S-Fltl)
S 9   - LtzS Strelow
S 13 - LtzS Trummer (1942 Chef 7. S-Fltl)
S 12 - LtzS Kleinschmidt

Strelow und Kleinschmidt wurden U-Boot-Fahrer (U 435 und U 111)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Erich~ am 04 Oktober 2012, 00:24:37
yes the Blue cap was worn with the white dress as well as the KM tropical dress from fotos.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Oktober 2012, 08:01:52
hi, Erich,

welcome back after 10 months break  :MG:

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Erich~ am 04 Oktober 2012, 16:47:16
many thanks Urs, silly cancer has gotten me down for sometime, I really need to check the whole "neu" seite again.  Also I received your private message and will act on it.  Good to see friend Alo here as well.

Erich ~
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 Oktober 2012, 22:38:43
Hi Erich,

Nice to see you here as well.

I think I have found someting new.
One schnellboot with the FuMO 81 Berlin-S. Can it be S 302, 8 May 1945.

Link: http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=268&start=90

The only FuMO 81 photo I have found is from Prinz Eugen.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Oktober 2012, 22:45:32
hi, Alo,

Can it be S 302, 8 May 1945.

Das Bild ist vom 10. Mai, Kommodore Petersens Abschlußmusterung in Gelting.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 07 Oktober 2012, 22:27:28
Hi Urs,

The FuMO 81 boat is not S 302 (a FuMO 81 test boat acording to Hans Frank). She was in Norway in May 1945.

I think there are also two boats armed whith 2 cm Flak Vierling guns.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 08 Oktober 2012, 19:32:29
Hi,

I think the Petersen photo is taken on the Schnellbootbegeitschiff Herrmann von Wissmann. There is a singel 10,5 cm gun in front of him and a Zwilling 3,7 cm Flak behind him.

I understand that the other Begleitschiffe had other guns in May 1945.

Tsingtau: Two 8,8 cm
Carl Peters: Two Zwilling 10,5 cm
Tanga: ?
Buea: Diffrent afterdeck

There is a lot of diffrent data for the guns on the net. Do anyone know more?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 08 Oktober 2012, 19:37:48
... in fact it was TSINGTAU!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 08 Oktober 2012, 19:55:20
Hallo Peter K,

That is what the books says but I now think that it is wrong. The Schnellboote shown does not match the document stating it to be Tsingtau.

We made the conclusion here: Link:  http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=268&start=105

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 08 Oktober 2012, 20:08:53
I am not a member of the linked forum, but take a look there:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 08 Oktober 2012, 20:54:54
Peter K,

Yes, I know that document. The thing is that the photo shows someting els. Most probebly the first surender of all units in the NW Germany, Denmark and Holland on 5 May.

My post on Atlantik-Pirat:
"I base my information on Hümmelchen page 218.

5 May 1945
The boats in Kurland: 19 Kalotte boats from 1, 5 and 2 S-SchulFtl and Tsingtau.

The boats in Gelting on 5 May: 26 boats from 8, 9, 10 and 3 S-SchulFtl, Hermann von Wissmann, Tanga, Carl Peters and Buea. There were probebly also 6 boats from 1 and 5 S-Ftl that did not go to Kurland. Total 32 boats and 4 Begeitschiffe. (som of these were probebly out of order)

The Geltinger boats:
Typ S 18: S 19, S 20, S 21, S 24, S 25 All with 3 S-SculFtl, all 5 on the photo.
Typ S 38, Typ S 38c: S 50, S 95, S 107, S 108, S 115. Boats know not having the Kalotte. All with 3 S-SchulFtl. All 5 in the photo.
Typ S 38b (Kalotte added): S 68, S 97, S 122. Boats know to having the Kalotte. All with 3 S-SchulFtl. 12 Kalotte boats in the photo.
Typ S 100 (Kalotte): S 215, S 228, S 305, S 196, S 227 from 8,9 and 10 S-Ftl. S 208, S 708, S 306, S 132 from 1, 5 S-Ftl. 12 Kalotte boats in the photo
Not known (Typ S 38/S 38b): S 65, S 98, S 110, S 82, S 101, S 105, S 113, S 118, S 120, S 123.

Conclusion:
1. The 3 S-SchulFtl and one or more S-Ftl must be on the photo.
2. There were at least 12 Kalotte boats in Gelting not counting the Kurland boats
3. There is at least two Begleitschiffe on the photo.

Based on this I say the the photo is not showing the Kurland boat on the 11 May 1945. It is 3 S-SchulFtl and boats from the remaining S-Ftl. probebly on May 5 1945."

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 08 Oktober 2012, 21:01:13
... nice research!  top
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Oktober 2012, 12:29:35
hi, Alo,

There were probebly also 6 boats from 1 and 5 S-Ftl that did not go to Kurland.
...
Not known (Typ S 38/S 38b): S 65, S 98, S 110, S 82, S 101, S 105, S 113, S 118, S 120, S 123.

von der 5. S-Fltl: S 98, S 110;   alle anderen gehörten zur 3. Schulflottille, S 65 unklar, ob 5. S-Fltl oder 3. Schulflottille.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Oktober 2012, 23:38:05
Thank you both,

The "Not known" boats are also unclear to me if they had a Kalotte added or not. I suspect that the low hundreds boats (S 101, S 105...)were still typ S 38 and the other ones were S 38b. Do anyone know more?

I still wonder if anyone have a photo of Hermann von Wissmann to prove the witch ship Petersen was on? Witch Begleitschif is next to the right? Tanga?

Some post war photos of Wissmann when she was renamed le Kamina.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Oktober 2012, 16:30:54
hi, alo,

I suspect that the low hundreds boats (S 101, S 105...)were still typ S 38 and the other ones were S 38b. Do anyone know more?

I presume that, among us, you yourself are the man with the best knowledge of that :MG:

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 10 Oktober 2012, 21:11:09
Urs,
I have some hope that there are more post war photos showing the painted on numbers some where.

There is also a Gelting part at the end of the "Stukad der Meer" film. The quality is bad but it shows a lot of Schnellboote, the Begleitschiffe and the sinking of Carl Peters on 14 May 1945.

Link (3min, 35 sek): http://www.youtube.com/watch?v=ZXBeAf_Ilq4&feature=relmfu

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Darius am 10 Oktober 2012, 21:29:08
Hello Alo,

thank you for the video.

I´ve found an interessting extract on Siebelfähre 318 there.

I´ve created a new thread here: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18237.msg202331.html#msg202331

 :MG:

Darius
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Oktober 2012, 22:10:11
hi, Alo,

ein Bild der HERMANN VON WISSMANN (leider nicht gut) im "Stukas der Meere" Teil mit dem langen Interview mit Siegfried Wuppermann, see http://www.youtube.com/watch?v=9AuVtagVSZE&feature=endscreen  bei 4:25-4:35

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: maurice voss am 10 Oktober 2012, 22:23:43
Hallo,


Hiermit eine Photo von HERMANN VON WISSMANN

mfG
Maurice
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Oktober 2012, 22:46:34
moin, Maurice,

Alo sucht nach einem Bild des Hecks der "HvW" auf der Suche nach einer endgültigen Antwort auf die Frage, wann das bekannte Bild der Ansprache Petersen an die Schnellbootbesatzungen in der Geltinger Bucht entstand, am 5.5. oder am 11.5.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Erich~ am 10 Oktober 2012, 23:08:49
I am hoping I am not adding to the confusion to the possible two dates we are describing but looking at page 218 of G. Hümmelchen's work I note 50 S-Boots plus 5 Begleitschiffe in Geltinger Bucht.  If I understand his statements it apepars the Kurland group is also now with the 10th and 3rd Schule flottilles giving the added Boots in numbers, could then Peterson have had the one and only announcement in front of his men on one date or ...... ?

Alo yes the described foto it appears two Boots with Kalottes and 2cm flakveirlings and then others with single 3.7 and possibly 4cm weapons.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: maurice voss am 11 Oktober 2012, 00:00:29
Hier eine Photo von KAMINA in 1951.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Oktober 2012, 08:14:31
hi, Erich,

could then Peterson have had the one and only announcement in front of his men on one date or ...... ?

Shakespeares Hamlet said [To be or not to be] that is the question    :wink:

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 11 Oktober 2012, 09:03:47
Erich,

If you check the document for the 11 May you will find that is says "letzte Flaggenparade der Kurlandflottillen". I think we have proven that the photo does not show the Kurlandflottillen and Petersen is not standing on Tsingtau.

Tsingtau / Tanga did not have a Flak gun in that possition, did not have the small roof in front of the stand and did not have a singel 10,5 cm gun.
Carl Peters did have a flak gun and the small roof but then she had twin 10,5 cm guns
Hermann von Wissmann did have the flak gun, the small roof and singel 10,5 cm gun. The camoflage does also match my posted photo from Helsinki.

I think this proves that Petersen is on HvW.
I would just like to have some final evidence that Tsingtau, Tanga or Carl Peters were not rebuilt in 1945 to look like HvW.

Thank you Maurice for the additional HvW photos.
I am pretty sure that Petersen was standing by the red arrow in this photo. Note the camoflage (sean on the guns) with the light part (sean on the anchor chain winch)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Oktober 2012, 11:27:25
Hi,

Petersen by the red arrow.

The drawing is from Shipbucket.
Link: http://www.shipbucket.com/forums/viewtopic.php?f=12&t=2365&sid=b45089621195d0de7e3ede3d9f5f9304

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 Oktober 2012, 13:13:03
hi, Alo,

BRAVO ZULU = WELL DONE !!

Das ist für mich der schlüssige Beweis, daß das Foto nicht auf "Tsingtau", sondern auf "Hermann von Wissmann" gemacht wurde.
Die im Buch von Kühn stehende Unterschrift dieses an verschiedenen Stellen im Internet und in Büchern gezeigten Bildes ist also falsch.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Oktober 2012, 14:03:13
Thank you Urs,

We can see that all the other present Begleitschiffe (Tsingtau, Tanga, Carl Peters, no drawing of Buea) are slightly diffrent.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 Oktober 2012, 18:41:10
hi,

.. no drawing of Buea ...

a rough sketch http://s-boot.net/buea-uk.html  and: no armament !

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Oktober 2012, 22:45:54
Hi Urs,

Thank you for the Buea drawing. I think it makes it clear that the photo is not from Buea either.

Here is a link witch claims that Petersen took his flag down on 8 May 1945. The photo is probebly from that date. Link: http://ww2gravestone.com/general/petersen-rudolf

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Oktober 2012, 11:01:58
Hi,

I have looked more into the shooting of deserters and muteniers and the Schnellbootbegleitschiffe. There was an incident before the three were shot on Buea.

The first was on 5 May1945 when the crew on M 612 made a muteny. 11 from the crew were executed on board M 612. Seven of them are now buried in Sönderborg.

From Wikipedia, Link: http://de.wikipedia.org/wiki/M_612
"Auf der Fahrt nach Flensburg wird ein zufällig entgegenkommendes Schnellboot auf M 612 aufmerksam, als es über Signalscheinwerfer den Kommandanten von M 612 anfragt, der aber nicht auf der Brücke erscheint. Weitere Schnellboote werden herbeigerufen. Und die Besatzung von M 612 wird durch das sichtbare Klarmachen der Torpedorohre zum Aufgeben gezwungen. Ein Kommando mit Offizieren der Schnellboote geht an Bord. M 612 muss im Alsensund bei Sønderborg unter Geschützbewachung durch das Schnellboot-Begleitschiff „Hermann von Wißmann“ vor Anker gehen."

Do anyone know which S-Bootflottille that brought M 612 to Hermann von Wissmann? Was Petersen on HvW on that date?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Oktober 2012, 13:36:28
Some more on the same subject.

Here is the first Flaggenparad on May 8 described. The important thing is that it says the Petersen was on HvW. It also states that the Kurlandflottillen was there as well. I am sure that it is wrong. They did not arive untill May 10.

"Am 8. Mai gruppierten sich die rund 50 verbliebenen Schnellboote um die fünf Begleitschiffe; vor den angetretenen Besatzungen informierte Petersen von der Brücke des Flaggschiffs »Hermann von Wißmann« aus – wohl eher unfreiwillig und notgedrungen – über die Kapitulation des ausgebluteten Vaterlandes. Nachdem er, die schwülstigen Worte des allerletzten Wehrmachtsberichts vorwegnehmend, verflossene Kriegseinsätze und untadelige Kampfmoral gewürdigt hatte, warf er einen Blick in die Zukunft, wie sie ihm vorschwebte: »Wir werden noch gebraucht, Kameraden, wir werden Deutschlands Ehre wiederherstellen...« In einer makaber anmutenden Zeremonie wurde anschließend die Reichskriegsflagge eingeholt."

Link: http://www.ariva.de/forum/Ein-Stueck-Geschichte-220433
The link also gives a lot more details on the Buea executions. They were from the 6 S-Ftl.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Oktober 2012, 15:02:36
moin,

Die Daten mögen mehr oder weniger stimmen. Die teiweise durch Andeutungen und Vermutungen vorgenommene Charakterisierung Petersen halte ich für falsch.
Er hatte sich in 3 Jahren als "Führer der Schnellboote als ein Mann erwiesen, der sich konsequent für seine Besatzungen einsetzte, Einsatzfahrten wegen der Rettung schiffbrüchiger S-Boot-Fahrer abbrach oder dies billigte, sinnlose Einsätze vermied und dafür auch den nicht direkt ausgesprochenen Vorwurf der Feigheit in Kauf nahm.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Oktober 2012, 17:04:25
Urs,

I guess that the source "Junge Welt", has got the information from the DDR film Roteknecht. I also think that the data could be resonably correct.

It was new to me (if it is true) that the three on Buea were former 6-Schnellbootflottille and that the eleven from M 612 were captured by Georg Stuhr-Christiansen and were excecuted by the crew from HvW.

There is an article in Marineforum 4/1990 that describe the M 612 incident. I have not managed to find it. Do anyone have it?

I like when we can get the information from many diffrent sources. It is then up to us to decide what we belive in and make our own conclusions. At present I agree with you Urs.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Trimmer am 13 Oktober 2012, 18:11:35
Hallo alo41 - den Artikel aus der "Jungen Welt " kannst Du in die "Tonne treten " - völliger Mist. :BangHead:

Die Matrosen wollten schlicht und einfach nach Hause weil der Krieg zu Ende war. Also nichts mit "Roten Matrosen ". 

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Oktober 2012, 18:45:40
Hallo Trimmer,

Yes, I understand that it is DDR propaganda. Still, just to see the faces makes it much more alive for me.
The ariva.de article has clearly a very left view on things. And it is even questioning the red flag itself "..und, wie berichtet wird, eine rote Flagge hissen" I still feel that the basic facts are more or less correct, like dates, names, places etc.

I found more on the Buea Denkmal with some Gelting photos.  Link: http://norgaardholz.jimdo.com/

There is a 1 S-SchulFtl boot mit ein "F" oder "P"

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Oktober 2012, 12:56:12

There is also a Gelting part at the end of the "Stuka der Meer" film. The quality is bad but it shows a lot of Schnellboote, the Begleitschiffe and the sinking of Carl Peters on 14 May 1945.

Link (3min, 35 sek): http://www.youtube.com/watch?v=ZXBeAf_Ilq4&feature=relmfu


Hi

I think the photos in my last post (Buea Denkmal) must be stills from the same film that was used in the Stuka der Meer documentary. It must have been made on 14 May 1945 when Carl Peters hit a mine.
Do anyone know this film from Gelting?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Oktober 2012, 16:54:59
hi, Alo,

ref: Dein letzter Beitrag

Bild 2 - Carl Peters - liegt, verglichen mit den längsseits liegenden Booten, tief im Wasser, eventuell schon nach dem Minentreffer aufgenommen ?

Bild 3 - begleit - das ist meiner Meinung nach die "Hermann von Wissmann", mit hoher, ansteigender Back und hoher Brücke, ein kleineres Schiff liegt an Bb-Seite längsseits.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Hastei am 14 Oktober 2012, 17:23:19
hallo,
ich habe noch eine Anmerkung zur weißen Kommandaten-Mütze. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die weiße Mütze für Kommandanten im Ärmelkanal (vielleicht auch überhaupt ) verboten wurde.   Grund war, das die Tiefflieger besonder auf die Träger der weißen Mütze zielten. Denn nur Kommandanten trugen weiße Mützen und die Verluste an Kommandanten war sehr groß. Das galt für alle Boot ! Nicht nur S-Boote  ! Kann das einer bestätigen ?

Gruß Hastei
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Oktober 2012, 18:05:52
Hello Urs and Hastei,

Some more photos I found on the net, probebly taken from the Gelting film.
The Begleitshiffe are then HvW (3700 ton) and possibly Buea (2000 ton). I think there is one more part showing them. I also found a photo showing the soliders walking on the pier. I think this is not taken from the film but with an ordinary camera with much better quality. There must be more photos out there :-).
And there are also some officers. One is wearing a white cap :-o in May, Germany. I am quite sure that the white cap was only suposed to be worn in warm climates during the war. Was the french atlantic cost warm, or could the U-Boot commanders always claim that they might have to go to the south? The white cap was not used in the summer 1941 in Finland.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Oktober 2012, 19:15:48
hi, Alo,

The Begleitshiffe are then HvW (3700 ton) and possibly Buea (2000 ton). 

HvW - ja (Bild 1 und 2), das 2. Schiff in Bild 1 (hinter HvW) scheint einen geraden Steven zu haben > Tsingtau ?

And there are also some officers. One is wearing a white cap :-o in May, Germany. I am quite sure that the white cap was only suposed to be worn in warm climates during the war. Was the french atlantic cost warm, or could the U-Boot commanders always claim that they might have to go to the south?

Am 4./5. Mai lagen gemäß "Chronik des Seekriegs" mehr als 40 U-Boote in der Geltinger Bucht, aber der Mann mit der weißen Mütze trägt zwar das EK I, aber kein U-Boots-Abzeichen, also wohl kein U-Boot-Fahrer. Der Mann hinter ihm trägt eine Auszeichnung, die mich an eine Frontflugspange erinnert.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Trimmer am 14 Oktober 2012, 19:45:39
Urs - das könnte die Marine-Front Spange sein. ( Verordnung vom 19.Nov. 1944 )

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Oktober 2012, 22:20:48
Hi,

I think he has the U-Bootabzeichen and the U-Bootspange but I am no expert. The guy next to him has also a bage of some sort. There were probebly all sorts of officers standing on the Gelting beach in May 1945.

We have then found all the Begleitschiffe.
Tanga
Carl Peters
Hermann von Wissmann
Tsingtau (maybe, I also think the chimeny looks like it)
Buea (maybe, the second small ship in my first Begleit photo)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Oktober 2012, 10:52:06
moin, Hastei,

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die weiße Mütze für Kommandanten im Ärmelkanal (vielleicht auch überhaupt ) verboten wurde.   Grund war, das die Tiefflieger besonder auf die Träger der weißen Mütze zielten. Denn nur Kommandanten trugen weiße Mützen und die Verluste an Kommandanten war sehr groß. Das galt für alle Boot ! Nicht nur S-Boote  ! Kann das einer bestätigen ?

Irgendwie mag ich das nicht so ganz glauben  :|. Ich nehme an, daß viele Tiefflieger bei einer Geschwindigkeit von ca. 400 km/h schon Mühe hatten, bei der entgegenkommenden Flakfeuer überhaupt das Ziel(schiff) zu treffen - und dann auf einen weißen Fleck von ca. 0,05 qm zielen ?  :roll:  Ick weeß nich, das kommt mir unwahrscheinlich vor.
Ich kann von meinen Recherchen im Bereich Schnellboote nicht bestätigen, daß dort die Verluste an Kommandanten überproportional hoch waren. Mir ist im Augenblick nur ein Fall gegenwärtig, daß ein Kommandant fiel, während das S-Boot den Angriff überstand.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Trimmer am 15 Oktober 2012, 14:11:08
Hallo alo41 -
 das ist 100% korrekt - U -Boot Front Spange. Eingeführt ab Mai 1944. Gab es in Bronze und Silber

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Oktober 2012, 20:05:36

I think I have found someting new.
One schnellboot with the FuMO 81 Berlin-S. Can it be S 302, 8 May 1945.


The only FuMO 81 photo I have found is from Prinz Eugen.

Hi,

I found some more in Mike Whitley, Deutsche Seestreitkräfte 1939-1945.

The FuMO 81 Berlin S was first installed on S 122 and S 127 for testing in Nov 1944 outside Swinemünde. S 130 and S 701 did also recive this radar. A boat whith Berlin S did lead a convoy in the dark from eastern Baltic in 1945.

The Berlin S boat on the Gelting photo is then S 122 in 3 S-SchuFtl and the boat leading the convoy must have been S 127 in 2 S-SchulFtl.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Oktober 2012, 07:16:28
Hi,

The 3 S-SchulFtl S 122 with the Berlin S radar was later taken over by the danish navy.

Here we have her in Köpenhamn, without the radar. A typ S 38b boat.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Glasisch am 16 Oktober 2012, 08:03:19
Hallo,
über die Schnellboote haben wir auch hier mal diskutiert, als es um die Frage ging, ob es in der Kriegsmarine eine Meuterei gab. Unsere Schlüsse sind hier zu finden

 http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,11638.0.html.

Ich glaube daß wir zum Schluß, gekommen sind, daß es wohl doch Verrat war, obwohl alle damit nicht so richtig einverstanden waren, weil die Jungs nicht mehr nach Kurland gehen wollten und Sabpotageakten verübten. Das man aus ihnen Antifaschisten und Helden machte ist eine ganz andere Sache. Die anderen Marinen hätten in solchen Fällen auch so gehandelt. Wüßte jemand mehr, ob es dort der Fall war?
Gruß
Micha
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Oktober 2012, 14:03:25
Hi Micha,

The US navy did not excecute anyone during WW2 but they still have the right to do so in case of a mutiny.

The British banned wartime excecutions in 1998. They excecuted three comonwelth soliders for the Cocos Island mutiny in 1942.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Oktober 2012, 14:26:21
moin,

The 3 S-SchulFtl S 122 with the Berlin S radar was later taken over by the danish navy.
Here we have her in Köpenhamn, without the radar. A typ S 38b boat.

ein gutes Beispiel dafür, daß Boote mit Nummern, die höher als "100" waren (d.h. die Schlichting-Boote ab "S 101") zuerst keine Kalottenbrücke hatten (standardmäßig erst ab "S 127") und diese erst nachträglich oder gar nicht erhielten, also nicht zum Typ "S 100" zu rechnen sind.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Oktober 2012, 16:50:33
Yes,

Here is the typ S 100, S 127, still with 8 S-Ftl. Note the "J" for Jasper on the Kalotte.


Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/chronik/chronik-8sfltl.htm

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Glasisch am 16 Oktober 2012, 21:10:16
Hi Micha, The US navy did not excecute anyone during WW2 but they still have the right to do so in case of a mutiny.
The British banned wartime excecutions in 1998. They excecuted three comonwelth soliders for the Cocos Island mutiny in 1942. /Alo

Hello,
thank You for You answer, but can You please tell us something more about the soldiers on the Cocos Island mutiny in 1942? Why and who were it, what nationality?
Regards
Mischa  :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Oktober 2012, 21:26:06
Hi,

There is a good article on Wikipedia with some more links. http://en.wikipedia.org/wiki/Cocos_Islands_Mutiny

The soliders were from Sirlanka and they tryed to take over the Island. It faild and the British captured them.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Oktober 2012, 22:13:10
moin,

Here is the typ S 100, S 127, still with 8 S-Ftl. Note the "J" for Jaspar on the Kalotte.

OLtzS Jasper Osterloh,
S 108 (12/42 - 7/43 /8.),
S 127 (15.7.43 - 8/44 /8.)
S 194 (9/44 – 12/44 /8.)
S 89 (2/45 /1.S)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Oktober 2012, 22:30:52
Hi Urs,

Here we have the last owners of Jaspers boat S 127. Danish navy with a new radar.
Did the S 127 go directly from 8 S-Ftl to 5 S-Ftl in Aug 1944. It was said that she was with 3 S-SchulFtl when she did the radar test in Nov 1944 together with S 122.


/Alo

Corrected the S-Ftl!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Oktober 2012, 22:50:17
moin, Alo,

Did the S 127 go directly from 8 S-Ftl to 2 S-SchulFtl in Aug 1944. It was said that she was with 3 S-SchulFtl when she did the radar test in Nov 1944 together with S 122.

Nein, S 127 war 15.8.44 - 1.9.44 mit KL Hemmer als Kdt. in der 6. Flottille, danach ab 15.9.44 bei der 3. Schulflottille.

Ich habe keine Verbindung zwischen S 127 und der 2. Schulflottille.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Oktober 2012, 22:58:50
Urs,

The 2 S-SchulFtl was my misstake. I have corrected it to 5 S-Ftl. Commander Ahrens in Jan 1945.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Oktober 2012, 23:15:03
hi, Alo,

I have corrected it to 5 S-Ftl. Commander Ahrens in Jan 1945.

it´s all in my list  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Glasisch am 17 Oktober 2012, 09:21:45
Hi, There is a good article on Wikipedia with some more links. http://en.wikipedia.org/wiki/Cocos_Islands_Mutiny
The soliders were from Sirlanka and they tryed to take over the Island. It faild and the British captured them.  /Alo


Hello Alo,
Thank You very much!
 :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 Oktober 2012, 17:37:40
Hi Urs,

Yes, it is all in your list :-). There is another 8 S-Ftl boat where I would like to know the commander. "DirK" in Ostende 1944, typ S 38b.
 
It is probebly one of S 64, S 65, S 68, S 69, S 85, S 93 or S 117.

The 8 S-Ftl used the initials of the first name on the Kalotte. Could the comander be Dirk XXX something? Or did they use Dirk as the dutch version of Diedrich becuse they were in Belgium/Holland?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 17 Oktober 2012, 23:03:23
moin, Alo,

There is another 8 S-Ftl boat where I would like to know the commander. "DirK" in Ostende 1944, typ S 38b. It is probebly one of S 64, S 65, S 68, S 69, S 85, S 93 or S 117.

Ich kenne nur eine Möglichkeit: LtzS Kehder, Vorname unbekannt, Kdt S 64 (7/43 – 5/44 /8.)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Oktober 2012, 07:40:41
Hi

Kehder's first name is/was Erich acording to the 1944 Rangliste. :-(
Dirk could be a nick name or the second name on one of known commanders or someone compleatly new. There was one ObGefr Dirk Linnemann in the 8 S-Ftl that died on S 199, but he was not a boat commander. Maybe he had a boat in 1944?

Last row in this link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/ktb%208Sfltl.pdf

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2012, 15:03:47
moin,

Maybe he had a boat in 1944?

Ich denke, das kann man definitiv mit "Nein" beantworten; er war Obergefreiter der Maschinenlaufbahn.

Wenn es Kommandanten gab, die nicht Offiziere waren, kamen sie aus der Steuermanns- (heute: Navigations-) Laufbahn und waren mindestens Oberfeldwebel (Obersteuermann).
Nach dem jetzigen Stand meiner Nachforschungen waren unter insgesamt 227 Schnellbootskommandanten 8 Stabsobersteuermänner und 26 Obersteuermänner (von denen etwa die Hälfte noch zum Dienstgrad "Oberleutnant /Leutnant zur See (Kriegsoffizier)" befördert wurde. Sie wurden meistens auf den kleineren Schnellbooten der Typen "S 151", "S 501", "S 601" und "S 621" im Mittelmeer eingesetzt. http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-kriegsmarine-typen.htm

Die beiden bekannten Ausnahmen (aus der Deckslaufbahn) waren Oberbootsmann Blömker auf S 61 im September 1943 (bei Klaus-Degenhard Schmidts berühmter Fahrt mit S 54 von Tarent nach Venedig http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-km-adria.htm) und Oberbootsmann Theenhausen (DKiG am 21.11.42 als Seem. Nr. 1 auf S 54), der kurzfristig im Januar 1943 Kommandant auf S 58 im Mittelmeer und später im Kanal Kommandant auf S 147 war.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Oktober 2012, 15:46:52
Urs,

Yes, I am sure you are right, no boat for Linnemann.

I wonder a little about the name "Dirk". It is not a very common name for a soliders in 1944. Is it german or more dutch? Could it be short for something, like Achim / Joachim?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2012, 16:31:51
moin,

... "Dirk". It is not a very common name for a soliders in 1944. Is it german or more dutch? Could it be short for something, like Achim / Joachim?

Nein, es ist eine norddeutsche Kurzform von "Dietrich". Beim Durchsehen der Liste und Vergleich mit den von Dir genannten Bootsnummern käme für mich zuerst Dietrich Bludau, 9/42-1/44 Kommandant auf S 117 in der 4. Flottille, in Frage.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Oktober 2012, 20:04:24
The boat must be from 8 S-Ftl. I think we have an unsolved mystery.

Back to S 127 Jasper. I have always thought that this photo from Dallies S-Boote book is S 127 at the Schlichting werft in Travemünde with a "P 27" painted on the Kalotte.

I found a larger copy on a Netherland site that together with a photo from Behrens book Die 1 S-Ftl proves it.
BeeldebankWO2 Link: http://www.beeldbankwo2.nl/result.jsp

Here is a page devoted to the Schlichting werft with several Schnellboote photos (S 101-S 126) : http://www.schlichting-werft.de/page1.php?view=thumbnailList&category=2

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2012, 22:12:55
moin,

The boat must be from 8 S-Ftl. I think we have an unsolved mystery.

eine entfernte (remote) Möglichkeit: S 81, OLtzS dR Schlubach, Vorname unbekannt, Kommandant bis 12/43

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Oktober 2012, 23:15:20
It is an possebilety... There is a FuMB Naxos on the boat and it was introduced on S 127 in Jan 1944. The rest of the boats got it March 1944. "Dirk" must then be from March 1944 or later.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2012, 23:36:37
hi, Alo,

the "time window" is quite narrow, then. By June,15, 1944, AFAIK, nearly all S 38b boats (xmt S 83 ?) had been transferred to the "Schulflottillen".

my gut feeling tells me that the "simple" interpretation "Dirk" may be wrong.
It looks like Dirk and may have a meaning different from a first name. (S-boat drivers like their jokes.) However, right now, I don´t have an explanation.

Btw, normally the boats carried only the first letter of the first name.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 Oktober 2012, 23:38:52
Yes, it must be a nick name or something.

A 8 S-Ftl typ S 38b boat with a Naxos radar detector in Ostende limits the boats to:

S 64 LtzS Erich Kehder
S 67 ObltzS Horst Schuur (HS)
S 83 Kplt Walter Knapp (WK)
S 85 ObltzS Ulrich Toermer
S 87 ObltzS Günter Rathenow
S 117 LtzS Wulff Fanger (WF)

They were all in Ostende 17-31 May 1944 and S 83, S 117 were there again 8-23 June.
Photos are know of the Walter, Horst and Wulff markings making the "Dirk" boat probebly one of S 64, S 85 or S 87.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 Oktober 2012, 00:28:29
hi, Alo,

I like this discussion with slow and steady progress very much.

My guess is still on Erich Kehder because of the last letter "K". Perhaps he had another first name not listed ?

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Oktober 2012, 09:21:30
Hi Urs,

Yes, it could be similar to Karl-Eberhardt Karcher's marking "KeK" on S 188 in 4 S-Ftl.

Is it possible to see the rest of KB Grathoff's film roll (101II-M2KBK-860-XX) in the Bundesarchiv? There are only two photos availbel on line.

The other photo shows signs for S 127, S 133 and two more that I cant read. There were room for 8 boats and the photo shows Nr. 5-8. This makes it probebly May 1944 with all the 8 boats in place. Dirk is in place 2 or 4.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Oktober 2012, 20:57:10
Hi,

There is a photo serie where the photographer is on a typ S 38b and is taking photos of Achim Quistorps typ S 100 boat. If we assume that the boat with the photographer is also a 8 S-Ftl, then Achim's boat is S 133 (often said to be S 199 in books).

The photo from the typ S 38b boat with the photographer shows a magazine on the MG 15 with a "D" marking, second letter could be B, D, E, G, L, S, U, Z .      "D" for Dirk?  Commander name?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 28 Oktober 2012, 21:45:19

There is also a Gelting part at the end of the "Stuka der Meer" film. The quality is bad but it shows a lot of Schnellboote, the Begleitschiffe and the sinking of Carl Peters on 14 May 1945.

Link (3min, 35 sek): http://www.youtube.com/watch?v=ZXBeAf_Ilq4&feature=relmfu


Hi

I think the photos in my last post (Buea Denkmal) must be stills from the same film that was used in the Stuka der Meer documentary. It must have been made on 14 May 1945 when Carl Peters hit a mine.
Do anyone know this film from Gelting?

/Alo
Hi Alo,
a part of your shown pictures und also a short film from the end of the "Carl Petrs" exist in the "Kirchspielarchiv Steinberg" http://www.steinberg-ostsee.de/
There was 1995 an exhibition about "Regenbogen in der Geltinger Bucht-Erinnerungen an das Kriegsende 1945"
and also a book with the same title . Some of your pictures are inside.
your picture "Gelting Kriegsschiffe" called in the book "Schnellbooote mit Ihren Begleitschiffen" shows Carl Peters (left) ,Tanga and Buéa (right)

I visited the archiv last year , it's just near by my home.

Greatings from flensburg fjord
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 31 Oktober 2012, 21:26:53
Hallo,

gibt es neben "Asse zu See" und "Stukas der Meere" noch weitere Filme über deutsche WkII Schnellboote?

Wie intensiv und gründlich behandelt DVD Schnellboote, Zerstörer, Torpedoboote das Thema der Schnellboote? http://www.amazon.de/Schnellboote-Zerst%C3%B6rer-Torpedoboote-2-Weltkrieg/dp/B000WL9DQE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1351715168&sr=8-1


Hat es jemand gesehen?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 November 2012, 12:31:22
Hi Alo,
a part of your shown pictures und also a short film from the end of the "Carl Petrs" exist in the "Kirchspielarchiv Steinberg" http://www.steinberg-ostsee.de/
There was 1995 an exhibition about "Regenbogen in der Geltinger Bucht-Erinnerungen an das Kriegsende 1945"
and also a book with the same title . Some of your pictures are inside.
your picture "Gelting Kriegsschiffe" called in the book "Schnellbooote mit Ihren Begleitschiffen" shows Carl Peters (left) ,Tanga and Buéa (right)

I visited the archiv last year , it's just near by my home.

Greatings from flensburg fjord
Beate

Hi Beate,

Thank you for this information. I have the book on order. It think it is the wreck of Carl Peters on the cover?

/Alo
Titel: "Carl Peters"
Beitrag von: bettika61 am 04 November 2012, 14:59:09
Hi Alo,
you are right, the title called "Das gehobene Wrack des Schnellboot-Begleitschiff "Carl Peters", Geltinger Bucht, Oktober 1950 ". During 1948-1952 the wrecks of the ships und submarines were recovered (?) from the ground of the Geltinger Bucht.

In the book you will also find the History of the end of U999 from Kdt Wolfgang Heibges
http://www.dubm.de/u_999_und_kdt_heibges.html
and some other stories of this time happened in the Geltinger Bucht  http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article324670/Die-Nacht-als-47-U-Boote-versanken.html

Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 November 2012, 20:18:59
Hi,

There are two photos showing Schnellboote markings on Ebay de. I think they are 1 S-Ftl, Boulogne, ~summer 1940. I think one is Fimmen's S 19 (stalking panter). I can not see what the other one is. Dragon over/attacking a Schnellboot?

Link:  http://www.ebay.de/itm/02-Boulogne-sur-Mer-Frankreich-Marine-Schiff-Hafen-Schnellboot-/370680808018?pt=Militaria&hash=item564e4c4252

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 07 November 2012, 00:23:38
hi, Alo,

a Dragon ... ?

to me, it looks like a griffin/gryphon, in German "Greif" (there´s a possible relation to the torpedoboat with the same name)

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Erich~ am 07 November 2012, 17:42:30
Alo/Urs

doesn't the emblem remind you of the Boot(s) in Finland in 1941, seems like the same design................a Hawk of Falcon ?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 November 2012, 18:07:06
hi,

what had baffled me was the camouflage painting on the torpedo tube ...

Here is my solution proposal: this is one of the MAN-engine equipped boats of "Schnelle U-Jagd-Gruppe" /" Fast ASW Group" (S 14, S 15 or S 16, since 8/1940); look at the high air induct behind the man in leather standing behind (in the picture: left of) the bridge.

Hypothesis: The ship-like silhouette in the symbol´s lower part shows a submarine attacked by ... some kind of a bird  :wink: :-D

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 11 November 2012, 19:48:06
Hi,

I think Urs might be right. I have looked through all my books for camoflaged torpedo tubes.

I am still not very good att identifying the diffrent types of early boots.

There is:
Typ S 7  (S 7 - S 9) MAN motor
Typ S 10 (S 10 - S 13) MB motor
Typ S 14 (S 14 - S 17) MAN motor
typ S 18 (S 18 - S 25) MB motor

The Schnelle U-Jagd Gruppe had S 8, S 9, S 14, S 15 and S 16 in 1940.

Photo 1 A typ S 14 (or typ S 18?) in Ostende 1940.
Photo 2 A typ S 7 (or typ S 10) and a typ S 14 (or typ S 18). Where? When?
Photo 3 A typ S 7 (or typ S 10) Norway 1940 camoflage? No mast indicates after Weserübnung.

Maybe they are all showing the Schnelle U-Jagd Gruppe?
/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 November 2012, 20:16:37
hi, Alo,

I think that your "SUJG 1" shows a boat from the "S 14-17" batch, but I have only the high air intakes as an indicator.

For pictures 2 and 3, I feel unable to tell.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 16 November 2012, 17:12:26
Hallo Schnellboote-Fans, entschuldigt bitte meine Unkenntnis, aber gab es bei der deutschen WkII Schnellbootwaffe so was ähnliches wie ein Handbuch für U-Boot-Kommandanten bei der U-Bootwaffe? Mich würde ganze Reihe taktische Merkmale und Grundsätze des Schnellbooteneinsatzes interessieren, aber kann sie nirgendwo finden (Anordnung über Angriffe auf Handelschiffe - Einzelfahrer, Konvois, Kriegsschiffe, Handeln der Schnellbootkommandanten, Verwendung der Nachrichtenmittel, Grundsätze der Minenoperationen usw.), also das, was auf der Schnellbootschule gelernt wurde. Sicherlich wurden diese Grundsätze formuliert oder?

Existierte also ein Handbuch für Schnellbootkommandanten?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Schorsch am 16 November 2012, 17:32:44
Hallo Joseph,

es gibt dafür z.B. die M.Dv. 13 "Seekriegsanleitung", TeiL II, Heft i: "Schnellbootstaktik" von 1937. Zum Waffeneinsatz finden sich taktische Grundsätze in den verschiedenen Heften des Teil III derselben Marinedienstvorschrift.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 16 November 2012, 17:38:25
Hallo Schorsch, vielen Dank für Info. Wo kann ich diese Dokumenten finden? Im Internet? Oder kann man sie auch als Buch wie z. B. Handbuch für U-Bootkommandanten /Breyer, Podzun-Pallas Verlag/ kaufen?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Schorsch am 16 November 2012, 18:16:55
Hallo Joseph,

hast PN!

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Big A am 16 November 2012, 19:46:37
Schick mir bitte mal Deine eMail per PN, da läßt sich doch sicher was machen.

Axel
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 16 November 2012, 20:11:27
Danke meine Herren :O/Y Habe PN geschickt.
(http://s8.postimage.org/r9mmr892p/Toniges_claim.jpg) (http://postimage.org/image/r9mmr892p/)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Big A am 16 November 2012, 20:14:21
Erledigt!

Axel
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 November 2012, 21:56:17
moin,

Sicherlich wurden diese Grundsätze formuliert oder?
Existierte also ein Handbuch für Schnellbootkommandanten?

M.Dv. 13 "Seekriegsanleitung", TeiL II, Heft i: "Schnellbootstaktik" von 1937.

Außerdem gab es die "Fahrvorschrift für Schnellboote" betr.:
- Fahrtstufen, Maschinengebrauch, Rudergebrauch,
- Seemännische Manöver wie A- u. Ablegen, Ankern, Schleppen, Wurfbeutelübergabe
- Standardformationen, Abstände (Normalabstand 1 hm = 100 m)
- Taktische manöver in der Formation: Wendungen, Schwenkungen, Sammeln, Angriff
- und die entsprechenden Blink- und Flaggensignale

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 16 November 2012, 22:41:51
Interessant. Und in welchem Dokument ist diese Fahrvorschrift für Schnellboote enthalten? Kann man sie im Netz finden?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 November 2012, 23:01:53
moin,

beim BAMA in Freiburg über Findbuch in einem Aktenordner entdeckt und als Kopie bestellt; seit 4 Wochen hier bei mir.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 16 November 2012, 23:17:46
Zitat
beim BAMA in Freiburg über Findbuch in einem Aktenordner entdeckt und als Kopie bestellt; seit 4 Wochen hier bei mir.
... interessant, interessant!  top
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 16 November 2012, 23:39:18
BAMA ist "Bundesarchiv-Militärarchiv? Kannst du mir bitte einen direkten Link zur Bestellung der Kopie bitte geben? Ich kann es nicht finden (habe über eine Stunde gesucht) und habe die Seite /Dienste/ des Archivs nie genutzt.

Wenn diese Vorschrift ein Buch ist, das man kaufen kann, bitte ich um einen Link. Danke im voraus. :birthday:

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 17 November 2012, 00:48:43
Hallo !


Wo kann man das Buch kaufen ?

Kannst Du etwas zum Buch  sowie Preis senden ?

Danke#

Theo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 17 November 2012, 01:22:02
moin,

es handelt sich um 25 Blatt (bei mir lose, geheftet); Kopierkosten waren, anteilmäßig an der Gesamtbestellung im BA/MA gerechnet rund 11 Euronen.

Gemäß Titelblatt das Exemplar des Kommandos "1. Schnellbootflottille"

Die Bestandssignatur ist RM 59, die Archivnummer ist 87.

Wenn damit eine Bestellung nicht gelingen sollte, wäre ich bereit, die Blätter einzuscannen und zu versenden.

Bitte PN an mich, Kostenbeteiligung durch eine Spende x an die DGzRS.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 23 November 2012, 09:03:19
Hier mal ein Foto eines Schnellbootes der 24. S. Flottille.
Aufnahmezeitpunkt etwa Ende 44 Anfang 45.
Eventuell in Grado aufgenommen ?

Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 November 2012, 09:27:16
moin,

Hier mal ein Foto eines Schnellbootes der 24. S. Flottille.
Aufnahmezeitpunkt etwa Ende 44 Anfang 45.
schönes Foto  top  danke  :MG: , zeigt ein Boot des Typs "S 621".

Zu der Frage "Grado?" kann ich leider nichts sagen.

Die 24. Flottille war im Oktober 44 aufgelöst worden und in die 3. Gruppe der 3. S-Flottille übergegangen, siehe http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm

In diesem Link ist ein Bild "MS 75 oder 76", das ein Boot mit vergleichbaren Malings an der Brückenseite zeigt. Gemäß Gröner, Bd. 2, behielt "MS 75" behielt diese Bezeichnung als Einheit der Hafenschutzflottille Venedig bis Dezember 1944 und wurde erst dann in "S 630" umbenannt, war also nie Einheit der 24. S-Flottille.

Die "Malings" mit Seetieren an der Seite waren eine "Tradition" der 3. S-Flottille.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 23 November 2012, 12:27:37
Hallo Urs,
zum Maling  wurde von einem Besatzungsmitglied dieses Bootes das Stichwort "Hütchenspiel" genannt.
Ich kann damit leider nicht viel anfangen.
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Schorsch am 23 November 2012, 12:59:12
Hallo Joern,

auch U 995 führte (und führt sie noch) diese Männchen des Fang-den-Hut-Spiels als Maling. E. Wetzel deutet in seinem Buch "U 995 - Das U-Boot vor dem Marine-Ehrenmal Laboe" die Darstellung als "ein ins Heitere verlagerter Hinweis auf die inzwischen mörderisch gewordenen Jagdgesetze des U-Boot-Krieges". Das wäre eine Interpretationsmöglichkeit, die eventuell auch auf die Schnellboote zutreffen könnte. Ob sie allerdings stimmt, sei dahingestellt...

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 November 2012, 13:44:16
Grado stimmt.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 November 2012, 17:59:39
moin, Joern,

...von einem Besatzungsmitglied dieses Bootes

also kein "Meerestier", sondern ein Hütchenspiel, das konnte ich ohne Vergrößerung nicht erkennen.

... da Du es zu wissen scheinst ... welches Boot war es denn nun ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 November 2012, 12:40:59
Urs,

The original for the Wappen was probebly taken from the game box "Fang den Hut". There is one photo in Hümmelchen showing the sunk S 626 in Monfalcone with the same Wappen.

Last is one photo schowing a typ S 621 with the old torpedo tubes and a flack vierling. Could also be an improved typ S 601? It also looks like it has the Fang den Hut Wappen. Maybe it was a 24 S-Ftl Wappen?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 November 2012, 14:17:37
hi, Alo,

showing the sunk S 626 in Monfalcone with the same Wappen.
Your eyes must be better than mine  :MG: I wouldn´t dare to say so, at that angle.


Last is one photo schowing a typ S 621 with the old torpedo tubes and a flack vierling. Could also be an improved typ S 601?

I don´t think so; you can´t put a higher forecastle on the boat "just like that".
It is an S 621 (or the prededing Italian MS ex Lürssen) type with old tubes.

It also looks like it has the Fang den Hut Wappen.

I don´t think so. To me, there seems to be a ship (or boat) sihouette in the lower left corner.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 November 2012, 15:25:05
Urs,

You can see it better in the original Hümmelchen book. There is a small lantern on the side that can be confusing. I will see if I can confirme that the photo is taken in Monfalcone. S 623 and S 626 were damaged there in the bombing raid on 14 April. It would make the S 626 identification very probable (there are a few faults in Hümmelchen)

I have a problem with the torpedo tubes. I thought that the old tubes were only used on the ex Jugoslavian boats that were taken over by first the Itlians and later by the Germans as S 601-604. Do anyone know anything else? The flack vierling was (only?) added to the MS 74 and MS 75, both typ S 621.

You are right about the Wappen. I now think it is showing a Schnellboot shooting at an (American salior?) lady from behind!!! It is here hair and not a Hut figure that I have seen.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: joern am 24 November 2012, 15:36:20
Hallo Urs,alo,
leider weiß ich nicht welches Boot auf dem Foto zu sehen ist. Ich war innerhalb weniger Tage in Bonn,Flensburg, Kiel und habe dort nach den Spuren meiner Vorfahren gesucht.Das Foto des Schnellbootes habe ich dabei nur aus dem Fotoalbum eines Crew-Kameraden meines Vaters eingescannt.Es gibt aber keinen Bezug zu meinen Verwandten, daher habe ich die Informationen auch nicht richtig abgespeichert und aufgrund der knappen Zeit auch noch Fehler gemacht (siehe Foto unten).
Nichtsdestotrotz werde ich ,wenn der Besitzer des Albums wieder erreichbar ist, zum Telefonhörer greifen und mich erkundigen.
Wenn ich mich richtig erinnere  glaube ich "Hütchenspiel" = Flottillenmaling.
Grüße Joern
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 November 2012, 20:41:54
Joern,

Looks like a very nice album!

I found a very good example of why you always should doubt photo descriptions in books and web pages when using the link Urs provided.

Link: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm

The boat next to Hütchenspiel is not in Venice. It is a 1 S-Ftl typ S 18 in Cherbourg, 1940!

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 November 2012, 16:29:26
Hi,

A new qustion.
Did the smaller units also use a "Fliegersichtzeichen" during Weserübnung?
I think I can see a painted (yellow?) rectangel on some Schnellboote in the summer of 1940. Could that be the same system that was used on the large ships with the painted gun turrets?

Here the lighter painted rectangel can be seen under the flag on a typ S 18 (in Norway becuse of the mast?).

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 25 November 2012, 17:40:57
Not sure to see anything like a painted rectangel.
But the boat to the right has the Swastika painted on the deck near the stern!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 November 2012, 19:31:55
The Swastika is not painted. It is a flag laying on top of a painted rectangel. The swastica was typicly painted on top of the wheel house during the Norway operation.


I know another photo where the rectangel is more clear on a typ S 30 boat. I will post it when I get my scanner back in order. There are also other photos where the rectangel is hinted (not to many good photos of this area).

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 25 November 2012, 21:34:21
Excellent eyes!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 25 November 2012, 22:56:00
hi, Alo,

The Swastika is not painted. It is a flag

my guess is that this might be the jack (deutsch: Gösch) of a larger ship.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 25 November 2012, 23:05:31
hi, Alo,

I now think it is showing a Schnellboot shooting at an (American salior?) lady from behind!!! It is here hair and not a Hut figure that I have seen.

my alternative proposal is that on the right is a figure dressed as a sailor who is pulling the "submarine" (it looks like it has a conning tower) by a string like a boy who pulls his wheeled toy.

That´s only a hypothesis, I haven´t been able to confirm it.


I thought that the old tubes were only used on the ex Jugoslavian boats that were taken over by first the Italians and later by the Germans as S 601-604. Do anyone know anything else?

No, that´s my knowledge, too. But they might have used those tubes as spare parts, if needed, after decommissioning S 601-604 ...

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 November 2012, 23:32:19
Hi,

Danke, kgvm.

Urs,
I have been looking at Bonomi's excelent posts (Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4305.0.html ) about the Hipper paint work. If I understand it correctly so was first yellow used as air recognition color during Weserübung. It was then changed to red after some time.
Could it be that the Schnellboot did not have time to repaint the yellow rectangel and instead covered it with the red flag? The flag is then probebly comming from the Begleitschiff that they are anchored to.
I now also wonder if blue rectangels were used by the Schnellboote during the channel dash in 1942.

I now also thinks that the Wappen on the boat in Italy is showing an American sailor and that he has a black neck tie. We have to see if we can find a better picture.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 November 2012, 17:22:57
Hi,

I found this on the s-boot.net site (link: http://s-boot.net/sboats-km-channel42.html ) regarding the Channel dash.
 
"Die Flottille wurde mit den Booten S 39 und S 108 von der 2. SFltl und das Boot S 69 von der 6. SFltl auf 10 Boote aufgefüllt. Um einer Verwechslung mit feindlichen Booten durch die Luftwaffe vorzubeugen, wurden die Oberdecks der Boote leuchtend gelb gestrichen."

I think this proves that the deck were painted on som Schnellboote sometimes. I would have preferd that they had used blue paint to match the larger ships. A misstake?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 November 2012, 21:54:01
hi, Alo,

I would have preferd that they had used blue paint to match the larger ships.

I think that the blue color might have differed too little from the deck color of RN MTBs, especially in possible conditions of fog and rain.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 November 2012, 22:14:02

Yes, that could be the reason. I saw that the yellow paint was also described in Hümmelchen in more detail. It is probebly correct.

I now also can see the painted turrets in an old book I have had for 30 years without ever notecing the color. Thank you Bonomi for opening my eyes.

The fireing guns are suposed to be on Prinz Eugen on 12 Jan 1942. I can see a small light blue corner of the turret.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 November 2012, 22:24:58
hi, Alo,

The fireing guns are suposed to be on Prinz Eugen on 12 Jan 1942. I can see a small light blue corner of the turret.

I voice my doubts: the two first pictures "color-3" and "color-2", seem to me clearly to show a Scharnhorst-class battleship, "color-3" with a 11-inch triple turret, "color-2" with a 6-inch twin turret.

Besides, AFAIK, PRINZ EUGEN wasn´t able to fire her guns before February, 1942, as the repairs of the damage sustained by the bomb hit in the "Artilleriezentrale" on July, 1, 1941, took so much time.

The 3rd picture seems to show the bow of a heavy cruiser, i.e., ADMIRAL HIPPER or PRINZ EUGEN, probably in Norway, on the right-hand side there´s IMO the TIRPITZ.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 November 2012, 23:28:42
Thanks for the identifications. I know nothing about the capital ships. It is the colors that intrests me here.

The photo text for the firing guns were 12 Feb 1942. My misstake.

I have now scanned the other photos that are indicating yellow air identification markings on the Schnellboote during Weserübnung. Hümmelschen writes that the air id markings during the channel dash were applied on both the front and the aft of the boats. It looks to me that the same were done during Weserübnung.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 November 2012, 20:59:22
hi, Alo,
nice pictures  top thank you for showing them  :MG:

the first two should be from Weserübung Group 4, with the tender TSINGTAU and cruiser KARLSRUHE (Group 3 did not have S 30 type boats)

Pic # 3 shows IMO the damage after the torpedo depot`s explosion on August 15, 1940, thus the (heavily damaged) boat must be S 31 or S 35.

Greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 28 November 2012, 22:19:18
@Alo,

Urs,

The original for the Wappen was probebly taken from the game box "Fang den Hut". There is one photo in Hümmelchen showing the sunk S 626 in Monfalcone with the same Wappen.


According to Mr. Bagnasco's book "In guerra sul mare" the photo was shot in Grado.

Last is one photo schowing a typ S 621 with the old torpedo tubes and a flack vierling. Could also be an improved typ S 601? It also looks like it has the Fang den Hut Wappen. Maybe it was a 24 S-Ftl Wappen?

If you have an evidence this boat is in german service, it must be S630, the former MS 75.

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 November 2012, 22:29:21
moin, Thomas,

Danke, und eine Frage: ist das alles ein Zitat ... und von wem ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 28 November 2012, 22:36:16
Servus Urs,

nicht ein Zitat ... sondern mein Fehler.
Ich wollte Antwort 162 zitieren und habe blind meine Ausführungen dazu fett eingeschrieben. Trotzdem hoffe ich, es ist verständlich.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 November 2012, 22:39:54
Hi,

Thank you Urs. Your identifications are correct.

I have now looked at the Cerberus operation. The boats were all typ S 38 and their decks were painted yellow according to Hümmelchen.

I have found one photo of a typ S 38 in the Ostende bunker together with some typ S 18 boats. There is ice in the water (other photos in the same serie). I think it is a 6 S-Ftl boat in early 1942. The boat could be S 69 or S 51 (borrowed from 4 S-Ftl). Both boats took part in operation Cerberus.
I can clearly see four diffrent colors used on the boat. White, black, light grey and dark yellow? The paint can on the deck could be yellow?

Do anyone belive in my conclusions about the yellow color for Weserübung and Cerberus?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 November 2012, 23:07:12
hi, Alo,

Do anyone believe in my conclusions about the yellow color for Weserübung and Cerberus?

yes, I do.


I have found one photo of a typ S 38 in the Ostende bunker together with some typ S 18 boats. There is ice in the water (other photos in the same serie). I think it is a 6 S-Ftl boat in early 1942. The boat could be S 69 or S 51 (borrowed from 4 S-Ftl). Both boats took part in operation Cerberus.

the S 18 type boats could be S 19 (LtzS Hüsing), S 22 (OLtzS Witt) and S 24 (OLtzS Nolte).
Nearly all S 18 type boats (xmt S 23 (+) and S 25) had been listed previously as 6th flottilla training units. From January 1942 on, these three were listed with CO names, implying that they were considered operational.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 November 2012, 23:44:40
@Alo,

Urs,

The original for the Wappen was probebly taken from the game box "Fang den Hut". There is one photo in Hümmelchen showing the sunk S 626 in Monfalcone with the same Wappen.


According to Mr. Bagnasco's book "In guerra sul mare" the photo was shot in Grado.



Hi,

I have tryed to find a match for this photo. I am pretty sure that it is taken in the old port of Monfalcone. The area is totaly rebuilt and I have no profe. I have not been able to find an old photo showing this area. Anyone?
Can you see more of the buildings to the right in the Bagnasco book?

Monfalcone was a populare place to bomb!

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 29 November 2012, 09:19:14
Sorry, Alo, but it's Grado:
http://images-02.delcampe-static.net/img_large/auction/000/195/560/899_001.jpg
http://images-02.delcampe-static.net/img_large/auction/000/192/973/318_001.jpg

Regards
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 November 2012, 13:03:51

Excelent!

Grado it is.
I guess that Hümmelchens text "S 626" was probebly based on the bombing of Monfalcone. We still need the number of the boat.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 November 2012, 19:49:23
Hi,

I saw some new photos on the Förderverein Schnellboote web page. Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-km-norwegen2.htm
They are said to be of S 201 in Norway. It is not correct. S 201 was a typ S 100 and the boat here is a typical typ S 38b. It still looks like Norway. I think it is one of the 1 S-BootSchulFtl boats. The marking is strange. The 1 S-BootSchulFtl typicly had singe letters as marking. There are now three photos of 1945 Schnellboote whith "V" markings that I know of. I have not manged to link the Vs to any commander. Is it some new 1945 system?

1 S-BootSchulFtl
1 S-BootFtl
6 S-BootFtl

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2012, 00:20:31
hi,

There are now three photos of 1945 Schnellboote whith "V" markings that I know of. I have not manged to link the Vs to any commander.

the sign(s) in the first picture (S 201) isn´t a letter "V", but an "double arrowhead".

The Luftwaffe had similar sign (but pointing sidewards) for the aircraft which belonged to the Group commander`s ADC (Aide de Camp = Adjutant) called a "Winkel" (angle).

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2012, 08:57:24
moin, KG,

Sorry, Alo, but it's Grado:

gute Entdeckung  top :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 November 2012, 16:26:33
Urs,

I also thinks that it is some tactical marking. Is there any record of a similar system to the Luftwaffe being used by the Kriegsmarine for any unit? The normal "V" could also be a part of such a system (Example: one or two "V" with diffrent orientations).
I remember that we tryed to find commanders that could match the "V" (last name for 6 S-Ftl and first or last name for 1 S-Ftl) but failed.

I do not know the number of the boat. The 1 S-SchulFtl had only typ S 38 boats and one typ S 100 when they went to Norway in Dec. 1944. They had at least one boats converted to typ S 38b (S 89) in 1945.

Could it be that the 1 S-SchulFtl did replace the normal letter marking when they became operational in the same way as 2 S-SchulFtl did with the numbers?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2012, 17:17:50
hi, Alo,

I remember that we tryed to find commanders that could match the "V" (last name for 6 S-Ftl and first or last name for 1 S-Ftl) but failed.

the one and only CO I know of is Viktor Howaldt.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 November 2012, 23:00:22
Yes, but he used the "VH" initials on his S 117, 2 S-SchulFtl boat in 1945.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 November 2012, 23:30:30
hi, Alo,

but he used the "VH" initials on his S 117, 2 S-SchulFtl boat in 1945.

yes, I did know that  :wink:  from the discussions in the Atlantik-Pirat site

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 01 Dezember 2012, 00:16:28
Sorry, alo41, but I had to remove the picture due to copyright reasons.
There was a big mark on it that it is copyright protected and we have to respect that unless one has the permission of the owner to publish it here.

Thanks for understanding that.  :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Dezember 2012, 14:28:26
OK,
I will put up my own pictures without marks.

Here is a link to the original source. Link: http://www.criticalpast.com/video/65675032097_Germans-advance_German-soldiers_launch-torpedoes_against-Allied-ships

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Ernie57 am 02 Dezember 2012, 10:01:13
Moin und Hallo.Als begeisterter Schnellbootfahrer und Schnellbootliebhaber würde ich mich gerne an den Antworten beteiligen.Kann aber kein englisch schade..aber die Bilder sind gut :roll: Gruß Ernie
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Dezember 2012, 10:43:10
Ernie,

Sie können alle im Deutsch antworten. Ich kann es verstehen. Schrieben ist für mich ein bischen schveriger.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Dezember 2012, 21:08:45

I found some more in Mike Whitley, Deutsche Seestreitkräfte 1939-1945.

The FuMO 81 Berlin S was first installed on S 122 and S 127 for testing in Nov 1944 outside Swinemünde. S 130 and S 701 did also recive this radar. A boat whith Berlin S did lead a convoy in the dark from eastern Baltic in 1945.

The Berlin S boat on the Gelting photo is then S 122 in 3 S-SchuFtl and the boat leading the convoy must have been S 127 in 2 S-SchulFtl.

/Alo

Hi,

I have now got a new book covering the FuMO 81 Berlin radar on Schnellboote.
Fritz Trenkle, Die deutschen Funkmessverfahren bis 1945. It shows the instalation on S 208.

I have also recived Regenbogen über der Geltinger Bucht. It has both the "Niederholung der Flaggen" photos with the correct date, 8 May 1945. The FuMO 81 is in the red ring.

/Alo

@Alo,

ich habe die Photos wegen unklaren Copyrightrechten entfernt. Deutsches Recht gestattet eine Verwendung ohne ausdrückliche Genehmigung des Verlages/Autors nicht.


I think my posting was a clear case of "Zitate" which is allowed in Germany.  Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Zitat
I understand that this is not my decision and I will follow your rules.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: SeppU552 am 03 Dezember 2012, 00:01:05
Sehr inressant, danke Alo!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 Dezember 2012, 20:01:21
A nice 3 S-Ftl photo album on ebay de.  Link:
http://www.ebay.de/itm/Schnellboot-Schnellbootkriegsabzeichen-Ritterkreuztrager-Orden-AFRIKAKORPS-Foto-/221160512926?pt=Militaria&hash=item337e319d9e

Do anyone know the numbers for these boats?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Dezember 2012, 08:42:53
hi, Alo,

yes, at least, partially, according to http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm , see 3rd flottilla, the boat with the sealion (pic 4517006) is S 59, the boat with the nymphe (pic 4516990) is S 61.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Blinki am 04 Dezember 2012, 08:59:27
Moin Urs,

wenn ich mir die Bilder so ansehe, gehe ich davon aus das die Ausgucks (auf den Fotos oft nur 1?=Signäler?) bei Schlechtwetter genauso im "Schiet" standen wie wir auf den 142ern?
Gruß
Blinki
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Dezember 2012, 09:04:21
moin, Blinki,

wenn ich mir die Bilder so ansehe, gehe ich davon aus das die Ausgucks (auf den Fotos oft nur 1?=Signäler?) bei Schlechtwetter genauso im "Schiet" standen wie wir auf den 142ern?

zumindest der Signäler: mehr !!!  denn er war ein "Winki" und mußte beim Semaphorsignalisieren (hast Du selbst das noch lernen müssen ?) so hoch stehen, daß man seine beiden Signalflaggen auch in der "Schräg-Abwärts-Position" sah, also völlig frei und ohne Wind- und Spritzwasserschutz, wie man auf den Bildern auch gut sehen kann.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Blinki am 04 Dezember 2012, 09:18:48
Nee ich habe das nicht mehr lernen müssen/dürfen. Die Ausbildung war fachlich ehe bescheiden, an Bord wurde ich durch den Kmdt. persönlich während der Werftphase fit gemacht, da es an Bord keinen erfahrenen Signäler gab. Auch in den 70ern gab es Engpässe beim Personal.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 Dezember 2012, 20:45:59
Urs,

I also thinks that it is some tactical marking. Is there any record of a similar system to the Luftwaffe being used by the Kriegsmarine for any unit? The normal "V" could also be a part of such a system (Example: one or two "V" with diffrent orientations).
I remember that we tryed to find commanders that could match the "V" (last name for 6 S-Ftl and first or last name for 1 S-Ftl) but failed.


Hi,

I think I have found the system used on the stranded Schnellboot. There was a way to mark the diffrent boats with a symbol on the mast. It was only used during peace time and was probebly removed at the same time as the numbers were painted out.
The system probebly indicated the possition in the marching order. A boat would have had diffrent symbols (possittions) at diffrent times. They were not fixed to one boat.

There is also possition markings on the much phtographed 4 S-Ftl boats Lang and HaJü in 1945. They were marked "5" and "TA" (probebly meaning Tampe, last boat). Maybe there was an order to mark the marching order on the boats in 1945?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Dezember 2012, 22:47:13
hi, Alo,

I think I have found the system used on the stranded Schnellboot. There was a way to mark the diffrent boats with a symbol on the mast. It was only used during peace time and was probebly removed at the same time as the numbers were painted out.

The words I put in bold letters are IMO the decisive ones.


Maybe there was an order to mark the marching order on the boats in 1945?

There might have been in a training squadron. In an operational squadron, IMO, no.

Greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 05 Dezember 2012, 09:37:08
"In an operational squadron, IMO, no."
Why not? Are they really more distinctive than badges or letters for the commanders?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 Dezember 2012, 10:02:56
hi,

the commander`s markings do not signify a marching order (German: taktische Reihenfolge im Verband).

The badges/markings ease the positioning for inexperienced commanders. They are only visible in daylight, while the operational flottillas only attacked at night. That´s why IMO the "TA" Alo mentioned does not signify the "last position" but something else (which I haven´t found out, yet)

Alo´s picture "number" points out the "Rotten"-System.  The boat with a single marking was, probably, the (experienced) "Rottenführer", the boat with the "double marking" the (less experienced) "Rottenknecht". This relationship wasn´t changed from day to day, as it was very important for a group of two (commanding officers) to get accustomed to each other´s reactions to be able to work together without much communication.

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 Dezember 2012, 17:24:35
Hi,

You should write your answers in Deutsch! :-)

I also think that the mast bages are indicating a Rotte. Is there a name for this type of badge on the mast? There must also have been a name for the individual Rotte (Example: X and XX was "Rotte number 1" or "Rotte A"). I will post some other findings when I get back home.

There are very few good photos of Schnellboote in general and in 1945 in particular.
There are photos of several of the front line Flottillen showing markings on the sterne. 2 S-Ftl, 4 S-Ftl, 8 S-Ftl, 1 and 2 S-SchulFtl.
The 4 S-Ftl is the most advanced. They had a Wappen (comet) that is probebly the Rotte and the "5" and the "TA". It could mean that Rotte "comet" was boat 5 and 6. I have read in some places that the last boat was called Tampe or were in the Tampe possition. I will try to find this reference agin. Is that term used today?

Urs,
I understand that you do not think that they painted the taktische Reihenfolge on the boat. I agree with that. I think that "TA" could mean the last boat in the last Rotte. (Rotte 1 = boat 1 and 2, Rotte 2 = boat 3 and 4, Rotte 3 = boat 5 and TA)

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 Dezember 2012, 20:35:12
Hi,

I found the "Tampen" reference in Jan Mayen, Alarm Schnellboote.   S 36 was "taktische Nummer Tampen (letztes Boot)" I am beliving that the 4 S-Ftl boats were "Nummer 5" and "Nummer Tampen" (TA).


I have also found that the MinensuchFtl used a similar system with "badges" in the masts and later painted on the boats if the masts were removed. Many of the Minensuchboote keept thire masts and continued to use the badge system during the whole war. There must be some documents describing this system some where???

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 Dezember 2012, 22:42:14
moin, Alo,

"Tampen" oder "taktische Nummer Tampen" ist seemännische Umgangssprache (navy slang), aber ich kann nicht glauben, daß dies die Grundlage der Markierung "TA" mit 2 Großbuchstaben ist.

Wir können auch nicht sicher sein, ob das andere Heckzeichen ein "S" oder eine "5" ist.

Ich glaube weiterhin (ohne das im Augenblick konkret belegen zu können!), daß es sich um Buchstaben handelt, deren Referenz ich noch finden muß.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 Dezember 2012, 07:34:05
Hi Urs,

It was discussed on Atlantik Pirat a long time ago. I thought at that time that it was an "S" for Hans-Jürgen Seeger. I have since then changed my mind. We would need a photo of another 4 S-Ftl boat in 1945 to be able to decide what is right.

Link: http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=113&start=60

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 Dezember 2012, 20:34:30
Hi,

Back to the mast badges. What is the name in German for these badges? For the Schnellboote it could be Rottenwappen? They were used during the war, mainly by the Minensuchflottillen but also by many other units. They were placed on the mast but could also be painted on the boat.

Here is one example with it painted on a KS-Boot.

I would also like to know if it is possible to read them in any way?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 07 Dezember 2012, 10:52:10
I found the answer here.  Link (Erlings posts): http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6858.180.html  and http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6344.0.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 08 Dezember 2012, 09:12:47
I found byron's post regarding 3 R-BootFtl. from 2008.

The mast badges are named "Abzeichen" and they are describing the boats "Takt. Nr.".
I would assume that the same system and words were used in the SchnellbootFtl, at least in peace time.

My question is now if the boats "Taktische Nummer" (if it exsisted in the same way in a S-Ftl) always were the same as "Taktische Reihenfolge" in war time on a mission?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 Dezember 2012, 12:07:22
moin,

My question is now if the boats "Taktische Nummer" (if it exsisted in the same way in a S-Ftl) always were the same as "Taktische Reihenfolge" in war time on a mission?

Nein, meiner Meinung nach nicht.

Wenn man die Einsätze von Flottillen betrachtet, stellt man fest, daß relativ oft Boote, die zur Flottille gehörten, nicht dabei waren (z.B. wegen Motorschäden oder Motorenüberholung.

Es kam auch öfter vor, daß ein Boot nach dem Auslaufen wegen Schäden, z.B. am Ruder oder an einer Maschine, umkehren mußte und aus dem Verband entlassen wurde. In beiden Fällen mußte ggf. die taktische Reihenfolge und die Zusammensetzung der Rotten kurzfristig geändert werden.

In den Flottillen-KTB werden Boote und Kommandanten in der Reihenfolge der aufsteigenden Nummern der Boote aufgelistet. Damit wird aber keine taktische Reihenfolge festgelegt. Im Einsatz fuhr der Flottillenchef fuhr auf dem ersten Boot der taktischen Reihenfolge, das aber nicht notwendigerweise das mit der "niedrigsten" Nummer war.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 08 Dezember 2012, 16:28:41
Stimmt, Urs,
aber gerade diese Tatsache spricht auch dafür, daß es für die taktische Reihenfolge keine besonderen Kennzeichnungen gab.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 08 Dezember 2012, 17:01:23
Hi,

My understanding is now that the R-BootFtl used the "Taktische Nummer" diffrently compared to a S-BootFtl during the war.
The R-BootFtl would have the Taktische Nummer as a possittion in the Flottille that a boat would be asigned to. Example Takt. Nr. 1 is VP-Boot 205. They would organize the Flottille around the Taktische Nummer. The lists are then based on the Takt. Nr. 1, 2, 3... and the boats are marked acordingly.

The S-BootFtl would have it the other way around. "S 205 is today operating as Tacktische Nummer 1." They were then organized around the boats avileble. The lists are then based on the boats name. S 101, S 102.... and the boats are marked individualy (not 2 S-Ftl after 1943).

My next question is then if the S-BootFtl were organized as the R-BootFtl in peace time (when they used the mast "Abzeichen" system).? Or maybe it was only a way to define a Rotte in the same way as the 2 S-Ftl did during the war with the card marking?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 Dezember 2012, 17:31:29
moin, KG,

aber gerade diese Tatsache spricht auch dafür, daß es für die taktische Reihenfolge keine besonderen Kennzeichnungen gab.

Das sehe ich auch so (und habe es auch schon hier gesagt), soweit die Einsatzflottillen betroffen sind.

Bei den Schulflottillen mit (völlig) unerfahrenen Kommandanten war es wichtig, daß der "Rottenknecht" seinen "Rottenführer" z.B. beim Formationswechseln unter schlechten Sichtverhältnissen schnell identifizieren konnte. Deswegen kann es dort, auch noch zu Kriegszeiten, Zeichen der taktischen Reihenfolge gegeben haben. Ich weiß es nicht .

Die Kommandanten-Abzeichen mit Buchstaben und "Wappentieren" hatten meiner Meinung nach zwei "Aufgaben"
- sie gaben der Bootsbesatzung eine Gemeinschaftsgefühl, neudeutsch "corporate identity"
- sie erleichterten in einer "Melée" (d.h. wildem Hin- und herkurven) im Einsatz ein Identifizieren und Zusammenfinden, denn jeder Kommandant wußte nach der "Briefing" vor dem Auslaufen, welcher andere Kommandant "Führer" und "Knecht" in welcher Rotte war.

gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Dezember 2012, 11:02:52
Hi Urs,

I generaly agree with you. The 2 s-Ftl was however an exception. They started to use the card symbols to represent a Rotte with a bar under the symbol for the Rottenführer in 1942. I think that the 4 S-Ftl, 1 S-SchulFtl and possebly 1 and 6 S-Ftl adopted something similar in 1945.

There is a new 4 S-Ftl photo on ebay. It is a typ S 38b whith a commander name on the Kalotte. It looks like it does not have any other marking. This confirmes that the 5/S and TA/AT marking was a late war thing.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Dezember 2012, 11:53:49
moin, Alo,

Danke für die tollen Bilder  top :MG:

Ist das 4. Bild in Felixstowe aufgenommen ? (Alliierte Soldaten auf der Pier ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Dezember 2012, 12:59:09
No, it is probebly taken in 1944. HaJü is still armed with a 4 cm Bofors gun.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Dezember 2012, 15:43:16
moin,

The 2 s-Ftl was however an exception. They started to use the card symbols to represent a Rotte with a bar under the symbol for the Rottenführer in 1942.

Möglicherweise war der Auslöser dafür der Verlust von S 53 (OLtzS Block), für den der Flottillenchef Feldt sich mitverantwortlich fühlte, weil er einen zu unerfahrenen Kommandanten mit in den Einsatz genommen hatte.

No, it is probebly taken in 1944. HaJü is still armed with a 4 cm Bofors gun.

Ja, danke.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Dezember 2012, 20:31:21
Have anybody heard of a "Schnellbootsdivision Kanal" in 1945? It is mentioned in die Seekiste Nr 2 1954 in an article by G. Altmann.
I think it is a misstake but you never know. He is wrong about Petersen and S 174 and S 209. They brought SS-Obergruppenführer Seyss-Inquart to Germany.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Dezember 2012, 22:25:52
moin, Alo

He is wrong about Petersen and S 174 and S 209.

Das Ganze klingt doch sehr nach "Kriegsberichterstatter"-Schreibstil  :|

Minenwurfformation war meines Wissens normalerweise die Dwarslinie, nicht eine "Keilformation".
Minen mit "dahinbrausender" Fahrt zu werfen führte zu Problemen, weil der Propellerstrom ein korrektes Fallen der Minen behinderte

Weitere Fehler: Die Nummer einer Flottille wurde nie mit römischen Ziffern geschrieben.
Petersen hatte die Dienststellung "Führer der Schnellboote" und den Rang "Kommodore", die Bezeichnungen "Kommodore der Schnellboote" und "Kapitän zur See" sind falsch.

Nur bei Berichten im Krieg durften Namen eventuell nicht genannt werden. Warum schreibt er im Jahre 1954 nicht, daß der gefallene Flottillenchef Hermann Opdenhoff war ?

Fazit: sehr suspekt !

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 10 Dezember 2012, 12:52:11
Servus,

da hier gerade so schön über S-Boote gesprochen wird, ich würde noch Auskünfte dazu benötigen  --/>/> http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,8209.msg97685.html#msg97685
Auf welchem Boot/Boote gefahren, welche Kommandanten etc.? Danke  :-) !
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 10 Dezember 2012, 15:01:45
Hi Thomas,

A very intresting post!
The Schnellboot S 112 is quite famous. It was used for radar testing when it was with the 4 S-Ftl. Later (1945) it took part in the Granville raid from the Chanell Islands.

From S-Boot.net.
"S 112" hatte von St. Peter Port/Guernsey aus an dem Handstreich des VAdm Hüffmeier auf Granville am 07.02.1945 teilgenommen und war nach Abbruch der Aktion wieder in St. Peter Port eingelaufen. Mit nur einer fahrbereiten Maschine verlegte es nach St. Lorient. Der Kommandant (Lt.z.S. Nikkelowski) verunglückte im April tödlich. Das marode Boot blieb in St. Lorient liegen und wurde von der französischen Marine am 27.06.1951 zum Abwracken verkauft."


S 145 had Oblt Schirren as commander in Juni 1944. Urs will have more details and the commander of S 80.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Dezember 2012, 15:11:07
hallo, Thomas und Alo,

1. Bordzeit auf S 80 vom 10.9.1942 bis 1.4.43
Kommandant S 80 war in diesem Zeitraum Oberleutnant zur See Nicolai Baron von Stempel, ab 9/44 Flottillenchef der 11. S-Fltl; Versenkungserfolge sind nicht bekannt.

2. Bordzeit auf S 145 ab März 1944 bis 15.7.1944
Kommandant S 145 war in diesem Zeitraum bis ca. 20. Juni Oberleutnant zur See Hans Schirren, danach Obersteuermann Seiffert (Vorname nicht bekannt); Versenkungserfolge sind nicht bekannt.

3. Bordzeit auf S 112 vom 15.7. bis 30.11. als Kommandant (?)
Diese Angabe stimmt nicht mit den Angaben im KTB FdS überein. Dort sind als Kommandanten benannt
ObStrm Deppe 3/44 – 7/44 (5.)
ObStrm Seiffert 8/44 - 9/44 (9.)
LtzS Nikelowski 10/44 – 2/45 (9., aber Brest)
S 112 war seit 7/44 aufgrund von Schäden nicht mehr voll einsetzbar.

Gruß, Urs
 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Dezember 2012, 15:18:25
moin, Alo,

The Schnellboot S 112 is quite famous. It was used for radar testing when it was with the 4 S-Ftl. /Alo

Wann war das (nach deinen Unterlagen) ? Ich habe im Zeitraum vorher nur
OLtzS Nitsche 2/42 – 15.3.42 (6.)
OLtzS Schmidt, M. 4/42 – 8/42 (5.)
OLtzS Müller, Karl 9/42  - 3/44 (5.)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 10 Dezember 2012, 15:43:04
Hi Urs,

The radar tests were made by Karl Müller in S 112 in the 5 S-Ftl. My misstake. There is a report from this test on the net.  Link:  http://www.cdvandt.org/OKM%20Kapt%203.pdf

A photo of von Stempel.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Dezember 2012, 16:18:45
moin, Alo,
guter Link  top :MG: , schönes Foto.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 10 Dezember 2012, 17:39:09
Hi,

The S 112 and the S 145 both ended up in Brest on 4 July 1944. They then tryed to reach St. Peters port several times. Only S 112 succeded on 10 Sep. 1944. I think Seiffert was commander on S 145 and Behnken on S 112. (it could not be Seiffert on both)

Behnken was in a hospital for three months in 1943.  He had: 21 "Rachenbräume (Diphtherie)", 175a "Gelenkrheumatismus akut", 100 "Krankenheiten der Mandeln"

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 11 Dezember 2012, 20:35:58
Hi,

I did some more checking about the commanders on S 112 and S 145.

S 112 went to St. Malo on 18 June, probebly with Oblt. Johann Schmöltzer (5 S-Ftl) as commander.
S 145 went to St. Malo on 28 June. Commander StOStrm Seifert (9 S-Ftl), ObFähnz Behnken (9 S-Ftl) is probebly on board.
4 July, Both boats continued to Brest.
15 July, Behnken takes command of S 112. Schmölzer back to 5 S-Ftl?
5 Aug. S 145 recives bomb damage in the Brest U-boot bunker.
16 Aug. Behnken is commander on S 145. Seifert probebly now commander on S 112.
? Sep. Schirren commander on S 145.
10 Sep. S 112 manage to get away to St. Peters port. Behnken and probebly Seifert and Schirren are on the boat. Commander?
15 Sep. New commander Beer dies on S 145 in Brest. Boat probebly destroyed.
? Okt. Seifert and Schirren back with 9 S-Ftl
30 Nov. Behnken leaves St. Peters port. Lt. Nikelowski takes over S 112 (or did he do that already in Sep?).

The letter about that Behnken is missing is dated 4 Okt. The 9 S-Ftl are probebly refering to the damage that S 145 got in Brest. They have not yet recived the news about S 112 in St. Peters port. Behnken gets a promotion when they do get the news on 16 Okt.

I got the information from Hümmelchen and Spee's post: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,8209.msg97685.html#msg97685
Urs, you can probebly prove some of it wrong if you have the KTB. I got the Schirren and Beer names from your list.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 Dezember 2012, 00:31:49
moin,

dies ist der Stand des KTB FdS:

S 112
ObStrm Deppe 3/44 – 1.7.44 (5.)
OLtzS Beck 15.7. - 1.8.44 (9.)
ObStrm Seiffert 15.8.44 – 1.9.44 (9.)
15.9.44 Verlegung Brest – Kanal-Inseln : ein U-Boots-Kommandant (KTB FdS)
LtzS Nikelowski 10/44 – 2/45 (9., in St. Peter Port)
(+) 5/45

Anmerkung: keine Erwähnung von Behnken.

S 145
OLtzS Schirren 11/43 – 15.6.44 (9.)
OStrm Seiffert 16.6.44 - 8/44 (9.)
OLtzS Schirren 9/44 (9.)
in der Liste vom 15.9.44 (mit neuem Kdt OLtzS Beer, Rudolph) nicht mehr aufgeführt

Gruß, Urs

p.s. 01.10.44 Seiffert auf S 167, Schirren auf dem neuen S 207
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Dezember 2012, 15:02:23
Hi Urs,

There are some intresting diffrences. I will see if I can make them match.

18 Juni, S 112 went to St. Malo, commander ObStrm Deppe (5 S-Ftl)
28 Juni, S 145 went to St. Malo. Commander StOStrm Seifert (9 S-Ftl), ObFähnr Behnken (9 S-Ftl) is probebly on board.
4 July, Both boats continued to Brest. Oblt. Johann Schmöltzer (5 S-Ftl) is new commander on S 112 (ref. Hümmelchen)
15 July, 5 S-Ftl hands over S 112 to 9 S-Ftl. OLt Beck is apointed as new commander (did he ever get to Brest?). Behnken is probebly acting commander of S 112 (under repaire) in Brest. Is Behnken commander after 1 Aug when Beck ends his command?
5 Aug. S 145 recives bomb damage in the Brest U-boot bunker. (S 112 is now the better boat)
15 Aug. Behnken and Seifert switches boats. Behnken is now commander on S 145 and Seifert on S 112.
? Sep. Schirren commander on S 145. How did he get to Brest? Brittany was isolated since 5 Aug? How did he and Seifert get out of Brest?
10 Sep. S 112 manage to get away to St. Peters port. Behnken is probebly on the boat together with the U-Boot commander. Lt. Nikelowski takes over S 112 when they get to St. Peters port.
15 Sep. New commander Beer dies on S 145 in Brest. Boat is destroyed before Brest falls on 18 Sep.
1 Okt. Seifert and Schirren back with 9 S-Ftl
30 Nov. Behnken leaves St. Peters port.

I think there are some room for Behnken to be commander. Hümmelchen is also confirming this for S 145. I think this is a good example of the confusion that excists when comparing diffrent sources. It would have been intresting to see the original Soldbuch.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 Dezember 2012, 21:47:20
moin, Alo,

seitdem ich entdeckte, daß KTB FdS und KTB 24. S-Fltl monatelang nicht übereinstimmen, ist KTB FdS für mich keine 100 %ige Quelle mehr.

Ich halte es durchaus für möglich, daß Seiffert und Schirren als Kommandanten benannt, aber tatsächlich nicht an Bord waren. Leider habe ich das KTB der 9. S-Fltl für den fraglichen Zeitraum nicht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Dezember 2012, 15:31:57
Urs,

Yes, I think that Beck never got to Brest becuse Behnken is put up as commender on the same date (15 July) in his Soldbuch. It was probebly important to get a commander name when the boat was handed over from 5 S-Ftl.

I also think that Seifert probebly left Brest on S 112 on 10 Sep together with Behnken. It was probebly once again important to get a new commander name for S 145 (if only for 5 days!). I do not think that Schirren ever got to Brest. Seifert must then have taken an early plane from the Channel island back to Holland.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Dezember 2012, 17:57:57
moin, Alo,

ja, viel Durcheinander (und sehr schlecht für meine Liste!)

I also think that Seifert probebly left Brest on S 112 on 10 Sep together with Behnken.

Das paßt nur nicht mit dem Eintrag "ein U-Boot-Kommandant" im KTB FdS zusammen. Wäre Seiffert an Bord gewesen, wäre er meiner Meinung nach als Kommandant eingesetzt worden.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Dezember 2012, 18:46:45
Urs,

Did the KTB say that S 112 had a U-Boot-Kommandant as commander or just that he was on board when they got to St. Peters port? I agree about Seifert being the commander if he was there.

I will try to find my issue of Then and Now magazine covering the Granville raid. Maybe there is something more on S 112.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Dezember 2012, 19:00:39
moin, Alo,

Did the KTB say that S 112 had a U-Boot-Kommandant as commander ... ?

Ja, an der Stelle der Spalte, in der die Kommandantennamen stehen, steht bei S 112 "bei Verlegung Brest-Kanalins.: ein U-Boot-Kommandant" ... das ist schon recht eindeutig.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Dezember 2012, 20:51:43
Urs,

Yes, it is clear enough. Still it is a bit vauge. No name. I get a feeling that there is a problem with having an ObFähnr as an official commander on a boat. I understand that even using an ObStrm as commander was a new thing in 1944. How do these ranks compare? There is also the thing that ObFähnr Behenke was promoted retroactive to Lt. as quickly as possible when he got to St. Peters port.

Obstrm Seifert probebly then managed to leave Brest before the 10 Sep. Was it possible with a ship? Were there an air strip in Brest?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Dezember 2012, 23:55:10
moin, Alo,

I get a feeling that there is a problem with having an ObFähnr as an official commander on a boat. I understand that even using an ObStrm as commander was a new thing in 1944. How do these ranks compare?

Meiner Meinung nach war das kein Problem; Oberfähnriche waren als Kommandanten in der 7. S-Fltl auf Booten des Typs "S 151" seit Frühjahr 1942 eingesetzt (Heye und Kelm sogar schon als Fähnriche (!) 2 Monate lang mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Kommandanten beauftragt). Obersteuerleute waren Kommandanten auf Schnellbooten der Typen "S 601" und "S 621" seit 1943.
Ein Oberfähnrich zur See war der höchste Portepeeunteroffiziersdienstgrad, also auch höher als ein Stabsobersteuermann.

Obstrm Seifert probebly then managed to leave Brest before the 10 Sep. Was it possible with a ship? Were there an air strip in Brest?

Da muß ich auch passen ... Wenn tatsächlich ein U-Boots-Kommandant (mindestens OLtzS) S 112 nach St. Peter Port überführte, könnte Seiffert (mit 2 f) mitgefahren sein ...

Ich schlage vor, hier anzuhalten, denn: ohne das KTB der 9. S-Fltl oder sogar des Bootes bleibt es letztlich beim Raten.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Dezember 2012, 15:04:28
Yes we need more information to get anywhere.

I did not find much on S 112.

A short section in After the Battle No. 47 and two short stories in "So war das damals..." Gemeinschaft Crew 44.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 20 Dezember 2012, 19:17:52
Servus,

ich hoffe das Dokument hilft weiter.

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 Dezember 2012, 23:21:16
moin, Thomas,

Das kennen wir schon aus Deinem ersten Link  :wink:

Durchaus ungewöhnlich ...

B. kann als Matrose/Gefreiter und Seekadett an Bord von S 80 nur wenig für einen Kommandantenposten qualifizierende Erfahrungen gesammelt haben.

Dann soll er nach 4 Einsatzmonaten, ohne Ausbildung in der Schulflottille, Kommandant geworden sein, wenn auch auf einer "Krücke" ?

Da muß er sich in dieser Zeit wirklich als außerordentlich fähig gezeigt haben ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 21 Dezember 2012, 07:44:29
Servus Urs,

ich wollte damit nur den Hinweis geben, dass in seinem Fall bestätigt ist, wann und wo er Kommandant war.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Dezember 2012, 08:14:29
moin, Thomas,

ich bin mit Deinem "bestätigt" nicht einverstanden. Wir haben nur einen einzigen Beleg für B.`s Kommandantenzeit; das ist keine "Bestätigung".

Zumal die "offiziellen" Daten, das Kriegstagebuch des "Führers der Schnellboote", dem widersprechen, und zwar für einen Zeitraum von 3 1/2 Monaten ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 21 Dezember 2012, 08:17:34
Servus Urs,

gut. Eine Eintragung im Soldbuch wäre für dich hinreichend als Beweis?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Dezember 2012, 08:34:29
moin, Thomas,

gut. Eine Eintragung im Soldbuch wäre für dich hinreichend als Beweis?

Nein, denn wir haben in diesem Dokument, wenn ich es richtig verstehe, eine Art "Abschrift" des Soldbuchs vorliegen. Das Soldbuch als Primärquelle wäre keine "Bestätigung".

Eine Bestätigung wäre möglich durch eine andere Quelle, das KTB der 9. S-Flottille, des Bootes S 112 , des Seebefehlshabers Kanalinseln oder des Hafenkommandanten Brest, oder durch die Aussage eines noch lebenden Zeitzeugen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Dezember 2012, 10:49:00

gut. Eine Eintragung im Soldbuch wäre für dich hinreichend als Beweis?

Hi Tohmas,

I think we have proof that Behnken was a commander. Hümmelchen writes on page 185: "S 145 (ObFänr.z.S. Behnken)" He probebly found it in 9 S-Ftl KTB that he had acces to. It would have been intresting to see if this is confirmed in his Soldbuch as it is not matching the transcript paper (only commander on S 112). Do you have acces to the Soldbuch?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Dezember 2012, 19:48:12
moin,

Dieser Hümmelchen-Text bezieht sich auf die erste Hälfte des August.

Gemäß "Soldbuch-Auszug" war Behnken seit 15.7. Kommandant auf S 112 ...

Also stimmt Hümmelchens Quelle (KTB 9. S-Fltl ?) damit nicht überein.

Damit haben wir, mit dem (vermutlich fehlerhaften) KTB FdS, jetzt 3 verschiedene Aussagen ..  :roll:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Dezember 2012, 14:56:39
Have anybody heard of a "Schnellbootsdivision Kanal" in 1945? It is mentioned in die Seekiste Nr 2 1954 in an article by G. Altmann.

Hi,

There is one object mentioned in the Seekiste text that I dont know what it is. A green "10-mehr-Lampe" in the machine room.
Is it a word play? A "see more lamp"?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 26 Dezember 2012, 18:01:53
I guess the lamp says 10 revs more. Might be there was a red lamp 10 revs less, too??
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Dezember 2012, 21:53:56
moin,

I guess the lamp says 10 revs more.

Das ist richtig. Die "hinterher fahrenden" Boote müssen immer wieder die Fahrtstufe mit geringen Änderungen regulieren, da kein Boot bei einer bestimmten befohlenen Fahrtstufe genau die gleiche Geschwindigkeit wie ein anderes Boot läuft.

Das Kommando lautet "eine mehr/weniger" oder "Zwei mehr/weniger" oder alle mehr/weniger".
Da sich diese Korrekturen in der Linie nach hinten "fortpflanzen", findet eine Art "Inflation" der Korrekturen statt, d.h. der "Tampensgast" (das letzte Boot in der Linie) hat am meisten mit Fahrtänderungen zu tun, auch wenn das Führerboot mit gleichbleibender fahrt läuft.

Ob es auch eine rote "Fahrtverringerungslampe" gab, weiß ich nicht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Dezember 2012, 23:39:25
Thank you. It makes perfect sence.

Next question.  Who were giving the order for 10 rpm more? There are three electrical buttoms in the stearing house to the left. It looks like they were color coded to the three motors rpm counters. Could these buttoms have been used by the machine telegraph operator (in German?) to adjust the speed?

There is one lamp below the pannel on typ S 38 boats that looks like it could be this green lamp. Maybe blinking = 10 rpm less, on = 10 rpm more?

The MB 518 motor panel (late and post war boats)  looks like it has both a green and a red lamp.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Dezember 2012, 15:49:27
Hi,

Checked some more. There were always two lamps, one green and one red. They started under the pannel on typ S 18 and S 30. They moved up on the pannel on typ S 38 (S 105) and shrunk in size on typ S 100 (S 144).

What other things were mesured on the pannel? I guess rpm, a temperature, airpressure...??? The large rectangular black box has an indication for each cyllinder (2x10). Oilpressure or temperature?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Dezember 2012, 17:04:32
moin,

Who were giving the order for 10 rpm more?

Das Kommando gibt der das Boot fahrende Offizier/Portepeeunteroffizier, normalerweise der Kommandant, manchmal der Wachoffizier (wenn das Boot einen hat).

Der Mann am Maschinentelegraphen (bei den Booten der Jaguar-/Zobel-Klasse waren es zwei Mann) setzt(e) das Kommando nach eigenem Ermessen so um, daß die Motoren möglichst gleichmäßig belastet werden.  Beispiel: Wenn dreimal nacheinander das Kommando "eine mehr" (= 10 rpm mehr) gegeben wird, werden diese Befehle auf die drei Motoren "verteilt".

Die Funktion der 3 Knöpfe ist mir noch nicht ganz klar. Jeder Knopf spricht offensichtlich einen der drei Fahrstände an. Es gibt aber nur einen Knopf pro Fahrstand. War die Anlage technisch so gut, daß bei einer Erhöhung um 10 rpm die grüne Lampe und bei einer Reduzierung um 10 rpm sozusagen automatisch statt der grünen die rote Lampe aktiviert wurde ?

What other things were mesured on the pannel? I guess rpm, a temperature, airpressure...??? The large rectangular black box has an indication for each cyllinder (2x10). Oilpressure or temperature?

wenn es etwa wie bei den Zobel-Booten war: Rpm, Temperatur im Abgassammelrohr, Kraftstoffdruck, Öldruck und alle [20] Zylindertemperaturen (Analoganzeige, nicht digital)

Beim Fahrstand "S 30" fehlen die 20 Zylinderanzeigen. Ich nehme an, daß der Fahrmaat durch Drehen des Rendelknopfes im links oben angeordneten, etwas dunkleren Feld jeden einzelnen Zylinder für die Anzeige anwählen konnte/mußte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Dezember 2012, 02:01:28
Hi,

Thank you Urs for the information.

I thought that there might have been a second set of push buttoms to the right of the machine telegraph. There are not many photos showing that side but it appears that there is no second set. I now think that the buttoms had two settings (on/off or red/green). The pannels in the motor room have all two push buttoms. I think they were used to turn the red and the green lamps off after the order were recived. The system were then ready for new orders.

I found a photo of the cylinder temperature instrument.

An other qustion. Were the motors used to turne the boat faster?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 29 Dezember 2012, 11:06:13
Hello Alo!

Sorry that I have to intervene here.
I haven't read this thread for a couple of days.
The photos you are showing are really great. But a lot of them have copyright watermarks or seem to be scans from books.
Please keep in mind that according to german law it is only allowed to show them if you own the copyright or have the permission of the copyright owner (the author or photographer). Otherwise it is not allowed to show them and kalli, the owner of the forum, is in danger of paying a lot of money for that.

What you can do is upload the photos on your own webspace and post the links to them here in the forum.
I know that this sounds a little bit ridiculous but sadly it is german law and we have to follow it.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Dezember 2012, 12:59:51


@Alo,

ich habe die Photos wegen unklaren Copyrightrechten entfernt. Deutsches Recht gestattet eine Verwendung ohne ausdrückliche Genehmigung des Verlages/Autors nicht.


I think my posting was a clear case of "Zitate" which is allowed in Germany.  Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Zitat
I understand that this is not my decision and I will follow your rules.

/Alo

Hi,

I did not get any feedback on my earlier answer. Here above I have added a "Zitat" from you (red text) to my post. Alowed? There is a general problem with all ww2 photos. They are not free from copyright untill 70 years after the photographers death.  :| I guess that bying a photo copy on Ebay does not include copyright from the photographer.

Thanks for the constructive suggestion.
I will use links from now on. :-)  Test:  http://www.ipernity.com/doc/264262/14036520

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 29 Dezember 2012, 13:24:18
Hi!

If you buy the photo then it is yours and you can of course show it.
Often people just copy the photos from the ebay website. These are not allowed to show.

In the case of citing I am not sure. As far as I know to write down some text from the source is allowed but not to show scans and photos.
But I am not a lawyer.  :|


I can't say if your test worked because it seems one has to register on ipernity to see files.


Maybe we should continue this topic via PN. With this we do not drive this fantastic thread too much off-topic. ;)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 31 Dezember 2012, 11:56:55
Hi,

I had a looked at the crew of a Schnellboot. Hans Frank writes that the crew was 20 on an early boat.
1 Kommendant
1 Leitende Maschinist (L.M.?) with 3 Technishe Unteroffiziere and 6 Manschafter
1 Seemännische Unteroffizier (Seemänsch Nr.1?) and 5 Manschafter
2 Funker
1 Torpedomechaniker (Mixer?)

I compared this with the British PoW reports for S 38 and S 111. Total crew 21. There were also 1 extra offizier and 1 Seekadet

1 Kommendant (Oblt)
1 L.M. (StObMasch or ObMasch), 3 (ObMaschmt or Maschmt), 5 or 6 (MaschObGefr or MaschGefr)
1 Seem. Nr.1 (ObBootsmannmaat), 6 or 7 (MatrosenHptGefr, MatrosenObGefr, MatrosenGefr, Matrosen)
2 Funker (FunkObGefr, FunkGefr)

Questions:
-Should not the Mixer have been a Torpedomechaniker?
-Were all the Maschine personell below deck? I guess that the three Maschmt were sitting by the controll pannels at the disel engines. The machine telegraph was probebly manned by a MaschGefr?
-Was the navigation done by a MatrosenGefr? Were there no Steuermannsmaat on the boat?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Erich~ am 31 Dezember 2012, 18:07:57
Alo - greets

your ideas seem reasonable to me unless Urs has other thoughts..............

curious on the rearward 3.7cm and or the 4cm Fla how many were manning these guns from the S-Boot crew, 4 ?

Urs your statement about the panel is this just for the older S-Booten or the same for later war S-100's ?

E ~
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Januar 2013, 17:22:19
Hi,

Fock writes that the crew went up from 24 to 30 when all the new flak guns (Bofors and twin 2 cm) were installed. A 2 cm Flak 30 could have a crew of up to 6. I think they probebly had to do with a crew of 4 on a Schnellboot. A Bofors 4 cm Flak probely needs a minimum crew of 6. That would explain the increase to the 30 man crew.

The 3,7 cm Flak did probebly need a crew of 4 or 5 for the last modell.

The crew increase from 21 to 24 between 1940 and 1944 were probebly becuse of the front  2 cm Flak gun, echo lodt, radio pejling, radar warning etc.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Januar 2013, 19:12:56
I have tryed to figure out where the crew were stationed on the Schnellboot.

My first try is a crew of 21 on a typ S 38 boat (yes, I know that the drawing is a typ S 100)
I have a problem with to few Matrosen to man the Flak guns if they had to do the navigation, stearing, look out etc. I also have 4 or 5 MaschGefr. over. Were they all needed in the machine room or did they also do deck service like look out, manning guns etc?

Link to drawing: http://www.ipernity.com/doc/264262/14055394

Can someone confirm that they can see the drawing, please.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 01 Januar 2013, 19:19:28
Hi

Yes ,i can see the draws.

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 01 Januar 2013, 19:26:14
Hi

Have you  Details from the Drilling MG 151 and how many "crew" you need for it?

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 01 Januar 2013, 19:43:48
Hi

So ein Drilling war zumindest wohl auf "S 30-37 " montiert. Es gibt ein Bild davon.

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Januar 2013, 20:43:16
Thganks Chris,

I have the Waffen Revue covering the MG 151. It does not go into the crew numbers. I would assume a crew of 2 (one leader and one aiming and fireing).

Link to a Drilling photo: http://forum.atlantik-pirat.com/viewtopic.php?f=12&t=486&start=15

There are a few photos showing it mounted on other small boat. I have never sean it on a typ S 38/100. There is a report stating that a twin ex Luftwaffe 15 mm gun was mounted on S 199.

S 199 Link (from Maurice post on Atlantik Pirat): http://www.ipernity.com/doc/264262/14056770

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 01 Januar 2013, 21:46:13
Hi Alo

... small "c"  :-(   .... you have a PN... ;-)

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 01 Januar 2013, 22:10:03
Hi Alo
I hope you are online....

Hier das Bild  des Drillings aus dem  ...atlanic  Forum..  der  Quellennachweis ist nicht wirklich ersichtlich.
Deshalb bitte ich auch wieder auf Löschung des Bildes.

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Januar 2013, 23:37:33
Hi Chris,

There is one more photo showing a typ S 151 boat with a Drilling. The photo in your post shows two typ S 151 and one typ S 30 (with armor!), all with Drilling MG 151.

Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/14057620

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Januar 2013, 20:18:00
I have tryed to figure out where the crew were stationed on the Schnellboot.

My first try is a crew of 21 on a typ S 38 boat (yes, I know that the drawing is a typ S 100)
I have a problem with to few Matrosen to man the Flak guns if they had to do the navigation, stearing, look out etc. I also have 4 or 5 MaschGefr. over. Were they all needed in the machine room or did they also do deck service like look out, manning guns etc?


I checked the crew for on of the post war Schnellboot. There they had one Maat and one Gefreiter for each engine and one Gefreiter for the electrical. I think it must have been the same on the wartime boats.

Link: http://www.wer-weiss-was.de/theme138/article3841608.html

21 Crew lay out link: http://www.ipernity.com/doc/264262/14064047

I still feel that there are very few saliors to man the Flak guns.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 06 Januar 2013, 00:37:56
hallo,

An other qustion. Were the motors used to turn the boat faster?

Im Hafen, beim An- und Ablegen: ja , im Kampfeinsatz: meines Wissens nein


Urs your statement about the panel is this just for the older S-Booten or the same for later war S-100's ?

Jetzt weiß ich nicht, worauf Du Dich beziehst, bitte noch einmal fragen.


I have tryed to figure out where the crew were stationed on the Schnellboot.

My first try is a crew of 21 on a typ S 38 boat (yes, I know that the drawing is a typ S 100)
I have a problem with to few Matrosen to man the Flak guns if they had to do the navigation, stearing, look out etc. I also have 4 or 5 MaschGefr. over. Were they all needed in the machine room or did they also do deck service like look out, manning guns etc?


I checked the crew for on of the post war Schnellboot. There they had one Maat and one Gefreiter for each engine and one Gefreiter for the electrical. I think it must have been the same on the wartime boats.

Da stimme ich zu. Wenn Soldaten der Maschinenlaufbahn an Oberdeck eingesetzt wurden (bei ZOBEL), dann als Helfer bei Minenwerfen und als Munitionsmanner an den Geschützen (beides halte ich auch bei den Kriegsbooten für möglich und sinnvoll).

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 Januar 2013, 10:45:46

I thought that there might have been a second set of push buttoms to the right of the machine telegraph. There are not many photos showing that side but it appears that there is no second set. I now think that the buttoms had two settings (on/off or red/green). The pannels in the motor room have all two push buttoms. I think they were used to turn the red and the green lamps off after the order were recived. The system were then ready for new orders.

Hi,

I checked what the machine telegraph looked like on a Jaguar boat (first Schnellboot built after the war) on the Schnellboot.net site. Link: http://schnellboot.net/de/bundesmarine-deutsche-marine/schnellboote/typ-140-jaguar-klasse/bilder/nachlass-froehlich/index.php?r=3

It looks like they first had one set of red/green push buttoms and then another set to send the signal to one of the four engines. I think the same system were used on the wartime boats. I still need to find the red/green buttoms.
Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/14083756/sizes/o

Later it looks like they changed to a set of red/green buttoms for each engine.
Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/14083759/sizes

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Januar 2013, 21:25:07

18 Juni, S 112 went to St. Malo, commander ObStrm Deppe (5 S-Ftl)
28 Juni, S 145 went to St. Malo. Commander StOStrm Seifert (9 S-Ftl), ObFähnr Behnken (9 S-Ftl) is probebly on board.
4 July, Both boats continued to Brest. Oblt. Johann Schmöltzer (5 S-Ftl) is new commander on S 112 (ref. Hümmelchen)
15 July, 5 S-Ftl hands over S 112 to 9 S-Ftl. OLt Beck is apointed as new commander (did he ever get to Brest?). Behnken is probebly acting commander of S 112 (under repaire) in Brest. Is Behnken commander after 1 Aug when Beck ends his command?
5 Aug. S 145 recives bomb damage in the Brest U-boot bunker. (S 112 is now the better boat)
15 Aug. Behnken and Seifert switches boats. Behnken is now commander on S 145 and Seifert on S 112.
? Sep. Schirren commander on S 145. How did he get to Brest? Brittany was isolated since 5 Aug? How did he and Seifert get out of Brest?
10 Sep. S 112 manage to get away to St. Peters port. Behnken is probebly on the boat together with the U-Boot commander. Lt. Nikelowski takes over S 112 when they get to St. Peters port.
15 Sep. New commander Beer dies on S 145 in Brest. Boat is destroyed before Brest falls on 18 Sep.
1 Okt. Seifert and Schirren back with 9 S-Ftl
30 Nov. Behnken leaves St. Peters port.  
I think there are some room for Behnken to be commander. Hümmelchen is also confirming this for S 145. I think this is a good example of the confusion that excists when comparing diffrent sources. It would have been intresting to see the original Soldbuch.

Hi,
I just got one part of the Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945, Teil A Band 64/1 (1-15 Dec. 1944)
I think it shows how young Lt. Behnken manged to get back home from the Channel islands.

"3.12.44, Von Kanalinseln wurde 3 Jüngere Seeoffiziere mit rückkehrendem Versorgungsflugzeug in die Heimat überführt."

There is also described how they tryed to get torpedos in for S 112.

Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/14105205/sizes/o
/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Januar 2013, 22:01:28
moin, Alo,

guter Fund  top :MG:

There is also described how they tryed to get torpedos in for S 112.

Wo?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Januar 2013, 23:28:24
The torpedos were discussed on another page. Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/14105719/sizes/o

The discusion then continued over the 15 days period covered in my copy.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 Februar 2013, 16:30:49
I saw some new photos on the Förderverein Schnellboote web page. Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-km-norwegen2.htm
They are said to be of S 201 in Norway. It is not correct. S 201 was a typ S 100 and the boat here is a typical typ S 38b. It still looks like Norway. I think it is one of the 1 S-BootSchulFtl boats. The marking is strange. The 1 S-BootSchulFtl typicly had singe letters as marking. There are now three photos of 1945 Schnellboote whith "V" markings that I know of. I have not manged to link the Vs to any commander. Is it some new 1945 system?

1 S-BootSchulFtl
1 S-BootFtl
6 S-BootFtl

One more "V" boat in Wilhelmshaven (or maybe the one from 6 S-Ftl).  Link: http://www.bunker-whv.de/bu_sites/utorund2.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 06 Februar 2013, 21:04:56
moin, Alo,

Die Bildunterschrift "Frühe 40er Jahre" ist meiner Meinung nach falsch.
Die Szene datiere ich auf den Sommer 1945 (nach Kapitulation und Auslieferung)

Die sichtbare Nummer des Bootes hinter dem "V"-Boot ist schwer zu entziffern. Kann es "174" sein ? ( die Nummern 124, 126, 134, 136 und 176 kommen ja wg. Verkauf oder Verlust nicht in Frage)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juni 2013, 13:39:35
Hi again,

There were some new Ijmuidin Schnellboot photos on ebay. Two boats marked K and N on the side plate. It might be that the letter was repetaed on the aft and then there is a H boat as well. It could also be that it is some other Rote marking. I can not see what the other photo might say, anyone?

The letters in this possition was used by the 6 S-Ftl and it indicated the commanders family name.

The boats are typ S 38b and could be S 91 Nolte and S 79 Korn (possibly also S 114 Hemmer), Spring 1944??

K and N boats  http://www.ipernity.com/doc/264262/21462643
Mystery boat  http://www.ipernity.com/doc/264262/21462639

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Juni 2013, 16:47:16
hi, Alo,

The letters in this position was used by the 6 S-Ftl and it indicated the commanders family name.
Are you quite sure about that ? AFAIK, the letters referred only to the first name (Vorname).

The boats are typ S 38b and could be S 91 Nolte and S 79 Korn (possibly also S 114 Hemmer), Spring 1944??
my explanation with first names is as follows
H = Nitsche, Heinz (S 114) or Nolte, Heinz
K = Rindfuß, Karl (S 128)
N = ? no explanation, maybe for Nitsche or Nolte as "H" couldn´t be used twice
I don´t know Schnebel´s (S 97) first name.
"mystery boat" : letters Je for Jens-Ingwer Matzen (S 76), confirms my first name idea.

Pictures must be from Winter 1943/44 or Summer 1944 as 6th flotilla deployed to the Baltic from February to June, 1944 (more or less without military effect)

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juni 2013, 18:57:50
Urs,

I base the use of the family names on the boats seen in 1945. I will have to dig out that information again. It was lost when the Atlantik-Pirat site closed.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juni 2013, 21:16:11
Hi Urs,

I found what I was looking for. http://militaria.forum-xl.com/viewtopic.php?f=78&t=722

"S221 with Lt. J.M. Moore DSC RNVR (now Sir John) and John Davies on the bridge the boat is reconizable by the Ace of clubs sign on the side of the bridge, the boat astern is S212 this had a large S painted on its side with a crest on its bow. Out of picture will be S213 , the three boats were escorted from DEN Helder by five boats from the 21st MTB Flotilla led by their C.O. Lt. Cdr. G.j. Mac Donald DSO, DSC, RNZVR.
The boats arrived at Hornet on Friday 22nd May 1945, Lt. Cdr. MacDonald was to be wed in Aberdeen the following day. On the pontoon is Lt. James (known as Jimmie) Riddle who rejoiced in the title of Berth Control Officer"


The two 6 S-Ftl boats here in Gosport with a "B" and "S" marking are here identyfied as S 212 (ObLt Alfred Schannow) and S 213 (Lt Reinhard Bucher).
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Juni 2013, 22:58:50
hello, Alo,

I base the use of the family names on the boats seen in 1945.
well, we both know that the letters were based on the first names before. I recall the discussion about the "HaJü" code, wasn´t that on a boat in 1945, too (the first boats going to GB after surrender) ?

IMO this one event in 1945 isn´t a valid proof against a well-used and known practice (for years). Do you think they changed that, somewhere in 1945 ?

anyway, what´s your opinion on my
"mystery boat" : letters Je for Jens-Ingwer Matzen (S 76),
?

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juni 2013, 23:44:35
Hej Urs,

I fully agree with you, the other Flottillen (4, 7, 8 S-Ftl (First on the side and first and last on the aft) and 2 S-SchulFtl) used the first name. I say that the 6 S-Ftl was diffrent and used the last name. 2 S-Ftl used the playing cards, 3 S-Ftl used sea creatures, 5 S-Ftl had nothing at all, 1 S-Ftl had a few individual markings. There was not one system. Each Flottile had thire own.

It is difficult to see the mystery boat. The text is very diffrent if it says Je, smaller? I think it is something else. Mayby it is the "over painted" boat from the photos below?

More 1945 6 S-Ftl from the Atlantik-Pirat post. (originals E.J. Bakker)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: PT Dockyard am 16 Juni 2013, 00:03:13
There is one more photo showing a typ S 151 boat with a Drilling. The photo in your post shows two typ S 151 and one typ S 30 (with armor!), all with Drilling MG 151.


I think the armored S30 boat is S61. Her bow looks damaged and S61 was involved in a collision late in the war.

http://s-boot.net/pics/kriegsmarine/ancona45-kl.jpg (http://s-boot.net/pics/kriegsmarine/ancona45-kl.jpg)

Can anyone provide information on her armored bridge? Was this the only S-boot that had her bridge modified in the field?

Dave G
The PT Dockyard
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Juni 2013, 00:06:24
hello, Alo,

I say that the 6 S-Ftl was diffrent and used the last name.
you may be right, but I would like to see examples of that from time before, e.g., 1943.

It is difficult to see the mystery boat. The text is very diffrent if it says Je, smaller?
I think that it is a large first letter "J" followed by one or two smaller letters.
We had that in another picture with Wulff for Wulff Fanger (S 118).

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: PT Dockyard am 16 Juni 2013, 00:21:24
One more question- the two sets of twin guns right behind the bridge almost look like British .303 Vickers as on MTBs. That seems virtually impossible though, so does anyone have any ideas on these?

Dave G
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?action=dlattach;topic=18105.0;attach=68387;image (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?action=dlattach;topic=18105.0;attach=68387;image)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 16 Juni 2013, 10:16:18
Hi Dave,

the photo was made at the italian port Grado, so I believe the twin guns are italian 13,2mm Breda.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Juni 2013, 20:11:08
hi, Dave and Thomas,

the photo was made at the italian port Grado, so I believe the twin guns are italian 13,2mm Breda.
what is even more conclusive is the fact that this boat is one of the Italian Lürssen-designed MS which later served in the Kriegsmarine as S 621-630, thus, for an Italian boat, armament with Italian weapons would be quite "natural".

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 Juni 2013, 20:43:21
Hi Dave G,

It is not very clear but I think she is armed with one twin 2 cm Flack 38 aft and two twin MG 15 midship Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/21701657 and an italian MG at the front.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: PT Dockyard am 18 Juni 2013, 21:06:39
The one on the bow looks like a 20mm Breda.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Juni 2013, 23:45:26
Yes, I think it is a Breda 20-65 mod 1940. Link: http://www.culturanavale.it/documentazione.php?id=357

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Juni 2013, 10:50:51
Hi,

I had forgotten that we had more photos posted of the "Fang den Hut" boat.

The attached photo in the no. 162 post shows the Breda gun mount clearly.

Link:  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.150.html     
« Antwort #162 am: 24 November 2012, 12:40:59 »

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juni 2013, 20:59:47
  one typ S 30 (with armor!), all with Drilling MG 151.


I think the armored S30 boat is S61. Her bow looks damaged and S61 was involved in a collision late in the war.

http://s-boot.net/pics/kriegsmarine/ancona45-kl.jpg (http://s-boot.net/pics/kriegsmarine/ancona45-kl.jpg)

Can anyone provide information on her armored bridge? Was this the only S-boot that had her bridge modified in the field?

Dave G
The PT Dockyard

Hi Dave,

It looks like S 57 also had armor.  Link: http://www.water-frame.com/ansicht-galerie_wracks-25-fba52045.htm

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juni 2013, 23:22:34

The Schnellboot S 112 is quite famous. It was used for radar testing when it was with the 4 S-Ftl. Later (1945) it took part in the Granville raid from the Chanell Islands.

From S-Boot.net.
"S 112" hatte von St. Peter Port/Guernsey aus an dem Handstreich des VAdm Hüffmeier auf Granville am 07.02.1945 teilgenommen und war nach Abbruch der Aktion wieder in St. Peter Port eingelaufen. Mit nur einer fahrbereiten Maschine verlegte es nach St. Lorient. Der Kommandant (Lt.z.S. Nikkelowski) verunglückte im April tödlich. Das marode Boot blieb in St. Lorient liegen und wurde von der französischen Marine am 27.06.1951 zum Abwracken verkauft."

Hi

I found this photo Link: http://s60.photobucket.com/user/bigboywooly/media/Ports/wilhelms/ConstantaSuitGhiol117.jpg.html#/user/bigboywooly/media/Ports/wilhelms/keroman9.jpg.html?&_suid=137228009759207935485409789832

It shows a late war typ S 38b in St. Lorient. Could it be S 112?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 Juni 2013, 09:15:14
hi, Alo,

It shows a late war typ S 38b in St. Lorient. Could it be S 112?
If the caption is true, there is, by pure reasoning, little alternative.
I do not know of any other boat that deployed to the Bay of Biscay (or even Brest, save S 145).

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 27 Juni 2013, 10:37:35
Just a remark: there is no St. Lorient.
Either Lorient or St. Nazaire, both were in German hands until May 1945.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Juni 2013, 11:21:32
Yes, Lorient it is. I have to blame S-Boot.net Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-kriegsmarine-verbleib.htm

The qustion is then if it realy is the Keroman III bunker? Can anyone confirm? http://s60.photobucket.com/user/bigboywooly/media/Ports/wilhelms/ConstantaSuitGhiol117.jpg.html#/user/bigboywooly/media/Ports/wilhelms/keroman9.jpg.html?&_suid=137228009759207935485409789832

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juli 2013, 08:48:35
Hi,

I am trying to find out more about a tiger Schnellboot with the Reichadler and marking for 30 000 to. Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24203051
There are a few more photos of this boat in diffrent books.

It is said that it is S 24 in all books but I think it is ObLt Karl Müller's S 19 that has been dressed up for some exhibition.
A possible exhibition could be the "Seefahrt ist not" in Köln 16 Aug-1 Okt 1941 (extended to 1 Nov)

Do anyone know if there was a Schnellboot there? Do anyone have the exhibition programs?


Could the 30 000 ton be the 4 S-Ftl claims up to the opening day?

Tender C                 6000   (actualy 7924)
Gasfire                    3001 (Mine)
Kenneth Hawksfield  1546 (Mine)
Hull Trader               717 (Mine)
7/8-41???                4000
Sir Russell                6000 (actualy 1548)
11/8-41??                4000
Total                      ~26500 ton

It is said that Müller and Mirbach had the Ehrennahme "Tiger des Kanals" in Die Ritterkreuezträgers der Deutschen Whermacht Teil VII Bd 2, page 78.
It would explain the Tiger marking. Do anyone know more about this "Ehrennahme"?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 26 Juli 2013, 09:14:01
Hi alo,
Zitat
A possible exhibition could be the "Seefahrt ist not" in Köln 16 Aug-1 Okt 1941 (extended to 1 Nov)

Do anyone know if there was a Schnellboot there? Do anyone have the exhibition programs?

You can ask here http://www.museenkoeln.de/ns-dokumentationszentrum/default.aspx?s=387
or try to get "Seefahrt ist Not! ( ,,Wurbel" ) Führer durch die Ausstellung. Herausgegeben im Einvernehmen mit dem Oberkommando der Kriegsmarine"
http://www.abebooks.de/Seefahrt-Wurbel-F%C3%BChrer-Ausstellung-Herausgegeben-Einvernehmen/9360343736/bd

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juli 2013, 22:09:05
Thank you Beate,

I have now ordered the Die Kriegsmarine, Sondernummer. Hopfully there will be an answer within a few days.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 Juli 2013, 13:54:35
Hi,

A new question.
Do anyone know what this "Stützpunkt Lützow" is? Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24307903
I assume that it has been named after K.Kpt Werner Lützow, 4 S-Ftl commander and killed on 25 Oct. 1943.

It was in a 3 S-Ftl photo album but it looks more Eastern Europe to me. There were also photos from Schlochau, Pommern, Aug. 1944. He was probebly there on some training.

I have never heard of this place.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 31 Juli 2013, 23:57:39
A new question.

There was a number of photos in E-bay that showed a typ S 7 Schnellboot at a strange building. Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24492417

I now understand that it is TVA Nord in Eckenförde. The photos shows a big ship with army soliders on it being recived (or are they leving?) by a large deligation on the TVA. The Schnellboot could have been the escort or maybe it was stationed at the TVA. Later (or earlier?) photos shows Libau with snow.

There is not any text on the photos (except some addreses).

What year could it be? Winter...
Why this large reception?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 01 August 2013, 11:20:21
Hi Alo,
thanks for showing Fotos TVA  :MG:
have a look #23 I believe its TVA Eckernförde Nord
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,15235.15.html
Schnellboote @Urs has seen #31 in TVA Eckernförde Süd

Why You wrote "Oxhöft" on Top of some pictures, this was another TVA in Gotenhafen?

For your questions, I have not the answer, maybe someone else

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 August 2013, 12:33:51
Hi Beate,

Than you for the link. I have added three more TVA Nord photos.  Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24517009

The "Oxhöft" was an old file name from the time when I thought it was there. I have changed it now. I did not understan then that there were at lest six TVA towers.

I now wonder if this photo from Beaver's E-Boats and Costal Crafts could also be from one of the TVA sites? Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24517395

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 August 2013, 18:31:55
I have now ordered the Die Kriegsmarine, Sondernummer. Hopfully there will be an answer within a few days.

Hi

I did get my Seefahrt ist not! Sondernummer and there was a Schnellboot in it (modell of S 11). Still not the way I had hoped.

There is one photo showing the "Tiger" Schnellboot in Cherbourg. Link:
http://www.ipernity.com/doc/264262/25458505

It is taken when Admiral Otto Schulze was there in July 1941. Hümmlechen writes that only the 4 S-Ftl with S 19 (Karl Müller), S 20 (Hans-Jürgen Meyer), S 22 (Friedrich Hüsig) and S 48 (von Mirbach) were there at that time. I think this proves that the Tiger boat was not S 24 as is written in most books. Can anyone confirm this?

Do anyone know more about the "Hamburg" registered boat the Schulze is using in the bunker?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 17 August 2013, 19:40:16
hi,

It is said that it is S 24 in all books but I think it is ObLt Karl Müller's S 19 that has been dressed up for some exhibition.

Could the 30 000 ton be the 4 S-Ftl claims up to the opening day?

It is said that Müller and Mirbach had the Ehrennahme "Tiger des Kanals" in Do anyone know more about this "Ehrennahme"?
I agree that it is Müllers S 19, IMO the 30.000 are the added claims of Töniges and Müller (the boat´s successes, not flottilla´s)
The "Tiger" name is, IMO, pure propaganda; I´ve never seen it mentioned.

Hümmlechen writes that only the 4 S-Ftl with S 19 (Karl Müller), S 20 (Hans-Jürgen Meyer), S 22 (Friedrich Hüsig) and S 48 (von Mirbach) were there at that time. I think this proves that the Tiger boat was not S 24 as is written in most books. Can anyone confirm this?
Yes, I think I can. Karcher is mentioned as CO S 22 on July 1, 1941. Hüsig is mentioned as CO first in a TSM (Torpedoschußmeldung) on July, 21. Both boats S 24 and S 25 were handed to KMW (Kriegsmarinewerft) Kiel on July 3, 1941 to be decommissioned for a time.
This proves IMO that S 24 couldn´t be present at the date the picture was taken.
I know you understand German, but now it´s written.  :|

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 August 2013, 22:15:03
Thank you Urs,

You are probebly right about the 30 000 ton.

S 19 (Töniges, 1 S-Ftl) claims (actual)
19/6-40 Roseburn  4000 (3103) Split with Fimmen
26/6      Kingfisher 3500 (276)
6/7        ??            6000 (-)
26/7      London t.  5000 (646)
total                      18500

S 19 was damaged by a mine on 28/8-40. Töniges used S 24 while waiting for S 19 to be repaired. S 19 was then transfered to 4 S-Ftl (Müller) and Töniges got the new S 102 instead. I do not think that Müller did any sinking with S 19.

S 24 (Töniges, 1 S-Ftl) claim
18/10-40 Gasfire 12000 (2942)

Töniges: 18000 + 12000 = 30000 ton (Gasfire was then included becuse S 19 was still Töniges boat??)

Could there be another explanation?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 17 August 2013, 23:36:45
hi, Alo,

Töniges used S 24 while waiting for S 19 to be repaired.
S 24 war auch noch in Reparatur, da bei der Torpedolagerexplosion in Ostende schwer beschädigt. Rückkehr im Oktober ?

I do not think that Müller did any sinking with S 19.
Gemäß Torpedoschußmeldung war S 19 mit 2 Treffern an der Versenkung der "Marmari /Tender C" beteiligt.

Töniges: 18000 + 12000 = 30000 ton (Gasfire was then included becuse S 19 was still Töniges boat??)
Das wäre auch meine Vermutung.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 August 2013, 11:37:36
Hi,

Yes, I found the S 19 attack on Tender C in Hümmelchen as well. It is missing in the Seekrieg liste Link: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/serf-w1.htm

The S 19 30 000 ton
S 19 (Töniges, 1 S-Ftl) claims (actual)
19/6-40 Roseburn  4000 (3103) Split with Fimmen
26/6      Kingfisher 3500 (276)
6/7        ??            6000 (-)
26/7      London T. ~5000 (646)

S 19 (Müller, 4 S-Ftl)
3/6-41   Tender C  6000 (7924)  Split with Karcher and Mirbach
21/6       Gasfire    3001 (Mine)
21/6      Kenneth H 1546 (Mine)
Total                     29 047 ton

I think this is a good match.
It would have been eaven better if Hull trader (23/6-41, 717 ton) was included but S 19 did not lay any of those mines. I am not 100 % sure about the claim for London Trader. I only have the Wehrmachtbericht for a total of 32 000 ton and four ships (Meknes, claim 18 000 ton was one). Do anyone have a better claim number for London Trader?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 August 2013, 12:13:25
S 19 (Müller, 4 S-Ftl)
3/6-41   Tender C  6000 (7924)  Split with Karcher and Mirbach
.. und Meyer in S 20. Es liegen Schuß-/treffermeldungen von 4 Booten vor. Nur S 25 (Wilcke) schoß auf einen Zerstörer (daneben).
Der Verschuß von so vielen Torpedos gegen ein Schiff wurde dann auch kritisiert.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 18 August 2013, 20:05:15
"21/6       Gasfire    3001 (Mine)
21/6      Kenneth H 1546 (Mine)"

Were these losses known to the Germans and if so, were they regarded as victims of the mines of "S 19" by them??
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 August 2013, 00:13:03
Hi

I have asumed so. They are not mentioned in the Wehrmachtbericht (were ever mine losses reported?).

Bonatz writes in Seekrieg im Äther, page 139 that Funkaufklärung got many reports of Schnellboot attacks from the british raidio trafic that must have been mine casulties in 1941/42. Gasfire and Kenneth H. could have been two of those.
He also writes that most mine sinkings/damageing were detected by FA in 1940, 409 298 t detected / 560 000 t actual (page 133)

I think all claims later in the war were based on FA and the Flottille would get the kredit.

I have not got any Schnellboot claim list. Do anyone know if there is one?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 19 August 2013, 00:31:37
hi,

I have not got any Schnellboot claim list. Do anyone know if there is one?
Es wird eine unvollständige Liste geben ... wenn ich damit fertig bin.
Basis ist Hümmelchens Erfolgsliste (die einige Fehler enthält) im Vergleich mit einzelnen von TW  top :MG: zur Verfügung gestellten Torpedoschußmeldungen.

Die Hümmelchen-Liste enthält ja schon eine Reihe von "claims" (mit Tonnage) bei den nicht bestätigten Versenkungsmeldungen.

Die Minentrefferansprüche können mMn nie einzelnen Booten zugesprochen werden (Ausnahme ist S 54 / ABDIEL / Tarent ), sondern nur den Geschwadern bzw. einer Bootsgruppe, wobei z.B. bei den großen Erfolgen im Dezember 1941 noch die Einsätze der Luftwaffe mit berücksichtigt werden müssen.

Gruß, Urs

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 19 August 2013, 11:24:19
"Die Minentrefferansprüche können mMn nie einzelnen Booten zugesprochen werden"
Sehe ich auch so, Urs, deshalb ja meine Zweifel, wenn hier die 30.000 t für "S 19" mit Hilfe von Minentreffern errechnet werden.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 19 August 2013, 12:57:35
Hallo miteinander,

hier noch eine kleine Nachlese bzw. Randnotiz zu den beiden von Alo am 20.10.12 eingestellten Bundesarchiv-Bildern aus Ostende mit dem ominösen "DirK"-Boot der 8. S-Flottille (Signatur 101 II M2 KBK-860-02+05, Aufnahme Grathoff):

Das Doppelheft Nr. 15+16/1944 der "Deutschen Marinezeitung" (PK-Zeitschrift der Kriegsmarine) enthält im Rahmen der seinerzeit groß aufgezogenen Propagandaberichterstattung über die Einsätze der S-Bootwaffe anläßlich der alliierten Invasion in der Normandie u.a. einen Artikel des Marine-Kriegsberichters Leutnant (MA) Erich Grathoff - Untertitel "Schnellboote trotz Vollmond und Seegang - immer am Feind!"
Dieser Artikel wurde nach Bekanntgabe der Verleihung des Eichenlaubs an den F.d.S. KptzS Petersen verfasst, über den im Zusammenhang mit den Ereignissen ebenfalls in der Zeitschrift berichtet wurde ("der erste Eichenlaubträger der Invasionsfront").

Da die beiden betreffenden Photos von Erich Grathoff im zeitlichen/ursächlichen Zusammenhang mit dessen Berichterstattung vom Invasionseinsatz stehen dürften, liegt die Vermutung nahe, dass die Bilder aus der Zeit 8.6. - 22.6.44 datieren. Zu diesem Zeitpunkt war die 8. S-Flottille mit nur noch 4 Booten in Ostende (S 83, 117, 127, 133).

Aber wie gesagt, das ist vorerst lediglich eine Vermutung.

Freundliche Grüße,
Andreas


 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 August 2013, 22:31:33
"Die Minentrefferansprüche können mMn nie einzelnen Booten zugesprochen werden"
Sehe ich auch so, Urs, deshalb ja meine Zweifel, wenn hier die 30.000 t für "S 19" mit Hilfe von Minentreffern errechnet werden.

Maybe / maybe not.
I am convinced that the boat is S 19 and the 30 000 ton is the sinking that the boat has taken part in. Do anyone have a better idea?
It can then be that the mines were included or that there are more ships torpedod by S 19 then there are in the list. The Tender C information from Urs indicates that that might be the case.
I still wonder where Hümmelchen got the original claims for his list from, KTB or Torpedoschussmeldungen?

Is there any information on how the claims were counted in the Schnellbootflottillen?
I get the feeling that it was done for the comanders in the begining of the war in the same way as for the U-Boots. The Funkaufklärung then showed how wrong it was and the counting was then done much more for the Flottille.

The marking of S 19 is uniqe. I think that it must have been done for some exhibition or something.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 August 2013, 22:49:59
..Bildern aus Ostende mit dem ominösen "DirK"-Boot der 8. S-Flottille (Signatur 101 II M2 KBK-860-02+05, Aufnahme Grathoff):

..Da die beiden betreffenden Photos von Erich Grathoff im zeitlichen/ursächlichen Zusammenhang mit dessen Berichterstattung vom Invasionseinsatz stehen dürften, liegt die Vermutung nahe, dass die Bilder aus der Zeit 8.6. - 22.6.44 datieren. Zu diesem Zeitpunkt war die 8. S-Flottille mit nur noch 4 Booten in Ostende (S 83, 117, 127, 133).

Hi Andreas

Yes, the photos must be from mid 1944 and Grathoff was then there. I still think they are from May 1944 based on my "Antwort 128" Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.120

We need someone to go to the Koblenz, Bundsarchive and check what the other photos on roll 101 II M2 KBK-860 shows to be real sure. Have anyone been there?

The photos with the articles in the Deutschen Marinezeitung 15/16 1944 are all pre invasion. Some are from the Asse zur see film from 1942/43.

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 August 2013, 09:06:41
moin,

Is there any information on how the claims were counted in the Schnellbootflottillen?
I get the feeling that it was done for the comanders in the begining of the war in the same way as for the U-Boots. The Funkaufklärung then showed how wrong it was and the counting was then done much more for the Flottille.

Das ist ein problematischer Punkt.
Für die Unterseeboote wurde, z.B. durch Axel Niestlé und andere, ein Abgleich zwischen Ansprüchen und Erfolgen (bei Versenkungen durch und Verluste von U-Boote(n)) erarbeitet und veröffentlicht top
Ähnliches gilt für Versenkungen durch Flugzeuge und Arbeiten von z.B. Sönke Neitzel  top

Für die Schnellboote steht so etwas noch aus (Ich beschäftige mich zeitweise mit dem Thema und werde immer wieder frustriert), dabei sind hier die "Differenzen" größer als in den beiden genannten Sparten.
So  war bei den U-Booten z.B. bei Otto Kretschmer mW die Differenz (etwa) zwischen "Ansprüchen" von 330.000 BRT und tatsächlichen Erfolgen von 265.00 BRT, bei anderen war die Differenz bis zu 2:1 oder noch höher.
Bei dem bekannten Schnellbootkommandanten Werner Töniges beträgt der "Anspruch" ca 20 Schiffe mit 80.000 BRT, die tatsächlichen Erfolge liegen vermutlich bei 8 Schiffen mit 10.000 BRT plus Beschädigungen, bei anderen Kommandanten ist es ähnlich.
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,14212.msg203998.html#msg203998
Die Erkenntnisse der Funkaufklärung wurden mW nur in Einzelfällen, wenn überhaupt, veröffentlicht und nicht mit den "Ansprüchen" in Vergleich gesetzt.
Es wäre interessant, zu erfahren, ob die Kommandanten darüber unterrrichtet wurden, welche Schiffe sie tatsächlich versenkt hatten, um ihre Fähigkeit, Zielgrößen einzuschätzen, zu verbessern. Erkennbar an einer zunehmenden Genauigkeit der Schätzungen in den Torpedoschußmeldungen ist dies für mich nicht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 August 2013, 21:29:44
Hi,

I did some more work on the claim lists. I found more claims from Töniges. I can now remake the S 19 list without the mined ships.

 
The S 19 30 000 ton
S 19 (Töniges, 1 S-Ftl) claims (actual)
19/6-40 Roseburn  4000/2 (3103) Split with Fimmen
26/6      Kingfisher 3500 (276)
6/7        ??            6000 (-)
26/7      London T. 5000 (646)
"            ??           10000 (-)
"            ??            2000 (-) im brand geschossen

S 19 (Müller, 4 S-Ftl)
3/6-41   Tender C  6000/4 (7924)  Split with Karcher, Mirbach and Meyer
Total                     30 000 ton

Thank you Urs and Kgvm.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 20 August 2013, 22:19:25
Hallo zusammen,

wie hier schon einmal geschrieben habe ich im Nachlass Boie auch solche Einzelblätter für S und R Boote..

Hier einmal das Blatt von S 19

Gruß

Theo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 August 2013, 22:31:48
moin, Theo,

es ist S 19 !

So sieht´s bei mir aus:
i.D. 6.10.38
OLtzS Grund  ?/39 - 6.11.39 (1.)
OLtzS Fimmen 6.11.39 - ? (1.)
15.3.40 (1.)
Einsatz bei Unternehmen „Weserübung“ (abgebrochen)
OLtzS Töniges 5/40 – 7/40 (1.)
19.06.40 brit. Frachter Roseburn (3103 BRT) + (zus. mit S 26)
24.06.40 brit. Frachter Kingfisher (276 BRT) +
29.6. - 28.8.40 Einsatz von Cherbourg aus gegen Schiffsverkehr im Kanal
04.07.40 Angriff auf Konvoi OA.178, Treffer nicht bestätigt
28.8.40 durch Minentreffer schwer beschädigt
19.10.40 an 4. SFltl übergeben (Ausbildungs-Fltl. bis Ende 5/41)
OLtzS Müller, K. 10/40 – 8/41 (4.)
Ab 1.6.41 bis 8/41 Einsatz im Westraum
3./4. 6.41 zusammen mit S 20, S 22, S 24 und S 25 erfolgreicher Angriff auf die „Flugzeugträgerattrappe“ Marmari/Tender C
15.8.41 an 6. SFltl übergeben
OLtzS Schnebel 24.8.41 (6.) für Überführung
LtzS / OLtzS (9/41) Seeger 1.9.41 – 22.9.41 (6.), Ausbildungsboot
11.11.41 (6.), Ausbildungsboot
LtzS Hörning 12/41 – 4/42 (6.)
17.1.-15.2.42 Einsatz im Westraum (Stützpunkt Ostende)
2/42 – 4/42 Verlegung nach Norwegen
Dabei am 9.4.42 zusammen mit S 24, S 69, S 71, S 73 und S 74  Einsatz gegen aus Göteborg ausbrechende britische Blockadebrecher
OLtzS Goetschke 15.4.42 – 20.4.42 (6.) für Rückführung von Norwegen nach Kiel
20.4.42 an 5. SFltl übergeben
22.4. - 31.5.42 unbesetzt (5.) Instandsetzung bei Deutschen Werken, Kiel
OLtzS Rebensburg 1.6. – 13.7.42 (5.)
13.7.42 an 7. SFltl (Schulflottille) übergeben
OLtzS Rebensburg 13.7. – 1.8.42 (7.) zugeteilt für To-Schießen ?
4.8.42 an (neugebildete) Schulflottille übergeben
4.8.42 – 11/43 Schulflottille
12/43 - 11/44 1. Schulflottille
12/44 - 5/45 3. Schulflottille
ausgeliefert

Das ergänzt sich doch ganz gut ... wir sollten "zusammenlegen"  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 20 August 2013, 22:45:23
Hallo Urs,

geändert !!

Ich bin immer etwa mit dem Kopf weiter wie die Finger wollen.

Ja natürlich kann ich die Seiten, sind ja teilweise pro Boot drei Blatt,

einbringen.

Schrieb ja schon das es auch interesannt wäre die Erfolge der Alliierten S- Boote zu erfassen und die  Erfolge der Achsen- S- Boote auf Vordermann zu bringen.

Bis dann

Theo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 21 August 2013, 11:21:33
Hallo,

nochmalige Nachfrage an Alo im Zusammenhang mit den beiden Grathoff-Photos (8. S-Flottille):

Kennst Du folgende Bilder?
Seite 78 in "Schnellboote - Operaties vanuit Holland, Vlaanderen en Frankrijk 1940-45":
2 S-Boote im Bunker, das linke bei Torpedoübernahme. Liegeplatz 3+4 gemäß Beschriftung Bunkerrückseite.

Seite 52 in "The German Navy in WW II - a Reference Guide to the Kriegsmarine 1935-45" (J.P. Mallmann-Showell):
Bekanntes IWM-Photo, 2 S-Boote von achtern im Bunker ("Box 2") mit geschlossenem Bunkertor. Das linke Boot (Blickrichtung des Betrachters) Typ S 100, das rechte Typ S 38b. Rüstzustand 4 cm-Bofors, 15 mm-Zwilling-MK (?) mittschiffs, "Naxos"-Fingerantenne auf Brücke.

Ich denke, dass beide Aufnahmen 1944 im SBB Ostende gemacht wurden - oder könnte es ggf. auch Boulogne sein?
Falls Ostende, stammen diese Aufnahmen vielleicht ebenfalls von Grathoff. Allerdings passt das o.g. Szenario des IWM-Bildes aus "Box 2" nicht zum Photo 101 II M2 KBK-860-02, da dort die beiden Typ S 100-Boote der 8. S-Flt. (S 127+133) ja offenbar auf Liegeplatz 5+6 liegen ("Box 3").

Gruß,
Andreas Hoffmann
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 August 2013, 16:41:52
Andreas,

Yes, those photos are also from the Ostende bunker. There are also some in Dallies.. S-Boot book showing S 133 with with the "A" for Achim marking outside the Rotterdam bunker. It is not unlikely that they have all been taken by Grathoff at diffrent dates.



Over to Schnellboot claims.

I now think it is possibel to identify the individual kill pennants in this link: http://schnellboot.net/de/kriegsmarine/schnellboote-fotos/schnellboot-typ-s14/index.php?r=2

I read:
7000
6000
7000
2000
4500???

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 August 2013, 17:33:22
moin,

I read:
7000
6000
7000
2000
4500?
Für S 20 (Kdt OLtzS von Mirbach) liegen für Juli/August 1940 folgende Torpedoschußmeldungen vor:
5.7. - Frachter 7000 BRT und Frachter 6000 BRT versenkt, versenkt wurde die "Elmcrest" (4343 BRT), die zweite angebliche Versenkung ist nicht zuzuordnen,
26.7. - Tanker 7000 BRT versenkt und Frachter 2000 BRT, Fehlschuß, versenkt wurde die "Broadhurst" (1013 BRT),
8.8. - Frachter 5000 BRT, von Hümmelchen zugeordnet die "Ouse" (1004 BRT), die aber nach anderer Lesart durch Kollision beim Ausweichen verlorenging.

So sind die "Erfolge" nachzuvollziehen, allerdings deutlich übertrieben, und im Fall der "2000" wurde das Urteil "Fehlschuß" nicht berücksichtigt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Erich~ am 21 August 2013, 18:17:29
Greets all ~

at one time Chronik Seekrieg zeite had claims for the different theaters of operations for the Schnellboot Flottillen if this helps ?  it may of course need updating to it's listing ......

Erich ~
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 August 2013, 21:37:17
hi,

at one time Chronik Seekrieg zeite had claims for the different theaters of operations for the Schnellboot Flottillen if this helps ?  it may of course need updating to it's listing
Is it possible that you are thinking of http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-kriegsmarine-kriegsschpl.htm ?

greetings, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 August 2013, 23:44:38
moin,

I read:
7000
6000
7000
2000
4500?
Für S 20 (Kdt OLtzS von Mirbach) liegen für Juli/August 1940 folgende Torpedoschußmeldungen vor:
5.7. - Frachter 7000 BRT und Frachter 6000 BRT versenkt, versenkt wurde die "Elmcrest" (4343 BRT), die zweite angebliche Versenkung ist nicht zuzuordnen,
26.7. - Tanker 7000 BRT versenkt und Frachter 2000 BRT, Fehlschuß, versenkt wurde die "Broadhurst" (1013 BRT),
8.8. - Frachter 5000 BRT, von Hümmelchen zugeordnet die "Ouse" (1004 BRT), die aber nach anderer Lesart durch Kollision beim Ausweichen verlorenging.

So sind die "Erfolge" nachzuvollziehen, allerdings deutlich übertrieben, und im Fall der "2000" wurde das Urteil "Fehlschuß" nicht berücksichtigt.

Urs,

You are talking about Hümmlchen's list. Can I find it anywhere? Is this list diffrent from the Cronik des Seekrieg list? http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/serf-w1.htm

Erich, nice to here from you. I think it is this Cronik list that you mean. 

I wonder if it is Mirbach or S 20 that has recived the Wimpeln? The 2000 BRT could be the S 20 torpedo miss or Mirbach's Jaguar.

Mirbach
S 21 24/5-40  Jaguar                  2000/2 (~2000) Split with Christiansen
S 20 4/7         Elmcrest  5-6000 or 7000 (4343)
  "      "            ?           5-6000 or 6000  (-)
S 20 26/7     Broadhurst 6-7000 or 7000 (1013)
S 20 8/8        Ouse                        5000 (1004)    The Cronik list gives Büchting as commander, misstake?

The Wehrmacht report is confusing for the 5/7-40. It says Hartelpool (5500 BRT), British Corporal (6900 BRT), tanker 12000 BRT and Handelsschiff 8000 BRT were sunk. It looks to me as they have asigned Hartelpool and British C. to Mirbach (and not Elmcrest as in the list) and the 12000 and 8000 to Fimmen in S 26. Hümmelchen writes that Fimmen claimed 12000 and 5900 BRT. Is there a torpedo meldung for S 26?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 August 2013, 09:53:36
moin, Alo,

You are talking about Hümmlchen's list. Can I find it anywhere? Is this list diffrent from the Cronik des Seekrieg list? http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/serf-w1.htm
Nein, so viel ich weiß, sind sie gleich (Hümmelchen ist einer der Original-Chronik-Autoren)

I wonder if it is Mirbach or S 20 that has recived the Wimpeln? The 2000 BRT could be the S 20 torpedo miss or Mirbach's Jaguar.
So viel ich weiß, bezeichnen die Wimpel den Erfolg des Bootes bzw. seiner Besatzung, der Kommandant bekommt (ggf.) das Ritterkreuz als persönliche Auszeichnung.
Ich glaube nicht, daß die "2000" für die "Jaguar" stehen. Zum Einen hängen die Wimpel in der zeitlichen Reihenfolge der Versenkungen (da käme "Jaguar" dann als erste), zum Anderen wurden Kriegsschiff-Versenkungen mit einem roten Wimpel gewürdigt.

The Cronik list gives Büchting as commander, misstake?
Ja, da scheint ein Mehrfach-Fehler in der Liste zu sein. Nach den Unterschriften auf den Torpedoschußmeldungen war die Besetzung: S 27 Büchting, S 20 von Mirbach, S 21 Klug, nur S 25 Wuppermann ist richtig.

The Wehrmacht report is confusing for the 5/7-40. It says Hartelpool (5500 BRT), British Corporal (6900 BRT), tanker 12000 BRT and Handelsschiff 8000 BRT were sunk. It looks to me as they have asigned Hartelpool and British C. to Mirbach (and not Elmcrest as in the list) and the 12000 and 8000 to Fimmen in S 26. Hümmelchen writes that Fimmen claimed 12000 and 5900 BRT. Is there a torpedo meldung for S 26?
Ja, die Torpedoschußmeldungen für S 26 (Fimmen) nennen "Tanker 12.000 BRT" und "Frachter 8000 BRT".
Ich nehme an, daß der Wehrmachtsbericht aus Propagandagründen die tatsächlichen und die gemeldeten Erfolge Fimmens einfach nebeneinander darstellt, obwohl man sich der "Dopplung" bewußt war.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 August 2013, 16:10:56
Yes, I think you are right. It must be the 2000 BRT Fehlschuss that is on the Wimpel. I would assume that the ship was lost through some other effect from avoiding the torpedo. There are examples of collisions (Ouse) and capsizing from other battles.

Mirbach
S 20 4/7       Elmcrest      7000    (4343)         Wehrmachtbericht: British Corporal (6900 BRT)
  "      "            ?              6000    (-)               Wehrmachtbericht: Hartelpool (5500 BRT)
  "    26/7     Broadhurst   7000    (1013) 
  "      "            ?              2000    (-)
  "    8/8       Ouse            5000    (1004)   


I think that the Wehrmachtbericht assumed that British C. and Hartelpool were sunk by Mirbach. The Ritterkreutz book also says that Mirbach sunk Hartelpool. The BRT match is also very good (or did he get the numbers before he wrote the Torpedo Meldung?). Hümmelch then probebly thought that the tanker British C. was a much better candidate for Fimmens 12000 BRT tanker claim and that Hartelpool was sunk at the same time. The Elmcrest was then left for Mirbach's two transport ships and that is what went into the list.

The S 20 photos are from Norway. S 20 was there between 28 Oct-11 Nov. 1940 (or was she one of the two boats that stayed there longer?) Do anyone know the harbour? Bergen or Stavanger maybe?

The conclusion is then that the Wimpeln were mounted on a stick from top to bottom. They were boat specific.

Here is another. I think the commander is Feldt in 2 S-Ftl, probebly first half of 1941.
/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 August 2013, 18:40:00
hi, Alo,

.. that Hartelpool was sunk at the same time. The Elmcrest was then left for Mirbach's two transport ships and that is what went into the list.
Gemäß TSM (=Torpedoschußmeldung) schoß
Mirbach um 00.40 auf den 6000-Tonner und 01.11 auf den 7000-Tonner,
Fimmen um 01.35 auf den 12.000t-Tanker und um 01.05 auf den 8000t-Frachter.
Wenn Hümmelchen die britischen KTB hatte, dürften die Treffer richtig zuzuordnen sein.
Ansonsten bleibt uns die Wahrheit wohl für immer verschlossen ..  :|

The S 20 photos are from Norway. S 20 was there between 28 Oct-11 Nov. 1940 (or was she one of the two boats that stayed there longer?)
Aus welcher Quelle hast Du diese Information ? .. und mehr ?

The conclusion is then that the Wimpeln were mounted on a stick from top to bottom. They were boat specific.
Ja.

Here is another. I think the commander is Feldt in 2 S-Ftl, probebly first half of 1941.
Ich habe für S 43 (Feldt) nur 2 TSM (Treffer) mit 5000 t und 3000 t.
Das Bild würde aber zu den TSM von S 48 (OLtzS von Mirbach) im Herbst 1941 passen
(7.8. - 4000 t (kein Treffer), 20.8. 5000 und 4000 (2 Treffer), 7.9. 3-4000 (kein Treffer))

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 August 2013, 20:21:29
Yes, you are right. It is von Mirbach again. And it proves that the Wimpeln were for the boat only.

The S 20 in Norway Link: http://schnellboot.net/de/kriegsmarine/schnellboote-fotos/schnellboot-typ-s14/index.php
You can see the S 20 with Carl Peters on two photos. It must be after the 8 Aug 1940 becouse the  five Wimplen are there. It must still be ~1940 becouse the old "Mickey Mouse" ventilators are still in place. The trip is described in Hümmelchen on page 39. The boats were S 20, S 24, S 27 and S 28. They were suposed to be joined by S 25, S 26 and S 38.


I guess that Feldt's two ships with S 43 were Effra (1446) and Ethel Radcliffe (5673/2, split with Meentzen) on 18 April 1941?


One more Wimpel!

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 22 August 2013, 20:51:44
"Das Bild würde aber zu den TSM von S 48 (OLtzS von Mirbach) im Herbst 1941 passen
(7.8. - 4000 t (kein Treffer), 20.8. 5000 und 4000 (2 Treffer), 7.9. 3-4000 (kein Treffer))"

Irgendwie habe ich da Bauchschmerzen, laut eigener Torpedoschußmeldung KEIN Treffer, und trotzdem Versenkungswimpel??
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 August 2013, 22:29:19
moin, KG
"Das Bild würde aber zu den TSM von S 48 (OLtzS von Mirbach) im Herbst 1941 passen
(7.8. - 4000 t (kein Treffer), 20.8. 5000 und 4000 (2 Treffer), 7.9. 3-4000 (kein Treffer))"

Irgendwie habe ich da Bauchschmerzen, laut eigener Torpedoschußmeldung KEIN Treffer, und trotzdem Versenkungswimpel??
Ja, das war vielleicht mißverständlich formuliert ...
gemäß TSM waren es Treffer, tatsächlich sind sie (von alliierter Seite) nicht bestätigt.

hallo, Alo,
I guess that Feldt's two ships with S 43 were Effra (1446) and Ethel Radcliffe (5673/2, split with Meentzen) on 18 April 1941?
Ja, einer der ganz wenigen Fälle, wo die in der TSM angegebene Tonnage geringer als die tatsächliche war  :wink: :-D

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 22 August 2013, 23:01:51
Zugabe !



heo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 August 2013, 23:13:37
Good!

Back to the last photo.
Töniges Versenkungswimpel must be for his 3000 BRT tanker claim on 1 Sep 1942.

The story about his cylinder hat is told in Kriegsbücherei der deutschen Jugend, Heft 143, page 18-19.
Things that will not be in the KTB.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 August 2013, 08:41:22
moin, Theo,

Zugabe
top :MG:  ... wie viele hast Du denn noch davon ? .. und welche ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 August 2013, 16:40:34
Two more Wimpeln.

The photo is from Bürgers Schnellboote vor! book. It is about 2 S-Ftl in 1941. I think it might be S 42 Meentzen's boat. Did he make two claims?
18 April 1941, Ethel Radcliffe split with Feldt and Eskbum split with Howaldt?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 August 2013, 20:23:18
hi, Alo,

S 42 Meentzen's boat. Did he make two claims?
18 April 1941, Ethel Radcliffe split with Feldt and Eskbum split with Howaldt?
Gute Frage.
Nach Hümmelchen traf Meentzen nur "Ethel Radcliffe".
Sowohl Meentzen wie Feldt schreiben in ihrer TSM, daß das andere Boot auch traf (Feldt zuerst, Meentzen als zweiter, daß der Dampfer auf ebenem Kiel tiefer sackte und das Sinken nicht beobachtet werden konnte (sehr ehrlich, denn E.R. überlebte ja tatsächlich)
Nun kommt es:
Um 03.19 schoß Feldt, um 03.20 Meentzen (2. TSM) auf einen 3000-Tonner. beide beschreiben den Treffer gleich (im Achterschiff, das gleich sinkt, Vorschiff später).
Wenn es sich hier um die durch Hümmelchen S 43 (Feldt) zugeschriebene "Effra" (1446 BRT) handelte, könnte der Treffer ebenso gut von "S 42" stammen.
Um 03.13 schoß S 104 (Roeder) auf einen 2000-Tonner, um 03.16 S 55 (Howaldt) auch auf einen 2000-Tonner. Ich hoffe, daß Hümmelchen die Zuordnung von "Nereus" und "Eskburn" anhand der Uhrzeit getroffen hat.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 August 2013, 12:06:42
Urs,

Thank you for the information.
There always seams to be a good match between the Torpedoschussmeldungen, the Wehrmachtbericht and the Wimpeln. The BRT given in books is a total mess with claims and actual sinking mixed. The asignment of actual sinking to the individual commanders probebly needs more research. Hümmelchen has used the Weekly  Intelligence reports for the actual sinking. I doubt that the exacte time of the torpedos were given there.

The action on 17/18 April 1942

Wehrmacht bericht: 4 Ships with 13 000 BRT sunk, one more damaged

TSM: Feldt 5000/2 + 3000, Meentzen 5000/2 + 3000, Roeder 2000, Howaldt 2000 (probebly assumed damaged).  Total 13 000 sunk, 2000 damaged.

Actual (my guess):
Feldt:  Ethel Radcliffe 5673/2, Effra 1446
Meentzen: Ethel Radcliffe 5673/2, (-)
Roeder: Nereus 1298
Howaldt: Eskburn 472 damaged

There are other distributions of the boats in other books.

The two Wimpeln would then be marked (5000 or 5000/2 or 2500) and (3000) if it was Meentzen S 42.




The last two Wimpel photos I know of:

First is from the film Asse zur See. It probebly shows 2 S-Ftl in late 1942 or early 1943. They can be fake movie props.

Second is probebly from 1 S-Ftl in the Black sea. Probebly one of the S 26, S 27 or S 28 boats. The photo was relesed 15 June 1943.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 August 2013, 15:53:03
moin, Alo,

The asignment of actual sinking to the individual commanders probebly needs more research. .
Da müßte man schon sehr tief in den britischen Archiven graben  :roll: , ohne die Uhrzeit der Treffer auf alliierter Seite geht es nicht  :| 
Wer macht das (außer uns  :wink:) ?

The last two Wimpel photos I know of:

First is from the film Asse zur See. It probebly shows 2 S-Ftl in late 1942 or early 1943. They can be fake movie props.

Second is probebly from 1 S-Ftl in the Black sea. Probebly one of the S 26, S 27 or S 28 boats. The photo was relesed 15 June 1943.
zu 1.: ich habe bis jetzt keine TSM "4200 t" gefunden. TSM enthalten normalerweise nur glatte Tausenderangaben oder Angaben wie "3-4000 t".
Exaktere Zahlen gab es nur, wenn der Name des Schiffs sofort bekannt war, z.B. durch Gefangenenaussagen (z.B. bei Klug für "Corduff" mit 2345 t).

zu 2.: Es kann sich eigentlich nur um S 28 (Künzel) handeln, nur von diesem Boot liegt eine TSM "8000 t" vom 27.2.43 vor.
Die TSM für die Versenkung der "Sacco und Vanzetti" durch S 28 vom 15.4.43 habe ich nicht.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 August 2013, 17:31:37
Urs,

The best match for 4200 BRT is Blairnevis with 4155 BRT. Damaged by S 51 Meyer on 24 Nov 1941.
I think Meyer only claimed 3000 BRT so it is probebly another ship.

It would have been intresting to see what a red Wimple for a warship would look like on a Schnellboot. Anyone?

I found out a bit more about the S 48 von Mirbach photo. It has been censored. It was actually taken inside one of the new Schnellbootbunkers. The sky background is painted! The other photo has also been censored but they left the hand rails for the ladder.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 August 2013, 18:19:27
One more Wimpel in this forum: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,16848.0.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 August 2013, 19:12:09
moin, Alo,

The best match for 4200 BRT is Blairnevis with 4155 BRT. Damaged by S 51 Meyer on 24 Nov 1941. I think Meyer only claimed 3000 BRT so it is probebly another ship.
Nein, die TSM vom 24.11. enthält die (wie gesagt, ungewöhnliche) Angabe "4100 Tonnen".
Es ist also zu vermuten, daß er Genaueres über das getroffene Schiff wußte.
Meyer beschreibt den "Untergang" des tatsächlich nicht gesunkenen Schiffs sehr präzise "Achterschiff sinkt sofort, Vorschiff langsam und kentert nach 2 min", so daß man sich fragen muß, was er da gesehen hat

Offensichtlich gab es Erkenntnisse, die nicht von Entschlüsselungen des B-Dienstes, sondern vom Abhören des Sprechfunkverkehrs stammten.
Beispiel:
Am 20.11.41 versenkte S 104 unter OLtzS Gerd Rebensburg als Kommandant i.V. den britischen Marinetanker "War Mehtar". Die TSM nennt (ausnahmsweise) den Namen des Opfers "Wormata", was man als Sprachversion dieses Namens annehmen darf.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 August 2013, 22:46:49
Urs,

I found something else that might intrest you. Horst Schuur was commander on S 307, one of the last Schnellboote.  Link: http://p-38.info/pdf/8877289.pdf

Intresting to see that the gun was nickel plated for the Kriegsmarine. Not sure if it realy was Schuur's.

I want S 193 to be the boat left in the Ijmuidin bunker. This text does not support that.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 August 2013, 23:09:09
moin, Alo,

Horst Schuur was commander on S 307, one of the last Schnellboote. 
Ganz genau genommen, nein. Einen Kommandanten gibt es nur auf einem in Dienst gestellten Fahrzeug. Vorher ist er nur Vorgesetzter der vorgesehenen Besatzung.

I want S 193 to be the boat left in the Ijmuidin bunker. This text does not support that.
Ich weiß und bin Deiner Meinung. Der Text ist nur "irgendwoher" kopiert. Für Schuur fehlen auch viele weitere Informationen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 24 August 2013, 23:35:48
Ahoi Urs und alo 41

Ein super interessantes Thema....toller Austausch..
Kenne die Themen ( Bilder)  teils aus dem Atlanik...F.
Kurz um... eine richtig tolle Sache.....weiter so..

Beste Grüsse
chris



Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 August 2013, 23:51:14

It would have been intresting to see what a red Wimple for a warship would look like on a Schnellboot. Anyone?

Hi,

I did find a red Wimpel from S 60. 

The text on the top one is probebly:

7. III -41 Brit. Zerstörer "..?.."  (A Wuppermann claim for one Class V destroyer, not confirmed)
24. VI -41 Russ. U-Boot "C 3"    (Ok)
27. VI -41 Russ. Torpedoboot     (-)
27. VI -41 Russ. Zerstörer          (-)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 August 2013, 08:42:33
moin,

24. VI -41 Russ. U-Boot "C 3"    (Ok)
27. VI -41 Russ. Torpedoboot     (-)
27. VI -41 Russ. Zerstörer          (-)
.. auch kein S 60/Wuppermann-Erfolg ! 
Beide TSM für den Angriff auf "S-3" beschreiben die Schüsse als Fehlschüsse, ein "Absacker" und ein Vorbeischuß nach Ausweichen.

S-3 wurde dann von S 35 (Weber) und S 31 (Haag) im Nahgefecht durch Rohrwaffenbeschuß und Wasserbomben (im Überwassergefecht!) versenkt.
Dazu gibt es dann im KTB der Flottille die Anmerkung Raeders in "Grünstift" (ich habe das Original im BAMA gesehen) "Hervorragende Tat! Möchte die Kdt gelegentlich sehen."

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 August 2013, 13:08:04
Urs,

I can see that I was unclear, I mean (-) = "Not confirmed". 
Most sources says S 35 and S 60 sunk S-3 (C-3 in russian?) with WABOs and handgrenads. I will look into it more.

The "Grünstift" note is great! More on this thread on page 2: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.15.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 August 2013, 20:25:51
Something else.

Excelent photos of Bulgarian Schenellboote, including the ex Kreigsmarine S 1, S 201 and S 202.

Lost Bulgaria link: http://www.lostbulgaria.com/?p=5354
 http://www.lostbulgaria.com/?p=5351

Note the use of red/white air recognition cover. The same was also painted on the Italian and German Schnellboote in the Black sea.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 August 2013, 17:43:56
moin, Alo,

Excellent photos of Bulgarian Schnellboote, including the ex Kriegsmarine S 1, S 201 and S 202.
Ja!  top :MG:

Most sources says S 35 and S 60 sunk S-3 (C-3 in russian?) with WABOs and handgrenads.
und das stimmt auch !  .. S 31 / Haag war (m)ein Fehler, kein Grund, nachzuprüfen.
Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 30 August 2013, 10:55:19
Hallo Alo,

vor geraumer Zeit gab es in diesem Thread mal eine Diskussion rund um die Ereignisse in der Geltinger Bucht bei Kriegsende Mai 1945 und die dort liegenden Einheiten bzw. die Dislokation des FdS-Verbandes.

Im Buch "U-Boats at War - Landings on hostile shores" (J.P. Mallmann Showell) sind etliche Bilder dieses Sujets zu finden, die offenbar anläßlich der U-Bootversenkungsaktion in der Geltinger Bucht am 5. Mai 1945 gemacht wurden. Viele der abgebildeten Photos stammen vom eh. PK-Berichter (?) Walter Schöppe. Auf einem dieser Photos sind auch zwei in der Bucht liegende S-Bootbegleitschiffe samt im Päckchen versammelter diverser S-Boote zu sehen, und zwar links die "Hermann von Wißmann" mit 5 S-Booten backbordseitig und weiteren an der Stb.-Seite, das rechte Begleitschiff (ebenfalls mit 5 S-Booten backbordseitig und weiteren an der Stb.-Seite) konnte ich bislang nicht identifizieren. Auf diesem Bild liegen die Einheiten alle mit Bug Richtung Küste, auf einem anderen Photo die "Hermann von Wißmann" (?) mit Bug zur offenen See hin.

Kennst Du diese Bilder?

Interessanterweise ist in dem Kapitel des Buches in diesem Zusammenhang auch ein weiteres Photo, das an der Nordwestecke der Geltinger Bucht vor Habernis gemacht wurde und ein dort auf Strand liegendes (verlassenes) S-Boot zeigt. Es handelt sich um ein Boot mit Kalottenbrücke, aber offenkundig ohne jegliche sonstige Aufbauten, Anbauteile, Waffen und Ausstattung.

Für dieses Boot und dessen Vorhandensein am Strand vor Habernis im Mai 1945 habe ich derzeit keine Erklärung.
Hast Du vielleicht eine Idee?

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 August 2013, 14:27:53
Hi Andreas,

We tryed to identify the Begleitschiffe on the bad film photos here: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.90.html

I do not have Mallmann Showell book. Is it the same photos as in our posts?

I would guess that the stranded boat is one of the incomplet that have been washed up on the beach. One typ S 700 was towed from Danzig to Sasnitz. It could also be one of the Schlichting boats disscussed in this thread. http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,12101.0.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 30 August 2013, 15:44:40
Hallo Alo,

nein - es sind andere Photos als die in den postings des von Dir erwähnten Forum-Links.
Wie gesagt, die Bilder sind höchstwahrscheinlich anläßlich der "Regenbogen"-Aktion der U-Boote am 5.5.1945 von Walter Schöppe vom Strand aus aufgenommen worden und zeigen die besagten Begleitschiffe samt Schnellbooten im Hintergrund in der Bucht liegend.
Da ich kein S-Boot-Experte bin, konnte ich das rechte Begleitschiff bislang nicht identifizieren, das linke dürfte nach Abgleich mit dem Gröner aber sicherlich H.v.Wißmann sein. Es liegen mindestens 10 + ca. 4-6 weitere S-Boote beidseitig der Schiffe längsseits.
In dem Buch steht, dass die S-Boote den U-Bootleuten nach Selbstversenkung ihrer Boote beim Abbergen von Ausrüstung und Material halfen. Auf den Photos sind außerdem diverse größere Beiboote, ein kleiner Hafenschlepper und sogar zwei Kajaks zu sehen. Es heißt ferner, dass die S-Boote die U-Bootsleute, die vorübergehend in Dörfern, Höfen und Scheunen entlang der Bucht untergebracht waren, anschließend nach Flensburg transportiert haben.
Ich weiß, dass der FdS-Verband am 16.5.45 aus der Geltinger Bucht geschlossen nach Flensburg verlegt hat.

Viele Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 30 August 2013, 17:31:49
Interessanterweise ist in dem Kapitel des Buches in diesem Zusammenhang auch ein weiteres Photo, das an der Nordwestecke der Geltinger Bucht vor Habernis gemacht wurde und ein dort auf Strand liegendes (verlassenes) S-Boot zeigt. Es handelt sich um ein Boot mit Kalottenbrücke, aber offenkundig ohne jegliche sonstige Aufbauten, Anbauteile, Waffen und Ausstattung.

Für dieses Boot und dessen Vorhandensein am Strand vor Habernis im Mai 1945 habe ich derzeit keine Erklärung.
Hast Du vielleicht eine Idee?
Hallo ,
einige Fragen kann das von mir bereits am 28.10.2012 zitierte Heft  des Kirchspielarchiv Steinberg
"Regenbogen in der Geltinger Bucht" beantworten http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.120.html beantworten
Walter Schöppe war auf  U 3015 "Eisbär" das sich in der Geltinger Bucht am 4./5.5.1945 selbst versenkte. Er blieb nach Kriegende dort hängen und heiratete eine Frau in Habernis. Die Fotos z.B hier http://norgaardholz.jimdo.com/bilder/ sind von Ihm.
Nr.5 auf dem unfertigen Holzsteg ist untertitelt. " U-Boot Besatzung auf dem Weg zu den Schnellbooten", die sie nach Flensburg in die Gefangenschaft bringen sollte. Die Holzbrücke mit Schwimmponton war als Teil einer nie fertiggestellten  Ausweichanlage für die TVA Eckernförde errichtet worden.

Zu dem von Andreas genannten Foto des gestrandeten Schnellbootes :
Es lag nicht am Strand vor Habernis,dort lag ein gestrandetes V-Boot, das die U-boot Besatzungen
vor der Versenkung genutzt haten, davon gibt es auch ein Foto von Schöppe.
Das Schnellboot liegt mit dem Heck zum Strand vor Norgaardholz, dazu wird nur berichtet,das es rückwärts an den Strand vor der späteren Badeanstalt gefahren ist

Schnellboote:
Heinz-Friedrich Nitsche, Stellvertreter des Flottillenchefs der 2. Schnellbootausbildungsflotte, später Lehrer in Quern berichtet: "Nach der Kapitulation hatte der Kommodore der Schnellboote-FDS genannt- alle noch in der Ostsee operierenden Boote in die Geltinger Bucht geordert.Insgesamt waren etwa 30-40 Boote mit 3 Begleitschiffen versammelt. Da sie "dem gleichen Status unterstanden wie die "Provisorische Reichsregierung", hatten sie bis zu deren Verhaftung Zeit Material an Land zu bringen.
Am 7.Mai verlegten "Buéa" ,"Tanga"  und die 1.Schulflottille von Svendborg,am 8.Mai wurden auf den Schiffen die Flaggen niedergeholt. (Daraus stammt Bild Nr.3),seit dem 9.Mai lag die "Carl Peters" in der Geltinger Bucht.
Am 9.Mai fand die Verurteilung,am 10.Mai  die Hinrichtung der Matrosen Gail,Schilling und Wehrmann auf der Buéa statt.
lt. Schulchronik erschienen am 10.5. 1945    Schnellboote, die eine Division Kurlandkämpfer geholt hatte und in Norgaardholz an Land setzte.
am 14.Mai versinkt "Carl Peters"

Ob auch schon Schnellboote am 4./5.Mai da waren,wie ein Zeitzeuge allgemein berichtet, scheint mir nicht sicher . Gibt es genauere Angaben zu den Schnellbooten zwischen 4.-14.5.1945 ?

Grüsse
Beate



Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 August 2013, 22:09:19
moin,

lt. Schulchronik erschienen am 10.5. 1945 Schnellboote, die eine Division Kurlandkämpfer geholt hatte und in Norgaardholz an Land setzte.
Das waren die 1. SFltl mit S 707, S 217, S 218, S 225, S 226, die 5. SFltl mit S 127, S 67, S 85, S 92, S 48, S 110 und die 2. S-Schul-Fltl mit S 64, S 69, S 76, S 81, S 83, S 99, S 117, S 135. Die 19 Boote hatten insgesamt ca. 2000 Heeressoldaten an Bord.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 August 2013, 23:04:56
Auf einem dieser Photos sind auch zwei in der Bucht liegende S-Bootbegleitschiffe samt im Päckchen versammelter diverser S-Boote zu sehen, und zwar links die "Hermann von Wißmann" mit 5 S-Booten backbordseitig und weiteren an der Stb.-Seite, das rechte Begleitschiff (ebenfalls mit 5 S-Booten backbordseitig und weiteren an der Stb.-Seite) konnte ich bislang nicht identifizieren. Auf diesem Bild liegen die Einheiten alle mit Bug Richtung Küste, auf einem anderen Photo die "Hermann von Wißmann" (?) mit Bug zur offenen See hin.

Hi Andreas,

I checked in my "Regenbogen über der Geltinger Bucht" book. The Photo is there with the text Carl Peters links, Tanga und Buea rechts. It is wrong!
It shows Hermann von Wißmann links, Carl Peters and Buea rechts. Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/25980451

The stranded S-Boot (Hulk?). Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/25980547

/Alo

Corrected WvW
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 31 August 2013, 15:47:55
moin, Alo,

beim Durchblättern Deiner Bildergalerie stieß ich noch einmal auf das "Drillings"-Bild.

Siehst Du es auch so, daß dort britische Gefangene (rechts ein Matrose mit Pullover und Tellermütze, in der Mitte ein Heeresoffizier) zu sehen sind ?
Könnte "rechts unten" das Torpedorohr eines britischen Bootes zu sehen sein ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 01 September 2013, 14:20:19
moin,

lt. Schulchronik erschienen am 10.5. 1945 Schnellboote, die eine Division Kurlandkämpfer geholt hatte und in Norgaardholz an Land setzte.
Das waren die 1. SFltl mit S 707, S 217, S 218, S 225, S 226, die 5. SFltl mit S 127, S 67, S 85, S 92, S 48, S 110 und die 2. S-Schul-Fltl mit S 64, S 69, S 76, S 81, S 83, S 99, S 117, S 135. Die 19 Boote hatten insgesamt ca. 2000 Heeressoldaten an Bord.

Gruß, Urs
Hallo Urs,
danke für die Erläuterung  :MG:
 Gab es  in der Geltinger Bucht denn 2 "letzte" Flaggenparaden
am 8.5 und 11.5.1945 ? http://www.s-boot.net/sboote-kriegsmarine-musterung.html
Welche Schnellboote waren dann am 8.5.1945 dabei?

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 01 September 2013, 18:42:58
moin, Beate,

Gab es  in der Geltinger Bucht denn 2 "letzte" Flaggenparaden am 8.5 und 11.5.1945 ?
Ja, das war u.a. das Ergebnis einer Spürung, die Alo anführte.
Die Parade, von der das Kühn-Bild existiert, hatte in einigen Publikationen offensichtlich eine falsche Unterschrift.
Es gab darüber einen langen Thread im Forum "Atlantik-Pirat", der mit dem Untergang dieses Forums leider verloren zu sein scheint. Möglicherweise kann Alo einiges davon noch rekonstruieren, ich kann es leider nicht.

Welche Schnellboote waren dann am 8.5.1945 dabei?
Nach logischen Schließen müßten es einige Boote der Einsatzflottillen (8., 9., 10.) und die zahlreichen Boote der 1. Schulflottille gewesen sein.
Siehe http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-km-ostsee.htm

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 September 2013, 19:45:50
Hi,

We had a short discussion here to. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.60
I thought the first parade was on the 5 May but 8 May is then probebly correct.

The drilling photo shows the typ S 151 boat after the surrender (Ancona?). It has a white flag and still the Kriegsmarine flag. I think there are at least some British soldiers onboard.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 01 September 2013, 20:13:09
Hallo Urs, Hallo alo,
danke für Eure Erläuterungen, die mir die offenen Fragen in unserer "Lokalgeschichte" aufzeigen.
Ich werde  mal das Kirchspielarchiv aufsuchen. Die Fotos von Walter Schöppe  befinden
sich dort im Archiv.

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 02 September 2013, 13:04:32
Hallo Alo, hallo bettika,

vielen Dank für die ergänzenden Hinweise und Erläuterungen zu meinem Posting.
Die Herkunft des S-Bootes am Strand von Norgaardholz bleibt dennoch etwas rätselhaft. Falls kein unfertiger Neubau, kann es ja nur ein völlig "abgetakeltes" (abgerüstetes) Einsatzboot gewesen sein, da wie gesagt sämtliche Ausrüstung, Aufbauteile und Waffen fehlen. Eine merkwürdige Sache irgendwie. Vielleicht hat man es ja zu einem späteren Zeitpunkt noch abgeschleppt und irgendwohin verbracht.

Walter Schöppe war übrigens Lt. (MA) und PK-Kriegsberichterstatter. Er hat u.a. auf U 178 an der langen Reise von Penang nach Bordeaux (Nov. 1943 - Mai 1944) teilgenommen. Seine zahlreichen Photos in dem von mir erwähnten Mallmann Showell-Buch sind wirklich sehr sehenswert!

@Urs:
Bei den von dir am 30.08. genannten Booten der 1. S-Flottille hat sich ein Fehler eingeschlichen, der auf irrtümliche Angabe von Hümmelchen zurückzuführen ist. S 226 lag bis Anfang Mai 1945 bei Schlichting in der Werft und ist am 02. oder 03.05.45 mit einem S-Bootneubau im Schlepp zur Verlegung nach Svendborg ausgelaufen. Anschließend dann die bekannte Selbstversenkung nach Jabo-Schäden nördlich Fehmarn, allerdings nicht am 06.05.45, sondern vermutlich schon am 04.05. bzw. 05.05.45. Insofern kann S 226 nicht zeitgleich/später in Kurland bzw. in der Geltinger Bucht gewesen sein. Da auch S 216 ausscheidet, müsste es anstelle "S 226" m.E. S 708 heißen.
Leider sind Hümmelchen in seinem Buch etliche dieser Fehlbenennungen unterlaufen, aber auch  amtliche Originalunterlagen (KTB's usw.) weisen ja in dieser Hinsicht allenthalben fehlerhafte Angaben auf.

Viele Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 02 September 2013, 13:18:36
Die Herkunft des S-Bootes am Strand von Norgaardholz bleibt dennoch etwas rätselhaft. Falls kein unfertiger Neubau, kann es ja nur ein völlig "abgetakeltes" (abgerüstetes) Einsatzboot gewesen sein, da wie gesagt sämtliche Ausrüstung, Aufbauteile und Waffen fehlen. Eine merkwürdige Sache irgendwie. Vielleicht hat man es ja zu einem späteren Zeitpunkt noch abgeschleppt und irgendwohin verbracht.

Hallo,
können die fehlenden Teile am S-Boot von der "Plünderung" der Anwohner herrühren?

Den Berichten ist zu entnehmen, daß man nach Kriegsende alles erreichbare demontierte.
Die Fotos von Walter Schöppe müssen nicht alle Anfang Mai 1945 entstanden sein, da er ja vor Ort blieb.
Die Filme und seine Kamera versteckte er nach  Kriegsende, da der Besitz von Fotoapparaten verboten war.

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 02 September 2013, 13:43:55
Hallo zusammen,

ich suche die ganze Zeit schon nach einigen Ablieferungskopien einer Weserbauwerft für S-Boote.

Darin wird auch mindestens ein unfertige S- Boot beladen mit Ersatzteilen und Ausrüstung genannt welches auf Befehl des Führer der S- Boote unfertig übernommen wird.

Ich meine das auch ein in Wilhelmshaven gehobenes S - Boot bei den Booten war.

Sobald ich genaues habe melde ich mich.

Gruß

Theo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 September 2013, 14:04:24
Hello Theo,

I have posted some links to both your document and pages that describes boats comming from Wilhelmshaven here: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,12101.0.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 02 September 2013, 15:17:39
Bei den von dir am 30.08. genannten Booten der 1. S-Flottille hat sich ein Fehler eingeschlichen, der auf irrtümliche Angabe von Hümmelchen zurückzuführen ist. S 226 lag bis Anfang Mai 1945 bei Schlichting in der Werft und ist am 02. oder 03.05.45 mit einem S-Bootneubau im Schlepp zur Verlegung nach Svendborg ausgelaufen. Anschließend dann die bekannte Selbstversenkung nach Jabo-Schäden nördlich Fehmarn, allerdings nicht am 06.05.45, sondern vermutlich schon am 04.05. bzw. 05.05.45.
Stimmt. Hast Du Unterlagen für die "Schleppfahrt" und für "vermutlich" ?

Da auch S 216 ausscheidet, müsste es anstelle "S 226" m.E. S 708 heißen.
Ja, S 216 kam als letztes Boot "nach Hause" und S 708 (Silies) ... könnte stimmen.

Leider sind Hümmelchen in seinem Buch etliche dieser Fehlbenennungen unterlaufen, aber auch  amtliche Originalunterlagen (KTB's usw.) weisen ja in dieser Hinsicht allenthalben fehlerhafte Angaben auf.
Hast Du Dir einmal die Mühe gemacht, diese Fehler aufzulisten ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 02 September 2013, 15:50:50
Hallo Urs,

ersteres hatte ich schon in dem von mir eröffneten Thread "Detailfragen zu S-Booten" randlich erwähnt. Hierbei handelt es sich um eine Lagemeldung (MOK Ost?) an die 1./SKL vom 6.5.45, die "S 226" im Schlepp mit dem Neubaurumpf "S 170" [sic] auf dem Marsch von Travemünde als vermißt benannte. Da die diesbezüglichen Ereignisse der Lagemeldung sich auf den 3.5. bzw. 4.5.45 beziehen, gehe ich davon aus, dass die Selbstversenkung von S 226 bereits vor dem 6.5.45 erfolgt ist. Den gleichen Fall, wo in der Literatur Datum einer Lagemeldung mit dem Datum eines Ereignisses verwechselt wurde, haben wir übrigens bei S 191 und S 301. Aus der betreffenden Lagemeldung MOK Ost (?) vom 7.5.45, in der diese beiden Boote Erwähnung finden, geht eindeutig hervor, dass die Ramming und anschließende Selbstsprengung bereits am 5.5.45 stattfindet (vgl. Textanhang zusammengestellter Lagemeldungen im letzten Band KTB 1./SKL Teil A).

Zu letzterem: Ich habe alle mir bislang aufgefallenen "Ungereimtheiten" auf den Seiten des Hümmelchen-Buches irgendwann in all den vielen Jahren mal in meinem Exemplar handschriftlich überschrieben - na ja, sooo viele sind es dann letztlich auch nicht... Wenn ich Lust & Muße haben sollte, stelle ich es ggf. mal zusammen.

Freundliche Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 02 September 2013, 16:12:42
moin, Andreas,

... "S 226" im Schlepp mit dem Neubaurumpf "S 170" [sic] ..
Ich bin geneigt, "S 170" in Verbindung mit "Neubaurumpf" für einen Schreibfehler zu halten.
Ich habe zu "S 170" aus KTB FdS
i.D. 11.2.44
Kdt: OStrm Pape 11.2.44 – 17.2.44
17.2.44 an SLD übergeben
3/44 – 7/44 2. Schulflottille
Kdt: OStrm Odermann 12/44 – 2/45 (11.)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 September 2013, 17:42:28
Hi,

I think it could be S 226 and a Neubaurumpf "Typ S 170". I understand that S 170 was not lost on that day and were later taken by the Russians.

The Neubaurumpf was then probebly one of S 229-S 232.  Link:  http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/Geheimnis%20der%20vier%20Boote.htm

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 02 September 2013, 22:39:28
... passend zum Thema ist gerade bei ibähhhh das Bild eines Schnellbootes mit der "Meerjungfrau" (http://img825.imageshack.us/img825/2699/6si2.jpg) zu haben, das 1942 in Tobruk entstanden sein soll.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 September 2013, 23:40:59
There was also this typ S 100. Do anyone know where it is? Boat number?

Link: http://www.ebay.de/itm/ORIGINAL-FOTO-MARINE-2-WK-SCHNELLBOOT-S-100-/300958376237?pt=Militaria&hash=item461284612d

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 September 2013, 19:59:51
Found it! Travemünde, Schlichting Werft

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 03 September 2013, 20:38:03
moin,

.. Schnellbootes mit der "Meerjungfrau"[/url]
gemäß der Chronik: S 61 http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl-frames.htm

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 September 2013, 22:25:58
Yes, I think we all agree on S 61. I am sure that the S 32 and S 33 is wrong on the same site (3 S-Ftl page).
See: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,16848.30.html

I think I found my typ S 100 boat there as well. S 133! Fits well with the Schlichting warf. She was probebly there after the damage she got on the night 18-19 April 1944. Link: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/44-04.htm

/Alo
Titel: 2 Fragen
Beitrag von: SeppU552 am 05 September 2013, 22:46:20
1) Kann man irgendwo den Funkverkehr während der Feindfahrt als Audiodatei (z.B.mp3) finden?

2) Gab es irgendwo originale Methodik für Schnellboote, was das Losschießen von T-5 Zaunkönigen betrifft? Mich interessiert, wie sie genutzt sein sollten. Die S-Boote sollten sie nur von der Lauerposition aus abschießen und nicht in der Fahrt, damit die Torpedos nicht den Schall des eigenen Bootes verfolgten, oder? Dann war aber ihre Nutzung sehr beschränkt, denn eigentlich sollten die T-5 zur Bekämpfung das Boot angreifender Kriegsschiffe genutzt werden. Bei der U-Bootwaffe war dazu klare Methodik, aber wie sollten die T-5 beim Rückzug des Schnellbootes mit dem Kriegsschiff sozusagen "am Arsch" genutzt werden?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 06 September 2013, 18:58:04
... ich muss hier ´mal schnell zwei Bilderlinks loswerden, über die ich gerade gestolpert bin - vielleicht interessieren sie ja:
S 11 (https://d2upmi9jmg2f2.cloudfront.net/image_files/processed_attachments/000/004/305/large/IMG_0103.JPG)
S 12 (https://d2upmi9jmg2f2.cloudfront.net/image_files/processed_attachments/000/004/394/large/IMG_0077.JPG)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 September 2013, 23:44:43
Hi,

The T 5 torpedo were used by (Hümmelchen):
S 189, S 176, 29 July 1944
S 174, S 181, S 132,  31 July 1944
S 705, 24 Dec 1944
S 194, 23 Jan 1945

Are there Torpedomeldungen for these actions?
I read in Rössler, Die Torpedo der deutsche U-Boote that there were requested an 800 m safety distance for the T 5. I think this would have made it possible to use them while moving.
I have also read some where on the net that the backwards fireing torpedo tubes were used in the Baltic in 1945 (by 1 S-Ftl?). I can not find this page any more, anyone?

Peter,
Great photos. Probebly from the 1 S-Ftl Rheinreise in 1937. Shows the diffrence between Schnellbootweiss and light grey paint in a good way. :-)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 06 September 2013, 23:49:27
Hier einige Verluste und Schäden  zum 3.5.1945 durch  Luftangriffe in der Kieler Bucht.




D fs Wachschiff 11 Voitja 07   340 + B/Fl   54.29 N 10.17 E Rk
D ds Amstel 12        + B/Fl   n Kiel FS  Rk
D mp Cecilie  11 50 + B/Fl   Kiel FS  Rk
D lx Energie  42   1867 # B/Fl   Kiel FS  Rk
D da Graudenz        + B/Fl   Kiel FS  Rk
D da Inster   28   4713 + B/Fl   54.24 N 10.12 E Rk
D da Irmtraut Cords 24   2814 + B/Fl   Kiel FS  Rk
D fs Kiel   02     458 + B/Fl   Kiel FS  Rk
D AO Leda   42     656 + B/Fl   Kiel FS  Rk
D la L & R 20        + B/Fl   Kiel FS  A
D la L & R 23        + B/Fl   Kiel FS  A
D ma Loitz   96     129 + B/Fl   Kiel FS  Rk
D AR Neisse         3177 = B/Fl   Kiel FS  Rk
D da Neukalen        + B/Fl   Kiel FS  Rk
D YW Wohnboot 4        + B/Fl   Kiel FS  Rk
D PT S 170   44 93 + B/Fl   n Kiel FS  A
D PT S 226   45 93 + B/Fl   n Kiel FS  A
D SS U 2355  45     232 + B/Fl   54.24 N 10.12 E M
D da Wolgast  01     164 + B/Fl   n Kiel FS  Rk


Wie immer, Ergänzungen willkommen.

Gruß

Theo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 07 September 2013, 09:47:55
Hi,

There is confusion over S 170. Hümmelchen writes that S 170 was tested under the name Hans Henning 5.11.45 by the Russians. Later to the Russian navy as TK 1007.

The Förderverein writes the same (S 170 = TK 1007) Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/sboote-kriegsmarine-verbleib.htm

It would make more sence if S 81 = TK 1007.

Rohwer writes that S 81 = TK 1001 (misstake?) and he has not got any boat for TK 1007 or S 170.

My guess now is that TK 1007 = S 81 and that S 170 were sunk with S 226.


What does the "FS A" in the list mean?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 07 September 2013, 10:38:45
Hi,

I found one more "Geltinger 1945" article on the net. Link: http://www.beirat-fuer-geschichte.de/fileadmin/pdf/band_09/Demokratische_Geschichte_Band_09_Essay08.pdf

What is the "box" with the round hole on the Kalotte photo, page 170?
Is the boat camoflaged?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 07 September 2013, 17:09:44
Hi,

I found one more "Geltinger 1945" article on the net. Link: http://www.beirat-fuer-geschichte.de/fileadmin/pdf/band_09/Demokratische_Geschichte_Band_09_Essay08.pdf
/Alo

Hallo alo,
Prof.Paul write about 2 Schnellboote on the beach (s.165)
Zitat
in der Geltinger Bucht
waren mehrere U-Boote und ein Zerstörer von ihren Besatzungen
versenkt und zwei Schnellboote auf den Strand gesetzt worden.
but did not write the source  :?
In the "Kirchspielarchiv Steinberg" exist two pictures from s-boot on the beach, but I think its the same.
 Der Zeitzeuge Niko Diederichsen schreibt:
Zitat
Das Schnellboot von Norgaardholz wurde ebenfalls von Tag zu Tag mehr abgewrackt...
Es wurden sogar ganze Bordwände herausgesägt...Zuletzt lag nur noch das Gerippe von den drei Maschinen am Strand

Das Kirchspielarchiv hat mir freundlicherweise das Veröffentlichen der Fotos erlaubt  :MG:

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 September 2013, 18:51:51
moin,

I think it could be S 226 and a Neubaurumpf "Typ S 170". ..
The Neubaurumpf was then probebly one of S 229-S 232. 
Gemäß Gröner Bd. 2 (1983) wäre "Typ S 170" als "mit Motor MB 518 ausgerüstet" anzusehen.
Das waren wieder gem. Gröner, die Boote S 170, S 228 und S 301 ff.

In diesem Fall könnte das geschleppte Boot dann S 228 gewesen sein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 September 2013, 07:52:20
Hi,

Urs, I now think there is more evidence that it was S 170 that was sunk and that Hümmelchen is wrong.

Beates photos of the strande boat is very nice. I can not see any guns on it. It looks like its been prepered for the middle twin 2 cm gun (like many 1945 boats). I can not say if it is a typ S 100 or a typ S 38b. I think it has an emergency ruder.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 09 September 2013, 20:29:33
Schnellboot in Norwegen (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=4&pid=39877#top_display_media)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2013, 09:19:53
servus, Peter,
Danke für das schöne Foto  top :MG:

Ich erlaube mir die Bemerkung, daß die Hafenanlage, das Eis und die Umgebung mir eher die Vermutung nahelegen, es handele sich um ein in einem Ostseehafen gemachtes Bild.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 10 September 2013, 09:38:47
Zitat
Ich erlaube mir die Bemerkung, daß die Hafenanlage, das Eis und die Umgebung mir eher die Vermutung nahelegen, es handele sich um ein in einem Ostseehafen gemachtes Bild.
... das ist natürlich gut möglich, aber ich denke da möglicherweise auch an die "Schnelle Ubootsjagdgruppe"!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 10 September 2013, 13:31:26
Hallo Alo,

nochmals eine Anfrage im Zusammenhang mit der Identifizierung des "DirK"-Bootes in Ostende (Grathoff-Photo):
Vorne rechts am Bildrand erkennt man knapp die Steuerbordseite des Vorschiffs vom zweiten in der Box liegende Boot. Interessant ist die Anordnung des Pollers hinter der sog. "Lipp-Klampe". Anstelle des sonst üblichen (mittigen) Doppel-Pollers vor dem Brunnen handelt es sich hier um einen seitlichen Poller in "Amboß"-Form.
Diese etwas ungewöhnliche Ausführung habe ich bislang nur auf einem einzigen Photo wiederfinden können, und zwar dem eines Bootes der 4. S-Flottille auf Seite 38 von Mike Whitley's "Einsatz im Küstenvorfeld". Auf dieser Aufnahme ist gut zu sehen, dass die Poller sowohl an Stb. als auch an Bb. vorhanden waren.
Bei diesem Boot (Aufnahme wohl 1941/42) scheint ein schwarzes "H" auf die Tür zur Brücke gemalt, und ich habe schon lange herumgerätselt, welches es sein könnte. Gestern fand ich ein anderes Buch mit selbem Bild und dem Hinweis "S 64". Das muss natürlich nicht unbedingt stimmen.

Hast Du eine Idee, ob die o.g. abweichende Poller-Form auf mehreren bzw. bestimmten Booten vorhanden war? Bei der Vielzahl von Schnellbootphotos ist es sehr merkwürdig, dass es hierfür nur zwei Bildbelege zu geben scheint.

Gruß,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 10 September 2013, 13:54:44
Schnellboot in Stavanger (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=76&pid=15709#top_display_media)
Hinter dem frühen Sboot ist meiner Meinung nach das Torpedoboot T 6 zu erkennen, dahinter ein weiteres Kriegsschiff.
Aufnahmezeitpunkt etwa Herbst 1940

4 Schnellboote in Stavanger (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=76&pid=15719#top_display_media)
Diese sehr ähnliche Aufnahme zeigt vier Sboote wenigstens zweier verschiedener Ausführungen in zwei Päckchen liegend.
Vorne ist meiner Meinung nach wieder das Torpedoboot T 6 zu sehen, dahinter ist nun ein weiteres Torpedoboot vom Typ 35 zu erkennen und zwar möglicherweise T 8. Das hintere Päckchen besteht ebenfalls aus zwei Torpedobooten dieses Typs, wobei es sich um T 7 und T 10 handeln könnte.
Aufnahmezeitpunkt etwa Herbst 1940 bzw. wenn die obigen Annahmen zutreffen, möglicherweise der 28.10.1940 (Geleit ADMIRAL SCHEER)



Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 10 September 2013, 14:07:59
Schnellboot in Ulvik 1941 (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=75&pid=9222#top_display_media)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 10 September 2013, 14:09:51
Hallo Peter,

da Typ S38-Boote (2) zugegen sind, kann Herbst 1940 bzw. 28.10.1940 nicht stimmen.
Ich tippe auf Boote der 6. S-Flottille, und zwar Mitte März 1942. Die Flottille lag damals auf dem Marsch nach Norden längere Zeit in Stavanger.

Gruß,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 10 September 2013, 14:24:20
Servus!

Das passt dann aber wiederum gar nicht zu den Torpedobooten! ... allein schon der Anstrich spricht für 1940/41 ... :/DK:
... vielleicht stimmt auch "Stavanger" nicht, aber da bin ich mir schon ziemlich sicher!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 10 September 2013, 15:02:53
Hallo Peter,

Aufnahmeort Stavanger ist korrekt und völlig unstrittig.
Die komplette Aufschrift am Gebäude auf dem ersten Stavanger-Photo lautet übrigens:
"White Bear A/S John Braadland Ltd."

Gruß,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2013, 16:30:25
Schnellboot in Stavanger (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=76&pid=15709#top_display_media)
Hinter dem frühen Sboot ist meiner Meinung nach das Torpedoboot T 6 zu erkennen, dahinter ein weiteres Kriegsschiff. Aufnahmezeitpunkt etwa Herbst 1940
servus, Peter,
4 Schnellboote in Stavanger (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=76&pid=15719#top_display_media)
Diese sehr ähnliche Aufnahme zeigt vier Sboote wenigstens zweier verschiedener Ausführungen in zwei Päckchen liegend.
Vorne ist meiner Meinung nach wieder das Torpedoboot T 6 zu sehen, dahinter ist nun ein weiteres Torpedoboot vom Typ 35 zu erkennen und zwar möglicherweise T 8. Das hintere Päckchen besteht ebenfalls aus zwei Torpedobooten dieses Typs, wobei es sich um T 7 und T 10 handeln könnte.
Aufnahmezeitpunkt etwa Herbst 1940 bzw. wenn die obigen Annahmen zutreffen, möglicherweise der 28.10.1940 (Geleit ADMIRAL SCHEER)
Wenn die Annahme Stavanger richtig ist, läßt sich der Aufnahmezeitpunkt auf 30.10 -11.11. eingrenzen; in dieser Zeit lag die 1. SFltl mit S 20 und S 24 vom Typ S 18 (ToRo auf der Back) und S 27 und S 28 vom Typ S 26 (geschlossene Back) in Stavanger (nach Geleitaufgabe "Scheer").
Er läßt sich noch weiter eingrenzen unter Berücksichtigung der Tatsache, daß T 6 in der Nacht 6./7.11.1940 verlorenging.

Andreas,
da Typ S38-Boote (2) zugegen sind, kann Herbst 1940 bzw. 28.10.1940 nicht stimmen.
Ich tippe auf Boote der 6. S-Flottille, und zwar Mitte März 1942. Die Flottille lag damals auf dem Marsch nach Norden längere Zeit in Stavanger.
Woran willst Du bei diesem Bild Boote vom Typ S 26 von Booten des Typs S 38 unterscheiden ?

Ich tippe auf Boote der 6. S-Flottille, und zwar Mitte März 1942. Die Flottille lag damals auf dem Marsch nach Norden längere Zeit in Stavanger.
... den die beiden "alten" Boote S 19 und S 24 dann nicht weiter mitmachten, sondern in die Ostsee zurückverlegt wurden, um an die 5. SFltl übergeben zu werden.
Auch die Tatsache, daß nur 4 Boote zu sehen sind (6. SFltl lag mit 6 Booten in Stavanger) spricht mE dafür, daß es sich hier um die 1. SFltl im Oktober/November 1940 handelt.
Wenn Du recht hättest, sollten 2 Dreierpäckchen zu sehen sein (S-Bootfahrer ziehen es vor, zusammen zu liegen).

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 10 September 2013, 16:50:34
T 1, T 4 und T 9 (1. T-Fl.) verlegten ebenso wie T 6, T 7 und T 8 (2. T-Fl.) am 30.10.1940 nach Geleitaufgabe ADMIRAL SCHEER von Bergen nach Stavanger, T 10 folgt am 31.10.1940. T4 riß sich beim Festmachen des Bootes in Stavanger am 02.11.940 die Außenhaut bei Regelzelle 2 auf und verholt zur Reparatur in die Werft. Am 06.11.1940 um 14.30 Uhr liefen T 1, T 4, T 9 und T 10 (1. T-Fl.) zusammen mit T 6, T 7 und T 8 (2. T-Fl.) aus Stavanger Richtung schottische Ostküste aus. T 6 erhielt am 07.11.1940 um 00.15 Uhr einen Minentreffer und sank um 00.30 Uhr auf 57°39N, 000°45W.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2013, 16:59:05
moin,
Ich bin der Meinung: paßt!  :MZ: :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 10 September 2013, 17:03:37
jep  8-)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 September 2013, 18:38:36
moin,

und die Schnellbootforscher haben noch Gewinn daraus, denn der Rückschluss ist, daß
Schnellboot in Stavanger (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=76&pid=15709#top_display_media)
entweder S 20 oder S 24 sein muss.

Für das Boot
Schnellboot in Ulvik 1941 (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=75&pid=9222#top_display_media)
stimmt Deine Vermutung
aber ich denke da möglicherweise auch an die "Schnelle Ubootsjagdgruppe"!
denn es trägt an der Seite, so wie ich es sehe, das "Tiger der Fjorde"-Emblem.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 11 September 2013, 10:50:24
@Peter & Urs bezügl. der Stavanger-Photos:

Kommando zurück - mit "6. S-Flt." und "März 1942" ist mir ein peinlicher Kinken unterlaufen, da ich das Jahr 1940 und den Kontext zu den anwesenden T-Booten gedanklich und zeitlich schlicht ausgeblendet hatte. Typischer "Schnellschuss", sorry...

Ps:
Auf eine (optische) Unterscheidung zwischen S 26-29 und Typ S 38 wollte ich nicht hinaus, da im allgemeinen jeder versteht, was im Sprachgebrauch mit "Typ S 38" gemeint ist (also auch die Boote S 26-29).

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 11 September 2013, 14:20:52
@ ANDREAS

... alles kein Problem!
Aber man sieht an diesem kleinen Beispiel wieder einmal sehr schön, was man mit vereinten Kräften so alles an Informationen aus einem Bild herausholen kann! DAS macht uns hier so stark!  :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 September 2013, 22:45:38
Servus, Peter !

Aber man sieht an diesem kleinen Beispiel wieder einmal sehr schön, was man mit vereinten Kräften so alles an Informationen aus einem Bild herausholen kann! DAS macht uns hier so stark!  :MG:
ITA EST ! VIRIBUS UNITIS !  top :MG:  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 11 September 2013, 23:34:23
Bei diesem Boot (Aufnahme wohl 1941/42) scheint ein schwarzes "H" auf die Tür zur Brücke gemalt, und ich habe schon lange herumgerätselt, welches es sein könnte. Gestern fand ich ein anderes Buch mit selbem Bild und dem Hinweis "S 64". Das muss natürlich nicht unbedingt stimmen.

Hast Du eine Idee, ob die o.g. abweichende Poller-Form auf mehreren bzw. bestimmten Booten vorhanden war? Bei der Vielzahl von Schnellbootphotos ist es sehr merkwürdig, dass es hierfür nur zwei Bildbelege zu geben scheint.

Hi Andreas,

Intresting observation. :-)
I think that the Whitley's "H" boat is S 63 Helmut Dross. There is another "H" photo in Frank's book probebly showing Helmut's damaged S 109 in Ijmudin. The S 63 photo could have been taken from S 64 that was also in 4 S-Ftl at the same time. It was probebly only a few boats (..S 63, S 64...?) that had these pollers. S 67 did not have them. I think it is also round this time that the new boats were built with the front 2 cm gun for the first time.

The Dirk boat is then one of S 85 or S 87 if we assume that S 64 is the boat next to her. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.120.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 11 September 2013, 23:53:00
... eben bei ibähhh entdeckt:
S 5 in Kiel, Ostern 1934 (http://www.tusslamabad.de/tati542/46.jpg), außerdem noch zu sehen HESSEN, SCHLESWIG-HOLSTEIN und NORDSEE
S2, S3, S4 und S5 OHNE Torpedorohre (http://www.tusslamabad.de/tati543/8.jpg)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 September 2013, 10:57:40
servus, Peter,
interessante Bilder  top :MG:

Interessant an Bild 1 ist, daß offensichtlich außer S 1 mindestens ein anderes Boot die "schrägen" Löffel der Torpedorohre hatte (hinter S 5 sind 2 Boote damit sichtbar).
Interessant an Bild 2 ist, daß die Ausnehmungen für die Torpedorohre in den Decksstringern, die man in allen Zeichnungen sieht, anscheinend in der ursprünglichen Bauform noch nicht vorhanden waren.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 12 September 2013, 11:37:17
Hallo Alo,

besten Dank für die Einschätzungen.
Ja, das Boot mit abgerissenem Vorschiff (Minentreffer) vor dem SBB Ijmuiden in Frank's Buch sehe ich auch als S 109 an.

Lt. Hümmelchen verlegte die 8. S-Flt. Mitte Mai 1944 (seine Angabe 17.5.44 0800 h allerdings nicht richtig, wohl eher 16.5.44 2300 h) mit nur 7 Booten von Ijmuiden nach Ostende, d.h. ohne S 85 (1. Gruppe = S 64, 87, 127, 133, 2. Gruppe = S 83, 117, 67). Rückverlegung Ostende-Vlissingen-Ijmuiden ab 30.5.44 dann mit 6 Booten.
Ich weiß nun nicht, ob die diesbezüglichen Angaben bei Hümmelchen 100% korrekt sind und S 85 wirklich nicht mit in Ostende war. Sollte letzteres der Fall sein, ist das "DirK"-Boot mutmaßlich S 87 (Rathenow).

Ps: Auf Ebay.de ist ggw. ein S-Bootalbum mit zahlreichen Bildern eingestellt, u.a. auch denjenigen von mutmaßlich S 133 bei Schlichting in Travemünde April 1944. Angesichts der erkennbaren ziemlich schweren schiffbaulichen Schäden wundere ich mich, dass das Boot schon Mitte Mai 1944 wieder 'kb' bei der Flottille in Ijmuiden war.

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 12 September 2013, 14:07:10
... jede Menge Bilder von Schnellbooten in Norwegen gibt´s hier (http://krigsbilder.net/coppermine/thumbnails.php?album=56) zu sehen!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Blinki am 12 September 2013, 17:28:17
Danke für den Link.

Die Winkis hatten ja einen immens gefährlichen Arbeitsplatz: http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=56&pid=11227#top_display_media
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 September 2013, 20:35:23
servus, Peter,

... jede Menge Bilder von Schnellbooten in Norwegen gibt´s hier (http://krigsbilder.net/coppermine/thumbnails.php?album=56) zu sehen!
noch einmal  top :MG:

Die Schnellboote hatten in dieser Zeit sogar eine "Vorpostenboot-Nummer" ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 September 2013, 17:23:43
und die Schnellbootforscher haben noch Gewinn daraus, denn der Rückschluss ist, daß
Schnellboot in Stavanger (http://krigsbilder.net/coppermine/displayimage.php?album=76&pid=15709#top_display_media)
entweder S 20 oder S 24 sein muss.

Hi,

Yes, and it must then be S 24. S 20 had the "Mikey Mouse" ventilators. There are many photos of this boat. Link No. 136 (I thought she was S 19 but we have proven that that boat had a diffrent Tiger Wappen): http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.135
The S 24 Wappen is very similar (or identical) to the Jaguar on Fimmen's S 26.

There is a photo on Schnellboot.net with s 20, S 24 and Carl Peters (no. 4 from top). There is a strange camoflage on the side of S 24. You can also see the S 20 ventilators. http://schnellboot.net/de/kriegsmarine/schnellboote-fotos/schnellboot-typ-s14/index.php

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 September 2013, 18:48:26
Lt. Hümmelchen verlegte die 8. S-Flt. Mitte Mai 1944 (seine Angabe 17.5.44 0800 h allerdings nicht richtig, wohl eher 16.5.44 2300 h) mit nur 7 Booten von Ijmuiden nach Ostende, d.h. ohne S 85 (1. Gruppe = S 64, 87, 127, 133, 2. Gruppe = S 83, 117, 67). Rückverlegung Ostende-Vlissingen-Ijmuiden ab 30.5.44 dann mit 6 Booten.
Ich weiß nun nicht, ob die diesbezüglichen Angaben bei Hümmelchen 100% korrekt sind und S 85 wirklich nicht mit in Ostende war. Sollte letzteres der Fall sein, ist das "DirK"-Boot mutmaßlich S 87 (Rathenow).

Ps: Auf Ebay.de ist ggw. ein S-Bootalbum mit zahlreichen Bildern eingestellt

Hi Andreas,

I think you are right about S 87.
S 87 and S 64 were probebly a Rote. S 64 saved the crew from S 87 when she was sunk by a Swordfish plane 20 May 1944.

Why was the OLtzS dR Günter Rathenow called Dirk?  der Reserv = Dir..?

Is the Ebay album still there? I could not find it.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 September 2013, 20:43:38
Ps: Auf Ebay.de ist ggw. ein S-Bootalbum mit zahlreichen Bildern eingestellt, u.a. auch denjenigen von mutmaßlich S 133 bei Schlichting in Travemünde April 1944. Angesichts der erkennbaren ziemlich schweren schiffbaulichen Schäden wundere ich mich, dass das Boot schon Mitte Mai 1944 wieder 'kb' bei der Flottille in Ijmuiden war.

Hi,

I found the album, Link: http://www.ebay.de/itm/Fotoalbum-Marine-Schnellboot-/300963502771?hash=item4612d29ab3

I think the photos proves that it is not S 133. There is a clear Lürssen name plate on the back of the wheel house (S 133 is a Schlichting boat). It also explains why it did not have the 8 S-Ftl raindeer Wappen or commander initials.

The photos shows the damaged boat in Kiel-Wik and Travemünde. The boat is also shown without damage in Kiel-Wik (new or repaired?). There is also photos from another boats with white top ventilators and from a boat with a strange thing (splash guard?) on the Kalotte.

I think the damaged boat is an early Lürssen type S 100. No marking is typical for 5 S-Ftl. Mybe one of S 100, S 136, S 138, S 139, S 140, S 141, S 142 or S 143.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 September 2013, 21:21:31
Intresting new 6 S-Ftl, S 113 Schnebel album on ebay.de: http://www.ebay.de/itm/Fotoalbum-Kriegsmarine-SCHNELLBOOT-NIederlande-Finnland-camo-Uboot-/290975649887?pt=Militaria&hash=item43bf80105f

I think it can be connected to the damaged typ S 100 album. The damaged boat could be S 135 that was delivered new to 6 S-Ftl in Kiel (29 May 1943). The boat was then damaged when Kiel was bomed on 29 July 1943.

I always get a feeling that many albums on ebay are compiled from diffrent albums.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 September 2013, 00:27:25
moin,

I always get a feeling that many albums on ebay are compiled from diffrent albums.
Ja.
Die Bilder der letzten Seiten sind, nach der Kleidung zu urteilen, in der Nachkriegszeit (50er Jahre) entstanden.
Der fotografierte Zerstörer ist Z 28 (vorne 2 15 cm-Einzelgeschütze, kein 3. Geschütz)
Auf der Seite mit der halbnackten Mann, der sich rasiert, ist links daneben ein kleines Foto, auf dem im Hintergrund 2 Torpedoboote der Raubtier/-vogelklasse zu sehen sind, erkennbar an den Schornsteinen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 September 2013, 00:40:02
moin,

I found the album, Link: http://www.ebay.de/itm/Fotoalbum-Marine-Schnellboot-/300963502771?hash=item4612d29ab3
In der Mitte des Albums ein interessantes Bild, daß vermutlich eine Bootsbesatzung bei der Indienststellung zeigt (in der Mitte ein Zivilist mit weißem Hut).
Besonders interessant daran, daß der Kommandant wohl der in der ersten Reihe sitzende Portepeeunteroffizier ist (es ist kein Offizier dabei).
Vermutung: Es könnte (!) OStrm dR Licht sein, der zuerst S 69 (12/41) und dann S 135 (5/43) in Dienst stellte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 September 2013, 20:46:17
Hi Urs,

There are similar Indienststellung photos in both albums

"the S 113 album" photo No. 36712,  Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/26557453

Gert Lürssen with a grey hat? 36 men (two crews?). OLt Schnebel at the front (difficult to see the gold leaf on his cap, better photos later in the album). Why is the crew of S 113 (Schlichting boat, 14 March 1943) with Gert Lürssen? Joint training with the S 74 (Lürssen 27 March 1943) crew? Winter coats. Could the other civilan be Mr. Schlichting?




"the S 135 album?" photo No. 39199 Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/26557393

Gert Lürssen in a white hat? 25 men crew without an officer. I think it is S 135 on 29 May 1943. I think OLt Licht was absent for some reason. There are more photos of the Portepeeunteroffizier celebrating with drinks in Kiel-wik. It is summer.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 September 2013, 10:27:20
Hi,

A question regarding the "S 135" album.

Do anyone know what the thing is on top of the Kalotte. Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/26636893
It is probebly not the same boat as the damaged one (S 135?) based on the white paint spills on the front hatch. They have also a diffrent dog. The man on the left is probebly the album owner. Could it be S 137 that was lost on the same day as S 135 was damaged in Kiel.

There are two more photos of this boat. Where is it? Vegesack?
Link1: http://www.ipernity.com/doc/264262/26450981
Link2: http://www.ipernity.com/doc/264262/26450975

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 September 2013, 15:14:49
moin,

Where is it? Vegesack?
Link1: http://www.ipernity.com/doc/264262/26450981
Link2: http://www.ipernity.com/doc/264262/26450975
Nein. Der Hintergrund paßt nicht zu deutschen Nordseehäfen. Möglich wären mMn: Kiel, Eckernförde, Flensburg, Stralsund.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 September 2013, 20:38:01
Hi,

Yes, I think Kiel would be the most probeble.
There are two photos showing an U-Boot at the same place in the other album.
Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/26704339
Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/26704341

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 September 2013, 13:38:41
Hi,

The Atlantik Pirat forum is back on :-) :-) :-). Link: http://forum.atlantik-pirat.com/index.php

There is a lot on Schnellboote.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 September 2013, 09:07:00
Hi,

The S 113 boat has a four leaf clover (Vierblättriges Kleeblatt) painted on the bridge.
There are many other examples where the lucky clover has been painted on the bridge or on the gun shields.
I think it must have a meaning. Just good luck? Survived an attack? A wounded crew man? Dead crew man?
Is there a general Kriegsmarine tradition about the clover?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Januar 2014, 20:32:05
A new question.

There was a number of photos in E-bay that showed a typ S 7 Schnellboot at a strange building. Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24492417

I now understand that it is TVA Nord in Eckenförde. The photos shows a big ship with army soliders on it being recived (or are they leving?) by a large deligation on the TVA. The Schnellboot could have been the escort or maybe it was stationed at the TVA. Later (or earlier?) photos shows Libau with snow.

There is not any text on the photos (except some addreses).

What year could it be? Winter...
Why this large reception?

/Alo

Hi,

There is some new TVA Eckernförde-Nord photos on Ebay.de (Trondheim is wrong!)  Link: http://www.ebay.de/itm/Foto-Kriegsmarine-Schnellboot-Hafen-Trondheim-Norwegen-S-Boot-Sperrballon-/360835423170?pt=Militaria&hash=item5403779bc2

They show an Type S 7 Schnellboot with rear fireing torpedo tubes. Probebly a test for the new typ S 700 serie. The TVA also looks a bit more bombed with several windows missing and ballons for protection.

Link1: http://www.ipernity.com/doc/264262/29638961
Link2: http://www.ipernity.com/doc/264262/29638969
Link3: http://www.ipernity.com/doc/264262/29639023  Is this a Thornycroft and where did it come from?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 13 Januar 2014, 21:31:57
Hallo ola,
schöne Fotos  :MG: ,aber
ich glaube nicht, das das ebay Bild von der TVA Nord ist, :?
ich finde kein Foto mit Kran, das kleine Haus vor dem grossen mit den kaputten Fenstern
kenne ich auch nicht .
In Eckernförde gab es nie einen Bombenangriff.
Hier http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,15235.15.html
findest Du Fotos der TVA Nord,Süd und Gotenhafen
Ich finde da nichts vergleichbares  :?
bei TVA Ost auch nicht.

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Januar 2014, 22:34:40
Hi Beate,

I am quite sure that it is TVA Nord. You can folow the red line from the tip of the yellow Schnellboot over the not so small house to the tip of the balcony on the TVA tower. A possible cran is also visibel (better on one of your posts). There is a good photo of a crane in my first post. Crane link: http://www.ipernity.com/doc/264262/24517009

The other boat must be MTB 345 (Thornycroft 55') that was captured in Norway 27 July 1943. It looks like they have switched torpedo tubes between the MTB and the Schnellboot based on the colors.

Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 13 Januar 2014, 23:16:18
Hallo ola,
das sieht überzeugend aus, (ich hatte Richtung Land geschaut),
Welches Schiff sieht man hinter dem Schnellboot?

Hier http://www.ipernity.com/doc/264262/29638969
sieht man die TVA Süd im Hintergrund
 
Das Luftbild TVA Nord nochmal vergrößert,
sowie Foto mit dem Kran nach der Sprengung.
Auf meinem Foto mit dem Kran interessieren mich die Fahrzeuge
an Land Nr.21,25 Land- oder Wasserfahrzeuge?

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 13 Januar 2014, 23:33:10
Zitat
Auf meinem Foto mit dem Kran interessieren mich die Fahrzeuge an Land Nr.21,25 Land- oder Wasserfahrzeuge?
Auf den ersten Blick würde ich sagen: beides, nämlich zwei LVT´s - ganz sicher bin ich mir ohne weitere Prüfung aber nicht!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 14 Januar 2014, 08:23:38
Hallo Peter,
bevor ich zu weit von den Schnellbooten abschweife  :-(,
Das wird die Lösung (http://www.geschichtsspuren.de/forum/schwimmpanzerschule-bei-hemmelmark-an-der-eckernforder-bucht-t15362.html?highlight=schwimmpanzerschule) sein
 "Aquatic Warfare Training Unit for BAOR (http://www.baor-locations.org/Eckernforde.aspx.html) ,bleibt nur noch die Frage ob DUKW (http://www.bredow-web.de/Panzer_und_Kanonen/GMC_DUKW_Duck/gmc_dukw_duck.html) ?

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Januar 2014, 10:37:37
Hallo Beate,

The vehicles are Neptune amphibians, a british version of the LVT-4 used post war.

Link (photo 9 and 12): http://www.combinedops.com/POST%20WW2%20COM%20OPS%20TRAINING%201947%20-%2050%20.htm
Link Neptune: http://www.jedsite.info/fulltrack-november/november/neptune_series/neptune-series.html

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 14 Januar 2014, 11:45:32
Hallo Ola,
danke  :MG: top
Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Januar 2014, 21:57:28
Hi,

I want to sort out the diffrent Wappen on the 3 S-Ftl boats. The only way is probebly to try to identifiy where and when the diffrent photos of the boats were taken. It was started here. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,16848.msg225079.html#msg225079

I think that the diffrent symbols (sea creatures) were applied in May 1941.

Here is on photo that I had some trouble finding (3 type S 30 boats). PK Reymann (He has also written the book Schatten voraus! "Sophie Toni!" about 3 S-Ftl in Lettland, 1941).

I now know that the photo is from Sassnitz and must have been taken between 6-10 June 1941. They have now removed the rail way (and the house?) and built a new bridge there.


Where is the last photo taken with the Meerungeheuer? Kiel? Pillau?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Januar 2014, 14:40:36
Hi,

My best guess for the last photo is Pillau. It is all very flat and I think that it is Neutife with some newly built houses in the back ground. Do anyone have other photos?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 Januar 2014, 18:30:32
Hi,

Member SchlPr11 have identified the place as Sassnitz as well. Pillau is then wrong.
The photo is taken in the same spot (Freihafen) as the one showing the railway building in the background.
The things in the background could be swimming targets for the Schiffsartillerieschule. Do anyone know more about them?

A photo showing the same background as the in 1941.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 Januar 2014, 21:14:42
Hi,

The next one is very difficult. It is also from PK Reymann so Sassnitz is one option. The "dB" on the wall is the only clue. It is camoflaged 3 S-Ftl boats, 1941.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 20 Januar 2014, 11:55:13
Hi,

Member SchlPr11 have identified the place as Sassnitz as well. Pillau is then wrong.
The photo is taken in the same spot (Freihafen) as the one showing the railway building in the background.
The things in the background could be swimming targets for the Schiffsartillerieschule. Do anyone know more about them?

A photo showing the same background as the in 1941.

/Alo
Hallo alo,
you can find a Luftbild Sassnitz from 1943, http://www.vierte-flottille.de/sechsteflottille/viewtopic.php?f=105&t=2032&start=20

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Januar 2014, 14:29:20
Hi,

I did find a photo (1991) that shows the quay wall. It looks identical to the 1941 photo. The quay is now reworked. I have drawn two boats on the 1943 arial photo that Beate gave a link two.

Conclution: All three photos were taken by PK Reymann in Sassnitz. They show some of the 10 boats that the 3 S-Ftl had there in 1941.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Januar 2014, 20:52:36
Hi,

PK Reymann is next on one of the Schnellboats that sinks the Sovjet steamer (3077 BRT) Gaisma ~03:00, 22 June 1941. The steamer was loaded with wood.
The boats taking part are S 60, S 59, S 35 and S 31. Reymann is not on S 31. Two from the crew are saved by Reymann's boat and one by another boat. Note how light it is at three a clock in the morning!

It is fun to try to match the Krigsberichter storys and photos with the KTB data.

Here is a description from the Sovjet side of the same incident:
"03:45 [just before the German-Soviet war started] Soviet [ex-Latvian] steamer "Gaisma" [3077 brt] with timber on board (for Germany, route Riga-Lubeck) was attacked by German motor torpedo boats S-59 and S-60 and torpedoed (2 torpedos) off Gotland [57°00'N 18°48'E ]. 8 Latvian/Russian crewmembers from 32 were lost [2 were captured, 6 were killed in water by MG fire from torpedo boats], the rest 24 men under the command of mate Jan Balodis reached Latvian seashore on life-boat in 14 hours and buried mortally wounded captain N. Duve there. The radio message from "Gaisma" [04:15] -"Torpedoed..."Gaisma" is sinking....Goodbye..." was helpful: at 05:00 it was ordered for all Soviet ships on Baltic Sea to return back to home ports immediately. "


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 Januar 2014, 23:52:57
moin,

The boats taking part are S 60, S 59, S 35 and S 31.
eine hochkarätige Besetzung ..
S 31 LtzS Heinz Haag
S 35 LtzS Horst Weber
S 59 OLtzS Albert Müller
S 60 OLtzS Siegfried Wuppermann
Alle vier Kommandanten wurden im Verlauf des Krieges mit dem Ritterkreuz, Müller und Wuppermann auch mit dem Eichenlaub ausgezeichnet.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Januar 2014, 13:51:56
Hello,

I found some more information on Warsailors.com.  Link: http://warsailors.com/forum/read.php?1,2974,2976#msg-2976

"Now some information according to Jerzy Pertek, good Polish author, but, sometimes not quite precision:
 "At night 19/20.06.1941 (yes!!!) two MTBs from 3. S-Flotille during transportation of sabotage team to Latvia met two small Latvian fishing vessels (boats?)and sunk these. Crew were taken as POW. Short time before midnight 21/22.06.1941 ships (number and names not mentioned) from 3. S-Flotille sunk two Soviet ships near Windau. Names of these ships are not mentioned...""

I have not seen any information about a 3 S-Ftl trip to Latvia with saboteurs before the hostilitys started on 22 June. Is it true?

/Alo
 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Januar 2014, 16:37:21

Here is a description from the Sovjet side of the same incident:
"03:45 [just before the German-Soviet war started] Soviet [ex-Latvian] steamer "Gaisma" [3077 brt] with timber on board (for Germany, route Riga-Lubeck) was attacked by German motor torpedo boats S-59 and S-60 and torpedoed (2 torpedos) off Gotland [57°00'N 18°48'E ]. 8 Latvian/Russian crewmembers from 32 were lost [2 were captured, 6 were killed in water by MG fire from torpedo boats], the rest 24 men under the command of mate Jan Balodis reached Latvian seashore on life-boat in 14 hours and buried mortally wounded captain N. Duve there. The radio message from "Gaisma" [04:15] -"Torpedoed..."Gaisma" is sinking....Goodbye..." was helpful: at 05:00 it was ordered for all Soviet ships on Baltic Sea to return back to home ports immediately. "

The German KTB text was also on Warsailors.com.
"3.Schnellbootflottille, 2.Gruppe (Bundesarchiv/Militärarchiv III M 363/4) und beiliegender Gefechtsskizze ist die GAISMA auf ca. 57° 25'N / 20° 21'E versenkt worden. Im KTB heißt es wörtlich: " 03.00 Uhr russischen Holzdampfer durch MG - Schüsse vor den Bug versucht zu stoppen. Dampfer ist mit Holz beladener 3.077 BRT großer Frachter GAISMA aus Riga. 03.12 Uhr da Dampfer immer noch mit hoher Fahrt weiterläuft und sich nichts auf ihm rührt, gebe ich Anweisung an S-59, der am günstigsten steht, ihn zu torpedieren. 03.14 Uhr da nur geringe Wirkung am Ziel, schieße ich selber (S-60) sofort einen Torpedo hinterher. Dampfer sinkt langsam über Achtersteven ab. Vorschiff verschwindet jedoch nicht ganz wegen des Holzes. Erst jetzt kommt die Besatzung hervor. Wir manövrieren uns vorsichtig in die Holzbalken hinein, um Überlebende zu fischen. 03.22 Uhr Fliegeralarm. Gebe Anweisung, Rettungsmanöver abzubrechen und nach Westen abzulaufen. Wegen vorgeschrittener Zeit wird Rettungsmanöver nicht wiederholt, daher nur 2 Leute gefischt". (S-60 Oblt.z.S .Siegfried Wuppermann, S-59 Oblt.z.S.Albert Müller. Zur 2.Gruppe gehörten ferner S-31 und S-35. Die 4 Boote kamen von einer Minenunternehmung vor Windau zurück.)"

Gasima did not sink compleatly. She was found by Swedish military on 20 July 1941.

/Alo
 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Januar 2014, 20:58:43
Hi,

The four Schnellboote were shown the way to the trawler Shuka (Suka, Wyka, SShuka... ?)by a Luftwaffe pilot after Gaisma had went down.

PK Reymann took a long serie of photos showing the sinking of the ship (Sprängpatrone) and the crew in life boats.
It was the Rottenboot (S 31) to the Reymann boat that entered Shuka. The Reymann boat is then probebly S 35.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Januar 2014, 21:02:33
And the crew in one of the two life boats. Note the crying girl that Reymann also mentions!

These are the last PK reymann photos that I can set a date at.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 21 Januar 2014, 22:27:11
It is fun to try to match the Krigsberichter storys and photos with the KTB data.

Here is a description from the Sovjet side of the same incident:
"03:45 [just before the German-Soviet war started] Soviet [ex-Latvian] steamer "Gaisma" [3077 brt] with timber on board (for Germany, route Riga-Lubeck) was attacked by German motor torpedo boats S-59 and S-60 and torpedoed (2 torpedos) off Gotland [57°00'N 18°48'E ]. 8 Latvian/Russian crewmembers from 32 were lost [2 were captured, 6 were killed in water by MG fire from torpedo boats],

Zitat
Im KTB heißt es wörtlich: " 03.00 Uhr russischen Holzdampfer durch MG - Schüsse vor den Bug versucht zu stoppen....Wir manövrieren uns vorsichtig in die Holzbalken hinein, um Überlebende zu fischen
Hallo alo,
woher kommt der Text "6 were killed in water by MG fire from torpedo boats"
das weicht sehr ab vom KTB Eintrag, welcher Quelle kann man glauben?
Der russische Text scheint mir ein Kriegsverbrechen zu beschreiben , oder war das  üblich bei  der Kriegsmarine im Umgang mit Schiffbrüchigen  :?

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: redfort am 21 Januar 2014, 22:52:51
Hallo Beate,
Zitat
das weicht sehr ab vom KTB Eintrag, welcher Quelle kann man glauben?
Der russische Text scheint mir ein Kriegsverbrechen zu beschreiben , oder war das  üblich bei  der Kriegsmarine im Umgang mit Schiffbrüchigen

Wenn solche Einträge im KTB vorhanden waren wurden diese meistens auf höheren Befehl hin abgeändert oder sogar dieser Eintrag komplett gelöscht und der Kdt musste es nochmals neu schreiben und Unterschreiben. Es gib einige Beispiel dafür wie z.B. beim KTB des M-Bootes M 1.  ;)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Januar 2014, 23:34:28
Hi,

Here is the link for the "6 were killed in water by MG fire from torpedo boats" text. I could not find any reference.  Link (post 1 aug 01:35): http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?f=79&t=78290&start=540

The text is quite detailed and I think most of it could be correct. I think that there were six dead from the crew. The ship was torpedod two times and Reymann discribes that there was peopel in the water that was full of wood loggs. The rescue atempt was broken off when a russian plane arrived. Reymann says three people were saved, most sources says two. Raymann say that the crew built a raft to get ashore, the text says they used the life boats.

I think that the photos shows that they did not machine gun the Shuka crew. It could be that they did shoot at the bridge to stop the radio call for help.

My conclusion is that the KTB is probebly the correct version and that the six were killed on the boat or drowned.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Januar 2014, 14:39:16
moin,

das weicht sehr ab vom KTB Eintrag, welcher Quelle kann man glauben?
ein Beitrag in einem Thread ist meiner Meinung nach eigentlich keine "Quelle" wie zB ein KTB

Der russische Text scheint mir ein Kriegsverbrechen zu beschreiben , oder war das  üblich bei  der Kriegsmarine im Umgang mit Schiffbrüchigen  :?

Nein, die bekannten Ausnahmen sind Eck (U 852) und Ruckteschell (Widder/Michel , fraglich!), siehe http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/kriegsrecht.htm

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Januar 2014, 15:24:10
Hi Urs,

Yes, I agree with you.

I found some more on a Russian site regarding the sinking of Gaisma. I have added a translation below. Link: http://forum.vgd.ru/1209/4386/90.htm

It looks like the captain (N. Duve) was an important person and his grave was very well maintaned by the Sovjet forces.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Januar 2014, 17:51:05
Hi,

More on Gaisma.

A link with references regarding the six dead from MG fire.  Link: 
http://translate.google.se/translate?hl=sv&sl=ru&tl=en&u=http%3A%2F%2Fmilitera.lib.ru%2Fh%2Fmmf%2F02.html
Do anyone know about these books?

A page with some more details. Link: http://www.sur.ru/news/1104
  It says that they were sending radio signals while they were abandening the ship. I suspect that the Schnellboote were shoting at the bridge to stop it. The photo might show the crew and the captian N. Duve.

There is also a sign at N. Duve's first grave by the lighhouse at Uzava.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Januar 2014, 22:30:34

The four Schnellboote were shown the way to the trawler Shuka (Suka, Wyka, SShuka... ?)by a Luftwaffe pilot after Gaisma had went down.

I now understand the confusion regarding the trawler sunk by S 31. The Russian name was "Щука" with the number PT-24. I think that only the number was painted on the boat. The S 31 crew then saw "Щука" in the ship papers and reported WYKA. I think the correct translation should be "RT-24 Shchuka"

Link; http://translate.google.se/translate?hl=sv&sl=ru&tl=en&u=http%3A%2F%2Fkorabli.qdg.ru%2Fsudno14%2Fview%2F18%2F1%2F

She was built in England 1916.  Link: http://www.teesbuiltships.co.uk/smiths/19161929/t241916.htm

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 Januar 2014, 13:09:45
The next action for 3 S-Ftl is the sinking of the Russian submarine S-3 (C-3 in Russian) on 03:39, 24 June 1941 by S 60 and S 35. There are some sources saying it was on the 23 June. I think they are wrong. I still wonder if there was not any action on the night between the 22 and 23 of June?

There is not any photos from this sinking. PK Reymann describes the action and has a drawing of it in his book. The details are not correct for a type S-1 submarine. I do not think that Reymann was on S 60 or S 35 at the time. He has probebly based his story on the reports.

The crew from the sister boat S-1 was on S-3 when she sunk. There are many photos showing S-1 in the harbour of Libau.

Wrecksite.eu (Link: http://www.wrecksite.eu/wreck.aspx?147208 ) has some (Russian?) information that survivors also here were machineguned in the water.
This is not confirmed by this eye witness and they also picked up 19 survivors.
 Link: http://www.kontakte-kontakty.de/deutsch/ns-opfer/freitagsbriefe/freitagsbrief_307.php

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 25 Januar 2014, 13:39:48
moin,

The next action for 3 S-Ftl is the sinking of the Russian submarine S-3 (C-3 in Russian) on 03:39, 24 June 1941 by S 60 and S 35.
Schon einmal gesagt:
S-3 wurde von S 60 (OLtzS Wuppermann) und S 35 (OLtzS Weber) im Überwasser-Nahgefecht durch Rohrwaffenbeschuß (die Boote hatten damals meines Wissens nur eine 20 mm-Maschinenwaffe), Handgranaten und - schließlich - Wasserbomben versenkt.
Dazu gibt es im KTB der Flottille die Anmerkung des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine, Großadmiral Raeder (korrekt in "Grünstift" , Original im BAMA) "Hervorragende Tat! Möchte die Kdt gelegentlich sehen."

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 Januar 2014, 16:53:04
Hi,

Some more.

The commander on S-3 was Nikolaj A Komstromicew and the commander from S-1 was Ivan T Morskoj. They were both killed when S-3 was sunk. I realy like when it is possible to get a face to the text.

Link Komstromicew S-3: http://translate.google.se/translate?hl=sv&sl=ru&tl=en&u=http%3A%2F%2Fwww.town.ural.ru%2Fship%2Fmeans%2Fmens_m.php3

Link 1,  Morskoj S-1: http://translate.google.se/translate?hl=sv&sl=ru&u=http://www.town.ural.ru/ship/means/mens_k.php3&prev=/search%3Fq%3D%25D0%259A%25D0%25BE%25D1%2581%25D1%2582%25D1%2580%25D0%25BE%25D0%25BC%25D0%25B8%25D1%2587%25D0%25B5%25D0%25B2%2B%25D0%259D%25D0%25B8%25D0%25BA%25D0%25BE%25D0%25BB%25D0%25B0%25D0%25B9%2B%25D0%2590%25D0%25BB%25D0%25B5%25D0%25BA%25D1%2581%25D0%25B0%25D0%25BD%25D0%25B4%25D1%2580%25D0%25BE%25D0%25B2%25D0%25B8%25D1%2587%26sa%3DX%26biw%3D1366%26bih%3D685

Link 2, http://translate.google.se/translate?hl=sv&sl=ru&u=http://www.libava.ru/236.html&prev=/search%3Fq%3D%25D0%259C%25D0%25BE%25D1%2580%25D1%2581%25D0%25BA%25D0%25BE%25D0%25B9%2B(%25D0%259C%25D0%25BE%25D0%25B3%25D0%25B8%25D0%25BB%25D0%25B0)%2B%25D0%2598%25D0%25B2%25D0%25B0%25D0%25BD%2B%25D0%25A2%25D0%25B8%25D1%2585%25D0%25BE%25D0%25BD%25D0%25BE%25D0%25B2%25D0%25B8%25D1%2587%26biw%3D1366%26bih%3D685

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Januar 2014, 00:59:20
Next action is on the night 26-27 June. They got one night of sleep 25-26 June.

Group 1 (S 61, S 55, S 34, S 45, S 54) hit a steamer (~2000 BRT) with one torpedo outside Windau harbour.
The name of the steamer is said to be "Lidaza". I have not been ablel to find any trace of this ship (outside Schnellboote books). I do not think that this ship have ever existed. Do anyone know more?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Januar 2014, 12:35:54
hi, Alo,

Group 1 (S 61, S 55, S 34, S 45, S 54) 
S 35 (Weber) ? .. S 45 (Babbel) gehörte zur 2. SFltl


The name of the steamer is said to be "Lidaza". Do anyone know more?
nach wrecksite.eu : ein spanisches (!) Schiff  :?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Januar 2014, 16:52:30
Hi Urs,

Yes, S 45 belonged to the 2 S-Ftl but were asigned to the 3 S-Ftl while she was on her way to Finland. (Kemnad, Die afrika Flottille, page 97). The 3 S-Ftl had a lot of bearing problems on the boats and S 45 then had to fill in for the damaged S 57.

The "Spainsh" must be an misinterpretation of the "es" (Estonia, not Espania) in the Erfolg list. Link: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/serf-ost.htm
Hümmelchen has a reference for "Lidaza": Glavyn Stab, Voenno-Morskogo Flota, page 259 (No BRT given)
It sounds a bit weak as well.

I have added the last PK Reymann photos that I know of. Is it Kptlt. Kemnade as Flottille commander? The other officers names? What boat was the Bordhunde on?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Januar 2014, 17:34:17
Yes, S 45 belonged to the 2 S-Ftl but were asigned to the 3 S-Ftl while she was on her way to Finland. (Kemnad, Die afrika Flottille, page 97). The 3 S-Ftl had a lot of bearing problems on the boats and S 45 then had to fill in for the damaged S 57.
Danke  :MG:

The "Spainsh" must be an misinterpretation of the "es" (Estonia, not Espania) in the Erfolg list.
 
Ja, das klingt wahrscheinlich.

The other officers names?
Bei Herrn "686" tippe ich auf Siegfried Wuppermann.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Ernie57 am 26 Januar 2014, 20:14:14
Mal was OT.Ich Interessiere mich auch für Schnellboote.kann aber nicht gut englisch,nun habe ich in der Benutzer Info von Alo 41 gelesen Sprache German warum dann alles in Englisch? Gruß Ernie
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Januar 2014, 21:37:37
Ernie,

Ich habe an anfangh diese "thread" versucht alles in Deutsch zu schreiben. Es ist für mir zu schwer, deshalp Englisch. Schule war 30 Jahre vorhere. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.0.html

Alle antworten im Deutch bitte. Ich kan es lesen.

Grüss aus Schweden
Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Januar 2014, 20:07:39
Next 3 S-Ftl action was already on the next night (26-27 June). The Flottille was as usual devided in two groups and it was as usual Wuppermann's 2ed group that saw the action. It is all well described in "Die Afrika Flottille" page 101... with Wuppermann's report. It can now be combined with the Russian information to make a correct picture. Link (see 7.2.23, .14, .22 and .33): http://translate.google.se/translate?hl=sv&sl=ru&tl=en&u=http%3A%2F%2Fwww.bgudkov.ru%2F%3Fpage_id%3D6435

2ed Group (S 60, S 35, S 59, S 31) encountered a ship that looked like a torpedoboat and S 59 and S 31 fired 4 torpedos at it without a hit. It was actualy the type 3 minesweeper T-204 Fugas.
They did then ran into the destroyers Stojkij, Serdityj, Storozevoj and Engels (see link above).

S 60 and S 35 shot 4 torpedos and probebly hit Storozevoj and tore the front part off, killing the commander and 84 of the crew. (They reported a hit on a torpedo boat)
S 59 and S 31 fired 4 torpedos on Engels and probebly thought that the returen artillery fire was a hit.

S 60 and S 35 then made another attack and fired 4 torpedos on Stojkij without a hit. One torpedo passed 1 m from the ship that had to make an emergency turne. This was probebly the reason why this was as a hit.

The four boats got into a fight with the russian motortorpedoboats TKA 17 and TKA 47 on the way back. TKA 47 was later abandaned by its crew. The boat was then found drifting by the Germans and taken to Libau. There she was photographed by the new PK Hirche. Our old friend PK Reymann was probebly on S 59 on this trip but did not take photos any more.

The Russian and German reports needs to be compared to be able to find out what realy happened.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 28 Januar 2014, 11:32:02
Hallo zusammen,

wollte eben in meinen alten Ordnern blättern und fand diese Seite.

Auch schon gut zu lesen wie ich meine.

Gruß

Theo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 Januar 2014, 20:29:47
Theo,

Yes, it is a very nice document. I supose that it was sent from the 1 S-Bootflottille to the HQ?
The same action is described in Hümmelchen (page 53) on only 5 rows! There it is said that Minesweeper No. 41 (140 t) and the tug Lenvodpud 12 were sunk. I have not tryed to find it in Russian sources yet.

There is a lot more in PK Möbius propaganda book "Schnellboote" (page 115-128, 1943 edition, 112-127 in 1961 edition)
There is a drawing in the 1943 book and it is described how the prisoners were beded in between the WABOs. One of the wounded had a bandage around his head and he died later. The prisoners then had to wait sitting on a wood trunk. This description makes it possible to find more photos from this action. PK Schwartz was with the 1 S-Ftl.


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 Januar 2014, 23:19:41
Zitat von: Urs Heßling link=topic=18105.msg236347#msg236347 date=1390754057

[quote author=alo41 link=topic=18105.msg236341#msg236341 date=1390751550
The other officers names?
Bei Herrn "686" tippe ich auf Siegfried Wuppermann.
[/quote]

Urs,

I think you are right. :-)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Januar 2014, 22:40:25
Back to the 3 S-Ftl. They relocated from Memel to Libau with the Begleitschiff Adolf Lüderitz and S 55, S 54, S 57, S 45 and S 58 on 4th July. They then went for mine laying during the night.

The next action was in suport of the MRS 11 in the bay of Riga. MRS 11 amd M 31 were attacked by Sovjet destroyers on the 6th July. The action was over when the Schnellboote arrived (S 55, S 54, S 45, S 58 and S 61 (S 57 had to turne back). They spent the night with the MRS 11 and then entered Riga.

There are propaganda photos of Pinassen by PK Peter and PK Lehman. I supose they are from MRS 11 or were there more ships like that in the Baltic? There is also a film that shows a mix of S-Boote (type S 30) and R-Boote in the bay of Riga. Link (4:30-4:55 min) http://www.youtube.com/watch?v=4CDMyd_JTVY

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 Januar 2014, 16:00:24
Hi,

I went back to the 1 S-Ftl action on 13 Aug. 1941.


Yes, it is a very nice document. I supose that it was sent from the 1 S-Bootflottille to the HQ?
The same action is described in Hümmelchen (page 53) on only 5 rows! There it is said that Minesweeper No. 41 (140 t) and the tug Lenvodpud 12 were sunk. I have not tryed to find it in Russian sources yet.

The only boat sunk was the minesweeper "No.41" (140 ton), crew 31. She was built as a civilan tug with the name "Lenvodput-12". She was taken over by the navy for the war with Finland and was renamed "No.101". She then went back to civilan use and was then called up again for the war with Germany. She was then first named "No.93" and then finaly "No.41" befor she was sunk on 13 Aug 1941.
There was then another "TIH-41" minsweeper that was sunk by Finish MTBs.
The many names have created a lot of confusion in the erfolglists.  Link: http://sovnavy-ww2.ho.ua/index.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 Januar 2014, 23:38:27
Back to the 3 S-Ftl.

There is also a film that shows a mix of S-Boote (type S 30) and R-Boote in the bay of Riga. Link (4:30-4:55 min) http://www.youtube.com/watch?v=4CDMyd_JTVY

I looked at the Riga part in detail and I now think that it shows the sinking of the icebreaker Lacplesis on the 22 July. Reymann write that it was a totaly calm day. Lacplesis started to burn in the aft. Steam and smoke were mixed over the boat. The crew left on a raft. I think this is what we see on the film (or is the "raft" the russian MTB TKA 71?).

Lacplesis and TKA 71 were attacked by S 55, S 54, S 58 and S 29.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 31 Januar 2014, 00:02:52
Hallo Alo,

wunderbar was Du uns hier zum S-Boot Krieg  an Infos und Fotos bringst.

Vor vielen Jahren habe ich das Thema  Lacplesis bereits mit vielen lettischen bzw. man muss schreiben ehemals lettischen Seeleuten und Offizieren untersucht.
(Lavian History Maritime Archives )


Anbei mein ca. 1984 für das Schiffahrtsmuseum erstellter Lebenslauf.

Man muss nur abwarte ob nun aus dem Osten noch Ergänzungen zum Verbleib kommen.

Gruß

Theo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 31 Januar 2014, 13:45:55
Great stuff Theo,

The boats should then be S 57, S 54, S 58, S 29. Kemnad only wrote Führerboot and I assumed it was S 55 as before.

Intresting Swedish connection.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 31 Januar 2014, 15:54:00
moin,

The boats should then be S 57, S 54, S 58, S 29. Kemnad only wrote Führerboot and I assumed it was S 55 as before.
Eine einzige widersprechende Quelle ist noch kein Anlaß für Datenänderung.
Dafür habe ich zu viele "Abschreibfehler" gesehen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Februar 2014, 09:15:13
The next action was in suport of the MRS 11 in the bay of Riga. MRS 11 amd M 31 were attacked by Sovjet destroyers on the 6th July. The action was over when the Schnellboote arrived (S 55, S 54, S 45, S 58 and S 61 (S 57 had to turne back). They spent the night with the MRS 11 and then entered Riga.

There are propaganda photos of Pinassen by PK Peter and PK Lehman. I supose they are from MRS 11 or were there more ships like that in the Baltic?

Hi,

There is one more photo that might be from MRS 11. I think it can show S 55 alongside MRS 11 on 6 July.
There is also a photo from PK Lehman (Riga 1) that shows 4 Schnellboote in Riga. It could have been taken from MRS 11 on 7 July. PK Lehman was then probebly stationed on MRS 11.

Is there detailed photos of MRS 11? How long was MRS 11 in Riga?

Riga 1: The first boat to the left is the same as in the Youtube film and is also in Sassnits. The last boat to the right is the "Lobster" boat.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Februar 2014, 13:08:40
Hi,

The ship in the background on the Riga photo is Mosel I. She did not get to Riga untill 17 July. The four boats must then be S 54, S 55, S 57, S 58, S 59 or S 60.

The Youtube boat has a sea animal marking. Witch one?
The lobester (Krebs) boat is one of the four. It is then not S 35 as said in many books.
One boat has a uniqe wavy camoflage.

The Youtube film is from the Wochenschau No. 577. It was shown from 24 Sep. The 3 S-Ftl had then already left the eastern Baltic.  Link (7:13-8:55 min) http://www.youtube.com/watch?v=xBv0-opTpOY

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Februar 2014, 14:01:53
hi, Alo,

The Youtube boat has a sea animal marking. Witch one?
Ich halte es für "Seelöwe" (sealion).

Das Boot vorne links im Riga-Bild führt den Zahlenwimpel "8" (im "Krebs"-Kreis links unten).
Ich nehme an (d.h. ich weiß es nicht) daß dieser das "Wachboot" bezeichnet.

MRS 11 amd M 31 were attacked by Sovjet destroyers on the 6th July.
Das waren - gemäß Chronik - die zwei Zerstörer Serdity und Silny.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Februar 2014, 18:33:02
Hi Urs,

Yes, it could be the sea lion. There is not many known photos were it is possible to see the marking.

I think PK Reymann left the 3 S-Ftl after the 27 July. His book ends with the description of the battle between S 54 and a destroyer on that date. I think he was replaced by Pk Hirche. We have already sean his photo of the captured TKA 47 in Libau.

He has a photo of four commanders in Riga making a report. Do anyone know them? The ship in the background is not Mosel I. Can it be the tanker Oleum that arrived in Riga with Mosel I?

There is also a photo that is probebly Mosel I in Riga.

A photo showing a crocodile? S 54? It is not one of the four boats.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Februar 2014, 18:35:49
hi, Alo,

I have added the last PK Reymann photos that I know of. [683]
Is it Kptlt. Kemnade as Flottille commander?
Da gibt es die nächste Frage:
Der Mann links im Bild hat den Rang Kapitänleutnant (2 1/2 Ärmelstreifen oder doch 3 = KKpt?).
Der Mann rechts im Bild hat ebenfalls den Rang "Kapitänleutnant" (siehe Schulterstücke mit 2*).
Kemnade hatte aber in der 3. SFltl keinen Kommandanten, der schon KptLt war ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Februar 2014, 19:07:53
Hi Urs,

I do not think that the photo is from a Schnellboot. I think the main compss was used for peiling there.
See still from the youtube film. PK Reymann's other photos are all from the 3 S-Ftl.

One explanation could be that they are on the Begleischiff Adolf Lüderitz. The commander there was Kptlt.Möbes.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 02 Februar 2014, 19:12:48
hi, Alo,

I do not think that the photo is from a Schnellboot. One explanation could be that they are on the Begleitschiff Adolf Lüderitz. The commander there was Kptlt.Möbes.
Ja, das ist eine einleuchtende Erklärung.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 Februar 2014, 23:11:38
The next action was in suport of the MRS 11 in the bay of Riga. MRS 11 amd M 31 were attacked by Sovjet destroyers on the 6th July. The action was over when the Schnellboote arrived (S 55, S 54, S 45, S 58 and S 61 (S 57 had to turne back). They spent the night with the MRS 11 and then entered Riga.

There are propaganda photos of Pinassen by PK Peter and PK Lehman. I supose they are from MRS 11 or were there more ships like that in the Baltic?

Hi,

There is one more photo that might be from MRS 11. I think it can show S 55 alongside MRS 11 on 6 July.
There is also a photo from PK Lehman (Riga 1) that shows 4 Schnellboote in Riga. It could have been taken from MRS 11 on 7 July. PK Lehman was then probebly stationed on MRS 11.

Is there detailed photos of MRS 11? How long was MRS 11 in Riga?

I now understand that MRS 11 left Riga on the 10 July. I had a closer look on the photo that might be MRS 11 with S 55. One of the objects is a 2 cm Flak 30. It is said that MRS 11 had 12 of these.

Some more here: Link  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4914.msg155752.html#msg155752

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 Februar 2014, 13:58:41

Das Boot vorne links im Riga-Bild führt den Zahlenwimpel "8" (im "Krebs"-Kreis links unten).
Ich nehme an (d.h. ich weiß es nicht) daß dieser das "Wachboot" bezeichnet.


That is correct Urs. :-)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 Februar 2014, 21:43:14

He has a photo of four commanders in Riga making a report. Do anyone know them? The ship in the background is not Mosel I. Can it be the tanker Oleum that arrived in Riga with Mosel I?


I now think that the ship in the background is MRS 11. It has a Wappen (Osnabrück?) in the same place and the correct number of port holes. The MRS 11 photo from above would then show the camoflage used in 1941 (the anchor looks white becouse of the sun shining on it).

I think the photo was taken at the same time as PK Lehmann photographed the four Schnellboote and Mosel I.
It is then sometime after 17 July. It would also mean that MRS 11 went back to Riga a seconed time after the first visit 7 - 10 July. The 3 S-Ftl left Riga on 23 Sep.        Do anyone have dates for MRS 11????

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 07 Februar 2014, 08:59:02
moin, Alo
Augen wie ein Luchs  top :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 08 Februar 2014, 11:02:00
Hi,

Thank you Urs.

I got some other feedback. The Wappen is probebly "Bremen" (not Osnabrück) as for the the home port.

/Ola
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 08 Februar 2014, 15:27:06
Yes:

 --/>/> http://en.wikipedia.org/wiki/Coat_of_arms_of_Bremen
 --/>/> http://de.wikipedia.org/wiki/Bremer_Wappen
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Februar 2014, 16:31:59
Thank you,

I am still trying to identifie the 3 S-Ftl Wappen.

I think all 14 boats in the Mediterranean had a Wappen. There are 13 diffrent sea creatures known from photos. I think that only S 31 (flying fish), S 54 (crocodile), S 55 (Penguin) and S 61 (merymaid) are realy known. Do anyone know more? Lobster as S 35 is wrong. Is dolphine S 58?

The missing Wappen could be from S 30. There is a photo of her without any Wappen in North Africa. Or it could be the boat below. I think it has the Disney carracters Goofy, Micky Maus and Donald Duck painted on the side. They are then from the 1938 film "Boat Builders".  Link:
http://www.fromscreentotheme.com/SaturdayMatineeBoatBuilders.aspx

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Februar 2014, 19:53:18
moin,

zur Abwechslung einmal ein anderes Thema ..

Es gibt eine bekannte Tabelle von Fock, in der die Artilleriebewaffnung der Boote zum Stichtag 24.9.43 dargestellt wird (siehe unten). Quelle: Internet

Die Tabelle ist offensichtlich nicht vollständig: Gemäß KTB der 1. SFltl wurde in Werftliegezeiten in Konstanza auf S 102 (25.2.- 27.3.43) und S 51 (9.3.- 25.4.43) eine 4 cm-Flak eingerüstet.
Weitere Boote werde ich wohl beim weiteren Lesen entdecken ..  :wink:

EDIT: So ist es: S 40 und S 49 haben im Mai 1943 bereits auch eine 4 cm Flak 28.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Februar 2014, 20:19:31
Hi,

I would also say that the MG 34 was replaced by MG 15 at this date.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Februar 2014, 22:09:17
Hi,

There is also information that S 102 also had a beute 4,7 cm Pak in a battle 4-5 Sep 1942 (Hümmelchen page 123). There was also a beute 12,7 mm DShK MG on at least one boat in the Black sea.

Is there any more information?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Februar 2014, 09:04:38
moin, Alo,

There was also a beute 12,7 mm DShK MG on at least one boat in the Black sea.
Is there any more information?
Ja.
Für das Unternehmen "Schützenfest", eine Art Daueroffensive der Schnellboote gegen den sowj. Brückenkopf Myschako wurden alle Boote provisorisch artilleristisch "aufgerüstet", da man mit Gefechten gegen sowj. Kanonenboote rechnete.
S 28 und S 102 erhielten eine zusätzliche 2 cm Oerlikon auf dem hinteren Achterdeck (Abt. I),
S 47 und S 72 an derselben Stelle eine sowj. Beutewaffe, die im KTB 16.- 31.4.43 allerdings als 13 mm- Maschinenkanone bezeichnet wird.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 10 Februar 2014, 21:35:20
Hi,

There must have been one KB on S 47 or S 72. A DShK MG can be sean in many photos.

I have not managed to see an 2 cm Oerlikon. There is one photo with a wraped gun on Abt.I.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Februar 2014, 08:58:55
moin, Alo,
schöne Bilder  top :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Februar 2014, 22:06:00
Hi,

There are three nice photos of Manstein on MAS 571 on Ebay. I supose they are from June 1942 outside Jalta when he later got strafed by two fighters (YAK or Me 109?) and was almost killed.

Link: http://www.ebay.de/itm/Orig-Foto-ca-18x13cm-Mit-Boot-Schnellboot-Torpedo-Kuste-Schwarzes-Meer-/251447929983?pt=Militaria&hash=item3a8b76ec7f

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Februar 2014, 23:05:12
Hi,

I will continue with the 3 S-Ftl marking. The goal is to bind the sea creatures with the boat numbers. It was started here. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,16848.30.html

I think there is a serie of photos showing the first group that arrived in the Med. (S 31, S 33, S 34, S 35 and S 61). The serie shows the "Snake", "Sea horse", "Sea lion" and S 61 "Mermaid". It was probebly shot from S 31 "Flying fish". There is an article in Militaria Magazine Nr. 156 showing this.

I have a photo showing S 35 as "Sea lion". I will assume it is true. (it is already proven that S 35 is not "Lobster" as said in many places)

There are two photos showing "Snake" with S 55 Penguine in Mersa Matruh. "Snake" is then probebly S 33.

There is then only "Sea horse" left for S 34.

I think this is a good start for the table.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Februar 2014, 09:13:04
hi, Alo,
very good  top :MG:

Einige kleine Korrekturen zur Tabelle
S 56 wurde am 24.11.43 durch US-Bomber in Toulon versenkt
S 36 und S 61 waren nicht bei der Kapitulation in Ancona dabei (nur S 30), sie waren im Februar 1945 nach einer schweren Kollision in Pola außer Dienst gestellt worden
S 30 und die anderen "No"-Boote waren tatsächlich in der Ostsee, aber nicht im Kampfeinsatz mit der 3. SFltl, sondern als Ausbildungsboote der 6. SFltl im Bereich Swinemünde, S 33 wurde der 3. SFltl am 1.8.41 als Reserveboot übergeben, blieb aber unbesetzt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Februar 2014, 22:14:40
Hi Urs,

I have corrected the list. Kemnad writes (page 138) that S 33 joined the 3 S-Ftl after having been lent to the 2 S-Ftl in Sep. 1941. I do not think that she was ever painted in the Baltic camouflage or got the Snake marking? The boats with the 6 S-Ftl were keept white. See photo of one with Tanga in Helsingör (File name Sönderborg is wrong).

There are many places that says that S 58 had the Dolpine marking. Do anyone know where this information comes from?

/Alo


Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Februar 2014, 22:27:31
hi, Alo,

Kemnad writes (page 138) that S 33 joined the 3 S-Ftl after having been lent to the 2 S-Ftl in Sep. 1941.

S 33 (Howaldt) gehörte bis April 1941 zur 2. SFltl und wurde am 6.4.41 an 6. SFltl übergeben
LtzS Bosse war Kommandant des Bootes in der 6. SFltl von 6.4.41 bis 1.8.41
Am 1.8.41 wurde das Boot an die 3. SFltl übergeben, Kommandant (kurz) OLtzS Lüders am und nach dem 15.8.41.  Am 15.9.41 wurde das Boot als unbesetzt gemeldet.
Am oder vor dem 1.10.41 übernahm OLtzS Stolzenburg das Boot und führte es bis 28.2.42

Ich habe keinen Nachweis, daß das Boot zwischenzeitlich noch einmal zur 2. SFltl gehörte.

I do not think that she was ever painted in the Baltic camouflage or got the Snake marking?
Das sehe ich auch so.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Februar 2014, 22:37:09
Urs,

I think that S 33 was only lent to the 2 S-Ftl (in Windau?) and was never fully transfered. Kemnad writes that S 33 did the first mission with the 3 S-Ftl on the 22 Sep. together with S 54. S 33 then left for Swinemünde on the 25 Sep.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Februar 2014, 23:06:11
moin, Alo,

Ich komme nicht darum herum, daß alles im BA/MA in den Flottillen-KTB nachzusehen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Februar 2014, 16:34:58
Hi,

There is a 3 S-Ftl album for sale on Ebay.de. The seller is also offering a Soldbuch.
They can be from S 59. There is a signature from Albert Müller and a photo.

Soldbuch: Militaria 321  (Soldbuch, Schnellboot)
Album: http://www.ebay.de/itm/Fotoalbum-Marine-3-Schnellboot-Flottille-ITALIEN-spater-Zerstorer-Paul-Jacobi-/310877035743?pt=Militaria&hash=item4861b71cdf

There is on photo that I think shows MRS 11?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Februar 2014, 19:15:19
moin,

There is on photo that I think shows MRS 11?
zumindest höchstwahrscheinlich: Ostsee 1941

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Februar 2014, 22:49:58
Hi,

I did some more on my tabel. I assumed that S 59 is Sea star as was suggested in another thread.

There is then a photo in Hümmelchen (page ~208) that shows Crocodile, Shark ant two more boats. The text says it is in Gaeta. That is wrong , it is in Formia. I think it is the seconde group (S 54, S 56, S 57, S 58 and S 59) in ~Feb 1942 (snow on the mountins). One of S 56 and S 57 is then Shark.

Two of the remaining boats must be Lobster and Deep sea fish and have had Baltic camouflage. They must be S 57 and S 60.

S 56 must then be Shark and S 36 must be Saw fish.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Februar 2014, 23:26:44
moin,

Where is it? Vegesack?
Link1: http://www.ipernity.com/doc/264262/26450981
Link2: http://www.ipernity.com/doc/264262/26450975
Nein. Der Hintergrund paßt nicht zu deutschen Nordseehäfen. Möglich wären mMn: Kiel, Eckernförde, Flensburg, Stralsund.

Gruß, Urs


I think I have found this place.    Travemünde

Postcard with Tsingtau and 1 S-Ftl.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 März 2014, 18:29:23
There is a 3 S-Ftl album for sale on Ebay.de. The seller is also offering a Soldbuch.
They can be from S 59. There is a signature from Albert Müller and a photo.

Soldbuch: Militaria 321  (Soldbuch, Schnellboot)
Album: http://www.ebay.de/itm/Fotoalbum-Marine-3-Schnellboot-Flottille-ITALIEN-spater-Zerstorer-Paul-Jacobi-/310877035743?pt=Militaria&hash=item4861b71cdf

There was also two photos in the album showing the final day for the 3 S-Ftl in Finland.
S 60, S 55, S 54, S 59 and S 57 went from Windau to Turku (the old 2 S-Ftl base at Pensor?) on 21 Sep. They met there with the Begleitschiff Carl Peters.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 März 2014, 16:15:03
There is some 51 VP-Ftl photos on Ebay. Link: http://www.ebay.de/itm/Foto-Nachlass-Norwegen-Mal-y-1941-Schnellboot-S-15-S-16-2-WK-14-Fotos-/111291673223?pt=Militaria&hash=item19e9802a87

Is it the Begleitschiffe Carl Peters with 3 S-Ftl?


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 März 2014, 22:26:56
Hi,

It is not Carl Peters. It is Adolf Lüderitz. Intresting camouflage on one of the Schnellboote (Type S 30?).

Where can it be?

A photo showing Adolf Lüderitz with the same camouflage in Windau 1941.

A better photo showing Carl Peters.

Note the yellow(?) gun shields on both ships and the yellow roof over the gun on Carl Peters. Is there any documentation regarding yellow color in the Baltic 1941?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 06 März 2014, 14:57:48
hi, Alo,

S 60, S 55, S 54, S 59 and S 57 went from Windau to Turku (the old 2 S-Ftl base at Pensor?) on 21 Sep.
Nur 4 Boote gingen nach Pensar (Frage mit ja beantwortet), S 54 mußte wegen Maschinenschaden umkehren und blieb mit S 53 (von 2. SFltl der 3. zugeteilt) in Windau.
Qu.: KTB 3. SFltl 16.-30.9.41

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 März 2014, 16:35:35
Hi Urs,

Thank you for the information. The house in the background is then the young "Lotta" house.  Link: http://www.pensarsyd.com/en/majoitus/viihtyisia-huoneistoja

Kemnad writes that S 33 joined S 54 in Windau. I guess that S 53 is the correct boat and S 33 is a misstake.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 06 März 2014, 17:20:37
Kemnad write that S 33 joined S 54 in Windau. I guess that S 53 is the correct boat and S 33 is a misstake.
Ja. S 33 wurde von 6. SFltl an 3. SFltl übergeben, aber für dringend reparaturbedürftig befunden (Rep. in Wilhelmshaven bis ca. 5.10.41)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 März 2014, 21:53:42
Urs,

Good, that makes more sence.

Carl Peters were at Pensar once before in June 1941. She had a diffrent "Baltic" camoflage with stripes at that time. (see also page 1, this thread) What did Carl Peters do between June and Sep.? She was not with her 1 S-Ftl in Helsinki as I understand it. Did she stay at Pensar? When was she repainted?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 März 2014, 22:19:48
Hi,

A photo showing Carl Peters in Bergen 1940. Does she have a Reedereimarke on the chimmeny?

It looks like a hammer and chisel. Could it be part of here cammouflage?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 März 2014, 18:10:38
hi,

there is a 8 S-Ftl album on Ebay.de  Link: http://www.ebay.de/itm/MB-TOP-Fotoalbum-8-SCHNELLBOOT-FLOTTILLE-S-Boot-Kennung-Maling-NORWEGEN-/201058798237?pt=Militaria&hash=item2ed009ca9d

There are three boats with marking. "J" for Jasper. S 127 Osterloh, "E" for Erich. S 64 Kehder and a sign showing "6?", could be S 65 Horst Schuur or S 68 Wulf Fanger. (data from Urs's commander list)
The marked boats are in Ijmudin. The names were also discused here. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.120.html

There is also a late war boat with twin 2 cm flak and a Bofors gun. S 195 Kehder?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 März 2014, 21:13:13
hi, Alo,

a sign showing "6?",
Ich halte es für ein "68"
Danke für den Link  top :MG: ein schönes Album, tolle Fotos!

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 März 2014, 21:48:22
Hi,

There is also a photo showing  smoke floats of some kind, probebly used for training. Do any one know the name for it and how it was used?

I have only seen one other photo showing them.


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Ferenc am 30 März 2014, 21:56:24
Tolle Preisgestaltung, in 30 Min. Ende und schon über 200.-€
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: smutje505 am 31 März 2014, 11:05:30
Das Album ging für 381,00 € weg.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 31 März 2014, 19:39:05
Hi,

There is a new photo of S 30 and S 33 on the Förderverein Schnellboote site. Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/kriegsschaupl/adria1943.htm

It confirmes the S 33 Snake and shows that the missing animal for S 30 is a Swordfish.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Mai 2014, 16:29:18
A nice color photo of Tanga and probebly S 30 in Helsingör, Denmark spring/summer 1941, 6 S-Ftl.

Link: http://www.ebay.de/itm/No-31-Farbdia-Kriegsmarine-Kriegsschiff-Schnellboot-Staffelabzeichen-Finnland-/351067176329?pt=Militaria&hash=item51bd3bfd89


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 09 Mai 2014, 17:28:16
... die SAAR (http://www.ebay.de/itm/No-32-Farbdia-Kriegsmarine-Kriegsschiff-Schnellboot-Norwegen-Finnland-/351067181959?pt=Militaria&hash=item51bd3c1387) in Farbe vom selben Anbieter!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Mai 2014, 19:12:45
moin,

Tanga and probebly S 30 in Helsingör, Denmark spring/summer 1941, 6 S-Ftl.
Dort lagen zu dieser Zeit 4 Boote des Typs "S 30" - Auszug aus meiner Bootsdatei:
17.- 30.6.41 Hafenliegezeit in Helsingör in 2- bzw. 4-Stundenbereitschaft (S 30, S 33, S 36, S 56)
30.6., 1.7. und 2.7.41 Verbandsfahrübungen (S 30, S 33, S 36, S 56) bei Tag und Nacht (1.7.)
2.- 14.7.41 Hafenliegezeit in Helsingör in 2- bzw. 4-Stundenbereitschaft (S 30, S 33, S 36, S 56)
14./15.7.41 Nachtfahrübungen (S 30, S 33, S 36, S 56)
15.- 30.7.41 Hafenliegezeit in Helsingör in 2- bzw. 4-Stundenbereitschaft (S 30, S 33, S 36, S 56)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Mai 2014, 17:04:32
Hi Urs,

Thanks for the detailed information. Did the 6 S-Ftl get new boats in August and were they still in Helsingör?

There was one photo on Ebay that also showed the Saar in Danzig (with Tsingtau and S 10 - S 13 in the background).
I think the color photo must have been taken at the same time (summer 1941?). Do anyone know more about the red turet marking? It loos like some of the Schnellbootbegleischiffe had yellow turets later in the summer.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Mai 2014, 19:01:41
moin, Alo,

Did the 6 S-Ftl get new boats in August and were they still in Helsingör?
Neue Boote: nein. Die 6. SFltl war im Herbst immer noch Ausbildungsflottille und wurde erst 1942 Einsatzflottille (Boote ab S 69, dann S 73 und weitere). Im Herbst 1941 fuhr die Flottille zum großen Teil noch mit den "alten" Booten S 18 - S 25.
Ja, sie waren im August noch in Helsingör, Verlegen nach Kiel im September 1941

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: halina am 14 Mai 2014, 19:39:44
Moin Urs , das von alo 41 eingestellte Foto vom Aufenthalt der "SAAR" in Danzig hat wohl keinen Bezug zu den Schnellbooten ,
der Tender war doch der U-Bootwaffe zugeteilt , hast Du evtl. dazu andere Informationen ??
                                                                                                                                                                        Gruss  Günter
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Mai 2014, 19:46:36
moin, Günter,
das von alo 41 eingestellte Foto vom Aufenthalt der "SAAR" in Danzig hat wohl keinen Bezug zu den Schnellbooten , der Tender war doch der U-Bootwaffe zugeteilt , hast Du evtl. dazu andere Informationen ??
Nein ... meinst Du das von "Peter von Stockerau" verlinkte Bild ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Teddy Suhren am 14 Mai 2014, 19:48:57
Hai

Is there a chance to get more informations about the colored Foto $_57mnb.
Like where it would be taken?
Maybe some informations about the submarine in front of Saar?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: halina am 14 Mai 2014, 20:33:04
Moin Urs , ich beziehe mich auf das Bild 2 in der Antwort # 521 von alo 41 , hier die "Saar" in Danzig .                 Gruss  Günter
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Mai 2014, 08:36:13
Hai

Is there a chance to get more informations about the colored Foto $_57mnb.
Like where it would be taken?
Maybe some informations about the submarine in front of Saar?

Hi

The Saar color photo is also taken in Danzig. It has probebly nothing to do with the Schnellbootflottillen. I am only intrested in the red color on the gun turets and when the photo might have been taken. The black and white photo of the Saar at the same place with Tsingtau in the background is probebly from 1940 when the 3 S-ftl was training there (I have to check this)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Bär Balu am 18 Mai 2014, 16:07:29
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage,
hatten die Boote S 2 - S 5 schon
die Stauruder ( Lürssenefekt ) eingebaut,
oder wurden diese erst bei späteren Booten eingebaut.

 Gruß Bruno
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Mai 2014, 16:55:22
moin,

http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCrssen-Effekt (http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCrssen-Effekt)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Bär Balu am 21 Mai 2014, 19:46:25
Hallo Urs,

danke für die Info.

 Gruß Bruno
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Mai 2014, 23:26:05
Hi,

There are some photos of Schnellbootlehrflottillen in Swinemünde on Ebay de.  Link: http://www.ebay.de/itm/Orig-Foto-Schnellboot-Marine-Boot-Hafen-Einsatz-uvm-/360936327042?pt=Militaria&hash=item54097b4782

I have nor seen any photos of the "C", "E" and "M" boats before. I think the Kalotte boat is celebrating Chrismas (1943?).

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Mai 2014, 23:34:23
moin, Alo,

I think the Kalotte boat is celebrating Chrismas (1943?).
Es sieht so aus ... allerdings nicht die Umgebung (kein Schnee, Mann in Sommer-Uniform ? )
Es ist, glaube ich, das erste Mal, daß ich ein Kalottenboot mit einem Mast sehe  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Mai 2014, 00:13:27
Es sieht so aus ... allerdings nicht die Umgebung (kein Schnee, Mann in Sommer-Uniform ? )
Es ist, glaube ich, das erste Mal, daß ich ein Kalottenboot mit einem Mast sehe  :wink:

Hi Urs,

I checked the snow. It was not a white Christmas 1943 in northern Germany.  Link: http://www.wetterzentrale.de/topkarten/fskldwd.html

I think the white uniform could be used over the blue on some ocations. There is a photo of Speer wisiting the 9 S-Ftl boat on 25-27 Nov 1943 in Hela. The crew has the white summer uniform on over the normal work uniforms.

Yes, it is the first mast for me as well. The Schulflottillen did not use it in 1944.

/Alo


Edit:
Quelle: Bundesarchiv, Bild 146-2005-0002 / CC-BY-SA
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Mai 2014, 22:09:06
moin, Alo,

Yes, it is the first mast for me as well. The Schulflottillen did not use it in 1944.
Die einzige logische Erklärung, die mir für den Mast einfällt, ist die, daß das (erste?) Kalottenboot der Schulflottille immer als Führerboot bei taktischen Verbandsfahrübungen eingesetzt wurde und den Mast hatte, um leichter sichtbare Lichtsignale geben zu können und bei Manöver "Sammeln auf Führerboot" bei Nacht besser erkennbar zu sein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Mai 2014, 23:11:04
Hi Urs,

I think that all boats in the Schulflottillen had masts in 1943 and that they all stoped using them in 1944. There was probebly only one Kalottenboot (type S 38b) in the Schulflottille in 1943. It was then one of S 123, S 118, S 113, S 108, S 105, S 101 or S 82. The two first and the last are more probable.

Schulflottille in 1944 (without masts): http://www.youtube.com/watch?v=Yosme-SzeGY
The Speer film, unmarked boats (16:13-17:04): https://archive.org/details/1943-11-24-Die-Deutsche-Wochenschau-690

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 22 Mai 2014, 23:24:01
Alo, I edited your post with the photo from the german federal archive because the source was not mentioned.
As I had to learn earlier with another website they take copyright issues very serious.  :|
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Mai 2014, 14:08:08
moin, Alo,

There was probebly only one Kalottenboot (type S 38b) in the Schulflottille in 1943. It was then one of S 123, S 118, S 113, S 108, S 105, S 101 or S 82. The two first and the last are more probable.
Die Boote S 118, S 113, S 108, S 105, S 101 hatten meiner Aufstellung nach überhaupt nicht genug Werftliegezeit, um zum Kalottenboot umgebaut zu werden. Zu den anderen:
S 123, wenn von vornherein als Kalottenboot gebaut
S 82 nach langer Reparaturzeit (1/43 - 4/43) bei Maureb Cherbourg (Maureb Cherbourg baute im Winter 1943/44 mehrere Boote zu Kalottenbooten um, das wäre dann ein Erstling)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Mai 2014, 16:43:15
Intresting Urs,

I have always assumed that the Kalotte was introduced with the new S 100 in mid. 1943 and that older boats were then converted to type S 38b. I guess that it could have been the other way around?

I found a good photo from the 28 Nov 1943 showing a singel Kalotte boat together with type S 38s in Swinemünde. I payed the 20 GBP to be able to zoom, well worth it!

Link: http://ncap.org.uk/frame/6-1-5-3-289?free-text=yes

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Mai 2014, 17:15:08
moin, Alo,
I have always assumed that the Kalotte was introduced with the new S 100 in mid. 1943 and that older boats were then converted to type S 38b.
Ich denke auch, daß das richtig ist.
Wenn ich mich richtig erinnere, war das erste "gebaute" Kalottenboot S 135, i.D. 29.5.43
Danach wurden ältere Boote in schneller Folge umgebaut. Ich habe dokumentiert
S 48, S 110, S 120 - 6/43 - Wilton , Schiedam
S 88, S 122 - 7/43 - Gusto, Schiedam
S 68, S 77, S 85 - 6/43 - Maurab, Cherbourg (während Reparatur von Gefechtsschäden)

S 96 war das erste Boot, das noch vor dem ersten Einsatz in der Ausbildungsphase 6-7/43 in Kiel umgebaut wurde, zusammen mit dem älteren S 87

Folgende Boote hatten einen Einbau von Panzerungen (nicht: Kalotte) vor 5/1943:
S 50 - 5-6/42 - Einbau "Panzerstand"
S 112 - 12/42-3/43 - Einbau "Panzer"

Das erste umgebaute Kalottenboot, das zur Schulflottille kam, war nach meinen Unterlagen S 110 am 8.12.1943, danach noch im Dezember 1943 S 116.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 Mai 2014, 00:12:05
Urs,

I think you have found the Swinemünde Kalotte boat: S 110.

It is not S 116, see the attached photo with diffrent handes and armoured glas on the Kalotte.

I wonder if this Stettin photo of a 2 S-SchulFtl. boat with a 4 S-Ftl Wappen could be S 110 as well.

The commisioning photo of S 110 can not give any prof.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Mai 2014, 00:00:31

/Alo


Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Mai 2014, 23:16:48
1. Did any more of these boats recive panzerung or a Kalotte? Did any get a 4 cm Bofors?
2. Was the 1 S-SchulFtl ever in Oslo? When?
3. When was the ten boats (S 50 - S 123) transfered to 3 S-SchulFtl?[/li][/list]
Frage 1: Ich habe eine KTB-Eintragung nur für S 82 (Einbau Bofors 3-4/43 in Cherbourg)
Frage 2: mir nicht bekannt
Frage 3: Von diesen Booten war nur S 105 bei der 3. Schul-Fltl, alle anderen sind bei der 1. Schul-Fltl (bis Januar 1945) gemeldet

Übergabe an die Schulflottille überhaupt:
S 50  6.9.42
S 82  11/43
S 95  6/43
S 101  12/42
S 103  6.8.42
S 105  19.12.42
S 107  11.8.42
S 108  16.10.42 (1.), 13.7.43 (2.)
S 109  4/43
S 118  12.8.43
S 123  15.5.43

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 27 Mai 2014, 21:44:02
Ahoi

Unterbreche nicht gerne euern  Austausch...  :-D
Hat jemand einen Hinweis auf das Kalottenboot mit dem Vierling auf dem Heckteil ...S ??
Habe nur die Angaben der Bewaffung  der Boote ..1943... bis S 170...

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Mai 2014, 22:33:47
Hi Chris

Hümmelchen writes (page 181) that one of S 174, S 180 or S 181 (2 S-Ftl) had a Vierling on 8 Juli 1944.

There is also a photo showing a 5 S-Ftl boat with a Vierling in May 1945. It is on one of S 127, S 67, S 85, S 92, S 48 or S 110. My guess is S 67.

KB Krönke has also two photos showing a Vierling (Spring 1944?). The best is in the new "Schnellboot in action", page 26.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 Mai 2014, 17:09:28
Thanks to Urs can I now make another tabel for the 1 S-SchulFtl to be filled in.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 30 Mai 2014, 10:15:12
Hallo Alo,

Nachfrage meinerseits zu Deinem posting vom 26.05.14 und das eingestellte Photo einer S-Bootflottille mit Buchstabenkennung in Oslo:
Woher stammt die Ortsangabe "Oslo"?  Ist das wirklich zutreffend/unstrittig?

Ich habe da meine argen Zweifel, denn ich kann für einen auf das Szenario des Bildes passenden Zeitraum/Zeitpunkt (Herbst-Winter 1943/44 bzw. 1944/45) leider keine entsprechende S-Bootflottille verorten, die in Oslo lag. Zwar war die 2. S-Bootschulflottille im Juni 1944 vorübergehend im Oslo-Fjord stationiert, aber diese Flottille kommt für das Photo aus den verschiedensten Gründen keinesfalls in Betracht.

Ich befürchte auch mal, dass es sich bei den Booten Deines Photos gar nicht um eine Schulflottille handelt. Mein "Verdacht" geht eher in Richtung 6. S-Bootflottille, und zwar Mitte Februar 1944 in Reval oder evtl. Libau.
Das Boot mit dem "F" könnte dann tatsächlich S 132 sein (zumindest wohl ein Schlichting-Boot, vgl. Übereinstimmung mit Indienststellungsbild S 130 einschließlich der schräggestellten, oben schwarz bemalten Zuluftstutzen), während für "D" S 91 in Betracht käme (hatte 4 cm-Kanone). Für die Buchstabenkennungen der anderen Boote verbleibt zunächst noch Raum für Spekulationen, aber auch hier habe ich eine bestimmte Vermutung.
Einzig störend bei dieser Annahme der Umstand, dass mindestens 3 Boote offenbar keine Kalotten-Brücke hatten. Das wäre für den vermuteten Aufnahmezeitpunkt Frühjahr 1944 bei einer Frontflottille m.E. etwas merkwürdig.

Frdl. Grüße,
Andreas Hoffmann
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 Mai 2014, 10:38:32
Hi Andreas,

The photos are without doubt from Oslo. They took jornalist onboard and there is also a norwiegan newspaper articel about it (I do not know the date).

I think that 1 S-Ftl was training a front unit with Kalotte boats (S 133, S 109...) in late 1944 and at the same time doing crew training with old boats. The front unit was suposed to replace 4 S-Ftl in southern Norway in ~Feb. 1945. The 4 S-Ftl was sent to the channel early becuse of the Ardenner offensive. The training part was then probebly sent to Oslo for one or two days with a lot of publicety to simulate the pressens of a S-Ftl. I do not have any documentation of this other then the photos.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 31 Mai 2014, 22:53:38
Hi,

I spent some time checking details and I now think the list can be written like this.
The boats with the added armour plates (done in 1943) must have come to the Schulflottille after 1942. There is then a problem with S 50 "E". The "E" boat is not sean on any of the 1 S-SchulFtl photos from spring/summer 1944. The "E" and "C" was used by the S 19 and S 20 boats, probebly December 1943. Do any one know more about S 50 in 1944?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Juni 2014, 23:07:06
Hi,

I checked the Swinemünde film in detail. I found out that S 101 is the "O" boat and it was not in Oslo.

My updated list now looks like this.  Thanks again Urs for the information.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 02 Juni 2014, 12:11:45
Hallo Alo,

vielen Dank für die ergänzenden Hinweise bezüglich des Aufnahmeortes Oslo und sorry für das peinliche Mißverständnis meinerseits. Hätte ich Dein posting aufmerksam gelesen, hätte ich mir meinen unsinnigen Exkurs mit der 6. S-Flottille in Reval natürlich ersparen können. Asche auf mein Haupt.

Allerdings: der besagte Aufenthalt der 8 Boote in Oslo bleibt trotzdem etwas mysteriös. Ich habe das KTB 1.SkL Teil A rauf und runter gelesen, aber es findet sich keinerlei Hinweis oder Anhaltspunkt darin, obwohl sonst über die Aktivitäten und Planungen/Absichten  des FdS-Verbandes immer relativ ausführlich berichtet wurde.

Nachfrage bezüglich der von Dir genannten Typ S 38-Schulboote ohne "Kalotte" (S 50, 82, 95, 101, 103, 105, 107, 108, 118, 123):
Es fehlen noch S 113 (Schulboot ab 2/43?) und S 115 (Schulboot ab 12/42?), die ebenfalls keine "Kalotte" hatten - waren die nicht bei der 1. S-Schulflottille?
Wann und warum wurde bei S 109 (Schulboot ab 4/43) die Kalottenbrücke eingebaut?

Leider habe ich noch Probleme, die genaue zeitliche Abfolge der Zusammensetzung der jeweiligen Boote bei den drei Schulflottillen nachzuvollziehen.

Am 01.08.1944 waren z.B. 13 Boote bei der 1. Schul-Flt., 7 Boote bei der 2. Schul-Flt. und 5 Boote bei der 3. Schul-Flt. - gibt es hierüber eine genaue Aufstellung?

À-pro-pos Oslo:
Von Anfang Juni bis Anfang Juli 1944 lag die 2. Schul-Flt. mit 8 Booten und "Tsingtau" im Oslo-Fjord (Invasionsabwehr); Kennung der Boote war "1" bis "8". Auf zwei Photos ist folgendes zu erkennen:
Boot "1" und "2" - Brückenhaus nicht sichtbar
Boot "3" - alte Brücke
Boot "4" - Kalotte
Boot "5" - Kalotte
Boot "6" - Kalotte (S 99?)
Boot "7" - Kalotte
Boot "8" - alte Brücke

D.h., mindestens zwei Boote mit altem Ruderhaus waren vorübergehend bei der 2. Schul-Flt. Kann jemand bei der Zuordnung der Boote und der Angabe des genauen Liegeplatzes im Oslofjord helfen?

Ps:
Das allseits bekannte Photo des S-Bootbegleitschiffes mit den 5 Schulbooten "D", "H" (Hannibal), "K", "L" und "R" läuft immer unter "Carl Peters" und 3. S-Boot-Schulflottille (auch bei Hümmelchen). Erst am Wochenende ist mir aufgefallen, dass es nicht die "Carl Peters" ist, sondern "Adolf Lüderitz" (also 1. S-Boot-Schulflottille).


Frdl. Grüße,
Andreas Hoffmann
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Juni 2014, 16:54:18
Hi Andreas,

I will come back to these questions when I get home.
There is a new photo on the Schnellboot Föerderverein site showing the SchulFtl in Swinemünde.  Link (last photo): http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/km-bilder.htm
I think we can see 2 and 1 S-SchulFtl in spring 1944:

?   Kalotte
4   "
5   "
6   "
7   Al-Brücke
8   Kalotte
1? Kalotte
-   Al-Brücke
L   "
D   "
K   "
R   "

I have a photo a photo showing S 95 (with panzerung) in Oslo, probebly summer 1944. I think it shows that she was with the 2 S-Ftl at that time.

I have also added the article written about the Oslo visit. (the center photo shows 8 S-Ftl boats from 1943 and does not belong there!)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Juni 2014, 20:24:59
The lists are now updated, Alo 2014-06-03 20:22
I need to spend some more time on these lists, Alo 2014-06-03


Hi Andreas,
I have checked in my notes and Urs list.
My best guess:

1 S-SchulFtl 1/8-44
13 Boote:
S 19
S 20
S 50
S 81
S 82
S 95
S 101
S 103
S 105
S 107
S 108
S 109  Kalotte
S 118
S 123
(one to many)

2 S-SchulFtl, 1/8-44
7 Boote
S 48 Kalotte
S 64  "?
S 69  "?
S 83  "
S 99  "
S 113 Al-Brücke? (With 2 S-SchlFtl on 1/11-44 in Hümmelchen page 213. Mistake for S 135?)
S 115 Al-Brücke
S 117  Kalotte
S 122   "
Two to many. I think S 113 and/or S 115 was with 3 S-SchulFtl at this time?


3 S-SchulFtl, 1/8-44
5 Boote
S 21
S 22
S 24
S 25
S 113  Al-Brücke?
S 115  Al-Brücke
One to many


The boats 1-8 from 2 S-SchulFtl in Oslo, June 1944 were probebly from:
S 48   Kalotte
S 64   "
S 68   "
S 69   "
S 110  "
S 113  Al-Brücke?
S 115   Al-Brücke
S 116   Kalotte
S 120   "
S 122   "
Two to many. There were more boats with numbers (9, 11 and 12 are known).

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 Juni 2014, 14:12:43
Hi,

I will update the lists in my last post later.

The 2 S-SchulFtl probebly had boats numbered up to 12. There are photos 9, 11 and 12 (apart from the 1-8) that I know of.

The number "6" boat is probebly not S 99. Photos of the "6" boat was in the "Die Kriegsmarine" magazine already in spring 1944. That is  before S 99 joined the 2 S-SchulFtl.

There are photos of S 109 when she arrives at the Schlichting werft (Travemünde) with the Al-Brücke removed (and moste of the forecastle  blown off). I guess that the Brücke was removed to lighten the boat when she was towed from Ijmudin. She was then probebly repaired with the standard Kalotte at the time (no more Al-Brücken were made from mid 1943).

I have also attached an arial photo of the S-Schulflottilen base in Swinemünde. It is from the 14 Aug. 1944 and there are 7-8 S-Boote in the base. Note alse the Begleitschiffe on thr river side. It is only the thumb print, I am not alowed to post the zoom (costs 20 GBP).
Link: http://ncap.org.uk/frame/6-1-1-12-254?free-text=yes

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 Juni 2014, 22:30:57
Hi,

I think I have found the answer to when the 1 S-SchulFtl was in Oslo. -March 1944

In Mike Whitley, "Deutsche Seestreitkräfte 1939-1945 Einsatz im Küstenvorfeld" page 117. "Im März 1944 verlegte Adolf Lüderitz mit der 1 S-Bootschulflottille an das Kattegat und an den Skagerrak, stationiert im dänischen Kalundborg und später im norwegischen Son am Oslofjord."

The question is then the "F" boat with the type S 100 Kalotte. The answer is S 109. I think the text says "Als Komendant auf S 109. Überfahrt zum Insel Bornholm in der Ostsee, 1944"

S 109 was then rebuilt after the mine damage with the type S 100 Kalotte!

/Alo



Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 04 Juni 2014, 11:27:09
Hallo Alo,

ja - das ist des "Rätsels" Lösung!! Und die Übereinstimmung mit S 109 ist ebenfalls klar.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, bei Whitley's "Einsatz im Küstenvorfeld" nachzuschlagen, obwohl es bei mir herumliegt. Und wie es dann so ist: Ausgerechnet der Band "März 1944" vom KTB 1./SkL Teil A fehlt mir natürlich!!

Nochmals herzlichen Dank für die Recherche
& viele Grüße,

Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 04 Juni 2014, 18:37:09
Andreas,
viele KTBs der SKL findest Du hier zum Download, allerdings auf englisch:
 --/>/> https://archive.org/search.php?query=german%20naval%20staff
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Juni 2014, 18:46:45
Es fehlen noch S 113 (Schulboot ab 2/43?) und S 115 (Schulboot ab 12/42?), die ebenfalls keine "Kalotte" hatten - waren die nicht bei der 1. S-Schulflottille?
S 113 3/43 von der 6. SFltl zur SchFltl, aber 4/43 - 9/43 als Ausbildungsboot bei der 9. SFltl
S 115 23.12.42 von der 5. SFltl zur SchFltl
In diesem Zeitraum gab es nur eine "Schulflottille" (ohne Nummer)

Am 01.08.1944 waren z.B. 13 Boote bei der 1. Schul-Flt., 7 Boote bei der 2. Schul-Flt. und 5 Boote bei der 3. Schul-Flt. - gibt es hierüber eine genaue Aufstellung?
My best guess:
...
fast richtig  :wink:
1. Schulfltl: S 20, 50, 81, 82, 95, 101, 103, 105, 107, 108, 109, 118, 123
2. Schulfltl: S 48, 62, 69, 113, 115, 122, und S 170 (!)
3. Schulfltl: S 19, 21, 22, 24, 25
Quelle: KTB FdS 1.-15.8.1944
andere Boote: s.u.

Von Anfang Juni bis Anfang Juli 1944 lag die 2. Schul-Flt. mit 8 Booten und "Tsingtau" im Oslo-Fjord (Invasionsabwehr); Kennung der Boote war "1" bis "8". .. Boot "6" - Kalotte (S 99?)
Vermutlich nicht. S 99 war 6/44 als Ausbildungsboot der 10. SFltl zugeteilt und hatte 7/44, zusammen mit S 64, S 83 und S 117 eine Werftliegezeit in Vorbereitung auf eine geplante, aber nicht realisierte Übergabe an Finnland.
Diese 4 Boote werden erst im KTB FdS 15.-30.9.1944 wieder bei den Schulflottillen aufgeführt, S 83 und S 99 bei der 1., S 64 und S 117 bei der 2. SchulFltl.

Erst zu dieser Zeit erhält auch die 3. Schulflottille, die sich bisher mit den "Oldies" des Typs S 18 zufrieden geben mußte, mit S 76, 79, 90, 97 und 127 modernere Boote.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 Juni 2014, 23:28:42
Hi,

I am starting to feel ready with the letter markings for the diffrent 1 S-SchulFtl boats. Thank you for all help :-). I am sure that there will be more revisions when more is known.

I am starting to know some of the diffrent SchulFtl boats in detail now.

A color still of S 109 from the Panoram film.

Three photos of S 64 (Andreas knows how to ID that boat) with the 2 S-SchulFtl.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 04 Juni 2014, 23:32:22
Zitat
Ausgerechnet der Band "März 1944" vom KTB 1./SkL Teil A fehlt mir natürlich!

... daraus:

Zitat
04.03.1944
... "LÜDERITZ" ist mit 6 S-Booten in Horten eingelaufen. ...

15.03.1944
Auf Kreuzung der Wege 35 und 43 wurden Boote der 1. S-Schulflottille von dt. D. "TAURI" beschossen. S 123 erhielt Treffer in der Back.

... letzteres wäre auch etwas für die Rubrik "friendly fire" ...  :wink:

Zitat
28.03.1944
Gruppe Nord / Flotte meldet, dass 1. S-Schulflottille nach Abschluß der Ausbildung am 28/3. von Oslofjord in die Heimat zurückverlegt wird. Es ist nicht zu übersehen, wann Skagerrak-Raum erneut mt S-Flottillen besetzt werden kann. Durch S-Schulflottille ist dies voraussichtlich nicht vor Mai 1944 möglich, da S-Schulflottille und Aufbauflottillen für 3-monatige Ausbildungszeit an Swinemünde gebunden sind.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 Juni 2014, 23:39:38
servus, Peter,
 top :MG:

Gruß + guten Schlaf, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 05 Juni 2014, 11:41:02
Hallo miteinander,

herzlichen Dank an alle für die Mühe & die freundliche Bereitstellung der vielen Daten aufgrund meiner Fragen.
Da kommt Freude auf.

Viele Grüße,
A. Hoffmann
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 05 Juni 2014, 16:10:25
Hallo Urs,

ließe sich noch nachtragen, welche beiden anderen Schul-Boote außer S 113 ab April bis etwa Spätherbst 1943 bei der in der Ausbildung befindlichen 9. S-Flottille mitfuhren?
Bei der Zusammensetzung der Schulflottille nach dem Stand vom 01.10.43 (16 Boote) "fehlt" S 101 (so wie S 113).

Ist bekannt, wer nach H.-J. Dietrich Kdt. von S 82 im Zeitraum Juli bis etwa November 1943 war? War das Boot während dieser Zeit noch bei der 5. S-Flottille oder fuhr es etwa auch bei der 9. S-Flottille?


Frdl. Grüße,
Andreas Hoffmann
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 Juni 2014, 19:56:22
ließe sich noch nachtragen, welche beiden anderen Schul-Boote außer S 113 ab April bis etwa Spätherbst 1943 bei der in der Ausbildung befindlichen 9. S-Flottille mitfuhren?
Mehr als zwei  :O/Y
S 24 : 4/- bis 12/43
S 82 : s.u. 7.7.43 bis 10/43
S 124, 125, 126 und 134 im Zeitraum ab ID (5/43 bzw 6/43) bis zum Verkauf an Spanien 7/43
S 128: 9/- bis 10/43

Ist bekannt, wer nach H.-J. Dietrich Kdt. von S 82 im Zeitraum Juli bis etwa November 1943 war?
Leider nein, Kommandantennamen für Schulboote sind im KTB FdS explizit nicht angeführt.

War das Boot während dieser Zeit noch bei der 5. S-Flottille oder fuhr es etwa auch bei der 9. S-Flottille?
1) Nein, am 7.7.43 von (5.) direkt an (9.) übergeben, und
2) Ja, bis 10/43 Ausbildungsboot (9.)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 Juni 2014, 22:23:30
Hi,

The other boat in the color film has a ace of spades marking. It must be from a boat handed over from the 2 S.Ftl. The film is from Swinemünde, summer 1944. My conclusion is that it must be S 80 used for training by the 10 S-Ftl. I think I can see the Flottille commander Karl Müller. It also looks like Albert Speer could be onboard with his brown RAD uniform.

Do anyone know if Speer was in Swinemünde, summer 1944?

There is an article in Berlin ilustrirte Zeitung 1 June 1944 with Speer on a Schnellboot. From the cover: "Reichsminister Speer bei der Probefahrt auf einem Schnellboot ....... nachdem er auf einer Werft zu den deutschen Ruestungsarbeitern gesprochen hat. Die Produktionssteigerung in der Ruestung und. der Wiederaufbau der Stadt waren die Themen. ,,Ihr habt das Wunder der Ruestungssteigerung vollbracht!" Der Reichsminister fr Ruestung und Kriegsproduktion und Chef der OT., Albert Speer, gab den Arbeitern Gelegenheit, ihm Fragen zu stellen. Aufnahmen: Willi Ruge"

Do anyone have this number and what city is he in? I can not see wher on a Schnellboot he should stand on the photo. The date is also a bit early.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 07 Juni 2014, 22:28:51
Hi,

Here is another puzzle. Link (scroll down to Schnellboote):
http://historische-werftfotos.jimdo.com/schlichting-werft/

The folder Schnellboot S 12 (not S 12!) in this Schlichting warf site shows:

One typ S 100 Kalotte boat with the Crew 36 Olympic rings, not ready.
One typ S 38 with Panzerung and marked like 2 S-Ftl "12"
One Küstenminleger (or has it been rebuilt to KS?)
Schlichting warf, Travemünde, summer with leafs on the trees.

I have not manged to find a good explanation for this combination of boats.
Schnellboot numbers?
Is it summer 1943 or 1944?
Is it new boats or are they being rebuilt?
Is it a new boat for a Crew 36 commander or has he left an old one.
Is there an alternative explanation for the "12" marking?

Help!
/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Juni 2014, 11:31:22
moin,

There is an article in Berlin ilustrirte Zeitung 1 June 1944 with Speer on a Schnellboot.
Links neben Speer: Bogislav Priebe (damals Ausbildungsleiter in Swinemünde) ?
Wir hatten sein Bild in einem Atlantik-Pirat-Thread.

Die Bildfolge "S 109" im Schlichting-Thread zeigt natürlich nicht S 109, sondern ein Boot mit Torpedorohren auf der Back, also vermutlich ein Boot vom Typ S 14 der "Schnellen U-Jagdgruppe" (Norwegen)

Here is another puzzle. Link (scroll down to Schnellboote):
...
Is it summer 1943 or 1944?
Mit Blick auf die Bauzeit der KM-Boote ist Sommer 1943 wahrscheinlicher.
Zu den Booten habe ich auch noch keine konkrete Vorstellung.

Meines Wissens wurde kein Schlichting-Neubau von einem Kommandanten, der zur Crew 36 gehörte, gefahren.

Könnte es ein Boot der Schulflottille sein, bei dem einer der Ausbildungsleiter aus der Crew 36 (Meyering oder Priebe) sein Crew-Wappen an das Boot malen ließ ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 11 Juni 2014, 11:41:46
Hallo Alo,

vielen Dank für den Link zu den historischen Werftphotos von Schlichting, Travemünde. Einige dieser Bilder sind ja wirklich grandios.

Neben dem, was Urs anlässlich dieser Photos bezüglich der Fehlzuordnung "S 109" bereits feststellte, ist mir noch folgendes aufgefallen:
Die Bilder 1-5 für "S 108", 2-6 + 8 für "S 114", 1-4 für "S 115", das Bild für "S 118" (?), das Bild 3 für "S 121",
1 + 3 für "S 122", 1 für "S 123" und Bild 2 für "S 125" zeigen sämtlich das Gestänge des Winkerstandes an der Stb.-Seite des Ruderhauses. Auf den Photos für "S 102", "107" und "112" ist der Winkerstand an der Bb.-Seite, was ja wohl auch die gängige Standardanordnung war.
Sind jetzt die o.g. Photos mit dem Winkerstand stb.-seitig etwa alle spiegelverkehrt abgebildet oder bin ich da komplett auf dem Holzweg???

zu den fraglichen Aufnahmen des Kalottenbootes zusammen mit S-Boot "12" und dem "KM"-Boot:
Das Kalottenboot muß nicht zwangsläufig/notwendigerweise ein Schlichting-Neubau sein. Ich tippe hier eher auf ein Lürssen-Boot (evtl. S 100?).


Beste Grüße,
A. Hoffmann
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Juni 2014, 19:04:15
moin,

noch einige Gedanken zu dem Schlichtinglink  :wink:

Es gibt offensichtlich einige seitenverkehrte Aufnahmen.

1. Wenn man den Hintergrund der letzten Bildserie "S 199" betrachtet, fallen rechts neben dem Kirchturm ein Haus mit hellem Giebel, rechts davon ein Haus mit heller rechteckiger Front und daneben ein Haus mit dunklem Treppengiebel auf. Durch die Buchstaben "HS" am Heck des Bootes wird schlüssig demonstriert, daß dieses Bild nicht seitenverkehrt ist.
Dasselbe gilt sinngemäß für die Bilder 2 und 3 der Serie "S 12".
Für die Bilder, in denen diese Häuser links von der Kirche zu sehen sind, gilt der Umkehrschluß, daß sie seitenverkehrt sein müssen.
Dies sind u.a.
- S 67
- S 114 (Bild 1 und 9)
- S 115 (Bild 1)
- S 118
- S 125

2. Das Bild "S 67" ist möglicherweise das erste / einzige(?), das dieses Boot mit Plastikkalotte zeigt.

3. Das Bild "S 112" zeigt das Boot im Februar 1942. Es lag vom 28.1. bis 1.3.1942 wegen Eislage in Travemünde fest. Nach 6 Wochen ohne Kommandant wurde es am 18.4.42 an die 5. SFltl übergeben und begann unter "Charlie" Müller seine illustre Karriere.

4. Das angebliche "S 118" mit Wappen der 2. SFltl gehörte "nur" 14 Tage (17.- 30.11.42) zu dieser Flottille ..

5. Das angebliche "S 199" trägt die Buchstaben "HS". Diese Buchstaben sind das Zeichen des Kommandanten OLtzS Horst Schuur. S 199 wurde wie gesagt bei der Lürssen-Werft in Vegesack gebaut, sein Kommandant war aber OLtzS Achim Quistorp ("AQ"). Schuurs Boot im Sommer 1944 war das bei Schlichting gebaute S 193. Es erscheint also möglich bis wahrscheinlich, daß es sich hier um S 193 und nicht um S 199 handelt.

Gruß, Urs

 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Juni 2014, 19:13:40

Links neben Speer: Bogislav Priebe (damals Ausbildungsleiter in Swinemünde) ?
Wir hatten sein Bild in einem Atlantik-Pirat-Thread.
It could be Priebe. I think his kinn might be to small. Is he an officer?

Die Bildfolge "S 109" im Schlichting-Thread zeigt natürlich nicht S 109, sondern ein Boot mit Torpedorohren auf der Back, also vermutlich ein Boot vom Typ S 14 der "Schnellen U-Jagdgruppe" (Norwegen)
 I do not agree. I would say that it is S 109 with the top of the forcastell removed. It was very damaged as seen on the Ijmuidin photo. The 4 S-Ftl panther insignia was not used on the type S 18 boats. 

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Juni 2014, 19:49:51
Die Bilder 1-5 für "S 108", 2-6 + 8 für "S 114", 1-4 für "S 115", das Bild für "S 118" (?), das Bild 3 für "S 121",
1 + 3 für "S 122", 1 für "S 123" und Bild 2 für "S 125" zeigen sämtlich das Gestänge des Winkerstandes an der Stb.-Seite des Ruderhauses. Auf den Photos für "S 102", "107" und "112" ist der Winkerstand an der Bb.-Seite, was ja wohl auch die gängige Standardanordnung war.
Sind jetzt die o.g. Photos mit dem Winkerstand stb.-seitig etwa alle spiegelverkehrt abgebildet oder bin ich da komplett auf dem Holzweg???
I agree with you and Urs, many/most of the photos are mirror images. I have already sent an email to the site owner. You have to be carefull with S 102. She was built with the look out basket on starboard side and later had it moved to port side.The radio antenna was always on the right side.

zu den fraglichen Aufnahmen des Kalottenbootes zusammen mit S-Boot "12" und dem "KM"-Boot:
Das Kalottenboot muß nicht zwangsläufig/notwendigerweise ein Schlichting-Neubau sein. Ich tippe hier eher auf ein Lürssen-Boot (evtl. S 100?). I also think that it must be an early type S 100 Kalotte boat. It looks like it has only two small wind shields instead of the later full row. I think there is a set of photos showing S 135 (Lürrsen boat) being reparied at the Schlichting warf. The crew 36 boat is not S 135. I think it could also be an old boat (eaven a type S 38b) being reparired. There is also a third boat under construction. I think that shows that the all the boats are not new. The crew 36 commanders with Schlichting boats I could find were: S 104 Pribe, S 112 Müller, S 113 Schneebel, S 110 Graser, S 120 Graser and S 132 Witt. Are there more? I think S 132 Witt is the moste probeble.

/Alo   
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Juni 2014, 20:04:11

2. Das Bild "S 67" ist möglicherweise das erste / einzige(?), das dieses Boot mit Plastikkalotte zeigt.
I think the photo shows S 190 that also had the dimond bar marking. There is one more photo of S 190 under the "Schnellboote, photo no. 7" head line. There are a few S 67 photos with both plastic and steel Kalotte.


4. Das angebliche "S 118" mit Wappen der 2. SFltl gehörte "nur" 14 Tage (17.- 30.11.42) zu dieser Flottille ..
I think this is S 104 with Roeders marking ~1942. It is an earlier boat then S 118, note the winche on the front deck.

5. Das angebliche "S 199" trägt die Buchstaben "HS". Diese Buchstaben sind das Zeichen des Kommandanten OLtzS Horst Schuur. S 199 wurde wie gesagt bei der Lürssen-Werft in Vegesack gebaut, sein Kommandant war aber OLtzS Achim Quistorp ("AQ"). Schuurs Boot im Sommer 1944 war das bei Schlichting gebaute S 193. Es erscheint also möglich bis wahrscheinlich, daß es sich hier um S 193 und nicht um S 199 handelt.Yes it must be S 193 Schuur photographed from S 194.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 Juni 2014, 22:16:57
moin,

I do not agree. I would say that it is S 109 with the top of the forcastell removed.
Aber das Bild des beschädigten S 109, das Du selbst bei Atlantik-Pirat im Thread "4. SFltl" eingestellt hast, zeigt einen anderen Schaden (kein Seitenteil mit Wappen mehr vorhanden),
siehe unten.

I think this is S 104 with Roeders marking ~1942. It is an earlier boat then S 118, note the winche on the front deck.
Ich kann keine Winsch sehen, aber ich sehe auch keine Bugwaffe, eine frühes Boot wie S 104 wäre also gut möglich.

I think the photo shows S 190 that also had the dimond bar marking. There is one more photo of S 190 under the "Schnellboote, photo no. 7" head line.
Ja, ich habe übersehen, daß es ein "echtes" Kalottenboot ist.

The crew 36 commanders with Schlichting boats I could find were: S 104 Pribe, S 112 Müller, S 113 Schneebel, S 110 Graser, S 120 Graser and S 132 Witt. Are there more? I think S 132 Witt is the moste probeble.
Priebe war nur 14 Tage lang Kommandant S 104. Der "richtige" Kommandant war Ulrich Roeder (auch Crew 36). Aber: S 104 ging am 9.1.43 verloren. Ich glaube nicht, daß dieses Boot überhaupt eine Kalotte bekam.
Graser war nur einen Monat lang (in Vertretung) Kommandant von S 120.
Witt gehörte ursprünglich nicht zur Crew 36 (Crew IV/37) und wurde nur später ernannt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 Juni 2014, 23:14:21
Hi Urs,

I think that the mirror images are playing you a trick with S 109. For example, photo 2/32 and 32/32 are wrong. The kitchen chimeny to the left on 32/32 proves that. The photo 10/32 shows the panther on the correct side, the side that can not be seen on the Ijmudin photo.

I have two main ideas about the crew 36 boat.

1. It is S 132 Witt in Sep. 1944 when 6 S-Ftl handed over thire old boats. The "12" boat is then S 122 with the marking of 2 S-SchulFtl.
Pro: Schlichting boat, "12" is a 2 S-SchulFtl marking, Con: Only promoted to crew 36, Kalotte looks earlier, should have 6 S-Ftl "W" marking in 1944.

2. It is S 100 Kolbe. Hümmelchen is a bit unclear if S 100 was damaged during the air attack on the 5 S-Ftl on 11 Aug. 1943 at L'Abervrach. He writes that two boats had to be repaired at a warf in Germany and later that S 100 returned to the 5 S-Ftl with S 138 and S 140 on 24 Aug 1943 (page 147). The "12" boat is then probebly one of S 124-126 that were being transfered to Spain.
Pro: early Kalotte boat, 5 S-Ftl did not have marking, Con: Why "12"?, did S 100 go to the Schlichting warf?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Juni 2014, 18:44:18
moin,

.. 2. It is S 100 Kolbe. Hümmelchen is a bit unclear if S 100 was damaged during the air attack on the 5 S-Ftl on 11 Aug. 1943 at L'Abervrach. He writes that two boats had to be repaired at a warf in Germany and later that S 100 returned to the 5 S-Ftl with S 138 and S 140 on 24 Aug 1943 (page 147). The "12" boat is then probebly one of S 124-126 that were being transfered to Spain.
Pro: early Kalotte boat, 5 S-Ftl did not have marking, Con: Why "12"?, did S 100 go to the Schlichting warf?
Ja, aber .. Meines Wissens war S 100 in L'Abervrach überhaupt nicht dabei. die zur 4. SFltl abgestellten Boote der 5. SFltl waren S 84, S 121(+) und S 136.
S 100 war seit Indienststellung am 5.5. bis zum 15.8.1943 zum N.V.K. in Neustadt/Holstein abgestellt. Von da ist es nur ein "Katzensprung" bis Travemünde; eine Fahrt zur Schlichting-Werft zur Beseitigung kleinerer Schäden ist also durchaus vorstellbar. Das "returned" bei Hümmelchen müßte man dann so lesen, daß S 100 nach Abstellung zur N.V.K. erstmals zu seiner Stammeinheit kam = "zurückkehrte".
Interessant dabei: auf S 100 wurde ein "Ortungsschutz" erprobt. War war das ?? eventuell eine Beschichtung, von der man sich die Absorption von Radarstrahlen versprach ? Dann könnte die Werft mit Ein- und Ausbau beauftragt gewesen sein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Juni 2014, 23:35:52
moin,

neues Frage zu:
6.– 9.10.1942
Nordsee / Kanal

Vorstoß gegen brit. Nord-Konvoi vor Cromer. Während die 6. S-Fl. .. keine Ziele findet, sichten die 2. S-Fl. (Kptlt. Feldt) mit S 101, S 46, S 62, S 80, S 105 und S 108 sowie die 4. S-Fl. (Kptlt. Bätge) mit S 117, S 63 und S 79 am 7.10. früh den Konvoi und greifen an.
Versenkt werden Küstenschutzboot ML 339, der Schlepper Caroline Moller (444 BRT) und der dän. Frachter Jessie Maersk (1972 BRT). Die torpedierten brit. Frachter Sheaf Water (2730 BRT) und Ilse (2844 BRT) sinken beim Abschleppen.

Für diese Versenkungen habe ich Torpedoschußmeldungen fast aller Boote. Die Chronik legt sich dabei (zu Recht) nicht fest (anders als Hümmelchen).
Hat jemand ein britisches KTB (Admiralty War Diary ?), daß die Zeiten der Torpedotreffer auf den o.a. Schiffen enthält ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Juni 2014, 00:31:31
Interessant dabei: auf S 100 wurde ein "Ortungsschutz" erprobt. War war das ?? eventuell eine Beschichtung, von der man sich die Absorption von Radarstrahlen versprach ? Dann könnte die Werft mit Ein- und Ausbau beauftragt gewesen sein.

I have shown these photos before. I thought the boat was S 135 (the next Kalotte boat after S 100 from Lürssen). It could also be S 100 testing a radar deflecting Kalotte. It is in Travemünde.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Juni 2014, 16:10:29
hi,

I now think I know the identity of the boats.

Crew 36 Kalotte boat = S 100 (the first Kalotte boat built)
Strange Kalotte boat = S 135 (the second Kalotte boat built)

Both boats were built without the full wind screen that can be seen on all later boats. I am sure that the photos shows diffrent tests made to the Kalotte to keep the spray away. The outcome of the tests were the wind screen that was then mounted on all boats.

S 100:
ID 5/5-43 Lürssen, Vegesack
N.V.K tests untill 15/8-43 (including radar tests on the new Kalotte)

S 135
ID 29/5-43 Lürssen, Vegesack
Bomb damage in Kiel 29/7-43
Repared Schlichting, Travemünde
N.V.K. tests?

The "12" boat is then probebly S 123 with the S-SchulFtl. They must then have used numbers as marking before the 2 S-SchulFtl started in Dec. 1943.

Thank you Urs and Andreas
/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Juni 2014, 21:01:47
moin, Alo,
gute Fotos  top :MG:

Aus welcher Quelle stammt die Info betr. Beschädigung S 135 am 29/7/43 ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Darius am 14 Juni 2014, 22:21:59
15.03.1944
Auf Kreuzung der Wege 35 und 43 wurden Boote der 1. S-Schulflottille von dt. D. "TAURI" beschossen. S 123 erhielt Treffer in der Back.

... letzteres wäre auch etwas für die Rubrik "friendly fire" ...  :wink:

Hallo Peter,

den Eintrag habe ich auch schon in meiner Liste vermerkt gehabt.

Trotzdem vielen Dank, dass Du an mich denkst  top

 :MG:

Darius

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Juni 2014, 22:30:14
servus, Peter,

15.03.1944
Auf Kreuzung der Wege 35 und 43 wurden Boote der 1. S-Schulflottille von dt. D. "TAURI" beschossen. S 123 erhielt Treffer in der Back.
Hm ... einen deutschen Dampfer "Tauri" konnte ich nicht finden.
Handelte es evt. um die am 26.4.44 durch brit Trägerflugzeuge versenkte "Itauri" ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juni 2014, 00:09:27
Aus welcher Quelle stammt die Info betr. Beschädigung S 135 am 29/7/43 ?

Hi,

I found it in Hümmelchen page 146.
S 137 was damaged badly at the same time and was later scraped in Vegesack. There were several photos showing the damage on S 135 at the Schlichting warf. The conclusion that it is S 135 is based on the Lürssen name plate, the damaged boat in Kiel and the very early look of the boat.

I also found a type S 38 boat with the crew 36 rings. It is probebly Kolbe's first boat S 85. It has a large front light so it is probely still training in the Baltic? The photo was marked as S 100 (clearly wrong), possible mix up with Kolbe's next boat?

I only know of two other commanders that used the crew wappen. KptLt Karcher S 188 and KptLt Wiencke S 202 both crew 37a and the 4 S-Ftl. Are there more?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juni 2014, 22:24:14
Hi,
I am back with the DirK boat again.

A 8 S-Ftl typ S 38b boat with a Naxos radar detector in Ostende limits the boats to:

S 64 LtzS Erich Kehder
S 67 ObltzS Horst Schuur (HS)
S 83 Kplt Walter Knapp (WK)
S 85 ObltzS Ulrich Toermer
S 87 ObltzS Günter Rathenow
S 117 LtzS Wulff Fanger (WF)

They were all in Ostende 17-31 May 1944 and S 83, S 117 were there again 8-23 June.
Photos are know of the Walter, Horst and Wulff markings making the "Dirk" boat probebly one of S 64, S 85 or S 87.

Andreas ID of S 64 next to DirK gives the choise of S 85 or S 87. S 87 was in the same half Flottille and also normaly in the Rotte of S 64. This points to S 87 and Günther Rathenow.
Günther was the new man in the Flottille and joined with S 87 in Feb. 1944. All the others had been with the Flottille for years. He was also only a reserv officer. S 87 came from Karcher, 4 S-Ftl with the KeK and Crew 37a daggers marking. A naval dagger in English is a Dirk and english nick names were used.  Link:  http://en.wikipedia.org/wiki/Dirk

I am sure that they repainted S 87 when she went from 4 S-Ftl to the 8 S-Ftl. They then named the boat after the crew 37a wappen on her (they might not have had Günters name yet at the time).

S 87 were sunk already on 20 May and she came to Ostende on 17 May 1944.

/Alo

DirK photo from Bundesarchiv.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Juni 2014, 22:48:44
moin,

.. english nick names were used. 
Welche außer "Charlie" für Karl Müller ?

.. Günther Rathenow.
Günther was the new man in the Flottille and joined with S 87 in Feb. 1944. All the others had been with the Flottille for years. He was also only a reserv officer. S 87 came from Karcher, 4 S-Ftl with the KeK and Crew 37a daggers marking. I am sure that they repainted S 87 when she went from 4 S-Ftl to the 8 S-Ftl. They then named the boat after the crew 37a wappen on her (they might not have had Günters name yet at the time).
Aber es war so:
Günther Rathenow übernahm S 87 am 10.2.44
vom 16.2. bis 22.2. verlegte er mit dem Boot über Kiel nach Swinemünde zur weiteren Kommandantenschulung. Er kam mit dem Boot erst am 26.3.44 zurück nach Rotterdam.
Sein Name war also bekannt.
So schön sich Deine Erklärung anhört .. es fällt mir schwer, sie zu glauben. Ein Wort für ein Symbol, das wäre mir neu.
Außerdem fehlt (mir) eine Erklärung für die unterschiedliche Größe der Buchstaben in DirK

Außerdem: zu dieser Zeit waren auch S 127 und S 133 bei der Flottille. Müßten diese beiden ursprünglich ohne Kalotte gebauten Boote nicht auch als S 38b erscheinen ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Juni 2014, 00:02:02
moin,

.. english nick names were used. 
Welche außer "Charlie" für Karl Müller ?I read that in a book. I will try to find it. I know of "Fips" for Felix Zymalkowski, "Kurtel" for Hermann Opdenhoff (not very british)

.. Günther Rathenow.
Günther was the new man in the Flottille and joined with S 87 in Feb. 1944. All the others had been with the Flottille for years. He was also only a reserv officer. S 87 came from Karcher, 4 S-Ftl with the KeK and Crew 37a daggers marking. I am sure that they repainted S 87 when she went from 4 S-Ftl to the 8 S-Ftl. They then named the boat after the crew 37a wappen on her (they might not have had Günters name yet at the time).
Aber es war so:
Günther Rathenow übernahm S 87 am 10.2.44
vom 16.2. bis 22.2. verlegte er mit dem Boot über Kiel nach Swinemünde zur weiteren Kommandantenschulung. Er kam mit dem Boot erst am 26.3.44 zurück nach Rotterdam.
Sein Name war also bekannt.I guess that it could have been repainted before 10/2-44 (probebly not), or that he was not allowed to put his name on when in training, or becuse he was a reserv officer..
So schön sich Deine Erklärung anhört .. es fällt mir schwer, sie zu glauben. Ein Wort für ein Symbol, das wäre mir neu.It is just a name, the crew 37a meaning is not intended. The daggers were probebly the thing that made the new boat diffrent and they might have refered to it as the dagger boat.
Außerdem fehlt (mir) eine Erklärung für die unterschiedliche Größe der Buchstaben in DirKThe "normal way" for 8 S-Ftl was a first name on the Kalotte and the initials aft. Example: S 133, Achim on the Kalotte, AQ aft. The 4 S-Ftl had only the first name/nick name on the Kalotte. KeK was a nick name, the other boats did not include a reference to the family name. I think the large "K" is a rest of the original "KeK" marking

Außerdem: zu dieser Zeit waren auch S 127 und S 133 bei der Flottille. Müßten diese beiden ursprünglich ohne Kalotte gebauten Boote nicht auch als S 38b erscheinen ?No, both S 127 and S 133 were built with type S 100 Kalotte

Gruß, Urs
[/quote

The other thing is that there is not many alternatives.
Most of the other boats are know.
S 67 Horst, S 83 Walter, S 117 Wulff, S 127 Jasper and S 133 Achim.

That leaves:
S 64 Erich Kehder (the boat next to Dirk)
S 85 Ulrich Toermer (he and the boat with 8 S-Ftl since ~Oct. 1943)
And S 87 OLt dR Günther Rathenov

S 87 has convinced me. :wink:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 16 Juni 2014, 00:05:50
moin,

[Interessant dabei: auf S 100 wurde ein "Ortungsschutz" erprobt. War war das ?? eventuell eine Beschichtung, von der man sich die Absorption von Radarstrahlen versprach ? Dann könnte die Werft mit Ein- und Ausbau beauftragt gewesen sein.
Gruß, Urs

Hallo Urs,
über Versuche mit "Ortungsschutz" bei "Blitz & Anker" (http://books.google.de/books?id=ISXaUUPqpscC&pg=PA99&lpg=PA99&dq=versuchsschiff+strahl&source=bl&ots=MoBnDMTFLc&sig=F-a9xiaAO2RTmn-SBVuy74tayfQ&hl=de&sa=X&ei=8VhuU_nNMaXN7AbGtoHIAw&ved=0CEcQ6AEwAw#v=onepage&q=versuchsschiff%20strahl&f=false)
Zitat
S 100 war seit Indienststellung am 5.5. bis zum 15.8.1943 zum N.V.K. in Neustadt/Holstein abgestellt
Steht bei S 100 direkt Neustadt?
Das  Versuchsgelände des NVK war in Pelzerhaken (http://www.1a-ostseeblick.de/seite/hpobjekt_gmaps.php?objnr=2986&hpnr=63)
hatte aber auch lt. Plan ein Gebäude in Neustadt neben der U-Boot Pier http://www.marineoffizier.eu/KRIEGSMARINE/19-NEUSTADT-3.ULD/images/hp-3te-ULD-Neustadt-Kasernement.jpg
Das  NVK war auch in Kiel-Dietrichsdorf zusmmen mit der CPVA.
Es würde mich interessieren ,ob die zum NVK gehörenden Schiffe vornehmlich in Neustadt oder Kiel lagen   
Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Juni 2014, 00:12:24
moin, Beate,
erst einmal danke  :MG:

Steht bei S 100 direkt Neustadt?
Im KTB der 5. SFltl: ja

Es würde mich interessieren ,ob die zum NVK gehörenden Schiffe vornehmlich in Neustadt oder Kiel lagen   
Beides  :wink: :-D  offensichtlich mußten zum N.V.K. abgestellte Boote häufig zur Instandsetzung nach Kiel in die Werft.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Juni 2014, 00:23:41
moin, Alo,

ich stimme Dir zu, daß S 87 der wahrscheinlichste DirK-Kandidat ist (faute de mieux)

Bei der Erklärung für das "DirK" bin ich mir noch nicht so sicher ..

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 Juni 2014, 07:04:38
.. english nick names were used. 
Welche außer "Charlie" für Karl Müller ?

James Foster Tent writes in E-boat Alert that animals were used as call signes, Rabe (Rabe), Bär (Baehr), Seelöve (Schirren), Uhu, Skorpion and Affe. English sounding names as Charlie, Bobby and Fips were also used. Source: Interrigation report E-boats S 147 and S 141, CB 04051 (104), Washington Navy yard, page 18.

Bryan Cooper writes in The E-boat threat that Rudi, Bruno and Karl were used.

It would be intresting to see what Günther Rathenow's next boat S 196 looked like. The "G" boat seen in the May 1945 Geltinger Bucht photo could be his S 196. Schnellboot in action says that it is S 305 Günther Benja, 10 S-Ftl. I think Rathenow is more probable becuse Benja lost his other boat S 301 only three days before. Do anyone know if 10 S-Ftl used any marking?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 17 Juni 2014, 14:07:28
moin, Alo,

.. that animals were used as call signes, Rabe (Rabe), Bär (Baehr), Seelöve (Schirren), Uhu, Skorpion and Affe.
hm .. "Rabe" ist nicht englisch, müßte "Crow" heißen
Einen Kommandanten mit Namen Baehr gab es nicht, nur Franz Behr.
Für Uhu, Skorpion and Affe habe ich keine Erklärung.

Bryan Cooper writes in The E-boat threat that Rudi, Bruno and Karl were used.
Rudi = Rudolf ? .. den Vornamen hatten nur Svoboda (Mittelmeer) und Schepers; der FdS war ja wohl nicht gemeint.  :wink:
"Bruno" könnte für Ahlers (S 36) oder Klockow (S 184, S 192, S 224) zutreffen.
"Karl" ? ... da gab es mehrere

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 Juni 2014, 21:21:49
Urs,

Thank you for the information. :-)
I am not sure how much translation mr. Tent did to the original POW reports. It could also be missunderstandings by the British already in the original reports.
I guess that Joachim Beer or Franz Behr could sound like "Bear" to british ears.

There is probebly a lot more to be found in the POW interrigation reports. Do anyone have them.(I have only seen the S 38, S 111 and S 199 reports).

The Geltinger "G" boat must be Günther Rathenow's S 196 (and not Günther Benja's new S 305). I think the hatch in front of the Kalotte proves it.
The Kiel photo from 1965 shows S 195 with a hatch and S 302 without. Rathenow did then not continue to name his next boat "Dirk" after S 87 was lost.


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 18 Juni 2014, 15:56:17
Hallo Alo,

Nachfrage zu Deinem posting vom 22.05.2014 und dem bekannten Bild des Bootes der 9. S-Flt. mit Speer auf dem Oberdeck eines längsseits liegenden U-Bootes (BA-Photo 146-2005-0002):
Woher stammt Deine Datums-/Zeitangabe 25./27.11.1943 für diese Aufnahme?

Meines Wissens müsste das Photo vom 24.10.1943 sein.

Ps:
Ist die auch auf dem o.g. BA-Photo erkennbare Lampe/Laterne mittig auf der Vorderseite der Kalottenbrücke evtl. ein Charakteristikum für Schlichting-Boote ???
Ich habe diese Lampe bislang nur auf Bildern von S 109 (Kalotte), S 127 (1947), S 190 (Schlichting Werftphotos) und dem o.g. 9. S-Flt.-Boot gesehen, aber noch auf keinem Lürssen-Kalottenboot.

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Juni 2014, 17:49:07
Hej Andreas,

I got it from the IWM site. Link: http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/1060004398 It must be a misstake there. The Wochenschau 690, released 24 Nov, 1943 shows a film from the same event. Link (16:16): https://archive.org/details/1943-11-24-Die-Deutsche-Wochenschau-690

I do not think that the centered lamp is a Schlichting thing. The S 135 photos shows the holder for the lamp (but it was also rebuilt at Schlichting). I also think that the 1945 Geltinger Bucht shows a Lürssen boat with a lamp. The "L" boat is probebly S 215 Ludwig Ritter, 10 S-Ftl.
I also think that the "Speer" boat is a Lürssen based on the hand rails on the Kalotte.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 18 Juni 2014, 18:24:35
Hallo Alo,

meine Annahme, dass das Photo eher vom 24.10.43 sein müsste, resultiert daraus:
Es ist bekannt, dass vom 21.10. bis 25.10.43 eine sogenannte "Rüstungstagung" stattfand, anlässlich derer der ObdM und Reichsminister Speer in Gotenhafen auch Ausbildungs-Verbände der U-Waffe inspizierten. Es gibt zahlreiche U-Boot-Photos von diesem Besuch, u.a. auch ein Bild in der Berliner Ilustrierten Zeitung (Dezember 1943?).
Ferner ist bekannt, daß Reichsminister Speer am 24.10.43 an Bord von U 860 (Büchel) an Tauchmanövern teilnahm. Das Boot befand sich zu dieser Zeit gerade bei der AGRU Front in Hela. Daher denke ich, dass das besagte Photo mit dem S-Boot der 9. S-Flt. bei diesem Anlass gemacht wurde.
Woher in diesem Zusammenhang die IWM-Angabe "25.-27.11.43" stammt, ist mir nicht bekannt.

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Juni 2014, 22:28:30
Yes Andreas,
I am sure that your date 24 Oct 1943 is the correct one.

It is also suported by that the 9 S-Ftl went to the front on 17/18 of November.

The "Speer" boat must be one of S 144 Beck or S 145 Schirren (S 146, ID 22 Oct 1943 is not likely). The cut out hand hold and the small pintel on the Kalotte side proves that it is a Lürssen boat. (the Schlichting boats hade a separete handle, see S 130 or S 133). We can also see that already S 150 had a diffrent way of connecting the radio wire to the front of the Kalotte on two poles (the Speer boat and S 130 connects to the back of the Kalotte).

/Alo

Speer boat photo from Bundesarchiv
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Juni 2014, 23:42:26
moin,

The "G" boat seen in the May 1945 Geltinger Bucht photo could be his S 196. Schnellboot in action says that it is S 305 Günther Benja, 10 S-Ftl. I think Rathenow is more probable becuse Benja lost his other boat S 301 only three days before.
The Geltinger "G" boat must be Günther Rathenow's S 196 (and not Günther Benja's new S 305). I think the hatch in front of the Kalotte proves it.
Wenn es S 305 sein sollte, steht "G" nicht für Günther Benja oder Günther Rathenow, sondern für Gunnar Kelm, der das Boot am 29.3.45 in Dienst gestellt hatte.
Von wem weiß ich das ?  Von ihm selbst !
Vor einem Jahr durfte ich ihn (90 Jahre jung) "interviewen" und habe auch darüber berichtet.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 Juni 2014, 07:36:37
Great Urs :-D,

I must admitt that Schnellboot in action only writes S 305 Günther. Benja was my idea.
Gunnar did have a very similar "G" on his S 154 in 7 S-Ftl. Did he say anything about that boat?
Still the hatch proves that the Geltinger "G" it is S 196.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 19 Juni 2014, 11:05:16
Hallo Alo,

nochmals zum "L"-Boot (Flaggenparade Geltinger Bucht, hinter dem "G"-Boot):
Ich habe ein Photo von S 215 von Mai 1945 in Flensburg gefunden; es liegt hier nach der Kapitulation neben S 110 an der Blücher-Brücke, rechts neben S 215 noch ein weiteres Boot (mit "Naxos"-Antenne samt Plexiglas-Kuppel).
An der Kalotte von S 215 ist ein "L" auf diesem Bild nicht erkennbar, zumindest nicht an der Stb.-Seite.
War Ludwig Ritter zu dieser Zeit Kommandant von S 215, und nicht Mohs?

Merkwürdig übrigens, dass S 110 in den Unterlagen/Flottillenübersichten vom Mai 1945 der 10. S-Flottille zugeordnet ist, obwohl es m.W. doch eigentlich zur 5. S-Flottille hätte gehören sollen.
Weiters interessant:
In den Flottillenübersichten 12.5./15.5.45 ist nicht S 108, sondern S 109 bei der 3. S-Schul-Flt. vermerkt. S 108 findet hier keine Erwähnung mehr. Offenbar ging S 109 daher nicht mit nach Egersund/Norwegen, sondern verblieb in der Heimat. Sowohl bei Lohmann/Hildebrandt als auch bei Hümmelchen steht immer "S 108" anstelle von S 109. Schreib-/Ablesefehler?

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 Juni 2014, 13:36:22
nochmals zum "L"-Boot (Flaggenparade Geltinger Bucht, hinter dem "G"-Boot):
Ich habe ein Photo von S 215 von Mai 1945 in Flensburg gefunden; es liegt hier nach der Kapitulation neben S 110 an der Blücher-Brücke, rechts neben S 215 noch ein weiteres Boot (mit "Naxos"-Antenne samt Plexiglas-Kuppel).
An der Kalotte von S 215 ist ein "L" auf diesem Bild nicht erkennbar, zumindest nicht an der Stb.-Seite.
War Ludwig Ritter zu dieser Zeit Kommandant von S 215, und nicht Mohs?

Andreas,

I had forgotten about that photo. I think it confirmes the S 215 as the Geltinger "L" boat. I think we can see a front lamp on the Kalotte on both photos. I also think that the individual names etc. were often painted out when the Schnellboot numbers were applied. (One exception is S 197 with the 8 S-Ftl Wappen still in place). I had a discussion with Beata regarding when the numbers were applied. I think it was sometime after May 1945. Is it possible to date the S 215 photo from the other ships?

The "Naxos" boat is then S 305 Kelm. It is the second boat from the Begleitschiffe on the Geltinger photo.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 19 Juni 2014, 19:05:52
Hallo,
das Thema das ich mit @alo wg. dem Bild Flensburg 1945 diskutiert hatte, war der Hinweis
 im Breyer "Deutsche Kriegsmarine"Bd.2 (S.72)
Zitat
"Nach der deutschen Kapitulation hatten auf Weisung der Siegermächte alle deutschen Kriegschiffe ihre Identität sichtbar zu machen. Name oder kennung waren am Vorschiff oder an der Brücke aufzumalen".

Wenn es sonst keine Schnellboote mit sichtbaren Nr. gab dürften diese nach Kriegsende aufgemalt worden sein.

Andreas  :-)
nebenbei: die Schnnellboote im Foto Flensburg 1945
(Breyer "Deutsche Kriegsmarine"Bd.3 S.128)  liegen an der Württembergbrücke, an der Blücherbrücke liegen Caribia und Patria

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 19 Juni 2014, 19:59:23
moin,

The "L" boat is probebly S 215 Ludwig Ritter, 10 S-Ftl.
Die Information war mir, ebenso wie Andreas, bisher nicht bekannt. Quelle ?

.. dass S 110 in den Unterlagen/Flottillenübersichten vom Mai 1945 der 10. S-Flottille zugeordnet ist,
In den Flottillenübersichten 12.5./15.5.45 ...
Kannst Du diese Quellen einmal zur Verfügung stellen ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 20 Juni 2014, 08:59:49
Hallo Urs,

mit dem Begriff "Flottillenübersichten" habe ich mich vielleicht etwas mißverständlich ausgedrückt - ich meinte die im Hauptboard "Deutsche Kriegsmarine" am 09.09.2013 von 'TD' unter dem Posting "Standortlisten deutscher Kriegsschiffe nach Kriegsende 1945" eingangs eingestellten Dokumente (u.a. Dislokation der S-Bootverbände).

@Beate: Dein kleiner Korrekturhinweis sei gestattet! Ich war beim Notieren zu flüchtig/oberflächlich und habe den Bildtext nur überflogen. Es steht ja da: Württembergbrücke.


Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Juni 2014, 11:59:44
The "L" boat is probebly S 215 Ludwig Ritter, 10 S-Ftl.
Die Information war mir, ebenso wie Andreas, bisher nicht bekannt. Quelle ?

Hi

This guess is only based on what can be sean on the photos. S 215 (10 S-Ftl) has an "L" marking in Geltinger bucht May 1945. The only 10 S-Ftl commander with a "L" name that I know of is Ludwig Ritter. (L is generaly not common, the only other commander I know of is Ludwig Graser, 4 S-Ftl. Others?).
Ritter was on S 186 and Heinz-Dieter Mohs was on S 215 on 15 Jan 1945. Ritter lost his S 186 in a bombing raid on Wilhelmshaven 30 March 1945.
I think it is a resonable guess that Ritter took over S 215 in April 1945. Is there any more information regarding Ritter or Mohs?

I also agree with Andreas regarding S 108/S 109. It should probebly be S 109 with 3 S-SchulFtl in May 1945 (Hümmelchen is wrong). S 108 was probebly laying damaged somewhere. She was not part of the splitt between the Allies and was scraped in 1946.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 Juni 2014, 17:18:32
moin,

(L is generaly not common, the only other commander I know of is Ludwig Graser, 4 S-Ftl. Others?).
Möglich: einige (10) Leutnante zur See der Reserve und einige Stabsobersteuermänner //Obersteuermänner, die Kommandanten waren, ihre Vornamen sind weniger als 50 % bekannt
Graser war zu dem fraglichen Zeitpunkt schon Chef der 21. SFltl gewesen.

I think it is a resonable guess that Ritter took over S 215 in April 1945. Is there any more information regarding Ritter or Mohs?
1 = ja  2 = nein (bei mir)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Juni 2014, 00:03:32
Hi,

I have also gone thru the "Standortliste 12 May 1945" and have a few qustions. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,20236.msg226069.html#msg226069

1. I assume that Flensburg = Geltinger bucht at this date. They did not go to Flensburg untill 23 May.
2. I am missing S-Begleitschiff Carl Peters. She did not sink untill 14 May. I assume that she is on the next page.
3. It says that S 205 HaJü and S 304 is in England. Does this mean that the "Lang" boat is not S 204!

I am also trying to understand when the Schnellboot numbers were painted on the boats.
 
I have one photo showing Schnellboote alongside Buea with the text "Boat trip 6th June". There is not any numbers painted on the boats. I assume it to be Flensburg, 6 June 1945.

The S 110, S 215 photo shows numbers in Flensburg.

There is a mix of boats in Wilhelmshaven with and without numbers.

When was the boats sent from Flensburg to Wilhelmshaven?

One sailor describes that he was interned for 8 weeks on his boat in den Helder befor they went to Wilhelmshaven. There are Schnellboote on a Canadian photo in Wilhelmshaven on 4 Okt. 1945. All the boats were there in Nov 1945 for the splitt between the Allies.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Juni 2014, 16:20:46
moin,

S 205 HaJü and S 304 is in England. Does this mean that the "Lang" boat is not S 204!
Ich habe für S 304 keinen Kommandantennamen.

When was the boats sent from Flensburg to Wilhelmshaven?
Nach Aussage meiner Interviewpartner im Juli 1945.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 Juni 2014, 17:06:10
Thank you Urs,

I think Juli 1945 fits well with the 8 weeks in den Helder. I am still trying to understan why some boats got numbers on the front and some not in Wilhelmshaven.

I have found:
16 boats from Flensburg with numbers
2 boats from den helder
1  boat (S 89) from Egersund with the number on the side only.

Could it be that all the 9 Egersund boats had the number on the side?

There is a part in "So war das damals" Crew 44 book, describing the transfer of the Schnellboote.
All boats were collected in Schnellbootgruppe Wilhelmhaven together with Tsingtau (KKpt Klug). The split was done in Nov 1945 and the transfer of the boats was ready 28 March 1946. The Wilhelmhaven photo is probebly from Nov 1945 (not May)

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 23 Juni 2014, 11:49:37
Hallo Alo,

hier noch ein paar Anmerkungen zu Deinen postings von gestern:

Die von Dir nochmals verlinkte "Standortliste" hier aus dem Forum (2 Blätter Schreibmaschinenschrift bezüglich der S-Boote) ist bestimmt nicht vom 12.05.45, sondern muss m.E. aus der Zeit 16.05.-20.05.45 datieren. Das Datum 12.05.45 bezieht sich auf die Überwasserschiffe des BdU-Verbandes.

Die fragliche "Standortliste" der S-Boote aus dem hiesgen Forum entspricht weitestgehend der Standortliste bei Lohmann/Hildebrandt in Bd. I, Kapitel 20-7, ist aber offensichtlich nicht mit dieser identisch. Die Liste bei L/H dürfte vom 15.05.45 sein, da "Carl Peters" dort ebenfalls nicht mehr genannt ist. Die Boote der 4., 6. und 9. S-Flottille sind bei L/H aber noch alle in Rotterdam geführt, während die Dokumente von 'TD' aus dem Forum diese Boote bereits in Den Helder bzw. England auflisten. Es handelt sich demnach also um zwei verschiedene Versionen dieser Standortliste.

Laut Lagemeldung MOK Ost für den 17.05.45 08:00 h "hat FdS-Verband am 16.05.45 mit allen Fahrzeugen nach Flensburg verlegt" (gleichlautend Lagemeldung MOK Ost 16.05.45 17:35 h).

Die Angabe "S 304" in England (anstelle S 204) in der o.g. Standortliste war mir auch schon aufgefallen, aber ich denke, dass es sich hierbei um eine Verwechslung bzw. einen Abschreibefehler handelt. Kommandant S 304 (4. S-Flt.)  war lt. Hümmelchen ObStrm Hans Neuburger, was ich auch glaube. Da das Boot jedoch am 08. oder 09.05.45 auf dem Verlegungsmarsch Rotterdam-Den Helder vor Ijmuiden eine schwere Havarie hatte (Grundberührung), halte ich es für ausgeschlossen, dass S 304 am 13.05.45 mit S 205 nach Felixstowe ging.

Kennst Du übrigens den ausführlichen Bericht von W. Kohrt in "Kameraden zur See" Bd. 9, Seite 111 ff.? Hier werden recht detailliert die Ereignisse bei der 4. S-Flottille von der Kapitulation in Rotterdam bis zur letztendlichen Übergabe im Sammelpunkt Wilhelmshaven beschrieben. Laut Kohrt, der sich u.a. auf ein persönliches Manuskript von LtzS dR Klaus Hinrichs bezieht ("Die letzte Fahrt"), war S 204 zusammen mit S 205 in Felixtowe. Erwähnt wird auch die Havarie von S 304, bei der übrigens S 219 ebenfalls beschädigt wurde. Nach Kohrt verlegten die 16 "Holland"-Boote am 30.06.45 um 09:00 h ("seeklar") von Den Helder zum Sammelpunkt Wilhelmshaven; angeblich sollen (sollten?) S 204 und S 205 auch noch nach W'haven rücküberführt worden sein.

À-pro-pos Wilhelmshaven:
Auf Seite 190 des Buches "Marine in Wilhelmshaven" von G. Koop/E. Mulitze (Bernard & Graefe, 1987) ist eine undatierte, unkommentierte und quellenmäßig nicht erläuterte zeitgenössische graphische Darstellung vom "Terminplan für Instandsetzung der Fahrzeuge der eingefrorenen Flotte" abgebildet. Am Ende der Graphik findet sich eine Angabe über die "Liegezeit in der Bauwerft" für insg. 76 S-Boote für den Zeitraum 01.11.45 - 03.01.46, aufgegliedert in 12 zeitversetzte WLZ's.
Es ist mir bislang nicht gelungen zu ermitteln, um welche 76 S-Boote es sich hier genau handelte. Wenn man die Zahlen der nach der Kapitulation übrig gebliebenen S-Boote zusammenzählt, kommt man auf mehr als 76 Boote.

Mit frdl. Grüßen,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Juni 2014, 20:04:34
.. "Terminplan für Instandsetzung der Fahrzeuge der eingefrorenen Flotte" abgebildet. Am Ende der Graphik findet sich eine Angabe über die "Liegezeit in der Bauwerft" für insg. 76 S-Boote für den Zeitraum 01.11.45 - 03.01.46, aufgegliedert in 12 zeitversetzte WLZ's.
Es ist mir bislang nicht gelungen zu ermitteln, um welche 76 S-Boote es sich hier genau handelte. Wenn man die Zahlen der nach der Kapitulation übrig gebliebenen S-Boote zusammenzählt, kommt man auf mehr als 76 Boote.
Ich kenne eine Aufstellung, nach der 75 Schnellboote der "Frozen navy" an SU (27), USA (26) und GB (22) "verteilt" wurden.
Damit kommt man dieser Zahl doch recht nahe, ich gehe von einer Übereinstimmung (- 1) aus.
Eine ganze Reihe von später an DK oder NO angegebenen Boote waren übrigens nicht dabei.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Juni 2014, 20:27:29
Hi Andreas,

Yes, a date for the Standortliste between 16 and the 20 May must be correct. I agree with S 304 Neuburger in den Helder. England is a misstake and should be for S 204. :-D

The crew 44 book also describes the transfer of S 205 and 5 other boats from Wilhelmshaven to Gillingham for the hand over on 28 March 1946. An austrian commander did also here crash one of the boats.

There are some diffrent numbers for the boats that were handed over. Rohwer, Monakov, Stalins ocean-going Fleet has a final list of USSR 31, UK 28, USA 28 total 87. The Förderverein site has USSR 30, UK 32, US 32 total 94. 94-76 = 18 boats missing in Wilhelmshaven. I have some ideas about what boats it could be.

Förderverein Verbleib list: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/km-verbleib.htm

USSR
I think it has been proven that S 170 were sunk. TK 1007 is then S 81.

UK
There is a photo of S 19, S 107, S 115, one of S 7-13 and one of S 7-25 in a dry dock. The dock is at the Holmen naval base in Copenhagen (another photo of the same dock in Schnellboot in action with the danish S 68, S 97, S 122, S 127 and S 197, ~1947). The Wilhelmhafen boats did not go into dry dock, only Liegezeit in der Bauwerft. I think these 5 boats were not in Wilhelmshaven.

The S 212, S 213 and S 221 were handed over to the British already on 22 May 1945. S 213 was then scrapped already in July 1945.
Link 1: http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/205187617
Link 2: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.285

VS 6??

US
The boats S 218, S 225 and possibly S 706 did come to the USA in late 1945. Were they shiped before Nov. 1945?

Total 13.       94 - 13 = 81        Five to go. Any more sugestions?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 23 Juni 2014, 20:42:48
Die von Dir nochmals verlinkte "Standortliste" hier aus dem Forum (2 Blätter Schreibmaschinenschrift bezüglich der S-Boote) ist bestimmt nicht vom 12.05.45, sondern muss m.E. aus der Zeit 16.05.-20.05.45 datieren. Das Datum 12.05.45 bezieht sich auf die Überwasserschiffe des BdU-Verbandes.
Hallo ,
die Liste von Theo ist nummeriert von Nr.10-12, erst bei Nr.12 taucht das Datum 12.5.1945 auf.
Die S-Flottille beginnt mit Nr.10 , vielleicht hat Theo noch die vorhergehenden Blätter, aus der ein anderes Datum ersichtlich ist?

Zitat

Laut Lagemeldung MOK Ost für den 17.05.45 08:00 h "hat FdS-Verband am 16.05.45 mit allen Fahrzeugen nach Flensburg verlegt" (gleichlautend Lagemeldung MOK Ost 16.05.45 17:35 h).
"Tsingtau" ist nach der Liste http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,20290.0.html #3 am 16.5. in Kappeln gemeldet mit "ausgeschifft 2.500 Soldaten, 1.200 Verwundete"
wo kamen die her , aus Flensburg übernommen?

Die Überführung der S-Boote von der Geltinger Bucht nach Flensburg scheint mir für den 16.5.1945 am plausibelsten
Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 Juni 2014, 07:08:38
Hi Beate,

I think the list should be read as. Tsingtau had unloaded 2500 soldiers and 1200 wounded at Kappeln before 16 May. This happened probebly already when she got back from Windau on 9-10 May.

Schön writes in Flucht über die Ostsee that Tsingtau took onboard 3780 soldiers in Windau. He also writes that 2500 soldiers. 1200 wounded and 650 refuges were unloaded in Kappeln in the time spann between 11 and 16 May.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 24 Juni 2014, 10:03:54
Ich weiß nicht, ob dieses Bild von Schnellbooten in Gosport im Jahre 1945 schon gepostet oder verlinkt worden ist:
http://www.shipsnostalgia.com/gallery/data/511/IMG_0025_859x1024_.jpg
Stammt nach den Angaben aus The War Illustrated
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Spee am 24 Juni 2014, 12:42:36
@kgvm,

das dürfte eine Serie von Bildern sein (oder ein Film). Ich gibt auf jeden Fall ein weiteres Bild, auf dem dann ein 3er-Päckchen zu sehen ist und die deutschen Besatzungen die Boote verlassen.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 Juni 2014, 16:22:14

The S 212, S 213 and S 221 were handed over to the British already on 22 May 1945. S 213 was then scrapped already in July 1945.
Link 1: http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/205187617
Link 2: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.285

The Gosport boats are covered in the links above.
2 S-Ftl, S 221 "clubs" Schneider
6 S-Ftl, S 213 "B" Bucher
6 S-Ftl, S 212 "S" Schannow

/Alo
 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 Juni 2014, 22:13:56
Hi,

I am trying to understand what happened to the last of the produced Schnellboote. The last Lürssen boat that was taken over by the Kriegsmarine was S 306 (1 S-Ftl, 11 May 1945). She was handed over to the USA and was later with the danish navy.

There is a story about Horst Schuur and S 307 on the net from someone trying to sell a P38 gun.

It guess the story could be true but it could also be made up to get a higher price. Should I belive it?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 25 Juni 2014, 22:31:09
moin, Alo,

It guess the story could be true but it could also be made up to get a higher price. Should I belive it?
Ich wäre eher mißtrauisch.

1. Die "vorherige" Schnellbootsfahrerkarriere Schuurs fehlt
(Der einzige Kommandant, der 4 Boote mit fortlaufenden Nummern, S 65 - S 68, befehligte)
2. Ich kann es mir nicht vorstellen, daß Horst Schuurs Sohn, selbst ein Marineoffizier und ein Schnellbootsfahrer, die Waffe so einfach "verkauft" hätte.
3. Letzte Satz: es gibt im Lebenslauf von S 57 keinen "Ritterkreuz"-Anlaß.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juni 2014, 07:11:11
Yes Urs,

I agree that it looks strange. My main consern is that S 193 was looked in the Ijmuidin bunker before she was destroyed there on 22 Feb 1945 (information that is not in any book) and Schuur would have hade plenty of time to get his gun. It is also strange that the gun was not taken by the British when he surendered.

I still like to think that the part about S 307 (from the letter?) is correct becouse it explains other things like:

Why S 307 turns up as a boat  that was handed over to UK on the Förderverein list.
Why S 307 was not sunk with the other unfinished Lürssen boats
Why S 307 was not on any Standort lists in May 1945 (already captured) etc.

I think the seller has combined a gun, a letter from Schuurs son (probebly only about S 307 in 1945) and some general information to get a good package. The gun is then not Horst Schuurs.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Juni 2014, 09:19:14
moin, Alo,

I found what I was looking for. http://militaria.forum-xl.com/viewtopic.php?f=78&t=722
Heute fiel mir auf, daß wir hier die Informationen haben, die eine genauere Zuordnung der Treffer zu den Booten anhand der KTB der 5. und 9. SFltl ermöglichen
02:02 - LST 507 - eindeutig durch (gemeinsame) Torpedosalve von S 130 / S 150 (Schußzeit 02:00 + To-Laufzeit 2:27 Min)
02:17 - LST 531 - sehr wahrscheinlich durch S 143 (Schuß 02:16 + 76 Sekunden To-Laufzeit), möglich auch S 150 (Schuß 02:17 + 56 Sekunden To-Laufzeit)

und nun kommt es:
02:30 - LST 289 - gemäß KTB schießt kein deutsches Boot einen Torpedo !
- die Rotte S 100/S 143 steht noch im Gebiet und meldet im KTB für den Zeitraum 02:16-02:42 "planloser Beschuß ringsum"
- die Rotte S 140 / S 142 ist bereits nach Westen ausgewichen
- die Rotte S 136 / S 138 ist (verschossen) bereits seit 01:06 auf dem Rückmarsch und läuft um 03:07 in Cherbourg ein
- die "Doppelrotte" S 130 / S 150 / S 145 steht noch im Kampfgebiet und meldet im KTB
- 02:17 erzielt S 145 einen Treffer mit Oberflächenläufer am Heck eines Landungsschiffs
- 02:32 "Heftiges Abwehrfeuer", und
- 03:15 "Zerstörer nimmt eines der Landungsboote unter heftigen Beschuß" (!)

LST 289 wurde getroffen http://www.navsource.org/archives/10/16/160289.htm  .. aber von wem ?
Wenn ich mir das getroffene Heck anschaue .. die Rundung und der Schraubenschutz sind noch zu sehen .. kommt mir das für einen Torpedotreffer schon seltsam vor .. :|
.. als habe das Explosionszentrum über der Wasserlinie gelegen ..  :?
.. oder doch der "Oberflächenläufertreffer" (mit abweichender Uhrzeit) ?

Ich bin ja kein Verschwörungsfanatiker, aber wenn ich mir ein Vergleichsbild eines anderen LST http://www.navsource.org/archives/10/16/1016029102.jpg  ansehe ..
- hinter dem Schraubenschutz befindet sich kaum noch Schiffsrumpf !
kommt mir - im Zusammenhang mit den vorherigen Informationen - die Idee, es könnte sich hier um einen "friendly fire"-Artillerietreffer gehandelt haben, der die im Heck gelagerte Munition zur Explosion brachte .. und dann später verschleiert wurde.

Ich bitte um andere Meinungen  8-)

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Juni 2014, 09:38:58
moin, Alo,

I still like to think that the part about S 307 (from the letter?) is correct becouse it explains other things like:
Why S 307 turns up as a boat  that was handed over to UK on the Förderverein list.
Why S 307 was not sunk with the other unfinished Lürssen boats
Why S 307 was not on any Standort lists in May 1945 (already captured) etc.
Horst Schuur hatte kurz zuvor (12.2.45) S 302 in Dienst gestellt.
Wenn er dann wirklich S 307 übernahm .. wer war Kommandant S 302 ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juni 2014, 13:50:58
Hi Urs,

I do not have any other name for S 302. (I can see a small "?" in your list on Schuur and S 302 :wink:)

I found another reference for a Schnellboot in Bremerhaven/Wesermünde in May 1945.

"Escape To Action by It. Gen. Sir Brian Horrocks
...
We celebrated the final victory by holding a parade in Bremen
where I took the salute and all the formations in 30 Corps marched
past. As I saw these smart men, well-polished tanks, guns and
vehicles passing by, it was incredible to think that only a week
before they had been covered with the grime of battle. So ended the
active war of 30 Corps. It had been a long journey through many
lands; starting in the Western Desert some three years before, it had
now ended deep in the heart of Germany.

I was very anxious to visit Heligoland but as our navy had not
yet taken over Cuxhavcn it was arranged that I should go with a
British naval sub-licutcnant in a German E-boat, and as no one could
raise even one White Ensign we flew the German flag. So, escorted
by four other E-boats we set off. Half-way across I told the British
sub-lieutenant to complain to the German captain that the escorts
were keeping very bad station. I thought the latter would die of
apoplexy; that a general, and a British general at that, should
complain about the seamanship of the German Navy was almost
more than he could bear.

Heligoland was well worth a visit. Although everything above
ground had been destroyed by our fearsome bombing, the under-
ground galleries were more or less intact. On die return journey
the E-boats kept station meticulously.

267 "
The parade was on 12 May and I think the E-boat (S 307?) trip must have been made shortly there after. The four E-boat escort should probebly be four R-Boote. 7 MS-Ftl provided R-Boote for the first trip to Helgoland from Bremerhaven on 11 May.

Your torpedoschussmeldunge realy makes a very detailed (down to seconds!) reserach possible! :-)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 Juni 2014, 22:57:48

und nun kommt es:
02:30 - LST 289 - gemäß KTB schießt kein deutsches Boot einen Torpedo !
- die Rotte S 100/S 143 steht noch im Gebiet und meldet im KTB für den Zeitraum 02:16-02:42 "planloser Beschuß ringsum"
- die Rotte S 140 / S 142 ist bereits nach Westen ausgewichen
- die Rotte S 136 / S 138 ist (verschossen) bereits seit 01:06 auf dem Rückmarsch und läuft um 03:07 in Cherbourg ein
- die "Doppelrotte" S 130 / S 150 / S 145 steht noch im Kampfgebiet und meldet im KTB
- 02:17 erzielt S 145 einen Treffer mit Oberflächenläufer am Heck eines Landungsschiffs
- 02:32 "Heftiges Abwehrfeuer", und
- 03:15 "Zerstörer nimmt eines der Landungsboote unter heftigen Beschuß" (!)

LST 289 wurde getroffen http://www.navsource.org/archives/10/16/160289.htm  .. aber von wem ?
Wenn ich mir das getroffene Heck anschaue .. die Rundung und der Schraubenschutz sind noch zu sehen .. kommt mir das für einen Torpedotreffer schon seltsam vor .. :|
.. als habe das Explosionszentrum über der Wasserlinie gelegen ..  :?
.. oder doch der "Oberflächenläufertreffer" (mit abweichender Uhrzeit) ?

Ich bin ja kein Verschwörungsfanatiker, aber wenn ich mir ein Vergleichsbild eines anderen LST http://www.navsource.org/archives/10/16/1016029102.jpg  ansehe ..
- hinter dem Schraubenschutz befindet sich kaum noch Schiffsrumpf !
kommt mir - im Zusammenhang mit den vorherigen Informationen - die Idee, es könnte sich hier um einen "friendly fire"-Artillerietreffer gehandelt haben, der die im Heck gelagerte Munition zur Explosion brachte .. und dann später verschleiert wurde.

Ich bitte um andere Meinungen  8-)

Urs,

I did read the Lyme bay chapter in Tents "E-boat alert". It confirms the LST reported sinking times. He also says that the LSTs used red tracers and the E-boats green. He claims that LST 289 was hit by a surface running torpedo and that the explosion went upwards.

There is a time problem with the diffrent reports. How precise was time mesurements at the time? I remember from old movies the line "Lets syncronize our whatches" from diffrent unit commanders.
Germany had summertime from 3 April and England from 26 March in 1944 so they were both on GMT+2.

I think one way is to look for things that both sides reported.

1. S 100/S 143 were attracted by red tracers and saw a burning "tanker". That must be after the hit on LST 507 at 02:02 when the convoy had started to shoot back.
2. S 130 S 150 and S 145 was also attracted by red tracers. After 02:02?
3. The convoy saw green tracers at 01:33 without giving returne fire. They could also hear torpedos passing under the ships  Was this the S 140, S 142 attack.

You have probebly more and better data.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 Juni 2014, 23:21:54
.. He also says that the LSTs used red tracers and the E-boats green.
Nach KTB 9. SFltl schoß S 140 mit seinem 40 mm-Geschütz mit roter Leuchtspur.

He claims that LST 289 was hit by a surface running torpedo and that the explosion went upwards.
Gut, dann streichen wir die "Verschleierungs"-Hypothese und rechnen den Treffer S 145 zu.

There is a time problem with the different reports. How precise was time measurements at the time?
Bei der Versenkung von LST 507 und LST 531 scheint es eine nahezu perfekte Übereinstimmung zu geben, nur der Treffer auf LST 289 liegt 13 Minuten "daneben".
Ich denke, die Zeitnahme war exakt (auf Schnellbooten wegen der Navigation notwendig)

1. S 100/S 143 were attracted by red tracers and saw a burning "tanker". That must be after the hit on LST 507 at 02:02 when the convoy had started to shoot back.
KTB S 100/S 143 besagt 01:35 "im Norden 4-cm-Schießen". Diese Identifikation kann nur anhand der Farbe erfolgt sein, die Farbe "rot" wird aber nicht erwähnt. Das war also vor dem Treffer um 02:02

2. S 130 S 150 and S 145 was also attracted by red tracers. After 02:02?
Nein, um 01:34. Eine Feindmeldung von S 140 um 01:14 und diese Sichtung führen die Boote zum Position für den Angriff um 02:00
Von Mirbach kritisiert die ihm unbekannte Verwendung roter Leuchtspur der 40 mm-Geschütze bei der 5. SFltl als irritierend.

3. The convoy saw green tracers at 01:33 without giving returne fire. They could also hear torpedos passing under the ships  Was this the S 140, S 142 attack.
Ja! Nur die Unterschiede in der Leuchtspurfarbe sind nicht geklärt.

You have probebly more and better data.
Ich habe das KTB 5. SFltl (mit Beitrag 9. SFltl) für diese Nacht als Kopie (pdf) vom BAMA.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Juni 2014, 00:18:48
Urs, I think you have solved it! :-D

01:30 S 140/S 142 attacks the convoy, torpedos goes under the ships. Shoots with red 4 cm (and green/yellow 2 cm?). The attack is not noticed by the convoy!
02:02 S 130/S 150 hits LST 507 with one torpedo, starts burning.
02:17 S 150 hits LST 531 with two torpedos, explodes
02:30 S 145 hits LST 289 with surface going torpedo, damaged

What was S 136/S 138 fiering at 01:06?

A small FDS map showing the action.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Juni 2014, 09:47:14
Hi,

Back to the last Lürssen boats in 1945. There is a ENIGMA transcript on the Förderverein site describing the transfer of the unfinished boats. Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/kriegsschaupl/kanal45.htm


12.04.1945 17:47 S-301 mit S-305, S-191, S-215, S-92 und S-48 verlegen von Wilhelmshaven nach Wesermünde um 19:00 Uhr. Fahrt 27 Knoten (Funkwache auf Nordsee-Kurz-Welle und S-Boot-Welle 1). Weiterfahrt nach Brunsbüttel um 22:30 Uhr mit S-196 und je einem Neubau im Schlepp. Fahrt 10 Knoten.
 
12.04.1945 22:15 S-48, S-82, S-191, S-211 und S-305 abgelegt Wilhelmshaven um 19:20 Uhr.

15.04.1945 06:18 Alle Boote fest in Wesermünde außer Neubau ??. S-316 02:30 Uhr. S-316 selbst versenkt auf Position 533415 N/0081612 E. 17 m Wassertiefe, keine Behinderung der Schiffahrt.

16.04.1945 19:05 Ablegen Wesermünde nach Brunsbüttel um 19:30 Uhr mit S-301, S-306, S-215, S-191, S-95 und S-305 sowie 6 Neubauten. Fahrt 12 Knoten.  

I am trying to understand the meaning of this radio trafic.

The first message (17:47) is giving the intention to send the four 10 S-Ftl boats and two 5 S-FTl to Wesermünde and together with one 8 S-Ftl boat pick up 7 unfinished Lürssen boats.

The second message (22:15) is probebly sent from Wesermünde. They left Wilhelmshaven 20 min late and left S 301 there (S 196?). I think S 82 and S 211 should be S 92 and S 215. Did they then leave for Brunsbüttel with unfinished boats in tow as planned?

The third message (06:18) is three days later. I think the 10 S-Ftl is back to pick up more unfinished boats. The 5 S-Ftl boats are replaced by a S-SchulFtl boat and the just compleated Lürrsen S 306. The missing Neubau is then S 307 that is still at the warf (with Schuur?). The codinates for the lost S 316 is on dry land opposit Wilhelmshaven, should probebly be outside Wesermünde.

The last message (19:05) is giving the intention to transport 6 unfinshed boats to the Baltic (the Henry Rasmussen warf in Svendborg)

How long time would it take to go from Brunbüttel to Svendborg?
Is there other ways to look on this information?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 Juni 2014, 15:45:29
moin, Alo

01:30 S 140/S 142 attacks the convoy, torpedos goes under the ships. Shoots with red 4 cm (and green/yellow 2 cm?). The attack is not noticed by the convoy!
Unterschiedliche Leuchtspurfarben: möglicherweise ja.
Aber die unterlaufenden Torpedos wurden gehorcht.

02:02 S 130/S 150 hits LST 507 with one torpedo, starts burning.
Gemäß KTB und Karte: 2 Treffer

02:17 S 150 hits LST 531 with two torpedos, explodes
Ja, es sieht so aus, als sei S 150 das erfolgreiche Boot, der von S 143 gemeldete Treffer (auf der FdS-Karte in der Mitte aller Rottenbewegungen) liegt vom Konvoikurs entfernt.

Bei dem Treffer auf LST 289 glaube ich eher an die deutsche Uhrzeit 02:17 als an die alliierte 02:30.  Die Trefferpositionen liegen dicht beeinander. Sonst müßte die Trefferposition denselben Abstand haben wie die Trefferpositionen 02:02 / 02:17

What was S 136/S 138 firing at 01:06?
Ich weiß es nicht. Das wird wohl auch ungeklärt bleiben.

A small FDS map showing the action.
mit Text aufdatiert und deutlicher gemacht.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 Juni 2014, 16:08:52
moin, Alo,

How long time would it take to go from Brunbüttel to Svendborg?
2 x Schleusen 1,5 h + Kanalfahrt 6,5 h + Kiel-Svendborg (50 sm/10 kn) 5 h = 13 h (optimal)

Is there other ways to look on this information?
Sehr gute Analyse  top :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 Juni 2014, 16:59:08
moin,

neues Frage zu:
6.– 9.10.1942
Nordsee / Kanal

Vorstoß gegen brit. Nord-Konvoi vor Cromer. Während die 6. S-Fl. .. keine Ziele findet, sichten die 2. S-Fl. (Kptlt. Feldt) mit S 101, S 46, S 62, S 80, S 105 und S 108 sowie die 4. S-Fl. (Kptlt. Bätge) mit S 117, S 63 und S 79 am 7.10. früh den Konvoi und greifen an. Versenkt werden Küstenschutzboot ML 339, der Schlepper Caroline Moller (444 BRT) und der dän. Frachter Jessie Maersk (1972 BRT). Die torpedierten brit. Frachter Sheaf Water (2730 BRT) und Ilse (2844 BRT) sinken beim Abschleppen.

Für diese Versenkungen habe ich Torpedoschußmeldungen fast aller Boote. Die Chronik legt sich dabei (zu Recht) nicht fest (anders als Hümmelchen). Hat jemand ein britisches KTB (Admiralty War Diary ?), daß die Zeiten der Torpedotreffer auf den o.a. Schiffen enthält ?
Solche Zeitangaben wie bei den LST hätte ich gerne auch hier (und anderswo)  :| :roll:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Juni 2014, 23:41:59
Hi Urs,

I guess it can all be found here. Expensive thou!

LinK: http://discovery.nationalarchives.gov.uk/SearchUI/Details?uri=C6422444

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 Juni 2014, 12:15:47
Hi,

My next question is how many S-Boote did Lürseen launch in 1945. There is information in a number of sources that dont match. (as usually).

Hümmelchen.
S 306 was last boat that was taken over by the Kriegsmarine. S 307- S 313 (7 boats) were launched befor 20 Feb. 1945. Work had started on S 314-S 321 (8 boats).

Gröner (1983)
S 307 taken by UK.
7 boats (S 307-S 314)  were sunk during transport in the North sea!?. S 311 were sunk in Lunkebugt, Svendborg
14 boats (S 314 - 328) were scraped

Lürssen letter (1948)
S 307-S 318 (12 boats) were launched and should be transferd to the Baltic. (Order from FDS 19 April 1945!)

Die deutschen Kriegsmarinerüstung 1942-1945
The production for (the rest of?) 1945 were set in a "Schiffbau-Notprogramm" on 20 Feb 1945. The Schnellboot production were set at 19 boats. (The plan made on 1 Feb 1944 was 25 boats per month in 1945!). The 19 planned boats could have been ~S 303-S 313, S 226-S 232 and S 710.

The question is if Lürssen did contionue to launch S 314-S 318 after the Schiffbau-Notprogramm was in place on 20 Feb 1945? The ENIGMA message about the sinking of S 316 indicates that. It is strange that the FDS transfer order came after the transfer was compleated on ~16 April 1945.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Juni 2014, 13:48:58
moin, Alo,

There is information in a number of sources that dont match. (as usually).
Ja ... es fehlt ganz einfach das KTB FdS vom Februar bis Mai 1945.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 Juni 2014, 14:53:09
Yes Urs,

Lets have a look where the last Lürssen boats went.

I am sure that the last Lürssen boats were towed to the Henry Rasmussen warf in Svendborg, Denmark. The unfinished boats were then sunk in the Lunkebugt when all Schnellboote were ordered to the Geltinger bucht on 6 May 1945.

Some of the boat wrecks have been found (4-5 boats) and two other wrecks were reported to have been blown up after the war. The wrecks are without motors and were loaded with spare parts (propellers, radiators etc). This fits well with all the sources regarding the Lürssen production.

A danish newspaper article from 1945 descrips how 8 boats were sunk on 6 May. Four operational boats were left. (10 S-Ftl?)

I think there are two possible senarios. I will stick to this one:
Lürssen launched S 307-S 318. S 307 was left in Vegesack to be compleated. The boats were towed by 10 S-Ftl etc on the 13 April (4 boats) and 16 April(6 boats) and lost at least S 316 on the way to Svendborg. All remaining boats (8-10 boats) were sunk in the Lunkebugt on 6 May.

The alternative is that only 7 boats were launched, one lost in transfer and that two unfinished boats from Schlichting warf were added before the 8 boats were sunk in the Lunkebugt.

/Alo

 

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Juni 2014, 15:41:20
moin, Alo,

I think there are two possible senarios. I will stick to this one:
Lürssen launched S 307-S 318. S 307 was left in Vegesack to be compleated. The boats were towed by 10 S-Ftl etc on the 13 April (4 boats) and 16 April(6 boats) and lost at least S 316 on the way to Svendborg. All remaining boats (8-10 boats) were sunk in the Lunkebugt on 6 May.

The alternative is that only 7 boats were launched, one lost in transfer and that two unfinished boats from Schlichting warf were added before the 8 boats were sunk in the Lunkebugt.
Deine Version ist die des Lürssen-Briefs (außer S 307). Das halte ich auch für die zuverlässigste Quelle (wer sollte es besser wissen ?).
Die zweite Version ist "Gröner" und bei dem habe ich auch schon andere Fehler entdeckt. Der Verlust der 7 Boote in der Nordsee ist sicher nicht richtig.
Vielleicht kann Andreas oder sonst jemand mit einem Auszug aus dem KTB Skl. weiterhelfen ?

Neue Frage:
gemäß Torpedoschußmeldung (mit Schreibmaschine geschrieben) war der Kommandant S 108 am 24.1.1942 "OLtzS Ringel" mit dem Zusatz "Kommandant 24.1.42"
Die Rangliste der Kriegsmarine enthält diesen Namen nicht.
Meine Vermutung ist, daß es sich um eine Falschschreibung des Namens Pinger handelt. (so wie z.B. Sengebauer für Neugebauer)
OLtzS Kurt Pinger (Crew IV/37), befördert zum OLtzS am 1.9.41, übernahm allerdings erst im April 1943 (!) sein erstes Boot (S 83) als Kommandant. Andere Ideen ?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Juni 2014, 16:29:39
moin,

neues Frage zu:
6.– 9.10.1942
Nordsee / Kanal

Vorstoß gegen brit. Nord-Konvoi vor Cromer. Während die 6. S-Fl. .. keine Ziele findet, sichten die 2. S-Fl. (Kptlt. Feldt) mit S 101, S 46, S 62, S 80, S 105 und S 108 sowie die 4. S-Fl. (Kptlt. Bätge) mit S 117, S 63 und S 79 am 7.10. früh den Konvoi und greifen an. Versenkt werden Küstenschutzboot ML 339, der Schlepper Caroline Moller (444 BRT) und der dän. Frachter Jessie Maersk (1972 BRT). Die torpedierten brit. Frachter Sheaf Water (2730 BRT) und Ilse (2844 BRT) sinken beim Abschleppen.

Für diese Versenkungen habe ich Torpedoschußmeldungen fast aller Boote. Die Chronik legt sich dabei (zu Recht) nicht fest (anders als Hümmelchen). Hat jemand ein britisches KTB (Admiralty War Diary ?), daß die Zeiten der Torpedotreffer auf den o.a. Schiffen enthält ?
Solche Zeitangaben wie bei den LST hätte ich gerne auch hier (und anderswo)  :| :roll:
I guess it can all be found here. Expensive thou!
Ich habe alle TSM noch einmal durchgesehen und ziehe meine "Anfrage" zurück".
7 Boote (46, 83, 101, 105 (2.) 63, 79, 117 (4.)) haben innerhalb von 2 Minuten, zwischen 04:36 und 04:38, je 2 Torpedos geschossen. Da werden sich die Trefferzuordnungen auch mit alliierten Zeitangaben nicht endgültig klären lassen  :|
Relativ sicher ist nur die Versenkung von ML 339 durch S 62.
.. und wahrscheinlich (anhand der Trefferbeschreibung) ist, daß jeweils S 46/S 105, S 79/S 117 und S 63/S 101 auf dasselbe Schiff schossen.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Juni 2014, 20:38:11
Hi,

Lets now have a look what happened to the last Schlichting boats. The last boat delivered was S 228. There were suposed to have been four more boats launched, S 229-S 232.  Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/geheimnis-4-boote.htm
I assume that when they say compleat = everything except the motors.

Also on this forum: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,12101.msg134239.html#msg134239

The information from Theo and Andreas:
There was a convoy from Travemünde to Sönderborg (where the unfinished Lürssen boats were) on 3 May 1945 (~the day the British got to Lübeck). The boats were Wohnboot 4, Kümo Amstel 12, S 170 and S 226. They were towing two Transportschuten (S 231, S 232 probebly without Kalotte?) and Neubaurumpf (S 229, S 230?). The convoy were attacked from the air with bombs etc., all boats were sunk.

I think both S 170 and S 226 were 1 S-Ftl at this date. I also think that they were at the Sclichting warf when the British got and that they left with what ever that was floating.

Was it possible for one Schnellboot to towe two others?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 29 Juni 2014, 21:14:26
moin,

Es scheint mir noch unklar zu sein, ob vier oder acht Bootswracks in der Lunkebucht liegen. Dänische internet-Quellen sprechen immer nur von vier Booten.

Was it possible for one Schnellboot to towe two others?
Ich weiß es nicht, aber ich sehe aus meiner Erfahrung da keine größeren Probleme (für eine kürzere Strecke und im Landschutz).

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Juni 2014, 22:38:43
Hi Urs,

I think most sites says that there were 7 or 8 boats sunk. Four wrecks are found and there is rumors of a number 5 somewhere. There is also the information that two wrecks were destroyed after the war.

Link: http://dyk.dk/?q=artikel/motortorpedob%C3%A5dene-lunkebugten-%E2%80%93-vragleksikon-32

It is only the four wrecks that are hard evidence.

Parts from one boat have been raised to make spare parts for the S 130 restauration (whenever it will start again). Link (galeri 2): http://www.rovcom.co.uk/s130_restoration_preparation_dismantling-1.htm
Mixing Lürssen and Schlichting parts :wink:

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Juni 2014, 23:31:26
Hi,

I found this film when I was looking for the Schnellboote in Lunkebugt.
Link 1: http://www.youtube.com/watch?v=11VojpwpDPE
Link 2: http://www.youtube.com/watch?v=k0eDS1F6lck
Link 3 (S 216): http://www.youtube.com/watch?v=JaV6vwfup1k

It must be a very early (1948?) film from the danish navy. It is showing a number of old german Schnellboote.

To start with:

T 54 = S 133
T 55 = S 206
T 56 = S 127
T 57 = S 305
T 59 = S 197

There is a lot of other things to see as well, Norwegian Dog boats etc.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 Juni 2014, 15:24:25

It must be a very early (1948?) film from the danish navy. It is showing a number of old german Schnellboote. To start with:
T 54 = S 133
T 55 = S 206
T 56 = S 127
T 57 = S 305
T 59 = S 197
Vermutlich 1949
siehe: http://www.navalhistory.dk/English/Naval_Lists/Alfa/Fleetlist_T.htm
(Fehler im Link: T 51 / GLENTEN war nicht S 316, sondern S 306

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 Juni 2014, 21:19:32
The information from Theo and Andreas:
There was a convoy from Travemünde to Sönderborg (where the unfinished Lürssen boats were) on 3 May 1945 (~the day the British got to Lübeck). The boats were Wohnboot 4, Kümo Amstel 12, S 170 and S 226. They were towing two Transportschuten (S 231, S 232 probebly without Kalotte?) and Neubaurumpf (S 229, S 230?). The convoy were attacked from the air with bombs etc., all boats were sunk

Hi

I have been trying to find the RAF Squadron that made the attack on S 170 and S 226. Not easy! There was a lot of action on the 3 May with the sinking of Cap Arcona and Deutschland as the largest incidents.

I have found a 198 Squadron report that says they saw a tug with barges that they did not attack. I do not understand the way they report possitions: "Oboe 0819" Do anyone know how to translate it?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 01 Juli 2014, 14:46:58
moin,

.. report positions: "Oboe 0819" Do anyone know how to translate it?
Ich vermute, daß "Oboe" ein navigatorischer Fixpunkt ist, z.B. Leuchtturm Bülk, und das die ersten 3 Ziffern danach für die rechtweisende Peilung vom Punkt und die 4. und evt. 5 Ziffer für den Abstand in Meilen stehen, dann bedeutete "Oboe 0819" die Position in rw 081o von Bülk, Abstand  9 Seemeilen, oder navigatorisch kurz "081 Bülk 9".
Wenn dies so wäre, müßte diese Position im Südwesten der Kieler Bucht sein, da fast alle Peilungen im 1. Quadranten (000-090) liegen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 01 Juli 2014, 21:38:30
yes Urs :-D

Your explanation makes perfect sence. I thought that "Oboe" had something to do with the RAF Bomber Command navigation system used over Germany with the same name.


I have tryed to find the correct cordinates for the big ships and drawn the "Oboe" lines from Niendorf. The cordinates are not fully correct (to far north, Deutschland on dry land!). The angels seams correct.

Oboe 0114(0)  = Cap arcona        54°3'9"N 10°50'45"E
Oboe 0112       = Thielbek            54°4'3"N 10°50'40"E           
Oboe 0007       = Deutschland      54°7'5"N 10°48'25"E
Oboe 0819       = Tug and barges

The Tug and barges were heading east and it does not look like it could be S 226 etc.

Than you Urs.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 01 Juli 2014, 22:44:34
Hallo Alo,
mit "tug und barge"  könnten  auch Schlepper und Schuten mit Stutthof-Häftlingen gemeint sein
Zitat
Nach zitierten Akten des Ordnungsamtes Neustadt/H. liegt ein Bericht über die beiden Schlepper "Adler" und "Bussard" vor, aus dem hervorgeht, daß beide zum Wasserstraßenamt Pillau gehörten und je eine Schute in die Bucht von Neustadt zogen.
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13721.15.html #20
Ein interessantes Dokument was Du da zeigst  :MG:
Zitat
I have been trying to find the RAF Squadron that made the attack on S 170 and S 226. Not easy! There was a lot of action on the 3 May with the sinking of Cap Arcona and Deutschland as the largest incidents.
Ein Überblick was von der RAF dokumentiert ist, als Anlage ein Auszug aus
"The RAF in Maritime War " (TNA AIR 41/74)

Nach dieser Seite (http://www.gedenkstaettenforum.de/nc/gedenkstaetten-rundbrief/rundbrief/news/geschleifter_ort_verwehte_spuren_der_erinnerung/)
waren bei den Angriffen in der Neustädter Bucht  am 3.Mai, das 184., 263, 197.und  198. Squadron beteiligt
Grüsse
Beate 


Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 09 Juli 2014, 00:42:25
Hallo alo,
das Buch "Cap Arcona" von Wilhelm Lange bestätigt Deine Angaben der Piloten aus gleicher Quelle:
Zitat
Ferner vermerkten sie ein Küstenboot, das sich ostwärts bewegte, drei Unterseeboote und einen Schleppdampfer, der  Kähne ostwärts zog
Die Schlepper und Schuten der KZ Häftlinge waren zu diesem Zeitpunkt schon getrennt.

Die Lage der Thielbek : 54º04'18'' Nord 10º50'27''Ost.

Interessant der Hinweis vor dem Angriff:
Zitat
In Pelzerhaken ankerten südwestlich des Hotels "Eichenhain" ein kleineres Versorgungs- und ein Rumpfboot der Kriegsmarine, die rechtzeitig vor den heranrückenden Briten aus Travemünde hierher verlegt wurden
über das "Rumpfboot":
Zitat
Die Maschinenanlagen des Minensuchbootes waren noch nicht installiert. Ansonsten hatte es alle Einrichtungen an Bord

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Juli 2014, 18:14:02
Very intresting Beate, :-)

I have bought a number of the RAF squadron reports for May 1945. I think I have found the sinking of S 226 and S 170 in the 193 Squadron (Typhoon) report. Link: http://www.nationalarchives.gov.uk/records/raf-operations-record-books.htm


3 May 1945, 18:30-20:15
"...One MTB was found 10 miles SE of Fehmar and was attacked with cannon. It stoped and the crew abandoned ship...."
This was probebly S 170.



4 May 1945, 08:45-10:15
"..One MTB moving north at D3136 was straffed and damaged..."
This was probebly S 226. The translation of "D3136" gives the same coordinates as given in Hümmelchen for the sinking of S 226 (54°20'N 11°18'O, East of Fehmar).

I think it also proves that the Schnellboote did not tow any boat hulls when they were sunk.

The Schnellboot wreck south of Lolland is then not S 226. Link: http://www.bubblewatcher.de/bericht_Schnellboot%20S%20226_64_Wracks.html

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Juli 2014, 12:53:39
moin, Alo,

3 May 1945, 18:30-20:15
"...One MTB was found 10 miles SE of Fehmar and was attacked with cannon. It stoped and the crew abandoned ship...."
This was probebly S 170.
War nicht (hier im Forum?) an anderer Stelle die Rede davon, daß S 170 Kriegsbeute der Sowjetunion war ?

The Schnellboot wreck south of Lolland is then not S 226. 
Ich bin noch nicht überzeugt.
Ich halte von Augenzeugenberichten mehr als von "action reports".

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Juli 2014, 16:29:28
Urs,

Yes, S 170 was discussed here: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.375
I am sure that S 170 has been mixed up and that it is S 81 that is taken by the Russians.

The eye witness is not very precise regarding the time or place. He says south of Langeland but the wreck is south of Lolland. The date (6 May) is also a problem. There was not any more air attacks (US/UK) after 08:00, 5 May. I think the date (6 May) comes from a danish police report on Lolland. It was given by the crew that came of the boat that sunk. It would make more sence if this boat was one of S 191 or S 301. They are reported as sunk after a collision in Fehmar sound on 7 May. I think it could have been Fehmar belt on 6 May?

Lolland wreck 1: http://vimeo.com/47005276
Lolland wreck 2: http://vimeo.com/51860779

It would be intresting to read the danish police report. Link: http://koegedykkerklub.dk/cms/ProfileEventEnrollment.aspx?EventID=54
I am also wondering where S 191 and S 301 were going on 6 (or 7) May? East/west? To Kurland?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 16 Juli 2014, 13:50:13
Hallo Alo,

das Thema S 191/S 301 hatten wir auch schon mal - siehe mein posting vom 02.09.2013 15:50h auf Seite 25 dieses threads.
Laut der zitierten Lagemeldung erfolgte die Selbstsprengung von S 191 und S 301 infolge Kollisionsschäden eindeutig bereits am 05.05.1945.

Frdl. Grüße,
Andreas
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 Juli 2014, 23:43:02
Yes, Andreas :-)

I think this supports that the Lolland wreck is one of S 191 or S 301.

I now think that:
S 191 and S 301 collided in Fehmarn Bält on 5 May 1945. The crew from one of the boats (the Lolland wreck) lands on Lolland at Kramnitse.
The police report is made the next day (6 May) or maybe they did not land untill after midnight?

Is there a similar proble with the date for the Schnellschlepper Herold (S 18)? Most books says she was sunk south of Lolland on 5 May after an air attack. I still think the last air attacks in that area was on the 4 May.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 Juli 2014, 23:42:13
Hi,

I did some more work on S 18.

22 Feb. 1943: Rebuilt to Schnellschlepper , Marineflugabwehrschule I (M.Fla.S. I)
June 1943: Schiffsartillerieschule (S.A.S), Sassnitz
3 May 1945: Sunk south of Lolland, air attack (Hümmelchen writes "..zwischen Laland und Oere all." ..between Lolland and ????)

Source: Gröner (1983), Rohwer, Axishistory site.

The Schnellschlepper was used to tow target barges for Flak praktice. I guess that S 18 had the same equipment as Ludwig Preusser. Link (post 22): http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13843.15.html
There were many target barges in Sassnitz already in 1941. Link (post 435, 436): http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.435
There was also a type S 18 boat there in 1944 (to the right on the photo).

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 18 Juli 2014, 07:01:04
Hallo alo
Zitat
3 May 1945: Sunk south of Lolland, air attack (Hümmelchen writes "..zwischen Laland und Oere all." ..between Lolland and ?)
würde ich lesen als "zwischen Langelandund Aeroe
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.630.html #641
In "The RAF in Maritime War " (TNA AIR 41/74) steht was über einen Angriff im
"Langeland channel"  am 3.Mai 1945

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 Juli 2014, 16:25:08
Yes,

I think you are right Beate.
The attack in the Langeland channel was made by 455 and 489 Beuafighter Squadrons.

I have the report from the 455 Squadron.
They attacked a nine vessel convoy in the Langeland bält consisting of:

u/i N/V,   med. M/V,   M class M/S,   7000 ton Tanker,   M class M/S,   N/V,   N/V,   u/i V,   u/i V

(u/i=unidentified, N/V=Naval Vessel, M/V=Merchant Vessel, M/S=Mine sweaper)

The 455 Squadron attacked the two Mine sweapers with rockets and cannons, 19:51 3 May 1945. The 489 Squadron probebly tryed to torpedo the Merchant vessel and the tanker.

The 455 Suadron attacked one "F" boat (?) at 54°37'N 10°10'E with cannons and reported "No flak, appeared to be carrying troops".

I think the nine vessel convoy was attacked later by 2 TAF as well. It is not easy to find a specific attack. I guess that Schnellslepper Harold (S 18) could have been one of the unidentified boats described.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 18 Juli 2014, 17:04:38
Hallo alo,
bei den Verlusten (TNA AIR 41/74) finde   ich leider nichts passendes,
2nd T.A.F wurde am 3.5.1945 im Bereich Fehmarnbelt und , Kieler Bucht gemeldet

54°37'N 10°10'E ist vom Langelandbelt/Aeroe ziemlich weit weg
Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Juli 2014, 17:36:13
moin,

.. würde ich lesen als "zwischen Langelandund Aeroe
top :MG:

The 489 Squadron probebly tryed to torpedo the Merchant vessel and the tanker.
Nein, das glaube ich nicht. Ich kenne das fragliche Gebiet vom Segeln, dort ist alles sehr flach mit einer Wassertiefe von < 5m, es gibt nur schmale, tiefere "Fahrrinnen".

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 Juli 2014, 00:17:31
Hi Beate and Urs,

I did a little more on this attack. The "tanker" is Taifun (6405 ton, 408 ft) and she was attacked several times.
The Taifun (ex Polykarp) is an intresting story by her self. Link: http://www.warsailors.com/singleships/polykarp.html

3 May 1945
17:30 236 Squadron (Beaufighter) attacks a 200 ft tanker outside Keldsnor (South east tip of Langeland) with cannons. The 254 Squadron could also have attacked the tanker (I do not have the report). Both squadrons get the RAF claim for Taifun.
19:31 455 and 489 Squadrons (Beaufighter) attacks a 7000 ton tanker convoy with rockets and torpedos. No torpedo hits, two mine sweapers burning. Taifun stands on the bottom outside Bagenkop (South west tip of Langeland). The survivors are taken of by S/S Else Hugo Stinnes and S/S Ernst Hugo Stinnes.
4 May
Night attack on the two Stinnes ships by 524 and 612 Squadron (Welington).
The two Stinnes ships runs aground in Klördyb (East of Aeroe) and are attacked by 2 TAF (Typhoon) at 11:00 with rockets. (Squadron?)
13:00 New air attack on Taifun and the boats around her. (Squadron?)

There were a lot of small boats around both Taifun and the Stinnes ships in the area between Aeroe and Langeland. One of them were probebly Harold (S 18).
(Source: Beate's two documents, 236 and 455 Squadron combat reports, Poul Bech, Sökrig i danska farvande)

I am realy suprised by the numbers of air attacks during the last three days of the war, more then 700!

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 20 Juli 2014, 11:26:46
Hallo,
Ergänzung Tanker Taifun aus KTB SKL Lage 6.mai 1945:
-4.5. Tanker "Taifun" Südeingang Gr.Belt Torp.-Treffer. Auf Grund gesetzt. 3000cbm Heizöl an Bord

Grüsse
Beate
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Juli 2014, 11:55:54
Hi,

The Schnellboot S 103 was also lost on 4 May. It is much better documented and the wreck is found.
Link: http://vimeo.com/66196998
Link: http://www.bubblewatcher.de/bericht_Schnellboot%20S%20103_53_Wracks.html
The claim on the bubblewatchers site that 143 Squadron Sunk S 103 is not correct. They attacked what they thought was an R boat (actually a fishing boat type "Swinemünde drifter") much futher north. The information from OLt Heckel is very good.

Der "Bubblewatcher Tauchservice" konnte sich mit dem ehemaligen Kommandanten von S 103, OLt.z.S. Heckel, persönlich in Verbindung setzten und erfuhr die wahre Geschichte von der letzten Fahrt von S 103.

Am 02.04.1945, es war ein Mittwoch, ein sonniger Tag, übernahm ich über das, im dänischen Svendborg liegende Torpedoboot S 103, das Kommando. Mir war der Dienst an Bord sehr gut bekannt, da ich vorher Chef und Divisionschef einer Torpedobootflottille im Mittelmeer war. Mit Ausnahme einiger weniger kriegserfahrener Soldaten war S 103 nur mit jungen unerfahrenen Soldaten bemannt. Auf den Planken dieses Schiffes wurde einige der Jungs erst zu richtigen Männern.
Ohne die Möglichkeit ihnen eine Grundausbildung zuvermitteln bekam ich zwei Tage nach meiner Ankunft den Befehl, als einziger fronterfahrener Kommandant, ich hatte vorher als Schnellboot Divisionchef im Mittelmeer und dem schwarzen Meer gedient, das in Svendborg bei der 2. S-Boot-Schulflottille liegende Schiff, nach Flensburg zu fahren, um zu untersuchen, ob die englischen Truppen bis dorthin schon vorgestoßen seien. Denn man wußte nur mit Sicherheit, daß die engl. Truppen die Eider schon überquert hatten.

Trotz meiner Bedenken, die ich an höhere Stelle vortrug, wurde mir der Auslaufbefehl erteilt. Es war zu fast 110% sicher, das wir Flensburg nicht unentdeckt erreichen würden. Die Besatzung war nicht ausgebildet, der Rollendienst an Bord konnte nicht effektiv genug durchgeführt werden. Aber Befehl war Befehl und deshalb liefen wir am 4. Mai 1945 gegen 14 : 00 Uhr, bei bedeckten und teilweise sehr regenreichen Wetter, aus. An Bord befanden sich 32 Personen von denen zwei nicht zur Besatzung gehörten und nur nach Flensburg gebracht werden sollten. Der Luftraum über Dänemark und Norddeutschland war stets mit feindlichen Flugzeugen gefüllt.

Ständig suchte ich mit meinem Marinefernglas den Himmel ab. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, die unter den damaligen Bedingungen getroffen werden konnten, wie z.B. doppelte Ausgucks, alle Gefechtsstationen besetzt, die Waffen fertiggeladen und hergestellten Kriegsmarschverschlußzustand wurden wir ca. 1 Stunde nach dem wir aus dem dänischen Svendborg ausgelaufen waren von einer Explosion und vielen Einschlägen erschüttert. Durch ein Wolkenloch hatten die Jagdbomber uns entdeckt und die Jagd ging los. Der erste Angriff mit Raketen landete einen Volltreffer direkt hinter dem Brückenhaus und gleichzeitig fingen wir uns durch den Bordwaffenbeschuß viele kleinere Treffer ein. Unglücklicher Weise war die vordere 2 cm sowie die hintere 3,7 cm Flak des Bootes und ein Großteil der Besatzung durch die ersten Treffer ausgefallen. Unsere übrigen Waffen  fielen auch in relativ kurzer Zeit aus, so daß wir uns nicht mehr verteidigen konnten. Der Kampf war verloren bevor der erste Angriff vorüber war.

Die Seitenmotoren waren ausgefallen und die Mittelmaschine lief auch nur noch auf einigen Zylindern. Wir waren nur noch sehr eingeschränkt manöverierfähig.
In der folgenden Minuten wurden wir von 6 Jabos, 2 zweimotorige und 4 einmotorige, angegriffen bis kurze Zeit später das Boot sank. Es war ein reines Scheiben schießen.

12 gerettete oder unverletzte Besatzungsmitglieder, zu denen auch ich gehörte, mußten sich schwimmend, und sich teilweise lediglich mit einer Hand an einem Rettungsfloß klammernd, retten. Nach einer dreiviertel Stunde im sehr kalten Wasser wurden wir von einem kleinen Fischerboot, welches den Kampf von Land aus beobachtet hatte, aufgenommen. Man brachte uns anschließend an Land und versorgte die verletzten und teilweise stark unterkühlten Besatzungsmitglieder. Man gab uns warme Decken, Verpflegung sowie eine Unterkunft.

Von 32 Menschen überlebten nur 12.

Gleich nachdem wir die Insel Alsen erreicht hatten, sah ich vor der deutschen Küste ein U-Boot, ( evt. U 2521, das Boot von Oblt.Joachim Methner ) daß von fast mehr als 30 Jagdfliegern angegriffen und schwer beschossen wurde. Diesem Boot erging es auch nicht besser als meinem Boot. Die Übermacht der Flugzeuge war einfach zu groß. Das U-Boot hatte dem Gegner fast nichts entgegenzusetzen. Nach aussichtslosem Kampf unterlag auch dieses U-Boot der feindlichen Übermacht und sank auf den Grund Ostsee. Vom Kommandanten eines ankernden und gut geschützten Minenräumers erfuhr ich, gleich nachdem ich dort an Bord gegangen war, das ab 08:00 Uhr am nächsten Tag Waffenstillstand herrschen würde. Mir fiel ein Stein vom Herzen.

The first attack was made by four Typhoons from 184 Squadron.
4/5-45, 14:20-16:05, "...attacked R boat on which 8 R.P. hits were seen on stern, left on fire and listing to starboard. Survivors took to dinghies. One M.V. 4000 tones also 15 ships of all types were seen in FLENSBURG OUTER Estuary."

The two twin engine fighters were probely Beufighters from 236 Squadron. Three planes from this squadron had run out of fule and were redirected to Diepholz in Germany where they landed 18:35. I think they attacked S 103 on their way there.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 Juli 2014, 12:54:10
moin,

Am 02.04.1945[1], es war ein Mittwoch, ein sonniger Tag, übernahm ich über das, im dänischen Svendborg liegende Torpedoboot S 103, das Kommando. Mir war der Dienst an Bord sehr gut bekannt, da ich vorher Chef und Divisionschef einer Torpedobootflottille im Mittelmeer[2] war. Mit Ausnahme einiger weniger kriegserfahrener Soldaten war S 103 nur mit jungen unerfahrenen Soldaten bemannt. Auf den Planken dieses Schiffes wurde einige der Jungs erst zu richtigen Männern.
Ohne die Möglichkeit ihnen eine Grundausbildung zuvermitteln bekam ich zwei Tage nach meiner Ankunft den Befehl, als einziger fronterfahrener Kommandant, ich hatte vorher als Schnellboot Divisionchef im Mittelmeer und dem schwarzen Meer [3]gedient,
Hm ... Ich habe da meine Zweifel an "good Information" ... denn:
- Dem Text nach (.. "zwei Tage nach meiner Ankunft" ..) muß es der 02.05.45 gewesen sein
- Chef /Divisionschef einer Torpedobootsflottille war OLtzS Heckel sicher nicht (schon die Kommandanten waren KptLt bzw. OLtzS).
- Heckel war nicht Schnellboot-Divisionschef (das war KKpt Max-Schultz), sondern zeitweise Führer einer Schnellbootsgruppe in der 7. SFltl.
- über eine Kommandanten oder gar Chef-Dienstzeit im Schwarzen Meer habe ich keine Informationen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 Juli 2014, 19:25:03
Hi Urs,

Yes there are strange things in the text. I think some can be found by comparing with a danish version. Link: http://www.ssk-dyk.dk/vrag/mtb

The 02.04.1945 is then just a typing error. I corected already the "vier víermotorige" Jabos and took out the gun descriptions.
They are probebly mixing up the danish Motortorpedobåd MTB and the german Schnellboot.
I think he must mean that he was commander (on a Schnellboot) and maybe also commander of 7 Schnellbootflottille and/or 1. Schnellbootsdivision (if so, then probebly only for a day or two as a stand in).
Could ha have been with the MAS boats in 11 Schnellbootflottille in the Black Sea?

The wreck video in my last post shows the guns on S 103. I am suprised to see that she had both a middle twin 2 cm gun and the new 3,7 cm gun (with folded armour shield! I though they were prepared for air attacks?). I did not know that they upguned type S 38 Schulboote. Artillery training?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Juli 2014, 18:46:08
moin,

I think he must mean that he was commander (on a Schnellboot)
Heckel war Kommandant S 155 vom 9.5.43 bis zum (1.?) Mai 1945, außerdem Kommandanten-Stellvertreter auf S 158 bei 5 Fahrten im Zeitraum 16.- 30.9.1943 (da war S 155 wohl in der Werft).
Die Eintragung als zeitweiliger Kommandant auf S 157 ist vermutlich ein Fehler im KTB FdS.

Da die ex-MAS-Boote (S 501 ff.) im Schwarzen Meer erst am 20.5.43 in Dienst gestellt wurden, kann er dort nicht Kommandant gewesen sein. Denkbar ist eine Fahrenszeit auf Schnellbooten als "Fähnrich", d.h. Wachoffizier, in der 1. SFltl. Einen Nachweis darüber kenne ich nicht.

.. and maybe also commander of 7 Schnellbootflottille and/or 1. Schnellbootsdivision (if so, then probebly only for a day or two as a stand in).
Dafür kenne ich keinen KTB-Nachweis. Es gab auch einige dienstältere Offiziere (KptLt), die diese Funktion hätten übernehmen können. Er war - als OLtzS - 1944 nur zeitweise als taktischer Führer einer Zweiergruppe ("Rotte") und Dreiergruppe ("Doppelrotte") von Booten eingesetzt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Juli 2014, 20:48:42
Yes Urs,

The text should probebly be: Commander on a Schnellboot in 7. Schnellbootslottille and later in 3. Schnellbootflottille, 1. Schnellbootdivision.

The "Black sea thing" is probebly a mix up between 1. Schnellbootflottille / 1. Schnellbootdivision.

I wounder how he got out of Pola in late 1945? They were cut of by Tito troups and the 8th Army on 1 May 1945.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Juli 2014, 20:55:42
hi, Alo,

The text should probebly be: Commander on a Schnellboot in 7. Schnellbootslottille and later in 3. Schnellbootflottille, 1. Schnellbootdivision.
Ich habe nur Unterlagen für Heckel als Kdt in der 7. SFltl, die zeitweise zur 1. Schnellbootsdivision gehörte

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Juli 2014, 22:18:17
Hi Urs,

I read in Hümmelchen page 110 that the 7. Schnellbootflottille was absorbed into the 3 SFtl on 13 Oct 1944 as 2. Gruppe.

There is at least one more Schnellboot wreck in the Baltic.

S 8 was found as a hulk in Eckenförde in May 1945. She was sunk at sea on the 17 May 1945 by the British.
Do anyone know more?
I think she could have been a Versuchboot by the TVA like S 9

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Juli 2014, 22:59:59
moin,

.. the 7. Schnellbootflottille was absorbed into the 3 SFtl on 13 Oct 1944 as 2. Gruppe.
Ja, das ist korrekt, mit OLtzS Buschmann als Gruppenführer.
Insofern war OLtzS Heckel also Kdt in der 3. SFltl, ich muß mich da korrigieren.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Juli 2014, 13:09:44
Hi,

I found that the 184 Squadron (Typhoon) 2 TAF did attack Schnellboote north of Lübeck already on the 2 May 1945.

2 May 1945 16:50-18:00. "..attacked E-boats and 2 M.V. Cannon strikes seen on all ships. Two R.P. hits on stern at waterline of one M.V. Intense light flack from one M.V. Claims. One M.V. and one E boat damaged..."

This could have been S 170, S 226 and/or hulks from the Schlichting warf.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 August 2014, 21:03:57
Hi,

The R 40 photo in the "Identifizierung" thread made me understand where this Schnellboot is, Travemünde.

Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,22245.0.html

The Schnellboot is then probebly a Schlichting type S 100 boat with a "P" marking on the Kalotte.

Commander?
Flottille?
Time?

Travemünde entrance looks a bit diffrent today!

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 August 2014, 21:35:33
hi,

Commander?
Gute Frage: so viele "P" gibt es nicht, weder bei Vor- noch bei Familiennamen

Für Schlichting-Kalottenboote fand ich bisher nur
- Albrecht Pillet, S 180, und
- Kurt Pinger, S 182,
ansonsten (nicht Schlichting)
- Peter Neumeier, S 707, und
- Walter-Paul Sobottka, S 141.

Ich habe allerdings nicht alle Vornamen der StOStm/OStm-Kommandanten.

Vielleicht ist es doch ein Schulflottillen-Boot ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 August 2014, 23:37:17
Hi Urs,

There is one more photo of a "P" boat in Cuxhaven (to the left). It is said to be S 87/S 88 or S 176 in diffrent books (probebly wrong as usually). It does not look like the boat is painted in the same way as the Travemünde boat (probebly a diffrent boat, type S 38b?).

I think that S 180 and S 182 are Lürssen boats as well. I guess that they still could have been to the Schlichting warf for some repaire.

The singel letter on the Kalotte without any other Flottille marking is typical for the 10 S-Ftl. The S-SchulFtl Kalotte boats had the letter on the side plate. And then there are always exceptions...

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 August 2014, 15:45:57
Hi,

I found another amazing Schnellboot gun story. Link: http://www.gunauction.com/search/displayitem.cfm?itemnum=8330937 
It must be from the same very creative seller as the Horst Schuur Walter gun. Link (post 614):  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.600.html

"Seller's Description:
LIEUTENANT HANS BUSCHMAN NAVAL LUGER This very historic German naval Luger was used in both world wars by the Buschman family. It was used in World War I by Obelt z.S Gunther Buschman on the battleship SMS Ostriesland at the Battle of Juttland & by his son, Obelt z.S Hans Buschman, commander of the Schnellboot S-57 in World War II. This Luger was recovered from the wreck of the German Schnellboot S-57 off the coast of Mljet in the Adriatic Sea. It belonged to the commander of the S-57, Obelt z.S (Senior Lieutenant) Hans Buschman who used it in several naval battles off the coast of Tobruk, North Africa & in the southern Adriatic Sea from May 1941 to when it was sunk on March 18, 1944. It is a World War I vintage naval Luger with a 6 inch barrel but the maker marks can no longer be made out. It is in very good + stable relic condition & is complete with the exception of the clip & the wood grips. It was recovered by the son of German Luftwaffe Sergeant Fritz Buschman who was the younger brother of Lieutenant Hans Buschman. He flew aerial reconnaissance throughout the Adriatic Sea in a Fieseler Fi 156 Storch (stork) from Dubrovnik where the S-57 & the 3rd S-Boot Flotilla were based. I have his Luftwaffe eagle flying wings in silver embroidery, not the usual cloth type, sholder straps & picture. If interested contact me at gallantpelham75@aol.com for more information. This is certainly a must have for any German or Luger collector! I have never seen a relic condition Luger of any kind for sale at any of the gun shows that I have been attending for over 35 years! These pistols are not rare today but naval Lugers certainly are! History of the Buschman family Luger This naval Luger was first issued to Obelt z.S (Senior Lieutenant) Gunther Buschman who was a junior gunnery officer on the battleship SMS Ostriesland. He served on this ship from 1915 to the end of the war & was present at the surrender of the German fleet at Rosyth Scotland. He served with distinction at Jutland & was decorated for his efforts in saving the ship after it hit a mine on the way home from Jutland. When World War II broke out he gave the Luger to his elder son Hans in 1941 when he as assigned to Schnellboot S-31 in 1940. He was promoted to executive officer on S-57 under Oblt. Gunter Erdmann in October 1942 when the boat was transferred to the Adriatic Sea. He was decorated with the Iron Cross for his part in the sinking of the H.M.S. Cocker off Tobruk North Africa on February 4, 1942. When Oblt. Gunter Erdmann was promoted Buschman was promoted to Obelt z.S & given command of the S-57. On the night of August 17/18 six German ships were attacked by British Torpedo boats off Mljet, several were sunk. The next night S-57, along with 4 other Schnell boats attacked the British Motor Torpedo Boats 675 & 658 as well as Motor Gun Boat 658 in the same place as the action the night before & drove them off. In the action S-57 was heavily damaged, sustaining numerous hits from cannon shells & machine gun bullets, killing 2 crewmen & wounding 9 others. The engines were damaged beyond repair & the boat was on fire so Lieutenant Buschman set scuttling charges & sank his boat as it could not be towed back to its base. Obviously the Luger was overlooked in the rush to get the survivors, wounded & dead onto the other S-boats before the S-57 blew up! It went down with the boat & was found among the remains of the bridge & brought to the surface. This information was obtained from a letter from (the late) Karl Buschman & comes with the Luger which was purchased from his widow in May 2007."

Could there be a littel bit of truth in it?

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 August 2014, 23:33:19
hi, Alo,

Yes, a little bit  :-D :roll:

"Seller's Description:
It belonged to the commander of the S-57, Obelt z.S (Senior Lieutenant) Hans Buschman who used it in several naval battles off the coast of Tobruk, North Africa & in the southern Adriatic Sea from May 1941 to when it was sunk on March 18, 1944.
In den englischspechenden Marinen gibt es die Bezeichnung "Senior Lieutenant" nicht.
S 57 kam im Mittelmeer am 15.2.42 zum ersten Einsatz und wurde am 19.8.44 versenkt.

"Seller's Description:
a junior gunnery officer on the battleship SMS Ostriesland. He served on this ship from 1915 to the end of the war & was present at the surrender of the German fleet at Rosyth Scotland.
Es gab keine "Kapitulation" der deutschen Flotte, auch nicht vor Rosyth, und SMS Ostfriesland gehörte nicht einmal zu den Schiffen, die in Scapa Flow interniert wurden.

"Seller's Description:
He was promoted to executive officer on S-57 under Oblt. Gunter Erdmann in October 1942 when the boat was transferred to the Adriatic Sea. He was decorated with the Iron Cross for his part in the sinking of the H.M.S. Cocker off Tobruk North Africa on February 4, 1942.
Einen "executive officer" (= Ersten Offizier / I.O.) gab es auf Schnellbooten nicht, auch keinen "First Lieutenant" (= 1. Wachoffizier / IWO).
S 57 wurde im Zeitraum 12/43 bis 3/44 über den Land- und Flußweg vom Westlichen Mittelmeer zur Adria verlegt.
Die Versenkung der Cocker war in der Nacht 3./4.6.1942

Einige Ungereimtheiten zu viel ..  :| :-(

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 16 August 2014, 11:29:17
Hi Urs,

Yes, there are many questinable things. I wonder if there are any examples of a WW1 Luger being used in WW2? Did it ever hapen that officers brought thier own gun to the field?

I am sure that this seller has a gun and makes up a good story about it to get the price up.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 August 2014, 12:53:43
moin, Alo,

I am sure that this seller has a gun and makes up a good story about it to get the price up.
Ja, da stimme ich Dir zu.

Noch 3 Ungereimtheiten
When Oblt. Gunter Erdmann was promoted Buschman was promoted to Obelt z.S & given command of the S-57. On the night of August 17/18 six German ships were attacked by British Torpedo boats off Mljet, several were sunk. The next night S-57, along with 4 other Schnell boats attacked the British Motor Torpedo Boats 675 & 658 as well as Motor Gun Boat 658 in the same place as the action the night before & drove them off.
1) Buschmann wurde am 15.8.43 Kommandant von S 57 und am 1.12.1943 zum OLtzS befördert. Erdmann wurde jedoch erst am 1.1.1944 zum Kapitänleutnant befördert. Der ganze Satz "promoted and given command" stimmt also nicht.

2) Zitat Chronik
Am 19.8. versenken die brit. MTB 675, MGB 658 und MTB 653 vor Dubrovnik (Korcula) aus einem Geleitzug mit 6 Schiffen, einigen Marine-Artillerie-Leichtern (MAL) und der 3. S-Flottille (Kptlt. A. Müller) mit 5 Booten als Sicherung das Schnellboot S 57. [Zitat Ende]

Hier hat der Verkäufer aus einer Nacht zwei Nächte gemacht, "the next night" trifft nicht zu.

3) auf britischer Seite MTB 653 und MGB 658, nicht MTB 658 und MGB 658

Gibt's hier einen Handwaffenspezialisten, der sagen kann, ob es diese Waffe 1915 überhaupt schon gab ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Trimmer am 16 August 2014, 13:50:19
Hallo Urs - bin ja nun kein Spezialist aber die P 08 - wie auf dem Bild - wurde um 1908 im Heer eingeführt und bis 1942 produziert. Kann also durch aus stimmen.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: jockel am 16 August 2014, 19:19:04
Marine-Modell 1904 P.04 (http://www.landofborchardt.com/mm19041.html)



Gruß
Klaus
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 August 2014, 23:43:29
moin,
Danke für die Antworten  :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 17 August 2014, 10:58:29
Hi,

Thank you all. The rusted gun is then a P.06 short frame type ("Navy Luger" for collectors). It was issued in WW1 but also sold comersialy in the US etc.

The details you can find on these guns are amazing. Link: http://luger.gunboards.com/showthread.php?1176-Early-Frame-Tutorial

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 August 2014, 21:53:47
Hi,

There are several lots from S 127 Ahrens on Ebay de.  Link: http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=schnellboot&_sop=10&_sac=1&_osacat=28714&_from=R40&_fln=1&_catref=1&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xschnellboot+S-127&_nkw=schnellboot+S-127&_sacat=28714

The Schnellboote photos are from 8 S-Ftl in Norway 1941/42, S 42 (eagel), S 44, S 45, S 46 (grenade splinter) and Adolf Lüderitz.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 August 2014, 17:20:36
Hi,

There is some intresting information in the Ebay S 127 lots.

"Meldung" of how S 120 damaged a motor barge on 24 Nov 1944 when he was going from Stettin to Schwinemünde. I could not read all the details but think that Olt Ahrens considered himself not guilty. Was he?
 The year on the document must be wrong, should probebly be 5/1 1945 on board S 127.

The names of the S 120 crew on 1 Feb 1945 are also there. Something for the crew list?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 19 August 2014, 18:48:45
moin, Alo,

I could not read all the details but think that Olt Ahrens considered himself not guilty. Was he?
Ahrens Argumente sind
- es gab für das Seegebiet http://de.wikipedia.org/wiki/Stepnica (http://de.wikipedia.org/wiki/Stepnica) keine Fahrtbeschränkung,
- der Abstand zu den Kähnen betrug 800 m (war es der Passier(Quer)-abstand ?),
- keiner der Kähne hatte ein Warnsignal gesetzt,
- der Schiffsführer des beschädigten Kahns hat sich ungeschickt/unseemännisch verhalten.
Daher lehnt er den Vorwurf eines "unseemännischen Verhaltens" ab. Das sehe ich auch so.

Es bleibt offen, ob die Fahrtverminderung von 30 auf 24 Knoten im Flachwassergebiet zu einer Verringerung der Hecksee führte. Es könnte - nach eigener Erfahrung - auch umgekehrt gewesen sein.

The names of the S 120 crew on 1 Feb 1945 are also there. Something for the crew list? .
Wenn das Datum 1.2.1945 stimmt, müßte es die Besatzung von S 127 sein, auf dem OLtzS Ahrens ab Januar 1945 Kommandant war.

The year on the document must be wrong, should probebly be 5/1 1945 on board S 127.
Ja. Da gehörte Ahrens mit S 127 schon zur 1. Schulflottille, daher die Anschrift "An das Kommando 5. Schnellbootflottille".

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 August 2014, 19:49:57

The names of the S 120 crew on 1 Feb 1945 are also there. Something for the crew list? .
Wenn das Datum 1.2.1945 stimmt, müßte es die Besatzung von S 127 sein, auf dem OLtzS Ahrens ab Januar 1945 Kommandant war.

Yes Urs,

Olt Ahrens shift from S 120 to S 127 was probebly done when 5 S-Ftl was ordered west on 23 Dec. 1944.
The crew from S 120 went probebly with him to S 127.
The four page "happy new year" card is marked S 120. I guess it could have been made a week in advance.
It looks like Ahrens 24 year "birthday card"from 23 April 1945 is made by the same person now on S 127.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 September 2014, 21:00:50
Hi,

A new Schnellboot photo on Ebay. A type S 18 and a type S 38. The kill pennants could be:

8000 ton
8000?
7000
3000

The type S 38 does not have any wind shield or front 2 cm gun making it 1940/41.

Whitch boat is the type S 18 and what were the claims?
Where is the photo taken? Strange building in the back ground.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: t-geronimo am 18 September 2014, 22:49:52
Aren't the last ones 4000 and 3000?  :/DK:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 September 2014, 23:30:55
moin,

Aren't the last ones 4000 and 3000?  :/DK:
Das lese/sehe ich auch so.

Das "hintere" Boot könnte mE auch eines der Serie S 26 - S 29 sein.

Eine Kombination 8000/x000/4000/3000 habe bei den Torpedoschußmeldungen (Erfolg) bisher nicht finden können.

Aufgrund der Küstenform im Hintergrund halte ich den Hafen für Boulogne.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 19 September 2014, 11:53:42

Where is the photo taken? Strange building in the back ground.
/Alo
Hallo,
schönes Foto  :MG:
möglicherweise  Kiel, KWK Kleinboothafen Kriegsmarinewerft
http://www.bildindex.de/?pgesamt:fm457798#|home

 Beide Schwimmkräne sind auf Fotos von Ausrüstung der "Gneisenau" 1938 in Kiel zu sehen

Grüsse
Beate
Edit: Lage und Bild
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 20 September 2014, 12:29:50
Hi,

I recived some other information that also says Kiel KWK. Thank you :MG:.

I think that the kill pennants might be on the type S 38 boat instead. It could be S 27 at the time she left for Norway together with S 20, S 24 and S 28, 22-28 Oct. 1940. The claims for S 20 was sorted out in post No. 328-334. Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=18105.315

S 27 claims
25/7-40   18000 ton Meknes  (6127 ton)
26/7        10-12000 ton Lulonga (821)
8/8          4000 ton Fife Cost (367)
18/10       8000 ton P.L.M. 14 (3754)

It is also possible that it is S 26 and S 25 that joined later. S 26 should also have a red pennant for the destroyer Sirocco.

/Alo

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 20 September 2014, 15:48:10
moin,

nach langem Suchen in den Torpedoschußmeldungen habe ich eine passende Lösung gefunden:

S 27, Kommandant OLtzS Hermann Büchting, mit den Erfolgsmeldungen
4000 (8.8.40)
8000 (18.10.40)
6000 (8.3.41)
3000 (8.3.41)

Klug, Fimmen und Töniges kommen mM nicht in Frage, da alle eine 12000-Erfolgsmeldung hatten, Christiansen und von Mirbach hatten keine 3000- oder 4000-Erfolgsmeldung.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 September 2014, 10:15:03
Hi Urs,

Yes, I think we agree on that it is S 27. I would still like it to be the boat that got the pennants and not the commander. This was the conclusion from the S 20(attached photo) and S 48 boat pennants.

S 27 claims
Klug        25/7-40   18000 ton      Meknes  (6127 ton)       The "1" is not sean. Flagg foald?
Klug        26/7        10-12000 ton Lulonga (821)                Is this Klug's 12000 claim? The "1" is not sean.
Büchting  8/8          4000 ton        Fife Cost (367)              OK
Büchting  18/10       8000 ton       P.L.M. 14 (3754)            Part of the "8" is not sean making it look like a "3"

The date order is then correct.
The 1 S-Ftl handed over all type S 18 boats to 4 S-Ftl in Dec 1940
Your torpedo reports are great :MG:

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 September 2014, 13:01:15
moin, Alo,

ich mag nicht glauben (Bauchgefühl), daß ein Boot gleichzeitig Erfolgswimpel von 2 Kommandanten setzt.

Ich sehe eher die Möglichkeit, daß S 27 zufällig mit einem S 18-Boot in Kiel zusammenliegt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 September 2014, 21:06:10
Urs,

I had a closer look at the details on the boats. S 27 does not have any wind shields or front 2 cm gun and is all white. This makes it before May 1941 when she was camoflaged for the Baltic campaign. She has also a down folded mast, training?

The type S 18 has the new wind shields that I think were added when the boats were sent to the 4 S-Ftl.
This might show that the photo is from 1941. More details needs to be known.

This could suport the 8/3-41 as the last claim.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 21 September 2014, 22:00:39
moin, Alo,

Ab 23.5.41 verlegte die 1. SFltl, also auch S 27, in die Ostsee (Kiel), erst ab 1.6.41 operierte die 4. SFltl im Westen.
Es gibt da also einen möglichen "Überschneidungszeitraum" in der letzten Mai-Woche in Kiel.

Es könnte sich bei dem S 18-Boot aber auch um S 18 selbst handeln, das von 12/40 bis 7/41 zur Grundinstandsetzung in Kiel lag (längere Zeit wg. fehlen von Ersatzteilen).

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 September 2014, 06:57:24
Hi,

There is a new photo of a type S 30 from the same seller. The all white cammoflage indicates spring 1940. No mast = not Norway. 

Link: http://www.ebay.de/itm/FOTO-SCHNELLBOOT-U-BOOT-USW-BREMERHAFEN-1940-/191340725076?pt=Militaria&hash=item2c8ccbc354

Is Bremerhafen correct?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 September 2014, 12:33:16
moin,

Das Boot liegt bei einem Schwimmdock längsseits; das könnte "überall" sein.

btw richtige Schreibweise ist "Bremerhaven" (wie Wilhelms- und Cux-)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: RonnyM am 23 September 2014, 17:49:26
...da stimme ich mit dir voll überein, lieber Urs. Der Ausschnitt ist zu klein, um auf Bremerhaven bzw Wesermünde zu tippen.

Ein älterer Leher Briet... :-D
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 23 September 2014, 20:35:23
Ist das hier (http://www.ebay.de/itm/Italien-Sdraum-Kriegsschiff-deutsches-Schnellboot-Maling-Schwertfisch-WK-II-/291250324205) schon bekannt?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 September 2014, 16:22:18
Servus, Peter,
mir bisher nicht, Danke  :MG:

Wird da wieder ein Album "auseinandergerissen" ?  :| :roll:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 September 2014, 19:24:35
Hi Urs,

I do not think that another album has been destroyed. I have the photo since the last time the seller sold a copy of it. He is also offering another 4 S-Ftl photo that I also have already.

I think the typ S 30 is S 36 "Sawfish". Link (post 516): http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.510.html

Can the 4 S-Ftl photo be from the Channel in winter time, 1941/42? Link: http://www.ebay.de/itm/Norwegen-Kriegsschiff-deutsches-Schnellboot-Maling-schwarzer-Panther-WK-II-/291250326972?pt=Militaria&hash=item43cfdf4dbc

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 25 September 2014, 22:41:01
moin, Alo,

Can the 4 S-Ftl photo be from the Channel in winter time, 1941/42? Link: http://www.ebay.de/itm/Norwegen-Kriegsschiff-deutsches-Schnellboot-Maling-schwarzer-Panther-WK-II-/291250326972?pt=Militaria&hash=item43cfdf4dbc
Ich halte "Norwegen" für zutreffend.
Ich kenne keinen Ort der Kanalküste mit einer solchen Küste (angesehen vom Schnee).
Wir hatten dieses Bild schon einmal ca. 2012 im Atlantik-Pirat besprochen: ohne Ergebnis.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 September 2014, 10:57:29
Hi Urs,

Yes it is an old photo. The main problem is the panther on a type S 38 boat in Norway. It must be a 4 S-Ftl boat and they were only in Norway in 1944 with type S 100 boats.

I think it is a 4 S-Ftl boat outside Boulogne in Jan. 1942. The 4 S-Ftl went there on 18 Jan. There was an extreamly cold period in France from 11-27 Jan. 1942 with snow in the whole contry. Lille had -15°C!

The boat could then be one of S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 64, S 109 or S 110.

The photo shows the 1 S-Ftl on 24 Aug 1940 before Boulogne

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 27 September 2014, 20:23:39
moin, Alo,

I think it is a 4 S-Ftl boat outside Boulogne in Jan. 1942.
Du hast mich überzeugt  :MG:

There was an extreamly cold period in France from 11-27 Jan. 1942 with snow in the whole contry. Lille had -15°C!
Gut nachgeforscht top

The boat could then be one of S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 64, S 109 or S 110.
Ja, S 63 und S 107, beide schwer beschädigt, können nicht dabei gewesen sein.
Meiner Datei nach war S 109 durch Grundberührung am 24.11.41 auch schwer beschädigt und noch nicht repariert.

The photo shows the 1 S-Ftl on 24 Aug 1940 before Boulogne
eine kleine "Korinthe":
before ist zeitliches "vor", Schnellboote vor Boulogne wäre im Englischen "E-boats off Boulogne"
Korinthe Ende

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 September 2014, 10:51:21
Hi,

I had a closer look at the photo. I think there is a "H" letter on the wheel house door. It is then KptLt. Hans Jürgen Meyer, S 51 "HJ".

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 September 2014, 17:54:30
moin, Alo,

I think there is a "H" letter on the wheel house door. It is then KptLt. Hans Jürgen Meyer, S 51 "HJ".
eine "Korinthe": Meyer war zur fraglichen Zeit noch OLtzS (Beförderung zum KptLt 01.07.42)
keine Korinthe: wenn es nur ein "H" ist, könnte es auch für Helmut Dross (S 109) stehen.
Man Ich kann den Buchstaben beim im FMA eingestellten (ersten) Bild nicht erkennen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 28 September 2014, 20:17:08
Hi,

Yes, it is very weak and I am not absolutly sure myself.
Helmut Dross did have a "H" marking but diffrent from the HJ. The "H" was larger and wavey.

Here is Dross S 64.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 September 2014, 20:33:50
hi, Alo,

Yes, it is very weak and I am not absolutly sure myself.
Ist es sicher ein "H" ? .. oder könnte es auch ein "M" für Max Günther (S 49) sein ?

Here is Dross S 64.
das müßte S 63 (OLtzS Dross 10/41-1/42) sein, Dross war nie Kommandant auf S 64

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 September 2014, 07:30:20
Hi,

The "M" for Max looks diffrent. I think this could be his S 49.

Yes, it should be S 63. The photo is said to be S 64 in many books.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 30 September 2014, 13:02:08
hi, Alo,

The "M" for Max looks diffrent. I think this could be his S 49.
Danke  top :MG:  Weißt Du, ob S 49 schon mit Bugflak ausgerüstet in Dienst gestellt wurde ?

The photo is said to be S 64 in many books.
Ja, solche Schlepp-Fehler kennen wir zur Genüge, nicht wahr ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 30 September 2014, 20:57:47
Hi,

I would say that S 49 was originaly built without a front 2 cm gun. I have attached two photos showing 4 S-Ftl (without front guns) in Rotterdam atum 1941. The boat with the "Tiger" is S 52. This makes S 63 one of the first boats built with a front gun.

I normaly think that the boats with the high railing on the front were built without the guns.

(The "M" boat in my last post is probebly one of Max Günters later boats, (S 50), S 66 or S 88)

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 Oktober 2014, 21:31:25
Hi,

I did find another boat when looking on the 4 S-Ftl album photos.

This boat with "Panzerung" has Karl-Erhardt Karcher "KeK" as commander. The "2" is probebly indicating that he is Ärger Karl.

I think the photo is from the winter 42/43 and it could be S 63 (after repaire) or S 87. Is it possible to say if any of them had additional armour?

/Ola.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 06 Oktober 2014, 16:39:33
moin, Alo,

.. Karl-Erhardt Karcher "KeK" as commander. The "2" is probebly indicating that he is Ärger Karl.
Woher stammt diese Idee ?   Bis 3/43 war meines Wissens Götz von Mirbach ÄK in der 4. SFltl
(ÄK = Ärger Karl = (Dienst)Ältester Kommandant (und Stellvertreter des Flo-Chefs) in der jeweiligen Flottille)

I think the photo is from the winter 42/43 and it could be S 63 (after repaire) or S 87. Is it possible to say if any of them had additional armour?
Zur Zeit der "großen Reparatur" von S 63 (11/41- 4/42) gab es meines bisherigen Wissens nach noch keine "Panzer-Nachrüstung"; das erste mir bisher bekannte Boot war S 50 (Einbau 4- 5/42). Möglich wäre es natürlich ..
S 87 bekam meinen Unterlagen nach im Zeitraum 6/- 7/43 gleich eine "Kalotte".

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 07 Oktober 2014, 20:13:12
Hi,

The meaning of the "2" was meant more like a question. It is the only example I know of. What could it mean?

The Förderverein site has also added information on the 4 S-Ftl markings. There is a very good photo of Mirbach's S 48 "Götz". Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/buchstaben-4sflt.htm

I have tryed to make my own list (winter 42/43) for the boats with names. I think S 110 Ludwig Graser, S 78 Hans-Jürgen Meyer and S 117 Dietrich Bludau can be identified. The S 63 / S 87 for the KeK boat is still unclear.

I have probebly forgoten some boats and I have not checked the ranks for the period yet.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 Oktober 2014, 14:44:27
hi, Alo,

The S 63 / S 87 for the KeK boat is still unclear.
OFhr.z.S. Howaldt steht im KTB FdS als Kommandant S 87 nur am 15.11.1942.
Ich halte es für möglich/wahrscheinlich, daß er nach Indienststellung des neuen Bootes am 4.11.42 der Mann war, der das Boot zur "Frontflottille" brachte und dort an einen erfahreneren Kommandanten (Karcher) abgab (das war mehr als einmal der Fall) und selbst dessen älteres Boot (S 63) übernahm, sozusagen eintauschte.
Die Besatzung(en) ging(en) mit (dem/den) Kommandant(en) mit !
Als Kommandant S 87 im November 1942 ist Howaldt auf jeden Fall richtig. Ich weiß nicht, ob Karcher schon im November das Boot übernahm.

Kommandant S 48 war nach Götz Frhr. von Mirbach ab 15.3.43 (evt. schon einige Tage vorher) OLtzS Ritter von Georg (also beide nennen)

I have probebly forgoten some boats and I have not checked the ranks for the period yet.
- Es gibt keinen Rang "KptLt.z.S.", nur "KptLt"
- Bludau und Dross wurden erst 1944 befördert, waren also in beiden Monaten noch OLtzS, ebenso Graser, der am 1.9.43 zum KptLt befördert wurde.
- Die Kennzeichen waren meist nur Einzelbuchstaben, die weiteren Buchstaben wie bei Ludwig (Graser) waren wohl nur "Schmuck".

S 96 war wegen zahlreicher Restarbeiten und des Einbaus der Kalotte bis 7/43 nicht an der "Front", sondern im Heimatgebiet.
S 117 war das erste Boot mit einem 40 mm-Geschütz; S 122 wurde 7/43 mit einer Kalotte ausgerüstet, ich weiß nicht, ob es schon zuvor eine Panzerung hatte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 11 Oktober 2014, 10:25:21
Hi Urs,

Thank you.
There is a Bundesarchiv photo of S 63 and S 122 in the Rotterdam bunker. S 122 has the Helumt Dross "H" and Panzerung.
I do not understand what the "musrom" thing on the front of S 63 is. Anyone?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Oktober 2014, 21:12:52
Hi,

I had a very close lock at the 4 S-Ftl "Albert" boat. I am now sure that it is a Lürssen boat and it must then be S 79. The photo serie must then have been taken some time between Sep-Nov 1942.

The KeK boat was then S 63.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 Oktober 2014, 21:08:21
Hi,

A littel game. Is it possibel to identify this boat? Is it a Schnellboot?

Link: http://www.ebay.de/itm/6-x-Beschussfotos-eines-Schnellbootes-WKII-S-Boot-/151447259181?pt=Militaria&hash=item2342f5c82d

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Oktober 2014, 21:50:00
moin,

ein Gerät wie auf Seite 1, Bild rechts unten dargestellt meine ich auf einem S-Boot noch nicht gesehen zu haben.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 Oktober 2014, 22:44:22
Urs,

It took me some time but now a am sure, they actually are all from a Schnellboot. I had to cut out the individual photos to turn them right. The "thing" is the ventilators in front of the compass with a long mine rail in the background.

They are from a type S 38 with Panzerung. It is probebly an early Lürssen boat ~S 50 (it is not S 50 itself) . It is probebly late 1942 or first half of 1943.
I think the boat is in a dry dock for repair. The photos are then probebly part of the documentation done by the wharf.

Is there any good candidates to fit this description?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Oktober 2014, 23:20:17
moin, Alo,

Is there any good candidates to fit this description?
Gute Frage.  Möglich (und nicht mehr) wäre
10./11.9.42 Zusammen mit [anderen] Booten der 2. und 4. S-Fltl wird brit. MGB 335 nach Artilleriegefecht gekapert
Teilnehmer: S 62, S 67, S 70, S 78, S 81 und die Schlichting-Boote S 105, S 108 und S 117

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 Oktober 2014, 17:17:40
Yes Urs,

I had some more look at the details. I think it is an early boot based on the windscreen (original corners and added center shield). This configuration is very similar to the S 63 KeK boat (top photo, this page). The footstep above the small valve is missing on S 50 but is there on S 69 (last photo, Bundesarchiv101II-MW-2718-08). I think this combined makes S 62 a good candidate.

S 62 and S 80 had to break of the battle with MGB 335. They had 5 badly wounded and several lightly wounded.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 19 November 2014, 19:55:05
moin,

ein interessantes Detail aus dem KTB der 3. SFltl im Juni 1943:
Bei einem Vorstoß in die Sizilienstraße können S 30, S 33 und S 55 die hohe Marschfahrt von 28 kn nicht halten (nur mit 2 x AK).
Die anderen Boote S 54, S 58, S 59 und S 61 werden als "Aufladungsboote" bezeichnet.
Bisher war ich davon ausgegangen, daß alle Boote der 3. SFltl nachträglich mit Aufladern für ihre Antriebsdiesel ausgerüstet worden wären. Das war aber demnach offensichtlich nicht der Fall.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 November 2014, 10:47:16
Hi,

I think the "Auflader" boats can be identified by an extra and larger air intakes. If this is true so did S 55 and S 30 get the Auflader at a later date.

Attached photo of S 55 Pingvin.

There is also a photo on the Förderverien site of S 30 with new air intakes. Link: http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/kriegsschaupl/adria1943.htm

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: kgvm am 21 November 2014, 14:32:49
Ist bekannt, durch welches Schnellboot der deutsche Dampfer "Butt" im April 1940 in Norwegen zurückerobert wurde?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 21 November 2014, 20:56:54
Hallo

Noch ein Frage? Ab wann  wurde der " Staukeil " an den Rümpfen eingesetzt/ verbaut ??
Komisch das immer wieder Baupläne auftauchen ohne Staukeile ??
Werftpläne sind das schon....

Mfg
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 November 2014, 22:04:06
Hi Chris,

Von Conrady writes in Marine Rundschau, dec 1962 that the Staukiel was intoduced on the type S 18 boats

/Alo
Titel: Identifizierung Photo von 4 S-Booten
Beitrag von: Andreas Hoffmann am 14 Januar 2015, 14:58:35
Hallo,

in ebay.de ist zur Zeit ein Photoalbum eingestellt mit einigen recht interessanten Bildern (nicht S-Boot-Sektor).
Siehe hier:

http://www.ebay.de/itm/Fotoalbum-Norwegen-Kirkenes-U-Boot-Versorger-U-Boot-454-uvm-157-Fotos-/121539295926?pt=Militaria&hash=item1c4c4e7ab6

U.a. gibt es gegen Ende des Albums ein Photo von vier S-Booten Typ S38 in mutmaßlich Norwegen neben einem Begleitschiff. Bemerkenswert an der Aufnahme ist, dass zwei der abgebildeten Boote komplett schwarz gepönt sind und eines am Bug "Haifischzähne" und "Augen" aufgemalt hat.

Kann jemand zur Identifizierung dieser vier Boote (8. S-Flottille?) und des Aufnahmeortes evtl. etwas beitragen?


Frdl. Grüße,
A. Hoffmann
Titel: Re: Identifizierung Photo von 4 S-Booten
Beitrag von: Urs Heßling am 14 Januar 2015, 15:31:30
moin,

Kann jemand zur Identifizierung dieser vier Boote (8. S-Flottille?) und des Aufnahmeortes evtl. etwas beitragen?
8. SFltl ist sehr wahrscheinlich (4 Boote), aber nicht sicher; das Bild ist mir auch neu.
Aufnahmeort: Semskefjord, mit kleinem Fragezeichen versehen

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 Januar 2015, 21:41:01
Hi,

Yes it is Semskefjord with 2 (Shark) boats from 8 S-Ftl and one (next to Begleitshiff) of S 74 / S 75 from 6 S-Ftl. The last boat is probebly also from 6 S-Ftl.
This is the first time I have sean the shark mouth as well.

Great find Andreas!
I will have a closer look at the rest of the photos. :-)

These boats were discussed here:  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18756.msg245300.html#msg245300

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 07 April 2015, 22:33:56
... gerade entdeckt: Link (http://files.balancer.ru/forums/attaches/2015/03/03-3763094-yn42vbq.jpg)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 07 April 2015, 22:39:08
servus, Peter,

Ich habe mir einen Augenblick lang die Augen gerieben und gestaunt ...

.. aber nun bin ich der Meinung, daß es ein "Fake" ... und daß dies 2 Modellboote sind.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 07 April 2015, 23:33:39
... hmmm, umso länger ich mir das Foto ansehe, desto eher bin ich deiner Meinung!
... ist aber gut gemacht!  :wink:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: jockel am 08 April 2015, 08:34:56
Moin,

die Bildersuche mittels einer bekannten Suchmaschine führt direkt in ein polnisches Modellbauforum zu diesem Beitrag (http://modelwork.pl/viewtopic.php?p=675438#p675438) vom 25.10.2014



Gruß
Klaus
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 April 2015, 14:21:09
moin,

... ist aber gut gemacht!  :wink:
Das linke Boot hat einen Mast (1939/40), "Barbarossa"-Tarnung (1941), eine Bugwaffe (1942 -) und achtern - wahrscheinlich - eine 4 cm Bofors (1944).

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 08 April 2015, 14:26:01
... tja, DU bist der Spezialist!  :wink:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Hastei am 08 April 2015, 15:27:16
gut gemacht, das Foto. Einzig die  Flagge irritierte mich ,sieht nach Pappe aus, oder ?
Gruß
Hastei
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 08 April 2015, 16:22:50
moin,

Einzig die  Flagge irritierte mich ,sieht nach Pappe aus, oder ?
top  Genau das war auch für mich der Anlaß, genauer hinzusehen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Mai 2015, 18:10:45
hi,

I have also recived Regenbogen über der Geltinger Bucht. It has both the "Niederholung der Flaggen" photos with the correct date, 8 May 1945. The FuMO 81 is in the red ring.
Ich sprach gestern mit Herrn Gunnar Kelm, der als Kommandant von S 305 (Bootskennzeichen "G" gut erkennbar) bei der Musterung anwesend war.
Er ist sich absolut sicher, daß die Musterung am 9.5. stattfand .. weil das sein Geburtstag ist.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 16 Mai 2015, 20:20:55
Hallo Urs,
danke für die Info  :MG:
Ich glaube ich habe schon mal die Frage gestellt  :?: 
Gab es denn 2 "Flaggenniederholungen " der Schnellboote in der Geltinger Bucht am 9.5 und 11.5.1945 ?
aus "Regenbogen über der Geltinger Bucht " http://www.steinbergkirche.de/fileadmin/user_upload/Geltinger_Bucht/Regenbogen_GeBu_Neufassung.pdf mit 2 Fotos
Zitat
Letzte Musterung der „Kurlandflottillen“
Am 10. Mai erließ der Chef des Stabes des „Führers der Schnellboote“, Fregattenkapitän
Herbert-Max Schultz, einen „Befehl für die feierliche letzte Flaggenparade der
Kurlandflottillen“ am 11. Mai 1945. Zum letzten Mal traten die Besatzungen der in der
Geltinger Bucht liegenden Schnellboote in „1. Garnitur blau“ zur Flaggenparade an. Der
Führer der Schnellboote, Kommodore Rudolf Petersen, hielt eine Ansprache, dann wurden die
Flaggen niedergeholt. Die S-Boot-Waffe war außer Dienst gestellt.
Die beiden Fotos zeigen diese Musterung, wobei strittig ist, ob diese Musterung am 8. Mai,
also am Tage der Kapitulation, oder erst am 11. Mai 1945 stattfand. Auch ob diese Musterung
tatsächlich – wie es im Befehl heißt – auf der „Tsingtau“ oder eher auf der „Hermann von
Wissmann“ stattfand, ist nicht klar.
.. (2 Fotos)
„Feierliche letzte Flaggenparade“ der Kurlandflottillen am 11. Mai 1945
in der Geltinger Bucht – oben: Schnellboote vor Norgaardholz, unten: FDS Rudolf Petersen
(vermutl.) auf dem Schnellboots-Begleitschiff „Hermann von Wissmann“

Grüsse
Beate
P.S zum Jahrestag 70 Jahre Kriegsende neue Auflage erschienen
Sonderband 16 "Untergang in der Geltinger Bucht"
http://www.steinberg-ostsee.de/sonderband.html
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: TD am 16 Mai 2015, 21:33:05
Hallo Beate,

hoffe Du hast im Urlaub auch schönes Wetter.

Habe mir eben das Buch bestellt.

Kann ja bei den Preis nichts falsch sein bzw. habe ich ja von dieser Vereinigung bisher nur beste Infos gelesen !

Gruß

Theo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 17 Mai 2015, 08:10:34
moin, Beate,

Ich glaube ich habe schon mal die Frage gestellt  :?:  Gab es denn 2 "Flaggenniederholungen " der Schnellboote in der Geltinger Bucht am 9.5 und 11.5.1945 ?
Wir hatten das hier im FMA - und ich meine sogar in diesem Thread - schon einmal diskutiert. Die Antwort lautet(e): offensichtlich ja (es gibt Foto-Unterschiede)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: IRON am 10 Juni 2015, 00:00:00
Werte Forumsmitglieder.

Am verg. WE konnte ich mein S18 Model im Maßstab 1:35 zum ersten Mal zu Waser lassen. Hülle und Hauptdeck sind vom S100 Bausatz von Italeri, der Rest, Vordeck, Mitschiffsaufbauten und anderes sind Eigenbauten. Ich habe das S18 gewählt, weil es der letzte Typ war beim dem dir Torpedorohre noch frei auf der Back standen, das Boot aber eben schon so lang wie die späteren war (bzw umgekehrt) so konnte man einige Teile vom Italeribausatz weiterverwenden

Das Steuerhaus, alle Schilde und alle Lattenroste sind noch 2D Fräsarbeiten des Fräsers meines Vertrauens, der Rest sind 3D Druckteile, hergestellt im Pulverdruckverfahren (kein Z-Achsendruck).  Der 3D Druck hilft enorm, da nun sehr schwierige Geometrien hergestellt werden können. Sicherlich kann ein guter Metallbauer das ebenfalls – dies sind aber keine Fähigkeiten über die ich verfüge. Von daher muss ich mich der Herstellungsmittel bedienen die mir zugänglich sind.

Das Boot ist innerhalb von 3,5 Jahren entstanden, viel Zeit ging natürlich für die Recherche drauf, dann das Zeichnen und schließlich das zusammenbauen der einzelnen Komponenten. Die Mickey Mouse Lüfter waren besonders schwierig, das wir hier lediglich über 3 Fotos verfügen. Es hat dann auch nur 9 Versionen gedauert, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren.

Das Boot muß noch an den Ausrüstungskay, es fehlenden noch etliche Kleinigkeiten. Rettungsboote, Torpedozielsäule, Positionslampen, Rettungsringe. Die französischen Nebelbojen, ein Hülsenfangnetz in der richtigen Maschengröße (hatte nur Fliegengase zur Hand) Handkurbeln für Winde und Torpedorohre. Eine Persenning, etc.

Am Boot können über 3 Getriebeblöcke die Torpedorohrklappen geöffnet werden (hinten dreht dann dir Kurbel mit), dauert ungefähr 7 Sekunden ist also nicht zu schnell. Das Boot war beim Fahren leider noch etwas Kopflasting aufgrund der Druckflaschen die im vorderen teil verlegt waren um den späteren Torpedoabschuß durch Druckluft zu realisieren. Insgesamt braucht das Boot noch ein wenige Gewicht innendesign, dauert also noch bis wir ein paar bewegte Fahrbilder bekommen, ansonsten bin ich relative zufrieden aufgrund des doch sehr stimmigen Gesamtbildes – das wird noch besser wenn sich die Mannschaft drauf tummelt
Kommentare, Anregungen oder Verbesserungen nehme ich gerne entgegen
Bis denne

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Bugsierstefan am 10 Juni 2015, 10:37:34
 top top  :MG:
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: IRON am 10 Juni 2015, 10:47:41
Btw. Die Gläser der Bullaugen sind nicht überlackiert  :BangHead:, sondern da ist noch der Fixogum Kleber drauf. Den muß ich demnächst mal runterrubbeln und dann sind die Gläser zu sehen.

Fixogum oder die UHU Straps nehme ich immer um Flächen zu covern die nicht gesprayed werden sollen oder um kontinuierliche Linien auf den Aufbauten zu generieren z.B. der Carmoflage Aufbau beim PT 596.


bis denne

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Rheinmetall am 10 Juni 2015, 12:07:49

Sehr schönes Model, gratuliere.  top

Rheinmetall
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Juni 2015, 12:07:34
moin,
 top top :MG:

Das Boot muß noch an den Ausrüstungskay, es fehlenden noch etliche Kleinigkeiten. Rettungsboote, Torpedozielsäule, Positionslampen, Rettungsringe. Die französischen Nebelbojen, ein Hülsenfangnetz in der richtigen Maschengröße (hatte nur Fliegengase zur Hand) Handkurbeln für Winde und Torpedorohre. Eine Persenning, etc.

Kommentare, Anregungen oder Verbesserungen nehme ich gerne entgegen
zum letzten Satz eine Frage : Soll das Boot mit Mast gebaut werden ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: IRON am 13 Juni 2015, 21:18:59
Hallo Urs.

Eigentlich mit Mast, obwohl der ja meines Wissens nach bei Feindfahrt dann „abgenommen“ wurde um die Silhouette zu reduzieren. Aber es soll einer ran der dann quasi steckbar ist.
Passend zu dieser Option habe ich auch einen weiteren Aufbau, mit Pilz- und Kugellüfter, so kann mein Boot unterschiedliche Gesichter annehmen.
Fragst Du nur so oder aus einem bestimmten Grund?

Bis denne

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Juni 2015, 21:52:06
moin, Christian,

ich fragte, weil es meiner Meinung nach keine "Kleinigkeit" ist, die man am "Ausrüstungskai" erledigt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: IRON am 13 Juni 2015, 22:14:53
Da magst Du recht Haben. Priorität war aber ertsmal der fahrbare Untersatz rechtzeitig zum Usertreffen am Kronsee, jetzt kan alles andere kommen.

bis denn

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 14 November 2015, 21:03:28
Hi,

Do anyone know witch boats that had the 2 cm Vierling Flak?

Hümmelchen writes that one of S 174, S 180 or S 181 had one on 8 July 1944.
There is the photo of a 5 S-Ftl type S 38b boat with one in 1945. (I think i might be a rebuilt S 67)
There is on KB Kröncke photo of a typ S 38b in a S-SchulFtl in the new Schnellboot in action book, page 26.

Is there any more information?

MFG
Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 14 November 2015, 23:49:40
moin, Alo,

mit dieser Frage habe ich mich auch schon beschäftigt und keine Antwort gefunden.

Die einzige mögliche Quelle, die darüber Auskunft geben könnte und die ich noch nicht gelesen habe, könnten die KTB der betroffenen Flottillen (2., 4., 6., 8. und 9.) sein.

Da die KTB der 5. SFltl klar dokumentieren, wann welches Boot im Sommer 1943 mit Panzerkalotte und mit 4 cm-Flak nachgerüstet wurde, erwarte ich Ähnliches von den KTB des Sommers 1944.

Ich hoffe, im Mai oder Juni 2016 die Zeit zu finden, nach Freiburg zu fahren.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 November 2015, 08:56:46
Urs, I wish you a long summer 2016.

I found another Vierling photo from KB Warnke, Swinemünde, spring 1944, 2 S-SchulFtl.

They were published in "Die Kriegsmarine". Do anyone recognize the commanders?

/Alo

 
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 15 November 2015, 22:26:24
moin, Alo,

Interessante Bilder top :MG:

Do anyone recognize the commanders?
Ich nicht. Ich kenne nur die Bilder aus Dallies-Labourdette und die der 2. SFltl (1941) vom Atlantik-Pirat.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 November 2015, 20:34:30
Hi,

I had a new look at the Geltinger surender photo and I think I found two Vierling armed boats. They are then typ S 38b in the 3 S-SchulFtl.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 November 2015, 21:15:59
moin, Alo

I think I found two Vierling armed boats.
linker Kreis: ja, rechter Kreis : fragwürdig, eher nein.

They are then typ S 38b in the 3 S-SchulFtl.
Wie kommst Du zu diesem Schluß ?  In derselben Reihe liegt auch das mit "G" gekennzeichnete Boot S 305, Kommandant OLtzS Gunnar Kelm, das zur 10. S-Fltl gehörte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 November 2015, 23:19:00
Hi,

My posted photo came out qute small. I have added a larger.

The first four boats to the right are probebly 10 S-Ftl. Then comes a Kalotte boat and a typ S 38 that is defentive 3 S-SchulFtl. We know from the second surender of the Kurland boat that the Flottillen were suposed to be together.

The seconde gun looks like it has only two barrels (or maybe they are covered by something). There are many examples when all barrels were not in place.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 November 2015, 20:23:26
hi,

A good candidate for one typ S 38b Vierling boat. It could be S 68. I have attached on photo where S 68 has a none standard gun guard rail and two 2 cm amunition cabinets. She was also armed with a MG 15 Zwilling.

We can see the same arment and 2 cm cabinets on the KB Krönke photo (probebly spring 1944). It could be the same boat but it has a third 2 cm amunition cabinet and some strange none standard ventilators that are not sean on S 68.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 21 November 2015, 20:47:33
Hi Alo

Das letzte Foto: Super interessant ! Schiff1 : Stahlhelmhalterungen an Munitionskisten habe ich noch nicht gesehen. Ja. scheint ein Austausch von einer 3,7 cm Flak auf einen Vierling zu sein.(Schiff2)
Warum eine zweiter Kompass ( Vielleicht Austausch)  Ein Reservekompass befand sich ja noch im Heckbereich. Hast du raus bekommen was in den 2 kleinen roten Kreisen das für Bauteile sind ?

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 22 November 2015, 08:47:46
Hi Chris,

I think that a second large compass was added to the boats that were retrofitted with larger guns, typicly 4 cm Bofors. The moving gun could probebly disturbe the kompass if it was to close to the big moving gun. Later the Patin compass system was introduced as discussed here: Link  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13820.msg243181.html#msg243181

I think the ventilators inside the red rings could be a wind driven type. See a modern in the attached photo.
They could also just be covered with cloth for some reason.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 November 2015, 19:17:32
Hi,

I now think that the normal ventilators have only been covered with a sack after seaing this photo.

I added som more helmets to a amunition box on S 124

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 November 2015, 23:25:32
Hi

There was a photo album on eBay showing S-Boote. One photo was marked S 110 1943. There was one photo showing a damaged boat. Could it be possibel to ID it based on the damage?

Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/40432626

What does the text say?   "Pech gehabt"???

I have some ideas but I want to see what others think.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 25 November 2015, 23:35:38
hi, Alo,

What does the text say?   "Pech gehabt"???
Ja, das lese ich auch.

- Im Hintergrund ein S 26 / S 38-Typ-Boot, was auf einen Zeitraum bis Frühjahr 1943 deutet.
- Der Schaden sieht eher nach einer Kollision als nach einem Minentreffer aus, der Text würde dazu passen.
Da gibt's dann mehrere Kandidaten  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 25 November 2015, 23:50:38
Hi Urs,

I think the boat is back on the warf for repaire. It does not look like Schlichting so it is probebly Lürssen.
I get the feeling that it has had a left torpedo exploding.
It looks like it has an early front 2 cm gun rail.

Any sugestions?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 November 2015, 08:31:39
moin, Alo,

I get the feeling that it has had a left torpedo exploding.
Tja, da sind wir dann unterschiedlicher Meinung.
Für mich sieht es nicht nach einem Detonationsschaden (mit "Ausbeulungen" und "Rissen") aus.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 November 2015, 19:25:37
Hi Urs,

I can agree with what you are saying.
Could it be that they have already cleand up the damage and cut away lose plates at the warf? I have posted a photo (not from the eBay group) with a boat that has been damaged in the same possition (or is it the same boat before cleaning?). Do you think this looks like a torpedo explotion of the pressure vessel (not the war head)?

There was also another photo showing damage in the same eBay auction. I can not read the text "...auf Boot". The damage is marked with an "X" on the photo (or is it something else?). I suspect it could be S 110 that has been upguned.

Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/40432628

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 26 November 2015, 21:23:09
Hi Alo und Urs

Ich denke eine Explosion der Torpedokopfes scheidet aus.

Ich arbeite mit Pressluft und Hydraulik.  Wie hoch ist der Druck und das Volumen um einTorpedo aus dem Rohr abzuschiessen? Ich glaube nicht das die grossen Schäden von der Pressluft kommen.

MfG
Chris

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 26 November 2015, 21:32:00
moin, Alo,

I have posted a photo (not from the eBay group) with a boat that has been damaged in the same possition (or is it the same boat before cleaning?). Do you think this looks like a torpedo explotion of the pressure vessel (not the war head)?
Das Bild hatten wir schon einmal bei "Atlantik-Pirat". Ich meine mich zu erinnern, daß es S 109 nach Beschädigung durch Minentreffer im Januar 1943 zeigt.

There was also another photo showing damage in the same eBay auction. I can not read the text "...auf Boot". The damage is marked with an "X" on the photo (or is it something else?). I suspect it could be S 110 that has been upguned.
Link: http://www.ipernity.com/doc/264262/40432628
Ich kann bei dem "X" keinen Schaden (außer einer etwas eingedrückten Reling) erkennen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 26 November 2015, 21:47:43
Ahoi

ich sehe auf Alos  Bilder schon wieder 2 Kompassanlagen. Wurde das standard ?

Die Kalotten wurden ja Nachgerüstet... baue gerade an meinem Modell.
Die seitlichen " Ausnehmungen" ( Radien)  waren wohl auch zum Teil eckig...??

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 November 2015, 21:59:56
Hi Chris,

The airtank in the torpedo is there for the combustion that is running the torpedo. The air to launch the torpedo is small compared to that.

The volume is 676 l at 200 bar, I think that could destroy most things. Link: https://en.wikipedia.org/wiki/G7a_torpedo

Kompass: See my post No. 753, this page.

Urs,

The S 109 looks diffrent. See attchment.
I think one of the photos can show S 110 after the collision with S 120 on 3 Nov. 1943. Could any one read the text on the "X" boat.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 26 November 2015, 22:04:04
Ahoi

Interessant auch das Bild... im Hintergrund .. wohl ein Ersatzanker...an der Kalotte befestigt und der Halter  für die " Antennenhalter"...

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 26 November 2015, 22:15:54
Hi Chris,

The edge of the Kalotte were painted black on some boats to prevent dirt from hands showing.
The black paint makes the edge look diffrent.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 Dezember 2015, 14:14:22
Hej,

I just got the new book "Schnellboote" by Lawrence Paterson. Link: https://www.bookdepository.com/Schnellboote-Lawrence-Paterson/9781848320833

It has been announced for several years and I thought that it would never come. The book is similar to Hümmelchen but in English. 315 pages, some with photos. There were only 3-4 photos that were new to me. The photo texts are (as usualy) full with faults.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 Dezember 2015, 23:31:11
moin,

The photo texts are (as usualy) full with faults.
Nicht nur das ..
.. wenn ich im Ankündigungstext das lesen muß " It was in the English Channel, however, that they scored their most notable successes, destroying some forty warships and more than one hundred merchant ships."  :| .. oj, je :roll: ... die 40 Kriegsschiffe hätte ich gern 'mal aufgelistet

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 06 Dezember 2015, 15:42:08
Hi,

There is a report  English of the battle  North Sea 24/25 October 1943.
http://www.ibiblio.org/hyperwar/UN/UK/LondonGazette/38432.pdf
Is there a German report about this battle?

Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Dezember 2015, 18:57:42
Hi cam,

There is a summary of the S-Ftl KTB in Hümmelchen. The action of 24/25 Oct 1943 is described on two pages. It is not the full reports.

Paterson descibes it on one page in his new book. He has the date wrong as 23 Oct! I need to check him some more.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 Dezember 2015, 20:12:11
moin,

There is a summary of the S-Ftl KTB in Hümmelchen.
Leider ist diese Zusammenfassung (summary) falsch.

Petersen kritisiert, daß der Kommandant S 63 in seiner Unerfahrenheit die Meldung seines LM "Bb-Maschine nur klar für HF, im Notfall mehr" auf die gesamte Maschinenanlage bezogen und als endgültig angesehen habe. Dies habe er dem Flottillenchef gemeldet, der dann die Gruppe von 4 Booten mit 20 kn Fahrt aus dem Gefecht führte und mit der geringen Geschwindigkeit eine Stunde später in das verhängnisvolle MGB-Gefecht geriet. Nach den entscheidenden Treffern auf S 88 versuchte der Kommandant S 63 als "Rottenknecht" seinem Chef zu helfen, rammte dabei S 88 und versuchte mit dem weiter beschädigten Boot dann ein britisches MGB zu rammen, was mißlang. Dieser Rammversuch wurde von Petersen getadelt, da noch die geringe Chance bestanden hätte, mit dem Boot entkommen zu können.
Hümmelchen liegt also mit seiner Auswertung und der Kritik an Petersen "daneben".

Quelle: Stellungnahme des FdS vom 4.12.1943 zu den KTB der 2, 4. 6. und 8. SFltl vom 16.- 31-10.43

Auch auf Seite 1 gibt es einen Fehler: S 73 kann keine Treffer erhalten haben, da es den Einsatz nicht mitfahren konnte, da es bereits im August 1943 an Spanien verkauft worden war.

Im "Hümmelchen" stecken (leider) eben doch so manche Fehler ..  :|

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 09 Dezember 2015, 22:53:35
Hi,

What S-boats attacked the English trawler, except for S-79 and S-74?

Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 Dezember 2015, 23:53:19
Hi,

From the Hümelchen text:

6 S-Ft
1. group (5 boats): S 76, S 114, S 116.....
2. group (4 boats): S 79, S 74, S 91..

The two missing boats in 1. group and the one missing in 2. group is probebly: S 135, S 39, S 97 (maybe S 90)

What do you think Urs?
S 116 is often said to be in 5 S-Ftl with Rindfuss as commander. I think he might have transfered to the 6 S-Ftl already with S 116?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Dezember 2015, 08:24:58
moin, Alo,

The two missing boats in 1. group and the one missing in 2. group is probebly: S 135, S 39, S 97 (maybe S 90)
Ja, ich denke, es waren S 39, S 97, S 135 und .. S 76
S 90 (Zillmann) war am 24./25.9.43 bei der Minenunternehmung "Probestück" durch Kollision schwer beschädigt worden und im Oktober nicht besetzt, Zillmann fuhr im Oktober als Kdt S 76.

S 116 is often said to be in 5 S-Ftl with Rindfuss as commander. I think he might have transfered to the 6 S-Ftl already with S 116?
Meines Wissens wurde S 116 am 19.9.43 von der 5. an die 6.S-Fltl übergeben und praktisch zeitgleich von Rindfuß übernommen. Das entspäche auch der allgemein geübten Praxis. Über eine Zeit in der 5. S-Fltl mit Rindfuß als Kommandant weiß ich nichts.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 10 Dezember 2015, 21:49:25
Hi,

If the S-73 was not, then what's the S-boat was hit by three 40mm shells MGBs?

Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 10 Dezember 2015, 22:08:45
moin, cam,

Du stellst sehr viele Fragen. Aber vorgestellt hast Du Dich bisher noch nicht.

Dein Profil zeigt weder deinen Namen noch Alter noch Heimatort noch Vaterland.

Ich habe mein Wissen mit Einsatz von viel Geld und sehr viel Zeit zusammengetragen.
Ich möchte es nicht "so einfach" einem völlig Unbekannten geben und es dann - vielleicht - ohne Nennung meines Namens in einem Buch wiedersehen, mit dem ein anderer Geld verdient.

Ich hoffe, Du kannst meine Position verstehen.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 11 Dezember 2015, 23:08:34
Hello Urs.

My name is Sergey, I live in Kiev (Ukraine), my age of 51 year. I do not write books. In Ukraine and Russian literature in English and German Coastal Forces absent. On the Internet you can find the only English / American. Questions to ask because it is interesting. Who wants to, he replies. In Ukraine and Russian, I am sharing information with those who are interested.
http://tsushima.su/forums/viewtopic.php?id=8446
To do this, and there are forums.

Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Dezember 2015, 23:47:56
moin, Sergey,
das ist ja schon einmal ein Anfang :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Dezember 2015, 14:58:41
Hi,

I found this drawing of the battle in JP Foynes, The battle of the east coast.
There is a similar misstake by counting the singking of S 63 two times.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Dezember 2015, 19:10:27
moin, Alo,
 top :MG:

Interessant ist die Bezeichnung der Küstenwegtonnen  :lol:

Leider fehlt eine Aufschlüsselung der "Units" .. :|

.. und wo ist die 8. SFltl ?

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 13 Dezember 2015, 21:41:05
Urs,

I can fix that. The 8 S-Ftl was repelled by the destroyer Pytchley ~23:45 north-east of Sheringham Light Float. This was probebly the most dangerus attack as it was heading straight at the convoy. The destroyer manged to turn the S-Boote back before they found it. (JP Foynes page 289 and Mike Whitley page 65 german edition)

I have added the bouy and Z line map (Foynes) and the key for the Units on the battle map.

/Alo


Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Dezember 2015, 22:12:19
moin,
danke  top :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 13 Dezember 2015, 23:06:56
Hi,

Alo, thank you!

It is interesting to compare the English and German reports.

Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Hirchstein am 14 Dezember 2015, 19:40:09
Alo thanks for the maps to add to this latest conversation

Erich ~
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 15 Dezember 2015, 07:19:11
Welcome Erich,

Nice to see you here.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 18 Dezember 2015, 22:10:56
Hi,

I can fix that. The 8 S-Ftl was repelled by the destroyer Pytchley ~23:45 north-east of Sheringham Light Float. This was probebly the most dangerus attack as it was heading straight at the convoy. The destroyer manged to turn the S-Boote back before they found it. (JP Foynes page 289 and Mike Whitley page 65 german edition)

Destroyer and Coastal Force Action with E-Boats on Night of 24/25 October, 194З
3.   At about 2318 H.M.S. PYTCHLEY who was guarding the seaward flank of the F.N. convoy* obtained a radar contact of E-boats. The E-boat warning was at once sent out. At 2318 H.M.S. PYTCHLEY went into action with 5 or 6 E-boats 4 miles north of 56B buoy and drove them off to the north-east, severely damaging one.


Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: cam am 21 Dezember 2015, 20:09:59
Hi,

The English writes that sank three and damaged many S-boats. Sunk were only the S-63 and S-88. What S-boats were damaged in the battle?

Gruß, cam
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 21 Dezember 2015, 21:35:43
Ahoi

Nicht böse sein das ich hier " reinfunke"....

Meine Frage:
 Hatten die Schnellboote im  " Einsatz " die Abdeckung für die " 2cm "Brunnenflack" an Board ?
Wenn ja ...lagen die vorne auf der Back...
Es gibt kaum/ kein  ein Foto ...im Einsatz mit dieser Abdeckung gezeigt  wird !!??
Alle Luken um es zu verstauen sind zu klein... folglich blieben die an " Land" oder ??

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 21 Dezember 2015, 22:54:56
Ahoi

Noch eine Frage:  Waren die Treibstoffleitungen zur Übernahme von Treibstoff  auch immer an Board...??

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 21 Dezember 2015, 23:19:34
Hi Chris,

Here is a photo of the 2 cm gun cover in "open" possition. It was always stoved there behind the gun.

There were several diffrent hoses used on the boats. The ones storde on the side of the sub structure behinde the Kalotte are said to be "Brennöl Saugschläuche". The probebly had a steel spiral inside making it possibel to fitt them on the suction side of a pump.
There are also photos of rolled upp hoses without a spiral to be used on the pump pressure side. Hoses used to fill the Schnellboot from a Begleitschiff were quite thin and metal armoured.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 03 Januar 2016, 21:42:00
Hallo Alo

Danke für die Bilder.
Baue  schon an einem neuen  Schnellboot- Projekt..... :MG:

Danke für die Unterstützung...auch an Urs  :MG:

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: U-Jäger D185 am 06 Januar 2016, 11:05:53
Hallo,

und nun noch eine Frage:
War der Boden im "Brunnen" mit Holz beplankt ?
Und wie funktionierte das Einschwenken der Waffe in den Brunnen ??

Ich habe irgendwann mal ein Bild gesehen mit einer offenen Tür im Brunnen mit Sicht auf den Boden... Ich find hier zu Hause nix mehr wieder..

munter bleiben
Gruß Stephan

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 04 Februar 2016, 22:52:36
Hi

Eine Frage zu dem Bild von  Alo....Bild mit der Vierlingsflak..???
Wieviele " Kompaten" waren  auf den Schnellbooten ?
Warum, wieso so viele ???

Zähle da " vier"...?? mit Kompass unter der Brücke...+ 2 Ersatz....???

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Z 20 am 18 Februar 2016, 12:04:40
Moin zusammen...

bräuchte auch mal Unterstützung und hab da ne Frage...!!

Ich baue genau wie Chris auch an dem S-Boot...und brauche gute Bilder oder Zeichnungen von dem Gestänge der Brunnenflak..!
Es gibt da zwar einiges...aber nichts wirklich gutes um Details von dem Gestänge innerhalb des Brunnens zu sehen...!!
Das von Italerie ist nicht der Hit...!!
Wäre super wenn da jemand aushelfen könnte..!!

Gruß

Jo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Februar 2016, 13:12:42
moin,

Diesen Thread zum Thema kennst Du schon ?
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13820.msg187527.html#msg187527

und (aus einem Thread) dies http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&id=123

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Manfred Heinken am 18 Februar 2016, 16:28:49
Moin zusammen,

1961 trafen wir bei einem Manöver in norwegischen Gewässern ein S-Boot mit der taktischen Nummer  "P 556", Ein S-Boot mit toller Vergangenheit.
Unter der Nr "S 117" wurde es im August 1942 in Dienst gestellt und nahm an etlichen Unternehmungen im Krieg teil..
1945 wurde das Boot US Beute. Die Amerikaner gaben das Boot 1947 an Norwegen weiter, wo es unter dem Namen "Tross" B 97 bis 1957 im Dienst war. 1951 wurde es nach Dänemark überführt und fuhr bis 1965 unter dem Namen "Hejren" P 566. Dann kam der Abbruch. Mit der Seefahrt war nun Schluss.
Beste Grüße

Manfred Heinken
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Manfred Heinken am 18 Februar 2016, 16:31:08
Hier nun das Foto
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Februar 2016, 16:40:19
moin,
Schönes Foto top :MG:

Ich glaube allerdings nicht, daß achtern noch die Original 40 mm-Bofors (s.u.) steht  :wink:

..  1947 an Norwegen weiter, wo es unter dem Namen "Tross" B 97 bis 1957 im Dienst war.
1951, siehe http://historisches-marinearchiv.de/sonstiges/artikel/sboot_dkn.php

.. Ein S-Boot mit toller Vergangenheit. Unter der Nr "S 117" wurde es im August 1942 in Dienst gestellt und nahm an etlichen Unternehmungen im Krieg teil..

i.D. 8.8.42 (erstes Boot mit 40 mm-Geschütz)

OLtzS / KptLt (1/44) Bludau 8/42 – 9.2.44 (4.)

10./11.9.42 Zusammen mit anderen Booten der 2. und 4. S-Fltl wird brit. MGB 335 nach Artilleriegefecht gekapert

6./7.10.42 erfolgreicher Angriff auf brit. Konvoi vor Cromer
7.10.42 dän. Frachter Jessie Maersk (1972 BRT) + zus. mit S 79 (?)

12.12.42 Erfolgreicher Angriff auf brit. Geleitzug FN.889 vor Lowestoft
12.12.42 brit. Frachter Lindisfarne  (999 BRT) +

4.8.43 Verlegungsmarsch (S 88, S 110, S 117 und S 136 (5.)) von Cherbourg nach St. Peter Port

7./8.8.43 Verlegungsmarsch (S 88, S 110, S 117 (4.) und S 84, S 121, S 136 (5.)) von St. Peter Port nach Brest

11.8.43 Verlegungsmarsch (S 88, S 110, S 117 (4.) und S 84, S 121, S 136 (5.)) von Brest nach L'Abervrach; 11.8.43 in L´Abervrach von zwei Wellen brit. Jagdbomber schwer beschädigt

24./25.9.43 Gemeinsame Minenunternehmung "Probestück" der 2,. 4., 6. und 8. SFltl an der brit. Ostküste

10.2.44 an 8. SFltl übergeben

LtzS Fanger 10.2.44 - 5/44 (8.)

13./14.2.44 Minenunternehmung (S 64, S 65, S 85, S 127) mit Deckung durch 2. Gruppe mit 4 cm-„Kanonenbooten“ S 93, S 99, S 117, S 129, S 133

14./15.2.44 Einsatz gegen brit. MGB (S 64, S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 127, S 129, S 133) vor der holländischen Küste, erfolglos

21.2.44 Angriff auf Küstengeleitzug (S 64, S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 127, S 129, S 133) wegen Schlechtwetter abgebrochen

22./23.2.44 (S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 127, S 129, S 133) Einsatz gegen brit. Küstenverkehr zusammen mit 2. SFltl, erfolglos

24./25.2.44 Minenunternehmung (S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 127, S 129, S 133), zusammen mit 2. SFltl,

25./26.2.44 Einsatz gegen brit. Küstenverkehr (S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 127, S 129, S 133) zusammen mit 2. SFltl, erfolglos

29.2./1.3.44 Einsatz gegen brit. Küstenverkehr (S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 127, S 129, S 133) zusammen mit 2. SFltl, erfolglos

23./24.3.44 Einsatz gegen brit. Küstenverkehr (S 64, S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 133) zusammen mit 2. SFltl, wegen schlechter Sicht abgebrochen

25./26.3.44 Einsatz gegen brit. Küstenverkehr (S 64, S 65, S 85, S 93, S 99, S 117, S 133) zusammen mit 2. SFltl, durch Zerstörer abgedrängt, wegen schlechter Sicht im Einsatzgebiet abgebrochen

27./28.3.44 Einsatz gegen brit. MGB (S 64, S 65, S 85, S 99, S 117, S 133) vor der holländischen Küste, erfolglos

29./30.3.44 Einsatz gegen brit. Küstenverkehr (S 64, S 65, S 85, S 99, S 117, S 133) zusammen mit 2. und 4. SFltl nach Rückmarschbefehl FdS abgebrochen, Boot läuft zusammen mit S 64, das die Unternehmung abbrechen muß, vorzeitig ein 

30./31.3.44 Einsatz gegen brit. Küstenverkehr (S 64, S 65, S 85, S 99, S 117, S 133) zusammen mit 2. SFltl, erfolglos

11.4.44 Einsatz gegen brit MGBs (S 64, S 67, S 83, S 85, S 87, S 117, S 127, S 133) vor der holländischen Küste, erfolglos

13./14.4.44 Minenunternehmung (S 64, S 67, S 83, S 85, S 87, S 117, S 127), abgebrochen wegen schlechter Sicht /Rückmarschbefehl FdS

17.- 26.4.44 Einbau Panzerschutzschild für 4 cm-Geschütz

17./18.5.44 (S 64, S 67, S 83, S 87, S 117, S 127, S 133) Minenunternehmung

19./20.5.44 (S 64, S 67, S 83, S 87, S 117, S 127, S 133) Minenunternehmung, S 87 durch Luftangriff beschädigt, gesunken

7/44 WLZ vor gepl. Abgabe an Fremdmacht (Finnland)

OLtzS Howaldt, H.V., 8.10.44 – 5/45 (2.Sch)

....

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Manfred Heinken am 18 Februar 2016, 16:59:37
Moin Urs, sage ich doch, das Boot hatte einen tollen Lebenslauf.

Beste Grüße
Manfred Heinken
PS: es doch wirklich erstaunlich was die Boote und die Mannschaften mitgemacht haben.
Dein Bericht ist ja gewaltig

Besten Dank dafür.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Z 20 am 18 Februar 2016, 18:42:23
Danke Urs...

das hilft schon mal...!!

Gruß

Jo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Manfred Heinken am 19 Februar 2016, 16:42:55
Moin zusammen,

in der Anlage eine Kopie vom Weser Kurier 15. 12. 55,
und ein Bericht aus einer Seefahrtszeitung.

Beste Grüße

Manfred Heinken
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 24 Juni 2016, 21:59:24
Ahoi

Eine Frage zu den Zündern ( Pistolenzünder)  die  in die Reserve - Torpedos  kamen .

Wo waren die gelagert ??

Hoffe mal das alo41   noch an board ist  :MLL:

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: IRON am 26 Juni 2016, 00:56:56
Chris und ich suchen ein Bild ders Originalcontainers in dem sich die Pistole befand. Ich habe in Overloon mal ein Bild vom Kopf gemacht, dafür scheint es auch extra Büchsen gegeben zu haben - siehe mein Bild.

Hat jemand von euch ein Bild auf dem die Container der Zünder zu erkennen sind?

bis denne

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 29 Juli 2016, 10:12:24
Hi,

Here are two photos showing the pistol containers stoved by the torpedos.

/alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: IRON am 10 August 2016, 22:34:00
Excellent Ola, thank you for the pictures, now I have something to draw and create via shapeways.

Thank you

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 10 August 2016, 22:45:18
Ahoi

@ Alo ... :MG:

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 18 August 2016, 22:31:37
Here are some more photos of the torpedo pistol container. Part of the text is in Norweigan added after the war.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 November 2016, 22:33:54
moin,

Teil-Thema : Backflak (20 mm) im "Brunnen"

Nach KTB 2. SFltl führten S 41 und S 62 am 30.9.41 erste Erprobungsfahrten mit dem neuen Back-Geschütz in der Kieler Bucht durch.

Also dürfte S 41 das erste Boot mit nachgerüsteter Backflak und S 62 das erste Boot sein, das mit Backflak in Dienst gestellt wurde.

Als 3. Boot mit dieser Bewaffnung wird im KTB S 105 genannt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 05 November 2016, 22:53:54
Ahoi

Ich suche immer noch nach dem " Drehkranz " im inneren Teil des Bootes der  "Brunnenflak"

Gibt es da was Neues ?

MfG
Chris




Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Ede Kowalski am 16 November 2016, 21:30:20
Hallo,
ich habe mich in den letzten Tagen durch die 54 Seiten dieses Threads gelesen. Ein großes Lob an die Beteiligten! Es ist schon eine große Leistung die vielen Details in, sicherlich, mühsamer Arbeit zu recherchieren und zusammenzustellen.
Eine Frage habe ich dazu. Es wurde geschrieben, dass S130, das letzte? noch existierende Schnellboot der Kriegsmarine, von einem britischen Privatmann zur Restauration erworben wurde. Kennt da Jemand den aktuellen Stand der Dinge?
Und da hab ich doch noch eine 2. Frage. In einem der letzten Beiträge wurden die ersten Schnellboote der Bundesmarine angesprochen. In wie weit entsprachen sie den KM Booten?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 16 November 2016, 21:44:38
moin,

In einem der letzten Beiträge wurden die ersten Schnellboote der Bundesmarine angesprochen. In wie weit entsprachen sie den KM Booten?
Der Rumpf war offenbar weitgehend gleich (genaue Spantenrisse habe ich nicht zum Vergleich) bis auf
- keine Torpedorohre in der Back
- geringfügig länger (ca. 35,4 m gegenüber 34,94 m)

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 19 November 2016, 17:15:57
Eine Frage habe ich dazu. Es wurde geschrieben, dass S130, das letzte? noch existierende Schnellboot der Kriegsmarine, von einem britischen Privatmann zur Restauration erworben wurde. Kennt da Jemand den aktuellen Stand der Dinge?

Hi,

I think the restauration was stoped in 2013. The boat is probebly still in the shed as I found a BBC news  report about it from April 2015.

Link: http://www.rovcom.co.uk/s130_reconstruction-6_shipwright_timber.htm

Some more background information.  Link: https://secondworldwaroperationsresearchgroup.files.wordpress.com/2012/11/the-second-world-war-military-operations-research-paper-no-1-dr-harry-bennett1.pdf


/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 19 November 2016, 20:59:29
Ahoi

Es gab mal einen Grottenschlechten  TV  Bericht über das S-Boot
Ich glaube es war D- Max

MfG
Chris
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 November 2016, 17:51:05
moin, Alo,

Paterson descibes it on one page in his new book... I need to check him some more.
Was hat das "Checken" ergeben ?
Kannst Du das Buch empfehlen ?
Ich habe in der im Internet lesbaren Teil-Version schon Fehler entdeckt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 23 November 2016, 23:39:52
Hi Urs,

Yes, I think there are many more misstakes in it compared with Hümmelchen. It sometimes includes some British sources that were new to me. I would describe it as a Hümmelchen in English with more misstakes.

I would recomend it to none German readers.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 23 November 2016, 23:53:47
moin, Alo,
Vielen Dank top :MG:  Den Eindruck - nach probeweisem Lesen - hatte ich auch.

Gruß, Urs
Titel: DMAX S130
Beitrag von: IRON am 24 November 2016, 10:41:13
Hallo liebe Freunde der Schnellboote. In der o.g. Folge besucht Bruce seinen Freund der innerhalb der Weatcroft Collection das S130 restauriert. Hier der Link zur Episode: http://www.dmax.de/programme/combat-dea ... ehrkanone/

Dafür liefert Bruce einige Teile vor Ort und man kann mal wieder einen Blick auf den „sole survivor“ werfen. Die Sammlung ist natürlich auf der Suche nach allen Kleinteilen die es für das S-Boot noch so gibt.

Pro
Schön das man das SBoot mal wieder sieht

Cons
Bruce verkauft Ihm einen Schiffslampe, die ich noch nie auf unserer Boot gesehen habe
Bruce verkauft Ihm einen Fenster mit Messingrahmen mit sehr runden Ecken – auch so ein Fenster habe ich noch nirgends gesehen
Bruce verkauft Ihm eine 2 cm FLAK 38. Die Lafette mit dem konischen Fuß ist m.E. zu kurz. Des weiteren glaube ich mich zu erinnern, das die Weatcroft Collection bereits eine Karlotte gefunden hatte, von daher weiß ich nicht, was sie mit der Flak anfangen wollen – Weiß jemand welcher Bootstyp das S130 war?

Vielleicht findet ihr noch Dinge die richtig oder falsch sind, interessant war es allemal auch wenn ich nicht weiß ob sie das ganze nur gestellt haben – denn eigentlich mußt Du ja wissen wie die Teile aussehen, die du brauchst und das Fenster gehört m.E. zu einem Linienschiff, wo es sich lohnt das Messing blank zu polieren.


bis denne

Christian
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 24 November 2016, 19:54:11
Hi Christian,

S 130 was a Schlichting type S 100. She had a singel 2 cm C/38, Zwilling MG 15 and the front 2 cm C/38 when she was commisioned. She was probebly upgunned later.

They have taken a Kalotte from one of the Lürssen hulks that were sunk in Denmark. They did also take torpedo tubes and the front gun lavett.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 24 November 2016, 22:34:33
moin,

S 130 .... when she was commisioned.
Schönes Foto top :MG:
Der zweitwichtigste Mann an Bord, der L.M., wird genau von der Flagge verdeckt :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote : Transport von Seyss-Inquart
Beitrag von: bettika61 am 26 Dezember 2016, 21:32:55
Have anybody heard of a "Schnellbootsdivision Kanal" in 1945? It is mentioned in die Seekiste Nr 2 1954 in an article by G. Altmann.
I think it is a misstake but you never know. He is wrong about Petersen and S 174 and S 209. They brought SS-Obergruppenführer Seyss-Inquart to Germany.

/Alo
Hallo,
ist genaueres bekannt über den Transport von Seyss-Inquart mit Schnellbooten zu Dönitz nach Plön oder Flensburg und den geplanten Weg zurück?

Zitat
Hitler ernannte Seyß-Inquart in seinem politischen Testament zum Außenminister und befahl, in den Niederlanden „verbrannte Erde“ zu hinterlassen, was Seyß-Inquart jedoch nicht durchführte.[13] Kurz nach dem Suizid Hitlers setzte er sich aus den Niederlanden mit einem Schnellboot nach Flensburg zur Regierung Dönitz ab.[14] Aufgrund der Wetterlage machte er sich bald darauf auf dem teils noch offenen Seeweg in die Niederlande auf. Kurz nach seiner Rückkehr wurde er im Mai 1945 in Den Haag von Angehörigen der kanadischen Streitkräfte festgenommen.[13]
https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Sey%C3%9F-Inquart

Zitat
Dönitz beendet den Krieg immer noch nicht, sondern verabredet am 3. Mai in einer Besprechung mit dem Reichskommissar für die Niederlande, Seyß-Inquart, in Holland solle weitergekämpft werden; allerdings seien neue Überschwemmungen des Landes zu vermeiden.

 Seyß-Inquart will sofort nach der Unterredung mit Dönitz Den Haag aufsuchen, aber an der Westküste Schweswig-Holsteins, wo ein Schnellboot der Kriegsmarine auf ihn wartet, wütet ein Sturm. Die schwere See erlaubt kein Auslaufen. Seyß-Inquart kehrt ins Dönitz-Quartier zurück. Er ruft von Plön aus seinen Verbindungsmann Dr. Schwebel in Den Haag an und trägt ihm auf, die Verhandlungspartner der Alliierten zu informieren, dass er, Seyß-Inquart, als Vermittler zwischen ihnen und der Reichsregierung zur Verfügung stehe. Leider sitze er wegen des Sturms fest und bitte um freies Geleit für den Landweg, um in Friedensverhandlungen eintreten zu können. http://www.blattus.de/buch/Blutiger%20Winter/texte/bluwi-23.html

Lt. ULTRA Nachricht war der Transport von Seyss-Inquart  zum 3.5.1945 nach Brunsbüttel vorgesehen

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: s142 am 27 Dezember 2016, 00:15:49
Ahoi Alo

Für mich ist der Zwilling MG 15  interessant. Auf dem ersten Bild  erkennt man auch einen Selbstbeschussabweiser. Neu für mich  top

MfG
Chris

Titel: Re: Schnellboote : Transport von Seyss-Inquart
Beitrag von: alo41 am 27 Dezember 2016, 11:24:51
Hallo,
ist genaueres bekannt über den Transport von Seyss-Inquart mit Schnellbooten zu Dönitz nach Plön oder Flensburg und den geplanten Weg zurück?


Hi,

Hümmelchen writes that S 174 and S 209 tok Seyss-Inquart to Germany on the day of the kapitulation.
S 174 was then in Töning(?)/List on Sylt and S 209 was in Brunsbüttel when the war ended.
It could be that S 174 was waiting on the west coast to take Seyss-Inquart back to Holland.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 27 Dezember 2016, 15:33:14
Hallo alo,
danke für die Informationen  :MG:
Der Transport von Seyss-Inquart nach Deutschland war vor der Kapitulation .
In den Erinnerungen von Lüdde-Neurath werden die Ereignisse so dargestellt:
Am 2.5.1945 wurde das Hauptquartier von Plön nach Flensburg verlegt, am 3.5.45 um 3.00h wurde das Ziel erreicht.
Dönitz hatte die zivilen und militärischen Befehlshaber der "außerdeutsch" besetzten Gebiete Dänemark, Norwegen, Niederlande sowie des Protektorat Böhmen und Mähren "funktelegrafisch" in das Hauptquartier bestellt. Die Besprechungen fanden am 3. bzw 4.Mai statt.
Seyss-Inquart
Zitat
"blieb unfreiwillig mehrere Tage an das Hauptquartier gebunden, da das stürmische Wetter seine Rückkehr auf dem Schnellboot, mit dem er gekommen war, verhinderte, und da der Seeweg die einzige noch vorhanden Verbindung mit Holland darstellte.

Festgenommen wurde er hiernach (https://books.google.de/books?id=B59-BAAAQBAJ&pg=PA211&lpg=PA211&dq=seyss-inquart+norman+miller&source=bl&ots=JV1ZMoKAxN&sig=P64aa3qvxloj4gNwe3BWaeLwp6Q&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj_6qm6yZTRAhUDclAKHVUFBk8Q6AEIKjAC#v=onepage&q=seyss-inquart%20norman%20miller&f=false) auf dem Landweg an den Elbbrücken in Hamburg vermutlich am 7.5.1945.

S 209 in Brunsbüttel als Transportboot nach Deutschland scheint mir am wahrscheinlichsten.
Für eine  geplante Rückreise erscheint auch Tönning oder List/Sylt möglich.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Januar 2017, 18:10:33
moin,

[S 117]
i.D. 8.8.42 (erstes Boot mit 40 mm-Geschütz)
...
10./11.9.42 Zusammen mit anderen Booten der 2. und 4. S-Fltl wird brit. MGB 335 nach Artilleriegefecht gekapert
Ich muß mich hier korrigieren : Gemäß KTB der 2. SFltl wurde MGB 335 ausschließlich von den Booten der 2. SFltl (S 62, S 67, S 80, S 101, S 105, S 108) beschossen.
Es war also kein mit 4 cm-Waffe ausgerüstetes Boot dabei.

Nachzutragen bleibt, daß die Ausstattung mit der 4 cm-Flak offensichtlich die Minentragefähigkeit eines Schnellboots von 6 auf 4 Minen verringerte.

Quelle für beides : KTB 2. SFltl

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 11 März 2017, 09:06:33
Hi,

A photo from my new Schnellboote album shows a claim list, probebly painted on the inside of the door to the bridge.

It must be Klug's list on painted on S 28 based on the dates. I have compared it to the Chronik des Seekriegs list and found some things missing.

1. Klug's 18000 BRT claim for Meknes on 25 July 1940 is not painted on the S 28. The sinking was a tragic misstake and Klug's claim was not approved even thou it had been in the Whermachbericht. Is this the only example of a correction? The over estimated BRTs are never corrected.

2. Klug's painted 6000 BRT claim on 3 Aug 1940 is not in the Chronik. What happened on that day?

Link Chronik des Seekrieg: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/serf-w1.htm

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 März 2017, 15:38:51
moin, Alo,

It must be Klug's list on painted on S 28 based on the dates.
Ja, mit Einsätzen auf S 27, S 21 und S 28


1. Klug's 18000 BRT claim for Meknes on 25 July 1940 is not painted on the S 28. The sinking was a tragic misstake and Klug's claim was not approved even thou it had been in the Whermachbericht. Is this the only example of a correction? The over estimated BRTs are never corrected.
Die Torpedoschußmeldung dazu (24.7.1940) ist sehr "interessant" :-D : Alle 3 Schüsse auf einen als 19.000 BRT groß angenommenen Zweischornsteiner werden als Fehlschüsse (!) angegeben.
Man war offensichtlich bemüht, etwaige Nachforschungen zu "torpedieren".
Vielleicht fand deswegen auch wenige Tage nach der Versenkung ein Besatzungswechsel statt :
Hermann Büchting übernahm S 27 (und behielt es bis zum Untergang im September 1942), Bernd Klug, der als Dienstälterer eigentlich "Anspruch" auf ein neues Boot hatte, übernahm das ältere S 21 von Büchting und fuhr es, bis er am 6.9.40 das neue S 28 übernahm.
Bei der "Kaperung" der Estonia war er "gleichzeitig" Chef der kurzfristig und nur für 20 Tage aufgestellten 5. S-Fltl, die dann erst 1942, wieder unter seinem Kommando, erneut aufgestellt wurde.

Zu den hohen Versenkungsangaben sei noch angemerkt :
26.7.40, Ziel (12.000 BRT) war der 821 BRT große Frachter Lulonga
8.8.40, Ziel (8.000 BRT) war der 1216 BRT große Frachter Holme Force
5.9.40, Ziel (8.000 BRT) war der 2709 BRT große Frachter New Lambton
5.9.40, Ziel (6.000 BRT) war der 1709 BRT große Frachter Corbrook
23.12.40, Ziel (2.750 BRT) war der 358 BRT große Hilfs-U-Jäger (Trawler) Pelton
25.2.41, Ziel (4.500 BRT) war der 1123 BRT große Frachter Minorca

Am 11./12.3.1941 wurde kein Zerstörer versenkt, sondern der 5257 BRT große Frachter Trevethoe. In der Schußmeldung wird das Ziel als Zerstörer bezeichnet.


2. Klug's painted 6000 BRT claim on 3 Aug 1940 is not in the Chronik. What happened on that day?
Nichts : Die 1. SFltl lief an diesem Tag nicht aus, da keine Ziele gemeldet waren.
In der nächsten Nacht (4./5.8.) kehrten die Boote (S 27, S 20, S 21, S 25) wegen dichten Nebels um.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Karsten am 12 März 2017, 20:49:58
Zu den hohen Versenkungsangaben sei noch angemerkt :
26.7.40, Ziel (12.000 BRT) war der 821 BRT große Frachter Lulonga
8.8.40, Ziel (8.000 BRT) war der 1216 BRT große Frachter Holme Force
5.9.40, Ziel (8.000 BRT) war der 2709 BRT große Frachter New Lambton
5.9.40, Ziel (6.000 BRT) war der 1709 BRT große Frachter Corbrook
23.12.40, Ziel (2.750 BRT) war der 358 BRT große Hilfs-U-Jäger (Trawler) Pelton
25.2.41, Ziel (4.500 BRT) war der 1123 BRT große Frachter Minorca

Steckt da System dahinter oder Unvermögen?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 März 2017, 21:23:15
moin, Karsten,

gute Frage, zu der ich hier im FMA, wie ich mich erinnere, schon eine (Teil-)Antwort gegeben habe.

Ich selbst möchte esl weder System noch wirkliches "Unvermögen" nennen.

Es gabe zu dieser Zeit halt die "Konkurrenzangaben" der U-Boot-Fahrer, die in dem Bereich zwischen 3000 und über 10.000 BRT lagen, und da schloß man sich "euphorisch" an.

Die Berichterstattung der Wehrmacht mit "Sondermeldungen" übernahm diese Angaben nur zu gerne und unkontrolliert.

Die Schnellbootskommandanten waren sich nicht darüber im Klaren, daß hauptsächlich kleine Schiffe mit den Küstengeleitzügen unterwegs waren (und wie klein sie wirklich waren).

Im Englischen Kanal ein 12.000 BRT-Ziel anzunehmen ist nun wirklich "über-optimistisch".

Dazu kam, daß, anders bei den U-Booten, das Ziel tatsächlich oft nur sekundenlang im Blickfeld war, bevor das schießende Boot unter Feuer abdrehen mußte.

Da sehr bald Erkenntnisse des B-Dienstes über die tatsächlich getroffenen bzw. versenkten Schiffe vorlagen, minderte sich das "Übertreiben" sukzessive.

Gruß, Urs

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Karsten am 12 März 2017, 21:26:22
Urs, danke. Hat man Schiffserkennung - im Sinne von Größenschätzung - vor dem Krieg nicht geübt?

Da sehr bald Erkenntnisse des B-Dienstes über die tatsächlich getroffenen bzw. versenkten Schiffe vorlagen, minderte sich das "Übertreiben" sukzessive.

Das klingt gut. Ein lernendes System.

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 März 2017, 22:02:18
2. Klug's painted 6000 BRT claim on 3 Aug 1940 is not in the Chronik. What happened on that day?
Nichts : Die 1. SFltl lief an diesem Tag nicht aus, da keine Ziele gemeldet waren.
In der nächsten Nacht (4./5.8.) kehrten die Boote (S 27, S 20, S 21, S 25) wegen dichten Nebels um.

Thank you Urs, good data as always.

I have tryed to figure out how the "extra" 6000 BRT claim got painted on the S 28 door.

I think it is a missunderstanding of Klug's S 21 claim of a 6-8000 BRT on 8 Aug 1940 (Hümmelchen, p. 33). The 6-8000 has been sean as one 6000 BRT and one 8000 BRT. The 8 Aug was then taken as 3 Aug for the 6000 claim and ended up on the door. Missunderstanding and bad handwriting at the same time?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 12 März 2017, 22:14:10
moin,

Hat man Schiffserkennung - im Sinne von Größenschätzung - vor dem Krieg nicht geübt?
Kriegsschiffe sicherlich, Handelsschiffe ... schlicht und einfach : ich weiß es nicht.

Ich vermute allerdings, daß die Antwort "nein" lauten dürfte.

Die S-Bootfahrer hatten sich wohl hauptsächlich auf den Angriff auf Kriegsschiffe vorbereitet.

Insofern könnte der Erfolg von S 31 gegen HMS Kelly bei Deckung eigener Minenleger am 9./10.5.1940 eher als "typisch" oder ""erwartbar" betrachtet werden.

Den Umstand, daß ihnen nach der Besetzung der Kanalküsten ab Juni 1940 ein Jagdgebiet auf Handelsschiffe zur verfügung stand, konnte die Marineführung nicht voraussehen.


Das klingt gut. Ein lernendes System.
Nun ja :|
Immerhin haben sich die falschen Zahlen für Töniges, Mirbach, Klug und Co. bis zum heutigen Tage in Literatur, Museen und Internet gehalten.


Missunderstanding and bad handwriting at the same time?
Das ist die wahrscheinlichste Erklärung.
Interessant ist, daß es von niemandem, der es hätte besser wissen müssen (z.B. Klug selbst) korrigiert wurde.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 12 März 2017, 23:01:56
Urs,

I supose it could have been painted on by Wrampe after Klug left (when?). Maybe when they were in wharf after the Saku collision.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 März 2017, 00:07:58
moin,

I supose it could have been painted on by Wrampe after Klug left (when?).
Das glaube ich nicht .. es waren doch die Erfolge eines Anderen.

Eine Möglichkeit wäre, daß es zu Klug's Abschied von Bord im Juni 1941 dort angemalt wurde, als Summe seiner Erfolge als Kommandant.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 02 April 2017, 15:38:16
...in diesem Sinne...

Die auf dem Foto (s.Anh., unveröffentlicht) angebenen 4000t für einen Einsatz am -wenn ich das richtig lese- 14.April 1943 scheinen mir auch höchst nebulös....

Hat jemand dazu eine Idee?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 April 2017, 17:19:53
Hi,

It sounds like the 5 S-Ftl attack in the Lyme bay. They claimed two destroyers, one 4000 BRT tanker, one 4000 Brt ship, one small ship, one MGB and one patroll boat. (Wehrmachtbericht, 15 April 1943)
Ships sunk: Stanlake 1742 BRT and destroyer Eskdale.

The photo shows two claims pennants, making S 121 (the two transporters) a candidate. The white commander cap is a mystery. It indicates the Black Sea and 1 S-Ftl. S 28 sunk a small ship there around this date. It is not S 28 on the photo.


Urs knows more about this.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 April 2017, 18:27:49
Hi,

Did some more work. I now think it is S 51 returning to Constanza on 14 April 1943. The pennants are then for Büchtings two claims on 28 Feb. 1943.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 02 April 2017, 20:02:49
Dear Aloa,

thanks for this help. 5th Sflt is imho correct. I have some sources from the my grandfather, who made these pictures and from early 1942 to wars end, he served with brief exceptions (commanding to training courses) as an Masch. Gefr. in 5th Sflt. I could, however, not determine on which boat(s) in detail.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 02 April 2017, 23:10:12
Hi delcryos,

Ok, 5 S-Ftl.
Did some more work. The first photo is a Lürssen boat and can not be S 121. It could be S 65 (Oblt Sobottka). He had S 141 (Kalotte boat) from Sep. 1944 after S 65. More work is neded.

Can anyone read the text on the photos?

Am 14. April 1943.
...4000 T. sind wir
.......

Fahrt durch K.W.
Kanal.....
....
4 sind 3000....

Bitte, antworten im deutch

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 April 2017, 10:46:09
Hi

The first photo:

Am 14. April 1943
sind 4000 T. und eine
Fangboot .... unsere
Erfolge

It could then be S 82

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 03 April 2017, 13:34:08
Hi

Second photo:

Fahrt durch der K.W.
Kanal. Am der ....
die Wimpel mit
......
4 und 3000 Tonner.



/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Hägar am 03 April 2017, 18:34:38
Bild und Text gehören nicht zusammen.
Das ergibt sich aus dem Text, aber auch aus den unterschiedlichen Maßen des oberen und unteren Scans.

Der Text lautet sicherlich:
Fahrt durch den K.W.Kanal.
An der Peilstange die Wimpel mit unserer Versenkungszahl.
4 sind 3000 Tonnen
[offenbar im Sinne von: 4 der Wimpel bedeuten jeweils 3000 BRT versenkte Tonnage]

Gruß - Hägar
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 03 April 2017, 20:54:00
Zitat
Bild und Text gehören nicht zusammen.
Das ergibt sich aus dem Text, aber auch aus den unterschiedlichen Maßen des oberen und unteren Scans.

Danke Häger. Aber ich kann bestätigen, dass diese Vermuting nicht zutrifft. Verzerrung durch post processing im Coraldraw (die Bilder hier dürfen nur ~400 kb groß sein, daher von mir sekundär auf Größe gezogen).

Laut Aussage meines Vaters wurde die Beschriftung rückwärtig eingefügt weil die Bewimpelung und Tonnage nicht gut zu sehen war.

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 April 2017, 15:13:02
moin,

It sounds like the 5 S-Ftl attack in the Lyme bay. They claimed two destroyers, one 4000 BRT tanker, one 4000 Brt ship, one small ship, one MGB and one patroll boat. (Wehrmachtbericht, 15 April 1943)
Ships sunk: Stanlake 1742 BRT and destroyer Eskdale.
Beteiligte Boote waren S 65, S 68, S 81, S 82, S 90, S 112, S 121
Schußmeldungen :
S 65 : Zerstörer Hunt-Klasse, Treffer
S 68 : keine Meldung
S 81 : Zerstörer, 2 Fehlschüsse, Frachter 4000 BRT, Fehlschuß
S 82 : Frachter 4000 BRT, Treffer, sinkend beobachtet
S 90 : Zerstörer Hunt-Klasse, Treffer (vom Flottillenchef nicht bestätigt)
S 112 : Zerstörer Hunt-Klasse, Treffer, dann Bewacher, Fehlschuß
S 121 : Tanker 4000 BRT, Treffer, dann Fangschuß, dabei kleiner Längsseitslieger mit versenkt

Das MGB und das Patrouillenfahrzeug sind in den Schußmeldungen nicht abgebildet.

Der Claim "1 Frachter 4000 Tonnen und ein Fangboot" paßt also bei keinem Boot "richtig", möglich nur bei S 121 mit Interpretation kleines Fahrzeug = Fangboot.
Das steht aber im Widerspruch zu
The first photo is a Lürssen boat and can not be S 121. 


It could be S 65 (Oblt Sobottka). He had S 141 (Kalotte boat) from Sep. 1944 after S 65.
Minimal-Korrektur : ab August 1943, im Einsatz von Cherbourg ab 3.10.1943


Am 14. April 1943 sind 4000 T. und eine Fangboot .... unsere Erfolge
..
It could then be S 82
S 82 hatte nur eine Torpedoschußmeldung (s.o.)


Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 April 2017, 15:26:13
moin,

Fahrt durch der K.W.Kanal. Am der .... die Wimpel mit ...... 4 und 3000 Tonner.
Das einzige Boot der 5. SFltl, zu dem dies paßt, wäre tatsächlich S 82 (OLt.z.S. Jürgensmeyer) mit einer TSM 3000 t vom 19.11.42 (falsch datiert 19.10.42) und der o.a. Meldung vom 14.4.43

S 82 verlegte nach der Einsatzzeit bei der 5. SFltl am 5.7.43 von Den Helder durch den K.W.K. nach Kiel und wurde in Swinemünde als Schulboot an die 9. SFltl abgegeben.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 04 April 2017, 16:10:13
Urs & Aloa,

habt Dank für eure Mühe. Es sind nur claims. Aber ich frage mich würde man denn einen Torpedo für ein Fangboot verschießen, so dass es in der TSM auftaucht?

Anbei noch zwei weitere Photos, eines aus Frankreich mit der crew von 1943 (oder 1944) und ein weiteres ohne Angabe von Ort und Jahr.

Angeblich wurde er ein- oder zweimal im Kanal versenkt (davon einmal im Intertidalbereich nahe der frz. Küste, so dass das beschädigte Boot bei Ebbe vollständig trockenfiel, dichtgemacht und geborgen werden konnte), aber ich kann das nicht überprüfen.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 04 April 2017, 16:19:26
moin, delcyros,

.. würde man denn einen Torpedo für ein Fangboot verschießen, so dass es in der TSM auftaucht?
Eher nicht, aber es könnte ein "Zufallstreffer" sein, wenn das Boot in die Schußbahn zum Ziel "hineinläuft", und dann würde es auch so gemeldet.

Anbei noch zwei weitere Photos, .. ein weiteres ohne Angabe von Ort und Jahr.
Das 2. Bild ist mE bei der Schulflottille in Swinemünde entstanden. Die Hallengebäude mit Nummern habe ich schon auf anderen Bildern gesehen.
Ich bin mir nicht sicher, um welchen Bootstyp es sich handelt (S 151 ?), das weiß Alo besser.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 April 2017, 20:31:48
Hi

I think the claims could be like this:

19 Nov 1942, 3000 BRT, S 77 Oblt. Dietrich    (correct Urs?)
14 April 1943, 4000 BRT, S 82 Oblt. Dietrich
14 April 1943, Fangboot, S 82 Oblt Dietrich (Hümmelchen writes that "einen Bewacher niedergekämpft" Must be with the guns.)

Dietrich got S 138 after S 82. He got captured when the boat hit a mine 7 June 1944. The crew got killed or were captured. The grandfather should not have been on that boat then.

The S 77 hit rocks outside St. Peters Port / Guernsey and were "aufgesetzt" in the harbour on 27 Feb 1943. I am sure this is the incident with the low tide. Dietrich (and the crew) switched over to S 82 after the crash.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 04 April 2017, 22:19:13
Das 2. Bild ist mE bei der Schulflottille in Swinemünde entstanden. Die Hallengebäude mit Nummern habe ich schon auf anderen Bildern gesehen.
Ich bin mir nicht sicher, um welchen Bootstyp es sich handelt (S 151 ?), das weiß Alo besser.

Yes, Bild 2 is in Swinemünde and the boats are Typ S 38. The middel boat is probebly S 29 based on the panter Wappen and the very early hatch type. It must then be sommer 1942 and S 29 must be on loan from 2 S-Ftl.

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 April 2017, 09:04:51
moin, Alo,

19 Nov 1942, 3000 BRT, S 77 Oblt. Dietrich    (correct Urs?)
Ja. Es liegen allerdings auch für andere beteiligte Boote 3000er-Meldungen vor, so daß eine Zuordnung wie bei Hümmelchen nicht belegbar ist (Stellungnahme FloChef KptLt Klug, 25.11.42)


14 April 1943, Fangboot, S 82 Oblt Dietrich (Hümmelchen writes that "einen Bewacher niedergekämpft" Must be with the guns.)
Leider habe ich das KTB der 5. SFltl vom April 1943 (noch) nicht, um das bestätigen zu können.
Anzufügen ist, daß S 82 zu diesem Zeitpunkt schon eines der wenigen mit einem 4 cm-Geschütz ausgerüsteten Boote war.


The S 77 hit rocks outside St. Peters Port / Guernsey and were "aufgesetzt" in the harbour on 27 Feb 1943. I am sure this is the incident with the low tide. Dietrich (and the crew) switched over to S 82 after the crash.
Die Flottille war mit Verspätung ausgelaufen und nahm daher ausnahmsweise den navigatorisch bei Nacht schwierigen Weg von St. Peter Port nach Norden durch die Durchfahrt "Little Russel"
http://sailingalmanac.com/Almanac/Navigation/russellarge.html

Dietrich übernahm das durch eine Kollision mit S 116 am 6.1.43 beschädigte und wieder reparierte (und vermutlich dabei mit 4 cm-Geschütz ausgerüstete) Boot S 82 am 10.4.43


The middel boat is probebly S 29 based on the panter Wappen and the very early hatch type. It must then be sommer 1942 and S 29 must be on loan from 2 S-Ftl.
S 29, Kdt OLt.z.S. Kurt Johannsen, zugehörig zur 2. SFltl, war vom 21.5. bis 13.7.42 der 5. SFltl zugeteilt, die zu dieser Zeit (vor Verlegen nach Cherbourg) die Schulflottille war.
Die "Schnellbootsschulflottille" wurde erst danach, im August 1942, aufgestellt.

An dem Bild fiel mir noch auf, daß die Boote, anders als die im Fronteinsatz stehenden Boote, noch einen Mast haben, vermutlich aus Schulungszwecken.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 05 April 2017, 13:25:50
Alo & Urs,

erstmal ein großes DANKE!
In Swinemünde bei der Schnellbootsschulflotille war er mehrere male, zuletzt kurz im Januar 1945 (Dienststempel), bevor es wieder zum Einsatz in die östliche Ostsee ging.
Der gesichtete Nachlaß ist nur lückenhaft erhalten (die meisten Fotos sind leider vor der Sicherung durch Verwandte vernichtet worden).

Schade, dass S82 bereits früh eine 4cm FLAK 28 hatte. Meine Hoffnung seinen Verbleib 1944 & 45 klären zu können gründete sich zum Teil auf ein Foto mit Bordflak, die ich als 40mm Flak C/28 (BOFORS) identifiziere. Es ist mit einem + markiert, nach Angabe des Großvaters war die Ladenummer im Einsatz gefallen und er musste übernehmen.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 April 2017, 15:10:57
moin,

Schade, dass S82 bereits früh eine 4cm FLAK 28 hatte.
Das sahen die Männer von S 82 bei einem Artilleriegefecht mit einem MGB vermutlich anders :-D

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 April 2017, 17:43:57
Hi

The Bofors gun is without armour and is probebly on a boat without Kalotte.
Hümmelchen writes that both S 77 and S 82 had Bofors guns.

S 82 lost three MatrGefr. on 3 Dec 1942. (Walter Henschel, Paul Grahn, Erwin Schubert). Could one of them have been a Bofors loader?

S 77 was sent to Wilhelmshaven on 23 Dec 1942 for repaire. Could it be that the grandfather was transfered already then from S 77 to S 82? Or was he on S 82 the whole time?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 April 2017, 18:19:40
moin,

S 82 lost three MatrGefr. on 3 Dec 1942. (Walter Henschel, Paul Grahn, Erwin Schubert).
Der Kommandant, OLt.z.S. Jürgensmeyer, wurde verwundet und kehrte nicht an Bord zurück.
S 82 war 12/42 ohne Kommandant gemeldet; Kdt i. V. am 5./6.1.1943 (Kollision) war Lt.z.S. Pillet.


S 77 was sent to Wilhelmshaven on 23 Dec 1942 for repairs.
KTB 5. SFltl : 20./21.12.1942 Verlegen (S 77, S 112, S 115 (5.) mit S 63 (4. SFltl)) von Hoek van Holland nach Wilhelmshaven


Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 05 April 2017, 18:33:47
Dear Alo and Urs,

as for available dates from sources, during feb. 24th, 1942, he was  at I./1SMA (or I./19MA Neustrelitz, according to a letter). On 16th of oct. 1942 he was commanded to a training course for a couple of days to Untertürkheim/Stuttgart while beeing still under command of Schnellbootsschulflotille.

I take it that both these dates give a terminus ante quem to his service on board.

Then there were the aforementioned various pictures dating to 1943.

On 3rd of Nov. 1943 finally, he received the Schnellbootskriegsabzeichen from command of 5th Schnellbootflotille.

Zitat
Das einzige Boot der 5. SFltl, zu dem dies paßt, wäre tatsächlich S 82 (OLt.z.S. Jürgensmeyer) mit einer TSM 3000 t vom 19.11.42 (falsch datiert 19.10.42) und der o.a. Meldung vom 14.4.43

(...)
19 Nov 1942, 3000 BRT, S 77 Oblt. Dietrich    (correct Urs?)
14 April 1943, 4000 BRT, S 82 Oblt. Dietrich
14 April 1943, Fangboot, S 82 Oblt Dietrich (Hümmelchen writes that "einen Bewacher niedergekämpft" Must be with the guns.)

Urs & Alo,

verstehe ich das richtig, dann war S82 am 14.4.1943 unter Kdo. OLt.z.S. Dietrich und nicht OLt.z.S. Jürgensmeyer, oder?

Danke!
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 05 April 2017, 18:37:01
Thanks Urs :MG:

The bunker photo is from Boulogne. The round holes shows the exact spot.
The crew is wearing the same uniforms as on the K.W. Kanal photo. Could the Boulogne photo be from the day before?

/Alo
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 April 2017, 18:41:23
moin,

verstehe ich das richtig, dann war S82 am 14.4.1943 unter Kdo. OLt.z.S. Dietrich und nicht OLt.z.S. Jürgensmeyer,
Ja, nach meinen Unterlagen hatte Dietrich das wieder reparierte Boot am 10.4.43 als Kommandant übernommen.
Jürgensmeyer kam - vermutlich nach Genesung von der im Dezember 1942 erlittenen Verwundung - erst im Mai 1943 wieder zur 5. SFltl zurück, wurde als Kommandant auf dem in der Werft liegenden Boot S 77 (Dietrichs ehemaligem Boot) eingesetzt und übernahm dann am 23.5.43 (für 2 Monate) das Einsatzboot S 81 von OLt.z.S. Wendler.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: delcyros am 05 April 2017, 18:45:48
The crew is wearing the same uniforms as on the K.W. Kanal photo. Could the Boulogne photo be from the day before?

While both photos indeed come from the same letter, I hesitate to rely on the presumption that photos and letters has been kept in correct order for more than 70 years.
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Peter K. am 05 April 2017, 19:01:14
... gerade bei ibähhh: S 1 (http://www.ebay.at/itm/Foto-Kriegsschiff-Schnellboot-vor-Warnemunde-im-2-WK-/292050130089?hash=item43ff8b54a9:g:tGwAAOSwXYtYwQB0)
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 April 2017, 22:35:08
moin,

Ja, mit 1933/35er-Seeflagge und Beschriftung "im 2. Weltkrieg"  :roll: :sonstige_154:

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 05 April 2017, 22:59:15
moin, Alo,

Could the Boulogne photo be from the day before?
Nicht ganz .. 3-5 Tage vorher  :-D :wink:

Auszug für S 82
30.6.- 5.7.43 Verlegungsmarsch (S 81, S 82)
30.6.43 Cherbourg - Boulogne
2.7.43 Boulogne – Hoek van Holland
4.7.43 Hoek van Holland – Den Helder
5.7.43 Den Helder – Vegesack (S 81) bzw. Kiel (S 82)
6.7.43 Verlegen S 82 von Kiel nach Swinemünde
7.7.43 S 82 an 9. SFltl übergeben

Betr. Foto # 3 / S 48
Das Bild könnte am oder kurz nach dem 15.3.1943 entstanden sein, d.h. nachdem OLt.z.S Ritter von Georg das Boot von GvM = Götz von Mirbach übernommen hatte.
Meine Vermutung ist, daß ein (Groß ?)-Teil der erfahrenen Besatzung (2 Mannschaftsdienstgrade mit EK I) an Bord blieb, da GvM kein neues Boot übernahm, sondern Flottillenchef (9.) wurde.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 06 April 2017, 19:10:57
Perfect Urs, I agree. :MG:

Early time line for grandfather 1942:
24 Feb.                Neustrelit, 19. Marine-Ersatzabteilung and 1. Schiffmaschinistenausbildungabteilung
9 May                  S 77 in dienst
21 May-13 July     S 29 lent to 5 S-Ftl for training
10 July                 5 S-Ftl training ended. S 77 in Cherbourg ~15 July
Aug.                     SchnellbootschulFtl. formed.
16 Oct                  Untertürkheim, Dieselmotor training at Deimler Benz with the S-SchulFtl.

I have two photos showing the same panter Wappen as seen on S 29 in Swinemünde. I now think it could be S 77 (or another 5 S-ftl boat) and that they took the Wappen from the first boat that they were training on.

/Alo
   
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 07 April 2017, 22:55:05
moin,

21 May-13 July     S 29 lent to 5 S-Ftl for training

.. and that they took the Wappen from the first boat that they were training on.
Da habe ich mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt.
S 29 wurde nicht an die 5. SFltl ausgeliehen, sondern fuhr mit einer Besatzung (Johannsen) der 2. SFltl bei der 5. SFltl in Swinemünde die Übungen mit.
Das Wappen müßte dann also zu einem Boot der 2. SFltl "mitgenommen" worden sein; Johannsen übernahm das grundinstandgesetzte S 62 am 15.7.42, wahrscheinlich mit seiner Besatzung, da das Boot unbesetzt im Juni und Juli in der Werft in Wilhelmshaven gelegen hatte.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 09 April 2017, 19:38:05
Ok, I got it, S 29 was only training together with 5 S-Ftl.

The 2 S-Ftl had thier new playing card Wappen in 1942. It is not know when they were applied first. There is sean in the "Asse zur See" film where Wrampe is exchanging his old S 108 for the new S 86 (~15 Oct 1942) and both boats has the dimond Wappen. There is then only a window between July-Sep (max). 1942 when the panter Wappen could have been used.
I think the panter boat photos have been taken in Ostende (not absolutly sure). It is raining, not extreamly cool.

Does that fit with S 62?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 09 April 2017, 22:02:58
moin,

Does that fit with S 62?
Nein, eigentlich nicht.
Stützpunkt der 2. SFltl war Ijmuiden; auch beim Rückmarsch von Cherbourg nach Ijmuiden am 14./15.8. lief die Flottille nicht in Ostende ein.

Von Booten der 2. SFltl lagen nur S 67, S 70, S 104 und S 105 am 7.- 13.6.1942 in Ostende

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 29 September 2018, 09:18:47
moin, Alo und Andreas,

ein Beitrag zu einer alten Frage :

I think I have found the answer to when the 1 S-SchulFtl was in Oslo. -March 1944

In Mike Whitley, "Deutsche Seestreitkräfte 1939-1945 Einsatz im Küstenvorfeld" page 117. "Im März 1944 verlegte Adolf Lüderitz mit der 1 S-Bootschulflottille an das Kattegat und an den Skagerrak, stationiert im dänischen Kalundborg und später im norwegischen Son am Oslofjord."

The question is then the "F" boat with the type S 100 Kalotte. The answer is S 109. I think the text says "Als Komendant auf S 109. Überfahrt zum Insel Bornholm in der Ostsee, 1944"

S 109 was then rebuilt after the mine damage with the type S 100 Kalotte!
Die Boote waren nicht in Kalundborg stationiert, nur dort während des Verlegungsmarsches eingelaufen.
Die 8 Boote waren : S 50, S 82, S 95, S 103, S 105, S 109, S 118, S 123
Im August war die 1. Schulflottille noch einmal im Oslofjord,
dann mit den Booten S 50, S 95, S 101, S 103, S 107, S 108, S 109, S 123

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Arjan am 11 Oktober 2018, 11:36:26
Recently I noticed the pic of an S-100 boat belonging to 9.S-Bootflottille somewhere on a Dutch channel. I forgot where I found this pic but it was also on ebay some time ago. I wondered about the location of the pic and it seems it was probably taken at the Schiedamse Schie. Apparently the gas containers of the gas works at the Keilehaven (Rotterdam) can be seen in the distance. It was suggested that this particular boat may have been on its way to the shipyard de Hoop which was also situated on the Schiedamse Schie. Perhaps someone knows more about this particular vessel ?

http://www.kustvaartforum.com/viewtopic.php?f=3&t=7530&start=4350

Gruss,

Arjan
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Oktober 2018, 15:33:43
moin,

Recently I noticed the pic of an S-100 boat belonging to 9.S-Bootflottille
Ich bin anderer Meinung.
Ich denke, das ist das Wappen der 6. S-Flottille http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl6.htm (http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/sboot/sfl6.htm)

Die 6. S-Fltl fuhr bis zum Spätsommer 1944 mit Booten des Typs S 38 und wurde erst danach mit den neuen Kalottenbooten ausgerüstet; erster Einsatz im Westen im Dezember 1944.

Eine Aufnahme aus dem Spätsommer 1944 wäre daher unwahrscheinlich.
Zu den Bewegungen der Boote im April/Mai 1945 gibt es leider nur sporadische Unterlagen.

Es ist auch nicht klar, ob das "V"-förmige Zeichen an der Brücke den (Vor-)Namen eines Kommandanten oder ein taktisches Zeichen (z.B. Rottenführer) darstellt.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Arjan am 11 Oktober 2018, 16:47:10
Vielen Dank Urs ! For the S-Bootflottille emblems I used Dallies-Labourdette's book as a source so apparently he made a mistake with the emblem of the 9.S-Bootflottille. According to the Frenchman the surrendered S-Boote in Portsmouth also belonged to the 9.S-Bootflottille ......

Also interesting to hear that the photo must have been taken in the spring of 1945. The S-Boot in the pic seems to be of a very late batch in that it had two (safety line ?) stanchions (tripods) on its foredeck, like those present on the "Flossie Ross S-Boot".

Gruss,


Arjan
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 11 Oktober 2018, 17:10:34
moin,

For the S-Bootflottille emblems I used Dallies-Labourdette's book as a source so apparently he made a mistake with the emblem of the 9.S-Bootflottille.
There are some more mistakes in JPDL :-D
The insignia given as "8th S-Boote Flotilla" in the lower left on pg 158, shield crowned by an iron Cross, is 9th flottilla's coat of arms


According to the Frenchman the surrendered S-Boote in Portsmouth also belonged to the 9.S-Bootflottille ......
The error being proved by the fact that the 9th flottilla did not have any boats of S 700-type (built in Danzig) ever, the 6th flottilla, the only one with 3 boats of that type, had S 704, S 705 and S 706.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Arjan am 13 Oktober 2018, 11:42:48
Hallo Urs, I managed to locate a pic from this site  :

http://s-boot.net/buchstaben6sflt.html

It was taken in Den Helder, probably after the capitulation :

https://www.stiwotforum.nl/viewtopic.php?f=47&t=15882

Gruss,

Arjan

Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Oktober 2018, 15:09:13
moin,

http://s-boot.net/buchstaben6sflt.html
eine sehr schöne Seite top (ich kenne den Ersteller :MG:), leider mit recht vielen kleinen Fehlern :x

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Maarten am 17 Oktober 2018, 11:43:48
Hallo,

Es sieht so aus als ob es eine 2 cm FLAK C30 lafette hat? Ich hatte es vorher nie bemerkt.
War das auf mehreren Booten..... wenn ja, auf welche und wie war das montiert?
(https://i.imgur.com/ctYxD1z.jpg)
Vielen Dank im Voraus,
Maarten
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2018, 00:43:05
moin,

War das auf mehreren Booten..... wenn ja, auf welche und wie war das montiert?
Die 2 cm-Waffe im Bug - im "Brunnen" war ab Sommer 1941 Standardbewaffnung der Schnellboote des Typs S 38 und später der Boote des Typs S 100.
Auch auf den Schnellbooten des Typs S 30 (S 30-S 36, S 54-S 61) wurde diese Waffe im Mittelmeergebiet "nachgerüstet".
Nur auf den Schnellbooten des Typs S 151 war das aufgrund der geringeren Größe nicht möglich.

Die Waffe befand sich in einer besonders konstruierten Lafette. Der Brunnen konnte geschlossen werden, nachdem das Rohr abgenommen worden war. Die Munitionszuführung erfolgte von unten durch eine Luke.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Maarten am 18 Oktober 2018, 11:01:39
 :MG:
Hallo Urs,
Danke für deinen Kommentar, vielleicht habe ich die Frage nicht richtig gestellt oder ich verstehe deine Antwort nicht :-)  (Deutsch ist nicht meine Muttersprache)

Was ich wissen will ist ....
Wie du siehst sind  das zwei völlig unterschiedliche Laffetes, Ich möchte wissen, in welchen Booten die FLAK-Lafette in Bild nr 2 eingebaut  wurden  und wie.
(https://i.imgur.com/YgciBu1.png)
 Flak in bild nr 1 sieht man auf den meisten Fotos.

Danke ,
Maarten
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Oktober 2018, 13:05:28
moin,

Wie du siehst sind  das zwei völlig unterschiedliche Laffetes, Ich möchte wissen, in welchen Booten die FLAK-Lafette in Bild nr 2 eingebaut  wurden  und wie.
ja, da habe ich Dich mißverstanden. Ich weiß es nicht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Maarten am 18 Oktober 2018, 13:14:02
moin,

Wie du siehst sind  das zwei völlig unterschiedliche Laffetes, Ich möchte wissen, in welchen Booten die FLAK-Lafette in Bild nr 2 eingebaut  wurden  und wie.
ja, da habe ich Dich mißverstanden. Ich weiß es nicht.

Gruß, Urs



 top
Danke/
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Arjan am 18 Oktober 2018, 13:40:23
Hallo Maarten,

The 2cm Flak C30 mounts would have been installed in early S 38 type boats. Some pics of the very early versions show rectangular sliding doors to cover the "Brunnen". If I interpret the various pics correctly I even think three different types of mounts can be distinguised (a mount with very little elevation scope, the mount shown in your second pic and finally the Drehkranzlafette 41 of your first pic). Here you can find a Bundesarchiv pic showing an early mount. If you are interested I could send you some other pics :

http://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/2226126


Groet,

Arjan
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Maarten am 18 Oktober 2018, 14:58:47

Hi Arjan,

Indeed those with the Sliding door have another type of mount(I knew about that version )
So 3 different mounts.

I wonder how the  C/30 or  the LC/30/37 mount....  was mounted in the tub...... source says its S-65 in the Baltic Sea.
(https://i.imgur.com/legPIqm.png)
You can send me other pics....maybe i haven't seen them .

Alvast bedankt,
Maarten
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Maarten am 18 Oktober 2018, 15:08:15
Ich denke, dass ich es schon gefunden hab.
(https://i.imgur.com/bDE1Jnn.jpg)
und es hat keine rechteckige Schiebeluke,

Aber der gleiche Laffete der die Version mit der Schiebeluke benutzte.
(https://i.imgur.com/UnlPyW1.jpg)
in diesem Forum gefunden
http://www.belgian-navy.be/t5207p30-schnellboot-vedettes-lance-torpilles

gelöst ?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: bettika61 am 13 Dezember 2018, 23:17:42
Hallo,
Wir hatten bereits das Thema Transport von Neubaubooten bei Kriegsende https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18105.msg247401.html#msg247401
Vielleicht passt die DEFE-3 Meldung dazu, die vermutlich einen Konvoi kommend aus Sassnitz meldet
Zitat
From Navy office Sassnitz
Situation 0900/2/5
.....
WBS "BERLEBECK" with S-boat new construction 2321 ROENNE
(257 drafted men)
..
ROENNE dürfte der geplante Zielort sein, das Wetterbeobachtungsschiff der "Schlepper".
Woher kam das S-Boot?
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: Urs Heßling am 13 Dezember 2018, 23:53:50
moin,

die Schlichting-Werft in Travemünde liegt geographisch (und logisch) näher als die Lürssen-Werft in Vegesack, und die Waggon-Werft in danzig darf man auch nicht ganz vergessen. Aber über den Verbleib nicht in Dienst gestellter Boote im Mai 1945 streiten sich auch die Experten.

Gruß, Urs
Titel: Re: Schnellboote
Beitrag von: alo41 am 27 Januar 2019, 10:27:04
Hi,

I have bought Egberth Thomer's Schnellboot photo collection. He was the author of Alarm, Schnellboote.

There are some photos I have som questions about.

A serie of 5 photos printed on the same paper. I wounder if the are related.

First two.
Winter, typ S 30 boats, crew with french sheep fur jackets (winter 40/41?), bunker in background (Wilhelmshaven?)
I think it is 2 S-Ftl in Wilhelmshaven Jan. 1941. Two boats from S 36, S 55, S 56, S 31, S 35

/Alo