Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Die Rote Flotte => Thema gestartet von: AND1 am 25 Dezember 2010, 18:58:09

Titel: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: AND1 am 25 Dezember 2010, 18:58:09
Mistral-Klasse Pondon zu den amerikanischen Klasse Name fällt mir gerade nicht ein.

http://www.welt.de/politik/ausland/article11819577/Russland-kauft-Kriegsschiffe-von-Frankreich.html
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 25 Dezember 2010, 20:16:51
LHD - http://www.navy.mil/navydata/fact_display.asp?cid=4200&tid=400&ct=4

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasp-Klasse

Ein LHD kann man auch hier kaufen  z.B. TARAWA :MLL:
.... Die Belleau Woods wurde schon als Zielschiff in 2006 versenkt: Tarawa wird auch bald versenkt werden.  http://www.youtube.com/watch?v=jqFr2kByqnA

Siehe: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=10988
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: The Voice am 29 Februar 2012, 11:27:43
Nachdem der Kauf in trockenen Tücher ist,
sickert auch immer mehr über die Ausrüstung durch.
Angeblich wird sogar geplant, supersonic Seezielflugkörper (also ev. YAKHONT oder BrahMos) zu installieren!

Quelle:
Naval Today (http://navaltoday.com/2012/02/28/mistrals-to-get-newest-russian-strike-defensive-weapon-systems/?utm_source=Naval+Today.com&utm_campaign=a1b9c2c259-RSS_EMAIL_CAMPAIGN&utm_medium=email)
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: der erste am 29 Februar 2012, 12:51:28
Warum auch nicht, liegt ja auch ein bischen in der Tradition der sowj./russischen Marine, die Schiffe nicht nur für eine Aufgabe aus bzw. aufzurüsten.
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: The Voice am 29 Februar 2012, 15:43:12
Warum auch nicht, liegt ja auch ein bischen in der Tradition der sowj./russischen Marine, die Schiffe nicht nur für eine Aufgabe aus bzw. aufzurüsten.
Moin!
Richtig, das hat Tradition: Flugzeugträger = Schwerer Flugdeckkreuzer, auch mit Seezielflugkörpern.
Große Marinen statten ihre Landungsschiffe nur mit Waffen aus, die zur reinen Selbstverteidigung dienen.
Der Verbandsschutz und die Angriffskapazitäten werden von begleitenden Kreuzern, Zerstörern, Fregatten, U-Booten bis hin zu Flugzeugträgern wahrgenommen.
Die erste "kleine" Marine, die Vorreiter einer anderen Strategie ist, ist die Dänische Marine mit der ABSALON - Klasse.
WIKI (http://en.wikipedia.org/wiki/HDMS_Absalon_%28L16%29)
Russland beschreitet damit einen operativ und finanziell  attraktiven Weg:
- Eigene Waffensysteme, vorhanden und finanzierbar.
- Französische Plattform, langlebig, vorhanden und finanzierbar
- Multitaskingfähigkeit, kostengünstig, nach Dänischem Vorbild.

Gruß: Uwe
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 29 Februar 2012, 16:20:31
Ich bin der Meinung, man solte einen großen Flugzeugträger pur-halten.  Ein Flugdeckkreuzer schleppt zuviel Zeug herum und kann mir nicht vorstellen, daß der Flugbetrieb und Abschuss von Seezielflugkörpern simultan gemacht werden könnten. Das sollte man den Kreuzern, Zerstörern und UBooten überlassen......auch den Fliegern.......   
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: The Voice am 29 Februar 2012, 17:44:11
Ich bin der Meinung, man solte einen großen Flugzeugträger pur-halten.  Ein Flugdeckkreuzer schleppt zuviel Zeug herum und kann mir nicht vorstellen, daß der Flugbetrieb und Abschuss von Seezielflugkörpern simultan gemacht werden könnten. Das sollte man den Kreuzern, Zerstörern und UBooten überlassen......auch den Fliegern.......   
Generell teile ich diese Einstellung!
Simultan geht der Einsatz FK / Flieger bei der russischen KUZNETSOV natürlich nicht, die FK werden ja durch das Flugdeck geschossen.

Aber ganz so abwegig sind die Überlegungen nicht.
Vor vielen Jahren hatte ich mal einen Entwurf gesehen, der Schlachtschiff, Flugzeugträger und FK Träger kombinierten sollte:
Schlachtschiff IOWA, achtern Flugdeck mit 2 Skyjump Decks links und rechts der Aufbauten.
Zum Einsatz sollten HARRIER VSTOL des US Marine Corps kommen.
Die schwere Artillerie auf der Back sollte erhalten bleiben.
Diverse TOMAHAWK - Starter in den Aufbauten.
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: der erste am 29 Februar 2012, 20:17:41
Ich bin der Meinung, man solte einen großen Flugzeugträger pur-halten.  Ein Flugdeckkreuzer schleppt zuviel Zeug herum und kann mir nicht vorstellen, daß der Flugbetrieb und Abschuss von Seezielflugkörpern simultan gemacht werden könnten. Das sollte man den Kreuzern, Zerstörern und UBooten überlassen......auch den Fliegern.......   

Wenn man sie denn hat. Die sowj./russ. Marine hat da schon immer anders gehandelt. Man hat und hatte nicht die Anzahl entsprechender Schiffe, um einen Schutzschirm aus diesen um die Flugdeckschiffe herum zu entfalten. Also wurden diese als Mehrzweckschiffe mit einer entsprechend starken Luftabwehr- komponente und durchsetzungsfähigen Seezielraketen ausgerüstet. Dass das Kompromißlösungen waren, ist den sowjetischen Konstrukteuren aber auch immer klar gewesen.
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 29 Februar 2012, 21:27:42
Kompromißlösungen sehen auf Papier immer gut aus, aber sie bewehren sich nicht oft in Praxis.   Ich hätte lieber einen Träger und zwei alleinfahrende DDGs, als ein solches Beuteltier mit zwei oder drei DDGs am Bauch.   
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Tostan am 01 März 2012, 10:31:48
Ich bin der Meinung, man solte einen großen Flugzeugträger pur-halten.  Ein Flugdeckkreuzer schleppt zuviel Zeug herum und kann mir nicht vorstellen, daß der Flugbetrieb und Abschuss von Seezielflugkörpern simultan gemacht werden könnten. Das sollte man den Kreuzern, Zerstörern und UBooten überlassen......auch den Fliegern.......   

Neben dem Argument "Das hat bei den Russen Tradition" könnte man evtl. noch zwei Argumente bringen. Zum einen der Bosporus und der Meerengenvertrag von Montreux(1936). Dieser verbietet meines Wissens nach die Durchfahrt von Flugzeugträgern. Zum anderen die etwas andere Einsatzdoktrin sowjetischer Flugzeugträger. Meiner meinung nach ist wohl der Vertrag von Montreux das Hauptargument.


Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 01 März 2012, 12:47:04

Die Umwandlung von Flugzeugträger auf Flugdeckkreuzer scheint aber nur semantisch zu sein und hat wenig mit der Bewaffnung zu tun.  Was für Veränderungen müsste man auf einer Nimitz vornehmen um sie Deckkreuzer zu nennen? An und für sich ist ja ein alleinstehender Flugdeckkreuzer im Schwarzen Meer gefährlicher als ein einfacher Träger.

Wo würde man ein LHD (Landing Helicopter Deck) ship und LPD (Landing Platform Dock) ship unter dem Vertrag von Montreux einstufen?  Weder Träger noch Deckkreuzer? :/DK:

  “Die russische Marine (ebenso wie früher die sowjetische) bezeichnet ihre Flugzeugträger offiziell als Flugdeckkreuzer, da der Vertrag die Durchfahrt ersterer verbietet. Um die Träger dennoch von den Werften und Häfen an der Schwarzmeerküste ins Mittelmeer und zurück verlegen zu können, bedient man sich dieses Kunstgriffs”. http://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Montreux
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Tostan am 01 März 2012, 13:36:49
Ein einfaches Umbennen/Umklassifizieren einer Nimnitz in Flugdeckkreuzer sollte wenig bringen. Denn die USA ist kein Schwarzmeer-Anrainer und darf sowieso keine Großkampfschiffe ins Schwarze Meer transferieren(>10.000 ts ... diese Grenze sollte damals wohl speziell die Deutschland-Klasse draußen halten...). Nur Anrainer dürfen die Meerenge mit Großkampfschiffen(im Anhang 2 definiert als "Kriegsschiffe außer Flugzeugträger") passieren. Flugzeugträger sind eine eigene Kategorie und die ist recht exakt definiert: "surface vessels of war, whatever their displacement, designed or adapted primarily for the purpose of carrying and operating aircraft at sea".
Eine Admiral Kusnezow schrammt da meiner Meinung nach schon hart an der Grenze, bei einer Nimnitz wären wohl extreme Umbauten nötig. Ein LHD ist es wohl auch diskussionswürdig, während meiner meinung nach die Luftfahrzeuge eines LPD definitiv nicht deren Hauptkomponente sind. Spätestens wenn die Russischen Mistrals(entsprechen ja in etwa den amerikanischen LHDs) dann mal ins Schwarze Meer wollen, wird das wohl geklärt werden, ob die primär für Luftoperationen entworfen wurden.

Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: AND1 am 01 März 2012, 15:02:00
Wurde nicht mal ein Schiff der Iowa-Klasse (nach Modernisierung in den 80gern) im scharzen Meer gerammt, hab da was in Erinnerung ?
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 01 März 2012, 15:10:26
Das war der Kreuzer USS YORKTOWN  CG 48   http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Yorktown_%28CG-48%29  Video  http://www.youtube.com/watch?v=5DiaDrfRZkI
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Urs Heßling am 01 März 2012, 16:10:15
moin,

Das war der Kreuzer USS YORKTOWN  CG 48   http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Yorktown_%28CG-48%29  Video  http://www.youtube.com/watch?v=5DiaDrfRZkI

... und das hatten wir schon ausführlich besprochen ... http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,14674.0.html

Gruß, Urs
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Tostan am 01 März 2012, 16:19:24
... und die Ticonderogas liegen ja unter den 10.000ts.

Im Prinzip gibt es ja die Schiffsklassen, welche in dem Punkt im Vertrag angedacht waren(Schlachtschiffe und Schlachtkreuzer) kaum noch. Das einzige derzeit aktive ist meines wissens nach doch die Pjotr Weliki, die auch noch einem Schwarzmeer-Anrainer gehört.
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Tostan am 02 März 2012, 09:44:03
Wo würde man ein LHD (Landing Helicopter Deck) ship und LPD (Landing Platform Dock) ship unter dem Vertrag von Montreux einstufen?  Weder Träger noch Deckkreuzer? :/DK:

Nochmal als Nachtrag der Vertrag von Montreux (http://en.wikisource.org/wiki/Montreux_Convention).

Section II regelt den Verkehr von Kriegssschiffen, Kriegssschiffe sind in Anhang II in 6 Klassen unterteilt.
Drei davon(light surface vessels, minor war vessels and auxiliary vessels) dürfen in Friedenszeiten den Bosporus generell passieren(Artikel 10).
Wobei gerade bei den Hilfsschiffen drauf geachtet wurde, dass kein Flugzeugträger sich in diese Kategorie mogelt(have none of the following characteristics: ....     Are designed for a speed greater than twenty-eight knots; Are designed or adapted primarily for operating aircraft at sea; Mount more than two aircraft-launching apparatus.) ... Ok, gerade die aktuellen LHD/LPD sind weder so schnell, noch haben sie Katapulte oder ähnliches. Bleibt also das Unterscheidungsmerkmal der "echten" Träger: "designed or adapted primarily for operating aircraft at sea".
Weitere zwei Klassen(capital ships laut Artikel 11 und submarines laut Artikel 12) dürfen nur von Schwarzmeer-Anrainern passieren. Die Flugzeugträger selbst sind in keinem der Artikel erwähnt und daher kann die Türkei die Passage verbieten.

Neben dem verständlichen Bedürfniss der Russischen Flotte, dass ihre Träger auch die Stützpunkte im Roten Meer anlaufen können gab es in der Sowjetischen Flotte noch einen weit wichtigeren Grund, ihre Träger Montreux-konform zu bauen. Diese(Kiew-, Moskwa-, Kusnetzow- und auch Uljanowsk-Klasse) wurden in der Mykolajiw(Nikolajew) am Schwarzen Meer gebaut. Die Stadt gehört nun zur Ukraine, der Grund fällt also weg.

Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: hillus am 02 März 2012, 11:08:23
Hallo Tostan,

bitte beachten, das die sowjetischen Träger deshalb bei der sogenannten "Kommunardenwerft" in Nikolajew gebaut wurden, weil keine andere Werft dazu in der Lage war, solche Schiffe zu bauen. Sie mussten also durch die Dardanellen und den Bosporus, um in freie Gewässer zu gelangen. Das zwang die Sowjets, ihre Träger entsprechend den Montreux-Bedingungen zu bauen.
Die Tradition des baus von großen Kriegsschiffen war ja sehr groß auf dieser Werft.

hillus
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Tostan am 02 März 2012, 12:06:39
Wie ist das eigendlich heutzutage? Mykolajiw ist ukrainisch. Hat Russland heutzutage Werften, die fähig wären, große Träger zu bauen? Ok, die in Russland zu bauenden Mistrals sicherlich. Die Werften in St. Peterburg z.B. sind ja sicherlich auch leistungsfähig und groß genug, z.B. die Kirow-Klasse wurde ja auch dort gebaut. Aber was ist mit wirklich großen Trägern, also größer als die Admiral Kusnezow bzw. vergleichbar mit den Nimitz? Da geistern ja auch ab und zu mal Gerüchte über vorgesehene Super-Flugzeugträger (http://www.aktuell.ru/russland/politik/super-flugzeugtraeger_kosmos-_und_unterwasser-einsatz_4326.html) durch die Presse?
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Ulrich Rudofsky am 02 März 2012, 12:30:46
Ich wundere mich, daß die Russen/Sowiets sich um das Abkommen von Montreux 1935 überhaupt kümmern. 
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Tostan am 02 März 2012, 13:59:48
Natürlich kümmern sie sich darum, sie sind ja große Nutznießer des Abkommens. Das Schwarze Meer ist praktisch ein Russischer Teich, die Flotten der anderen Anrainer sind relativ klein gegenüber der Russischen Flotte. Und das Abkommen hält fremde Kriegsschiffe effektiv draußen. Dabei geht es heutzutage meiner Meinung nach kaum noch um die Größenbeschränkung oder das aussperren von Flugzeugträgern(die sind im relativ kleinen Schwarzen Meer relativ nutzlos und durch langestützte Waffen verwundbar.) Aber Kriegsschiffe fremder Nationen sind auch beschränkt in der Gesamttonnage und der Zeit die sie im Schwarzen Meer verbringen dürfen.

Meines Wissens nach wollte die USA während der Georgienkriegs die USNS Mercy und USNS Comfort nach Georgien schicken. Das wurde auf Druck der Russen(die sind immerhin ein wichtiger Handelspartner der Türkei) von den Türken mit Hinweis auf die Gesamttonnage verhindert. Statdessen wurden dann gigantische fünfundfünfzig Tonnen Hilfsgüter mit der USS McFaul transportiert. Darüber waren die Russen zwar auch nicht glücklich, aber das war Montreux-Konform. Als der Vertrag geschrieben wurde, hat halt noch niemand daran gedacht, dass ein Zerstörer allein den Luftraum eines kleineren Staates effektiv kontrollieren könnte(Aegis/SM-2) bzw. Waffensysteme mit einer Reichweite von bis zu 2500km einsetzen könnte.
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Kaschube_29 am 29 Mai 2013, 22:58:43
Moin Moin,

nach einiger Pause in diesem Beitrag will ich hier noch etwas aus der vergangenen Woche plazieren:

Quelle ria.ru vom Mittwoch, den 22.Mai 2013 (12.44):

Das Heck der ersten „Mistral“ wird am 26.Juni in Sankt-Petersburg zu Wasser gelassen

Moskau, 22.Mai RIA Novosti. Das Zuwasserlassen des ersten „Mistral“-Hubschrauberträgers findet in Sankt-Petersburg auf dem „Baltisches Werk“  am 26.Juni statt, teilte RIA Novosti am Mittwoch eine Quelle im Verteidigungsindustriekomplex mit.

„Der Stapellauf ist für den 26.Juni und die Übergabe an den Auftraggeber für den 8.Juli 2013 vorgesehen“, teilte der Gesprächspartner der Agentur mit.

Nachdem das Heckteil des Hubschrauberträgers, das aus 120 kleinen Sektionen besteht, zu Wasser gelassen wurde, werden auf ihm kleinere Ausrüstungsarbeiten durchgeführt erklärte die Quelle aus der Verteidigungsbranche. Wenn diese abgeschlossen sind, beginnt seine Verlegung auf dem Wasserweg von Sankt-Petersburg in das französische Saint Nazaire.

Der Vertrag zum Bau von zwei Hubschrauberträgern für die russische Seekriegsflotte wurde im Juni 2011 unterzeichnet. Das erste Kriegsschiff, die „Vladivostok“ („Bладивосток“), wird, so wird es erwartet, im Jahre 2014 in die Bewaffnung der russischen Seekriegsflotte gehen; das zweite Kriegsschiff, die „Sevastopol´“ („Ceвастополь“), wird im Jahre 2015 folgen. Wie bereits früher berichtet wurde, werden sie in der Pazifikflotte stationiert. Im französischen Saint Nazaire fand am 1.Februar 2013 die Kiellegungszeremonie des ersten Kriegsschiffs statt; in das Trockendock wurde die erste Bugsektion verbracht.

Seinerseits versicherte der Stellvertretende russische Verteidigungsminister der Russischen Föderation Jurij Borisow (Юрий Борисов) zu vor gegenüber RIA Novosti, dass die Arbeiten an den „Mistral“´s entsprechend des Plans durchgeführt werden.

Das Mehrzweck-Dockschiff „Mistral“ mit einer Wasserverdrängung von 21.000 t und einer maximalen Rumpflänge von 210 m ist befähigt, eine Fahrt von mehr als 18 kn zu entwickeln. Der Fahrbereich beträgt bis zu 20.000 sm. Die Besatzung umfaßt 160 Mann, zusätzlich kann der Hubschrauberträger 450 Mann an Bord nehmen. Die fliegerische Gruppe umfaßt 16 Hubschrauber, von denen 6 gleichzeitig auf dem Flugdeck untergebracht werden können.

Hier noch die russische Originalmeldung: http://ria.ru/defense_safety/20130522/938755548.html

Mal sehen, wann die Sektion die Ostseezugänge in Richtung Frankreich auch tatsächlich passiert!


Bis dann,

Kaschube_29
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: der erste am 27 Juli 2013, 14:36:25
Im Dock der Werft in St. Nazaire wurden die Bug- und Hecksektion der "Wladiwostok" zusammengefügt.
http://bmpd.livejournal.com/2013/07/27/#post-bmpd-576276
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: AND1 am 04 Oktober 2013, 17:01:43
Die russische Kriegsmarine wird am 1. November 2014  den ersten Hubschrauberträger der Mistral-Klasse, „Wladiwostok“, in den Dienst stellen
das Schiff soll am 15. Oktober dieses Jahres in der französischen Werft Saint-Nazaire vom Stapel  laufen.
http://de.ria.ru/security_and_military/20131004/267011383.html
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: RonnyM am 02 November 2013, 17:12:27
Moin,

inzwischen ist die BPC WLADIWOSTOCK ja fast fertig gestellt. Was mir an dem Dock-Foto aufgefallen ist, dass sind die Proportionen vom Überwasserschiff zum Unterwasserschiff. Da kann man ja fast von 8:1 sprechen. Urs würde sagen: Gut zum segeln. :-D

Aber zum Glück haben wir ja auch Schiffbauer hier im Forum, die erklären können, warum der Kahn nicht kentert. :O/Y

Grüße Ronny
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Bugsierstefan am 02 November 2013, 21:16:08
Moin Ronny,

da gebe ich Dir Recht, als alter Ruderer würde ich sagen, die Eskimorolle ist da vorprogrammiert. :-D
Würde mich auch mal interessieren, wo bei diesem Schiff die Metazentrische Höhe liegt!

Viele Grüße!
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: AND1 am 18 März 2014, 19:51:19
Sanktionen gegen Moskau: Paris erwägt Verzicht auf Mistral-Lieferungen an Russland
Thema: Sanktionen gegen Russland
http://de.ria.ru/security_and_military/20140318/268057956.html
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Trimmer am 25 März 2015, 16:12:19
Hier mal ein " Bummel " durch eine Mistral -

http://de.sputniknews.com/infographiken/20150311/301438885.html

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Albatros am 25 März 2015, 16:39:28
Moin Achim,

hatten wir hier http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,10988.msg265260/topicseen.html#msg265260 bereits,

 :MG:

Manfred

Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: Trimmer am 25 März 2015, 16:42:51
Danke Manfred - glatt übersehen  :BangHead:

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Erledigt der Fall!!
Beitrag von: jadebusen am 18 August 2015, 18:55:24
EDIT von Kalli: einen kopierten Artikel im Forum einzustellen, ist nicht so günstig. Deshalb habe ich den Beitrag gelöscht und durch den Verweis auf das Original ersetzt.

Den kopierten FAZ-Artikel, einschließlich dem AFP-Foto, findet ihr hier:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/einigung-im-streit-um-mistral-kriegsschiffe-13736451.html#aufmacherBildJumpTarget
Titel: Re: Rußland kauft Kriegsschiffe von Frankreich aktuell
Beitrag von: AND1 am 20 August 2015, 18:02:20
Neben der Aufkündigung des Mistral-Deals 3,8 Mrd mit Russland hat Frankreich den 48 Milliarden schweren Vertrag (wiegt schwerer)über die Lieferung von Rafale-Jägern an Indien verloren. Auch der auf 5,2 Milliarden geschätzte Vertrag über die Lieferung von Rafale-Flugzeugen an Ägypten ist nicht sicher. aus Sputnik Häme