Forum Marinearchiv

Webseite Historisches Marinearchiv => ASA - Alliierte U-Boot-Angriffe in Europa => 1944-1945 => Thema gestartet von: t-geronimo am 22 Juli 2009, 15:55:30

Titel: August 1944
Beitrag von: t-geronimo am 22 Juli 2009, 15:55:30
Die bisher bekannten Daten sind hier zu finden:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/uebersicht.php
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 08 April 2010, 22:08:00
Die 3 Angriffe von Pipinos am 09.08.1944 um 19.14 Uhr in Karlovassi galten Merkur, Orion und Horst. Allerdings scheint das U-Boot dabei die Mole übersehen zu haben, denn einziger Erfolg waren eine zerstörte Ostmole und ein zerstörter Leuchtturm.

Grüße
René
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Dimitris Galon am 08 April 2010, 22:18:42
Allerdings scheint das U-Boot dabei die Mole übersehen zu haben, denn einziger Erfolg waren eine zerstörte Ostmole und ein zerstörter Leuchtturm.

 :MLL: :-D
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 09 April 2010, 06:46:06
Bei dem Angriff vom 31.08.1944 um 04.00 Uhr handelt es sich um UJ 2171 ex KT Heidelberg. Es kommt dabei zum Artillerieduell, dem sich das U-Boot durch Tauschen entzieht.

Grüße
René
Titel: Re: 09 August 1944 19:14 MM
Beitrag von: TW am 10 April 2010, 10:29:57
Die 3 Angriffe von Pipinos am 09.08.1944 um 19.14 Uhr in Karlovassi galten Merkur, Orion und Horst. Allerdings scheint das U-Boot dabei die Mole übersehen zu haben, denn einziger Erfolg waren eine zerstörte Ostmole und ein zerstörter Leuchtturm.

Super, René, wir kommen jeden Tag ein oder zwei Schritte weiter. Mit MERKUR meinst Du das KÜMO (212 BRT) gemäß DDK, VIII, 444, und nicht die Siebelfähre SF116 aus DDK VII, 50, oder? Ich frage nur, weil PIPINOS, das übrigens einen einzelnen Angriff mit 4er Fächer führte (ich habs gleich mit korrigiert), einen Dampfer mit 800, einen Leichter mit 500 und einen Leichter mit 250 meldet, also 3 sichtlich unterschiedliche Schiffe.
Herzlichen Gruß von Thomas
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 10 April 2010, 15:18:24
Hallo Thomas,

Merkur ist der im DDK VIII S. 444, ebenso wie Horst, die also etwa gleich groß waren. Wäre durchaus mglich, daß das U-Boot die beiden als Leichter angesprochen hat. Orion als Dampfer war sicherlich größer, jedoch müßte ich dessen Herkunft erst nachprüfen.

Grüße
René

P.s. Ich hab hier noch 700 BRT für den Dampfer stehen.
Titel: Re: 9 August 1944 19:14 MM
Beitrag von: TW am 10 April 2010, 15:54:01
Merkur ist der im DDK VIII S. 444, ebenso wie Horst, die also etwa gleich groß waren. Wäre durchaus mglich, daß das U-Boot die beiden als Leichter angesprochen hat. Orion als Dampfer war sicherlich größer, jedoch müßte ich dessen Herkunft erst nachprüfen. // P.s. Ich hab hier noch 700 BRT für den Dampfer stehen.

ORION von der Mittelmeer-Reederei hatte 707 BRT. Allerdings steht der nicht in Gröners "Handelsschiffe", auch nicht in der Ausgabe 1944. Ich hatte die "Orion" zusammen mit Theo mal identifiziert. Hier gings mit um Merkur, weil PIPINOS zwei Leichter von unterschiedlicher Größe meldet, und Merkur ist ja Schwesterschiff von Horst.

P.S. ORION: Der griech. Dampfer Orion (707 BRT) sinkt am 22.8.43 nach einem Sabotageanschlag in Piräus auf Grund, wird aber später gehoben und von der staatlichen dt. Mittelmeer-Reederei in Dienst gestellt. Verlust am 1.9.44 vor Naxos durch FliBo. Daten: Witthöft/Dinklage
Titel: Re: 9 August 1944 19:14 MM
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 10 April 2010, 17:49:07
ORION von der Mittelmeer-Reederei hatte 707 BRT. Allerdings steht der nicht in Gröners "Handelsschiffe", auch nicht in der Ausgabe 1944. Ich hatte die "Orion" zusammen mit Theo mal identifiziert. Hier gings mit um Merkur, weil PIPINOS zwei Leichter von unterschiedlicher Größe meldet, und Merkur ist ja Schwesterschiff von Horst.

P.S. ORION: Der griech. Dampfer Orion (707 BRT) sinkt am 22.8.43 nach einem Sabotageanschlag in Piräus auf Grund, wird aber später gehoben und von der staatlichen dt. Mittelmeer-Reederei in Dienst gestellt. Verlust am 1.9.44 vor Naxos durch FliBo. Daten: Witthöft/Dinklage

Auch dt. U-Boote haben feindl. Schiffe oft weit überschätzt. Ich würde das nicht überbewerten. Immerhin haben die auch die Mole übersehen. :-D
Der Sabotageanschlag auf ORION war in der Basilidiaswerft. Laut Seetransportchef Ägäis ist der Dampfer am 24.09.1944 bei Denousa (bei Naxos) durch Fliegerangriff ausgebrannt (Totalverlust).
Titel: Re: 4 August 1944 MM - SAL 83
Beitrag von: TW am 03 Oktober 2010, 13:34:23
--/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3459
Am 4.8. greift VOX früh Morgens 3 Schiffe an. Eines davon wurde mir als SAM 83 gemeldet. In Byrons Liste versenkter Motorsegler findet sich aber unter SA 83 AGIOS IOANNIS THEOLOGOS der Eintrag 3.5.44 versenkt zwischen Santorin und Insel Dia. -- Dagegen fand ich unter SAL 83 THEOLOGOS den Eintrag 4.8.44 zwischen Santorin und Heraklion durch U-Boot versenkt.

Mich macht die Ähnlichkeit der Nummern und Namen stutzig. Für 3. Mai meldet lediglich ULTIMATUM die Zerstörung eines (ungeklärten) großen Seglers bei Koroni/Kalamata. Das scheint mir nicht passend. Daher die Frage: Handelt es sich bei SA 83 und SAL 83 um dasselbe Schiff. Welche Nummer ist richtig ?
Viele Grüße, Thomas
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 03 Oktober 2010, 13:52:02
Ich finde es sehr besorgniserregend, daß du diese Daten ungeprüft übernimmst! Es handelt sich um Samos 83, welches am 04.08.1944 durch Vox versenkt wurde.

René
Titel: Re: 4 August 1944 MM
Beitrag von: TW am 03 Oktober 2010, 14:12:52
Ich finde es sehr besorgniserregend, daß du diese Daten ungeprüft übernimmst! Es handelt sich um Samos 83, welches am 04.08.1944 durch Vox versenkt wurde.

Ich frage doch extra nach, René! Von Dir kann ich die Angabe übrigens letztlich auch nur ungeprüft übernehmen. Du hast mir Namen und Tonnage des Ms nicht mitgeteilt, also muss ich leider nachbohren. Wegen der Verwechslungsgefahr beim Kürzel SA, das SAMOS und nicht SALONIKI bedeutet, bin ich längst auf SAM übergewechselt. Offenbar ist Byron diese Verwechslung auch unterlaufen. Knnst Du mir auch von der Thetis die Kennung sagen?
Lieber Gruß, Thomas
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 03 Oktober 2010, 14:51:47
Hallo Thomas,

ja, hier hast du nachgefragt, bei den anderen nicht. Und ich werde nicht Byrons Scherbenhaufen aufräumen.
Ich denke, ich weiß jetzt, wo der Fehler liegt. In dieser ominösen Dunis-Exeldatei die ja anscheinend schon viele Leute haben, sind sowohl für Theologos, als auch für Agios Georgios die Hafenkennungen Thessaloniki 83 bzw. 137 angegeben. Leider wurde dies wieder ungeprüft übernommen, siehe auch Byron S. 147 und 148. :roll:

"Thetis" Arg. 79
"Theologos" Sam. 83  200 Ldt.
"Agios Georgios " Sam. 137  110 Ldt. (nicht gesunken)

Nichts für ungut.
René
Titel: Re: 4 August 1944 MM
Beitrag von: TW am 03 Oktober 2010, 16:30:36
ja, hier hast du nachgefragt, bei den anderen nicht. Und ich werde nicht Byrons Scherbenhaufen aufräumen. Nichts für ungut, René

OK., wo Du recht hast, hast Du recht. Im übrigen habe ich gesehen, dass ich in Byrons Buch die Fehler von Rohwer (ASA) wieder entdecke. Da besteht natürlich leicht die Gefahr des Fehlerkreislaufs.
Mach's gut, ich mach Schluss für heute.
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Trimmer am 03 Oktober 2010, 16:54:11
Hallo Rene´ - soweit mir bekannt ist hast Du mal sehr eng mit Byron zusammen gearbeitet und ich glaube da ist es unangebracht sich so zu äussern. Das gerade im Bereich Ägäis einige Sachen noch nicht völlig geklärt sind und vielleicht auch nie geklärt werden müsste eigentlich einleuchten. Trotzdem ziehe ich vor der Leistung von Byron den Hut und würde nie von einem "Scherbenhaufen " sprechen.
Ist nur mal so ein Gedankenanstoss für Dich.

Trimmer-Achim
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 03 Oktober 2010, 18:00:15
Hallo Achim,

du hast natürlich recht, Scherbenhaufen ist nicht das richtige Wort. Oberflächliche Arbeitsweise trifft es wohl eher.
Ansonsten stehe ich gerne zur Verfügung, wenn du was zum Thema ASA beizutragen hast, für alles andere fehlt mir die Zeit.

In diesem Sinne.
René
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: TD am 03 Oktober 2010, 21:34:21
Liebe Freunde,

macht nur keinen neuen Kriegsschauplatz auf !

Fakt ist das Byron eine riesige Fleißarbeit geleistet hat und vor allen Dingen die für uns „Normalos“
große Sprachhürde griechisch – deutsch genommen hat.
Auch von mir sind ca. 700 Datensätze der Segler und Kleinschiffe der Mittelmeer Reederei dabei.
Leider gibt es für den Seekrieg in der Ägäis noch so wenig Literatur und Experten als das die vielen Fakten schon richtig überprüft werden konnten.
So kommt es das oftmals Heimatbücher den Vorrang vor KTBs der deutsche Dienststellen oder Geschäftsberichte der MMR  in der Ägäis 1941-1945 erhalten haben.
Ich habe gerade die 2. Auflage verliehen, glaube aber das auch da immer noch das aus Deutschland zur Ägäis überführte Motorboot BILLE  als Frachtdampfer BILLE 1945 in Neufahrwasser von sowj. Flugzeugen versenkt wird.

Den Ausdruck Scherbenhaufen hat dieses große Werk ganz bestimmt nicht verdient, sicher hätte jedoch ein wohl mehrfach angebotenes Korekturlesen durch einen deutschen Marinemann den Eindruck eines heiß gestrickten Buches  vermieden.

Aber wichtig ist das es erstmals schon so ein Buch gibt, kleine Fehler sollten aber beim Einfügen in der DB gleich ohne viel Tam Tam, dafür mit genaue Quellenangabe, berichtigt oder   beseitigt werden.

Gruß

Theo

Hoffendlich bekomme ich jetzt ncht von zwei Seiten " dieJacke voll "
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: byron am 03 Oktober 2010, 22:10:32
Eine Maus und ein Spatz saßen an einem Herbstabend unter einem Weinstock und plauderten miteinander. Auf einmal zirpte der Spatz seiner Freundin zu: "Versteck dich, der Fuchs kommt", und flog rasch hinauf ins Laub.

Der Fuchs schlich sich an den Weinstock heran, seine Blicke hingen sehnsüchtig an den dicken, blauen, überreifen Trauben. Vorsichtig spähte er nach allen Seiten. Dann stützte er sich mit seinen Vorderpfoten gegen den Stamm, reckte kräftig seinen Körper empor und wollte mit dem Mund ein paar Trauben erwischen. Aber sie hingen zu hoch.

Etwas verärgert versuchte er sein Glück noch einmal. Diesmal tat er einen gewaltigen Satz, doch er schnappte wieder nur ins Leere.

Ein drittes Mal bemühte er sich und sprang aus Leibeskräften. Voller Gier huschte er nach den üppigen Trauben und streckte sich so lange dabei, bis er auf den Rücken kollerte. Nicht ein Blatt hatte sich bewegt.

Der Spatz, der schweigend zugesehen hatte, konnte sich nicht länger beherrschen und zwitscherte belustigt: "Herr Fuchs, Ihr wollt zu hoch hinaus!"

Die Maus äugte aus ihrem Versteck und piepste vorwitzig: "Gib dir keine Mühe, die Trauben bekommst du nie." Und wie ein Pfeil schoß sie in ihr Loch zurück.

Der Fuchs biß die Zähne zusammen, rümpfte die Nase und meinte hochmütig: "Sie sind mir noch nicht reif genug, ich mag keine sauren Trauben." Mit erhobenem Haupt stolzierte er in den Wald zurück.
 
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 03 Oktober 2010, 22:39:31
 :=D> selbstgerecht wie in alten Zeiten.
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: t-geronimo am 03 Oktober 2010, 22:42:05
So, und nun alle durchatmen und per PN oder Mail weitermachen, aber nicht hier im Thema.
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 04 Oktober 2010, 06:54:39
Sorry Thorsten,

aber über Korrekturen muß schon öffentlich geredet werden, mein griech. Freund ist da ja immer sehr beratungsresitent.
Nehmen wir zum Beispiel das oben angeführte Geleit um GK 61. Folgende Meldung findet sich dazu beim Marineverbindungsoffizier zur Heeresgruppe E:

(http://forum-marinearchiv.de/coppermine/albums/userpics/10237/GK61.jpg)

Die gleiche Bemerkung zu GK 61 findet sich auch in Byrons Buch auf Seite 380. Glaubt der Autor allen Ernstes, daß ein brit. U-Boot die deutsche Schreibweise eines Waldbewohners an der Bordwand führt? Zumal in Kriegsmarineakten richtigerweise der engl. Name "Vox" bzw. auch "Fox" zu finden und durch Zeugenaussagen belegt ist. Sory, aber auch beim Abschreiben sollte man ein wenig nachdenken oder sich zumindestens eine zweite bestätigende Quelle suchen. Dieses Beispiel ist natürlich schiffahrtshistorisch nicht so sehr relevant, zeigt es jedoch sehr gut seine Arbeitsweise.

René
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Dimitris Galon am 26 Oktober 2010, 10:36:48
Ich denke, ich weiß jetzt, wo der Fehler liegt. In dieser ominösen Dunis-Exeldatei die ja anscheinend schon viele Leute haben,....

Ich hatte diese Beiträge nicht gelesen.

Die Tatsache ist dass auf Christos Dunis und seine "historischen" Eintragungen kein Verlass ist. Besonders seine zwei Bände des Werkes "Τα Ναυάγια στις Ελληνικές Θάλασσες" (= Wracks in griechischen Gewässern) sind voll mit Fehlern, Ungenauigkeiten, falschen Daten, und nationalistischem Stolz.

Gruß
DG
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: byron am 11 Januar 2011, 19:54:54
Thomas,

Nach dem Logbuch vom U-Boot "Virtue" fanden Angriffe ab 21.45 Uhr die bei ASA nicht erwähnt werden. (blaue Farbe)
Vielleicht sind sie Dir nützlich

16.08.44

08.05 sighted two small caiques estimated at 20 and 25 tons, one northbound and one southbound.
Both vessels were flying the Greek flag with a red and white quartered triangular pennant inferior.
Surfaced and sank both vessels by ramming. The occupants were induced to abandon ship by firing one 3’ shell short. The larger (northbound) caique’s crew manned their boat but the others had no boat so took to water.
The crew of three were picked up.
08.20 a third caique of about 20 tons was sighted whilst still on the surface and sank with three rounds after the crew of four had jumped overboard. This left us with seven survivors
17.30 surfaced and transferred survivors to a small fishing vessel nine miles east of Monemvasia.
21.45 sighted a sixty ton caique, course 007º in position 36º53N 23º07E. I closed on her beam to 1.000 yards and at 22.15 fired eight rounds. No hits were obtained but the target altered away and returned a very inaccurate machine gun fire. The gun’s crew could not pick up the target at 1.500 yards as the night was very dark. I altered course and increased to full speed to try and cut off her retreat to the coast.
22.20 range 1.000 yards – too much spray to see the target from the gun. Enemy fired some fairly accurate bursts of machine gun fire.
22.35 opened range to 2.500 yards and fired three rounds of starshell.
The first round did not burst, the second burst but did not illuminate the target and the third round illuminated the target but the HE shell immediately after jammed in the breech.
22.50 the caique was lost to sight against the land
Titel: Re: 16 August 1944 22.15 MM / VIRTUE
Beitrag von: TW am 29 Januar 2011, 21:19:58
Thomas, Nach dem Logbuch vom U-Boot "Virtue" fanden Angriffe ab 21.45 Uhr die bei ASA nicht erwähnt werden. (blaue Farbe) Vielleicht sind sie Dir nützlich

Na, klar, Byron. Hier der neue Datensatz:
--/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3647
Nun fehlen uns "nur" noch ein paar Namen.

Titel: Re: 31 August 1944 MM
Beitrag von: TW am 19 Mai 2013, 12:17:22
:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3485
 
Der Angriff gegen den Leichter am 31.08.1944 (s. Lfd.Nr.:22014, 22105 in ASA) stammte nicht von PIPINOS. (...) Am 31.08.1944, 16:30 Uhr, befand sich [das Boot] in der Bucht von Agios Nikolaos, Insel Kythira. (...). Der erste Angriff der PIPINOS geschah erst am 03.09.1944, 20:52, vor Kap Stavros (Insel Kreta).

Danke, Dimitris.
Damit bleibt faktisch nichts übrig. Beide Angriffe wurden komprimiert und der Datensatz 20114 wurde auf "gelöscht" gesetzt.
Herzlicher Gruß, Thomas
Titel: 09.08.1944 MM, PIPINOS vs. TA 19
Beitrag von: Darius am 22 Juli 2016, 10:50:30
Hallo TW,

KTB Skl für 08/1944 dazu:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3464
(siehe auch Datensatz zu TA 19 in Liste 9. T-Flottille (http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/flottillen_greece/ks11_torpedobootflottille_9/ausgabe.php?where_value=204))

09.08.1944
Zitat
Gegen 1800 Uhr ist TA 19 auf Marsch von Vathi nach Carlovasi (Samos) nach starker Detonation 500 m vor Hafen Vathi gesunken, vermutlich Ubootsangriff. Besatz ist bis auf 5 Mann geborgen.

10.08.1944
Zitat
Versenkung von TA 19 ist durch U-Boot erfolgt.

 :MG:

Darius
Titel: 10.08.1944 MM, VOX vs. Geleit
Beitrag von: Darius am 22 Juli 2016, 12:18:42
Hallo zusammen,

ich vermute, dass dierser Angriff von VOX:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3463
identisch mit den Einträgen vom 10.08.1944 gegen GK06 und SEERÄUBER ist:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3468
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3471

KTB Skl, 10.08.1944
Zitat
Ein Geleit auf Marsch Santurin - Iraklion nach erfolglosem Tieffliegerangriff am 9. Vm. vor Iraklion von Feind-U-Boot angegriffen, das nach kurzem Gefecht ablief. Luftwaffe lehnte Gefechtsunterstützung ab.

KTB Seetransportchef Ägäis, 10.08.1944:
Zitat
Geleit "Seeräuber" auf Marsch Santorin/Iraklion nach erfolglosem Tieffliegerangriff kurz vor Anlaufen Iraklion durch Feind-U-Boot angegriffen. Gefechtsunterstützung durch Luftwaffe abgelehnt. - Nach kurzem Gefecht U-Boot abgelaufen.

KTB Admiral Ägäis:

09.08.1944:
Zitat
"GK 06" mit "Seeräuber" und 1 Motorsegler auf Marsch Piräus-Iraklion in Santorin zum Tageseinstand ein. Wiederauslaufen 1800 Uhr.

10.08.1944 --> steht aber unter dem Eintrag vom 09.08.1944:
Zitat
"GK 06" mit "Seeräuber" Stand ab Mitternacht laufend unter feindlichen Luftangriffen und U-Boots-Beschuß und meldet:
0020 (10/8): 3 Beaufighter (Tiefflug) durch Fla-Waffen aller Boote zum Abdrehen gezwungen.,
0110: 3 Torpedolaufbahnen auf "Seeräuber" und Motorsegler, Standort 18 sm nordnordöstlich Dia, durch U-Boot aus 290°.
0132/0138: Erneuter Angriff durch mehrere Beaufighter mit Raketen. Keine Treffer. Wiederum durch gutliegende Abwehr aller Waffen am sauberen Zielflug verhindert.
0515: Aufgetauchtes U-Boot aus 1,6 sm Entfernung eröffnet Artilleriefeuer, "GK 06" geht auf Gegenkurs. Nach 40 Schuß 7,6 cm, die deckens lagen, dreht U-Boot nach Nord ab und taucht. Geleit unbeschädigt Iraklion eingebracht. Gruppenführer, Lt.z.S. Kronbach hat umsichtig und tapfer das wertvolle Kleingeleit geführt.

Admirality War Diary, 10.08.1944:
Zitat
VOX partol. At 0100 in 035°50' 025°18' missed one R-Boat, coaster, 2 caiques southbound. Torpedoes expended. (VOX 100214B to Capt. S.1st, F.O.L.E.M.)

 :MG:

Darius
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: Darius am 22 Juli 2016, 13:51:41
Hallo TW,

Ergänzung zu den Angriffen gegen das Geleit TONI:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3470
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3471:

KTB Skl:
10.08.1944:
Zitat
Geleit Dampfer „Toni“ mit einem R-Boot wurde bei Milos von Feind-U-Boot erfolglos angegriffen.

11.08.1944:
Zitat
Geleitdampfer „Toni“ mit R 34 wurde in der Nacht zum 11. auf Marsch Milos-Suda von feindlichen Flugzeugen angegriffen. R 34 ist gegen 0130 Uhr durch Bombentreffer gesunken. Angreifendes Flugzeug wurde von Dampfer „Toni“ abgeschossen. Dampfer selbst hatte Personalverluste. 0455 Uhr wurde Dampfer „Toni“ von U-Boot anscheinend erfolglos unter Feuer genommen.

KTB Admiral Ägäis:
09.08.1944:
Zitat
1600: D "Toni" mit "R 34" Piräus aus nach Suda, Ladung 150 t Munition, 254 t Verpflegung, 52 t Hartfutter, 22 t Gerät, 61 t Stückgut und Telegrafenstangen. Geleit wird gegen Mitternacht von feindlicher ASV-Streife erfaßt und 8 sm nördlich Sperre Milos erfolglos 0535 Uhr durch U-Boot angegriffen. Kurze U-Bootsbekämpfung durch "R 34".

10.08.1944:
Zitat
1900: "R 34" mit "Toni" Milos aus nach Suda. 2330 Uhr von Feindluft erfaßt und 0115 (11/8) aus 50 m Höhre mit Raketen und Bordwaffen angegriffen. "R 34" durch Bombentreffer 30 sm nördlich Suda gesunken. Flugsicherungsboot und "R 211" zur Hilfe ausgelaufen und mit 23 Geretteten darunter 2 Schwerverletzten, Iraklion ein. Kommandant gefallen, 14 Mann vermißt.

0115(11/8): D. "Toni" durch U-Boot mit Artillerie beschossen. Nach kurzem Gefecht weggetaucht. Jedoch am Geleit geblieben. Von 0350 Uhr bis 0440 Uhr nochmals aus 34 hm mit Artillerie angegriffen. Wiederum ohne Treffer, desgleichen von 0500 - 0530 Uhr auf 35-40 hm. In der Gefechtspause um 0230-0300 Uhr mehrmalige Angriffe durch Tiefflieger mit Raketen. Flugbahn hart über Deck. Keine Treffer. Von Bordflak 2 Mann gefallen, Leutnant von Bordflak und PK-Fähnrich verletzt.

Admirality War Diaries:
10.08.1944
Zitat

TONI (German) 658 tons, sunk by UNSWERVING.
At 0525 [schwer leserlich] attacked and hit TONI escorted by one R-Boat P.C. and S. of enemy were 036°53'024°19' 162[?]° 7. 4 Torpedoeas remain. (UNSWERVING 102110B to Capt. S.1.)

 :MG:

Darius
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: TW am 22 Juli 2016, 15:57:22
Danke vielmals, Martin.
Ich habe bei den Anmerkungen Ergänzungen vorgenommen.
TONI wurde von den U-Booten nicht getroffen.
Titel: 16.08.1944, MM VIRTUE vs. NACHTIGALL
Beitrag von: Darius am 22 Juli 2016, 22:32:34
Hallo TW,

hier eine kleine Ergänzug zu diesem Angriff:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3647

KTB Skl, 17.08.1944:
Zitat
Im südlichen Golf von Athen wurde in der Nacht zum 17/8. ein Motorsegler von Feind-Uboot erfolglos mit Artl. angegriffen.

KTB Admiral Ägäis, 16.08.1944:
Zitat
2000: MS "Nachtigall" Monembasia aus nach Piräus. 2220 Uhr zwischen Hydra und Spetsai durch U-Boot über Wasser mit Artillerie angegriffen. Boot läuft Zick-Zack mit 12 sm Richtung Hydra und entkommt, obwohl U-Boot noch längere Zeit mit Leuchtbomben schoß und suchte.

 :MG:

Darius
Titel: 19.08.1944, MM, VIRTUE vs. Motorsegler
Beitrag von: Darius am 22 Juli 2016, 22:44:18
Hallo TW,

zu diesem Angriff gibt es weniger:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3476

KTB Skl, 19.08.1944:
Zitat
Am 19/8. wurde gegen 1900 Uhr südlich Milos ein Motorsegler durch fdl. Uboot versenkt.

KTB Admiral Ägäis, 19.08.1944:
Zitat
1900: 10 sm südlich Milos 1 Kümo durch U-Boot mit Artillerie in Brand geschossen und versenkt.

 :MG:

Darius
Titel: 21.08.1944, MM, Angriffe VIRTUE
Beitrag von: Darius am 23 Juli 2016, 19:55:14
Hallo TW,

hier noch paar Infos zu den Angriffen der VIRTUE vom 21.08.1944:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3477
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3478.

KTB Skl, 21.08.1944:
Zitat
Fumo auf Kap Spatha wurde 0650 Uhr von fdl. Uboot beschossen. Feuer wurde erwidert. Treffer auf Bootsturm beobachtet. Dasselbe Uboot versenkte 0730 Uhr großen Segler westl. Kap Spatha. Ein weiterer Segler wurde vermutlich von gleichem Uboot 1645 Uhr nördl. Kap Spatha versenkt.

KTB Admiral Ägäis, 21.08.1944:
Zitat
0650: 1. Feind-U-Boot 1 sm nördlich Kap Spatha aufgetaucht und mit Artillerie Fu.M.O.-Gerät beschossen. Etwa 6-7 Schuß abgegeben. Feuer sofort mit 302 Schuß 2 cm erwidert, dabei rd 30 Treffer auf U-Bootsturm und innerhalb Turmbesatzung beobachtet. U-Boot stand zunächst im toten Winkel der 15 cm Batterie, die daher erst später mit 16 Schuß in Gefecht eingriff. Boot sofort getaucht.
0730: 2. U-Boot in etwa 4 sm Entfernung erneut aufgetaucht und griechischen Motorsegler gerammt und versenkt.
1616: 3. Vermutlich gleiches U-Boot 14 sm nördlich Kap Spatha einen weiteren Motorsegler durch Artillerie beschuß versenkt.


 :MG:

Darius
Titel: 22.08.1944, SM, M-113 vs. dt. KT-Geleit
Beitrag von: Darius am 23 Juli 2016, 20:27:24
Hallo TW,

zu  --/>/>  http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=1681

habe ich gefunden:

KTB Skl, 22.08.1944:
Zitat
0550 Uhr und 1020 Uhr wurden 10 sm südöstlich bezw. 15 sm südlich Konstanza je ein U-Bootsangriff auf ein Geleit von 2 R-Booten und 2 KT-Schiffen ohne Erfolg ausgeführt.

Morozov: Podwodnyje lodki WMF SSSR ... 1941 - 1945 gibt als Angriffsposition 43°35' N/ 28°39' O an.

Zum Angriff von 0550 Uhr habe ich keine Hinweise gefunden.

 :MG:

Darius
Titel: 22.08.1944, W, SATYR vs. Geleitzug
Beitrag von: Darius am 24 Juli 2016, 00:02:29
Hallo TW,

zu diesem Angriff der SATYR  --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=900
gibt es einen Hinweis im KTB der Skl. unter dem Datum vom 23.08.1944:

Zitat
1740 Uhr wurden vor Egersund in Nähe von 3 Geleitfahrzeugen nacheinander 6 Detonationen mit hoher Wassersäule ohne erkennbare Ursache beobachtet.

Andere Aktenhinweise habe ich nicht.

 :MG:

Darius
 
Titel: 23.08.1944, NE, S-103 vs. GRETCHEN
Beitrag von: Darius am 24 Juli 2016, 00:13:13
Hallo TW,

zu diesem Angriff  --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=452

sagt das KTB des Seeko Kirkenes:
Zitat
1141, Makkaur, M/S "Gretchen" auf Höhe Wrack "Natal" von U-Boot mit 3 Fehltorpedos angegriffen.

 :MG:

Darius
Titel: 24.08.1944, NE, S-15 vs. DESSAU
Beitrag von: Darius am 24 Juli 2016, 00:27:31
Hallo TW,

Anmerkungen zu diesem Angriff:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=453

KTB Skl, 24.08.1944:
Zitat
0550 Uhr wurde Westgeleit ostw. Gamvik von fdl. Uboot angegriffen. D. „Dessau“ (5.938 BRT) erhielt Torpedotreffer. Einbringen wird versucht.

KTB Seekommandant Kirkenes:
24.08.1944:

Zitat
0550; 7105,2 Nord, 2832 Ost; U-Bootsalarm für Geleit KI 127 LF.
Dpfr. "Dessau" [leer] Torpedotreffer Mittschiffs Stbd.-Seite von See. Schiff schwimmfähig.
1220; Mehamn; "Dessau" von Vp. 6105 unter Sicherung M 35/31 und 3 U-Jägern eingeschleppt. V 6105 übernimmt Flaksicherung.

27.08.1944:
Zitat
2400; Mehamn; V 6110/04/05 mit "Dessau" im Schlepp von Floyen II aus nach Laafjord.

28.08.1944:
Zitat
1450; Honningsvaag; Schlepper "Floyen II" mit "Dessau" ein.

KTB des Kommandierenden Admirals Norwegen / MOK Norwegen, 24.08.1944:
Zitat
0550 Uhr Qu 7392 AC (ostwärts Gamvik) U-Bootsangriff auf Westgeleit. D. "Dessau" (5938 BRT) Torp.-Treffer. 1330 Uhr Mehamn eingeschleppt.

 :MG:

Darius
Titel: 28.08.1944, NE, S-103 vs. Geleit
Beitrag von: Darius am 24 Juli 2016, 00:50:19
Hallo zusammen,

zu diesem Angriff hier:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=454
kleinere Ergänzungen.

KTB Skl, 29.08.1944:
Zitat
Am 28/8. mittags wurde Westgeleit NW-lich Vardoe von Uboot mit 3 Torpedofehlschüßen angegriffen.

KTB Seekommandant Kirkenes, 28.08.1944:
Zitat
0800; Kjelmöysund; Westgeleit KI 128 LF ausgelaufen. K 3 (Glzf.), M 154 (Jägersprechboot), M 31/35/202/251/252 mit Dpfr. "Matth. Stinnes" 5337 Brt., "Mülheim Ruhr" 5350 Brt. Insgesamt: 10687 Brt. Marschfahrt 14 sm. Weg rot in großen Schlägen.
1238; Qu 8429 AC; Westgeleit U-Bootsalarm. Dreierfächer von Seeseite, ein Oberflächenläufer. Alle Torp. ausmanövriert. Keine Ortung.

 :MG:

Darius
Titel: 29.08.1944, MM, SS vs. Santorin
Beitrag von: Darius am 24 Juli 2016, 01:13:41
Hallo TW,

Ergänzung eines Stoßtruppunternehmens gegen Santorin:
KTB Skl. vom 30.08.1944:
Zitat
In der Nacht zum 30. wurden mehrfach U-Bootssichtungen vor Hafen Santorin gemeldet. Gegen Mitternacht erfolgte feindliche Kommandolandung bei Fumobaustelle Santorin. Bisher sind 3 Sprengungen, jedoch keine Kampfhandlungen gemeldet.

KTB Admiral Ägäis, 29.08.1944:
Zitat
2115: 2 U-Boote, aufgetaucht, durchfahren Hafenbucht Santorin mit Kurs Nord.
0025 (30/8): Eines der U-Boote NO von Santorin mit Kurs SO gesichtet. Boote vermutlich Sabotagetrupp gelandet.
2230 (29/8): Feindlandung eines Stoßtrupps auf Santorin. Marine-Fu.M.O.-Baustelle Santorin durch 3 Sprengungen schwer beschädigt. Gegenstoß ohne Feindberührung. Landung mit gesichteten U-Booten anzunehmen. Trupp 0200 Uhr 30/8 von U-Boot abgeholt.

Leider habe ich bisher keine genaueren Angaben zu diesem Vorfall gefunden. Evtl. führte die griech. "Heilige Brigade" den Angriff durch.

 :MG:

Darius
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: TD am 24 Juli 2016, 01:20:37
19.08.1944   19:20   19:00   Virtue   

Agios Apostoloi   Volos 233   C   40   gr   10 Nm S off Milos   +   


???


Gruß

Theo
Titel: 31.08.1944; MM; vs. UJ 2171
Beitrag von: Darius am 24 Juli 2016, 01:35:34
Hallo TW,

zu  --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3483

gibt KTB Skl, 31.08.1944, an:
Zitat
Am 31/8. 0255 Uhr wurde U-Jäger 2171 ostw. Insel Dia von fdl. Uboot mit Artl. angegriffen. Später wurde Torpedobahn gesichtet.

KTB Admiral Ägäis, 31.08.1944:
Zitat
Während der Nacht vom 30. zum 31. laufend Feindluft und Feind-U-Boot am KT-U-Jäger "2171" auf Mrsch Iraklion - Piräus[...]
0610; UJ "2171" nach Gefecht mit feindlichem U-Boot Iraklion wieder ein. 1. Berührung 0205 Uhr auf 3000m Entfernung. Feindboot schoß mit 4 cm. "2171" antwortet mit 8,8 cm. Boot taucht schnell weg. Keine Schäden, keine Ortung. Erneuter Angriff auf 2535 Nord 26,3 Ost mit 2 Torpedos. Fehlschuß kurz hinter Heck. Wiederum keine Ortung 0400 Uhr 2. Artilleriegefecht. Feind-U-Boot mit allen Waffen bekämpft, Treffer einwandfrei erzielt, Boot schnell wegtauchend, U-Jagd bis 0530 Uhr. Keine Ortung, keine Schäden. Anschließend Iraklion eingelaufen.

 :MG:

Darius

P.S.: Damit ist der August '44 für ASA und Großteil der anderen Interessensbereiche durch. In der To-Do-Liste stehen noch paar Werte zu Luftwaffenfahrzeuge und evtl. die eine oder andere kleine Frage/Info.
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: TW am 24 Juli 2016, 16:04:24
19.08.1944   19:20   19:00   Virtue   
Agios Apostoloi   Volos 233   C   40  gr  10 nm S Milos +   

Byron:
Agii Apostoli = VOL 233   36 LT, 19.08.44 14 sm. vor Milos durch U-Boot „Virtue“ versenkt; Kpt. Kostas Koveos

ASA:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3476

Wie es zu der Richtung W Milos kam, weiß ich nicht mehr.
Wird geändert in 10sm S Milos

Gruß, Thomas
Titel: Re: 23.08.1944, NE, S-103 vs. GRETCHEN
Beitrag von: TW am 24 Juli 2016, 17:24:30
Hallo Darius
Nichts zur Richtung des Konvois (nach oder von Kirkenes) ?
Gruß, Thomas

http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=452
KTB des Seeko Kirkenes:
Zitat
1141, Makkaur, M/S "Gretchen" auf Höhe Wrack "Natal" von U-Boot mit 3 Fehltorpedos angegriffen.
Titel: Re: 29.08.1944, MM, SS vs. Santorin
Beitrag von: TW am 24 Juli 2016, 17:49:40
Hallo TW,
Ergänzung eines Stoßtruppunternehmens gegen Santorin:
KTB Skl. vom 30.08.1944:

Lieber Martin
Die Stoßtruppunternehmen (folboat parties) habe ich in ASA nicht berücksichtigt. Das U-Boot fungierte dabei ja nur als Zuträger.

Mit der Suche "site:http://uboat.net/allies/warships/ Santorin"
bekam ich keinen auf das Datum passenden Treffer. Die V-Boote fehlen halt bei Brian noch.

Ansonsten hab' ich ich alle von Dir vorgetragenen Datensätze gesichtet und, wo notwendig, korrigiert oder ergänzt.
Vielen herzlichen Dank,
Thomas
Titel: Re: August 1944
Beitrag von: TD am 24 Juli 2016, 17:57:29
Hallo Thomas,

welches Schiff suchst Du ??

Mit der Suche "site:http://uboat.net/allies/warships/ Santorin"
bekam ich keinen auf das Datum passenden Treffer. Die V-Boote fehlen halt bei Brian noch.

Gruß

Theo
Titel: Re: 29.08.1944, MM, SS vs. Santorin
Beitrag von: TW am 24 Juli 2016, 18:19:46
Hallo Thomas,
welches Schiff suchst Du ??

Ich suchte das britische Unterseeboot, welches einen Stoßtrupp zu einem Angriff auf deutsche Einrichtungen auf Santorin absetzte und später wieder aufnahm. -- Möglicherweise war es ja ein griechisches Unterseeboot.
Schönen Sonntag,
Thomas
Titel: Re: 29.08.1944, MM, SS vs. Santorin
Beitrag von: Urs Heßling am 24 Juli 2016, 23:46:02
moin, Thomas,

Mit der Suche "site:http://uboat.net/allies/warships/ Santorin" bekam ich keinen .. Treffer.
Hast Du es auch mit "Thira" anstelle von "Santorini" probiert ?

Ich suchte das .. Unterseeboot, welches einen Stoßtrupp zu einem Angriff auf deutsche Einrichtungen auf Santorin absetzte und später wieder aufnahm.
Dazu gefunden http://www.thewarillustrated.info/190/i-was-there-our-kill-or-capture-raid-on-thira-island.asp - allerdings um einen Monat falsch ! ... ein Irrtum des Verfassers ?

Mögliche Suchparameter wären noch
SOE = Special Operations Executive https://de.wikipedia.org/wiki/Special_Operations_Executive (https://de.wikipedia.org/wiki/Special_Operations_Executive)
SBS = Special Boat Squadron https://de.wikipedia.org/wiki/Special_Boat_Service (https://de.wikipedia.org/wiki/Special_Boat_Service)

Gruß, Urs
Titel: Re: 29.08.1944, MM, SS vs. Santorin
Beitrag von: TW am 25 Juli 2016, 13:55:56
Danke für die Anregungen Urs.

[1] Ich habe es anders versucht, und habe Brians Seiten mit den alliierten Kriegsschiffen durchsucht nach den Begriffen "party" .and. "submarine". Das ergab 108 Treffer. In mühsamer Fleissarbeit habe ich die boarding parties ausgesondert und übrig blieben ca 65 Einträge mit dem Absetzen von Sabotage- oder Aufklärungstrupps auf dem europäischen Kriegsschauplatz. Ich hab sie mir sofort kopiert, damit ich diese Aktionen einfach mal beisammen habe. Zum Datum 30 Aug 1944 gab es leider keinen Treffer. Ich vermute, ein U-Klasse Boot (z.B. Vampire) war im Spiel, und da fehlen bei Brian noch viele.

[2] Ich bin auf die von Dir gefundene Aktion nicht gestoßen. Bist Du sicher, dass da ein Unterseeboot im Spiel war ? "In 1944, the German and Italian garrison on Santorini was raided by a group of British Special Boat Service Commandos, killing most of its men. Five locals were shot in reprisal.[38]"

[3] Ich wollte ganz bewusst auf die alliierten Unterseeboote hinzielen, und nicht von speziellen Auftraggebern im Hintergrund ausgehen.

Viele Grüße,
Thomas

moin, Thomas,
[1] Hast Du es auch mit "Thira" anstelle von "Santorini" probiert ?
[2] Dazu gefunden http://www.thewarillustrated.info/190/i-was-there-our-kill-or-capture-raid-on-thira-island.asp - allerdings um einen Monat falsch ! ... ein Irrtum des Verfassers ?
[3] Mögliche Suchparameter wären noch SOE = Special Operations Executive, SBS = Special Boat Squadron
Gruß, Urs
Titel: Re: 29.08.1944, MM, SS vs. Santorin
Beitrag von: Urs Heßling am 25 Juli 2016, 15:04:37
moin, Thomas,

[2] Ich bin auf die von Dir gefundene Aktion nicht gestoßen. Bist Du sicher, dass da ein Unterseeboot im Spiel war ?
Nein. Es schien nur "so gut zu passen".

Gruß, Urs