Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Bundesmarine / Volksmarine / Deutsche Marine => Thema gestartet von: zwiebel31 am 23 September 2021, 10:32:12

Titel: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 23 September 2021, 10:32:12
Moin,
Von der Reise der Fregatten "Bayern" inspiriert, welches Schiff der Bundes-Deutsche Marine hat die weiteste Srecke ohne zu bunkern gefahren ?
Gruß Zwiebel
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: Urs Heßling am 23 September 2021, 10:53:21
moin,

schwer zu sagen :|

mE könnte eine der drei Transatlantikregatten der Gorch Fock, 1964 Lissabon - Bermuda,
1980 Boston - Kristiansand, und 1992 Cadiz - San Juan / Puerto Rico  - logischerweise ohne Hafen - in die nähere Auswahl kommen
https://www.esys.org/gofo/gorch_15.html (https://www.esys.org/gofo/gorch_15.html)

Gruß, Urs
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 23 September 2021, 11:01:39
Hallo Urs, Ich weiß eine viel längere Strecke , soviel sei verraten, sie liegt im Pacific. Einzeleiheiten später, wenn sich vieleicht mehrere "Experten" die Zähne ausgebissen haben.
Gruß
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: ufo am 23 September 2021, 11:23:56
Spannende Frage  :-D

Eigentlich fuellen sich Militaerdampfer ja ihre Bunker gern bei jeder Gelengenheit auf.

Ich haette jetzt spontan an eine der Z103 gedacht. Die waren recht 'langbeinig' mit gutem Fahrbereich und waren alle drei viel unterwegs auf Ausbildung in ausserheimischen Gewaessern (AAG) oder bei der Standing Naval Force Atlantic (STANAVFORLANT). Ich koennte mir gut vorstellen, dass dabei mal einer die Schlange am Flottentanker verpasst und die Tankuhr weit runtergefahren hat.

Die Flottentender der Rhein Klasse hatten glaube ich auch eine gute Reichweite und Ruhr, Donau und Weser sind alle mal als Schulschiffe gafeahren. Vielleicht Donau bei ihrer Weltumrundung 33. Auslandsausbildungsreise (AAR) 1966?

Schulschiff Deutschland ist natuerlich viel ueber die Weltmeere gegeistert, hatte aber glaube ich vom Schiff her keinen Riesenfahrbereich.

Ufo
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 23 September 2021, 11:33:02
Hallo Ufo, Du bist schon ziemlich nahe dran!
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: Big A am 23 September 2021, 13:00:57
Es müsste FGS Deutschland sein, bei einer seiner Pazoifikfahrten (1974?).

Fregatte Braunschweig, F 225, Klasse 120 fuhr mal von Boston nach Wilhelmshaven ohne zu bunkern.
(nach einer apl Inst in Boston war der Begleitverband incl. Versorger bereits lange zu Hause)


Axel
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: ufo am 23 September 2021, 13:14:46
Oder mehr Ur- und Fruehgeschichte der Bundesmarine?
Die 'Black Swans' hatten eine gute Reichweite.

Schulfregatte Hipper auf 23. AAR im Jahre 1963?
Die Tour ging durch den Panama nach Vancouver und auf dem Rueckweg zum Kanal hat sie dann noch einen langen Schlenker nach Sueden gefahren, damit die Besatzung eine Aequatortaufe bekommt.

Dabei vielleicht?

Ufo 
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 24 September 2021, 10:47:21
Moin,
nach meiner Information und nach damaliger Ansage des Obersteuermanns, war die Strecke
Pearl Harbor/Hawaii- Bilbao/Panama mit ca. 5100 sm die längste Distanz die ein Schiff der BM zurückgelegt hatte. Ich erinnere mich wie die Heizerei über den geringsten Kraftstoffverbrauch diskutiert hat. Mit 2, 4, oder 6 Motoren,wo ist bei welcher Last/Geschwindigkeit der geringste Verbrauch. Wir sind damals mit dem sprichwörtlich letzten Tropfen in Bilbaon angekommen.
Gruß Zwiebel
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: ufo am 25 September 2021, 11:02:46
Oh, whow! Wieder was gelernt  :-)
Das ist eine stattliche Strecke. Ja, ich kann mir vorstellen, dass da so mancher ein nachdenkliches Auge auf die Tankuhr geworfen hat.

Welche Reise war das?

Ufo
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: Urs Heßling am 25 September 2021, 11:14:09
moin,

Bilbao/Panama
Balboa ? (https://en.wikipedia.org/wiki/Balboa,_Panama)

die Deutschland machte zwei Weltreisen. Aber nach der u.a. Quelle ging es auf beiden Reisen von Hawaii nach Kalifornien (San Franzisko bzw. Los Angeles), bevor es nach Panama weiterging
Deutschland, alle AAR (https://www.crew-vii73.de/geschichte-mainmenu-36/qdeutschlandq-mainmenu-40), und Karte AAR 1974 (https://www.crew-vii73.de/images/stories/geschichte/Deutschland/reiseverlauf.jpg)

Nach navigatorischer Rechnung sind es von Honolulu nach Balboa auf dem Großkreis (es liegt ja nichts dazwischen) allerdings nur 4560 Seemeilen

Gruß, Urs
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 26 September 2021, 10:37:02
Hallo Urs,
es war die 33. AAR der "Donau" (einmal rund um die Welt).
Da ich ja Kanonenschlosser war, ist meine Kenntnis des Großkreises sehr minimal,ich weiß dass es ihn gibt,Ende.
Die Distanz Pearl Harbor- Bilbao habe ich mir ergoogelt. Aber vielen Dank für die exakte Entfernurng. sie wurde abgespeichert.
Gruß Zwiebel
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 26 September 2021, 10:40:03
Bilbao- Balboa , mein Gott wie schwer für einen alten Mann. Richtig isr Balboa/Pananama.
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: ufo am 26 September 2021, 11:14:39
Danke.
Das muss eine sehr andere Welt gewesen sein damals, lange vor Pauschalfluegen nach Thailand oder last Minute nach Sydney. Die Welt muss groesser gewesen sein damals. Vielleicht auch nicht schlecht  :roll:

Ufo
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: zwiebel31 am 26 September 2021, 11:33:55
Hallo Ufo
ja die Welt war anders damals. Unvergessen der erste offizielle Besuch nach dem Krieg  mt F220 "Köln" in Oslo.Oder der Besuch in Los Angeles. Jeden Tag für ca. 300 "Matrosen" Einladungen. Oder der ausserplanmäßige Besuch auf
Amerik. Samoa. Das ist auch heute noch ein exotisches Ziel. Wie Du siehst,ich zehre heute noch davon. Dazu kommt,das ich nach meiner Soldatenzeit noch 15 Jahre in der Wüste verbringen konnte. Ein anderes Meer aber genauso interessant. Ja, Fernweh war/ist schon seit meinem 7.Lebensjahr meine Krankheit gewesen.
Gruß und einen schönen Sonntag Zwiebel
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: Ekki am 09 November 2021, 13:11:58
https://www.fr.de/politik/nordkorea-kim-jong-un-deutsches-kriegsschiff-bayern-japan-meer-91104176.html

zur Information
Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: Darius am 24 November 2021, 21:40:40
Würde ein solcher Verband in die Ostsee reinpassen?  :-D
 --/>/> https://www.navy.mil/Resources/Photo-Gallery/igphoto/2002898256/

Zitat
PHILIPPINE SEA (Nov. 21, 2021) Nine ships from the Royal Australian Navy, Royal Canadian Navy, German Navy, Japan Maritime Self-Defense Force (JMSDF) and U.S. Navy sail in formation during Annual Exercise (ANNUALEX)

 --/>/> https://www.navy.mil/Resources/Photo-Gallery/igphoto/2002898050/

Zitat
PHILIPPINE SEA (Nov. 21, 2021) Nine ships from the Royal Australian Navy, Royal Canadian Navy, German Navy, Japan Maritime Self-Defense Force (JMSDF) and U.S. Navy sail in formation during Annual Exercise (ANNUALEX)



 :MG:

Darius


Titel: Re: Auslandsreisen
Beitrag von: t-geronimo am 24 November 2021, 22:04:48
Würde ein solcher Verband in die Ostsee reinpassen?  :-D

Meinst du jetzt in der Länge oder in der Breite?  :-D