Forum Marinearchiv

Webseite Historisches Marinearchiv => Erhaltene Schiffe deutscher Marinen => Thema gestartet von: Karsten am 21 Januar 2008, 12:18:16

Titel: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 Januar 2008, 12:18:16
Hallo Forumsmitglieder,

ich würde gerne mal ein Thema ansprechen, das mir am Herzen liegt: die Bewahrung heute noch erhaltener Schiffe und Boote der deutschen Kriegsmarine.

Es sind heute ja doch noch einige (vor allem wohl kleinere) Fahrzeuge aus der Zeit vor 1945 erhalten. Soweit es sich dabei nicht um Museumsobjekte handelt, sondern sie sich noch im aktiven Einsatz befinden, besteht immer die Gefahr, dass sie eines Tages zum Abwracker verbracht werden und dieser ein weiteres Stück deutscher Marinegeschichte unwiderbringlich zerstört. Siehe beispielsweise den Beitrag von Theo: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4783.0.html Mir blutet das Herz bei soetwas.  :cry:

Vielleicht können wir gemeinsam daran arbeiten, dass so etwas nicht mehr vorkommt. Meine Idee: Entweder lässt sich so etwas den Mitteln des Denkmalschutzrechts verhindern oder es lässt sich das Interesse von Museen an den Fahrzeugen wecken, so dass diese solche Fahrzeuge für ihren Bestand erwerben.

Vorher wäre es aber sicherlich sinnvoll, heute noch erhaltene Fahrzeuge der Kriegsmarine zu erfassen. Eine Datenbank muss es ja nicht gleich sein, aber eine Auflistung hier im Forum.

Jeder von uns hat doch eine Art Spezialgebiet, auf dem er sich gut auskennt und eventuell auch weiß, welche Fahrzeuge noch erhalten sind. Wenn wir sie hier alle erfassen, können wir sie "überwachen" und sie eventuell rechtzeitig vor einer Zerstörung bewahren. Zugleich wären sie auch als Objekte für weitere Forschungen / Untersuchungen erfasst.

Daher schlage ich vor, dass wir hier ALLE noch erhaltenen Fahrzeuge erfassen, egal, ob sie im Museum stehen (es gibt ja auch deutsche Fahrzeuge in ausländischen Museen) oder noch im aktiven Einsatz sind, egal, ob sie noch original erhalten sind oder total umgebaut wurden, so dass nur noch der Rumpf erhalten ist (auch der Rumpf kann für Forscher bzw. Modellbauer von Interesse sein!).

Was haltet Ihr davon?

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: TD am 21 Januar 2008, 18:56:37
Hallo Karsten,

tolle Sache !

Wird zwar viel Arbeit machen, aber die Idee ist gut.

Und wenn es nur die traurige Nachricht ist das wieder ein altes Schiff verschwunden ist, man sieht was noch wo vorhanden ist bzw, war.
Geldgeber zu finden wird selten möglich sein, aber man soll nicht vorher schon die Finte ins Korn werfen.
In Bremen oder Bremerhaven wollte im Anfang 2007 ein Archiv der noch vorhandenen KFK's beginnen, schön mit Daten und Fotos.
Leider nichts mehr vom Vorhaben gehört.

Gruß

Theo
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Spee am 21 Januar 2008, 19:30:16
@Karsten,

mal so gefragt; Wieviel Hunderter oder Tausender würdest du in ein Projekt zur Erhaltung eines Schiffes/Bootes persönlich pro Jahr investieren?
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Stoffel am 21 Januar 2008, 21:02:26
hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit ein Bild der Angara ex Flottentender Hela gesehen, aufgenommen 2005 in Sebastopol.
Sie machte einen alten, gebrauchten Eindruck, sah aber auf den ersten Blick nicht nach Schrott aus.
Das Schiff schwamm auf ebenem Kiel im Hafen.

Stoffel
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 Januar 2008, 21:26:14
@ Spee:

Also wenn ich reich wäre, würde ich 'ne Menge investieren ...

Ich meinte ja gar nicht, dass wir selbst investieren sollen - es geht mir hier und jetzt nur um eine Art Bestandsaufnahme. Wenn in Zukunft mal ein Fahrzeug konkret gefährdet ist, dann könnte man versuchen, eine Rettungsaktion zu starten - IM RAHMEN DER DANN GEGEBENEN MÖGLICHKEITEN. Wenn ein Fahrzeug vor der Verschrottung steht, wird es nicht mehr allzu viel wert sein. Und Museen gibt es doch einige - vielleicht möchte dann im Zweifelsfall eines seinen Bestand erweitern.

Ich weiß, viele "wenn's" - aber wie gesagt: Hier geht es mir nur um eine Auflistung!

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 Januar 2008, 21:30:26
So in etwa könnte ich mir das vorstellen:

Pionierlandungsboot Typ 41, Kennung 534 (Gröner DDK, Band 6, S. 211)

Verbleib/Standort: Museumsboot, Gelände der "Ost- und Westpreußenstiftung", Ferdinand-Schulz-Allee 3, 85764 Oberschleißheim (bei München), Ende 2007 noch vorhanden
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 21 Januar 2008, 21:38:29
Hallo,

hier ein Beispiel aus England:
http://web.archive.org/web/20061221155814/www.nhsc.org.uk/index.cfm/event/getNewVesselList/type/function/searchterm/Fighting+Vessel

Wenn man U 995 und die anderen Museumsschiffe dazu nimmt, wird doch einiges zusammenkommen.

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 Januar 2008, 21:43:57
Dann mach ich doch gleich weiter:

Flottentender Hela

Siehe den Beitrag von Alex: http://bismarck-class-forum.dk/thread.php?threadid=3091
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 21 Januar 2008, 21:54:17
Seelöwe-Transporter A 36, ex MARS; später EMPIRE FORTH, EQUATOR und WITJAZ (VITYAZ)

http://www.biedekarken.de/zeus.htm#oben
http://www.vitiaz.ru/english/vitiaz.html
http://wikimapia.org/52118/?bigphoto=78663&uid=48533
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Spee am 21 Januar 2008, 22:02:26
@Karsten,

die Idee der Liste ist durchaus begrüßenswert.
Aber bitte warum sollte ein Museum sich einen Klotz wie ein Schiff, welches hohe jährliche Unterhaltskosten verursacht, ans Bein binden? Darüber muß man sich im Klaren sein und entsprechend damit umgehen. Wenn man viel Geld hätte... ist meist nicht der Fall. Der Allgemeinheit die Kosten aufbürden? Nur weil es das Hobby von ein paar Privatpersonen ist?
Ich frage halt nur, weil solche Ideen oft geäußert werden, aber konkrete Vorstellungen dann nicht vorhanden sind. Soll nicht gegen dich persönlich gehen, aber die Fragen seinen erlaubt.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Wilfried am 21 Januar 2008, 22:24:07
Moin Karsten,

ich finde ebenfalls die Liste mit den verbliebenen Einheiten sehr begrüßenswert; und ich denke, daß sie in einem erklecklichen Verhältnis zum Aufwand steht.
Bezüglich der Erhaltung der Originale gehe ich absolut konform mit Spee; ich weiß wie schwierig es allein für das Deutsche Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven ist, die noch verbliebenen, schwimmenden Fahrzeuge regelmäßig gut in Farbe zu halten.
Leider haben wir keine "Verrückten" in der Wirtschaft, die solch ein Faible haben; Konzerne interessiert allein das Quartalsergebnis und so etwas wie Verbundenheit mit einem Standort?  :-D Oder wieviele Werften in Deutschland halten sich ein Traditionsschiff?
Aber daß gehört eigentlich nicht in Deine Frage aber sie hilft beim Verstehen meiner Antwort.

Mit einem lieben Gruß
der Wilfried

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 Januar 2008, 23:04:28
@ Spee:

Klar ist Fragen erlaubt - ich habe damit kein Problem. Meine Idee ging auch eher in Richtung der Erstellung einer Liste bzw. Sammlung von Schiffen und Booten.

Was dann im Einzelfall bei drohender Abwrackung passiert - darauf habe ich keine Lösung und wollte hier schon mal gar kein Patentrezept liefern. (Im Übrigen: Kosten der Allgemeinheit vs. Ehrenamt?!? Das wäre im Kleinen ein Lösungsansatz ...)

Vielleicht können wir einfach mal anfangen und sammeln. Das könnte schon mal eine Fundgrube ergeben. Und wenn wir die in Deutschland noch erhaltenen Fahrzeuge zusammenfassen, hätten wir eine Art maritimen bzw. seekriegsgeschichtlichen Reiseführer ...

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Teddy Suhren am 22 Januar 2008, 19:02:06
Hai

Technikmuseum Speyer:
1x Klein UBoot "Biber" und
1x Klein UBoot "Seehund"
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 22 Januar 2008, 19:29:17
Hallo Karsten,

Deine Initiative ist sehr löblich und ich würde mich freuen,wenn sich viele an dieser Aktion in nah und fern beteilgen würden.
Ich habe Deinen letzten Beitrag etwas gegliedert ( bitte nicht übel nehmen ) :MG:

Zitat
Meine Idee ging auch eher in Richtung der Erstellung einer Liste bzw. Sammlung von Schiffen und Booten

Das ist die Voraussetzung. Wünschenswert dabei ist, dass bereits in dieser Liste so viele Angaben wie möglich erfasst werden. Schiff, Ort, Fotos, Geschichte.

Zitat
Vielleicht können wir einfach mal anfangen und sammeln. Das könnte schon mal eine Fundgrube ergeben. Und wenn wir die in Deutschland noch erhaltenen Fahrzeuge zusammenfassen, hätten wir eine Art maritimen bzw. seekriegsgeschichtlichen Reiseführer ..

Insbesondere die Idee des Reiseführers ist toll. Unsere Mitglieder sind über ganz Deutschland und nicht nur dort verteilt und könnten die "verlassenen Plätze" fotografisch dokumentieren.
Nach dem Beispiel von http://www.lostplaces.de/cms/

Zitat
Was dann im Einzelfall bei drohender Abwrackung passiert - darauf habe ich keine Lösung und wollte hier schon mal gar kein Patentrezept liefern

das ist doch klar. Da hat keiner eine Lösung parat. Aber ohne Dokumentation läuft gar nichts. Wir erfreuen uns ja auch jetzt noch an Dokumentationen und Fotos, obwohl das Schiff in einem Käfer aufgegangen ist.

Ich zumindest unterstütze das Projekt- Aber es ist Dir klar meine lieber Karsten, dass Du dafür den Hut auf hast.
Es ist immer sehr sehr leicht Projekte ins Leben zu rufen und sie schnell im Sande verlaufen zu lassen.
Sei Dir im Klaren darüber, was Du Dir aufbürdest, Enttäuschungen wollen wir nicht haben.
Nochmals: Unterstützung: JA, verantwortliche Arbeit seitens der Administration: keine Kapazität

Schöne Grüße und Danke für die Idee

Kalli
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 22 Januar 2008, 20:37:22
Lieber Kalli,

Danke für Deine Worte und moralische Unterstützung. :ML:

Darauf meine Antwort: Ja, den Hut ziehe ich mir an! Ich werde das Projekt übernehmen und die Daten sammeln. Ich brauche aber Eure Hilfe: Ihr müsst beim Sammeln helfen.

Ich werde mir in den nächsten Tagen eine Excel-Tabelle anlegen. Die Daten-Kategorien, die ich darin eintragen will, werde ich hier dann benennen - so können wir die Daten systematisieren.

Vielleicht könnten wir die Tabelle dann - so wie Theos Wracksammlung von Dünkirchen - hier irgendwo einstellen?


Ein weiteres Schiff:

Marine-Feuerlöschfahrzeug I (Gröner DDK, Band 6, S. 38 + 39)

Verbleib/Standort: Museumsschiff, Kieler Schifffahrtsmuseum, Museumsbrücke, Wall 65, 24103 Kiel, heute noch vorhanden


Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 22 Januar 2008, 20:49:33
Hallo Karsten,

da kann ich nur sagen: EIN MANN EIN WORT. top

Mache nur oft genug "lautstark" auf das Thema aufmerksam. Du weißt wie schnell in einem Forum ein Thema versenkt ist. Und baue Dir Mitstreiter auf.
Viel Glück und für uns alle Erkenntnisgewinn. Nur so lebt ein Forum.

Schöne Grüße
Kalli

P.S. Natürlich wird es Unterstützung beim Umsetzen der Excel Tabelle in das Forumformat geben. Keine Frage. Aber bis dahin einen guten Weg :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 22 Januar 2008, 21:08:46
... gleich ´mal ´was beitragen ... :

Schnellboot S 130
http://www.bmpt.org.uk/boats/S130/index1.htm
http://www.bmpt.org.uk/boats/S130/index3.htm
http://www.prinzeugen.com/S130.htm (Text von unserem Mitglied MAURICE!)

Schnellboot S 97, leider 2004 abgebrochen
http://www.prinzeugen.com/S97.htm

Schnellboot S 57 (Wrack)
http://www.prinzeugen.com/S57.htm
... da hat sicher unser FERENCE noch mehr ...  :-D ... EDIT: ... er hat: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=5911


Schnellboot S 89 (Wrack)
http://www.bmpt.org.uk/boat%20histories/Eboats/S89%20Interim%20Report.pdf

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 23 Januar 2008, 07:22:38
Segelschulschiff Horst Wessel

Verbleib/Standort: Segelschulschiff der US Coast Guard, noch aktiv

Link: http://en.wikipedia.org/wiki/USCGC_Eagle_(WIX-327)

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 23 Januar 2008, 07:28:48
Schon einmal vielen Dank an alle! top

Bitte fleißig weiter mitsammeln! Ich würde vorschlgen, dass wir in zeitlicher Hinsicht unbegrenzt sammeln, also deutsche (Hilfs-)Kriegsschiffe aller Epochen. Leitlinien könnten ja der Gröner "DDK" sein für Schiffe, die vor 1945 eingesetzt waren, und der Koop/Breyer "Schiffe, Fahrzeuge und Flugzeuge der deutschen Marine" für Schiffe, die nach 1945 eingesetzt waren.

Bin insbesondere auch an allen kleinen Einheiten sowie an Umbauten bzw. neu verwendeten Rümpfen interessiert.

Später könnte man das ausdehen auf noch erhaltene Schiffsteile (wie bspw. die hier im Forum schon angesprochenen Sturmbootmotoren). Da es dann aber wohl sehr viel wird, möchte ich die "Teilesammlung" erst zu einem späteren Zeitpunkt angehen.

Vielen Dank schon mal an alle im Voraus!!! :MG:

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Teddy Suhren am 23 Januar 2008, 09:54:31
Hai

Segelschulschiff Albert Leo Schlageter

Link (http://de.wikipedia.org/wiki/Sagres_(II))
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Chrischnix am 23 Januar 2008, 09:58:49
Moin Moin

Schöne Idee !

Da fällt mir ein:
Klein U-Boot in Neustadt.
Müßte sich um einen "Molch" handeln.
Big A weiß bestimmt mehr

und das hier:
http://www.juergenthuro.de/

Grüße:
Chrischnix
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 23 Januar 2008, 10:30:36
... natürlich die GORCH FOCK (I) in Stralsund

http://de.wikipedia.org/wiki/Gorch_Fock_%281933%29
http://www.gorch-fock-stralsund.de/

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 23 Januar 2008, 11:49:13
1 Klein U-Boot ( Typ? ) Marinemuseum Wilhelmshaven

1 Klein U-Boot ( Typ? ) Gelände Marinearsenal Wilhelmshaven
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Kuestenjaeger am 23 Januar 2008, 17:54:24
Vesikko

Es ist zwar kein direkt von der Kriegsmarine eingesetztes U-Boot,aber vielleicht passt es ja trotzdem hier rein,wenn nicht..Admins oder Mods..löscht es bitte wieder.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vesikko

Immer Probefahrten der deutschen Marine wurden durchgeführt:

"Nach dem Stapellauf am 10. Mai 1933 erfolgten Probefahrten der Deutschen Marine, am 30. April 1934 wurde es von der finnischen Marine in Dienst gestellt."

Karsten,Daumen runter oder hoch? :MZ:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Albatros am 23 Januar 2008, 21:14:38
Hallo Karsten

Ein 2 Mann U-Boot Typ Seehund im Wrackmuseum Cuxhaven, im Deutschen Museum München und im Schiffahrtsmuseum Bremerhaven.

Gruß, :MG:

Albatros
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 23 Januar 2008, 22:51:09
Da ist ja noch U 534

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Bugsierstefan am 24 Januar 2008, 03:13:24
Da wäre auch noch U 505 in Chicago!

Viele Grüße, Bugsierstefan :MZ:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 24 Januar 2008, 07:05:51
1.
@ all:
Super, vielen Dank! top Ich bin echt begeistert, was Ihr hier zusammentragt.

2.
@ Küstenjäger:
Ich meine, dass wir ALLES sammeln sollten - also auch Deinen Beitrag!

3.
@ Darius:
Danke. Zu U 534: http://de.wikipedia.org/wiki/U_534

4.
Als Erinnerungsstütze (für mich  :-D):
- der Beitrag von Ferenc zum Wrack von S 57: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=5911
- der Beitrag von Ferenc zum Wrack von LF 126: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4440.msg66532/topicseen.html#msg66532
- der Beitrag zur Hela/Angara: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5877.0.html

5.
Was neues:

Eisbrecher Stettin (Gröner DDK Band 6, S. 65 - 68)
Verbleib/Standort: Museumsschiff in Hamburg, http://www.dampf-eisbrecher-stettin.de/

Klein-Uboot Typ "Seehund" in der Wehrtechnischen Studiensammlung in Koblenz

6.
Weiß jemand, ob und was es im Militärhistorischen Museum in Dresden gibt?


Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 24 Januar 2008, 07:41:56
Dampfer Götzen (Gröner DDK Band 7, S. 220/221)
Verbleib/Standort: aktiv, Tanganika-See, Afrika
Link: http://de.wikipedia.org/wiki/MS_Liemba

Ein alter Recke ...  :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 27 Januar 2008, 00:30:19
Hallo,

wenn wir auch "neuere" Einheiten sammeln, dann kommt noch Landungsboot Zander (Typ 520) in Mannheim:

http://www.marinekameradschaft-mannheim.de/html/boot.html

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Teddy Suhren am 27 Januar 2008, 08:20:36
Hai

Im Marine Arsenal Sonderheft Bd 17 ist auf Seite 47-48 ein kurzer Artikel über zwei noch "erhaltene" Einheiten der DKM.
Es handelt sich um M607 und R99.
Der Rumpf von R99 war demnach in den 90er Jahren noch vorhanden, lag aber schon halb verfallen und verrottet bei Mühlheim/Ruhr an Land.
M607 ist wohl, erheblich Umgebaut, noch in Fahrt.

Wie gesagt, beide Aussagen sind aus den 90er Jahren - was heute ist...  :/DK:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Sprotte am 27 Januar 2008, 12:13:40
moin,
die ehemalige  " Albert Leo Schlageter " fährt noch als Schulschiff bei der portugiesischen Marine.Unter dieser Adress gibt es mehr: http://www.esys.org/bigship/sagres.html  .

Der alte Hafendampfer " Albatros ", der bei der Marine als Zielschiff für Torpedoflugzeuge in Gotenhafen-Hexengrund stationiert war, liegt in Damp 2000 . Als ich das letzte mal dort war, durfte das Oberdeck aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden.
mfg
sprotte
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 27 Januar 2008, 19:22:20
@ all: Danke für die Hinweise! Gerade die kleinen Einheiten, die heute - eventuell umgebaut - noch Dienst tun oder irgendwo liegen, sind von Interesse! Kleine Schlepper, Fischdampfer/-kutter etc. ...

Ebenfalls bei der Kriegsmarine taten ihren Dienst

- Schlepper "Seefalke" (Gröner, DDK Band 6, S. 115 - 117)
- RAU IX (Gröner, DDK Band 8 I, S. 143 - 146)
- U "Wilhelm Bauer" ex U 2540 (Gröner, DDK Band 3, S. 124)

alle heute im DSM in Bremerhaven.

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 27 Januar 2008, 19:31:02
Moin moin,

ich hab ein Pilabo 41 zu bieten. :-D
Und zwar lt. Randolf Kugler " Landungswesen " S. 611 als Denkmal Flucht und Vertreibung auf dem ehemaligen Oberschleißheimer Flugplatz (am 19.07.1984 eingeweiht).
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 28 Januar 2008, 20:32:29
... gehört wohl auch hier rein:

http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=5416

 :-D
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 28 Januar 2008, 21:27:49
@ Peter K.: Das war Gedankenübertragung ... :MG:

Gruß,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 28 Januar 2008, 21:44:27
Vom SchlPr.11:
Es soll in Königsberg/Kaliningrad noch echt der Rumpf der uten alten Vermessungsschiff METEOR als Lager existieren. Entsprechende Berichte geistern bislang ohne visuellen Beleg und vielleicht kann Alex etwas dazu sagen.
Gruß aus Rostock - Reinhard
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 29 Januar 2008, 06:56:56
Hallo Reinhard,

das mit der "Meteor" im "Osten" hat Peter Schenk auch erzählt - allerdings meinte er, dass Teile der Aufbauten vom Rumpf entfernt worden seien, an Land als Gebäude genutzt und daher noch erhalten sind. Der Rumpf selber sei abgewrackt.

Der oben erwähnte Hafendampfer "Albatros" (Gröner DDK Band 7, S. 186 + 187; Band 8, S. 425) ist so ein Beispiel für das, was ich meine und mit diesem Projekt auch beabsichtige (neben der Ankurbelung des maritimen Tourismus  :wink:): Da liegt ein bald 100 Jahre altes Schiff mit Geschichte - und befindet sich in einem Zustand, der laut Internet wohl ziemlich bescheiden ist. Klar fehlen uns die finanziellen Mittel, um daran etwas zu ändern. Aber wenn der Missstand (3 "S"  :?) als solcher erfasst ist, dann kann man vielleicht eine gewisse Sensibilisierung dafür schaffen.

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 02 Februar 2008, 16:07:03
Hallo,

zwar nicht Kriegsmarine, aber auch schon etwas älter:
Schaarhörn
http://www.schaarhoern.de/Geschichte.htm

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 03 Februar 2008, 19:19:55
Hallo Darius,

danke! Habe ich auch schon.

Biete noch was Neues:

Goliath/Schlepper/Baujahr 1941/Auftraggeber: Bugsier-, Reederei- und Bergungs-AG, Hamburg
Fundstelle: DDK Band 6, S. 115
Fährt noch in Bremerhaven

Grüße,

Karsten

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Chrischnix am 03 Februar 2008, 20:09:47

Moin Karsten

Hast Du das schon?:

„Akke“ der Meyer & van der Kamp GmbH  ex „Brokdorf“ ex  BP 47 und:
FL.B 442 : http://www.amstelveenweb.com/fotodisp&fotodisp=1115
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 04 Februar 2008, 19:17:36
Danke, Christian, nein, hatte ich noch nicht.

Noch was neues:

Dampfer Welle, DDK Bd. 6, S. 137/138.
www.dampfer-welle.de

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: TD am 05 Februar 2008, 18:39:51



Beiträge: 1181

Alter: 60

Ort: Telgte

 


    Re: Dreiecke auf Fischdampfern
« Antwort #13 am: Heute um 18:35:27 » Zitat Ändern Löschen 

--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Karsten,

auch hier kannst Du jede Menge Infos zu noch vorhandenen KFK's finden


http://www.fky.org/forum-neu/read.php?1,1066

Ebenso zu großen Segelyachten usw.

Gruß

Theo
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 05 Februar 2008, 18:46:27
Danke, Theo!

Als Gedächtnisstütze baue ich mir hier mal einen Link (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=5996) auf Deinen KFK-Hinweis ein.

Wasserstandsmeldung: Habe mittlerweile rund 50 Fahrzeuge beisammen. Tabelle ist aber noch sehr unübersichtlich und lückenhaft. Stelle sie ein, wenn sie "lesbar" geworden ist.

Gruß,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 06 Februar 2008, 19:24:02
... Beiboot der GRILLE:

http://www.coburgbrokers.com/gril2.html
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 08 Februar 2008, 19:08:01
noch'ne Gedächtnisstütze: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6002.0.html (Schütze-Klasse)
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Chrischnix am 09 Februar 2008, 19:03:30
Hallo auch

Die "CARIN II" , ex Jacht von H. Göring
dümpelt immer noch im ägyptischen Yachthafen El-Gouna
rum und wartet auf einen Käufer.
Schade das das Teil so verlottert, war mal ein schönes Boot :cry:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 09 Februar 2008, 19:59:06
Moin,moin,

Vorschlag von mir, die Auflistung umbenennen in "Erhaltene Schiffe & Boote aller Deutschen Marinen"

erhaltene Schiffe und Boote der ehemaligen Volksmarine, nur Museumsfahrzeuge:

LTS "Iltis" :
Boot 63.325 - Marinemuseum Dähnholm

LTS "Hydra":
Boot 68.212 - Museum Dresden

KTS"131" :
Boot 131.408 - Marinemuseum Dähnholm
Boot 131.410 - Institut SMG Hamburg
Boot 131.423 - Museumsboot Bremerhaven
Boot 131.426 - Museum Dresden

KRS "1241RÄ" - "Tarantul1" :
Schiff 1241.2 VM "Rudolf Eglhofer", DM "Hiddensee", USA "Hiddensee" - Museum Fall River USA
Schiff 1241.5 VM "Hans Beimler" - Museum Peenemünde

Binnenschlepper "Hai" :
  "Hai"  - Restaurantschiff Bremerhaven

Schulschiff :
123 - GST "Freundschaft", ex VM "Fürstenberg", ex Dänische "Quintus" - Marinemuseum Dähnholm

Taucherboot "24"
24 - "Taucher 2" - Museumsschiff Peenemünde (Museumsschiffsverein)

Tanklogger 235:
235 - Vilm - heute als Brig "Roald Amundsen"

weitere Schiffe und Boote der ehemaligen Volksmarine sind bei vielen Ländern in Europa, Asien, Afrika und Amerika  noch im aktiven Einsatz.

 :MG:
 
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 09 Februar 2008, 20:07:25
Moin moin,

wenn alle deutschen Marinen, dan wäre da noch die Greif , ehemaliges Segelschulschiff Wilhelm Pieck.
http://ssgreif.de/dasschiff/techndat.htm
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 09 Februar 2008, 20:30:24
Vom SchlPr.11.
LIBEBELLE 131.423 nicht in Bremerhaven, sondern Marinemuseum Wilhelmshaven.
In Stralsund im Marinemueum Dänholm liegt im Neuaufbau ein Fl.D-Boot der Luftwaffe, nach 1945 privat SPATZ. Vom Typ her Marinebarkasse.
Reinhard
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 09 Februar 2008, 21:10:42
@ habnichtnobert: Gute Idee! Und vielen Dank für die Hinweise  top! Sorry für meine einseitige "Wessi"-Betrachtung :wink:.

@ Kalli: Kannst Du den Thread umbenennen in "Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marinen"? Dann sind von diesem Titel nämlich auch die Fahrzeuge der Kaiserlichen Marine, der Bundesmarine und der Volksmarine erfasst. Das Projekt wird damit ziemlich umfangreich. Danke!

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 09 Februar 2008, 21:15:28
@Karsten,

erledigt. Aber übernehmt euch nicht. Es ist besser weniger und qualitativ gut als zu viel und man geht dann wegen der Fülle Wasser saufen.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 09 Februar 2008, 22:21:04
@ Zerstörerfahrer, an die "Greif" hatte ich garnicht gedacht, danke für den Nachtrag,

@ SchlPr11, laut Literatur ging 131.423 zuerst nach Rostock-Schmarl, am Liegeplatz "Traditionsschiff Typ Frieden", nach Literaturtabelle dann nach Bremerhaven, von Wilhelmshaven steht auch in der neuen Literatur nichts, sollte es so sein, meinen Dank für den Hinweiß,

@ Karsten, nichts von wegen "einseitiger "Wessi"-Betrachtung", wär mir genauso gegangen, wenn ich nur an der  Keiserliche Marine interesse hätte,

@ kalli, deswegen habe ich ja auch nur an die Museumsschiffe und -boote gedacht, die anderen hätten an Stückzahl  schon den Beitrag gesprengt,


 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Sprotte am 10 Februar 2008, 13:16:31
moin,
ein umgebauter KFK fährt unter dem Namen " Langeland " zum Dorschangeln von Laboe aus in See.
mfg
sprotte
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 10 Februar 2008, 13:36:35
@ Sprotte: Super Tip.

Wer weiß noch mehr über KFK's?
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Albatros am 10 Februar 2008, 16:07:54
Hallo Karsten,

hier etwas zum Thema,

Museumsschiff KRANICH wird leider abgewrackt! :MS:

http://www.schnellboot-kranich.de/

Gruß, :MG:

Albatros


Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Teddy Suhren am 10 Februar 2008, 16:13:51
Hai

[...]
Wer weiß noch mehr über KFK's?

Man könnte mal Versuchen die Verbleibsliste aus diesem Buch
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3727.0.html
mit der Gegenwart abzugleichen.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 10 Februar 2008, 20:36:26
Hallo Jörg,

ja, das Buch habe ich auch - und schon mal reingeschaut, was heute noch so vorhanden ist/sein soll. Dein Gedanke ist gut - werde ich machen, sobald ich die anderen hier genannten erfasst habe. Ausgangspunkt wäre dabei für mich das Buch von Danner und dann ein Blick in google ...

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 23 Februar 2008, 16:17:50
Hier http://www.boote.beispiel.net/detail.php?id=719&user_id=671&contact=1 gibt's einen KFK für 7.000 €  :-D

Hätte ich das nötige Kleingeld, würde ich ihn kaufen ...

So bleibt mir nur, ihn in meine List aufzunehmen!

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 23 Februar 2008, 17:41:20
mir diesem Schiff würde ich gerne viel Zeit verbringen :O/Y
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 23 Februar 2008, 18:20:49
ICH AUCH!!!!!

 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 23 Februar 2008, 18:51:53
Ohhh ja, DAS hätt´ schon ´was!  :MG:

Aber wenn ich alleine nur ans kalfatern denke, wird mir übel .... da sind meine Erinnerungen, als ich mit Freunden auf unserem ersten Segelboot selbst ein Teakdeck verlegten, doch noch zu frisch ....  :-D .... obwohl, so schlecht ist´s uns damals gar nicht gelungen.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 23 Februar 2008, 21:45:24
ein Schiff hab ich noch nachzutragen,

Heute DDR-Staatsyacht "Ostseeland" , heute als "Aniara" im Mittelmeer unterwegs, gehört nach Dubai, liegt aber in der Türkai und steht wieder zum viertenmal, zum verkauf.

 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Spee am 26 Februar 2008, 09:54:03
Ein "Seehund" im Arsenal von Wilhelmshaven und ein "Molch" in der Tamm-Sammlung.

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Henrio am 26 Februar 2008, 17:14:15
Hallo im Forum,

soweit ich weiß,gibt es in der Nähe von Vlissingen ein Klein U-Boot Typ Biber,falls noch nicht erwähnt.
Hier ein vielleicht interessanter Link

http://www.dutchsubmarines.nl/german_biber.htm

                                                                                                            Gruß
                                                                                                           Heinz
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 27 Februar 2008, 20:43:25
@ Spee:

"Arsenal von Wilhelmshaven" - heißt das direkt auf dem Kasernengelände? Ist das für die Öffentlichkeit zugänglich?

Der Tip mit der Sammlung Tamm ist gut!! (P.S.: Wer weiß, wann "sein" Museum eröffnet wird?)

Grüße,

Karsten

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Spee am 27 Februar 2008, 20:48:53
Wir waren im Arsenal eingeladen. Aber der "Seehund" steht abseits aller militärischen Dingen in der Nähe des Einganges (der mit dem Briefkasten!). Sollte nach Anfrage eigentlich kein Problem darstellen, sich den mal anzusehen, denke ich.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 06 März 2008, 20:59:32
Interessante Seite zum Verbleib der Klein-U-Boote:

http://hometown.aol.de/edoering/homepage/index.html

Nach unten scrollen, da kommen dann die Unterseiten. Echt gut.

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 09 März 2008, 15:58:56
Hallo,

hatten wir schon die "Hindenburg"?

http://www.kiel.de/kultur/museen/hindenburg.php

 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Albatros am 09 März 2008, 17:50:39
Hallo,



hab hier im Prospekt des Aalborger Marinemuseums diese Bild gefunden,zeigt glaube ich einen Marder

(http://img2.myimg.de/Neger33e70.jpg)



Gruß, :MG:



Albatros



Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 09 März 2008, 21:06:53
Das mit dem "Marder" in DänemarK ist super!

Aber diese deutschen Kleinst-U-Boote machen mich wahnsinnig! Jeden Tag, wenn ich glaube, mein Liste insoweit vollständig zu haben, taucht ein neues auf!!!!
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 09 März 2008, 21:08:46
@ Darius: Nee, aus Kiel habe ich bis jetzt nur das Feuerlöschboot "Kiel". Das der SRK auch für diese Sammlung relevant wird - auf diese Idee bin ich nicht gekommen.

Danke!
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 09 März 2008, 22:37:51
Moin,moin, Karsten,

dann mach doch mal eine Zusammenfassung aller bisherigen erfaßten Schiffe und  Boote, mit einem Stichtag sagenwir mal Ostern 2008 ( oder auch heutiges Datum) und danach kann dann der zweite Teil begonnen werden, dann sind Nachträge wesendlich einfacher.

 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 10 März 2008, 06:58:45
Hallo Norbert,

Kalli hat gestern abend noch von mir die Liste mit dem Stand "gestern abend" bekommen. In dieser fehlen derzeit noch

- die Volksmarine-Fahrzeuge
- die Kriegsfischkutter der KM
- einige Kleinst-U-Boote, die ich zwar schon im www gefunden, aber noch nicht erfasst habe

Mal sehen, was Kalli mit der Liste hier im FMA macht!

Gruß,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 11 März 2008, 23:24:16
Moin,moin,

wenn in den nächsten Tagen etwas mehr Zeit sein sollte, werde ich mal alle übrigen noch vorhanden ex VM-Schiffe auflisten, da ich oben mit einigen Ausnahmen nur die Museumsschiffe genannt habe, wird aber eine schöne lange Liste werden.

 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: TD am 12 März 2008, 22:02:32
Ja  Karsten, da kommt Freude auf !

Es kommt doch noch etliches auf uns bzw. dich zu, besonders eine große Anzahl KFK.

Aber Rom wurde ja auch nicht an einen Tag gebaut und es ist schon eine saubere Grundform.

Wünsche Dir ein gutes Durchhaltevermögen !

Gruß

Theo



Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 12 März 2008, 22:32:59
Moin,moin, Karsten,

das sieht  doch schon ganz gut aus,   :=D>

mußte es zwar erst nach "Word" umwandeln, aber nun gehts, nur bekomme ich trotzdem noch nicht alle Spalten auf eine Seite, nur Spalte 1 - 9, die letzten na mindestens 5 Spalten kommen nur als Andeutung, mal was ich dort noch sortiert kriege :? ,

 :MG:



Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 12 März 2008, 22:40:12
Zum derzeitigen Stand:

Es fehlen in der Liste die KFK's und die Volksmarine-Einheiten - aber das steht auf der to do-Liste  :-D

Zum Format: In Excel passt die Liste in der Breite auf 2 nebeneinanderliegende DIN A 4-Seiten im Querformat. Die Tabelle ist auch so formatiert.

Und im Übrigen: EIN GANZ GROSSES DANKESCHÖN AN DIE CREW!!
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 16 März 2008, 18:00:22
Hallo,

ich durchwühle mich so durch alte Beiträge, da fällt mir auf: Haben wir die "Pol III", soll noch heute in Fahrt sein (?), in unserer Liste drin? Sie war ja schließlich als NO-05 Samoa, V-6105 und NH-05 in Fahrt.

http://en.wikipedia.org/wiki/KNM_Pol_III

http://www.warsailors.com/homefleet/shipsp.html#pol3

 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 16 März 2008, 20:32:35
Hallo Darius,

nee, die fehlt noch. Werde ich recherchieren und nachtragen!

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 16 März 2008, 22:08:32
Hallo,

http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5416.0.html

Ist die Galeb ex Kiebitz ex Ramb III immer noch da? Letzte Info von 2006 sagte, sie soll evtl. als Museumsschiff dienen?

 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 14 April 2008, 21:36:29
Hallo,

bin gerade über dies gestolpert: m/s UNTERELBE.

Site hierzu http://www.unterelbe.com/index.html. Zahlreiche Fotos und Artikel sind auf der Site zu finden, u.a. z.B. http://www.unterelbe.com/06_mskeppet.html mit weiteren Infos.

Ansonsten die Geschichte, Daten und Fotos des Fahrzeuges u.a.:
http://www.unterelbe.com/historia.html
http://www.unterelbe.com/07_galleryf.html
http://www.unterelbe.com/particulars.html.

 :MG:

Darius

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Chrischnix am 15 April 2008, 02:33:02
Moin auch

Nicht unbedingt für diesen Thread aber interessant, weil der Kutter ( 50 Ps ! )sich so lange gehalten hat:

Nach 80 Jahren ist die "Feuerland" nach Hause gekommen. Auszug aus der Homepage:

http://www.expeditionsschiff-feuerland.de/index.php?option=com_content&task=view&id=32&Itemid=46


Plüschow gibt bei der für ihre Hochseetauglichen Fischkutter bekannten Werft Krämer, Vagt und Beckman sein Expeditionsschiff Feuerland in Auftrag. Nach Fertigstellung und Ausrüstung startet Gunther Plüschow im November des Jahres 1927 mit einer 5-köpfigen Besatzung Richtung Feuerland. Die Reiseroute führt ihn durch den Ärmel-Kanal nach Lisabon und weiter über die Kanaren und Kap Verdischen Inseln zunächst nach Salvador in Brasilien. Auf  der weiteren Reise entlang der Ostküste Süd-Amerikas besucht Plüschow mit seinem Kameramann Kurt Neubert immer wieder Kolonien und Gründungen deutscher Landsleute.

Während dieser Zeit transportiert die Planet sein Flugzeug, eine Heinkel He 24W nach Punta Arenas. Sie trägt die Registrierung D-1313 (nach Plüschows Glückszahl, der 13) und dem Namen „Tsingtau“.In den Hafenanlagen von Punta Arenas baut Plüschow sein Wasserflugzeug zusammen und bereitet sich auf den Hauptteil seiner Expedition vor: Die Erkundung, fotografische Erfassung und Vermessung Feuerlands aus der Luft. Ende 1928 startet Plüschow, gemeinsam mit seinem Co-Piloten, Bordmechaniker und Kameramann Ernst Dreblow zu den ersten Feuerland- und Kordillierenflügen der Geschichte.


1930 kehrt Plüschow mit Ernst Dreblow noch einmal nach Patagonien zurück. Sie reaktivieren die zurückgelassene „Tsingtau D-1313“ und führen Ihre Kordillierenflüge mit Kamera fort. Am 28. Februar 1931 starten sie zu einem der letzten Flüge dieser zweiten Südamerika-Expedition. Beim Landeanflug auf den Largo Argentino stürzt das Flugzeug ab, Gunther Plüschow und sein Fliegerkamerad Ernst Dreblow finden den Fliegertod.

Sehr empfehlenswert das Buch:
„Silberkondor über Feuerland“
Der Mann muß dermaßen Begeistert von diesem Ort gewesen sein !!!
Tolles Buch !

Gruß:
Chrischnix
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 18 Mai 2008, 22:31:08
Ich möchte diesen Thread mal wieder nach oben bringen  :-D

Woran ich schon die ganze letzte Zeit "kaue": Bspw. für "Seelöwe" - aber auch für die diversen Hafenschutzflottillen u.ä. - wurde von der KM doch eine Unzahl von kleinen Fischereifahrzeugen eingesetzt. Davon müssten heute doch wenigstens ein paar noch erhalten sein. Ich denke da an kleine Heimatmuseen entlang der Küste, die vielleicht das eine oder andere maritime Exponat in Originalgröße haben.

Hat da jemand eine Idee oder einen Hinweis?

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Albatros am 14 Juli 2008, 20:56:33
Hier ein paar Bilder die zum Thema passen. http://www.uboat.net/gallery/index.html?gallery=MidgetB

Gruß, :MG:

Manfred
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 12 August 2008, 22:30:18
Vom SchlPr.11:
Heute in MARINE NEWS der WSS, August-Heft 2008 gelesen:

Eisbrecher THOR II
1918/237 BRT
1963: POLAR
1981: POLAR AV PITEA
1990: POLAR AV GRYT
2004: POLAR, Flagge: Togo, IMO-Nr. 5407904

Auch dieses Schiff lebt also noch.

Dieses ist der Eisbrecher POLAR aus DDK-Band 6. Dort allerdings nicht, wie angegeben auf den Seiten 58/59 zu finden, sondern erst auf der Seite 69. Bitte korregieren und den Fakt ergänzen.

Reinhard
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 12 August 2008, 22:47:41
Vom SchlPr.11:
Fehler - bitte beachten:
Nicht POLAR im Band 6 DDK auf Seite 69, sondern THOR II dort aufsuchen !!!!!!
REINHARD
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 13 August 2008, 07:27:10
Reinhard - vielen Dank für den Hinweis.

Vielen Dank auch für die KFK-Fotos aus Rostock!

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: beowulf am 20 August 2008, 15:21:10
Hallo Leute,

habt Ihr schon das alte Räumboot R 312 (später als Orion bei der BM gefahren) aufgenommen? Liegt in Aschaffenburg und gehört der Marinekameradschaft Aschaffenburg. Habe es vor wenigen Tagen entdeckt - sieht etwas derangiert aus, zumindest von außen...

Servus
beowulf

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 August 2008, 07:04:47
Hallo Beowulf,

vielen Dank für den Tip.  top top

Nein, das Boot ist noch nicht erfasst. Dafür brauchen wir genau solche Hinweise wie Deinen.

Grüße,

Karsten

 
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Zerstörerfahrer am 21 August 2008, 07:16:47
Moin Karsten,

dann bitte ich drum, Annemarie auch mit aufzunehmen: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,7027.msg86164.html#msg86164

Für die Daten siehe auch Datenbank Begleitschiffe.

Danke
René

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 21 August 2008, 07:33:16
Hi René,

ja, mache ich gerne. Ich habe die Unterlagen schon ausgedruckt hier liegen und werde sie in den nächsten Tagen einfügen.

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: MS am 24 Dezember 2008, 19:25:04
Hallo,

in Gabun, Port Gentil ist Kümo "Welle" als "Karthala" noch immer in Fahrt.

1937 von der Werft W. Holst in Hamburg-Neuenfelde unter der Baunummer 150 gebaut.
Der Kümo ist 36,7 m lang, 6,82 m breit und hat einen Tiefgang von 2,54 m. Die damalige
Tonnage betrug 212 BRT und 97 NRT.

Nach Kriegsausbruch wurde die "WELLE" von der deutschen Kriegsmarine beschlagnahmt
und fuhr für die nächsten sechs Jahre in deren Auftrag:
  -  1939 Kriegsmarine-V 1003 (01.09.1939) und 02.11.1939 Rückgabe an den Eigner
  -  1940 Kriegsmarine Versuchsschiff für Landungsbrücken
  -  02.09.1940 Kabelschiff Nachrichtenmittel Versuchs Kommando
  -  01.09.1943 Kanalinseln Versorger (194)
Gegen Ende des Krieges wurde das Schiff in St. Nazaire zurückgelassen und im Mai 1945
durch Frankreich beschlagnahmt und der französischen Marine übergeben.

http://www.swiss-ships.ch/berichte-buecher/berichte/karthala_ex-welle_8434348/Kuemo_Karthala-de.htm
http://www.swiss-ships.ch/berichte-buecher/berichte/karthala_ex-welle_8434348/Fotogalerie_Karthala.htm

Grüsse
MS
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 15 Februar 2009, 16:51:20
Hallo, Karsten,

anbei ein Beitrag und eine Korrektur zu Deiner Liste  :MG:

Beitrag
Schnelles Minensuchboot "Pluto" in Hameln
http://www.marinekameradschaft-hameln.de/gallerie/pluto/pluto_fotos.htm

Korrektur
Die Zerstörer der Klasse 103, also auch "Mölders", wurden von Anfang an im Auftrag der Bundesrepublik gebaut und nicht in einem frühen oder späteren Bauzustand "übernommen".  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 25 Mai 2009, 22:50:24
Hallo,

habe gerade in der MR Nr. 5/1967 auf S. 305 gelesen, dass
Zitat
Ein Kleinst-U-Boot Typ "Molch" wurde unlängst in der Adria bei Triest gehoben.


Zwei Fotos der Bergung sind abgelichtet.

Ich habe dann mal gegoogelt und einiges zu Molchen gefunden - ich glaube die sind in der DB noch nicht enthalten.

http://www.sportesport.it/wrecksAD013.htm
--> ein Wrack vor Sistiana von 1945
-->
Zitat
Another midget submarine Molch, the cockpit damaged by the explosion of the demolition charge, is now exposed in Trieste in the Henriquez Museum.


Es muss um dieses Wrack gehen:
http://www.triestesub.altervista.org/RELITTI/MOLCH/relitto_molch.htm
http://www.friulanasubacquei.it/index.php?option=com_content&view=article&id=61:molch-sistiana&catid=37:immersioni&Itemid=64


http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Molch-M391-01.jpg
--> German Molch Midget submarine. South African Military Museum, Johannesburg

Weitere Boote sind gem. dieser Liste
http://www.wolf.pl/okret_muzea.html
(schaue bei "Niemcy") auch noch zu finden.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Karsten am 26 Mai 2009, 07:46:10
Hallo Darius,

vielen Dank für die Hinweise. So tief hatte ich bei den "Molchen" noch gar nicht gebohrt. Es ist schon erstaunlich, wie viele erhaltene deutsche Kleinst-Uboote es noch gibt.

Die polnische Seite ist sehr gut - ich denke, die meisten auf ihr enthaltenen Boote habe ich schon, den Rest ergänze ich noch.

Grüße,

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: brueckenhein am 27 Mai 2009, 11:42:44
Falls noch nicht vorhanden:

Pulchria Nussia" MK Neuss, ex "OT 1" ex "Jupiter" ex "R 137"
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: brueckenhein am 27 Mai 2009, 11:49:42
"Scheerchen" Arbeitskutter von "Admiral Scheer". Heute Hunteschule Wildeshausen
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: t-geronimo am 11 Juni 2009, 22:38:47
Karsten, was ist eigentlich mit Schiffen, die nicht als Marineschiffe gebaut wurden aber im Krieg als solche requiriert.
Willst Du die auch mit reinnehmen (also natürlich nur die, die noch erhalten sind) oder wird das zu viel?
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Nachtjäger am 18 Juli 2009, 22:17:41
@ Sprotte: Super Tip.

Wer weiß noch mehr über KFK's?

Hallo zusammen,

ledier komme ich zu spät mit meinem Hinweis, aber dennoch möchte ich Euch das nicht vorenthalten.
In der Duisburger Marina wohnte für geraume Zeit der Hafenmeister, mit dem ich beruflich sehr viel zu tun hatte, auf einem ehemaligen KFK, der allerdings auf den ersten Blick kaum als solcher zu erkennen war.
Es handelte sidh sogar um einen mit spitzheck, m.W. die seltenere Variante, da das Spitzheck für diverse Aufgaben weniger geeignet war.

Mittlerweile ist der KFK jedoch einem Brand zum Opfer gefallen, es tat mir schon weh, denn ich finde, daß diese Schiffsklasse ein recht ästhetisches Werk des Schiffsbau´s ist bzw. war

Gruß Andreas.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Albatros am 24 Juli 2009, 10:34:19
Trauriges Ende,

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3056470&r=threadview&t=3588002&pg=1

Gruß, :MG:

Manfred
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: brueckenhein am 24 Juli 2009, 20:52:54
Also ich ziehe wiklich den Hut Vor Euch!!!!
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 27 August 2009, 09:01:52
Im Buch von Elchlepp, Jablonsky, Minow und Röseberg "Volksmarine der DDR" gibt es ab Seite 231 die Anlage "Verbleib der Schiffe und Boote nach Auflösung der VM".
Da sind u.a. auch die Schiffe aufgelistet, die nach Uruguay gegangen sind (3 MSR der Kondor-II Klasse, 1 Schlepper und 1 Bergungsschiff). Bei meinem Besuch in Montevideo konnte ich folgende 2 Fotos machen.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: ufo am 03 September 2009, 13:08:00
Der Marinekutter Scheerchen brachte mich auf die ganzen Segelboote der Kriegsmarine.

Sind die 'Windfall Yachten' schon irgendwo in der Liste? Die sind ja so gesehen schon originaere Kriegsmarinefahrzeuge, nicht requiriert oder so sondern ganz regulaere Einheiten der Marine.

Die Kriegsmarine hatte sich um die Mitte der Dreissiger Jahre erkleckliche Mengen schoener, schoener Yachten (meistenteil Quadratmeter Klassen) bauen lassen, die zu Ausbildungszwecken an diversen Marinestandorten stationiert waren. Obwohl gewissermassen Massenware  fuer die Kriegsmarine sind die meisten auf renomierten Yachtbauwerften und in hervorragender Qualitaet gebaut worden.

Die Dinger wurden nach dem Krieg groesstenteils von den Briten eingesammelt und da vorher eben offiziell Eigentum der Kriegsmarine dann samt und sonders als gute Prise eingesackt. Von denen sind bis Heute noch eine viele auf den Meeren der Welt unterwegs.

Vor einigen Jahren hat sich mal jemand die Muehe gemacht die Aufzulisten:
http://www.windfallyachts.com/

Um wirklich jedes einzelne Boot erfassen zu koennen muesst man wohl das Buch haben. Da kann ich leider nicht mir dienen. (Juckt mir aber immer mal in den Fingern! Schoene, schoene Boote!  :-D)

Ufo
   
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: beowulf am 23 Oktober 2009, 18:05:18
Hallo Leute,

ich weiß nicht, ob Ihr den ehemaligen Schnellen Minensucher Uranus schon habt (die Suche hat bei mir jedenfalls kein Ergebnis gebracht). Vor ein paar Tagen bin ich bei einer Wanderung über ihn gestolpert - der Minensucher liegt in einem ziemlich traurigen Zustand oberhalb der Staustufe Trier am Moselufer etwa auf der Höhe des Estricherhofs. Hildebrand/Röhr/Steinmetz schreiben in Bd 9 ihres Werkes, dass er am 28.02.73 an die Marinekameradschaft Trier abgegeben wurde. Ob er ihr noch gehört, weiß ich nicht. Leider konnte ich das Boot nicht fotografieren, da bei den relativ kühlen Temperaturen am Morgen meine Akkus in der Kamera zu schwach waren und als ich auf der Rückfahrt aus dem Zug fotografieren wollte, kam mir genau zum "richtigen" Augenblick ein Gegenzug vor die Linse...

Servus
beowulf
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 23 Oktober 2009, 23:10:44
Hallo beowulf,

http://www.broschi.de/ueberfuehrung/fotos/Mosel/schwebsange-neumagen-drohn.htm

und hier Foto http://www.broschi.de/ueberfuehrung/fotos/Mosel/Schwebsange-Neumagen-Drohn/Schwebsange-Neumagen-Drohn-25.jpg

Aber:
http://www.soeftje.de/Fische/FischeBilder/SM-Boot%20Uranus.jpg
--> http://www.soeftje.de/Fische/FischeBilder/SM-Boot%20Uranus.jpg

Mehr habe ich nicht gesucht.

 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: TD am 23 Oktober 2009, 23:31:32
Hallo Martin,

ist ja auch schon eine sehr aussagekräftige Ausbeute !


Dank dafür


Theo
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: beowulf am 24 Oktober 2009, 12:25:25
Hallo Darius,

vielen Dank für die Info - besonders für den Zeitungsausschnitt vom November 2008!

Wäre eine interessante Idee gewesen, aber aus dem dort geschilderten Plan scheint allerdings nichts geworden zu sein, wenn man liest, dass im März 2009 das Boot nach Magdeburg hätte geschleppt werden sollen. Vor vier Tagen, am Dienstag, 20.10.09, lag das Boot jedenfalls noch (oder wieder) oberhalb der Schleuse Trier....

Servus
beowulf
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 24 Oktober 2009, 15:19:02
Moin, moin, Karsten, @alle,

der ex Schelle-Minensucher "Schütze" befindet sich nicht mehr als Hochseeyacht im Peenemünder Nordhafen, ist 2008 von dort als Sportboot mit bisher unbekanntem Ziel abgelaufen, letzte Sichtung war in Stralsund bei einer Kontrolle durch den Wasserschutz, jedenfals ist er anschließend weiter Richtung Ostsee gelaufen,
angefügt eines der letzten Fotos von einem meiner Marinekameraden
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 24 Oktober 2009, 17:32:06

Gefreiter
*
Online Online

Beiträge: 6


Profil anzeigen E-Mail Private Mitteilung (Online)
   
   
Re: Schwimmende Veteranen Stralsund
Liegt in Stralsund, siehe dazu im Historischen Marinearchiv - Schiffsveteranen in Stralsund. Hier zitiert:

« Antwort #2 am: 09 Oktober 2009, 14:17:08 »
   ZitierenZitat
moin,moin

bei dem ex schnellen minensuchboot der bundesmarine handelt es sich um das typboot SCHÜTZE der
gleichnamigen klasse
es hat zuvor lange jahre in peenemünde-nord gelegen

gruß

sweden

REINHARD

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 13 Januar 2010, 21:52:33
Hallo Karsten,

zählt diese:

Viermastbark "Moshulu" ex "Kurt", ex "Dreadnought", ex "Oplag"

Zitat
1940 März bis Juli Verwendung als Unterkunftsschiff in Kristiansand für die deutsche Wehrmacht.

1940 im November wurde die "Moshulu" nach Horten im Oslofjord geschleppt und dort abgetakelt, also alle Segel und die oberen Rahen entfernt, aber die untersten Rahen und die Wanten sowie die Mast-Taue blieben erhalten. Möglicherweise wurde die Rahen und Segel an Land später durch einen Bombenangriff vernichtet.

1940 bis 1942 benutzte die deutsche Wehrmacht die "Moshulu" als Depotschiff bei Tenvik auf Nøtterøy bei Tønsberg im Oslo-Fjord. Dort wurden die Segel und das lose Tauwerk eingelagert.

1942 im Herbst wurde das Schiff mit den Fertigteilen für 16 Wehrmachts-Baracken beladen und in einem Schlepp-Geleitzug entlang der norwegischen Westküste nach Nord-Norwegen gebracht.

1942 Ende September lief sie an der nord-norwegischen Küste auf Grund, konnte aber ohne Leck und nur mit kleinen Schäden wieder frei kommen.

1942 am 6. Oktober kam der "Moshulu"-Schleppzug nach Narvik und blieb dort 2 Tage liegen.

1942 im November hatte der Schleppzug den Hafen Honningsvåg auf der Nordkap-Insel Magerøya erreicht.

http://www.71nord.de/MoshGeschichte.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Moshulu

 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bodrog am 10 Juli 2010, 12:08:01
was gefunden:

könnte auch noch existieren:

Minensuchboot M 120 (Typ 1916)
Stapellauf: 24.07.1918 Neptunwerft Rostock
Indienststellung: 20.09.1918
Ausgeliefert an Italien 09.03.1921
umbenannt 1921 in Abastro
umbenannt 1925 in Cotrone
am 09.09.1943 von der Kriegsmarine als Minenleger Kehrwieder (war wohl Ironie im Spiel) in Dienst
1968 als TrainingGaraventaschiff
laut Conway 1906-21 im Jahre 1984 noch existierend

das gleiche gilt für den Minensucher M 140
soll laut http://www.german-navy.de/hochseeflotte/ships/minehunters/m1916/ships.html
als Restaurantschiff Bucaneer noch 1994 existiert haben

Wer weiss mehr?

MfG

Ulli
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Teddy Suhren am 10 September 2010, 18:15:10
Hai

Das Vereinsheim der Marinekameradschaft Aschaffenburg, die Orion. Aktueller Zustand.
Ex. R132 der KM. Gröner Bd. 2, Seite 232.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Q am 10 September 2010, 18:23:20
Komisch die ist mir in Asche´berch bisher garnicht aufgefallen, weisst du zufaellig wo am Main dieses Boot vertaet liegt?
Muesste ja Mainaufwaerts irgendwo Richtung Obernau sein wenn ich so im Hintergrund das Schloss Johannisburg sehe.

Don´t Panic
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Teddy Suhren am 10 September 2010, 18:31:44
Hai

Das Boot liegt mitten in Aschaffenburg am Floßhafen.
Richtung Obernau ist zwar richtig aber bis Obernau selbst ist es noch ein gutes Stück.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Q am 10 September 2010, 19:16:11
Danke Teddy.

Hab aber auch grad gesehen, das man mit Nacheichtentechnik via Google Maps die Orion ziemlich gut ausmachen kann. Liegt genau vor dem Bootsverleih Kittel. Wenn ich das naechste mal in Asche`berch bin schau ich da mal vorbei.

Don´t Panic
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Spökenkieker am 09 Februar 2011, 10:57:51
Karsten,

im Sommer des vergangenen Jahres habe ich unter anderem am sogenannten „Medway-Projekt“ mitgearbeitet, bei dem es zum die Kartographierung von POI (Points of Interest, Sehenswürdigkeiten) ging. Dabei haben wir beispielsweise diskutiert, ob temporär zugängliche Schiffswracks als Sehenswürdigkeiten eingestuft und in terrestrischen Datenbanken nachgepflegt werden sollten. Als Endanwender könnte dann der Nutzer eines mobilen Endgerätes (Garmin Nüvi, TomTom Go o.ä.) oder ein Geocacher Schiffswracks aufrufen. Die Bedeutung dieser Daten sind aber zu gering, und das mit ihnen verbundene Risiko ist letzten Endes zu groß, als dass eine Umsetzung wirtschaftlich interessant wäre.

Nichtsdestotrotz hatte das „Medway Projekt“ viele Schnittstellen, beispielsweise zum Ordnance Survey, zu Studenten der University of East London, oder zu Wracktauchern und Historikern. Insbesondere die Open Source Version von Ordnance Survey (http://www.ordnancesurvey.co.uk/oswebsite/opendata/viewer/) hat uns deutlich das Leben erleichtert.

Im „Medway-Projekt“ wurden exemplarisch gestrandete Unterseeboote der Kaiserlichen Marine als „Ziele“ definiert und vektoriell in einer Simulation dargstellt. Bei den Unterseebooten handelt es sich um Beuteboote, die von der Royal Navy an lokale Schrotthändler veräussert worden waren. Weil die Schrottpreise nach dem 1. Weltkrieg in Folge eines Überangebots stark rückläufig waren, unterschritten sie bei der Ablieferung der Boote deren Kaufpreis! Es war den Abwrackbetrieben also klar, dass eine Verwertung keinesfalls Aussicht auf Gewinn bot. Zufälligerweise strandeten die Boote dann auf dem Weg zur Abwrackwerft  ;-)

Im Mündungsdelta des Medway, nördlich von London / UK gelegen, sind deshalb noch heute mehrere Unterseeboote der Kaiserlichen Marine vorhanden. Sie fallen bei Ebbe trocken und können dann unter Umständen besichtigt werden. Der Zugang ist beispielsweise über das e.on-Kraftwerk in King´s North, oder über den kleinen Flugplatz von Middle Stoke südlich von Lower Stoke möglich. Da es sich um Marschland handelt, sind ein Ruder-/Motorboot und Waders (Watstiefel) ebenso empfehlenswert, wie eine Sicherheitsausrüstung (Weste, Gurtzeug, Helm, Sigpi, Funk / Handy).

•   Nordöstlich des e.on-Kraftwerks liegen zwei Unterseeboote etwa zweihundert Meter südlich der Brücke zum Anleger.
•   Nordöstlich des e.on-Kraftwerks liegen zwei Unterseeboote etwa einhundert Meter nördlich der Brücke zum Anleger.
•   Südwestlich des Micro Flight Trainings Centers in Middle Stoke liegt ein Unterseeboot.
•   Ca. 1.000 m von dem vorgenannten Boot liegt ein weiteres in nordöstlicher Richtung (und 100 m nördlich eine Thames Barge, von denen rund um den Medway-Mündungsbereich eine Vielzahl als Wracks zu finden sind!).

Am einfachsten ist es, das U-Boot vor Creek Lane zu erreichen. Die Nähe zum Micro Flight Trainingscenter und zum kleinen Sportboothafen an der Creek Lane erlaubt es, bis auf wenige Hundert Meter an dieses Wrack heranzukommen. Ausserdem fällt es regelmässig trocken, und erhebt sich dann wie ein gestrandeter Wal zu 75 % aus dem Sand! Es kann bei ablaufendem Wasser mit dem Boot in wenigen Minuten erreicht werden; die matschige Konsistenz des Bodens macht es aber für normale Erkundungen zu Fuss schwer, dorthin zu gelangen!

Britische Historiker haben zwei weitere U-Boot-Wracks oder deren Reste entdeckt, die aber nur sehr selten trocken fallen und insofern kaum auswertbar sind. Das meines Erachtens schönste Exemplar findest Du auf der Position  51 25' 50.02 N, 00 37' 55.66E. Die anderen Boote sind bei Google Maps als Schatten oder auf den beschrieben Sandbänken gut erkennbar.

Gruss,

Christian
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 12 Februar 2011, 19:22:42
Habe da zufällig was gefunden:

http://www.marina-lubmin.de/index.php?id=22
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: t-geronimo am 13 Februar 2011, 15:53:53
:TU:)
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Puster-64 am 03 September 2011, 20:08:51
Moin,

in der Liste steht noch R127 - ex 'Deneb' - das Boot gibt es schon eine Weile nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Udo
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Puster-64 am 03 September 2011, 20:30:49
....

den 'Kranich' gibt es auch nicht mehr.
Dafür aber die 'Atlantis'  vom 7. MSG als Exponat des Militärhistorischen Museums Dresden im dortigen Alberthafen.

Grüße Udo
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Thorwald am 19 November 2011, 00:02:50
Moinsen,

habt ihr
1. das U-Boot in der WTS-Koblenz
2. des ex -NVA (ich glaube Torpedoboot) in Rechlin
schon in der Liste

MfG
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: sandnase am 27 Oktober 2012, 00:45:27
moin moin,
ich bin über google auf das forum gestoßen. in den beiträgen finde ich irgend wie nur infos zu den "großen" einheiten die den ww2 überstanden haben. gibt es nicht auch noch etliche kleinere einheiten, wie die beiboote, die noch aktiv sind?

zumindest habe ich eines davon. :O/Y

laut vorbesitzer war er der 2te eigner dieses bootes (mein profilbild zeigt es am kran). es soll ein reservebeiboot des mienensuchers m7 und baujahr 1942 sein. es soll 1950 direkt vom marinedepot in private hand verkauft worden sein. bis 2004 war es in dieser ersten hand. also 54jahre in einer hand. angeschraubte gewinnerabzeichen von 1955 / 1956 / 1974 / 1975 von distanzveranstaltungen bestätigen mir die angaben. der sohn des schwagers hat es 2004 bis 2008 gefahren und dann zur restauration an land verbracht. nun gehört es mir da er aufgegeben hatte.
ich habe nun einige infos über die m7 gefunden (beute der udssr und 1958 versenkt), aber nichts über die "kleinen".

kann mir jemand sagen, wie ich mein boot genauer identifizieren kann? so etwas wie eine fertigungsnummer oder so??
wenn ich die daten hier von den modellbauern nehme, habe ich eine motorpinasse ? (9,5m lang und 2,5m breit).
wo finde ich genauere angaben zum boot (motorpinasse oder chefboot oder....)

sollt ich hier falsch sein,,, sorry (ist mein erster kontakt mit einem forum), dann schickt mich einfach in die richtige abteilung.

mfg
sandnase
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 27 Oktober 2012, 19:47:54
Hallo sandnase,
erstma Willkommen im Forum, beim nächsten Besuch melde Dich doch bitte unter "Mitglieder stellen sich vor" an, Danke,
stelle bitte Dein Bild hier noch in Groß ein, da so nichts zuerkennen ist,

nun aber zu Deinem Beitrag:
moin moin,
ich bin über google auf das forum gestoßen. in den beiträgen finde ich irgend wie nur infos zu den "großen" einheiten die den ww2 überstanden haben. gibt es nicht auch noch etliche kleinere einheiten, wie die beiboote, die noch aktiv sind?
zumindest habe ich eines davon. :O/Y
was nicht bekannt ist, kann auch nicht aufgeführt werden, Du bist in dieser hinsicht der Erste, von dem über den Erhalt eines der kleinen Beiboten zur Kenntnis gab,

laut vorbesitzer war er der 2te eigner dieses bootes (mein profilbild zeigt es am kran). es soll ein reservebeiboot des mienensuchers m7 und baujahr 1942 sein. es soll 1950 direkt vom marinedepot in private hand verkauft worden sein. bis 2004 war es in dieser ersten hand. also 54jahre in einer hand. angeschraubte gewinnerabzeichen von 1955 / 1956 / 1974 / 1975 von distanzveranstaltungen bestätigen mir die angaben. der sohn des schwagers hat es 2004 bis 2008 gefahren und dann zur restauration an land verbracht. nun gehört es mir da er aufgegeben hatte.
ich habe nun einige infos über die m7 gefunden (beute der udssr und 1958 versenkt), aber nichts über die "kleinen".
das Minensuchboot M7 ist keine Beute gewesen, hier einige Angaben dazu:
31.10.1938 Indienststellung als "M 7" beim Minensuchgeschwader,
27.07.1945 Einsatz bei GMSA als Minensucher,
15.11.1945 Übergabe an die Marine der CCCP,
13.05.1946 Indienststellung bei der Schwarzmeer Flotte als T-912,
17.10.1955 Stabsschiff mit Namen Bel'bek,
07.05.1957 als Zielschiff ZL-5,
26.10.1957 aus Bestand der Flotte gestrichen,
1858 als Zielschiff gesunken vor Feodosia,

laut vorbesitzer war er der 2te eigner dieses bootes (mein profilbild zeigt es am kran). es soll ein reservebeiboot des mienensuchers m7 und baujahr 1942 sein. es soll 1950 direkt vom marinedepot in private hand verkauft worden sein. bis 2004 war es in dieser ersten hand. also 54jahre in einer hand. angeschraubte gewinnerabzeichen
kann mir jemand sagen, wie ich mein boot genauer identifizieren kann? so etwas wie eine fertigungsnummer oder so??
wenn ich die daten hier von den modellbauern nehme, habe ich eine motorpinasse ? (9,5m lang und 2,5m breit).
wo finde ich genauere angaben zum boot (motorpinasse oder chefboot oder....)

auf dem Boot müßte irgendwo ein Schild mit den Angaben zum Boot sein, wie Hersteller (Werft), Baujahr, Baunummer und anderes,
ob es aber als Reseveboot für M7 diente, ist mit dem von Dir genannten Baujahr fraglich, oder aber zu einem anderen M-Boot gehörte, kann so keiner feststellen,

habe jetzt erstmal Dien Boot eingetragen, bräuchte aber noch weitere Angaben:
1.) heutiger Name
2.) Name vom Betreiber/Eigner
3.) Straße, PLZ, Ort und Region wo das Boot zufinden ist,
diese Angaben bitte per PN oder Mail an mich senden,

hoffe Dir erstma etwas geholfen zuhaben,
 :MG:


Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: sandnase am 28 Oktober 2012, 07:48:31
Moin,
Dank an Kalli und Norbert für die Infos,

Mit euren Angaben konnte ich zunächst einmal feststellen WAS für einen Typ ich überhaupt habe.

Es ist demnach eine MOTORPINASSE.
Laut Gröner 9,2m Lang und 2,5m Breit. Ich habe mal nachgemessen (es steht ja vor der Tür) und komme auf 9,35m (ohne die 8cm des überstehenden Ruderblattes) und 2,5m. Auch das gezeichnete Unterwasserschiff entspricht meinem Original.

Bei meinen ersten "Begehungen" des Bootes habe ich KEIN Fabrikschild gesehen. Wenn also jemand weiß wo es sein sollte, bitte Bescheid geben.

Dank den Modellbauern habe ich auch eine Vorstellung, wie es einmal in Original ausgesehen hat. Also mit offenem Steuerstand und eventuell einer Kajüte.

Ich habe vor das Boot wieder herzurichten und zu fahren. Das erforder natürlich Zeit. Auch möchte ich etwas über die Geschichte des Bootes erfahren.

Ich habe im Forum von einige Bauberichte von Modellen gelesen, wie wäre einmal ein Bericht über den Wiederaufbau auf Basis eines Historischen Rumpfes? Könnte so etwas hier ins Forum gehören, oder wo sollte er sonst hin?

Mein Vorhaben dürfte auf jeden Fall einiges an Zeit verschlingen (bemerkung meiner Frau = und Geld). Es wird nicht in einem Winter fertig sein.
Gibt es dafür schon ein Thema oder sollte ich eines dafür eröffnen? Das von mir benutzte Thema "Auflistung erhaltener Boote" ist eventuell nicht passend für einen Bericht und die geschichtlichen Anfragen dazu. Wie sollte ich hierbei verfahren?

Für die auflistung erhaltener Boote:

In Plau am See gibt es noch die HELA.

Eine umgebaute Motorpinasse (wurde aber als Marine V-Boot angeboten).
Ich bin anfang des Jahres in Ihr herum gekrabbelt und habe Fotos gemacht. Ich war am Kauf interressiert, aber wir wurden uns Preislich nicht einig. Es war 2010 noch im Wasser und in Benutzung (evtuell auch noch 2011). Es wurde aber anderweitig verkauft. Da es mit etwas Aufwand wieder Fahrfertig gemacht werden kann/konnte wird es wohl bald wieder auf dem Wasser zu sehen sein.
Der damalige Besitzer war ein Rechtsanwalt aus Düsseldorf.

In Dänemark (bei Ribe) wurde Anfang des Jahres ein Marine V-Boot (11,5m) von einem Deutschen Eigner angeboten. Es war zu der Zeit im Wasser und Fahrtüchtig. Es wurde verkauft (ebay).

Eine Barkasse der Gneisenau von 1940 wurde am 13.10. bei ebay verkauft (Art.Nr. 190735833688). Der Aufbau stark verbastelt und nicht Schwimmfähig. Liegeort bei Hannover.

Gruß von sandnase

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kalli am 28 Oktober 2012, 09:30:21

Ich habe im Forum von einige Bauberichte von Modellen gelesen, wie wäre einmal ein Bericht über den Wiederaufbau auf Basis eines Historischen Rumpfes? Könnte so etwas hier ins Forum gehören, oder wo sollte er sonst hin?

 
Gibt es dafür schon ein Thema oder sollte ich eines dafür eröffnen? Das von mir benutzte Thema "Auflistung erhaltener Boote" ist eventuell nicht passend für einen Bericht und die geschichtlichen Anfragen dazu. Wie sollte ich hierbei verfahren?


Ich empfehle Dir im Board“ Die Deutsche Kriegsmarine »
Deutsche Kriegsmarine – Allgemein“ einen neuen Thread zu eröffnen. Eventuell ähnlich einem  Betreff „Wiederherstellung des Originalzustandes einer Motorpinasse“. Da könntest Du Deine bisherigen Angaben in den letzten Postings zuerst einmal zusammenfassen und dann Stück für Stück ergänzen. Eventuell „sammeln“ sich dann dort auch weitere sachdienliche Erkenntnisse.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Kaschube_29 am 01 November 2012, 23:18:01
Moin sandnase,

in einem zweisprachigen polnisch-englischen Band über die "Graf Zeppelin" wurde auf Seite 100 eine zeichnerische Darstellung der Barkasse aus vielen Gesichtspunkten dargestellt. Aus urheberrechtlichen Gründen werde ich einen Scan der Seite hier NICHT einstellen, könnte aber nach einer PN die Seite individuell zuschicken.

Hier der Langtitel des Buchs:
Siegfried Breyer, Encyklopedia Okretow wojennych 42 Graf Zeppelin, AJ-Press, 2004, ISBN 83 - 7237 - 156-3

Mit freundlichen Grüssen,

Kaschube_29
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: jockel am 02 November 2012, 08:48:45
Moin,

Ein Überbleibsel von Schulschiff Deutschland (A 59)
(http://www.blaues-band-minden.de/blauesband/mitglieder/29_brommy/brommy.jpg)

Heutiger Name: Admiral Brommy
Derzeitiger Besitzer: Förderverein Admiral Brommy e.V., Minden/Westf (http://www.blaues-band-minden.de/blauesband/mitglieder/29_brommy/mitglieder_brommy.html).


Gruß
Klaus
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Didi170 am 02 November 2012, 12:04:22
Klar, die kenne ich auch noch, das Sie noch fährt, bei den Mengen an Farbe.
Hing an Steuerbord.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 03 November 2012, 18:16:53
Hallo Freunde,
habe das Komandantenboot mal gleich eingtragen, damit es nicht verloren geht, dank Euch
 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Dr. Clony am 15 November 2012, 18:02:24
Hallo  :MG:
Wollte mal fragen, ob ihr in dieser Liste der erhaltenen Schiffe auch noch eins aus dem 1.Wk habt? Außer das U-1 in München.

Schöne Bilder vom Schulschiff Deutschland. Kann man das Schiff eigentlich als leichten Kreuzer klassifizieren?
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: t-geronimo am 15 November 2012, 20:07:43
Hi!

Schau hier rein, da findest Du alle bisher aufgenommenen Schiffe, unterteilt nach Epochen:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/uebersicht.php
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: F.B. am 15 November 2012, 21:29:53
Hallo,

Was ist den mit R 127 in Frankfurt am Main? Gibts das Boot nicht mehr?

MfG

Frank
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Elektroheizer am 15 November 2012, 21:51:05
In Frankfurt ist mal ein Minensucher durch Brandstiftung in Flammen aufgegangen, ich weiß aber weder Typ noch Namen.

In der Auflistung
http://historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/uebersicht.php (http://historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/uebersicht.php)
fehlt das Schnelle Minensuchboot Krebs, jetzt Heimboot der Marinekameradschaft Datteln. Wäre das einen Eintrag wert? Falls ja, Bild darf übernommen werden, die Bildrechte liegen bei mir.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 15 November 2012, 21:52:21
moin,

Schulschiff Deutschland.. Kann man das Schiff eigentlich als leichten Kreuzer klassifizieren?

Nein. Die Bewaffnung entsprach der eines Zerstörers, die Geschwindigkeit von ca. 21 kn schränkte die operative Verwendbarkeit über die eines Geleitschiffs hinaus deutlich ein.

Gruß, Urs
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: F.B. am 15 November 2012, 22:19:10
In Frankfurt ist mal ein Minensucher durch Brandstiftung in Flammen aufgegangen, ich weiß aber weder Typ noch Namen.

Das könnte dann R 127 gewesen sein. Es lag früher am Main in der nähe vom Hbf. Danke für die Info.

MfG

Frank 
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: jockel am 16 November 2012, 09:41:22
Moin,
in der Sammlung erhaltener Schiffe (Bundesmarine) fehlt  das Ex- Küstenwach- und Sicherungsboot, (H 11 / Y 857) der Bundesmarine, derzeit Heimboot der MK Landau (http://www.mk-landau.de)

Bildergalerie (http://www.mk-landau.de/?Bildergalerie) der MK Landau

Zitat
ex P 1   ex H 11   ex KW 11   ex  FL  5
Bundesgrenzschutz (See): Am 12 Juli 1952 i. D. als P 1 (1): 2. Patrouillenboot-Flottille. Am 1. Juli 1956 von der Bundesmarine übernommen und i. D. als H 11 (H11): 3. Hafenschutzgeschwader, jedoch bis zum 30. November 1956 zur Verfügung des SEK (Schiffserprobungskommando). 1957/58 umbenannt in Küstenwachboot KW 11 (W11), ab 1. Oktober 1958:
 Flugsicherheitsboot Marineseenotstaffel, jetzt als FL 5 (Y 857). 15. Oktober 1975 a. D., Auflieger. 8. Dezember 1976 i. D. Als H 11 (H11, später wieder Y 857): Sicherheitsboot beim Flakschießplatzkommando Totendorf des Territorialkommandos Schleswig-Holstein/Deutscher Bevollmächtigter im Bereich AFNORTH. Außerdienststellung am 3. Juni 1994. Am 27. Juni 1994 abgegeben an Marinekameradschaft Landau
Quelle: MK Landau


Gruß
Klaus


Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Dr. Clony am 16 November 2012, 16:31:16
Wieso habt ihr eigentlich Schiffswracks wie z.B. die sms Undine mit in die Liste aufgenommen? Ich denke es geht um erhaltene Schiffe deutscher Marinen.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Ralph am 16 November 2012, 17:28:56
Hallo,
Wenn schon Wracks dann dürfte auch die Lumme nicht fehlen.
Topedofangboot auf dem Tollensesee als Wrack gehoben und als Bereisungsboot 923 wieder in Dienst gestellt. Umbau als Taucherboot K-61, danach Flugsicherungsboot
U-11 und U-33, a.D. 08.02.71 Zielschiff auf dem Peenemünder Haken.
180 t, LüA: 28,10m, Breite:6.20m, Tiefgang: 1.60m, 300 PS, 10 kn.
Gruß Buschi
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Dr. Clony am 17 November 2012, 07:39:06
Aber wenn es danach geht, könnte man ja genauso gut die Graf Spee und die Bismarck mit in die Liste mitaufnehmen.   :roll:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: F.B. am 17 November 2012, 07:45:13
Hallo,

Dann dürfte man den "Prinzen" aber auch nicht vergessen. :O/Y Mich würde schon mal interessieren weshalb Wracks wie die SMS Undine und Z 2 aufgenommen wurden und andere wiederum nicht.

MfG

Frank
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Albatros am 29 März 2013, 22:47:43
Vesikko

Es ist zwar kein direkt von der Kriegsmarine eingesetztes U-Boot,aber vielleicht passt es ja trotzdem hier rein,wenn nicht..Admins oder Mods..löscht es bitte wieder.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vesikko

Immer Probefahrten der deutschen Marine wurden durchgeführt:

"Nach dem Stapellauf am 10. Mai 1933 erfolgten Probefahrten der Deutschen Marine, am 30. April 1934 wurde es von der finnischen Marine in Dienst gestellt."

Karsten,Daumen runter oder hoch? :MZ:

Hier vier  Bilder des Bootes,Vesikko

http://cdn2.shipspotting.com/photos/middle/0/2/3/1680320.jpg

http://cdn2.shipspotting.com/photos/middle/1/2/3/1680321.jpg

http://cdn2.shipspotting.com/photos/middle/3/2/3/1680323.jpg

http://cdn2.shipspotting.com/photos/middle/6/5/3/41356.jpg

Das Boot war der Prototyp des Typs II.

 :MG:

Manfred

Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Maurice Laarman am 30 März 2013, 07:34:14
Noch einee, obwohl Ihr Rolle im 2.WK mich noch nicht klar ist; Rigel von Zeekadettenkorps Maassluis.


http://zkkmaassluis.wordpress.com/het-schip/

Het m.s. Rigel kent een bewogen geschiedenis. Na haar kiellegging als Groenlandtrawler is zij in 1942 door de Duitse bezetter gevorderd om dienst te doen luchtafweerschip. Na de oorlog werd de Rigel samen met haar twee zusterschepen Deneb en Algol omgebouwd tot loodsvaartuig, om de tijdens de oorlog verloren gegane vaartuigen te vervangen. Na de ombouw bij de Arnhemsche stoomsleephelling is ze afgebouwd bij de werf van L. Smit in Kinderdijk en op 14 oktober 1948 in dienst gesteld. In haar hoedanigheid van loodsvaartuig heeft de Rigel altijd dienst gedaan in de regio Rijnmond, met als uitvalsbases Maassluis en Hoek van Holland.

Teilweise übersetzt:

Die M.S. Rigel hat eine wechselvolle Geschichte. Nach dem Kiellegung als  Grönlandtrawler wurde sie im Jahre 1942 von den Deutschen Besezter konfiskoiert und wurde als Luftverteidigung Schiff verwendet.

Hier ein Bild: http://www.zkk.nl/images/maassluiskorpsschip.jpg

Gruss,

Maurice
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 30 März 2013, 18:33:23
Hallo,
der Bootshafen der Marineschule Mürwik verzeichnete in den letzten Jahren leider einige Abgänge,
bin mir aber nicht sicher ,ob  die Schulboote der MSM zur Datenbank passen.

Nordwind http://www.marinemuseum.de/index.php?id=60
Der Rumpf der "Nordwind" wurde als Kriegsfischkutter im Zweiten Weltkrieg gebaut, das Boot jedoch selbst nicht mehr fertig. Als Kriegsbeute der Briten wurde es zur Bermuda-Ketsch (2 Masten) umgebaut und später dem Bundesgrenzschutz See überlassen. Ab 1956 unterstand sie der Marineschule Mürwik. Generationen von Offizieranwärtern haben auf ihm erste Kontakte zum nassen Element geknüpft. Schiffbaulich ist die Nordwind ein modifizierter "Kriegsfischkutter" (KFK), der unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges als Ketsch fertiggestellt worden ist und von der Deutschen Marine von 1956 bis 2006 in Dienst gehalten wurde. Damit zählt die "Nordwind" zu den Einheiten mit der längsten Fahrenszeit der Deutschen Marine.
Das Team des Deutschen Marinemuseums hat die "Nordwind" als Traditionssegler wieder in Fahrt gebracht


Die 12mR Yachten Ostwind und Westwind, 1958 von der Bundesmarine als Schulungssschiffe erworben und 2005 durch die VEBEG verkauft.
Die Ostwind wurde von einer Flensburger Eignergemeinschaft erworben, restauriert und erhielt Ihren alten Namen "Sphinx" zurück  http://www.sphinx-12mr.de/de/history/
Von der Westwind (ex-Inge) liest man leider nur, das sie in Southampton vergammelt http://www.sphinx-12mr.de/images/presse/Classic%20Boat001.pdf

Grüsse
Beate
 
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 14 Mai 2013, 20:43:09
... bei ebay steht gerade ein V-Boot (http://www.ebay.at/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=181139867346) zum Verkauf!
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Dobke1 am 15 Mai 2013, 18:02:54
Das ist eine SUPERIDEE  -  ich habe ein 1942 Beiboot und würde michüber eine nette Eignergemeinschaft sehr freuen, aber es eilt, weil ich das V-Boot bei ebay eingestellt habe. Wer kann und will kurzfristig vertrauensvoll einsteigen, denn ich kann und will das Boot nicht mehr allein halten! Einzelheiten  ebay 181139466997 oder direkt bei mir übers Forum und ausnahmsweise per Fon 05231 27060 o.01735133410 oder Fax 0523133465
Hallo Forumsmitglieder,

ich würde gerne mal ein Thema ansprechen, das mir am Herzen liegt: die Bewahrung heute noch erhaltener Schiffe und Boote der deutschen Kriegsmarine.

Es sind heute ja doch noch einige (vor allem wohl kleinere) Fahrzeuge aus der Zeit vor 1945 erhalten. Soweit es sich dabei nicht um Museumsobjekte handelt, sondern sie sich noch im aktiven Einsatz befinden, besteht immer die Gefahr, dass sie eines Tages zum Abwracker verbracht werden und dieser ein weiteres Stück deutscher Marinegeschichte unwiderbringlich zerstört. Siehe beispielsweise den Beitrag von Theo: http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4783.0.html Mir blutet das Herz bei soetwas.  :cry:

Vielleicht können wir gemeinsam daran arbeiten, dass so etwas nicht mehr vorkommt. Meine Idee: Entweder lässt sich so etwas den Mitteln des Denkmalschutzrechts verhindern oder es lässt sich das Interesse von Museen an den Fahrzeugen wecken, so dass diese solche Fahrzeuge für ihren Bestand erwerben.

Vorher wäre es aber sicherlich sinnvoll, heute noch erhaltene Fahrzeuge der Kriegsmarine zu erfassen. Eine Datenbank muss es ja nicht gleich sein, aber eine Auflistung hier im Forum.

Jeder von uns hat doch eine Art Spezialgebiet, auf dem er sich gut auskennt und eventuell auch weiß, welche Fahrzeuge noch erhalten sind. Wenn wir sie hier alle erfassen, können wir sie "überwachen" und sie eventuell rechtzeitig vor einer Zerstörung bewahren. Zugleich wären sie auch als Objekte für weitere Forschungen / Untersuchungen erfasst.

Daher schlage ich vor, dass wir hier ALLE noch erhaltenen Fahrzeuge erfassen, egal, ob sie im Museum stehen (es gibt ja auch deutsche Fahrzeuge in ausländischen Museen) oder noch im aktiven Einsatz sind, egal, ob sie noch original erhalten sind oder total umgebaut wurden, so dass nur noch der Rumpf erhalten ist (auch der Rumpf kann für Forscher bzw. Modellbauer von Interesse sein!).

Was haltet Ihr davon?

Karsten
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 24 Oktober 2014, 22:20:23
Hallo,
"Luise"  http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/luftwaffenfahrzeuge/luftwaffen_fahrzeuge_schiffe/ausgabe.php?where_value=1033&kategorie=seem%E4nnische+Ausbildung

Grüsse
Beate
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine: Luise
Beitrag von: bettika61 am 02 November 2014, 12:27:16
"Luise"  http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/luftwaffenfahrzeuge/luftwaffen_fahrzeuge_schiffe/ausgabe.php?where_value=1033&kategorie=seem%E4nnische+Ausbildung
Hallo,
die Luise als "Museumsschiff" in Göhren, leider auf der Infotafel nur ein sehr dürftiger Hinweis auf die Nutzungsgeschichte und den Bezug zur Seefahrtschule der Luftwaffe in Lobbe, für ein Museum  flop

Grüsse
Beate
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: TD am 02 November 2014, 18:07:31
Hallo Beate,

Dank für die Aufnahmen.

Denke doch einmal an die DB Luftwaffenschiffe !

Habe noch einmal alles zur LUISE durch gesehen, Ausser US und einigen Reedervornamen usw. nicht's mehr zu finden gewesen.

Gruß

Theo
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 03 November 2014, 20:30:07
Lieber Theo,
sicher sind die Fotos auch für die Luftwaffendatenbank, da habe ich die Luise ja zuerst gefunden :O/Y
Ich wollte mal wieder an die Datenbank ESDM erinnern, da gibt es sicher noch viele
Kandidaten. :-)

Bisher gibt es ja noch keinen Datensatz "Luise" :wink:

Grüsse
Beate
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: jockel am 12 Juli 2016, 18:38:35
Das Ex- Küstenwach- und Sicherungsboot, (H 11 / Y 857) (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5882.msg204717.html#msg204717) dürfte wohl bald aus der Liste gestrichen werden.

Der Grund: Die MK-Landau, in deren Besitz sich das Boot befindet, hat sich, da kein Vorstand gewählt werden konnte, im April dieses Jahres aufgelöst. Nun muss der Verein abgewickelt werden und wie in der lokalen Presse berichtet wurde, ist das Heimboot in einem schlechten Zustand. Wenn sich keiner mit dem ausreichendem Kleingeld und Idealismus findet, war's das mit dem Boot.

Pressebericht 1 Erleidet die Marinekameradschaft Schiffbruch? (http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/2042781_Erleidet-die-Marinekameradschaft-Schiffbruch.html)
Pressebericht 2 Kein Vorstand: Marinekameradschaft hat sich aufgelöst (http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/2047488_Kein-Vorstand-Marinekameradschaft-hat-sich-aufgeloest.html)

Gruß
Klaus
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: ship-lover am 13 Juli 2016, 07:38:31
Das Ex- Küstenwach- und Sicherungsboot, (H 11 / Y 857) (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5882.msg204717.html#msg204717) dürfte wohl bald aus der Liste gestrichen werden.

Der Grund: Die MK-Landau, in deren Besitz sich das Boot befindet, hat sich, da kein Vorstand gewählt werden konnte, im April dieses Jahres aufgelöst. Nun muss der Verein abgewickelt werden und wie in der lokalen Presse berichtet wurde, ist das Heimboot in einem schlechten Zustand. Wenn sich keiner mit dem ausreichendem Kleingeld und Idealismus findet, war's das mit dem Boot.

Pressebericht 1 Erleidet die Marinekameradschaft Schiffbruch? (http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/2042781_Erleidet-die-Marinekameradschaft-Schiffbruch.html)
Pressebericht 2 Kein Vorstand: Marinekameradschaft hat sich aufgelöst (http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/2047488_Kein-Vorstand-Marinekameradschaft-hat-sich-aufgeloest.html)

Gruß
Klaus

Moin Klaus,

danke für die Info.

Kannst Du uns auf dem laufenden halten?

Grüße
ship-lover
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Alexander am 06 August 2016, 21:44:46
Hallo an die fleißigen Datensammler und alle anderen Interessierten,

ein paar Daten, die ich in den weiten des WWW (Welt-Weites-Wasser ;-)) entdeckt habe, kann ich eventuell zu der Liste beisteuern. Hauptsächlich Kleinst-U-Boote.

----

Kleinst-U-Boot Biber:

Biber Nr. 90
Ausgestellt bei IWM Duxford, UK.

Biber Nr. 105
Royal Navy Submarine Museum, Gosport, UK.

Biber Nr. ?
Fort aan den Hoek van Holland, NL.

Biber Nr. ?
Fort Rammekens, Vlissingen, NL.

Biber Nr. ?
Overloon War Museum, NL.

Biber Nr. ?
Sloten bei Amsterdam, NL. Privatbesitz.

Biber Nr. ?
Deutsches Museum, München.

Biber Nr. ?
Technikmuseum Speyer.

Biber Nr. ?
Rheinmuseum, Emmerich am Rhein.

Biber Nr. ?
Marinemuseet, Karljohansvern, Horten, N.

Biber Nr. ?
Haakonsvern, Mathopen, Bergen, N. 

Biber Nr. ?
Blockhaus d'Éperlecques,  Saint-Omer, F.

https://en.wikipedia.org/wiki/Biber_(submarine)

----

Kleinst-U-Boot Seehund:

Seehund, eingesetzt von der französichen Marine als S 622
Musée national de la Marine, Brest, F.

Seehund U-5075
United States Naval Shipbuilding Museum, Quincy, Massachusetts, USA.

Seehund U-?
Technikmuseum Speyer.

Seehund U-?
Deutsches Museum, München.

Seehund U-?
Marinemuseum Wilhelmshaven.

Seehund U-?
Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven.

https://en.wikipedia.org/wiki/Seehund

----

Kleinst-U-Boot Marder:

Marder
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Dresden.

Marder
Technikmuseum Speyer.

https://en.wikipedia.org/wiki/Marder_(submarine)
https://de.wikipedia.org/wiki/Marder_(bemannter_Torpedo)

Vermutlich weitere auf Bildern hier: http://www.uboat.net/types/marder.htm

----

Italienisches Kleinst-U-Boot der CB Klasse.
11 Stück (von 22) sind von der deutschen Marine 1943 übernommen worden.

CB-20
Tehnički muzej (Technisches Museum), Zagreb, HR.

CB-22
Triest, I.

----

Zwar nicht in deutschen Diensten, bis auf Probefahrten, aber historisch interessant:
Vesikko
Susisaari, Suomenlinna, bei Helsinki, FIN.
https://de.wikipedia.org/wiki/Vesikko
https://en.wikipedia.org/wiki/Finnish_submarine_Vesikko
https://www.google.com/maps/place/60%C2%B008'33.1%22N+24%C2%B059'22.5%22E/@60.1424302,24.990077,131m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x0:0x0!8m2!3d60.142528!4d24.989583?hl=en

----

Wer gut tauchen kann, kann auch dieses U-Boot besuchen:

U-778
Gesunken, aber in sehr gutem Zustand.
Bergungsversuch aus Kostengründen abgebrochen.
https://en.wikipedia.org/wiki/German_submarine_U-778
http://uboat.net/gallery/DivingE/photo/10

----

Bilder für diese und weitere Fahrzeuge der Liste finden sich bei Wikipedia, haben also eine Creative Commons Lizenz und dürfen weiter genutzt werden (mit Referenz zum Urheber).

----

Soweit von mir.

Gruß,
Alexander



Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: OWZ am 30 November 2016, 09:34:00
 Hi ya all,
wie wär´s mit einer kl. Angeltour auf einem ehemaligen Torpedotransporter der KM  --/>/> http://www.daenemark-angeln.de/antares/
 Greetings
 OWZ
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Bugsierstefan am 30 November 2016, 20:01:05
.......und auf einem (wahrscheinlich ehemaligen) KFK, der "Havstrygeren".
Aber um welchen KFK handelt es sich dabei?  :/DK:

 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 09 Dezember 2016, 22:23:22
ein Biber gefunden in Hoek van Holland 1990, soll noch restauriert werden
https://www.artec3d.com/de/news/scanning-biber-submarine

die Seite des "Stichting Maritiem Erfgoed K-Verband"  ist noch im Aufbau
  http://k-verband.tentreparatie-rotterdam.nl/?cat=2&lang=de_DE
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: jockel am 28 Mai 2017, 19:31:14
Das Ex- Küstenwach- und Sicherungsboot, (H 11 / Y 857) (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5882.msg204717.html#msg204717) dürfte wohl bald aus der Liste gestrichen werden.

Das Boot kann aus der Liste genommen werden.

Das Heimboot der aufgelösten MK-Landau/Isar das ehemalige Küstenwach- und Sicherungsboot, (H 11 / Y 857) - existiert seit März dieses Jahres nicht mehr.
Infos und Fotos vom Abwracken gibt es hier (http://www.idowa.de/gallery.landau-der-untergang-des-wahrzeichens-vom-mk-schiff-gibt-es-nur-noch-truemmer.9e94eb68-9635-42aa-9d5f-f6ad101dd42e.html/id/f5e969b4-0770-482d-a18d-b1e607a14904) und Bilder vom letzten Zustand des Bootes hier (http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/marineschiff-landau-verschrottet-100.html)

Gruß
Klaus
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 28 Mai 2017, 20:08:45
moin, Klaus,
Danke fürs update :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Norderney am 31 Mai 2017, 09:16:56
https://www.sailing-and-more.de/de/selected_ship_id/21/Schiffdetails.html
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kielwasser am 04 Juni 2017, 09:40:56
Das Boot kann aus der Liste genommen werden.

Das Heimboot der aufgelösten MK-Landau/Isar das ehemalige Küstenwach- und Sicherungsboot, (H 11 / Y 857) - existiert seit März dieses Jahres nicht mehr.

Moin,

hier gibt es weitere Aufnahmen dieses Ereignisses. Ein wahrlich trauriger Anblick.
http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/kustenwachtschiff-verschrottet-100~_image-5_-9c6161500b35e0212ab78451135c1de70c63511f.html (http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/kustenwachtschiff-verschrottet-100~_image-5_-9c6161500b35e0212ab78451135c1de70c63511f.html)

Gruß
Tino
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: der erste am 04 Juni 2017, 11:44:18
Ich zähle mal die VM dazu. Hier unser Schiff in Peenemünde. Oberdeck, Aufbauten und Backbordseite Schiffskörper komplett gepönt, innen gesäubert und komplettiert- kann besucht werden. Habe diese Woche 2 Maßnahmen der politischen Bildung für die BW an Bord durchgeführt.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: smutje505 am 04 Juni 2017, 11:51:22
Hallo Holger  :TU:)
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: OWW am 31 Oktober 2017, 10:46:52
Moin,
der weiter oben genannte
Biber Nr. 105
im
Royal Navy Submarine Museum, Gosport, UK.
ist aktuell dort nicht mehr ausgestellt. Vor Ort war über den Verbleib nichts zu erfahren.
Gruß
Oliver
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 31 Oktober 2017, 13:21:53
Hallo Oliver,
danke für Hinweis und Ortsbesichtigung  :MG:
Der Biber 105 http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?active_esdm=dkm&where_value=395
ist unter den musealen Kleinkampfmitteln etwas ganz besonderes.
Er kann wieder fahren  https://www.submarine-museum.co.uk/what-we-have/our-submarines/biber
was 2003 getestet wurde.
Vielleicht in der Erprobung oder Restaurierung?

Leider konnte ich auf der museums hp keine e-mail adresse für eine Anfrage finden.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: OWW am 31 Oktober 2017, 18:25:56
Hallo Beate,
versuche es doch hier mal rüber, das U-Bootmuseum gehört "irgendwie" dazu.
http://www.historicdockyard.co.uk/contact-us
LG
Oliver
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 06 November 2017, 16:53:13
ein Biber gefunden in Hoek van Holland 1990, soll noch restauriert werden
https://www.artec3d.com/de/news/scanning-biber-submarine

die Seite des "Stichting Maritiem Erfgoed K-Verband"  ist noch im Aufbau
  http://k-verband.tentreparatie-rotterdam.nl/?cat=2&lang=de_DE
nach Rücksprache mit Roland Blok handelt es sich um diesen http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?active_esdm=dkm&where_value=404 Biber
Er konnte  dort nicht mehr stehen, das Museum wurde nach 30 Jahren geschlossen  :MS:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 07 November 2017, 18:48:59
Ich vermisse die STADT WIEN (http://www.schiff-tulln.at/das_schiff.php) in der Auflistung ...
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 08 November 2017, 10:33:34
Servus, Peter,

der relevante ext im Link lautet
.. wurde die Stadt Wien in den folgenden Jahren als KdF (Kraft durch Freude) Schiff, als Ausflugsschiff für Wehrmachtsangehörige sowie als Transportschiff für Verwundetentransporte und schlußendlich für Evakuierungen von Flüchtlingen verwendet.
Wenn das maßgeblich sein soll, müßten wir alle Schiffe, mit denen Soldaten einmal einen Ausflug gemacht haben und alle Transportschiffe mit aufnehmen.

Der maßgebliche Text bei HMA lautet :
Die Frage, ob ein Schiff oder Boote ein Fahrzeug einer deutschen Marine war, wird der Einfachheit halber grundsätzlich rein formal beantwortet. Ist es in einem der folgenden Bücher aufgelistet, wird es als deutsches Marinefahrzeug behandelt. Ist es darin jedoch nicht enthalten, muss anderweitig der entsprechende Nachweis geführt werden. Erfasst sind nur solche Fahrzeuge, die nicht mehr im aktiven militärischen Dienst stehen. Diese Bücher dienen als Leitlinie:
    Erich Gröner: Die deutschen Kriegsschiffe 1815 - 1945 (8 Bände, Bonn 1989 - 1999)
    Gerhard Koop/Siegfried Breyer: Die Schiffe, Fahrzeuge und Flugzeuge der deutschen Marine von 1956 bis heute (Bonn 1996)
    Manfred Röseberg: Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR (Rostock 2002)

Ich habe es gerade nachgeprüft und die "Stadt Wien" in Gröner, DDK, weder bei den Lazarettschiffen noch bei den Transportern gefunden.

Vorschlag : Vormerken, noch nicht aufnehmen.

Gruß, Urs
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Peter K. am 08 November 2017, 11:57:42
URS, guckst du bitte Gröner 8/1, Seite 112, 114, 115 --> VTS Wehrkreis XVII, dann Stabsschiff Donauräumflottille

Auch das Schwesterschiff STADT PASSAU (http://donau-schiffahrt.at/schiffe/schiffe-von-einst/mfs-stadt-passau.html) müsste als VTS mMn aufgenommen werden.
... siehe auch hier (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,6210.msg77548.html#msg77548)
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 08 November 2017, 13:55:34
servus, Peter,
Danke für den Hinweis top :MG:  an Bd. 8/1 hatte ich nicht gedacht.

Gruß, Urs
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Brunn am 08 November 2017, 23:02:35
Die Frage bleibt offen, was die Verwundeten-Transportschiffe des Wehrkreises XVII, welche im Auftrag des Wehrkreisarztes fuhren, mit der Marine zu tun hatten. Die Inanspruchnahme und der Betrieb erfolgte ausschließlich durch das Heer.
Dies soll nur ein Anstoß zu einer neuerlichen Diskussion bezüglich der Grenzziehung zwischen den Wehrmachtsteilen sein.

Gruß Renato 
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 19 November 2017, 12:58:44
Der Biber 105 http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?active_esdm=dkm&where_value=395
ist unter den musealen Kleinkampfmitteln etwas ganz besonderes.
Er kann wieder fahren  https://www.submarine-museum.co.uk/what-we-have/our-submarines/biber
was 2003 getestet wurde.
Film über das Projekt "Salvage Squad" 
https://youtu.be/hIt10uWUHIA
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: habichtnorbert am 01 Februar 2018, 00:27:38
zur Ergänzung:
Betrifft: Hochseeschlepper Thale als Neptun, 2010 außer Fahrt, Liegeplatz: Schiffsfriedhof Nigeria,
 :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 09 März 2018, 12:09:35
Hallo,
Die VEBEG das Dienstsegelboot "Wiking" Bj. 1957 liegt in der MSM
 https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suchen.htm?DO_SUCHE=1&SUCH_MATGRUPPE=1300&SHOW_AUS=1811291&SHOW_LOS=1
A.D. Oktober 2017
Titel: Liste
Beitrag von: Manfred Heinken am 12 März 2018, 16:22:15
Moin Beate,
im Lebenslauf des Segelschulschiffes "Deutschland", habe ich vielleicht etwas brauchbares für das HMA gefunden.
Das Segelschulschiff "Deutschland" war gegen Ende des Krieges für kurze Zeit als Lazarettschiff in der Lübecker Bucht eingesetzt.
Langt dieser sicherlich kurze Auftritt, um im HMA erwähnt zu werden.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Quelle Wiki


Titel: Re: Liste
Beitrag von: bodrog am 12 März 2018, 18:57:07
Wiki...
Titel: Re: Liste
Beitrag von: bettika61 am 12 März 2018, 19:19:59
Hallo Manfred,
Danke für den Hinweis.
Die fachlichen Fragen überlasse ich lieber den Experten, besonders Urs.

 ESDM http://historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/beschreibung.php
Verweist auf die einschlägige Literatur.
Bei Gröner könnte man nunmehr den neuen Bd. 9/1 hinzunehmen.  :-)
Steht die" Deutschland " in einem der Gröner Bände drin?

P.S.kann ein Mod. Das Thema  bitte nach  http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5882.165.html verschieben
Titel: Re: Liste
Beitrag von: bettika61 am 12 März 2018, 19:30:32
Wiki...
Das pauschale wiki-bashing teile ich nicht.
Wiki ist ein forum wie das FMA auch, nur fliegen dort Beiträge ohne Quellenangabe auch manchmal raus oder erhalten den Warn-Hinweis , dieser Artkel enthält keine hinreichenden Belege.
 Würde ich mir hier manchmal auch wünschen  :-D

Ende OT

Was nun die Deutschland angeht,  https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schulschiff_Deutschland
Finde ich dort einen link zu http://www.schulschiff-deutschland.de/html/geschichte.html worais die Geschichte 1945-50 stammt.
Dort der Quellenhinweise Prager und Eckhardt.
Nun könnte jemand schauen was dort steht und ob es dort Primärquellenhinweise gibt.

Hinweise aus unseren Reihen ,die über geeignete Quellen verfügen sind immer gern gesehen , wenn sie denn teilen wollen .
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Manfred Heinken am 12 März 2018, 22:22:44
Moin zusammen,
Gerhard Koop hat in seinem Buch: "Die deutschen Segelschulschiffe" geschrieben:
Zitat: von März bis Juni 1945 Benutzung als Lazarettschiff. dann nach Cuxhaven verlegt Zitat Ende
 
Beste Grüße
Manfred Heinken
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine BARBE-Klasse
Beitrag von: bettika61 am 13 März 2018, 22:14:44
Hallo,
Ist bekannt ob die Landungsboote der BARBE-Klasse, die nach Griechenland gingen
http://www.deutsches-marinearchiv.de/Archiv/1956-1990/Schiffe/landungsboote/liste-indienststellungen.htm
dort noch i.D. sind?
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Bremön am 05 Mai 2018, 12:26:14
Laut der Website der Hellenischen Marine,
sollten noch die Delphin (Folegandros L 170) und die Salm (Paros L 179) im Dienst sein.
Viele Grüße
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 05 Mai 2018, 13:06:09
Hallo bremön,
Danke für den Hinweis  :MG:
kannst Du bitte die links zu den Booten auf der website Hellenische Marine zeigen.

Delphin (Folegandros L 170) noch  i.D 2017 so auch im neuen Gröner Bd 9/1
bei Salm (Paros L 179) und RENKE (NAXOS L 178) steht dort nur "griechische Marine"
Genauere Angaben ,die dies für den heutigen  Zeitpunkt belegen könnten, sind von Interesse  :MG:
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Rudergänger am 30 Juni 2018, 22:49:26
Hallo
Während der diesjährigen Kieler Woche habe ich einen kleinen aber sehr schönen Segeltörn mit der Jantje unternommen. Durch Gespräche mit der Besatzung habe ich erfahren, dass das Schiff 1930 als Twee Gebroeders HD 25 gebaut wurde und ab 1941von der Kriegsmarine eigesetzt wurde (Wohl auch in Norwegen ?). ein Mitglied der sehr netten Crew hat mir dann eine Chronik des Schiffes zum Lesen und abfotografieren gegeben. Daraus geht hervor dass die Kriegsmarine es 1941 übernommen hat und 1945 an den Eigner zurückgegeben wurde. Im Gröner habe ich leider nichts gefunden. In der Anlage stelle ich mal 2 Dokumente ein. Ein Foto konnte ich leider nicht machen da die Jantje im Päckchen in der 3. Reihe lag. In der Chronik sind u.a. einige auch historische Aufnahmen aus der Zeit vor 1945, ich weiß allerdings nicht ob ich die hier mit einstellen kann (Copy?).Vielleicht hat jemand aus den Forum weitere Angaben ? Nach den vorhandenen Angaben wäre das Schiff dann wohl ein Fall für die Rubrik Erhaltene Deutsche Marinefahrzeuge.
Gruß
Harald
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Urs Heßling am 30 Juni 2018, 23:14:40
moin, Harald,
Danke top :MG:

Gruß, Urs
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 01 Juli 2018, 08:27:32
Hallo Harald,
Vielen Dank  :MG:
Das Schiff https://www.t-s-c.de/unsere-schiffe/jantje/
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Rudergänger am 16 Juli 2018, 20:10:01
Hallo,
habe doch noch ein Bild der Jantje ex Twee Gebroeders HD 25 aufgenommen von mir am 23.06.2018 vor Laboe. Nehmen wir das Schiff ins HMA auf ?
Hat denn jemand noch weitere Angaben über den Einsatz im II. Weltkrieg. Habe noch einmal den Gröner überprüft aber leider nichts gefunden.
Gruß
Harald
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine JOHANN WESSELS
Beitrag von: bettika61 am 03 August 2018, 14:46:10
Hallo,
Schlepper JOHANN WESSELS DDK Bd.6 S.124
https://www.seefahrtsfreunde-emden.de/seefahrt/schiffe/schlepper-johann-wessels/
In Fahrt als „AGIA ELENI“. https://www.marinetraffic.com/de/ais/details/ships/237106400
Titel: Schlepper Typ ELBE
Beitrag von: bettika61 am 28 September 2018, 20:00:00
Hallo,
VINI hat auf diesen Typ https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,10147.105.html #116
hingewisen, hier http://www.ddr-binnenschifffahrt.de/foto-technikflotte-4-elbe.htm
Zitat
Projekt 2203 und 2204 - für die Volksmarine und Seeüberwachung
Werden einige der VM aufgelistet, die neben der BUG noch erhalten sein könnten.

Wer kennt sich da aus?
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: VINI am 29 September 2018, 13:28:42
Moin, moin,

wegen der Schleppboote STURMVOGEL und BUG habe ich mich nur ein wenig mit der Yachtwerft Berlin beschäftigt.
Ich glaube Projekt 2203 kann man vernachlässigen.

im Anhang eine Aufstellung

LG
VINI
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: VINI am 30 September 2018, 10:17:26
Moin, moin,

hier eine Aktualisierung des Datenblattes vom Schleppboot 2204-25, BUG

Korrektur:

- Art des Schiffes: Schleppboot Typ Elbe
- Besteller: Ministerium für Nationale Verteidigung der DDR

Ergänzung:

Bemerkungen:
- gebaut als Binnenschleppboot und zugelassen für Fahrten auf dem Haff
(nur die Schleppboote vom Typ ELBE des Ministerium für Nationale Verteidigung hatten diese Zulassung)

LG
VINI
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 30 September 2018, 22:07:21
Hallo zusammen,

was ist aus den ehemaligen Minensuchern WIDDER und GAZELLE geworden, nachdem sie von der Bundesmarine als Hulks verwendet wurden?


 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 30 September 2018, 22:12:32
o.k., eine Antwort wohl selbst gefunden:
 --/>/> https://www.parow-info.de/Einheiten/Widder.html


 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: kielwasser am 09 Oktober 2018, 21:29:06
Moin,

wie ich eben sehe hat nun auch die ehemalige MARBURG ihre letzte Reise angetreten  :|
http://www.shipspotting.com/gallery/photo.php?lid=2902961 (http://www.shipspotting.com/gallery/photo.php?lid=2902961)

Gruß
Tino
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 09 Oktober 2018, 21:44:03
Hallo Tino,
Danke für die Info  :MG:
Der mit Quellen belgte Beitrag bei wiki
Zitat
Der Name Kuršis wurde 2011 abgegeben.[4]Eine zivile Weiternutzung des Schiffes scheiterte an fehlenden Investoren.[10] Am 7. August 2018 wurde das außer Dienst gestellte, demilitarisierte Schiff der Verwertung zugeführt.[11]
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Litauische_Marine
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine : KFK 417
Beitrag von: bettika61 am 05 Juli 2019, 20:35:26
Hallo,
bei dem Besuch von Helsingoer lag im Hafen MS Havstrygeren
 http://fishing.dk/havstrygeren/
Dank an Reinhard für den Hinweis :MG:
Nach Dr. Danner "Der Kuttertyp KFK" (2013 ) war das ex KFK 417 ex M 3450 ex ANNEMARIE,
war bisher noch nicht im HMA ESDM
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: t-geronimo am 05 Juli 2019, 23:27:34
 :TU:)
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 06 Juli 2019, 12:33:40
Hallo,
Ein Lebenszeichen von KFK 96 MS BIBBEN,
steht zum Verkauf https://boote.de/anzeigen/ekenesschwedenkriegesfishkutter-kfk/
war bisher nicht in der ESDM , weil es keinen aktuellen Hinweis auf den Verbleib gab.
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 06 Juli 2019, 13:22:30
Hallo,
Auch die SIRIUS https://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/erhaltene_marinefahrzeuge_deutsch/ausgabe.php?active_esdm=dkm&where_value=426
steht zum Verkauf http://bootsmaklerei.de/boote/gaffelketsch/
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 06 Juli 2019, 15:49:28
...
Delphin (Folegandros L 170) noch  i.D 2017 so auch im neuen Gröner Bd 9/1
bei Salm (Paros L 179) und RENKE (NAXOS L 178) steht dort nur "griechische Marine"
Genauere Angaben ,die dies für den heutigen  Zeitpunkt belegen könnten, sind von Interesse  :MG:

 --/>/> HS PHOLEGANDROS L170, Foto vom 16.03.2018 (http://www.shipspotting.com/gallery/photo.php?lid=2826071)
 --/>/> HS PHOLEGANDROS L170, Foto vom 05.11.2018 (http://www.shipspotting.com/gallery/photo.php?lid=2932627)
 --/>/> HS PHOLEGANDROS L170, Foto vom 05.11.2018 (http://www.shipspotting.com/gallery/photo.php?lid=2932629)


Übersicht - mit scheinbar aktuellen Werten:
 --/>/> http://www.navypedia.org/ships/greece/gr_ls_ios.htm

Zitat
Name    No    Yard No    Builder    Laid down    Launched    Comp    Fate
'Ιος <Ios> (ex-Barbe)    L167         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         26/11/1965    10/1/1966 // 31/1/1992    stricken 2016
Σίκινος <Sikinos> (ex-Dorsch)    L168         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         17/3/1966    24/6/1966 // 31/1/1992    stricken 2006
Ηρακλειά <Irakleia> (ex-Forelle)    L169         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         20/4/1966    7/6/1966 // 31/1/1992    stricken 2018
Φολέγανδρος <Folegandros> (ex-Delphin)    L170         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         25/11/1965    10/1/1966 // 31/1/1992    in service (2019)
Νάξος <Naxos> (ex-Renke)    L178         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         22/9/1966    26/10/1966 // 16/11/1989    in service (2019)
Πάρος <Paros> (ex-Salm)    L179         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         23/9/1966    26/10/1966 // 16/11/1989    in service (2019)
Σέριφος <Serifos> (ex-Rochen)    L195         Howaldtwerke, Hamburg, West Germany         18/3/1966    26/4/1966 // 20/10/1992    stricken 2019


 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 06 Juli 2019, 17:46:57
Hallo,
auch in Warnemünde ist mit der ZUFRIEDENHEIT ein vormaliger KFK aktuell zu haben. Letztens hatte es an Bord gebrannt, was schnell gelöscht wurde. Vergangene Woche wurde eine Ölsperre nötig.
Hier ein Foto vom 02.01.2019 bei Sturm und Hochwasser im Alten Strom.
REINHARD
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 15 Dezember 2019, 22:14:55
Viermastbark "Moshulu" ex "Kurt", ex "Dreadnought", ex "Oplag"

Zitat
1940 März bis Juli Verwendung als Unterkunftsschiff in Kristiansand für die deutsche Wehrmacht.

1940 im November wurde die "Moshulu" nach Horten im Oslofjord geschleppt und dort abgetakelt, also alle Segel und die oberen Rahen entfernt, aber die untersten Rahen und die Wanten sowie die Mast-Taue blieben erhalten. Möglicherweise wurde die Rahen und Segel an Land später durch einen Bombenangriff vernichtet.

1940 bis 1942 benutzte die deutsche Wehrmacht die "Moshulu" als Depotschiff bei Tenvik auf Nøtterøy bei Tønsberg im Oslo-Fjord. Dort wurden die Segel und das lose Tauwerk eingelagert.

1942 im Herbst wurde das Schiff mit den Fertigteilen für 16 Wehrmachts-Baracken beladen und in einem Schlepp-Geleitzug entlang der norwegischen Westküste nach Nord-Norwegen gebracht.

1942 Ende September lief sie an der nord-norwegischen Küste auf Grund, konnte aber ohne Leck und nur mit kleinen Schäden wieder frei kommen.

1942 am 6. Oktober kam der "Moshulu"-Schleppzug nach Narvik und blieb dort 2 Tage liegen.

1942 im November hatte der Schleppzug den Hafen Honningsvåg auf der Nordkap-Insel Magerøya erreicht.

http://www.71nord.de/MoshGeschichte.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Moshulu

Ist das Fahrzeug noch im Einsatz?


 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: Darius am 19 Dezember 2019, 20:57:29
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,5416.0.html

Ist die Galeb ex Kiebitz ex Ramb III immer noch da? Letzte Info von 2006 sagte, sie soll evtl. als Museumsschiff dienen?


https://www.deutschlandfunk.de/kulturhauptstadt-2020-titos-yacht-spaltet-rijeka.2016.de.html?dram:article_id=464060

https://www.sueddeutsche.de/politik/kroatien-titos-rostige-moewe-1.4558810


 :MG:

Darius
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 15 Januar 2020, 12:16:52
Hallo,
das Schicksal des ZUFRIEDENHEIT ist seit Montag besiegelt - am 13.01.2020 zottelte der Schlepper BALTIC TAUCHER I den KFK aus dem Warnemünder Alten Strom zur Metallaufbereitung GmbH nach Rostock-Marienehe. Dort wird der Kutter an Land gesetzt, alles Metall zur Verschrottung entnommen und anschließend der Rumpf zersägt...
REINHARD
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 16 Januar 2020, 22:04:25
Hallo,
wegen des schlechten Allgemeinzustandes (Pumpenbereitschaft während der Warnow-Überführung am Montag) wurde ZUFRIEDENHEIT nach Ankunft bei MAB Marienehe sofort an Land genommen. Heute waren während der Fotos die Masten schon demontiert. Man sieht das imposante Unterwasserschiff eines KFK. Schade drum...
Interessant - in unmittelbarer Nachbarschaft wird das Hebeschiff 1. MAI des früheren VEB Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei Rostock in einem mobilen Schwimmdock für das Rostocker Schiffahrtsmuseum wieder fit gemacht. Zuletzt standen diese Arbeiten nach 1991 an und wurden nun dringendst notwendig. Erbaut 1895 (!) als Eimerkettenschwimmbagger SWINEMÜNDE.
REINHARD
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: bettika61 am 16 Januar 2020, 22:08:56
Lieber Reinhard,
Danke für die Informationen und Bilder  :MG:
Schade um den KFK
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: SchlPr11 am 16 Januar 2020, 22:12:29
Hallo Beate,
gerne, bei Bedarf bitte übernehmen oder kann ich Dir separat zuspielen - REINHARD
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: t-geronimo am 07 April 2020, 15:54:24
Ist das ein Boot für die Sammlung?

 --/>/> https://www.express.de/koeln/rheinauhafen-ahoi--weltkriegsbrecher--stahl--wird-koelns-erstes-kunstschiff-36524224
Titel: Re: Auflistung erhaltener Schiffe/Boote der deutschen Marine
Beitrag von: t-geronimo am 17 April 2020, 22:59:29
Also eher nicht?  :angel: