Forum Marinearchiv

Medien => Internet - Links => Thema gestartet von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 13:01:33

Titel: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 13:01:33
Hallo zusammen,

ich bin froh Euer Forum gefunden zu haben und werde wohl noch so einige Stunden mit dem Stöbern hier zubringen.
Warum bin ich hier?

Ich habe in den letzten Jahren ein Fotoalbum meines Großvaters digitalisiert. Die Bilder sind alle von einer Weltreise, die er mit der Marine 1926/27 unternommen hat. Diese Reise war etwas besonderes, da es die erste Weltreise eine deutschen Kriegsschiffes nach dem ersten Weltkrieg war.
Da mich beim stumpfen einscannen der Bilder natürlich die Neugier gepackt hat, wollte ich schnell mehr über diese Reise wissen. Leider gab es zu dem Thema fast nichts im Internet.
Im Antiquarischen Buchhandel wurde ich dann fündig: "Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers "Hamburg" 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928"

Ich habe mich durch das Buch durchgearbeitet Stationen,Personen und Ereignisse herausgeschrieben und bringe das alles jetzt so langsam zusammen. Bei Wikipedia z.B. habe ich die Reiseroute soweit ich sie herausbekommen habe bereits hinzugefügt.

Viel interessanter sind aber die Ereignisse zusammen mit den Fotos!
Hierfür habe ich am 14.20.2015 (also auf den Tag genau 89 Jahre nach dem echten Start der Reise) einen Blog gestartet, der an den historischen Daten die Ereignisse von damals wiedergibt. Am Ende wird der Blog dann fast schon ein Logbuch sein.

Hier der Link: https://kleinerkreuzerhamburg.wordpress.com (https://kleinerkreuzerhamburg.wordpress.com) (um zumersten Eintrag zu gelangen nach unten scrollen, oben stehen immer die neusten)

Ich würde mich sehr über Kritik, Verbesserungsvorschläge, Bedenken ... freuen, denn ich bin ein Seefahrt-Laie und werde bestimmt noch dem ein oder anderem Irrtum unterliegen.

Falls jemand ebenfalls Quellen oder Fotos zu der Fahrt hat, dann bitte ebenfalls melden!

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: joern am 16 Februar 2015, 13:21:21
Hallo Daniel,
kennst Du den Artikel " Die Reichsmarine im Auslande" v. K.z.S. Groos ?
Er ist in dem Buch "Deutsche Seefahrt" von v.Trotha u. König erschienen.
Einige Seiten und Fotos widmen sich der Auslandsreise des Kreuzers "Hamburg".
Grüße Joern
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Februar 2015, 13:36:55
moin, Daniel,
erst einmal  top :MG:

Leider muß ich nun meinem Ruf als Kritik(ast)er gerecht werden  :| :embarassed:

Zitat der ersten Seite
Nach einem letzten Gottesdienst in der Heimat besuchte der Bürgermeister von Hamburg in Begleitung vom Stationschef Vizeadmiral Bauer, Flottenchef Dr. Petersen, Vizeadmiral Mommsen, Inspekteur Konteradmiral Hoffmann und weitere Vertreter der deutschen Marine, die „Hamburg“.
[Zitat Ende]

Da hast Du Dich in den Zeilen "verhauen" :wink: und etwas geirrt.
Der (Erste) Bürgermeister von Hamburg war Dr. (Carl-Wilhelm) Petersen,
der Flottenchef war Vizeadmiral Mommsen,
der Stationschef der Nordsee war tatsächlich Vizeadmiral Bauer.

Einen "einfachen" Inspekteur gab es nicht, nur z.B. den Inspekteur des Bildungswesens (der wäre dann wohl auch bei der Abfahrt eines Schulschiffs anwesend gewesen) oder den des Torpedo- und Minenwesens.
Und: es gab zu dieser Zeit keinen Admiral Hoffmann.

Gruß, Urs
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 14:25:48
Hallo,

danke für das schnelle Feedback!
Ich finde es eher bewundernswert, wenn man so schnell und präziese Fehler findet. Das zeugt doch von Sachverstand!

Ich werde das gleich heute abend korrigieren. Ich habe mich manchmal sehr schwer getan die Namen korrekt zu entziffern in dem Buch. Den Verdacht hatte ich bereits bei Hoffmann, da ich ihn im Netz nicht finden konnte. Ich werde mir die Passage nochmal vorknöpfen und dann korrigieren!

@joern: nein den Artikel kenne ich bisher nicht. Wie komme ich an den ran?

Vielen Dank und Gruß
Daniel
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: joern am 16 Februar 2015, 15:04:48
Hallo Daniel,
hab Dir den Artikel per Mailanhang geschickt.
Grüße Joern
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 15:25:47
Hallo Joern,

vielen Dank!!  top
Arbeite ich ebenfalls direkt  heute abend durch!

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Februar 2015, 15:26:50
moin,

Einen "einfachen" Inspekteur gab es nicht, nur z.B. den Inspekteur des Bildungswesens (der wäre dann wohl auch bei der Abfahrt eines Schulschiffs anwesend gewesen) ...
Den Verdacht hatte ich bereits bei Hoffmann, da ich ihn im Netz nicht finden konnte.

Die Lösung  :wink:

Die Inspekteure des Bildungswesens
...
Konteradmiral Martin Hosemann - 19. 08. 1925 - 04. 01. 1927
...

Gruß, Urs
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 15:47:02
Hallo,

ich werde es zwar heute abend nochmal im Buch nachlesen, habe es aber bereits korrigiert:

Zitat
[...] besuchte der Bürgermeister von Hamburg Dr. Petersen in Begleitung vom Stationschef Vizeadmiral Bauer,  Flottenchef Vizeadmiral Mommsen, Inspekteur des Bildungswesens Konteradmiral Hosemann [...]

So macht es Sinn!
Vielen Dank für die Korrektur. Das wäre mir nicht mehr aufgefallen.
Ich habe in meinem jugendlichen Leichtsinn nach der ersten Google-Suche bereits aufgegeben als ich den vermeitlichen Hoffmann nicht gefunden hatte.

Vielen Dank nochmal
Daniel
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Februar 2015, 15:50:19
moin,

.. nach der ersten Google-Suche bereits aufgegeben
Das ist das starke FMA: hier werden Sie geholfen  :MZ: :ML:  .. dank Kalli und seiner Crew :MG:

Gruß  :O/Y , Urs
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Cord am 16 Februar 2015, 19:49:36
Moin Daniel,

Das SMS vor Hamburg hatte nur eine Bedeutung als noch der Kaiser am Ruder stand. Aber 1926/27 hatte er schon abgedankt und befand sich im Exil in den Niederlanden. Die Hamburg war ein Schiff der Reichsmarine und nicht der Kaiserlichen Marine, daher ist Dein Hinweis in Deinem Blogg unzutreffend. Ansonsten eine interessante Geschichte, mal sehen, wie es so weitergeht! Viel Erfolg!

@Admin Geronimo: Besteht die Möglichkeit, die Überschrift auch dementsprechend zu ändern?

Grüße Cord
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 20:06:57
Hallo Cord,

das ist ja ein Ding. Weil ich lande immer in Foren oder Beiträgen in denen es um die Kaiserliche Marine geht, wenn ich das Schiff google. So z.B. bei Wikipedia

Zitat
Er lief am 25. Juli 1903 vom Stapel und wurde am 8. März 1904 für die Kaiserliche Marine als erster Kreuzer der Bremen-Klasse in Dienst gestellt, weshalb die Klasse auch gelegentlich als Hamburg-Klasse bezeichnet wird.

Oder meinst du, dass zu dem Zeitpunkt der Reise er ein Schiff der Reichsmarine war. Ich denke so wird ein Schuh draus oder? Werde ich korrigieren! Danke!
Die Hamburg war zu dem Zeitpunkt wohl schon lang nicht mehr "up to date" habe ich rausgelesen. Deswegen wohl auch nur noch als Schulschiff genutzt.

@Urs: ich habe jetzt das Buch vor mir. Der Herr von Friedeburg hat für mich zu viele Kommata gesetzt und damit es etwas verkompliziert. Jetzt wo ich weiß wie ich es lesen muss bzw. was am Ende raus kommen muss ist es klar, aber ein Unwissender kann da schnell mal Irre geführt werden (jetzt ist es mir nicht mehr ganz so peinlich :wink:):

Zitat
Während die Menschenmenge immer dichter wurde, kamen jetzt, geführt von Stationschef, Vizeadmiral Bauer, Seine Magnifizenz, der Bürgermeister von Hamburg, Dr. Petersen, der Flottenchef, Vizeadmiral Mommsen, der Inspekteur Konteradmiral Hosemann, und hervorragende Vertreter der deutschen Schiffahrt und des Auslandsdeutschtums zum letzten Lebewohl an Bord.

S.32
Quelle: Hans-Georg von Friedeburg: 32000 Seemeilen auf blauem Wasser. Erlebnisse auf der Weltreise des Kreuzers "Hamburg" 1926/1927. Wilhelm Köhler Verlag, Minden in Westfalen, o.J. um 1928


Morgen um 08:00 Uhr kommt übrigens der nächste Eintrag  :MZ:

Viele Grüße und Danke
Daniel


Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Februar 2015, 20:27:31
moin, Daniel,

noch 2 kleine Korinthen zur Seite 1 :wink:

Die Hamburg machte nicht an der 3. Schleuse, sondern in der 3. Einfahrt (das ist der Name der Schleuse) fest.

Nicht der Kapitän (Begriff der Handelsschiffahrt), sondern der Kommandant (= Dienststellung) Kapitän zur See (= Rang) Groos versicherte ..

Gruß, Urs
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 16 Februar 2015, 20:50:08
Hallo Urs,

ok, was dazu gelernt! Ich habe mich dazu verleiten lassen, weil im Buch teilweise Dialoge abgedruckt sind und da wird der Begriff Kapitän verwendet. Hier ein Beispiel:
Zitat
"Ein tolles Wetter, Herr Kapitän! bemerkte Kapitänleutnant v. Friedeburg gerade, "wie wir das Schiff fertig malen sollen, ist mir ein Rätsel! Hoffentlich kommt der Tender Nordsee noch durch das Eis! Vor der dritten Einfahrt stauen sich die Blöcke schon leidlich!"
"Nur keine Schwarzmalerei mein lieber!" entgegnete der erste Offizier in seiner lebhaften Art."

Der erste Offizier war Korvettenkapitän Hermann Densch. Ist Kapitän in dem Fall nur eine Abkürzung für seinen Rang?

Viele Grüße
Daniel

ps.: @Joern: der Artikel ist wunderbar! Da sind ein paar Details drin die ich nicht kannte. Die Fotos sind mir auch neu!


Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Urs Heßling am 16 Februar 2015, 20:59:43
moin, Daniel,

Der erste Offizier war Korvettenkapitän Hermann Densch. Ist Kapitän in dem Fall nur eine Abkürzung für seinen Rang?
Abkürzung im Sinne von bordüblich: Ja.
Alle Stabsoffiziere (Ränge Kapitän zur See / Fregattenkapitän / Korvettenkapitän) werden im normalen Gespräch mit "Herr Kapitän" oder auch "Herr Kap'tän" angesprochen.

Der verantwortliche Schiffsführer heißt bei der Handelsmarine "Kapitän", bei der Kaiserlichen / Reichs- / Kriegs- / Bundes- / Volks- und deutschen Marine "Kommandant".

Nachklapp 1
Der "Englische Kanal" (feststehender navigatorischer Begriff, so wie z.B. "Irische See") sollte auch im Text mit großem "E" geschrieben werden.

Nachklapp 2 : zweimal "die" zuviel
Der Kommandant Otto Groos versicherte, dass sie der Patenstadt alle Ehre machen werden und ließ die die Flagge hissen. Die Besatzung durfte dann kurz noch einmal von Bord um sich von den Verwandten zu verabschieden bevor es auf große Fahrt ging. Die Bordkapelle spielte zum Abschied „Wem Gott will die rechte Gunst erweisen“,

so, jetzt reichts mit dem Kritzeln an der Seite eins  :roll: nicht wahr ?  :wink:

Gruß, Urs
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Cord am 16 Februar 2015, 22:24:01
Hallo Daniel,

ja, so hatte ich es gemeint... :wink:

Gruß Cord
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Cord am 16 Februar 2015, 22:41:19
Hallo Daniel,

um es mit Urs auszudrücken, eine Korinthe ist noch das Zitat von Goethe's Ostspaziergang. Da Du es als Originalzitat wiedergegeben hast, ist "ferne" in "fremde" zu ändern.  :angel:

Gruß Cord

P.S. "Fragen Se nich, junger Mann!"
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 17 Februar 2015, 10:08:17
Moin moin!  :MG:

oh doch ich stelle noch Fragen!
Wie bezeichne ich denn jetzt das Schiff am besten? Der Zusatz SMS gehört dann ja augenscheinlich nicht zum Namen. Im Buch wird sie immer nur als die "Hamburg" bezeichnet. Ich hatte jetzt SMS dazugepackt um eine Verwechslung mit anderen Schiffen zu vermeiden.
Eine mögliche Alternative "Kleiner Kreuzer Hamburg"?

Zielsetzung ist ja, dass man per Google-Suche den Blog auch findet, wenn man z.B. nach der Geschichte der "SMS Hamburg" fahndet. Ich vermute mal, dass das die meisten eingeben werden. Besonders, wenn sie nicht wissen, dass sie später nicht mehr so bezeichnet wurde.

Im Text werde ich auf jedenfall ab jetzt immer nur "die Hamburg" verwenden.

Viele Grüße
Daniel

ps.: ich habe das Thema selbst umbenennen können
Titel: Re: (ex. SMS/Kleiner Kreuzer) Hamburg Weltreise 1926/27 "live" nacherleben
Beitrag von: Trimmer am 17 Februar 2015, 10:57:33
Hallo Daniel - ich würde - Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine-  als Titel nehmen. Auch Ex S.M.S. Hamburg in der Reichsmarine würde wohl gehen.

Gruß - Achim - Trimmer
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 17 Februar 2015, 14:27:23
moin,

"Kleiner Kreuzer "Hamburg" auf Großer Fahrt - Rund um die Welt"

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: kawa1705 am 17 Februar 2015, 22:50:01
Auf vielen Bildern in der Zeit wurde sie eigentlich nur als "Kreuzer Hamburg" bezeichnet. Und auch im Buch von der Weltreise stand eigentlich immer Kreuzer Hamburg.

 :MG:

Rüdiger
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 18 Februar 2015, 09:15:35
Hallo,

ich danke Euch! Urs hat mir Korrekturvorschläge geschickt. Ich habe den einleitenden Aritkel dahingehend abgeändert. Jetzt ist denke der Name hinreichend geklärt :)

Da auch für mich Blogs Neuland sind hier zwei Tipps, die das Leben eventuell erleichtern:

1. Ihr müsst nicht täglich auf die Seite gehen um zu erfahren ob es etwas neues gibt. Untern rechts im Browser (Bild1) ist ein kleiner blauer Knopf mit der Aufschrift "Folgen". Klickt mand en an poppt ein Menu auf (Bild 2). Hier kann man seine Emailadresse angeben und wird zukünftig über neue Artikel informiert. Die Emailadressen werden selbst redend nur für diese Funktion genutzt und nicht weitergegeben!

2. Gibt es noch Unterseiten die man folgendermaßen erreicht:
Oben rechts ist ein kleines Symbol (Bild 3)
Nach einem Klick geht ein Menu mit Links zu den Unterseiten und allen bisherigen Artieklen auf (Bild4).

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 18 Februar 2015, 23:00:28
moin,

und hier wird klar, wo der "Dr. h.c." des Kapitäns Groos herkommt
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,13873.msg155549.html#msg155549

Raeder bekam dieselbe Auszeichnung für die Fortsetzung der Arbeit.

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 00:17:52
moin, Daniel,

Die "Worte an die Besatzung" vor dem Auslaufen können nicht vom Reichspräsidenten stammen, da er in der Rede angesprochen wird. Da es in dem letzten Teil "Wir Hamburger ..." heißt, nehme ich an, daß der Redner der Bürgermeister Dr. Petersen ist.

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 21 Februar 2015, 18:12:27
Hallo Urs,

du hast Recht! Beide werden in dem langen Satz bevor die Rede losgeht erwähnt. Der Bürgermeister überreicht eine Flagge, die mit Genehmigung des Reichspräsidenten gehisst wird und dann tritt er (der Bürgermeister) vor und hält die Rede.
Der Satzbau ist manchmal verwirrend ...

Vielen Dank für den Hinweis. Ändere ich sofort!
Ich werde auch nochmal eine Art Timeline erstellen auf der Karte. Mir sind jetzt noch andere Merkwürdigkeiten im Buch aufgefallen, die nicht stimmen können. (Außer sie haben manchmal kehr gemacht und sind wieder zurück gefahren).
Ich befürchte der Autor hat es mit den Daten manchmal nicht so genau genommen  :BangHead:
Erster Hinweis war ja die Äquatortaufe. Jetzt habe ich entdeckt, dass sie in Kalifornien waren bevor sie in San Salvador waren.

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 19:27:32
moin, Daniel,

Jetzt habe ich entdeckt, dass sie in Kalifornien waren bevor sie in San Salvador waren.
Das
- entspricht nicht der Reisekarte
- wäre auch navigatorisch ziemlich unsinnig  :|
Logisch (wie auf der Karte) ist: Panama - Westküste Mittelamerika - Kalifornien - Hawaii

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 21 Februar 2015, 20:17:56
Genau!

Habe jetzt aber meinen Irrtum festgestellt. San Jose hat mich irrtiert. Hier war nicht das San Jose in Kalifornien gemeint.
Und jetzt wird es etwas verwirrend. San Jose gibt es wie Sand am Meer.
Ich habe etwas gebraucht aber es ist dieses hier gemeint:

Puerto San Jose 13.932286, -90.866620
Besuch in Guatemala 14.616386, -90.489644 dies müsste die Hauptstadt der deutschen Kolonie gewesen sein? oder ist das nördlichere Guatemala gemeint?
Jedenfalls geht es mit dem Zug über Palin 14.406328, -90.747823 innerhalb von 5 Stunden (mit Aufenthalt in Palin)

Danach (1. Mai) schienen sie tatsächlich ZURÜCK gefahren zu sein nach La Libertad! Der Hafenstadt San Salvadors.
So wörtlich "nach Süden".
Gemacht habe sie das vermutlich als Gefallen für den Gesandten Herrn von Kuhlmann, der auf dem Wasserweg San Salvador und Honduras besuchen wollte (S.70).

Ich glaube jetzt hab ich es entworren!

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 21:34:01
moin,

.. für den Gesandten Herrn von Kuhlmann,
http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_von_Kuhlmann (http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_von_Kuhlmann)

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 21 Februar 2015, 22:22:51
Hallo Urs,

danke!

Ich überarbeite gerade die Route und die Daten. Zwischenergebnis liegt hier https://kleinerkreuzerhamburg.wordpress.com/stationen-der-weltreise-192627/ (https://kleinerkreuzerhamburg.wordpress.com/stationen-der-weltreise-192627/). Bin bisher mit der Überprüfung der Route bis zum 06.06.1926 vorgedrungen.
Ich stolpere gerade über eine Stelle an der steht, dass jeder angehalten war ein Logbuch zu schreiben (vermutl. von den Offizieren). Dann müsste es ja weitere Dokumente geben über diese Reise?
Mir fehlen nämlich ein paar Daten. Vor allem der genaue Tag an dem sie wieder in Wilhelmshaven ankommen ist mir unbekannt. Es heißt überall nur im März ...

Falls jemand weiteres Material hat... oder Ideen wo ich suchen kann...

 :MG:
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Peter K. am 21 Februar 2015, 23:18:43
Zitat
Vor allem der genaue Tag an dem sie wieder in Wilhelmshaven ankommen ist mir unbekannt. Es heißt überall nur im März ...
Ich hab´ hier den 19.03.1926 ...
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 21 Februar 2015, 23:48:13
moin, Daniel,

Ich überarbeite gerade die Route und die Daten.
Auslaufen war aus Wilhelmshaven, Dritte Einfahrt , nicht Hamburg

Bei Colon wäre (Panama) zu ergänzen

Der Parademarsch zum Unabhängigkeitstag war sicher am Unabhängigkeitstag (4.7.), nicht einen Tag später  :wink:

Der japanische Hafen heißt Yokohama

Wenn das Schiff nicht hin- und her fährt, wäre die folgende Hafenreihenfolge logisch und der Karte entsprechend:
Soerabaja - Batavia - (Verlassen Java) - Belawan (Sumatra) - Sabang (N Sumatra)
(hier stimmt die Reihenfolge, daher können die jetzigen Daten nicht stimmen)

Colombo - Aden - Bab-el-Mandeb - Suez - Port Said - Alexandria

Marmarika ? ist eine Landschaft (östl. Libyen) - Kanea = Chania (Kreta) ?

Eine "Bucht von Marmarika" gibt es (als Begriff) nicht, wohl aber eine Bucht von Marmaris (an der Südwestküste der Türkei) (dort erlebte Hornblower mit der Atropos ein Abenteuer  :-D)

Piräus - Korinth - Kefalonia - Palermo ?  oder doch hin und her ?

usw.

aber hier http://www.argus.bstu.bundesarchiv.de/RM92-27522/index.htm?kid=e2e28fc6-63db-4f4b-9e4b-18ab1107152e  wird es richtig sein !
nur das Verzeichnis "12 Hamburg (Kreuzer)" in der linken Spalte aufrufen ..  :wink:

Der letzte Eintrag deutet darauf hin, daß die o.a. daten für Soerabaja und Batavia fehlerhaft sind, es müßte Oktober statt November sein.

Um die Reise wirklich korrekt zu beschreiben, solltest Du Dir die Kopien oder Auszüge der Bände 22 - 26 besorgen (Freiburg ist eine schöne Stadt  :O/Y)

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: halina am 22 Februar 2015, 00:19:44
Moin Daniel ,  bitte um Änderung wie folgt :  Ankern auf Schillig - Reede  ,                                                 :MG:  halina
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 22 Februar 2015, 12:17:50
Moin!

Danke Halina! Habe das auch gleich mal verlinkt :)

Urs, du meinst RM 92/5021 bis RM 92/5025? Ich habe über fünf Ecken jemanden der gerade in Freiburg studiert. Da werde ich mal bohren ob der für mich da mal vorbeischaut. Mit den Angaben RM 92/5021 bis RM 92/5025 (sind das die Signaturen die in den Antrag müssen?) kommt man dann aus oder muss ich ihm noch mehr mit auf den Weg geben? Man muss persönlich vor Ort den Antrag ausfüllen, wenn ich das richtig lese oder?

Ich kann auch nicht ausschließen, dass ich Daten falsch notiert habe. Deswegen gehe ich gerade das ganze Buch nochmal durch. Vielleicht geht nicht alles zu Lasten des Herrn von Friedeburg  :MZ:

Das ist für mich eine echt neue Erfahrung, dass ein gedrucktes Buch doch noch Fehler enthält. Ich dachte immer früher wäre alles besser gewesen. Ich war jetzt wirklich so naiv und hatte geglaubt, dass die Daten alle stimmen. Sehr spannend!

Ich hoffe, dass ich Euch nicht nerve mit diesem Thema. Ohne Euch wäre ich bestimmt irgendwann auf die Unstimmigkeiten gestoßen und wäre dann nicht weiter gekommen. Also nochmal vielen Dank! Ich habe selten so ein konstruktives Forum erlebt!

Viele Grüße
Daniel



Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 22 Februar 2015, 12:41:30
ps.: der Unabhängigkeitstag ist im Buch tatsächlich falsch datiert ....  :O/S
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: halina am 22 Februar 2015, 13:45:03
Moin Daniel  ,  im Datenstream der letzten Zeile heisst es : Einlaufen in Wilhelmshafen ,  bitte mit  - V -  schreiben .
Dazu noch eine Anmerkung :  Neben der Admiralsflagge müsste eigentlich auch das Setzen des Heimatwimpels erwähnt sein
welcher nach einer mindestens 12 monatigen Auslandsreise beim Einlaufen am Mast gesetzt wird und bis über das Heck
reichen muss , sollte eigentlich im Text oder Bild in der Fachliteratur zur "Hamburg" zu lesen sein .
                                                                                                                                                                     :MG:  halina

Hier mal als Beispiel das Foto von der "EMDEN" die nach über 16 monatiger Auslandsreise im März 1928 in die III. Einfahrt
mit dem gesetzten Heimatwimpel einläuft .
                                                                          Foto vom 14.3.1928 , Bundesarchiv , Bild 102-05593/ CC-BY-SA 3.0

Noch ein Foto vom Dezember 1929 nach Rückkehr von einer 12 monatigen Auslandsreise beim Einfahren in die III. Einfahrt ,
hier ist der Heimatwimpel noch besser zu sehen .
                                                                             Foto vom 14.12. 1929 , Bundesarchiv , Bild 102 - 08883 / CC-BY-SA 3.0
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 14:28:53
moin, Daniel,

Urs, du meinst RM 92/5021 bis RM 92/5025? Ich habe über fünf Ecken jemanden der gerade in Freiburg studiert. Da werde ich mal bohren ob der für mich da mal vorbeischaut. Mit den Angaben RM 92/5021 bis RM 92/5025 (sind das die Signaturen die in den Antrag müssen?) kommt man dann aus oder muss ich ihm noch mehr mit auf den Weg geben? Man muss persönlich vor Ort den Antrag ausfüllen, wenn ich das richtig lese oder?
Du mußt entscheiden, wieviel Du "investieren" willst.

Die Maximallösung wäre, schlicht und einfach Kopien aller 5 Akten machen zu lassen. Dann hast Du auch noch viele weitere Informationen über das Friedeburg-Buch hinaus bzw. das Buch korrigierend (es kann natürlich auch einmal sein, daß Friedeburg es besser wußte als das Tagebuch)

Die Minimallösung wäre, daß Dein Bekannter zum BA/MA fährt (Akten vorher reservieren lassen),
die Akten durchliest, für jeden Tag Hafen oder Position notiert, alles aufschreibt und Dir schickt.

Beim Großkopierauftrag mußt Du gut aufpassen, mit Aufträgen "im Auftrag anderer" gibt es manchmal Schwierigkeiten und ich selbst mußte einen Fall erleben, bei dem das bestellte Gut nicht beim Empfänger ankam.

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 17:24:05
moin, Daniel,

Betr. Besatzung "Hamburg", Offiziere

Heinrich Woldag war Kommandant des Kreuzers "Blücher", der am 9.4.40 vor Oslo sank, kann über "Blücher" verlinkt werden.

Gottfried Pönitz (wikipedia) war Kommandant des Zerstörers Wolfgang Zenker in den Gefechten um Narvik und später Chef der 8. Zerstörerflottille

Manfred Mettig ist möglicherweise identisch mit dem Geschwaderchef des Jagdgeschwaders 54 zu Beginn der Luftschlacht um England - wechselte wie Kessler zur Luftwaffe ?

Kurt Dobratz (Wikipedia) war 1944/45 erfolgreicher U-Boot-Kommandant von U 1232

Manfred Fuhrke war 1932 Kommandant des Schnellboots S 4, 1934-36 Kommandant des Torpedoboots Greif und kam am 30.4.1937 beim Absturz (Abschuß ?) einer Ju 52 auf dem Weg von Spanien ums Leben.

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 17:32:35
moin, Daniel,

Betr.: Besatzung "Hamburg", Kadetten

jetzt wird's richtig interessant:  Eingeschifft war offensichtlich die "Crew 1925" und jeder Name scheint einen (ich kann nur vermuten: absichtlichen) Fehler zu enthalten.

Ich habe einmal versucht (!), die von Dir angegebenen Namen mit den Namen aus der Rangliste von 1927 zu verbinden (links stehen "Deine" Namen, rechts die aus der Rangliste) :
Seekadetten
Olminik - Dominik
Taubzer - Zaubzer
Fister - Flister
von Mannhat - von Mannstein
Hufenberg - Huschenbett (?)
Kahlmann - Rollmann
Farwedel - Saltzwedel

Seekadetten (Ing.)
Billerbig - Biederbick
Gremnitz - Chemnitz
Sandor - Sandel
Eriks - Eddicks
Langbauer - Hoffbauer

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 22 Februar 2015, 18:43:11
Moin Daniel  ,  im Datenstream der letzten Zeile heisst es : Einlaufen in Wilhelmshafen ,  bitte mit  - V -  schreiben .
Dazu noch eine Anmerkung :  Neben der Admiralsflagge müsste eigentlich auch das Setzen des Heimatwimpels erwähnt sein
welcher nach einer mindestens 12 monatigen Auslandsreise beim Einlaufen am Mast gesetzt wird und bis über das Heck
reichen muss , sollte eigentlich im Text oder Bild in der Fachliteratur zur "Hamburg" zu lesen sein .
                                                                                                                                                                     :MG:  halina

Hallo Halina,

ja einen Heimatwimpel hatte sie ebenfalls gesetzt. Das habe ich nur in diese Auflistung nicht mit aufgenommen. Als ich das gelesen hatte damals, musste ich das erst mal googeln, weil er eine für meine Begriffe irre Länge hatte (100m). Habe aber dann rausgefunden, dass die Dinger gerne mal so lang werden. Ein schöne Tradition! Wird das heute noch gemacht?





Beim Großkopierauftrag mußt Du gut aufpassen, mit Aufträgen "im Auftrag anderer" gibt es manchmal Schwierigkeiten und ich selbst mußte einen Fall erleben, bei dem das bestellte Gut nicht beim Empfänger ankam.


Hattest du hier Ärger mit Demjenigen, der für dich das erledigt hatte oder mit der Firma, die kopiert hat?

Deine Anmerkungen habe ich direkt eingearbeitet. Teilweise war ich schon auf die Männer gestoßen bei Wiki. War mir nur nicht sicher ob sie es wirklich sind.
Mir fällt da auf, dass ganz schön viel spätere Prominenz an Bord war oder? War das normal? Oder spricht das eher dafür, dass diese Reise als "besonders" erachtet wurde und die Leute ein wenig "ausgewählt" wurden?

Die Besatzungsliste ist ja der Hammer! Vermutlich konnte er nicht alle um ihr Einverständnis bitten und hat deswegen die Namen verfälscht. Hoffentlich hat er keine erfunden. Hast du in deiner Liste auch einen Tegtmeyer? (ich habe nur mündliche Aussagen (von seinen Kindern), dass mein Großvater an Bord war, aber bis auf das Fotoalbum und ein Ölgemälde des Kreuzers, keine weiteren handfesten Beweise.

Viele Grüße und dickes Danke!
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 18:57:12
Hattest du hier Ärger mit Demjenigen, der für dich das erledigt hatte oder mit der Firma, die kopiert hat?
Der Herr, in dessen Auftrag ich arbeitete, hatte den Ärger mit der Kopierfirma.

Mir fällt da auf, dass ganz schön viel spätere Prominenz an Bord war oder? War das normal?
meiner Meinung nach : ja

Hast du in deiner Liste auch einen Tegtmeyer?
Nein .. auch niemand mit ähnlich klingendem Namen ... und es ist nicht "meine" Liste, sondern die offizielle "Rangliste der Reichsmarine" in gebundener Buchform.

Nachklapp:
Die Namen der Offiziere "stimmen", es gibt aber noch 2 falsche Schreibweisen
- Mulfow statt Mulsow
- Fuhrte statt Fuhrke

zu den Seekadetten zur Komplettierung
Torek - Lorek , war Seekadett (Ing.)
Bucht - Lucht
Eichwart - Ewerth

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 22 Februar 2015, 19:59:31
Nachklapp:
Die Namen der Offiziere "stimmen", es gibt aber noch 2 falsche Schreibweisen
- Mulfow statt Mulsow


Du meinst Mulsow statt Mulfow?
Den Rest habe ich dankend aufgenommen.

Die Reiseroute habe ich jetzt bis zum 25.10.1926 abgeglichen und auf der Karte aktualisiert. Ich hatte an zwei Stellen falsch notiert. Bis dahin sieht die Route jetzt logisch aus.
Der Rest folgt hoffentlich morgen, wenn mein Sohn mir die Zeit lässt.

Viele Grüße
Daniel
 :MG:
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 22 Februar 2015, 20:06:33
moin,

Bis dahin sieht die Route jetzt logisch aus.
Der Rest folgt hoffentlich morgen, wenn mein Sohn mir die Zeit lässt.
Das wirkliche Problem der Nachvollziehung der Route liegt im Mittelmeer .. da brauchst Du die Unterlagen aus Freiburg.

Ja, richtige Schreibweise ist Mulsow.

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 22 Februar 2015, 20:13:49
Hallo Urs,

dieser hier? http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44439439.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44439439.html)

Ich werde versuchen sie zu besorgen. ICh gehe das Buch trotzdem nochmal durch. Eventuell habe ich auch Fehler gemacht beim raus schreiben.

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: joern am 22 Februar 2015, 21:10:32
Hallo Daniel,
ja Walter Mulsow (Crew IV 1917) war von 11.01.1945-08.05.1945
Abschnittskommandant Wilhelmshaven,
vorher war er vom 01.03.1944-10.01.1945
Kommandant der Seeverteidigung der Baltischen Inseln.

Seekadett:
Hufenberg - Huschenbett (?) könnte auch Musenberg sein.
Grüße Joern
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 23 Februar 2015, 20:20:00
Hallo,

ich bin jetzt bis zum 03.01.1927 vorgedrungen. Sie haben tatsächlich "Schleifen" gedreht! Das sieht man auch auf der Karte.
Habe das in rot jetzt nachgezeichnet (war mir vorher nicht aufgefallen). Sie sind also in der Tat Hin und her gefahren. Der Text belegt dies auch. So schreibt er auf Kreta z.B. dass sie sich wieder gen Süden wenden um nach Konstantinopel zu fahren.
Außerdem wurde wohl der "Fahrplan" auch mehrmals geändert von der Marineführung. So ist z.B. Konstantinopel kurzfristig abgesagt worden und dafür Kreta ins Programm aufgenommen worden.

Aktualisierungen hier:
https://kleinerkreuzerhamburg.wordpress.com/stationen-der-weltreise-192627/ (https://kleinerkreuzerhamburg.wordpress.com/stationen-der-weltreise-192627/)

Morgen nehme ich mir die zweite Schleife vor.

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: joern am 23 Februar 2015, 22:50:57
Hallo Daniel,
in deiner Liste ist beim Eintrag zum 16.-18.03.1927 der Konteradmiral Hosemann falsch geschrieben.
Das war der hier:
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 23 Februar 2015, 22:59:26
moin, Daniel,

So schreibt er auf Kreta z.B. dass sie sich wieder gen Süden wenden um nach Konstantinopel zu fahren.
Das (da genügt ein Blick auf die Karte) kann aber nicht richtig sein  :|

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 24 Februar 2015, 07:54:08
Sorry,
hab mich verschrieben. Von Kreta nach Alexandria. Die erste Schleife nach unten. HAbe den Post gestern ledier etwas hastig schreiben müssen.

Viele Grüße
Daniel
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Urs Heßling am 06 September 2015, 18:03:55
moin, Daniel,

einige kleine Anmerkungen zu Deinem Eintrag betr. Japan (23.7.1926)

Die fragliche Bucht ist wohl die von Tateyama an der Südspitze der Bucht von Tokyo
https://www.google.de/maps/place/Yokohama,+Pr%C3%A4fektur+Kanagawa,+Japan/@35.4838286,139.306483,9z/data=!4m2!3m1!1s0x60185becbbb66509:0x69683f660285400

Der Stützpunkt ist Yokosuka, nicht Nokosuka.
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=21393.0

Die Kongo war ein Schlachtkreuzer bzw. ein schnelles Schlachtschiff
https://de.wikipedia.org/wiki/Kong%C5%8D_(Schiff,_1912) (https://de.wikipedia.org/wiki/Kong%C5%8D_(Schiff,_1912))

Das besuchte brandneue Schiff war der Kreuzer Kako (i.D. 20.7.1926)
https://de.wikipedia.org/wiki/Kako_(1926) (https://de.wikipedia.org/wiki/Kako_(1926))

Gruß, Urs
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: Daniel Tegtmeyer am 11 September 2015, 09:12:48
Hallo Ihr Lieben,

ich arbeite mich langsam aber sicher auf die Äquatortaufe zu und wollte bevor ich Fehler mache hier mal das was ich habe posten. (Natürlich in der Hoffnung, dass ihr einem Laien den Kopf wascht, wenn was nicht stimmt :) )

30.09.1926

Zitat
Am 30. November, als er gerade die Insel „Borneo“ in der  „Straße von Makassar“ passierte, wurde der Kreuzer „angerufen“. Da es eine mondlose Nacht war, konnte nicht ausgemacht werden wer dort rief „Woher und Wohin?“. Auf Befehl des Kommandanten wurde das Schiff gestoppt. „Triton“, der Meeresgott, betrat in der Uniform des Unterseeischen Großadmirals geschmückt mit Stern und Kette des „hohen Ordens vom Seestern“? zusammen mit seinem „Leibneger“ (wörtliches Zitat), das Schiff über das Steuerbord-Fallreep.

An Bord angelangt begrüßte „Triton“ den Kommandanten und erklärte ihm, dass am nächsten Morgen „Neptun“ nebst Gattin und großem Gefolge sein Schiff besuchen würde um das Schiff und seine Besatzung vom Schmutz der nördlichen Halbkugel zu reinigen.

Nach einem Glas Sekt verschwand der Besuch wieder.

Ich denke ich werde noch Leibneger durch Leibeigener ersetzen.
Habt ihr hier noch ein paar Infos oder einen guten Link was das für eine Tradition ist?


Und der Eintrag (bisher nur grob zusammengeschrieben mit vielen offenen Fragen):

Zitat
Am nächsten morgen war bereits alles vorbereitet. Der Thron Neptuns war aufgestellt. Das Taufbecken, in Form eines Badesegels, war auf dem Steuerbrod-Mitteldeck aufgespannt und unheimliche „Ballien“ (Bassins?) mit schwarzem und grünroten Schaum zum rasieren der Täuflinge waren bereitgestellt. Um neun Uhr zog ein seltsamer Tross von der Back nach Achtern. Angeführt von Spielleuten, gefolgt von „Neptun“ nebst Gattin „Thetis“ (<- falsch?) in einem Wagen. Dieser wurde flankiert von dem Gefolge:

Der „Aktuar“, der Hofnarr, der Bettelmönch, der Astronom, der Leibarzt, der Kellermeister und noch viele weitere. Zum Schluß kam der Polizeichef nebst seinen Trabanten, die bei der Taufe die Täuflinge mit sanfter Gewalt ans Becken führen und sie doppelt solange in die salzigen Fluten zu tauchen.

Nachdem der Leibeigene „die Linie freigeworfen“ hatte ging die Taufe los. Vom ersten Offizier bis zum jüngsten Heizer wurde niemand verschont, der die berühmte Linie noch nie passiert hatte. Scherzgedichte wurden vorgetragen, Pillenschlucken, Medizinnehmen und vor allem Wasser unendlich viel Wasser:

Im Taufbecken, im Windjack (was ist das?), der bäuchlings kriechend passiert werden mussste, immer wieder Wasser bis er am Ende des Parcours vom Kellermeister ein Quart Rum als Stärkung  und Begrüßung auf der südlichen Halbkugel bekam.

Ihr seht schon, dass mein Ablauf holprig ist und viele Fragen offen lässt. Könnt Ihr hier Licht ins Dunkel bringen?
Ich habe noch Briefe von einem Besatzungsmitglied bekommen, der die Fahrt mitgemacht hat und regelmäßig an seine Frau schrieb. Mal sehen ob dort noch weitere Infos zu holen sind.

Viele Grüße und schönes Wochenende,
Daniel

p.s.: Danke Urs. Ich habe deine Infos dankbar übernommen!
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: ufo am 11 September 2015, 10:54:06
Erstmal ein einleitender Gedanke, damit ich den von der Seele habe: ich bin kein Freund davon Geschichte zu faelschen. George Orwell hat das damals schon gut herausgearbeitet wie mit Neusprech und dem regelmaessigen Neuschreiben der Geschichte die Gegenwart geformt werden kann. Ich denke das sollte man lassen. Wenn das damals ‘Leibneger’ hiess, dann ist das so. Das Umschreiben hiesse die Gegenwart beluegen. Wo sollte man damit aufhoeren? Soll man so tun als habe Otto der Grosse sich fuer Frauenrechte eingesetzt? Soll man sagen die Cherusker haetten der gefangenen Roemer in Kriegsgefangenenlager gesteckt und mit Preiselbeeren und Honigkuchen gefuettert?
Man kann sicher Textstellen in Zeitgenoessischen Dokumenten, welche uns Heute sonderbar vorkommen, mit einer Fussnote kommentieren. Aber umdichen sollte man die Vergangenheit nicht.


Genug davon! Linientaufe, wie die Äquatortaufe bei der Deutschen Marine meist genannt wurde, war ein liebevolles und ausgesprochen rustikales Ritual mit einem recht festen Ablauf. Das wurde von Marinegeneration zu Marinegeneration weitergegeben vom Seiner Majestaet Marine, zur Reichsmarine, zur Kriegsmarine, zur Bundesmarine, zur Deutschen Marine …
Ob es das noch gibt, weiss ich zugegeben nicht. Der Inpekteur der Marine hat sie 2011 (?) offiziell abgeschafft. Ob schwarzgetauft wird?

Das Ritual ist ueber mehr als 100 Jahre in Taufbuechern festgehalten. Hier:
http://www.kuhrau.de/reisen.html
… hat eine Famile so ein Taufbuch online gestellt. (Klicke ‘Linientaufe’)

Jede Taufe ist anders. Alle Taufen sind gleich. Das Buch beschreibt das Ritual schon sehr gut und auch sehr allgemein. Das wird auf der Hamburg nicht viel anders abgelaufen sein.

Zu den Fragen:
Richtig, Ballie ist ein Gefaess, ein Einmer, eine Puetz, ein Waschbassin.
Thetis ist Neptuns Gemalin. Es war jades Taeuflings rechte Freude der schoenen Dame due Fuesse kuessen zu duerfen. 
Und der Windjack ist ein Windsack. Das ist ein langer Segltuchschlauch, grad gross genug zum durchkrabbeln. Das Kabbeln ist nur deshalb etwas schwierig, weil von beiden Seiten liebe Kameraden grosszuegig mit Feuerloeschschlaeuchen reinhalten und oben wird mit Tauenden draufgehauen. Ja, man hat es gern rustikal auf See.     


Ufo
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: joern am 11 September 2015, 11:13:17
Hallo Ufo,
alles wieder sehr schön erklärt. Wer noch ein wenig mehr über die Äquatortaufe lesen möchte , kann diesen Link anklicken:
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,11524.0.html (http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,11524.0.html)
Grüße Joern
Titel: Re: Kleiner Kreuzer " Hamburg " in der Reichsmarine Weltreise 1926/27 Blog
Beitrag von: wynee am 06 Januar 2022, 23:21:44
Hallo zusammen,

gibt es hier im Forum noch jemanden, der evtl. einen familiären oder anderweitig besonderen Bezug zur "Weltreise Kleiner Kreuzer Hamburg 1926/27" hat? Mich würde interessieren, welche Informationen Ihr über dieses Ereignis habt und welche Geschichten dazu in Euren Familien bekannt sind.

Mich interessiert insbesondere, ob jemand etwas über den Unglücksfall des Obermatrosen Thiel auf Java / Buitenzorg am 15. Oktober 1926 sagen kann. Vielleicht existieren noch alte Fotos, auf denen er zu sehen ist oder von dem Begräbnis mit militärische Ehren auf Batavia? Vielleicht gibt es hierzu auch mündliche Überlieferungen?

Vielen Dank für Eure Beiträge.

wynee