collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Motoren & Dampf / Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Letzter Beitrag von greenarcher1 am Heute um 00:56:21 »
Seestadtfest Bremerhaven
Die russische " Mir " rammt Auto

https://nord24.de/bremerhaven/seestadtfest-bremerhaven-mir-rammt-wagen-beim-ablegen

was ging da wohl schief?

Grüße Reinhold
2
Landungsfahrzeuge / Re: Wurfverband Bergen
« Letzter Beitrag von t-geronimo am Heute um 00:51:02 »
Yes that is the one I have, but a couple of more pages.  :TU:)
3
Landungsfahrzeuge / Re: Wurfverband Bergen
« Letzter Beitrag von PS am Heute um 00:47:25 »
Wurfverband. Not sure if its more pages. As i remember it wasnt much info.
regards
PS
4
Motoren & Dampf / Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Letzter Beitrag von t-geronimo am 25 Mai 2019, 23:37:21 »
Das kleine Pannenvideo habe ich bislang nur auf Twitter gefunden. Auch der Sound ist krass.  :-o

https://twitter.com/i/status/1131605598880112641
5
Landungsfahrzeuge / Re: Wurfverband Bergen
« Letzter Beitrag von t-geronimo am 25 Mai 2019, 23:34:23 »
Unter dieser konkreten Bezeichnung finde ich nichts bei NARA. Gemeint ist sicherlich das KTB des Sonderkommandos "Wurfverband", das dem Admiral norwegische Westküste unterstellt war? Das kommt per WT. :-)

Sorry, LFZ habe ich diese Woche nicht geschafft.  :|
6
Fußball-Wette / Re: Saison 2018/2019 --- 34. Spieltag
« Letzter Beitrag von Pitter1 am 25 Mai 2019, 23:20:15 »
Union Berlin wird aufsteigen !
7
Begrüssungen und Glückwünsche / Re: Das offizielle Geburtstags-Thema
« Letzter Beitrag von Leutnant Werner am 25 Mai 2019, 23:07:59 »
Danke euch recht herzlich :-)

Habe ja einen kleinen Teil der Community neulich in Rostock getroffen. Ich hoffe, ich kann das zeitlich schaffen, das auch zu wiederholen.
8
Zweiter Weltkrieg / Re: Zwangsevakuierung Nordnorwegen
« Letzter Beitrag von bettika61 am 25 Mai 2019, 22:06:59 »
Hallo Thomas,
interessantes Thema  :MG:
Zitat
ich brauche schon handfeste Primär- (KTB, Erinnerungen)
welche KTB könnten das sein?
9

Zitat
Zu der versenkten Tonnage
werden keine Angaben gemacht – es kann jedoch unterstellt werden, dass eine dem
Versuch angemessene Menge an CW - Munition eingesetzt wurde. Die Beladung der
insgesamt 9 Klappschuten in LÜBECK bewegte sich im Mittel zwischen ca. 50 und
300 tons.

D.h zwischen 450-2700t Kampfstoffmunition wurden dort in einer Tiefe von 10-18 m versenkt und liegen vermutlich heute noch dort.
 
Hallo ,
nach Rücksprache mit dem Autor muss ich meinen Rückschluss korrigieren: Es wurde "nur" eine Klappschute versenkt,
Zitat
- Hauptmann L.J. HOPPE an Bord des Schleppers „TRAVEMÜNDE“ begleitete
eine Klappschute, die im Rahmen eines Versuchs mit feindlicher CW – Munition
 beladen wurde, zu dem Munitionsversenkungsgebiet in der LÜBECKER BUCHT.
deren Beladung zwischen 50-300 t lag, die heute noch in der Lübecker Bucht liegen   :MG:
10
Um wieder dem Thema gerecht zu werden:

In Antwort #148 steht folgendes zu lesen:
Zitat
Je schneller man sich in vor-Radar-Zeiten auf einen Gegner eingeschossen hatte, um so schneller konnte man zum Wirkungsschießen übergehen (und damit Treffer erzielen).
Und je mehr Rohre man zur Verfügung hatte, um so schneller konnte man sich einschießen, denn die erste optisch ermittelte Entfernung sowie Gegnergeschwindigkeit, -Lage und einige andere Faktoren konnte man ja erst mittels der ersten Einschläge verifizieren und verbessern. Und je größer die Entfernung, um so höher die erste "Unsicherheit".
Da hilft es dann ungemein, ob man z.B. 2x2 oder 4x2 schießen konnte, selbst zeitlich vor dem AVKS-Bismarck-Bericht.
Bei den vorliegenden Entwürfen geht es um 2x2 und/oder 2x3. Hierzu möchte ich an dieser Stelle einen Vergleich anstellen. Thor hatte einen Link mit Bezug zu einem Post von Peter K. eingestellt. Hier setzt der Vergleich an. Zuerst die von Peter gepostete Tabelle:

17.32.00 1. Salve mit 6 Schuß aus A und B fällt
17.32.45 Rechenstelle kündigt Aufschlag der 1. Salve an
17.32.52 Aufschlag 1. Salve - "kurz"
17.32.55 2. Salve mit 3 Schuß aus A fällt als untere Grenzsalve
17.33.05 3. Salve mit 3 Schuß aus B fällt als Standsalve
17.33.30 4. Salve mit 3 Schuß aus A fällt als obere Grenzsalve
17.33.40 Aufschlag 2. Salve - "kurz"
17.33.50 Aufschlag 3. Salve - "deckend"
17.34.06 5. Salve mit 3 Schuß aus B fällt als erste Salve des Wirkungsschießens
17.34.15 Aufschlag 4. Salve - "weit"

Zu beachten ist, das die erste Salve zum strecken der Rohre diente (siehe Schmalenbach). Wie sehe es nun mit zwei Zwillingstürmen aus? Hierzu ein Beispiel. Ich nehme hierfür einen Salventakt von 35-40 Sekunden an, wobei ein höherer Salventakt durch möglich wäre.

17.32.00  1. Salve mit 4 Schuß aus Als und B fällt
17.32.45  Rechenstelle kündigt Aufschlag der 1. Salve an
17.32.52  Aufschlag 1. Salve – „kurz“
17.32.55  2. Salve mit 4 Schuß aus A und B fällt als untere Grenzsalve
17.33.30  3. Salve mit 4 Schuß aus A und B fällt als Standsalve
17.33.40  Aufschlag 2. Salve – „kurz“
17.34.15  Aufschlag 3. Salve – „deckend“
17.34.16  4. Salve mit 4 Schuß aus A und B fällt als obere Grenzsalve
17.34.51  5. Salve mit 4 Schuß aus A und B fällt als erste Salve des Wirkungsschießens
17.35.01  Aufschlag 4 Salve – „weit“

Auffällig ist, dass das Wirkungsschießen (5. Salve) fällt, bevor die 4. Salve (weit) am Ziel eintrifft. Das Beispiel mit zwei Zwillingstürmen zeigt, dass das Schießverfahren auch mit diesen durchzuführen ist. Vorteil ist, das immer vier statt drei Granaten am Ziel eintreffen. Im Beispiel mit zwei Zwillingstürmen beginnt das Wirkungsschießen 45 Sekunden später gegenüber dem von der Scharnhorst im Gefecht gegen die H.M.S. Glorious. Ich halte dies unter den gegebenen Umständen für vertretbar. Im Reichsmarineamt waren die Ansichten auch gegensätzlich.
Seiten: [1] 2 ... 10