Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Andere Marinen => Thema gestartet von: Ortwin am 21 April 2021, 13:50:33

Titel: U-Boot vermisst
Beitrag von: Ortwin am 21 April 2021, 13:50:33
https://www.reuters.com/world/asia-pacific/indonesian-navy-checking-submarine-after-failure-report-back-exercise-2021-04-21/

Hoffentlich geht das gut aus!

Grüße
Ortwin
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: maxim am 21 April 2021, 15:40:40
Das vermisste U-Boot ist die indonesische KRI Nanggala der Klasse 209, 1978-81 in Kiel gebaut und 2012 in Südkorea modernisiert.
https://en.wikipedia.org/wiki/KRI_Nanggala_(402) (https://en.wikipedia.org/wiki/KRI_Nanggala_(402))
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Ekki am 21 April 2021, 21:55:11
Die Bild hat es auch schon:

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/in-deutschland-gebaut-u-boot-mit-53-menschen-an-bord-vermisst-76144738.bild.html

In diesem Zusammenhang vielleicht nicht so sehr erwähnenswert, dass das U-Boot in Deutschland gebaut wurde, sondern dass es vor 45 Jahren in Deutschland gebaut wurde. Und nie mehr dort gewartet wurde. Sondern in Süd-Korea.
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Darius am 21 April 2021, 22:04:04
Sehr traurig.
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/indonesien-u-boot-101.html


 :MG:

Darius
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 22 April 2021, 12:13:26
Moin!
Singapur hat noch am Tag des Verschwindens sein modernes U Bootrettungsschiff zur Hilfe in Marsch gesetzt.
Es ist die SWIFT RESCUE, die noch zirka 840 Seemeilen vor sich hat und um den 24.04.2021 das Suchgebiet erreichen kann.
Laut AIS sind drei indonesische Fregatten/Korvetten im Suchgebiet:
- KRI Bung Tomo (357) der Bung Tomo – Klasse
- KRI Diponegoro (365) der Diponegoro – Klasse
- KRI Kapitan Pattimura (371) der ex Parchim I - Klasse
Weitere SAR - Einheiten bereiten sich auf den Einsatz vor.

In tiefer Sorge um die Beastzung, Gruß:
Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: 2M3 am 22 April 2021, 13:39:05
Moin,

53 Mann Besatzung,  ist das bei dieser Klasse normal?

Gruß Frank
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 22 April 2021, 13:42:50
Moin,

53 Mann Besatzung,  ist das bei dieser Klasse normal?

Gruß Frank
Moin,
Nein, Janes Fighting Ships gibt die Besatzung mit 6 Offizieren und 34 Mann an.
Da das Boot aber beim Torpedoübungsschiessen war, können hier (wie in der Deutschen Marine) zusätzliches Auswertepersonal an Bord sein.

Gruß: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Sprotte am 22 April 2021, 16:35:23
Ein Artikel dazu aus der NZZ:

https://www.nzz.ch/panorama/suche-nach-vermisstem-unterseeboot-vor-der-insel-bali-ld.1613300?kid=nl102_2021-4-22&trco=&mktcid=nled&ga=1&mktcval=102&reduced=true
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: 109 am 23 April 2021, 11:18:18
Das Boot soll in 600 bis 700 m Tiefe liegen. Kann es das aushalten?
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: maxim am 23 April 2021, 12:58:12
Laut den oben verlinkten Artikeln liegt es zu tief, der Druckkörper sollte es leider nicht aushalten.
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Moti1980 am 23 April 2021, 13:46:17
Moin,

es gibt ein klein wenig Hoffnung...


https://www.spiegel.de/politik/ausland/verschollenes-u-boot-rettungskraefte-melden-hinweise-auf-magnetisches-objekt-unter-wasser-a-165a04c9-3384-4190-a29a-4832a73ad09b?fbclid=IwAR2BRGwINtbOo-FFShv5BmQAKM7dVj2-72Hl5pgCI7agmURKN0y4mAjwIt4


Stefan
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: 109 am 24 April 2021, 12:06:28
Es wurden wohl Trümmer gefunden.  :MG:
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 24 April 2021, 12:59:18
Es wurden wohl Trümmer gefunden.  :MG:
Moin,
ja, das trifft leider zu, ein Sprecher der indonesischen Marine gab heute Morgen an, man habe auf der Position der Ölflecke
eine Schmierölflasche, einen Teil eines Gebetsteppich und Torpedoteile gefunden.
Für mich bedeutet dies zu meinem Bedauern, dass ich kaum noch an ein Überleben der Crew glaube.  :MG:

In tiefer Betroffenheit: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Moti1980 am 24 April 2021, 13:11:35
Moin,

hier nun noch ein Link...

https://www.derstandard.de/story/2000126118814/hoffnungen-auf-rettung-von-indonesischem-u-boot-sinken


Es ist bei U-Boot Unfällen ähnlich wie bei Flugzeugabstürzen. Wenn was passiert (relativ unwahrscheinlich) dann leider richtig. :embarassed:

RIP  :MG:

Stefan (ex 206a Fahrer)
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Besitzer am 24 April 2021, 15:29:32
 :MG:

Hmmm,... im zweiten Weltkrieg hat man zur Täuschung Öl, sowie Kleidung durchs Torpedorohr gejagt, um den 
Suchschiffen vorzugaukeln das man versenkt ist.

Wenn hier nun der selbe Trick benutzt wurde um "denen da Oben zu zeigen" hier sind wir"?


Andererseits,.....   wenn es keine Klopfgeräusche  dort  zu Hören gibt........ :?




  .... eine Frage......

 :MG:

Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 24 April 2021, 15:58:54
Moin und ja, möglich ist vieles!!
Allein mir fehlt der Glaube, obwohl es eine interessante Theorie ist!!

Gruß: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: t-geronimo am 24 April 2021, 16:16:40
 --/>/> Indonesia's Navy changed the status of its missing submarine from "sub miss" to "sub sank" on Saturday, as a naval chief presented debris believed to be from the vessel at a news conference. (https://edition.cnn.com/2021/04/23/asia/indonesia-submarine-intl-hnk/index.html)

R.I.P.  :MG:
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Besitzer am 24 April 2021, 16:20:57
 :MG:



    https://www.tnial.mil.id/berita/23495/KRI-NANGGALA-402-DINYATAKAN-SUBSUNK/

Übersetzung:
Die Suche nach dem U-Boot KRI Nanggala-402 wurde von der Unterwerfungsphase (verloren) auf die Unterwasserphase (sinkend) ausgeweitet, in der 53 der besten indonesischen Marinekräfte befördert werden.

"Ich drücke im Namen des TNI-Kommandanten meine tiefe Besorgnis aus. Wir beten gemeinsam, damit dieser Suchprozess fortgesetzt und starke Beweise erhalten werden können", sagte TNI-Kommandant Marschall TNI Hadi Tjahjanto, SIP, während einer Pressekonferenz bei Base Ops Lanud I. Gusti Ngurah Rai, Denpasar, Bali, Samstag (24.4.2021).

Bei dieser Gelegenheit erklärte der TNI-Kommandant, dass die Such- und Rettungsaktion (SAR) ihren vierten Tag seit ihrer Meldung als vermisst am Mittwoch (21.4.2021) erreicht habe. Von Anfang an haben alle eingesetzten Komponenten so hart wie möglich gearbeitet, um den Aufenthaltsort des U-Bootes zu ermitteln.

"Die indonesische Marine hat zusammen mit der Polizei, Basarnas, KNKT und befreundeten Ländern ihr Bestes versucht, die KRI Nanggala-402 zu lokalisieren", sagte der TNI-Kommandant.

TNI-Marschall Hadi Tjahjanto gab zu, dass der Samstag (24.4.2024) am Morgen die Frist für die Live-Unterstützung in Form der Sauerstoffverfügbarkeit für alle Schiffsbesatzungsmitglieder war. Bis zum Stichtag für die Live-Unterstützung konnte der Aufenthaltsort des Schiffes jedoch nicht gefunden werden.

In der Zwischenzeit sagte Kasal Laksamana TNI Yudo Margono, SE, MM, dass der KRI Nanggala-402 bei der Suche Gegenstände gefunden habe, nämlich Torpedorohrglätter, kühlere Rohrverpackungen und orangefarbene Flaschen mit U-Boot-Periskop-Schmiermittel. "Wir fanden auch die Werkzeuge, die von der Nanggala-Crew für Gebete verwendet wurden, und einen Schwamm, um die Hitze im Frischraum zu halten", sagte er.

"Mit den authentischen Beweisen bezeichnen wir dies an dieser Stelle von der Einreichung bis zur Unterdeckung", sagte Kasal.

(Puspen TNI)
 



 :MG:
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: jockel am 24 April 2021, 16:22:04
Auf deutsch: Ein Suchtrupp hat Teile des 1300 Tonnen schweren U-Bootes und Gegenstände aus dem Inneren entdeckt. Die Suche nach 53 vermissten Matrosen wird fortgesetzt. (https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/marine-entdeckt-truemmerteile-im-meer-vermisstes-indonesisches-u-boot-vermutlich-gesunken/27128238.html)

:MG:
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Hermann Rabbel am 25 April 2021, 14:14:54
Findet man noch die Körper der Besatzung?
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Matthias Löhr am 25 April 2021, 16:36:39
Das U-Boot-Wrack ist in 840 Meter Tiefe, in drei Teile zerbrochen, von dem internationalen Suchteam gefunden worden. Genaueres, auch ein Foto gibt es bei SPIEGEL und BILD. R.I.P. ihr 53 U-Bootsmänner!
Ein Nachfahre eines U-Bootfahrers aus dem 1. WK!
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 25 April 2021, 16:43:11
Moin!

Ja, sehr traurig: Das Wrack wurde gefunden, wahrscheinlich sammt das Foto des Wracks von der SWIFT RESCUE (Singapur).
https://www.bbc.com/news/world-asia-56879933 (https://www.bbc.com/news/world-asia-56879933)
R.I.P.

Gruß: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: maxim am 25 April 2021, 16:57:29
Laut dem englischen Wikipedia (https://en.wikipedia.org/wiki/KRI_Nanggala_(402) (https://en.wikipedia.org/wiki/KRI_Nanggala_(402))) hat das indonesische Vermessungsschiff KRI Rigel das Wrack entdeckt, dass danach von einem ROV der Swift Rescue fotografiert wurde.
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Besitzer am 26 April 2021, 15:08:15
https://www.youtube.com/watch?v=bOKR_CQ-DaI
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: SonarM U29 am 26 April 2021, 18:35:44
R.I.P. comrades.

KIS NANGGALA now on eternal Patrol...

 :MG:
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Ekki am 27 April 2021, 07:58:15
zu Eintrag #19: Ist vielleicht besser, wenn man dahingehend nichts findet
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Wiking am 28 April 2021, 19:37:11
Hallo,

hätte da ein Frage.

Es wird von der Indonesischen Marine ja ein Stromausfall als mögliche Ursache in Erwägung gezogen.

Dazu meine Frage, wäre das anblasen der Tauchzellen durch einen Stromausfall beeinträchtigt?


Vielen dank für eventuelle Antworten.


Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 28 April 2021, 19:43:52
Hallo,

hätte da ein Frage.

Es wird von der Indonesischen Marine ja ein Stromausfall als mögliche Ursache in Erwägung gezogen.

Dazu meine Frage, wäre das anblasen der Tauchzellen durch einen Stromausfall beeinträchtigt?


Vielen dank für eventuelle Antworten.
Moin!
Ja und nein. Diesel-elektrische Boote kann man auch als schwimmende Notstromversorgung bezeichnen.
Wenn die Batterien funktionieren, geht alles auch mit Notstrom.
Ist der weg, bleiben nur noch die guten "alten" Ventile. Mit denen geht es auch.

Gruß: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: olpe am 28 April 2021, 21:41:04
Hallo,
ich gehe davon aus, das neben Anblasversuchen mit Preßluft in großer Tiefe (mit 200bar- oder 400bar-Hochdruckpreßluftsystem) auch ein Notausblasen der Ballastwasserzellen mit einem Gasgenerator versucht worden ist. Ein derartiges System wird mit Sicherheit an Bord der Klasse 209-1300 eingebaut gewesen sein. Augenscheinlich sackte das Boot aber zu schnell durch, so das keine der Maßnahmen mehr wirken konnten ... bis zu dem Moment, wo der Druckkörper nachgab ...   
Ein Ausfall der E-Anlage (und damit wahrscheinlich auch des Antriebes) würde erklären, warum Ballastwasser aus den Tauchzellen mit den elektrischen Pumpen nicht Außenbords gelenzt und das Boot auch durch die Tiefenruder nicht mehr nach oben gebracht werden konnte.
Das Szenario erinnert mich ein wenig an die Geschehnisse der USS "THRESHER" (SSN-593) (https://de.wikipedia.org/wiki/USS_Thresher_(SSN-593)) 1963: Ausfall des Antriebes, Untertrieb, zum Anblasen eigentlich schon zu tief, fallen unter die Zerstörungstauchtiefe ... Druckkörperimplosion ...
Grüsse
OLPE
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 29 April 2021, 13:29:01
Moin!
Ich lasse mich eigentlich nie auf Spekulationen ein, doch hier mal eine Theorie:
Heute Morgen habe ich aus indonesischen Zeitungen (online) erfahren, dass das Boot die zwei Torpedos bereits geschossen haben soll,
das Unglück danach passiert sei.
Es soll sich um einen Übungstorpedo und einen Gefechtstorpedo gehandelt haben. Eine sehr ungewöhnliche Kombination!!!
Theoretisch möglich wäre ein Defekt an der Seitensteuerung eines Torpedos, der dann als "Kreisläufer" die eigene Einheit getroffen hat!
Dies ist eine reine Spekulation.
Hoffen wir, dass mit der Hilfe Singapurs das Boot gehoben werden kann und die Ursache ermittelt wird!!

Gruß: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Darius am 29 April 2021, 21:55:46
Hallo Uwe,

ist etwas mehr zu den Torpedos bekannt? Typ, Hersteller, usw.?


 :MG:

Darius
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: jost_brune am 30 April 2021, 00:26:20
Der Torpedo SUT 264 wurde in Deutschland von AEG entwickelt und in Indonesien in Lizenz gebaut.
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Darius am 30 April 2021, 06:51:16
o.k., danke schön.


 :MG:

Darius
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: stechlin am 30 April 2021, 22:24:55
Nach einem Bericht der NZZ hat die indonesische Marine kürzlich ein im letzten Monat aufgenommenes Video veröffentlicht, das die Crew der Nanggala an Bord ihres U-Boots zeigt. Die Crew hat sich um einen Gitarrenspieler versammelt und singt. Das Lied, das sie singt, ist ein Abschiedslied und heißt „Sampai Jumpa“ (auf deutsch in etwa: bis wir uns wiedersehen).

Hier der Link:
https://www.youtube.com/watch?v=bFDVSXTn8v4
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: The Voice am 01 Mai 2021, 09:13:43
Moin!
https://voi.id/en/news/47291/rov-mv-swift-rescue-from-singapore-lifted-the-hydrophone-of-the-kri-nanggala-402 (https://voi.id/en/news/47291/rov-mv-swift-rescue-from-singapore-lifted-the-hydrophone-of-the-kri-nanggala-402)
Das ROV der SWIFT RESCUE hat das Hydrophone der KRI NANGGALA – 402 gehoben. Das ROV kann Gegenstände bis zu einem Gewicht von 150kg heben.

Gruß: Uwe
Titel: Re: U-Boot vermisst
Beitrag von: Wiking am 05 Mai 2021, 10:50:32
Hallo

Der chinesische Botschafter in Indonesien hat dem Verteidigungsminister Prabowo Subianto bei der Bergung des U-Bootes Unterstützung zugesagt. Das Angebot wurde von der indonesischen Regierung angenommen, sagte die indonesische Marine. Zwei chinesische Schiffe sind bereits in der Gegend und ein drittes wird voraussichtlich heute eintreffen.
https://www.manadopedia.com/kapal-selam-hilang-indonesia-china-membantu-menyelamatkan-kapal-selam-indonesia-belgia/

 :MG: