Forum Marinearchiv

Flotten der Welt => Die Deutsche Kriegsmarine => Deutsche Kriegsmarine - U-Boote => Thema gestartet von: olpe am 05 Juli 2022, 09:16:04

Titel: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: olpe am 05 Juli 2022, 09:16:04
Hallo,
im hier --/>/> klick (https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,37618.0.html) bereits genannten Marinebuch „Auf Feindfahrt mit U-170 und Ritterkreuzträger Rudolf Mühlbauer“ von Ulrich Lange wird eine interessante Episode beschrieben:

Bereits auf dem Heimweg erfolgte ein Angriff auf einen stark gesicherten Konvoi. Es detonierte dicht am U-Boot eine Ladung. Das Boot ging auf Tiefe und die Mannschaft kämpfte ums Überleben (eindrucksvoll geschildert). Es gelang, U-170 abzufangen und wieder an die Oberfläche zu bringen. Zur Überraschung stellte man fest, dass - neben den schweren Beschädigungen - sich auf Oberdeck eine Stahltrosse verfangen hatte „… die sich vom Bug auf beiden Seiten bis fast nach achtern hinzog …“ (Zitat S. 98). Nach weiteren Tauchmanövern war das Seil dann überraschend weg, ohne in die Schrauben gekommen zu sein. Die Frage ist, was könnte das gewesen sein? Ein Teil des Drahttauwerkes eines versenkten Schiffes? Das Seil einer geschleppten Boje?
Eine weitere Unklarheit: was hat die Explosion ausgelöst, die U-170 so schwer beschädigte? War es ein eigener T 5, der zurückkam? Oder ein zielsuchender Torpedo der Alliierten? Eine einfache Wasserbombe könnte man ausschließen, da beim Angriff nur eine Explosion erfolgte und dann an Oberdeck Trümmer- und kompaktere Eisenteile unbekannter Herkunft gefunden wurden.

Soweit.
Grüsse
OLPE
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: Urs Heßling am 05 Juli 2022, 10:41:53
moin,

Das Seil einer geschleppten Boje?
Vermutlich ja ... eine Geräusch-Täusch-Boje Foxer (https://en.wikipedia.org/wiki/Foxer)

Gruß, Urs
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: olpe am 05 Juli 2022, 20:09:02
Hallo Urs,
... vielen Dank ... :MG: ...
Grüsse
OLPE
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: Teddy Suhren am 06 Juli 2022, 16:45:58
Hai

Ich bring mal Eigenmaterial ins Spiel:
Der Netzabweiser/ Funkantenne hat sich beim Angriff gelöst/ wurde zerstört.
Eine Patrone der im Oberdeck gelagerten Bereitschaftsmunition ist durch den Angriff explodiert.
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: t-geronimo am 06 Juli 2022, 18:01:49
Hier das KTB vom betreffenden Ereignis. Demnach mutmaßlich tatsächlich Torpedo.
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: t-geronimo am 06 Juli 2022, 18:16:33
Noch ein späterer Nachtrag. Das ominöse Seil wird nicht erwähnt. Ob es Luftleitungen des Schnorchels waren? Oder wurde hier mehrere Fahrten bzw. Ereignisse im Buch vermixt?
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: Urs Heßling am 06 Juli 2022, 18:18:27
moin,

„Auf Feindfahrt mit U-170 und Ritterkreuzträger Rudolf Mühlbauer“
Rudolf Mühlbauer (https://uboat.net/men/muehlbau.htm)

Nach KTB U 170 (https://uboat.net/boats/u170.htm) war der gefeuerte Torpedo ein T-5.
Wenn (!) auf alliierter Seite keinerlei Beschädigung dokumentiert wurde, erhebt sich die Frage, ob der T-5 als Kreisläufer zurückgekehrt und über dem eigenen Boot detoniert sein könnte ...

Gruß, Urs
Titel: Re: Stahlseil an Oberdeck von U-170
Beitrag von: t-geronimo am 06 Juli 2022, 18:20:29
Und noch komplett off-topic eine generelle Beurteilung der Schnorchelanlage und der beachtenswert vielen Radar-Einrichtungen.