Modellbau > Bauprojekte

Frage zur Rumpfbeplankung

(1/1)

109:
Hallo zusammen,

ich bin in den Vorbereitungen zum Bau meines Bismarckrumpfes in 1:100. Ich werde den Rumpf in Spantbauweise bauen, Beplankung aus 4 mm mehrfach verleimtes Sperrholz. Innen möchte ich den Rumpf mit starkem Glasfasergewebe und Epoxydharz laminieren, die Aussenseite mit einem dünnen Flies. Da ich noch nie mit diesen Materialien gearbeitet habe, möchte ich gerne wissen, welche Dicke wird das Flies mit Epoxy ungefähr haben? Ich schätze mal 1 mm, plus 4 mm Beplankung würde dann gesamt auf 5 mm kommen.

Bin für alle Tipps dankbar! :-)

Gruss,

109er.

reimo:
109,

da liegst Du in ungefähr richtig.

Wünsche Dir viel Erfolg.

Du wirst sehen, was für ein Erfolgserlebnis es ist, durch eigenes handwerkliches Geschick, ein Schiff entstehen zu sehen.

Gruß

Reiner

109:
Danke soweit!  :-)

Baunummer 509:
Hi,

Frage: Hat das dann hinterher so gestimmt? 1mm mit einer Lage dünnem Flies? Falls ja, weißt Du noch welches das war?

Bei Breddermann Kunstharze findet man z.B. beim dicksten Körper Gewebe (Glasfilamentgewebe Finish 390 g/qm, Artikel-Nr.: GF390KF) eine Laminatdicke von 0,39 mm. Siehe http://www.breddermann-kunstharze.de/shop.html

Ich frage weil ich kurz vor einer Bestellung von Harz und Gewebe bin. Bisher plane ich 2 Lagen 390 g/qm (jeweils 0,39mm Laminatdicke) und eine Lage 160 g/qm (0,16 mm Laminatdicke) um mehrere Schichten zu haben und um auf den einen mm zu kommen.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln