collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Werften für das Ostasiengeschwader  (Gelesen 50000 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Timm

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 159
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #135 am: 24 März 2014, 19:09:55 »
Hallo zusammen,

anbei zwei neue Bilder aus Tsingtau:

SMS Gneisenau und SMS Nürnberg vor den Kohlenschuppen an der Südspitze der Werft
SMS Nürnberg im Tropenanstrich vor den Kohlenschuppen

Grüße
Timm

Offline Leipzig

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #136 am: 25 März 2014, 10:07:04 »
Danke für die schönen Fotos.

Leipzig

Offline Timm

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 159
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #137 am: 27 März 2014, 18:44:01 »
Vielleicht ein wenig am Thema vorbei, aber im Zusammenhang mit der oben angesprochenen Kohlenpier sind die beiden Bilder ganz interessant.

Bild 1: Zwei in der Fahrrinne zwischen Mole I und Kohlenpier im Herbst 1914 versenkte Handelsschiffe
Bild 2: Eines dieser zwei Schiffe - kann jemand das Schiff identifizieren?

Grüße
Timm

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #138 am: 27 März 2014, 19:05:18 »
Hallo Timm - sehr unsicher aber das könnte vielleicht die alte " Cormoran " sein - also nicht die spätere " Cormoran "

Gruß - Achim - Trimmer
« Letzte Änderung: 27 März 2014, 19:17:32 von Trimmer »
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Timm

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 159
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #139 am: 27 März 2014, 19:39:51 »
Hallo Trimmer,

danke für die schnelle Antwort. Du meinst den kleinen Kreuzer Cormoran, der zur Ausrüstung des Hilfskreuzers Cormoran desarmiert wurde? Ich hatte eher in Richtung der versenkten Dampfer, wie z.B. die Durendart (Roland Linie) gedacht, welche im Hafen von Tsingtau als Blockschiffe versenkt wurden.

Ich habe nochmal einen Ausschnitt angehängt, welcher die Aufbauten besser zeigt. Die sehen für mich eher nicht nach SMS Cormoran aus, aber ich weiß es definitiv nicht besser.

Grüße
Timm

Langensiepen

  • Gast
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #140 am: 28 März 2014, 09:15:09 »
Ich hatte eher in Richtung der versenkten Dampfer, wie z.B. die Durendart (Roland Linie) gedacht, welche im Hafen von Tsingtau als Blockschiffe versenkt wurden.  ..aber Herr Timm, Sie als Ostexperte ! Ist doch kein Roländer. Gucken Sie sich doch mal das Schiff genau an. Bauart und Schornsteinmarke sind doch eindeutig.  8-)

Offline Timm

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 159
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #141 am: 01 Juni 2014, 11:43:10 »
Hallo Herr Langensiepen,

leider hat mir Ihr Hinweis gar nicht weitergeholfen. Auch eine intensive Suche im Internet hat mich in Bezug auf die Schornsteinmarke nicht weitergebracht. Wenn Sie also wissen, um welche Schornsteinmarke bzw. um welches Schiff es sich handelt, wäre ich Ihnen zu Dank verpflichtet, wenn Sie mir dieses nennen könnten.

Ich hatte die Bilder im Zusammenhang mit der Kohlenpier am Südende der Werftinsel eingestellt. Ich würde daher gerne nochmals an dieser Stelle fortfahren. Anbei einige Bilder von SMS Taku beim Kohlen an der Pier. Besonders interessant finde ich die Aufnahme des in Lumpen gehüllten chinesischen Tagelöhners.

Grüße
Timm

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20277
  • Carpe Diem!
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #142 am: 01 Juni 2014, 11:51:31 »
Bernd Langensiepen ist auf eigenen Wunsch nicht mehr Mitglied dieses Forums.
Vielleicht gelangt die gesuchte Info ja aber auf anderen Kanälen zu Dir.  :wink:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 842
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #143 am: 14 Februar 2015, 21:14:16 »
Hallo,
wirklich tolle Bilder. Mir war bisher gar nicht bekannt, dass so viele "Dockansichten" existieren.
Glaube die "Werftbeschreibung" aus "Schiffbau" fehlt noch.
Hänge diese hier an.
Gruß
Markus

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 842
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #144 am: 14 Februar 2015, 21:20:03 »
 :-P oh, hier noch die fehlende letzte Seite.
Und Quellenangabe: Schiffbau Nr. 8 v. 24.1.1912

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 842
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #145 am: 14 Februar 2015, 21:28:29 »
Hier dann noch das Sequel, ebenfalls aus "Schiffbau", aber mit zeitlicher Verzögerung.
Wegen des Umfangs 2-teilig

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 842
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #146 am: 14 Februar 2015, 21:34:20 »
so, hier noch der zweite Teil.
Hoffe nicht zu umfangreich, sonst bitte löschen.
Interessant finde ich auch die "sozialgeschichtlichen" Inhalte und den indirekten Hinweis auf die relativ humanen Umstände der Gefangenschaft/Internierung in Japan.
Gruß
Markus

Offline Timm

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 159
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #147 am: 14 März 2015, 14:27:29 »
Hallo Markus,

vielen Dank für den Artikel über die Tsingtauer Werft aus der "Schiffbau".

Nach längerer Abwesenheit poste ich mal wieder neue Bilder der "Elisabeth" im Schwimmdock.

Beste Grüße
Timm

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 842
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #148 am: 15 März 2015, 14:18:52 »
Hallo Timm,
absolut tolle Bilder.
Das Dock ist spätestens ab Lloyd's Register 1923/24 bei Mitsubishi Kobe als Dock No. 3 gemeldet.
Gruß
Markus

Offline Leipzig

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 178
Re: Werften für das Ostasiengeschwader
« Antwort #149 am: 17 März 2015, 09:58:06 »
Hallo Timm,

schöne Bilder, das zweite zeigt aber eindeutig ein anderes Schiff als das erste, nämlich den Panzerkreuzer "Kaiser Karl VI.". Der wiederum war nur einmal für einige Tage in Tsingtau, nämlich im April 1903, während das dortige Schwimmdock erst 1905 gebaut worden ist. Demnach kann dein zweites Bild eigentlich nicht aus Tsingtau stammen (sondern im Zweifel aus Pola).

Viele Grüße
Leipzig
« Letzte Änderung: 17 März 2015, 15:01:10 von Leipzig »