collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: September 1944  (Gelesen 44297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: September 1944
« Antwort #15 am: 08 Januar 2011, 21:30:17 »
Thomas,

Zu deinen Fragen über die Angriffszeiten etc. des U-Bootes "Virtue" folgendes aus seinem Logbuch:

12.09.44
10.25 sighted masts and funnel of a ship making a lot of smoke bearing 285º range 10,000 yards; altered course to 340º and closed at speed.
11.00 enemy identified as trawler type UJ boat.
11.09 fired three torpedoes in position 39º35N 24º02E; enemy course and speed 050º eight knots; own course 330º range 1.800 yards. All torpedoes missed ahead.
11.10 went deep to 270 feet.
11.12 UJ boat in contact on asdics.
11.17 pattern of five depth charges dropped, not very close.
11.34 one depth charge exploded quite close, breaking some lamps.
11.51 one depth charge exploded fairly close but further off than the last one.
12.30 periscope depth; nothing in sight

13.09.44 [/b]
05.05 dived twelve miles north of Skiathos Channel.
07.00 sighted flying boat (BV.138) carrying out an AS search to the south.
08.10 sighted mast and funnel of a ship bearing 125º range 2.000 yards, course 340º; altered course to 040º to close at speed.
08.45 vessel was seen to be unescorted except for flying boat and making about 7½ knots. I thought ship was KT ship at the time, but I am now convinced it was SS BERTI.
08.54 fired three torpedoes in position 39º29N 23º21E; enemy course and speed 005º seven knots; own course 065º range 5.200 yards. Torpedo explosion occurred 4m 35s after firing first torpedo. I consider the third torpedo hit the ship…Submarine at 150 feet owing to flying boat in the vicinity.
09.04 four explosions; possibly aircraft bombs or depth charges, not very close.
09.20 periscope depth; mast and funnel of UJ boat to northward, apparently stopped. Nothing else in vicinity except flying boat.
10.00 went deep and retired to the east having expended all six torpedoes



Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2404
Re: 13 September 1944 Ägäis / Virtue
« Antwort #16 am: 09 Januar 2011, 18:01:08 »
Danke, Byron.
Hat jemand eine Idee, welcher Dampfer BERTI hier gemeint sein könnte?
Theo, das ist doch Dein Spezialgebiet ...
Lieber Gruß, Thomas

Zu deinen Fragen über die Angriffszeiten etc. des U-Bootes "Virtue" folgendes aus seinem Logbuch:

13.09.44
08.45 vessel was seen to be unescorted except for flying boat and making about 7½ knots. I thought ship was KT ship at the time, but I am now convinced it was SS BERTI.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1944
« Antwort #17 am: 09 Januar 2011, 22:22:52 »
Vielleicht die "Bertha" ex französisch "Bacchus". Hatte die Maschine achtern, könnte also durch aus mit KT verwechselt werden.

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: September 1944
« Antwort #18 am: 09 Januar 2011, 23:22:10 »
Hallo Klaus,

Die "Berta" wurde doch am 03.10.44  4 sm. südl. Kap Kassandra durch das brit. U-Boot „Unserving“ versenkt, existierte also im September 1944 nicht mehr.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1944
« Antwort #19 am: 09 Januar 2011, 23:29:18 »
Zum einen handelt es sich hier nur um die Überzeugung des Kommandanten, die ja total falsch sein kann.
Zum anderen kommt meiner Kenntnis nach Oktober NACH September  :?

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2404
Re: 13 September 1944 Ägäis / Virtue
« Antwort #20 am: 10 Januar 2011, 00:32:22 »
Danke für den Hinweis, Klaus Günther.
Netzleger VIII hatte Maschine und Brücke ebenfalls achtern; wenn ich nur nachvollziehen könnte, aus welcher Quelle Jürgen Rohwer seine Zuordnung bezogen hat.

Mir ging's bei der Nachfrage allerdings um die (revidierte) Zielansprache:
"AK 830" müsste ja eigentlich - gemäß Eintragung des Kommandanten - geändert werden. Da wir "Bertha" aber nur vermuten, lass' ich es vorerst:  Anmerkung und Link auf Deinen Beitrag tun es ja auch.
Gruß, Thomas

Vielleicht die "Bertha" ex französisch "Bacchus". Hatte die Maschine achtern, könnte also durchaus mit KT verwechselt werden.

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: September 1944
« Antwort #21 am: 10 Januar 2011, 13:44:48 »
Mensch Klaus,

Du hast Recht, der Oktober kommt nach dem September, wir haben wahrscheinlich gestern zu viel Wein getrunken. Vielleicht war es die "Berta", unter Freunden "Berti" genannt.

Ja, die U-Bootkommandanten haben sich oft, wie ich es in den Logbüchern merke, bei der Feststellung der Identität eines Schiffes geirrt, besonderes wenn sie in der Nacht Ausshau hielten.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1944
« Antwort #22 am: 11 Januar 2011, 09:14:36 »
Hier dank der Hilfe von Yvan Letellier noch ein Foto der "Bacchus":
http://img219.exs.cx/img219/6703/vinotanker8ly.jpg

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: September 1944
« Antwort #23 am: 25 Januar 2011, 15:45:11 »
Für den 22.09.1944 ist in der ASA-Datenbank die Versenkung des ex gr. Dampfers SIFNOS (s. PETER) angegeben.

Die PETER (ex. SIFNOS) wurde mit einer Tonnage von 3.754 BRT eingetragen.

Kann es sein dass die Tonnage falsch ist da, meines Erachtens, keine SIFNOS mit solche Tonnage vorhanden war?

Mir sind zwei SIFNOS bekannt. Die erste, von 2.290 BRT, SVOB, Piräus 712, wurde am 23.04.41 vor der Adamas-Bucht, Insel Milos, von zwei Ju 87 mit Fliegerbomben versenkt und niemals gehoben. Die andere SIFNOS, SZML, Piräus 677, war der kleiner Passagierdampfer der Hellenic Lines der im April 1941 in Souda, Insel Kreta, versenkt und später als Prise in die KM integriert wurde. Der LRS gibt als „War Loss“- Datum 03.44.

Um welche SIFNOS von 3.754 (recht groß!!!) handelt es hier?

Hier ist der ASA-Link:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3499

und hier ist ein sehr interessanter Link für die PETER (s. PLM 16):
http://www.archeosousmarine.net/plm.html

Gruß :MG:
DG

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1944
« Antwort #24 am: 25 Januar 2011, 16:59:38 »
Danke Dimitris,
aber zumindest die Bilder der "PLM 8" (ist ein Caltex-Tanker, für den möglicherweise der Name "Virginia" korrekt ist) und der "PLM 12" (zeigt die "Paula" von Lauritzen) sind falsch (= 33 %!!). Ich hoffe mal, der Rest ist etwas besser.

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: September 1944
« Antwort #25 am: 25 Januar 2011, 19:03:31 »
Hallo Dimitri,

hier was ich habe

„Sifnos" 316 BRT  Pi 677, ex ital. S/Y „Mira“, ex griech. S/S „Ida“, Besitz. Konstantinos Togias,  27.10.42 durch U-Boot „Taku“ besch., 04.03.44  durch Flibo in der Suda-Bucht  vers.

„Peter“ 3.754  BRT, ex Elbe, ex franz. „PLM 16“,  18./19.02.44 auf Reise Saloniki-Volos vom brit. U-Boot „Unsparing“ torpediert u. beschädigt; danach repariert und wieder im Dienst;
22.09.44, 13.56 Uhr durch das U-Boot „Vampire“ 5 sm nördl. Skiathos versenkt folgendes vom ""Vampires Logbuch:

22.09.44
13.02 just after a fruitless chase of a coast crawling Magda barge, the masts and funnel of a ship were sighted leaving the Skiathos Channel and following the coast to the north. Course was altered to intercept at 13.20 the target was seen to be a medium sized MV of between 3.000-4.000 tons.
Two masts with heavy jumbo derricks, bridge amidships, funnel aft…and apparently in ballast.
An EMS craft was weaving approx half a mile ahead. Just before firing I distinctly saw a considerable number of people on the forward deck.
At 13.55 fired…four torpedoes at a range of 1500 yards. The enemy’s course and speed had remained at 005º seven knots.
At 13.56 and thirty seconds a loud explosion was heard followed by a second one half a minute later…All target HE ceased and a muffled explosion followed by peculiar cracking noises was heard. The EMS craft was very quickly on the job and I went deep after firing.
Two patterns of three depth charges were dropped, the first one fairly close, at 14.05 and 14.23.
This last pattern prevented me from having a look earlier, as I was on my way up when it arrived.
At 14.30 two loud underwater explosions were heard, unlike anything I have heard before. I consider they may well have been boilers bursting under pressure.
At 15.00 I returned to periscope depth approx three miles east of the scene of the attack and nothing was to be seen. I consider the ship was definitely sunk and may well have been PETER.

 
Grüsse aus der Heimat
Byron

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: September 1944
« Antwort #26 am: 25 Januar 2011, 19:31:06 »
Hallo Klaus Günther,

so ist es, die Bilder sind falsch.

Die "wirkliche" PAULA, die im Herbst 43 zusammen mit PLUTO vor Stampalia versenkt wurde, sah anders aus und zwar so:



Vielen Dank lieber Byron.

Das ist sie, die Sifnos die ich kenne. Wenn du die Hafenregister-Nr. von meiner vorherigen Post vergleichst, wirst du sehen dass dieselbe ist.

Ich bin gespannt um welche SIFNOS von 3.754 BRT sich handelt, oder war doch die PLM 16?

Noch was Byron. Ich bin mir nicht sicher ob der letzte Besitzer von SIFNOS der Eigner Konstantinos Togias war. Ich habe nämlich die "Hellenic Coast lines Co. Ltd" als letzten gr. Besitzer des Dampfers. Ich werde es überprüfen ob die Firma Togias gehörte.

Vielen Dank lieber Freunde.
DG 

P.S.
Ich bin der Meinung dass von den nächsten zwei Eintragungen die SIFNOS entfernt und an ihre Stelle die "ex Elbe, ex franz. PLM 16" eingetragen werden soll.

http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3283

http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3499

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1944
« Antwort #27 am: 25 Januar 2011, 20:49:24 »
Hier ein etwas besseres Bild der späteren "Paula" aus meiner Sammlung. Und auch noch die spätere "Peter".

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: September 1944
« Antwort #28 am: 25 Januar 2011, 21:10:40 »
Danke Klaus Günther,

wunderschöne Fotos!!!

@ Byron

Meine Vermutung war richtig, ab 1930 wurde die SIFNOS Eigentum der "Hellenic Coast Lines Co. Ltd" (gr. ΑΚΤΟΠΛΟΪΑ ΤΗΣ ΕΛΛΑΔΟΣ), s. DOUNIS Band I, S. 436.
Gruß
DG

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: September 1944
« Antwort #29 am: 25 Januar 2011, 21:49:53 »
Danke Dimitri und Klaus,

es war eine kreative Unterhaltung und es ist immer was neues zu erfahren

Gruss an alle