collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: August 1944  (Gelesen 14192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7375
Re: August 1944
« Antwort #15 am: 03 Oktober 2010, 21:34:21 »
Liebe Freunde,

macht nur keinen neuen Kriegsschauplatz auf !

Fakt ist das Byron eine riesige Fleißarbeit geleistet hat und vor allen Dingen die für uns „Normalos“
große Sprachhürde griechisch – deutsch genommen hat.
Auch von mir sind ca. 700 Datensätze der Segler und Kleinschiffe der Mittelmeer Reederei dabei.
Leider gibt es für den Seekrieg in der Ägäis noch so wenig Literatur und Experten als das die vielen Fakten schon richtig überprüft werden konnten.
So kommt es das oftmals Heimatbücher den Vorrang vor KTBs der deutsche Dienststellen oder Geschäftsberichte der MMR  in der Ägäis 1941-1945 erhalten haben.
Ich habe gerade die 2. Auflage verliehen, glaube aber das auch da immer noch das aus Deutschland zur Ägäis überführte Motorboot BILLE  als Frachtdampfer BILLE 1945 in Neufahrwasser von sowj. Flugzeugen versenkt wird.

Den Ausdruck Scherbenhaufen hat dieses große Werk ganz bestimmt nicht verdient, sicher hätte jedoch ein wohl mehrfach angebotenes Korekturlesen durch einen deutschen Marinemann den Eindruck eines heiß gestrickten Buches  vermieden.

Aber wichtig ist das es erstmals schon so ein Buch gibt, kleine Fehler sollten aber beim Einfügen in der DB gleich ohne viel Tam Tam, dafür mit genaue Quellenangabe, berichtigt oder   beseitigt werden.

Gruß

Theo

Hoffendlich bekomme ich jetzt ncht von zwei Seiten " dieJacke voll "
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: August 1944
« Antwort #16 am: 03 Oktober 2010, 22:10:32 »
Eine Maus und ein Spatz saßen an einem Herbstabend unter einem Weinstock und plauderten miteinander. Auf einmal zirpte der Spatz seiner Freundin zu: "Versteck dich, der Fuchs kommt", und flog rasch hinauf ins Laub.

Der Fuchs schlich sich an den Weinstock heran, seine Blicke hingen sehnsüchtig an den dicken, blauen, überreifen Trauben. Vorsichtig spähte er nach allen Seiten. Dann stützte er sich mit seinen Vorderpfoten gegen den Stamm, reckte kräftig seinen Körper empor und wollte mit dem Mund ein paar Trauben erwischen. Aber sie hingen zu hoch.

Etwas verärgert versuchte er sein Glück noch einmal. Diesmal tat er einen gewaltigen Satz, doch er schnappte wieder nur ins Leere.

Ein drittes Mal bemühte er sich und sprang aus Leibeskräften. Voller Gier huschte er nach den üppigen Trauben und streckte sich so lange dabei, bis er auf den Rücken kollerte. Nicht ein Blatt hatte sich bewegt.

Der Spatz, der schweigend zugesehen hatte, konnte sich nicht länger beherrschen und zwitscherte belustigt: "Herr Fuchs, Ihr wollt zu hoch hinaus!"

Die Maus äugte aus ihrem Versteck und piepste vorwitzig: "Gib dir keine Mühe, die Trauben bekommst du nie." Und wie ein Pfeil schoß sie in ihr Loch zurück.

Der Fuchs biß die Zähne zusammen, rümpfte die Nase und meinte hochmütig: "Sie sind mir noch nicht reif genug, ich mag keine sauren Trauben." Mit erhobenem Haupt stolzierte er in den Wald zurück.
 

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3411
Re: August 1944
« Antwort #17 am: 03 Oktober 2010, 22:39:31 »
 :=D> selbstgerecht wie in alten Zeiten.

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19306
  • Carpe Diem!
Re: August 1944
« Antwort #18 am: 03 Oktober 2010, 22:42:05 »
So, und nun alle durchatmen und per PN oder Mail weitermachen, aber nicht hier im Thema.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3411
Re: August 1944
« Antwort #19 am: 04 Oktober 2010, 06:54:39 »
Sorry Thorsten,

aber über Korrekturen muß schon öffentlich geredet werden, mein griech. Freund ist da ja immer sehr beratungsresitent.
Nehmen wir zum Beispiel das oben angeführte Geleit um GK 61. Folgende Meldung findet sich dazu beim Marineverbindungsoffizier zur Heeresgruppe E:



Die gleiche Bemerkung zu GK 61 findet sich auch in Byrons Buch auf Seite 380. Glaubt der Autor allen Ernstes, daß ein brit. U-Boot die deutsche Schreibweise eines Waldbewohners an der Bordwand führt? Zumal in Kriegsmarineakten richtigerweise der engl. Name "Vox" bzw. auch "Fox" zu finden und durch Zeugenaussagen belegt ist. Sory, aber auch beim Abschreiben sollte man ein wenig nachdenken oder sich zumindestens eine zweite bestätigende Quelle suchen. Dieses Beispiel ist natürlich schiffahrtshistorisch nicht so sehr relevant, zeigt es jedoch sehr gut seine Arbeitsweise.

René

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: August 1944
« Antwort #20 am: 26 Oktober 2010, 10:36:48 »
Ich denke, ich weiß jetzt, wo der Fehler liegt. In dieser ominösen Dunis-Exeldatei die ja anscheinend schon viele Leute haben,....

Ich hatte diese Beiträge nicht gelesen.

Die Tatsache ist dass auf Christos Dunis und seine "historischen" Eintragungen kein Verlass ist. Besonders seine zwei Bände des Werkes "Τα Ναυάγια στις Ελληνικές Θάλασσες" (= Wracks in griechischen Gewässern) sind voll mit Fehlern, Ungenauigkeiten, falschen Daten, und nationalistischem Stolz.

Gruß
DG

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Re: August 1944
« Antwort #21 am: 11 Januar 2011, 19:54:54 »
Thomas,

Nach dem Logbuch vom U-Boot "Virtue" fanden Angriffe ab 21.45 Uhr die bei ASA nicht erwähnt werden. (blaue Farbe)
Vielleicht sind sie Dir nützlich

16.08.44

08.05 sighted two small caiques estimated at 20 and 25 tons, one northbound and one southbound.
Both vessels were flying the Greek flag with a red and white quartered triangular pennant inferior.
Surfaced and sank both vessels by ramming. The occupants were induced to abandon ship by firing one 3’ shell short. The larger (northbound) caique’s crew manned their boat but the others had no boat so took to water.
The crew of three were picked up.
08.20 a third caique of about 20 tons was sighted whilst still on the surface and sank with three rounds after the crew of four had jumped overboard. This left us with seven survivors
17.30 surfaced and transferred survivors to a small fishing vessel nine miles east of Monemvasia.
21.45 sighted a sixty ton caique, course 007º in position 36º53N 23º07E. I closed on her beam to 1.000 yards and at 22.15 fired eight rounds. No hits were obtained but the target altered away and returned a very inaccurate machine gun fire. The gun’s crew could not pick up the target at 1.500 yards as the night was very dark. I altered course and increased to full speed to try and cut off her retreat to the coast.
22.20 range 1.000 yards – too much spray to see the target from the gun. Enemy fired some fairly accurate bursts of machine gun fire.
22.35 opened range to 2.500 yards and fired three rounds of starshell.
The first round did not burst, the second burst but did not illuminate the target and the third round illuminated the target but the HE shell immediately after jammed in the breech.
22.50 the caique was lost to sight against the land

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2404
Re: 16 August 1944 22.15 MM / VIRTUE
« Antwort #22 am: 29 Januar 2011, 21:19:58 »
Thomas, Nach dem Logbuch vom U-Boot "Virtue" fanden Angriffe ab 21.45 Uhr die bei ASA nicht erwähnt werden. (blaue Farbe) Vielleicht sind sie Dir nützlich

Na, klar, Byron. Hier der neue Datensatz:
--/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3647
Nun fehlen uns "nur" noch ein paar Namen.


Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2404
Re: 31 August 1944 MM
« Antwort #23 am: 19 Mai 2013, 12:17:22 »
:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3485
 
Der Angriff gegen den Leichter am 31.08.1944 (s. Lfd.Nr.:22014, 22105 in ASA) stammte nicht von PIPINOS. (...) Am 31.08.1944, 16:30 Uhr, befand sich [das Boot] in der Bucht von Agios Nikolaos, Insel Kythira. (...). Der erste Angriff der PIPINOS geschah erst am 03.09.1944, 20:52, vor Kap Stavros (Insel Kreta).

Danke, Dimitris.
Damit bleibt faktisch nichts übrig. Beide Angriffe wurden komprimiert und der Datensatz 20114 wurde auf "gelöscht" gesetzt.
Herzlicher Gruß, Thomas

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6361
    • Chronik des Seekrieges
09.08.1944 MM, PIPINOS vs. TA 19
« Antwort #24 am: 22 Juli 2016, 10:50:30 »
Hallo TW,

KTB Skl für 08/1944 dazu:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3464
(siehe auch Datensatz zu TA 19 in Liste 9. T-Flottille)

09.08.1944
Zitat
Gegen 1800 Uhr ist TA 19 auf Marsch von Vathi nach Carlovasi (Samos) nach starker Detonation 500 m vor Hafen Vathi gesunken, vermutlich Ubootsangriff. Besatz ist bis auf 5 Mann geborgen.

10.08.1944
Zitat
Versenkung von TA 19 ist durch U-Boot erfolgt.

 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6361
    • Chronik des Seekrieges
10.08.1944 MM, VOX vs. Geleit
« Antwort #25 am: 22 Juli 2016, 12:18:42 »
Hallo zusammen,

ich vermute, dass dierser Angriff von VOX:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3463
identisch mit den Einträgen vom 10.08.1944 gegen GK06 und SEERÄUBER ist:
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3468
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3471

KTB Skl, 10.08.1944
Zitat
Ein Geleit auf Marsch Santurin - Iraklion nach erfolglosem Tieffliegerangriff am 9. Vm. vor Iraklion von Feind-U-Boot angegriffen, das nach kurzem Gefecht ablief. Luftwaffe lehnte Gefechtsunterstützung ab.

KTB Seetransportchef Ägäis, 10.08.1944:
Zitat
Geleit "Seeräuber" auf Marsch Santorin/Iraklion nach erfolglosem Tieffliegerangriff kurz vor Anlaufen Iraklion durch Feind-U-Boot angegriffen. Gefechtsunterstützung durch Luftwaffe abgelehnt. - Nach kurzem Gefecht U-Boot abgelaufen.

KTB Admiral Ägäis:

09.08.1944:
Zitat
"GK 06" mit "Seeräuber" und 1 Motorsegler auf Marsch Piräus-Iraklion in Santorin zum Tageseinstand ein. Wiederauslaufen 1800 Uhr.

10.08.1944 --> steht aber unter dem Eintrag vom 09.08.1944:
Zitat
"GK 06" mit "Seeräuber" Stand ab Mitternacht laufend unter feindlichen Luftangriffen und U-Boots-Beschuß und meldet:
0020 (10/8): 3 Beaufighter (Tiefflug) durch Fla-Waffen aller Boote zum Abdrehen gezwungen.,
0110: 3 Torpedolaufbahnen auf "Seeräuber" und Motorsegler, Standort 18 sm nordnordöstlich Dia, durch U-Boot aus 290°.
0132/0138: Erneuter Angriff durch mehrere Beaufighter mit Raketen. Keine Treffer. Wiederum durch gutliegende Abwehr aller Waffen am sauberen Zielflug verhindert.
0515: Aufgetauchtes U-Boot aus 1,6 sm Entfernung eröffnet Artilleriefeuer, "GK 06" geht auf Gegenkurs. Nach 40 Schuß 7,6 cm, die deckens lagen, dreht U-Boot nach Nord ab und taucht. Geleit unbeschädigt Iraklion eingebracht. Gruppenführer, Lt.z.S. Kronbach hat umsichtig und tapfer das wertvolle Kleingeleit geführt.

Admirality War Diary, 10.08.1944:
Zitat
VOX partol. At 0100 in 035°50' 025°18' missed one R-Boat, coaster, 2 caiques southbound. Torpedoes expended. (VOX 100214B to Capt. S.1st, F.O.L.E.M.)

 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6361
    • Chronik des Seekrieges
Re: August 1944
« Antwort #26 am: 22 Juli 2016, 13:51:41 »
Hallo TW,

Ergänzung zu den Angriffen gegen das Geleit TONI:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3470
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3471:

KTB Skl:
10.08.1944:
Zitat
Geleit Dampfer „Toni“ mit einem R-Boot wurde bei Milos von Feind-U-Boot erfolglos angegriffen.

11.08.1944:
Zitat
Geleitdampfer „Toni“ mit R 34 wurde in der Nacht zum 11. auf Marsch Milos-Suda von feindlichen Flugzeugen angegriffen. R 34 ist gegen 0130 Uhr durch Bombentreffer gesunken. Angreifendes Flugzeug wurde von Dampfer „Toni“ abgeschossen. Dampfer selbst hatte Personalverluste. 0455 Uhr wurde Dampfer „Toni“ von U-Boot anscheinend erfolglos unter Feuer genommen.

KTB Admiral Ägäis:
09.08.1944:
Zitat
1600: D "Toni" mit "R 34" Piräus aus nach Suda, Ladung 150 t Munition, 254 t Verpflegung, 52 t Hartfutter, 22 t Gerät, 61 t Stückgut und Telegrafenstangen. Geleit wird gegen Mitternacht von feindlicher ASV-Streife erfaßt und 8 sm nördlich Sperre Milos erfolglos 0535 Uhr durch U-Boot angegriffen. Kurze U-Bootsbekämpfung durch "R 34".

10.08.1944:
Zitat
1900: "R 34" mit "Toni" Milos aus nach Suda. 2330 Uhr von Feindluft erfaßt und 0115 (11/8) aus 50 m Höhre mit Raketen und Bordwaffen angegriffen. "R 34" durch Bombentreffer 30 sm nördlich Suda gesunken. Flugsicherungsboot und "R 211" zur Hilfe ausgelaufen und mit 23 Geretteten darunter 2 Schwerverletzten, Iraklion ein. Kommandant gefallen, 14 Mann vermißt.

0115(11/8): D. "Toni" durch U-Boot mit Artillerie beschossen. Nach kurzem Gefecht weggetaucht. Jedoch am Geleit geblieben. Von 0350 Uhr bis 0440 Uhr nochmals aus 34 hm mit Artillerie angegriffen. Wiederum ohne Treffer, desgleichen von 0500 - 0530 Uhr auf 35-40 hm. In der Gefechtspause um 0230-0300 Uhr mehrmalige Angriffe durch Tiefflieger mit Raketen. Flugbahn hart über Deck. Keine Treffer. Von Bordflak 2 Mann gefallen, Leutnant von Bordflak und PK-Fähnrich verletzt.

Admirality War Diaries:
10.08.1944
Zitat

TONI (German) 658 tons, sunk by UNSWERVING.
At 0525 [schwer leserlich] attacked and hit TONI escorted by one R-Boat P.C. and S. of enemy were 036°53'024°19' 162[?]° 7. 4 Torpedoeas remain. (UNSWERVING 102110B to Capt. S.1.)

 :MG:

Darius

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2404
Re: August 1944
« Antwort #27 am: 22 Juli 2016, 15:57:22 »
Danke vielmals, Martin.
Ich habe bei den Anmerkungen Ergänzungen vorgenommen.
TONI wurde von den U-Booten nicht getroffen.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6361
    • Chronik des Seekrieges
16.08.1944, MM VIRTUE vs. NACHTIGALL
« Antwort #28 am: 22 Juli 2016, 22:32:34 »
Hallo TW,

hier eine kleine Ergänzug zu diesem Angriff:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3647

KTB Skl, 17.08.1944:
Zitat
Im südlichen Golf von Athen wurde in der Nacht zum 17/8. ein Motorsegler von Feind-Uboot erfolglos mit Artl. angegriffen.

KTB Admiral Ägäis, 16.08.1944:
Zitat
2000: MS "Nachtigall" Monembasia aus nach Piräus. 2220 Uhr zwischen Hydra und Spetsai durch U-Boot über Wasser mit Artillerie angegriffen. Boot läuft Zick-Zack mit 12 sm Richtung Hydra und entkommt, obwohl U-Boot noch längere Zeit mit Leuchtbomben schoß und suchte.

 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6361
    • Chronik des Seekrieges
19.08.1944, MM, VIRTUE vs. Motorsegler
« Antwort #29 am: 22 Juli 2016, 22:44:18 »
Hallo TW,

zu diesem Angriff gibt es weniger:
 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3476

KTB Skl, 19.08.1944:
Zitat
Am 19/8. wurde gegen 1900 Uhr südlich Milos ein Motorsegler durch fdl. Uboot versenkt.

KTB Admiral Ägäis, 19.08.1944:
Zitat
1900: 10 sm südlich Milos 1 Kümo durch U-Boot mit Artillerie in Brand geschossen und versenkt.

 :MG:

Darius