collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Februar 1944  (Gelesen 26650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3730
Re: Februar 1944
« Antwort #30 am: 28 Januar 2013, 14:59:04 »
Ob ein beschädigtes Boot ohne Begleitfahrzeug zu einer Taucherprobung auslief?

Theo hat doch 2 Auszüge aus dem KTB der 60. Sich.Fl. heraufgeladen.
Im img143 heißt es: "UJ6075 und M6031 Toulon aus zur U-Bootsüberwachung" Diesen Satz habe ich so verstanden, dass beide Boote zur Sicherung des eigenen U-Bootes ausgelaufen waren. Der Passus mit dem Angriff von UPSTART und der U-Jagd durch UJ6075 folgt erst weiter unten.

Herzlicher Gruß, Thomas

P.S. Ich dachte an die Taucherprobung eines am 4.2. leicht beschädigten oder bereits reparierten U-Bootes. Die Frage, ob der Drückkörper etwas abbekommen hat, läßt sich durch einen Tauchversuch vielleicht auch dort klären, wo ein Druckdock nicht zur Verfügung steht.
« Letzte Änderung: 28 Januar 2013, 15:11:13 von TW »

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Februar 1944
« Antwort #31 am: 28 Januar 2013, 16:10:16 »
Kann man so lesen, Thomas, aber andererseits heisst es unmittelbar davor: "ML 6061, UJ 6075, M 6023/24/31 : 10.00 Uhr Toulon aus nach St. Raphael zur Sonderaufgabe, anschl. zurück."
Daraus würde ich schließen, daß "UJ 6075" und "M 6031" nach dem Einlaufen aus St. Raphael ein zweites Mal ausliefen zur U-Boot-Jagd. Wenn sie aber bei der Sonderaufgabe als Begleitung für das U-Boot gedient haben, warum dann wieder einlaufen - es hätte doch genügt, das U-Boot in Begleitung der drei übrigen Fahrzeuge zurücklaufen zu lassen oder zumindest schon vor der Hafeneinfahrt von Toulon umzudrehen, denn dann hätte bei der U-Jagd keine Verwechslungsgefahr mehr bestanden.

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9404
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: 23.02.1944 MM ??
« Antwort #32 am: 30 Januar 2013, 20:53:12 »
Hallo zusammen,

nur der Vollständigkeit halber hier der Hinweis auf einen möglichen U-Boot-Angriff:

KTB Skl. vom 23.02.1944:
Zitat
Westlich der Rhone-Mündung wurde ein Schlepper von fdl. Uboot erfolglos mit Torpedos angegriffen.

 :MG:

Darius

Offline Platon Alexiades

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 321
Re: Februar 1944
« Antwort #33 am: 31 Januar 2013, 00:29:18 »
Hello Darius,

This refers to the tug TABARCA who claimed to have been missed by torpedoes about 1.5 mile from Pointe de Beauduc (about 43.20 N, 04.35 E) at 0915/23.02.1944. There were no Allied submarine in the area. The nearest was HMS UNTIRING but was operating in 43.00 N, 06.00 E approximately at that time. I believe the attack is probably bogus. Dolphins instead of torpedoes?

Platon

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7595
Re: Februar 1944
« Antwort #34 am: 31 Januar 2013, 02:42:00 »
Ja vermutlich hat der Matrosenobergefreite Schmidt "zuviel" gesehen.
Aber ist natürlich eine klare Meldung !
Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3730
Re: 23 Februar 1944 MM
« Antwort #35 am: 31 Januar 2013, 09:47:29 »
Rohwer hat im ASA-Buch für den 23.2. zwei Angriffsmeldungen.

Erstens den von Dir, Theo, besagten Schlepper. Im Buch nicht identifiziert. Darum habe ich den Datensatz auch ganz weggelassen. Kein Angreifer, kein benennbares Ziel, also was bleibt ? Nun habe ich von Platon wenigstens einen Namen bekommen.

Zweitens Angriff auf Lisa ex Livenza. Anmerkung lautet: Lisa was sunk by aircraft, not by submarine. Rohwer nahm solche Datensätze mit auf, weil in etlichen Darstellungen von einem U-Angriff die Rede ist. Er wollte darauf eingehen. Ich habe mich entschlossen, Fehlinterpretationen, die das ASA-Buch schon aufgeklärt hat, in der Datenbank wegzulassen.

Ich denke, ich sollte die Meldung des Schlepper aufnehmen, weil Platon uns nun den Namen mitteilen konnte. Das ist doch ein Fortschritt.

Danke Euch Dreien,
Thomas
« Letzte Änderung: 31 Januar 2013, 13:26:00 von TW »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9404
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Februar 1944
« Antwort #36 am: 31 Januar 2013, 19:43:18 »
Hallo TW,

wenn es so ist, so habe ich hier noch paar weitere Meldungen von Angriffe auf MFPs...

Ob Du die dann aufnimmst oder nicht bleibt Dir überlassen, aber m.M. passt es hier ins Forum schon dazu.

Ich werde diese bei Gelegenheit mal einstellen.

@Platon & TD: vielen Dank für die Klarstellung.

 :MG:

Darius

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3730
Re: Februar 1944
« Antwort #37 am: 02 Februar 2013, 12:18:01 »
wenn es so ist, so habe ich hier noch paar weitere Meldungen von Angriffe auf MFPs...
Ob Du die dann aufnimmst oder nicht bleibt Dir überlassen, aber m.M. passt es hier ins Forum schon dazu.

O.K., Darius, aber benutze dafür den Thread "Identifikation von Landungsfähren in ASA", dann haben wir diese Angriffe  aus diversen Zeiten alle auf einem Haufen.
Gruß, Thomas

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9404
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: 27.02.1944 MM UNIVERSAL
« Antwort #38 am: 03 Februar 2013, 18:20:40 »
Hallo TW,

bei diesem Angriff hier:

 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3288

müsste das Ziel statt CASTERIANE wohl CESTERIANO (so zumindest lt. KTB Skl) heißen:

 --/>/> http://www.plimsollshipdata.org/pdffile.php?name=45a0218.pdf

Der Tanker wurde nachmittags in Toulon eingeschleppt.

28.02.1944: Der torpedierte D. "Cesteriano" ist innerhalb der Hafensperre von Toulon auf Grund gesetzt.

 :MG:

Darius
« Letzte Änderung: 03 Februar 2013, 18:37:31 von Darius »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9404
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: 03.02.1944 NM M-108
« Antwort #39 am: 03 Februar 2013, 19:55:36 »
Hallo TW,

eine Kleinigkeit bzgl. dieses Angriffs auf das Wrack der NATAL:

 --/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=411

KTB Skl.:
Zitat
Am 3/2. 0830 Uhr erfolgte erneuter Ubootangriff gegen den Dampfer [Natal], der einen Treffer erhielt. Das Wrack ist durchgebrochen.

 :MG:

Darius

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7595
Re: Februar 1944
« Antwort #40 am: 04 Februar 2013, 02:20:16 »

Beim Tanker handelt es sich um folgendes Schiff:


TD CESTERIANO  19/7213  Mittelmeer Reederei
9. 9. 43 in La Spezia als ital. (ex panam.) Tanker selbst versenkt; gehoben
14. 11. 43 in La Spezia Grundberührung
26. 2. 44 vor Toulon durch brit. Uboot "Uproar" torpediert
25. 8. 44 in Toulon Blockschiff

Leider kann ich im Moment nicht an einen genaueren Lebenslauf dran.

Gruß

Theo


Auf Wunsch kann ich aus dem KTB der 6. Sicherungsflottille noch etwas dazu senden.
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3730
Re: 03.02.1944 NM NATAL
« Antwort #41 am: 04 Februar 2013, 10:34:40 »
Zitat von: KTB Skl
Am 3/2. 0830 Uhr erfolgte erneuter Ubootangriff gegen den Dampfer [Natal], der einen Treffer erhielt. Das Wrack ist durchgebrochen.


Es gab 1944 8 Mal Angriffe auf das Wrack -- davon 6 Fehlschüsse unter Einsatz von 12 Torpedos, und 2 Mal Treffer. Der hier genannte Treffer hinterließ ganz zweifellos eine schwere Beschädigung (wenn nicht sogar einen konstruktiven Totalverlust), der Treffer vom 16 Juni ist nur als (weitere) Beschädigung klassifiziert. Die Anzeige der Trefferwirkung ist nicht als Zustand des Wracks zu verstehen, sondern nur als Auswirkung des jeweils abgegebenen Schusses.

Schönen Gruß, Thomas
« Letzte Änderung: 04 Februar 2013, 10:44:38 von TW »

Offline ARANTALES

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 552
Re: Februar 1944
« Antwort #42 am: 05 Februar 2013, 19:13:01 »
Hallo Thomas,

Zu HMS Upstart und der Angriff auf ein Uboot vor Toulon am 18.2.44.

Die UK NA-Akte ADM199/464 (Record Office Admiralty - War History Case 7434): Anti-Uboat operations in the Mediterrenean, Reports of attacks by ships and aircraft 08/12/43-24/08/44, details of assessments, 1943-44, gibt im Teil ‘summary of recent assessments” für 1944 nur etwa 10 Zeilen, darunter:
181200 Feb. HMS/UPSTART   4305n/0600e -
181457 Feb. (id)      4305n/0558e -
Weiter nichts. Beide positionen liegen im Quadrat CH3386.

Das KTB vom FdU Mittelmeer erwähnt das am 18.2.1944 folgende Boote im Hafen von Toulon liegen: U223, U343, U371, U380, U455, U616 und U642.
Im Teil “Feindmeldungen” dieses KTB’s (der Uboote, der Luftaufklärung, aus B-Dienst,durch Abwehrstellen, durch Seestreitkräfte) ist keine Rede von einem Angriff vor Toulon auf ein deutsches Uboot. Auch im Teil “Allgemeine Lage” gibt es nichts besonderes zu melden.

Zu die einzelne Boote.

U223 (KTB aufgestellt vom BdU)
13.2 – 15.3.44   :   Boot liegt in die Werft in Toulon
16.3      :   ausgelaufen, nicht zurückgekehrt.

U343 (KTB aufgestellt vom BdU)
20.1 – 3.3.44   :   Boot liegt in die Werft in Toulon und erlitt beim Luftangriff am 4.2.44 Schaden am Druckrumpf.
4.3.      :   ausgelaufen, nicht zurückgekehrt.

U371 (KTB)
17.2.44 0815   :   Eingedockt
4.3.44      :   Ausgelaufen

U380 : kein KTB vorhanden für dieses Boot, aber es wurde schwer beschadigd während der Luftangriff auf Toulon am 4.2.44.

U455  : kein KTB vorhanden

U616 (KTB)
17.2.44      :   Probefahrt
17-19.2.44   :   Ausrüstung
19.2.44 2000   :   Ausgelaufen
Meine Anmerkung: Wenn U616 schon am 17.2. eine Probefahrt in sein KTB erwähnt, dann wäre zu erwarten auch eine eventuell weitere Probefahrt am 18.2. wurde ebenfalls im KTB erwähnt.

U642 (KTB)
6.2. – 10.3.44   :   Werftliegezeit

U952 lag am 18.2.44 nicht mehr in Toulon. Es lief aus am 17.2.44 2115. Am 18.2.44 1200 befand das Boot sich getaucht im Quadrat CH3653. Zu weit entfernt vom Angriff vom HMS UPSTART.

Wir fanden unsererseits kein “positiver” Hinweis welches Uboot Ziel von HMS UPSTART war, aber durch Eliminierung von diejenige Boote die es sehr wahrscheinlich nicht waren, bleibt als meist wahrscheinliches Ziel nur U455. Wir zweifeln noch - angesichts die Unsicherheit - ob wir einem Satz in DUIKBOOT einbringen werden.

Wenn U616 am 17.2. eine Probefahrt machte um dann am 19. aus zu laufen, dann dürfte auch U455 einige Tage vor sein Auslaufen am 22.2.44 ebenfalls eine Probefahrt gemacht haben.

PS Dank an Kollege Frans für’s Nachlesen aller erwähnte Akten.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3730
Re: 18 Februar 1944 MM UPSTART
« Antwort #43 am: 05 Februar 2013, 20:28:16 »
Danke für Eure Antworten.
Ich folge - was die Begleitung angeht - Deiner Argumentation, KGVM.

@ ARANTALES: Vielen, vielen Dank für Eure Mühe.
Ich setze U455 in [] eckiger Klammer [= nachträglich erschlossen] und mit Fragezeichen [= Nachtrag fraglich] in die Tabelle ein. Links sind gesetzt.
Viele Grüße, Thomas

:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=3282

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9404
    • Chronik des Seekrieges 1939-1945
Re: Februar 1944
« Antwort #44 am: 05 Februar 2013, 20:42:51 »
Hallo Datenbankteams,

schön, dass wir uns gegenseitig hier unter die Arme greifen können  top

Zum Glück bleiben aber noch ein paar Rätsel für die Zukunft offen  :-)

 :MG:

Darius