collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Januar 1944  (Gelesen 19651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7346
Re: Januar 1944
« Antwort #60 am: 07 Juni 2014, 09:46:42 »
Nochmals Hallo !


Habe  mir einmal alle MMR Schiffe zwischen 1000 und 3000 BRT durch gesehen.

Es war die Rovigo
ex KABYLE   




<0166> Kabyle (1905, Vegesack: Bremer Vulkan, 488) 1881 BRT; 80,00 x 11,30 x 6,20 m; 1100 PSi, 10 kn; dt. S/S
Anatolia; 1916 brit. Poltolia; 1921 Millgate; 1925 Oakmere; 1926 finn. Wihuri; 3.1929 französ.Kabyle,
Navigation Busck, Marseille; 17.12.1942 Marseille übernommen (K/L); 28.12.1942 Genua an Italien, Rovigo;
9.1943 wieder MMR, Kabyle; 1944 Kiesfahrt f. OT Marseille; 16.8.1944 (+) Blockschiff Marseille; 1947 ,
br.

25.  ANATOLIA         GE  1T (10)
 1,831 Bremer Dampferlinie "Atlas" m.b.H., Bremen      261.2 x 37.2
     C Bremer Vulkan, Vegesack (12) #488
10 - Deutsche Levante Linie, Hamburg
Laid up at Piraeus 1914 and seized there 3 Sep 1916 by Allied forces
17 - POLTOLIA   The Shipping Controller (Anning Bros., mgrs.), London   BR  137737
21 - MILLGATE   Manchester Spanish Line, Ltd. (H. Watson & Co., Ltd.), Manchester
25 - OAKMERE     s/o
26 - WIHURI   Antti Wihuri, Helsingfors      FI  649
29 - KABYLE   Cie. Nouvelle de Navigation Busck, Marseille    FR
Seized by Germans, 17 Dec 1942, and handed to Italy for operation
42 - ROVIGO   Italian Government       IT
Fell into German hands, Sept 1943, following Italian surrender
Scuttled at Marseille, 16 Aug 1944,  refloated and broken up, May 1947

0967.) ss  ANATOLIA    QJBT
 28.11./29.12.1905 Bremer Vulkan, Fähr  (488)
 1831/1165  5186/3299  2700
 79,6411,346,587,30 m
 3fE 500x830x1350/1000    1100  (78)  2  14,5  300
 Werft                                      22  (Pas. 2)
 (8.1.1906) "Anatolia" Bremer Dampfer Linie "Atlas" mbH, Bremen (DEU). (18.7.1910/23.7.1910) D L L AG, Heimathafen Hamburg. August 1914 in der Ägäis, dann nach Piraeus und aufgelegt. 3.9.1916 hier beschlagmahnt und an die Engländer übergeben. "Poltolia" The Shipping Controller (Anning Bros.), London (GBR). 1921 "Millgate" Manchester Spanish Line Ltd. (H. Watson & Co Ltd.), Manchester. 1925 "Oakmere". 1.11.1926 "Wihuri" A. Wihuri, Helsinki (FIN). März 1929 "Kabyle" Cie. Nouvelle de Navigation Busck, Marseilles (FRA). 12.11.1942 von Deutschland in Marseille beschlagnahmt, 17.12. weiter an Italien. "Rovigo" Italienische Regierung in Rom (ITA). September 1943 in Livorno oder La Spezia wieder an Deutschland. Deutsches Reich (Mittelmeer Reederei GmbH) in Berlin (DEU). 16.3.1944 in
 Port St. Louis du Rhone durch amerikanische Bombentreffer versenkt. 1946 geborgen und Mai 1947 abgebrochen.
siehe auch bei uns von Martin:


Seenotboot 1207
16.03.1944
12.00 Uhr Haka Port de Bouc meldet auf Anfrage: Seenotboot „1207“ HS-Boot „1213“ aus zur Bergung angegriffener Dampfer [„Maure“ und „Kabyle“]. Der eine hat Schlagseite, der andere brennt.

Frohe Pfingsten

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7346
Re: Januar 1944
« Antwort #61 am: 07 Juni 2014, 10:56:34 »
Es geht weiter :


Hallo David !

Sehr gut aufgepasst !!
In den deutschen Akten geht bei den Schiff alles durcheinander.
Ich habe heute etliche KTB&#8217;s des französischen Südraumes Seite für Seite durchgesehen.

1. 1. Schiff

Kabelleger GIASONE 1192 BRT 1930 gebaut lief am 24.10.40 nördlich Pantelleria auf eine eigene
Mine und sinkt.


2.Schiff

Dampfer CHISONE [ 6168 BRT ] von Genua nach Toulon im Geleit Nr. 5312 ,
[ Sicherung durch SG 15, UJ 2220 und R 215 ] am
28.12,43 um 9.48 Uhr vor Cap Cammarat torpediert, ( Dreierfächer aus der Sonne )
Treffer mittlerer Laderaum
In der Bucht Rade Bormes auf Strand gesetzt.
24.00 Uhr In Toulon eingelaufen
4.1.44 Im Trockendock Toulon gemeldet. Ladung 5769 t Eisenträger, Stahl, Minensuchgeräte
und 1230 t Heizöl ( davon 600 to bei der Torpedierung in Verlust geraten.
In allen KTB&#8217;s keine weiteren Meldungen zum Dampfer.

Der Verlust am 29.4.44 ist aber sehr wahrscheinlich.

3. Schiff >> richtig GIASONE ( schreibweise wie in den dt. Akten ! )


10.1.44 Kabelleger CHISONE [ 1700 BRT ] von Marseille um 24.00 Uhr nach Genua ausgelaufen.
später wieder eingelaufen.
12.1.44 Meldung des Wehrmachgtsnachrichtenkommandos in Oldenburg das CHIASONE 3200 to
Seekabel von La Spezia nach Marseille bringen soll und diese Kabel dann per Binnenschiff nach
Deutschland gebracht werden sollen, in Genau sollen noch 300 to liegen
Kabelleger und Bergungsschlepper GIASONE kann nur 200 &#8211; 250 to je Reise fahren !
14.1.44 Von Toulon nach Genua
7.2.44 Kabelleger CHIASONE ( mit A ! ) 1500 BRT von La Spezia in Toulon ein.
9.2.44 Mit Geleit Nr. 5380 nach Marseille verlegt
7.7.44 Probefahrt als Kabelleger in der Bucht von Marseille
9.4.44 Von Marseille nach St. Louis gelaufen um den geborgenen Dampfer KABYLE einzuschleppen.
12.4.44 Bei Kabelarbeiten in der Bucht von Marseille eingesetzt
16.4.44 KMD Marseille bittet nochmals darum den Kabelleger GIASONE als Schlepper für die KMD
behalten zu dürfen / war als Frachtschiff den Reichskommissar für die Seeschiffahrt ( MM R ) zugeteilt
worden obwohl es als Frachtschiff nur 30 tonnen laden kann.
26.4.44 Von der Seekriegsleitung dem Reichskommissar für die Seeschiffahrt zugeteilt, soll für von der
KMD bei Kabelarbeiten bei der MMR angefordert werden.
6.6.44 Der Kabelleger wird als Inselversoger von der KMD Marseille eingesetzt.
Keine Auslaufmeldung mehr !

Vermutlich bzw. sicherlich bei der Räumung von Toulon oder Marseille selbstversenkt

Es sieht alles so leicht aus, nun sind es drei Schiffe statt ein Kabelleger

Viele Grüße

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2325
Re: Januar 1944
« Antwort #62 am: 08 Juni 2014, 15:24:03 »

Es war die ROVIGO ex KABYLE   

Danke, Theo.
Ich bin heute Nachmittag darauf gekommen, alle Laval-Kaufmann-Schiffe durchzusehen und stieß dabei auch auf die ROVIGO.
Aber Du warst schneller.