collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Dezember 1943  (Gelesen 22321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21581
  • Carpe Diem!
Dezember 1943
« am: 19 Juli 2009, 23:45:57 »
Die bisher bekannten Daten sind hier zu finden:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/uebersicht.php
« Letzte Änderung: 28 Februar 2010, 22:51:22 von t-geronimo »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3537
Re: Dezember 1943
« Antwort #1 am: 22 November 2009, 15:10:33 »
Hallo Freunde,

am 03.12.1943 um 04.20 Uhr wehrt der kleine Motorsegler " Agios Georgios " Syr. 662 ein U-Bootangriff bei Skarpanto (Karpathos) ab. Das Boot erhält dabei 4 Treffer vom Kaliber 7,5 cm.
Am 15.12.1943 befand sich der Segler auf der Fahrt von Kreta nach Piräus und bekämpfte um 22.30 Uhr (Halbinsel Elos) ebenfalls ein feindliches U-Boot.
Um welche U-Boote könnte es sich hier handeln?

Danke
René

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 268
Re: Dezember 1943
« Antwort #2 am: 26 November 2009, 00:23:07 »
Hello René,

03.12.1943 and 15.12.1943: No attack by submarine at this date and time in this area. One attack on that 03.12.1943 by HMS SHAKESPEARE but this was north of Kos and at 1249. Agios Georgios was reportedly attacked [by a surface vessel?] in Pegadia Bay and may have mistaken her attacker for a submarine. ORP SOKOL carried out an attack on 15.12.1943 but much further North.

Platon


Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3537
Re: Dezember 1943
« Antwort #3 am: 26 November 2009, 07:10:43 »
Hallo Platon,

ich habe hier für beide Angriffe einen Gefechtsbericht des Seglers vorliegen. Nach diesen Berichten war das U-Boot halb aufgetaucht. Eine Verwechslung kann meines Erachtens ausgeschlossen werden. Gibt es denn alliierte U-Bootverluste für Dezember 1943 in diesem Seegebiet?

Danke
René

Offline crolick

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 272
Re: Dezember 1943
« Antwort #4 am: 26 November 2009, 11:37:47 »
No - SIMOOM was lost in November.

My bet would be Allied MTBs.


Andrzej

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 268
Re: Dezember 1943
« Antwort #5 am: 27 November 2009, 00:34:17 »
Hello René and Andrzej,

No allied submarine losses in the Eastern Med at this time but the two incidents reported by AGIOS GEORGIOS are a bit suspicious. It is rather surprising that this vessel would report not one but two submarine attacks which seem bogus. I have some doubts of an Allied MTB attack. The Greek Resistance manned some caiques but I doubt that they would fire 7.5 cm shells.

Platon

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3537
Re: Dezember 1943
« Antwort #6 am: 27 November 2009, 19:55:07 »
Hallo Freunde,

in der Tat sind diese beiden Gefechte sehr mysteriös. Die Berichte sind jedoch sehr detailliert. An eine falsche Aussage der Flakbesatzung kann ich nicht glauben, da auch Angehörige der 71. Funkmeßkompanie an Bord waren und mit einer italienischen 2 cm an der Abwehr teilnahmen. Zudem müssen ja auch die 4 x 7,5 cm Treffer irgendwo herstammen. Leider liegen mir keine allierte Kriegstagebücher vor, um diese Angelegenheit zu überprüfen.

Grüße
René

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 268
Re: Dezember 1943
« Antwort #7 am: 28 November 2009, 00:45:24 »
Hi René,

The War Diaries of Commander-in-Chief Levant does not mention at all a sortie or action by major or minor warships on these two days. Also no clues from the Mediterranean Daily State file.
So we are having a nice mystery on our hands!

Platon

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 268
Re: Dezember 1943
« Antwort #8 am: 28 November 2009, 02:03:52 »
Hi René,

I notice that in the report by AGIOS GEORGIOS, it is mentioned that during the attack of 3 December she was hit by four rounds amidships. Yet there is no mention of casualties unless I missed something. There are also other inconsistencies: the submarine is first seen off Lindos (Rhodes), a periscope is sighted (in the middle of the night and in very bad weather which is quite remarkable) but the attack position given is 35°29.5' N, 27°19' E at 0420 (which is about 50 nautical miles from Lindos. I do not know the speed of this vessel but I would guess something like 8 knots so the chase should have taken about 6 hours and AGIOS GEORGIOS is now reported on Northeasterly course while she must have been on Southwesterly course (she is supposed to go from Rhodes to Skarpanto). It is doubtful that the submarine would stalk the vessel for this distance since it is first reported at 400 meters.
I do not have the position for the second attack except that that is off the Northeast side of the Elos (?) Peninsula.

Have a good weekend,

Platon

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3537
Re: Dezember 1943
« Antwort #9 am: 28 November 2009, 19:30:31 »
Hallo Platon,

danke für deine Bemerkungen. Falsche oder ungenaue Positionsangaben findet man häufig in den Berichten. Das ist nicht ungewöhnlich. Ich werde diesen Fall weiter im Auge behalten.
Deutsche Kriegstagebücher sind im allgemeinen auch detaillierter als ihre alliierten Pedants. Vielleicht waren diese beiden Ereignisse für alliierte U-Boote auch nicht erwähnenswert für das KTB. Vielleicht empfand man auch nur Schmach, von einem 14 t-Segler verjagt worden zu sein. :-D

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.
René

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
02.12.1943 - SM
« Antwort #10 am: 29 Mai 2010, 22:48:39 »
Hallo Thomas,

ich habe hier einen kurzen Eintrag für den 02.12.1943 gem. KTB 3. L-Flottille - leider ohne mehr Daten:

02.12.1943
03.40 Uhr F 401 mit Geleit aus AK-Metschet nach Sewastopol.
11.00 Uhr Fliegerangriff.
15.00 Uhr U-Bootsangriff. Keine Schäden oder Ausfälle.

03.12.1943
02.45 Uhr F 401 mit Geleit Sewastopol ein.

Kann der Angriff bereits einem Eintrag zugeordnet werden? Ist es etwa der Angriff von D-4?

 :MG:

Darius

Offline igor

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 447
Re: Dezember 1943
« Antwort #11 am: 30 Mai 2010, 12:28:55 »
2/12/43
12.31-12.35 3 Pe-2 (40 BAP) und 5 Il-2 (23 SchAP) feindliche geleit neben kap Uret angegriffen. Il-2 melden versenkung wchtkutter und beschaduging transporter 1500 t und MFP.
16.34 SCH-209 feindliche geleit am position #95 (Tarchankut-Eupatoria) angegriffen, meldet versenkung 2 MFP.

Offline TW

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3407
Re: 2 Dezember 1943 SM
« Antwort #12 am: 30 Mai 2010, 16:36:29 »
2/12/43 16:34 SCH-209 feindliche geleit am position #95 (Tarchankut-Eupatoria) angegriffen, meldet versenkung 2 MFP.

Ohne Kenntnis des Geleits ist eine Zuordnung schwer. Gröner/Jung/Maas rechnen D-4 den Erfolg von F566 zu. Das ist nicht mehr zu beweisen. SC-209 meldet Versenkungserfolge am 2. und am 4.12.43. Wir haben es hier aber mit 2 B(eobachtunsg)-Meldungen vom 2.12. zu tun. Ich stelle mir die Frage, ob SC-209 an diesem Tag ein einziges Geleit mit beiden MFP angegriffen hat. Vorläufig habe ich mal drei Datensätze 11914a, 11914b, 11915c mit a, b, und c verknüpft. Ob wir je die richtige Zuordnung herausfinden? Danke Euch beiden, Martin und Igor, vielmals.

 :MG: Gruß, Thomas

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: 2 Dezember 1943 SM
« Antwort #13 am: 30 Mai 2010, 23:16:05 »
Hallo Thomas, hallo Igor,

bin der Verzweiflung nahe, denn ich habe hier einen Gefechtsbericht von F 566 gefunden - leider in den wichtigsten Passagen unleserlich (KTB 7. L-Flottille). Ich habe aber mal gesammelt und kann folgende Angaben ergänzen (Angaben v.a. nach KTB Dt. Marinekommando Konstanza):

01.12.1943
11.50 Uhr Odessa aus Geleit Diogenes nach Sewastopol mit D 10, D 11, F 583, F 586, F 566, F 325, UJ 2311, Theben, 4 Schleppzüge. UJ 2307 und UJ 2310 laufen verspätet aus.

02.12.1943
03.40 Uhr F 401 mit Geleit aus AK-Metschet nach Sewastopol [darunter auf jeden Fall F 337 und F 395].
07.35 Uhr FT Aufü West: Geleit Diogenes im LQu. 2653 (7sm N-NW Tarkhankut) von UB angegriffen. Ohne Erfolg. UB mit Bomben belegt.
11.00 Uhr Fliegerangriff.[auch vom Aufü West gemeldet] --> d.h. F 401 u.a. müssen hier schon mit Diogenes vereinigt sein, ist auch so in etwa dem Gefechtsbericht F 566 zu entnehmen.
11.55 Uhr Aufü West meldet in LQu. 2681 (7sm SO Tarkhankut) feindl. UB gesichtet und gemeldet. Angriff U-Jäger. Großer Ölfleck.
14.15 Uhr Aufü West meldet im LQu 2683 (14sm wstl. Eupatoria) MFP vernichtet.[später ergänzt durch UB-Torpedo]. Ein Tp traf F 566, 1 Tp detonierte durch Grundberührung nach Durchlauf.
15.00 Uhr U-Bootsangriff. Keine Schäden oder Ausfälle.[müsste aber der Angriff von 14.15 Uhr sein]

03.12.1943

02.45 Uhr F 401 mit Geleit Sewastopol ein.[Seetra Sewastopol gibt 06.00 Uhr für Einlaufen der Leichter und Schlepper]



Ich tendiere deshalb zu einer Doppelmeldung des Angriffs ca. 14.00-15.00 Uhr.

 :MG:

Darius

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 9017
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
04.12.1943 - SM
« Antwort #14 am: 30 Mai 2010, 23:23:58 »
Hallo Thomas,

kleine Ergänzung zum Angriff am 04.12.1943 um 10.24 Uhr dt. Zeitangabe gegen UJ 103 etc.
Das Geleitzug heißt Roller. Zusammensetzung siehe Ordner 483 für Geleitführer Krim-Kaukasus, Auslaufen Sewa am 03.12. nach Odessa mit Zwischenhalt in Ak Metschet.

 :MG:

Darius