collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: September 1942  (Gelesen 17541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16759
  • Always look on the bright side of Life
Re: September 1942
« Antwort #15 am: 10 November 2010, 16:40:32 »
salve, P.a. !

das hört sich doch gut an  top

auf die Erben von Tegetthoff ist eben Verlaß  :MG:

Gruß, Urs


P.S. Was sagst Du zu Raubvogel-Boot in der Ostsee im September 1942 ?
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10230
Re: September 1942
« Antwort #16 am: 10 November 2010, 18:21:38 »
Zitat
auf die Erben von Tegetthoff ist eben Verlaß
THX, man bemüht sich halt ...  :wink:

Zitat
Was sagst Du zu Raubvogel-Boot in der Ostsee im September 1942 ?
Kann dazu im Moment nichts sagen, aber die entsprechenden KTB´s sind über kurz oder lang ja im Anrollen ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1942
« Antwort #17 am: 10 November 2010, 19:44:50 »
Ob die beim Angriff wirklich zwischen Raubtier- und Raubvogelklasse unterscheiden konnten? Oder gab es diese Unterscheidung in den sowjetischen Handbüchern (oder was auch immer dort für Feindunterlagen existierten) vielleicht überhaupt gar nicht??

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16759
  • Always look on the bright side of Life
Re: September 1942
« Antwort #18 am: 10 November 2010, 19:51:21 »
hi, kgvm

I don´t know

hier macht es keinen Unterschied, Raubvogel ist hier ja als Ziel und nicht als vermutetes Ziel eingetragen.

btw: es gab ja nur noch ein Raubtier : JAGUAR die anderen 5 waren schon gesunken.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1942
« Antwort #19 am: 10 November 2010, 21:21:12 »
Offenbar wurden die Angriffe aber von deutscher Seite nicht beobachtet, jedenfalls gibt es keine "Ziel"-Angaben für Position und Zeit. Insofern doch nur ein vermutetes Ziel.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: September 1942
« Antwort #20 am: 15 November 2010, 01:21:07 »
Offenbar wurden die Angriffe aber von deutscher Seite nicht beobachtet, jedenfalls gibt es keine "Ziel"-Angaben für Position und Zeit. Insofern doch nur ein vermutetes Ziel.

Das ist richtig. Kein Datum, keine Position, und Ziel in [Klammern] - das bedeutet eine Vermutung des Autors. Im ASA-Buch stand noch DD als Zielangabe. Nach neueren Informationen aus Russland zielte Grischtschenko aber auf ein TB der Raubvogel-Klasse.  Da Urs uns erzählen konnte, dass kein solches T-Boot in der Ostsee war, nehme ich die sowjetische Zielangabe als Vermutung zurück und nehme die Erläuterung der Zielangabe in die Anmerkung. Viele Grüße !
« Letzte Änderung: 15 November 2010, 01:34:32 von TW »

Offline igor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 397
10 September 1942, Nordraum
« Antwort #21 am: 01 Februar 2012, 09:47:54 »
Hallo!
I've found this in KTB Adm. Nordmeer about Tigris attack:
Target was BdK force, consisted from HIPPER, SCHEER, KOLN and 5 destroyers. 4 torpedoes explosed on end of their runs 30 hm behind german ships. Position - qu.9858, north entrance in Gavlfjord. Time 15.20. I think, real target was HIPPER (this is only choice to be mixed up with Tirpitz)

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16759
  • Always look on the bright side of Life
Re: 10 September 1942, Nordraum
« Antwort #22 am: 01 Februar 2012, 22:56:55 »
moin,

... consisted from HIPPER, SCHEER, KOLN and 5 destroyers.

kleine Differenz zur Chronik
10.9.1942
Nordmeer
Die Schweren Kreuzer Admiral Hipper, Admiral Scheer, der Leichte Kreuzer Köln und die Zerstörer Z 23 and Z 27 verlegen zur Vorbereitung eines Angriffs auf den von der dt. Luftaufklärung erfassten Nordmeerkonvoi PQ.18 von Narvik zum Altafjord, sie werden von dem brit. U-Boot Tribune gemeldet und von Tigris angegriffen, doch alle 5 Torpedos explodieren im Kielwasser der Schiffe.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline igor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 397
Re: September 1942
« Antwort #23 am: 02 Februar 2012, 11:51:41 »
Then is time to correct Chronik.
From KTB 8. Z-flotille: "... Verband bestehen aus Hipper mit dem B.d.K., Scheer, Koln und 8.Zfl. ... Der 8. Zfl mit Z 23, Z 27, Z 29 und Z 30 ist Richard Beitzen von der 5. Zfl taktisch unterstellt".
In this KTB only 4 detonations, too. 2 on 15.15 ca. 1000 m behind Koln and 2 more 15.19 hinter Verband.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: 10 September 1942, Nordraum
« Antwort #24 am: 18 Februar 2012, 13:53:13 »
Herzlichen Dank, Igor.
Ich korrigiere HIPPER statt TIRPITZ und setze B-Zeit = 15.15 (Zeitpunkt der 1. Detonation)
Task Force wurde (im Feld Konvoi) ebenfalls eingetragen.

I've found this in KTB Adm. Nordmeer about Tigris attack:

Offline igor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 397
Re: 28 September 1942 19:56 Ostsee
« Antwort #25 am: 30 März 2012, 17:42:48 »
Returning to HORNUM attack by S-9: this steamship wasn't sunk, only slightly damaged. After distinguishing little fire she goes to the port.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: 28 September 1942 19:56 Ostsee
« Antwort #26 am: 04 April 2012, 09:19:20 »
Gibst Du mir bitte noch eine Quellenangabe, Igor (What source ?)

Returning to HORNUM attack by S-9: this steamship wasn't sunk, only slightly damaged. After distinguishing little fire she goes to the port.


Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: 10 September 1942
« Antwort #27 am: 11 November 2012, 11:05:43 »
:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=2391

Date: Tue, 23 Oct 2012 15:41:29 -0400
Hi Brian and Thomas,

THRASHER almost certainly attacked the German OSTIA escorted by the
torpedo-boat MONTANARI on passage from Benghazi to Tobruk. As far as I
know, the attack was not observed.

Best regards,
Platon

----------

>Hi Platon,
>Do you have any more details on the 10 september 1942 attack by thrasher ?


Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: September 1942
« Antwort #28 am: 11 November 2012, 16:30:53 »
The GERMAN "Ostia"??
I know only an Italian ship of this name, the minelayer scuttled at Massaua in April 1941.
But of course it cannot have been attacked by "Thrasher" in 1942.

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 207
Re: September 1942
« Antwort #29 am: 12 November 2012, 17:09:03 »
The vessel was definitely the small German coaster OSTIA, she was the Ex ELLEN AUSTEN, 359 GRT. She appears in German documents in June 1942 and was sunk by torpedo bomber near Tobruk on 1.11.1942. I have not had much luck in locating her characteritics and previous history in Lloyd's so I have asked for more information on the warsailors forum.

Platon