collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: August 1942  (Gelesen 10772 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19617
  • Carpe Diem!
August 1942
« am: 17 Juli 2009, 00:21:34 »
Die bisher bekannten Daten sind hier zu finden:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/uebersicht.php
« Letzte Änderung: 28 Februar 2010, 22:45:58 von t-geronimo »
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19617
  • Carpe Diem!
Re: August 1942
« Antwort #1 am: 19 Juli 2009, 17:03:09 »
Laut Santoni, "Ultra siegt im Mittelmeer", wurde Lerici durch HMS Porpoise am 15.8. nur beschädigt und erst am nächsten Tag durch einen italienischen Zerstörer versenkt, nachdem sich Abschleppversuche als erfolglos erwiesen hatten.

Santoni gibt als Quelle an:
AUSM, Fondo "Naviglio mercantile 1940-1945", Cartella L-7 sowie
PRO, ADM 223/31 Funkspruck OIC vom 17.08.1942.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3423
Re: August 1942
« Antwort #2 am: 19 Juli 2009, 19:24:59 »
Hallo Thorsten,

da hat Santoni wohl recht.

René

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3423
Re: August 1942
« Antwort #3 am: 19 Juli 2009, 21:57:13 »
Hier noch ein Gefechtsbericht. Es ist wohl nicht ganz geklärt, wodurch das Feuer denn nun enstand.

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 208
Re: August 1942
« Antwort #4 am: 20 Juli 2009, 13:56:22 »
LERICI was set on fire and sunk by gunfire from the destroyer MITRAGLIERE at 1206/16 August in 34°50' N, 21°30' E. MITRAGLIERE was not part of the convoy escort but had sailed with BERSAGLIERE from Navarino to assist.

Platon

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: 19 August 1942 Nordmeer
« Antwort #5 am: 27 September 2009, 14:41:32 »
K-21 führt am 19.08. 2 Angriffe: Um 22:13 4 Torpedos auf Minenschiff und APC; um 22:39 4 Torpedos auf APC, Position 70.26,6n 21.38,9e
In Frage kommen Dampfer Sèvres mit 2 APC (im Lopphavet). Sie melden keine Beobachtungen.
Um welche 2 APC handelte es sich? Vielen Dank, Thomas.

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3423
Re: August 1942
« Antwort #6 am: 23 April 2010, 22:42:25 »

http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=2352

Offensichtlich wurde dieser Segler schon früher versenkt.



Grüße
René

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: 07 August 1942 MM
« Antwort #7 am: 01 Mai 2010, 10:42:34 »
Offensichtlich wurde dieser Segler schon früher versenkt.

Hey, René. Der Monat August wurde von Theo (möglicherweise mit Deiner Hilfe?) überarbeitet, und dabei wurden die Angriffe vom 4. August (bis dahin ohne Angaben über Angegriffene) mit PI.948 und VOL.239 besetzt. Und für Marigula gabs sogar den Hinweis auf ein ADM-Dokument.
Ich habe den Link auf Dein oben abgebildetes Dokument bei Marigula eingesetzt, aber kann den Datensatz jetzt nicht ohne weitere Überprüfung ändern. PROTEUS meldete Versenkungen von Küstenseglern am 4.8. (2), am 6.8. (2), am 7.8. (3) und am 8.8. (1). Der Angriff um 03h30/07 passt wirklich überhaupt nicht zur Versenkungszeit der Marigula um 18:30 Uhr. Aber die überlieferten Angriffszeiten bei PROTEUS sind leider sehr lückenhaft. Viele Grüße, Thomas

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3423
Re: August 1942
« Antwort #8 am: 01 Mai 2010, 13:09:20 »
Moin moin Thomas,

ich kann mich an die Anfrage von damals erinnern, weiß aber nicht, was damals schief gelaufen ist und wer aus einer Filmnummer einen ADM-Report gemacht hat. Im Übrigen findet sich die Meldung im KTB Adm. Ägäis über Marigula am 10.08. und heißt wörtlich:
"... Nach Angaben von Bewohnern des Ortes Kyparissi (Ostseite Pelopones 36° 58' N) soll MS Mangula (Syr. 267), 130 ts mit 112 griech. Arbeitern etwa 06.08. hier durch Feind-U-Boot versenkt worden sein..."
Es stellt sich hier wieder die Frage nach dem Beurteilen einer Quelle. Ich halte die oben beigefügte Meldung des Seetransportreferenten der Gruppe Süd, die auf Aussage des Kapitäns des Seglers beruht und auch vom 11.08. stammt (also 1 Tag später als Adm. Ägäis) für glaubwürdiger.
Beim Seetransportreferenten findet sich noch der Hinweis, daß das Begleitkommando des später vorbeigekommenen MS Aspassia gesehen hat, wie die Leichen von ital. S-Booten an Land gebracht wurden.

Grüße
René

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16816
  • Always look on the bright side of Life
Re: August 1942
« Antwort #9 am: 01 Mai 2010, 13:43:17 »
moin, moin,

hier scheinen 3 Begriffe nebeneinanderzustehen:

- ts (eher von Kriegsschiffen zu erwarten)
- Ladetonnen (umgangssprachlich wofür ?)
- BRT (gebräuchlich für Handelsschiffe, z.B. in der Chronik)

Mein Suchen nach exakten Relationen zueinander war bisher erfolglos  :?  Wer weiß mehr ?

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19617
  • Carpe Diem!
Re: August 1942
« Antwort #10 am: 02 Mai 2010, 00:59:37 »
Zu Ladetonne gegoogelt:
"Moderne Hochseetanker werden in "deadweight tons" (dwt = Ladetonnen; 1 dwt = 1016 kg) ge-
messen. Die Ladetonnen geben die Bruttotragfähigkeit eines Schiffes in voll beladenem Zustand
an."  --/>/> http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:cFGWcRW1sqEJ:www.ogc.icbm.de/sommerakademie/downloads/Gruppe-2.pdf+ladetonne&cd=10&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

DWT:  --/>/> [wiki]Schiffsmaße#Tons_Deadweight[/wiki]

BRT ist dagegen ja eine Raummaß-Einheit (also Volumen), keine Masse-Einheit (Gewicht).
Kann man da überhaupt Relationen ziehen?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: 07 August 1942 MM
« Antwort #11 am: 02 Mai 2010, 12:38:49 »
ich kann mich an die Anfrage von damals erinnern, weiß aber nicht, was damals schief gelaufen ist und wer aus einer Filmnummer einen ADM-Report gemacht hat. ... Es stellt sich hier wieder die Frage nach dem Beurteilen einer Quelle.

Lieber René,
Der Seppl, der einen ADM-Report aus der Quelle gemacht hat, war ich. Zum Glück nur hier, nicht in der ASA-Anmerkung. Aber jetzt passiert Dir hier dasselbe, was Du letzten Monat Byron ganz böse vorgeworfen hast, man darf sich die richtige Version aussuchen. Die eine Quelle nennt das Schiff "Marigula", die andere "Mangula", die eine läßt es am 4. August versenken, die andere am 6. August, Rohwers Quelle nennt den 7. August. Seine Quelle werde ich morgen versuchen, in der ASA-Schusskartei (Rohwers Basis für das Buch) zu finden. Ich selbst habe keinen Zugang zu alliierten oder griechischen Quellen. Ich verstehe mich hier nur als Schriftführer in Sachen ASA, und als solcher wüsste ich jetzt nicht, welchen anderen Segler ich am 4. August rausschmeißen sollte. Daher lasse ich "Marigula" erstmal am 7. August stehen. Vielleicht klärt sich doch noch etwas.
Herzlichen Gruß, Thomas

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: August 1942
« Antwort #12 am: 02 Mai 2010, 13:00:10 »
- ts (eher von Kriegsschiffen zu erwarten)
- Ladetonnen (umgangssprachlich wofür ?)
- BRT (gebräuchlich für Handelsschiffe, z.B. in der Chronik)

Hey Urs. T_Geronimo hat wohl recht, wenn er sagt: Relationen kann man schwerlich herstellen. Was ASA betrifft, so sind die (angegriffenen) Kriegsschiffe in ts angegeben, das ist das Gewicht des Schiffes, und man unterscheidet dabei wieder Standardtonnage (ASA) und Tonnage in voller Ausrüstung. Bruttoregistertonnen sind ein Raummaß, gebräuchlich bei Handelsschiffen. Das ist im eigentlichen Sinne der Laderaum eines Frachters, aber vermessen werden natürlich auch Maschinenräume und Personalräume, alles miteinander (brutto). Und die Ladetonnge gibt eben die Tragfähigkeit eines Schiffes an, aber natürlich ist die Ausrüstung des Schiffes schon wieder seine erste Ladung ... Mit der modernen Angabe BRZ komme ich noch nicht klar, sie bleibt mir einfach nicht im Gedächtnis. Gruß, Thomas

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3423
Re: August 1942
« Antwort #13 am: 02 Mai 2010, 19:00:53 »
Hallo Thomas,

Fehler können auf Grund der schlechten Aktenlage passieren, das spreche ich sicher keinem ab. Was ich bemängele ist seine oberflächliche Vorgehensweise. Quellen werden nicht gegengeprüft und somit auch offensichtliche Fehler mit übernommen.
Aber zum Thema:
Die Versenkung von Pi. 948 findet sich im KTB der Seetransportstelle Suda erst am 09.08.:
"...Agios Georgios Pi 948 20 sm südlich Spetsai durch Artillerie eines feindl. U-Bootes versenkt..."
Vermutlich handelt es sich um einen Nachrichtenspätläufer. Du siehst also, daß auch hier noch viel zu tun ist. Lösung kann hier nur Einsicht in alliierte U-Boot-KTB's bringen.

Grüße
René

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2578
Re: 07 August 1942 MM
« Antwort #14 am: 03 Mai 2010, 18:03:58 »
Rohwers Quelle nennt den 7. August. Seine Quelle werde ich morgen versuchen, in der ASA-Schusskartei (Rohwers Basis für das Buch) zu finden.

Leider ist die Schusskartei Mittelmeer von April bis Dezember 1942 im Archiv nicht vorhanden. :MS: Gruß, Thomas