Webseite Historisches Marinearchiv > 1942

Januar 1942

(1/6) > >>

t-geronimo:
Die bisher bekannten Daten sind hier zu finden:

 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/uebersicht.php

Zerstörerfahrer:
09.01.1942 erfolgloser Torpedoangriff auf Leichter REA. Welches U-Boot kommt in Frage?

Platon Alexiades:
The attack on RHEA on 9 January and that on SOFIA on 4 January are believed to have been carried out by HMS TRIUMPH who did not return from patrol. The submarine is believed to have been mined in the general area.

Platon

AndreasB:
Ammiraglio  Saint Bon was sunk on a supply mission to North Africa, filled with fuel. She exploded immediately when hit. There were a few survivors (from memory, 3), presumably the chaps who stood in the conning tower and were thrown free.

According to this wreck website, she was sunk off Cape Milazzo off Sicily:

http://www.sportesport.it/wrecksSI045.htm

TW:
22.01.42    sj K-22 Kotelnikov SS ? A Helnes LT    [Tanafjord] Anm.: Sowjetisches U-Boot angegriffen ?
--/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=142
Diese Angriff nicht stattfinden. Igor Borisenko

Ich weiß, dass dieser Angriff von Miroslav, Sergey und (jetzt auch) Igor bestritten wird.
Ich wüßte aber gerne mal, wo Venkov diese Info her hat und ob nicht doch was daran ist. Ich meine, es ist doch klar, dass ein Angriff auf ein eigenes U-Boot peinlich ist und möglichweise "verschwinden" sollte. Das ist auf deutscher Seite übrigens auch geschehen, indem das KTB gefälscht wurde. Ich verlange keinen Beweis, dass etwas nicht stattgefunden hat, das wäre albern. Aber ob "einfach löschen" der richtige Weg ist, bezweifele ich. Vielleicht krieg' ich noch ein paar Stellungnahmen von anderen Mitlesern ?
Herzliche Grüße, Thomas

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln