collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: März 1941  (Gelesen 8719 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: 19 März 1941 MM
« Antwort #15 am: 29 Oktober 2012, 08:14:09 »
Danke für die Info, Klaus-Günther !
Es gibt noch ein Argument, das für ARSIA spricht. SILVIO SCARONI lag schon über eine Woche Tage in Buerat, ARSIA erst seit drei Tagen. Ich denke daher, dass ARSIA jetzt entladen wurde.
Gruß, Thomas

"Arsia" war ein typisch britischer Coaster mit Schornstein achtern und Brücke mittschiffs, könnte also mit einem Tanker verwechselt werden.
"Silvio Scaroni" war ein ganz normaler Frachter mit Brücke und Maschine mittschiffs.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: 19 März 1941 MM
« Antwort #16 am: 29 Oktober 2012, 08:47:03 »
Ein paar grundsätzliche Gedanken:
Man wünscht sich natürlich immer, die von beiden Seiten gemeldeten Angriffe einander zuzuordnen. In diesem Fall haben wir 2 Beobachtungen von Angriffen auf italienische Schiffen (LABOR, COSTANZA) und 1 Angriffsmeldung (TRUANT). Und nichts davon passt ? Ich halte es nicht für möglich, schiebe und ziehe, aber es hilft nichts. Ich war froh, dass ich nach langer Lektüre wenigstens die Einlaufdaten von 2 Dampfern, die Haggart in Buerat ausmachte, gefunden hatte. Allerdings weiß ich, dass in "Difesa dell'traffico" nicht alle Bewegungen akkurat verzeichnet sind.

Die (Ent-)ladezeiten von Schiffen in einem Hafen wie Hamburg und Buerat sind sicher nicht vergleichbar. Die SILVIO SCARONI war schon am 12. März angekommen. Der Aufenthalt erscheint mir (zumal heutzutage) wie eine Ewigkeit. Aber vor 70 Jahren und zumal in einem kleinen Hafen in Nordafrika ist das sicher denkbar. Dann ist aber wenig wahrscheinlich, dass ein Schiff in nur 1 Nacht so weit entladen wird, dass die Torpedos ihr Ziel deswegen unterlaufen. Na gut, auch Haggard braucht irgendeine Erklärung für sein Missgeschick.

Aber meine Unsicherheit bleibt ...
Schöne Woche, Thomas

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 208
Re: 19 März 1941 MM / Truant
« Antwort #17 am: 06 November 2012, 16:04:09 »
Hello Thomas,

COSTANZA is the correct target as she reported missed by two torpedoes which exploded on the beach at Buerat El Sun at 2030/19 March (source: Diari di Guerra Cartella 67, USMM) and this was also confirmed by an ULTRA intercept (DEFE3/893).

Best regards,

Platon

:asa: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/asa/ausgabe.php?where_value=1819
UBOAT.NET: http://www.uboat.net/allies/warships/ship/3494.html

Zitat
HMS Truant (Lt.Cdr. H.A.V. Haggard, RN) attacks the Italian Costanza (548 GRT, built 1902) off Buerat, Libya. All torpedoed fired missed their target.
.

Lieber Brian,
Ich verstehe das KTB so, dass TRUANT einen kleinen Tanker angriff, der im Hafen bzw auf Buerat Reede lag und dort entladen wurde. Laut Diffesa dell'Trafico waren weder LABOR (wie ich bisher behauptet habe) noch COSTANZA in Buerat. LABOR meldete einen Angriff am 17.3. und COSTANZA am 20.3., beide waren auf See. In Buerat lagen am 19.3. die Frachter ARSIA (736 BRT) und SILVIO SCARONI (1367). Ich weiß nicht, ob einer von beiden einem Tanker ähnlich sah. Ich tippe auf ARSIA deswegen, weil sie eher als "klein" bezeichnet werden kann.

Lieber Gruß, Thomas

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: März 1941
« Antwort #18 am: 06 November 2012, 18:07:22 »
"Costanza" war ebenfalls ein Coaster-Typ mit Maschine achtern und Brücke mittschiffs, würde also auch vom Aussehen passen.

Offline TW

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: 19 März 1941 MM / Truant
« Antwort #19 am: 07 November 2012, 09:29:21 »
Dear Platon,
thanks a lot for your statement.
That means that the info in "Defesa dell trafico" about convoy 12/1500 is also wrong. Otherwise Costanza would have been about 100nm off Buerat on 19/2030. Do you know the correct dates of departure and arrival ?
Sincerely, Thomas

Defesa states a very long journey (normally 2 days):
Konvoi 12/1500 Tripoli-Buerat 20/2200 
AMBA ALAGI, COSTANZA / TB CASTORE


COSTANZA (...) reported missed by two torpedoes which exploded on the beach at Buerat El Sun at 2030/19 March (source: Diari di Guerra Cartella 67, USMM) and this was also confirmed by an ULTRA intercept (DEFE3/893).
« Letzte Änderung: 07 November 2012, 09:42:46 von TW »

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 208
Re: März 1941
« Antwort #20 am: 07 November 2012, 19:24:07 »
Dear Thomas,

"Difesa" does have a few errors which is understandable when you have a volume packed with information.
I have a copy of the navigation report of CASTORE and she sailed from Tripoli at 1500/12 March escorting AMBA ALAGI and COSTANZA proceeding along the coastline and never farther than 2 miles from the coast at 6 knots. During the night of 13/14 March CASTORE temporarily lost contact with the two ships but found them the next morning and escorted them as far as the entrance of Buerat El Sun at 0945/14. CASTORE then turned back and anchored at Tripoli at 2220/14. From the War Diaries of the Tripoli Command, I have the following details:
17 March 1941: the tanker LABOR is reported to have been attacked at Buerat El Sun during the night by a torpedo bomber [a Swordfish?] but without success. [No time is given but we can assume that it was during the night of 16/17 March].
20 March 1941: Buerat: During the night [19/20 March] an enemy submarine fired torpedoes at COSTANZA without success.
24 March 1941: AMBA ALAGI left Buerat for Tripoli [no time given and apparently unescorted].
25 March 1941: COSTANZA lrft Buerat for Tripoli [no time given and apparently unescorted].

I hope this answers your question.

Best wishes,

Platon

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
Re: März 1941
« Antwort #21 am: 08 November 2012, 23:29:37 »
hello, Platon,

17 March 1941: the tanker LABOR is reported to have been attacked at Buerat El Sun during the night by a torpedo bomber [a Swordfish?] but without success.

As the Swordfish did not have ASV radar at that time, may we assume that the target was illuminated by another aircraft (like at Taranto 5 months earlier) ?

greetings and TIA, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Platon Alexiades

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 208
Re: März 1941
« Antwort #22 am: 09 November 2012, 01:35:47 »
Hello Urs,

Yes, Swordfish would usually attack with the leading aircraft dropping flares however I do not seem to locate any trace of an air attack on Buerat El Sun on that date. It seems a bit odd that there would be an air attack on this small harbour. I would have thought that Tripoli was a more tempting target from Malta and perhaps more within range of the Swordfish. Perhaps the "attack" is bogus.

Best regards,

Platon

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
Re: März 1941
« Antwort #23 am: 09 November 2012, 08:37:01 »
hello, Platon,

thank you very much, informative as ever  top :MG:

greetings, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"