collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"  (Gelesen 5896 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Brandenburger

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1410
  • Das Heer grüßt die Marine !!!!!
    • sturmboot-kommandos
Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« am: 11 April 2009, 18:21:40 »

                      Hallo zusammen !!!

Hatt jemand von unseren Leuten das Kriegstagebuch der Scharnhorst bei   Detlev Niemann  gekauft ?

War das KTB vom 16.06.41 - 30.06.41. , 01.07.41. - 15.07.41. und 16.07.41. - 31.07.41.
Täglich vom Kommandanten Hoffmann abgezeichnet ,  ca, 100 Seiten !!! 

Ist bei Niemann noch drin , aber leider schon verkauft für  2500,- Euro .   

Hier der link :  http://www.detlev-niemann.de 

                                        MfG Andreas   :ML:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20632
  • Carpe Diem!
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #1 am: 12 April 2009, 00:20:07 »
Pro Seite KTB aus einer Zeit, in der SH fast nur in Brest lag, für 25 Teuro?  :-o ???

 :ND//)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7537
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #2 am: 12 April 2009, 00:22:39 »


Für so einen Preis kann man alles abschreiben und in Schönschrift einstellen !

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline AWoelfer

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 517
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #3 am: 12 April 2009, 07:08:16 »
Oder man kauft bei NARA alle 12 Rollen für 816,- US Dollar ( ca. 630 Euro) und hat alles über die Scharnhorst. :-D

Gruß und Frohes Osterfest

Andreas
Nicht länger als sieben Atemzüge soll es dauern,
bis man eine Entscheidung getroffen hat.
(Hagakure)

Tsunetomo Yamamoto

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3478
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #4 am: 12 April 2009, 08:24:44 »
Oder man kauft bei NARA alle 12 Rollen für 816,- US Dollar ( ca. 630 Euro) und hat alles über die Scharnhorst. :-D

Gruß und Frohes Osterfest

Andreas

Moin moin,

leider beträgt der aktuelle Preis (seit 01.03.) pro Film 135 $ (für ausländische Bestellungen)!

Frohe Ostern
René

Offline Brandenburger

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1410
  • Das Heer grüßt die Marine !!!!!
    • sturmboot-kommandos
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #5 am: 12 April 2009, 10:36:02 »

          Hallo zusammen !!!

Stimmt , der Preis ist Sch... teuer !!!     Ist aber das Original ! 

Steht leider nicht da , wer das KTB gekauft hat . War aber innerhalb kurzer Zeit weg .

Schöne Ostern Euch allen !!!!! 

                         MfG Andreas  :ML:

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20632
  • Carpe Diem!
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #6 am: 12 April 2009, 11:41:32 »
Sind die Originale nicht in Freiburg? ???
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7537
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #7 am: 12 April 2009, 12:40:52 »
Ja die Erstschriften sind für KTB's bis Februar/ März 1945 in Freiburg.

Hier handelt es sich um die zweite bis 6. Durchschrift, teilweise gab es noch mehr bzw.

wurde das KTB noch öfter geschrieben für andere Zwecke.

Bei den KTB's der Dickschiffe ist ja inzwischen jedes Wort auf die Waage gelegt worden und

jeder Gedankengang nochmals durchgespielt worden.

Ich bin vielmehr dafür Renè und andere Mitglieder bei der Beschaffung der nun doch etwas teuren KTB's von Landungsflottillen, Vorpostenflottillen u.a. zu unterstützrn

In diesen Kopien sind noch viele unbekannte Ereignisse, Verluste, Gefechte, Schiffsuntergänge usw.welchen allen Forumsmitgliedern zu Gute kommen.

Gruß

Theo

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Götz von Berlichingen

  • Gast
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #8 am: 30 Mai 2009, 21:56:53 »

Ich bin vielmehr dafür Renè und andere Mitglieder bei der Beschaffung der nun doch etwas teuren KTB's von Landungsflottillen, Vorpostenflottillen u.a. zu unterstützen

In diesen Kopien sind noch viele unbekannte Ereignisse, Verluste, Gefechte, Schiffsuntergänge usw.welchen allen Forumsmitgliedern zu Gute kommen.

Da fällt mir ein Zeitungsartikel bzgl. des Abschusses der Lockheed P-38 Lightning von Antoine de Saint-Exupéry ein:
http://www.flugzeugclassic.de/forum/viewtopic.php?t=54

In diesem wird das zur 6. Sicherungsflottille gehörende Schnelle Geleitboot SG 21 erwähnt, das etwa um die Zeit des Saint-Exupéry Abschusses (31.07.1944) eine Lightning vor Marseille abgeschossen haben soll.

Kann dazu jemand nähere Angaben machen, besitzt möglicherweise sogar Zugang zu den KTBs der 6. Sicherungsflottille, bzw. von SG 21?

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3478
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #9 am: 30 Mai 2009, 22:33:03 »
Moin moin,

Theo hat gerade Besuch und mich daher beauftragt, hier zu antworten. Also, er hat das KTB der 6. Sicherungsflottille zu Hause, jedoch geht dieses nur bis zum 15.07.1944. Ein Blick ins NARA-Findbuch Nr. 4 bestätigt, daß es das KTB wirklich nur bis zum 15.07.1944 gibt.
Die späteren Zeitangaben im NARA-Findbuch betreffen die Rhoneflottille, bzw. die später neuaufgestellte 6. Sicherungsflottille.

Grüße
René

Götz von Berlichingen

  • Gast
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #10 am: 30 Mai 2009, 22:59:07 »
@ Zerstörerfahrer:

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Das geht ja wie ein geölter Blitz hier.  :wink:


Interessant wäre es, da in dem erwähnten Zeitungsartikel von dem ehemaligen Besatzungsmitglied von SG 21 kein genaues Datum genannt wird, ob in dem KTB von SG 21 bis zum 15.07.1944 ein solcher Angriff von einer Lightning und deren möglicher Abschuß vor Marseille genannt wird, dann könnte man ausschließen, daß es Saint-Exupéry war.

Gruß
Thomas

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4071
  • Jörg K.
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #11 am: 30 Mai 2009, 23:47:23 »
Hai

Vor kurzem kam mal ne Doku im Fernsehn über den Abschuß von Saint-Exupéry.
Deren Inhalt ist hier: [wiki]Antoine_de_Saint-Exupery[/wiki] unter "Tod" wiedergegeben.

Götz von Berlichingen

  • Gast
Re: Kriegstagebuch Schlachtschiff "Scharnhorst"
« Antwort #12 am: 31 Mai 2009, 00:21:41 »
Ja, die Dokumentation ist mir bekannt, die Geschichte wurde vor einem Jahr in der Zeitschrift Flugzeug Classic veröffentlicht. Danach habe der Jagdflieger der Jagdgruppe 200, Horst Rippert (der Bruder von Ivan Reblaus, äh pardon, Rebroff  :-D) Saint-Exupéry abgeschossen.

Doch ein Teilnehmer im Flugzeug Classic - Forum wies auf diese Website hin:

http://www.ghostbombers.com/various/Rippert/saint-ex_01.html

auf der einige plausible Argumente aufgezählt werden, wonach die These von Gartzens (der Autor der Dokumentation) zweifelhaft sei und die einen Abschuß durch die Luftwaffe zum angegebenen Zeitpunkt als unwahrscheinlich erscheinen lassen.

Grüße
Thomas