Flotten der Welt > Die Rote Flotte und die russischen Marinen - U-Boote

Russland modernisiert Atom-U-Boot-Flotte

<< < (3/47) > >>

olpe:
Hallo,
ergänzend zu den tollen Infos von Deep Blue Sea seien hier noch die

- B-90 "SAROV" vom Projekt 20120 SARGAN und die
- "AS-12"(?) vom Projekt 10831 LOSHARIK (NATO: SSA(N) der NORSUB-5-Klasse)

erwähnt. Beides sind Spezial-U-Boote mit kompaktem nuklearem Antrieb.
Grüsse
OLPE

Deep Blue Sea:

--- Zitat von: olpe am 16 März 2010, 23:00:39 ---Hallo,
ergänzend zu den tollen Infos von Deep Blue Sea seien hier noch die

- B-90 "SAROV" vom Projekt 20120 SARGAN und die
- "AS-12"(?) vom Projekt 10831 LOSHARIK (NATO: SSA(N) der NORSUB-5-Klasse)

erwähnt. Beides sind Spezial-U-Boote mit kompaktem nuklearem Antrieb.
Grüsse
OLPE

--- Ende Zitat ---

Sarov, jedenfalls nicht. So gerne es auch kurz nach dem Stapellauf vermutet wurde, ist das U-Boot konventionell. Was genau er tut weiss man allerdings nicht. Man weiss nur, dass es wirklich für die Waffentests gedacht war (offizielle Legende), aber diese Waffen sind besonders. Etwas sehr großes, was nach den Tests mit einem Zeitgleich gebauten Kiellektor "Zvezdochka" (Bergungsschiff) rausgefischt wird. "Sarov" ist de facto nur eine Testplatform und die Abmessungen des Testgegenstandes bestimmen das Aussehen vom Bug. Darum ist es so platt un darum die Zisternen seitwärts des Bugs. Im Inneren gibt es dafür einfach keinen Platz. Von der Technik ist es eigentlich ein altbekanntes "Kilo"-U-Boot, bzw ist aus einem U-Boot umgebaut, was ursprünglich als "Kilo" auf Kiel gelegt wurde in Nizhnij Novgorod und dann als "Kalitka"-Projekt zum Ende gebaut in Severodwinsk wurde....

http://military.tomsk.ru/blog/topic-216.html

Auf dieser Seite sieht man einiges von U-Boot selbst und von dem Bergungsschiff. Man muss nur die erweiterte Ansicht wählen, dann sieht man auch Schemata

MFG, Alexej

Baunummer 509:
unglaublich was hier an Infos rüberkommt!

VIELEN Dank dafür!

Gruß

Sebastian - JotDora

olpe:

--- Zitat von: Deep Blue Sea am 17 März 2010, 00:42:34 ---Sarov, jedenfalls nicht. So gerne es auch kurz nach dem Stapellauf vermutet wurde, ist das U-Boot konventionell.
--- Ende Zitat ---
Hallo @Deep Blue Sea,
das ist in der Tat interessant ... ich war bisher der Auffassung, dass bei der B-90 "SAROV" ein Isotopen-Hilfsreaktor zum Einbau gelangte ... Nach den Bildern des o.g. links zu urteilen, scheint das U-Boot vorrangig als Testplattform Verwendung zu finden. In diesem Zusammenhang ist das Waffenentwicklungsthema "SKIF" genannt worden ... als mögliche Nachfolge der U-Bootabwehr-Raketentorpedos "VODOPAD" und "VETER" ... 
Siehe auch:
http://www.youtube.com/watch?v=Gfi05KjYsEU&feature=related
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,8450.0.html
Grüsse
OLPE

Deep Blue Sea:
Stapellauf des "Severodvinsk" wurde wegen eines Brandes an Bord vom 7. Mai auf den 15. Juni verlegt.

Dafür wurde gestern diesel-elektrischer "Sankt-Petersburg" des Typs 677 in Dienst gestellt. Mal sehen. Russen brauchen dringend einen Ersatz für die Kilo-Klasse. Wenn die es schaffen die "Kinderkrankheiten" des Typs auszumerzen - gut. Wenn "kristall"-Modul fertig entwickelt und auf die zukünftigen U-Boote installiert wird, wird es auf dem Weltmarkt ein zweites Brennstoffzellen-U-Boottyp geben...

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln