collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Transporter Ruhr und Frachter Spezia  (Gelesen 10096 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20738
  • Carpe Diem!
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #15 am: 04 Juni 2009, 15:00:56 »
Laut Santoni, "ULTRA siegt im Mittelmeer", sollten Ruhr und Chisone am 22. um 15 Uhr in Bizerta eintreffen.
Am gleichen Tag um 11.10 Uhr begannen die Luftangriffe auf die beiden Frachter, die von drei T-Booten und acht italienischen und deutschen Jägern geschützt wurden.
Trotzdem wurden beide Schiffe getroffen und Ruhr verließ die Wasseroberfläche um 11.32 Uhr, 42 Meilen von Bizerta entfernt, während Chisone trotz zweier Treffer den Hafen erreichte.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #16 am: 04 Juni 2009, 15:52:09 »

Hallo zusammen,

wieder ein tolles Beispiel dafür wie gut alles machbar ist zu einzelnen Schiffen nach dem Motto  " Gemeinsam sind wir stark! ".

Ich stelle bei erste Gelegenheit noch etwas zur Spezia zusammen.


Da wie hier soviele Spezis zu diesen Thema haben sollte man sich einmal überlegen ob es
nicht möglich wäre alle deutschen Schiffe in dieser Art bzw.  noch schöner zu behandeln die 1939 /1940 im Mittelmeer waren.

Gruß

Theo
« Letzte Änderung: 04 Juni 2009, 23:04:03 von TD »
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 8205
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #17 am: 04 Juni 2009, 22:11:22 »
Hallo zusammen,

tja, die Fluzgeugexperten habe´s auch nicht leicht...

In "ULTRA siegt im Mittelmeer" wird von einem Erfolg brit. Flugzeuge geschrieben.

In "The War Against Rommel´s Supply Lines, 1942-1943" von Alan J. Levine, S. 129f wird davon geschrieben, dass am 22.01.1943 6 B-26 (1 Flugzeug musste dann aber umkehren) der 319th Bomb Group der USAAF mit einer Sicherung durch 12 P-38 der 14th Fighter Group der USAAF einen "sea sweep" durchführten. Die Flugzeuge griffen die Chisone und die Ruhr sowie drei T-Boote an, nachdem 2 U-Sicherung fahrende Korvetten gerade abgedreht sind. Als Luftsicherung werden die 8 dt. und ital. Jäger angegeben. Die Ruhr soll u.a. 10 Panzer, weitere Fahrzeuge sowie ein "Würzburg"-Radar an Bord gehabt haben.

In der See-Luft-Schlacht sollen ja nach Quellen neben der Versenkten Ruhr und beschädigten Chisone noch 2 B-26 beschädigt worden sein, es sollen auch Verluste unter den Geleitjägern des Geleitzugs gegeben haben.

Alan J. Levine beruft sich in seinen Quellen u.a. auf La Difesa Del Traffico ... sowie Report, Operation Number 21, 22 January 1943, 319th Bomb Group Roll BO 239, und bemerkt, dass die teilw. Angaben über den brit. Angriff von RAF und FAA Maschinen falsch seinen.

Lt. ASA (Online-VErsion hier: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/angriffe/asaminen-sued.htm, Buchform S. 174) sind wohl die Angaben, dass Schiff sein auf Mine gelaufen falsch.

 :MG:

Darius

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3481
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #18 am: 04 Juni 2009, 22:50:36 »
Aus dem KTB des Marinekommandos Tunesien:



Grüße
René

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #19 am: 04 Juni 2009, 23:26:09 »
Hallo zusammen,


ist ja einfach toll was bei uns im Forum inzwischen möglich geworden ist.
Nun von mir auch wieder etwas dazu.

Bewaffnung:

1/7,5 cm polnisch B.G. ½ cm Flak 38, Vierlingslafette 6/2  cm Flak 38

Kann uns sicher ein Waffenexperte eindeutschen !!??

RUHR erhielt zum Zweck der gemeinsamen Kriegsführung neben seinen deutschen
Unterscheidungssignal DIEX das italiensche Unterscheidungssignal IDGV

Verlustort:

30 sm 335^  Cap Bon      (    ^ =   grad. )

Soweit ich es sehr fehlen uns nur noch Angaben zu den Verlusten an Mannschaft, Bordflak und Begleitkommandos.

Nun brauchen wir nur noch einen fleißigen lieben Menschen der sich die Mühe macht

alle Daten, Infos und Fakten sachgerecht vom Stapellauf bis Ende Untergang des Schiffes

Dann haben wie hier eine Schiffsbiographie welche sicherlich weltweit nicht getoppt werden kann.



Gruß


Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3481
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #20 am: 05 Juni 2009, 07:31:32 »
Hallo,

es gibt auf einem Mikrofilm der NARA einen 5-seitigen Fahrtbericht der " Ruhr " aus 1941. Ich hab leider nur das Inhaltsverzeichnis dieser Akte, kann also nicht weiterhelfen.
Frag mal im BA/MA Freiburg nach der Bordflakabteilung Süd " Akte G 5, Fahrt- und Gefechtsberichte Band III (März - Dezember 1941) ". Das müßte im Findbuch RM 122 zu finden sein.

Viel Erfolg und laß uns dann an deinen Erkenntnissen teilhaben.

Grüße
René

Offline DerDieter

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #21 am: 05 Juni 2009, 14:24:11 »
@ René: Bitte verzeih meine Unkenntnis, René, wofür steht NARA? Und: vielen Dank für den Auszug aus dem KTB. Ich suche (s.o.) ja auch noch Informationen zur Fahrt der Spezia nach Kreta im Juni 1941. Hast Du eine Idee, in welchem KTB das aufgeführt wäre bzw. wo man es einsehen könnte (auch außerhalb des Bundesarchivs)?

Leider werde ich in nächster Zeit nicht dazu kommen, einen Blick ins Bundesarchiv zu werfen - werde aber die nächste Gelegenheit auf jeden Fall nutzen. Morgen werde ich vielleicht auch einen Blick in die alten Familienalben werfen können, dann gibt es vielleicht noch ein Foto der Ruhr. Falls jemand anders den von René beschriebenen Fahrt- und Gefechtsberichte einsieht: bitte, bitte auch schauen, welches Material und welche Einheiten mit der Überfahrt Anfang März 1941 nach Tripolis transportiert wurden.

Viele Grüße,
DerDieter
« Letzte Änderung: 05 Juni 2009, 14:41:03 von DerDieter »

Offline MS

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 713
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #22 am: 05 Juni 2009, 16:46:09 »
Hallo Dieter,

NARA steht für National Archives and Records Administration

The U.S. National Archives & Records Administration (NARA) provides one of the best resources for original German documents.  Information on their Collection of Foreign Records Seized (Record Group 242) can be found here: http://www.archives.gov/research/captured-german-records/index.html.  Most will be interested in the Captured German Records Microfilmed at Alexandria, Virginia, USA and information on this set of records can be found here: http://www.archives.gov/research/captured-german-records/foreign-records-seized.html#virginia
 
There are guides to the records and since there are thousands of microfilm rolls finding what you are looking form without the guides is almost an impossible task.  The link above has some information on which guides are available and in what publication they can be found.


Gruss
MS

Offline DerDieter

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #23 am: 16 Juni 2009, 21:29:40 »
Liebe Mitstreiter,

darf ich nochmal die noch offene Frage an Euch richten: Hat noch jemand Informationen zu der Fahrt der "Spezia" Anfang/Mitte Juni 1941 nach Kreta?

Vielen Dank für Eure Mithilfe,
DerDieter

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3481
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #24 am: 16 Juni 2009, 22:38:59 »
08.06.1941 Tromponi, Spezia und Livorno übernehmen in Piräus befreite ital. Gefangene aus den Dampfern Delos, Ithaka und Arcadia der 1. schweren Dampferstaffel, um sie nach Patras zu bringen.

24.06.1941 Dampfer Cordelia, Savona, Spezia und Livorno geleitet von den ital. T-Booten Monzambano, Castelfidardo, Calatafimi und Sperrbrecher Ichnus nach Kreta ausgelaufen. (Wohl von Piräus, Anm.)

25.06.1941 15.30 Uhr Kreta eingelaufen.

30.06.1941 Spezia, Livorno, Savona, Schleppzug Widnes geleitet von 3 ital. T-Booten planmäßig Iraklion aus, wird 01.07. früh Piräus erwartet.

Offline DerDieter

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #25 am: 23 Juni 2009, 15:09:45 »
Vielen Dank, Zerstörerfahrer, leider will das noch nicht so ganz mit meinen Informationen (aus Fotoalbum) übereinstimmen. Hier die Fotos. Der Text daneben lautet: "Ab mit Spezia [1]9. Juni 1941 nach Kreta". Schon der Ausgangshafen ist mir aber nicht bekannt.

Viele Grüße
DerDieter

Offline weers

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #26 am: 23 Juni 2009, 18:11:13 »
Moin zusammen,

das Thema läuft ja auch im Forum der Wehrmacht, in dem natürlich der wichtige Hinweis vom Zerstörerfahrer fehlt. Da sich das hier um die Häfen Patras und Piräus zu drehen scheint, habe ich mal die jeweiligen Stadtansichten ergoogelt, um einen Vergleich mit der Kathedrale auf Bild 1 zu finden.

Aber da war nichts passendes dabei.

Und so kommt ein weiterer Ort mit "P" hinzu: Palermo



Passen könnte das ja. Mal eben von Patras nach Palermo rüber, um die Italiener zurückzubringen und dort am 19. Juni deutsche Truppen einzuladen wäre immerhin denkbar. Schließlich war ja auch Malta für eine Invasion vorgesehen.

Kennt sich von Euch vielleicht jemand in Palermo aus - und erkennt die Silhouette wieder?

Gruß,
Arnold

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #27 am: 23 Juni 2009, 18:52:06 »
Ich habe es gefunden:

31.05.1941 Catania eingelaufen

03.06.1941 Mit der 2. Griechenland-Staffel nach Piräus ausgelaufen.

Der Dampfer lag also 4 Tage in Catania ...

Anbei das KTB Seetrachef Italien zu diesen Tag

Gruß


Theo

...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline weers

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #28 am: 23 Juni 2009, 19:03:15 »
Hallo Theo (schön, Dich hier wieder zu sehen),

Es geht aber um den 19. 6. (Juni) 1944. Wenn Du im Kalender noch einige Tage vorblättern könntest, wäre die Frage sicherlich abschließend beantwortet.

(Besonders) Herzliche Grüße,
Arnold

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Transporter Ruhr und Frachter Spezia
« Antwort #29 am: 23 Juni 2009, 19:55:29 »
Hallo Arnold,

hier dann das  gesuchte Blatt.

Hatte bei
Zitat
Ab mit Spezia [1]9. Juni 1941 nach Kreta


nicht an den 19. gedacht.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !