collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kaiserin / König Albert  (Gelesen 2484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Metatronico

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Kaiserin / König Albert
« am: 07 April 2009, 01:41:42 »
Hallo;

ich versuche die Wikipedia ein wenig mit den fehlenden Großschiffen zu vervollständigen, nicht weil ich Wikipedia so toll finde, sondern weil ich denke die Schiffe haben eine Vervollständigung verdient.
Hier sind zwei rudimentäre Einträge für die zwei fehlenden Schiffe der Kaiser-Klasse:

http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:GENtLe_SAL/SMS_Kaiserin_%281913%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:GENtLe_SAL/SMS_K%C3%B6nig_Albert_%281913%29

Ich möchte die motivierten und kreativen Schreiber dazu einladen evtl. ein wenig Text dazu zu schreiben, andernfalls wird da wohl nur "dummer" faktischer Text stehen werden. Ich denke die informativen Daten sind mehr oder weniger schon richtig, oder unbekannt (exakte Kosten der Kaiserin z.B.?). Ich denke ein Text kann auch hier als Antwort gepostet werden, und ich pflege den dann ein.

Ciao
    Niels

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Kaiserin / König Albert
« Antwort #1 am: 29 Juli 2009, 11:02:34 »
Hallo Niels,

also zur König Albert fällt mir spontan die detachierte Division von 1913 ein, bei der die Kaiser, die König Albert und die Straßburg eine Amerikarundreise durchführten und im allgemeinen man Werbung für den deutschen Kriegsschiffbau betrieb, sowie die Antriebsanlagen der Linienschiffe auf Außdauer testete.
Weiter zur König Albert ist zu sagen, daß es das einzigste Großlinienschiff der kaiserlichen Marine war, das nicht an der Skaggerakschlacht 1916 teilnahm. Sie lag zu dem Zeitpunkt glaube ich mit Maschinenschaden im Trockendock.

Gruß
Albin

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kaiserin / König Albert
« Antwort #2 am: 29 Juli 2009, 13:14:55 »
Hallo Niels - Spontan fällt mir da ein das die"Kaiserin" das erste Grißkampfschiff war welches am 25.07.1914 den Kaiser -Wilhelm -Kanal passierte und damit feststellte,daß der Kanal für schwere Einheiten nutzbar war.

Gruß-Trimmer-Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline reimo

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 24
    • 1.Private Wetterstation Rehau
Re: Kaiserin / König Albert
« Antwort #3 am: 29 Juli 2009, 16:24:48 »
Albin,

diese Aussage stimmt so nicht,

Zitat:Weiter zur König Albert ist zu sagen, daß es das einzigste Großlinienschiff der kaiserlichen Marine war, das nicht an der Skaggerakschlacht 1916 teilnahm. Sie lag zu dem Zeitpunkt glaube ich mit Maschinenschaden im Trockendock.

Die S.M.S. Baden nahm z.B. auch nicht an der Skaggerakschlacht teil, da sie noch nicht in Dienst gestellt war.

Gruß

Reiner

Offline Commander3

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 226
Re: Kaiserin / König Albert
« Antwort #4 am: 29 Juli 2009, 17:30:57 »
Ich denke er meinte aktive Schiffe, denn sonst müssten zu deiner Auflistung alle Großkampfschiffe der Kaiserlichen MArine seit 1871 die bis Skagerrak außer Dienst gestellt worden auch hinzugefügt werden......
Gruß aus Harra

mfg Alex

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Kaiserin / König Albert
« Antwort #5 am: 30 Juli 2009, 06:20:04 »
Danke Alex,

natürlich war das bezogen auf die aktive Hochseeflotte. Das Schiffe, die sich nicht im Dienst befinden, an solchen Operationen nicht teilnehmen setzte ich voraus. Das hier ist doch ein Fachforum, oder?

Die Baden war zu diesen Zeitpunkt weder in Dienst, noch in die Struktur der Hochseeflotte eingegliedert. Erst Ende 1916 übernimmt sie die Rolle des Flottenflaggschiffes der Hochseeflotte.

Offline dänholm

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 17
    • Das König Albert 3D Projekt
Re: Kaiserin / König Albert
« Antwort #6 am: 30 August 2009, 21:45:08 »
Hallo Niels,

zu "König Albert":

www.sms-koenig-albert-3d.de

Beste Grüße
dänholm