collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Reling umlegen - wann und wie?  (Gelesen 1403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline speedl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 744
    • www.marinemodelle.de
Reling umlegen - wann und wie?
« am: 12 November 2005, 22:30:41 »
Hallo,

eine Frage an die Experten  :wink: :

Wann wurde bei den großen Einheiten die Reling auf Deck umgelegt? Wurde die ganze Reling umgelegt, oder nur ein Teil? Gabs da irgendwelche Vorschriften? Wie sah das ganze aus, hat da jemand Fotos?

Vielen Dank und viele Grüße

Stefan
WoWs: "speedl2002" und "fluffl"

Offline En Echelon

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Reling umlegen - wann und wie?
« Antwort #1 am: 14 November 2005, 16:42:02 »
Hi,

die Reling wird immer beim Schießen umgelegt. Deswegen sind die Relings auf dt. Kriegsschiffen (auch heute noch!) im Bereich von Geschützen immer niederlegbar (...hallo Modellbauer...). In der Regel die gesamte Reling auf der Back und der Schanz und an Teilen der Aufbauten auch. Überall da, wo geschossen werden kann (egal was, Kanone, FK, Torpedo).

Die Relingstützen sind so aufgebaut, dass sie parallel zur Außenwand geklappt werden können. Die Durchzüge waren früher Ketten, heute kunsstoffbeschichtetes Stahlseil (schwarz). An den Enden eines Klappsegmentes sind die Durchzüge 45° nach unten abgespannt und haben Spannschrauben mit Schnellverschlüssen am ersten waagerechten Durchzug vorn (also zwischen der ersten und der zweiten Stütze). Die Reling wird immer nach achtern geklappt, um zu vermeiden, dass sie durch überkommende See aufgestellt wird.
Gruß

Jan


Nicht Schiffe kämpfen, sondern Menschen!