Hypothetische Szenarien > Schiff A vs. Schiff B

King George V vs alle anderen Oberliga-Schiffe

(1/7) > >>

Huszar:
Ahoy Leute,

Wir sollten hier mal anhand der Quellenlage und verschiedenen Rechenprogramen (Sprich Okuns beide) diskutieren, welches Schiff eine Begegnung wahrscheinlich überlebt hätte. Grundsätzlich würde ich andere Schiff, Flieger und Glückstreffer ausschliesen. Dies sollte auch für die weiteren Threads geltend. Die Schiffe halten, was sie auf dem Papier konnten (Geschwindigkeit), ich würde aber vorschlagen, nur einen Geschwindigkeitsunterschied über 3 Knoten zu berücksichtigen. Um spätere Umrüstungen und neue Geräte mit berechnen zu müssen, sollten wir den Ausrüstungsstand beim Kriegseintritt (bzw bei Indiensstellung) berücksichtigen.


Wir haben schon in den Parallel-Threads gesehen, wie sich die KGV gegen Richelieu und Vittorio Veneto geschlagen hätte (nicht sehr gut), kommen wir also zum nächsten Schiff:

North Carolina

(hierbei nehme ich jetzt an, dass das Panzerschema mit dem der SoDak bis auf die Panzerdicken identisch war.)


mfg
alex

Huszar:
So,

KGV vs NoCa:
1,5" Oberdeck + 5,5" Panzerdeck + 0,625" Splitterfang

Die 14" Granaten der KGV haben ab ca 30.000 Meter ein Chance, alle drei Decks zu durchschlagen, wobei noch wahrscheinlich ist, dass bis auf die Höchtschussweite die Granate noch oberhalb des Splitterfanges detoniert.

NoCa vs KGV:

Die Granate schlägt ab ca. 25.000 Meter durch. Gute Nacht!



GP:
KGV vs NoCa:
1,25" + 12" + 1"
Die Granate hat bis ca. 11.000 Meter eine Chance, durchzuschlagen, obwohl sie wahrscheinlich schon zerbrochen ist, wenn sie auf den 1" Splitterfang trifft.

NoCa vs KGV:
Schlechte Nachrichten: bis ca. 21.000 Meter geht die Granate ohne Probleme durch!


Fazit:
North Carolina ist zwischen 11.000 und 30.000 Meter vollkommen sicher (auch darunter und darüber mit grosser Wahrscheinlichkeit!)
King GEorge V ist zwischen 21.000 und 25.000 Meter sicher.



mfg

alex

Woschnik:
Hi Alex,

bitte um Aufklärung:

Die KGV hatte, wenn ich richtig informiert bin, ein Hauptdeck von 125mm (habe den exaten Wert nicht im Kopf, bitte um Entschuldigung) und ein Panzerdeck von 152mm (dito).

Das scheint mir eine weitaus bessere Horizontalpanzerung zu sein als die der North-Carolinas.

Liege ich da falsch??

Beste Grüße

Volker

Scharnhorst66:
Woschnik ,
Angaben aus dem Whitley :

KGV ..  
Haupt/ Panzerdeck = 127-152 mm
( 127 mm über den Maschinenräumen - 152 mm über den Munikammern )
unteres Panzerdeck vorn = 64-127 mm
unteres Panzerdeck achtern = 115-127 mm


Bei der NC
hab ich nur im Moment nur die Angabe
Haupt/ Panzerdeck = 127 mm

weiter dazu :

Das Hauptdeck bestand aus zwei Lagen von 25,4 mm und 101,6 mm ( 127 mm ) Dicke
und ruhte seitlich auf der Oberkante des Seitenpanzers.
Oberhalb des Hauptdecks befand sich das Oberdeck mit 38 mm Panzerung und unterhalb ein Splitterschutzdeck von 19 mm Dicke.
( Über der Munikammer 51 mm )

Lutscha:
Moment mal, die KGV hat doch nur ein PD gehabt. Sonst wäre sie bei 2xxmm über die komplette Länge ein wenig zu schwer geworden.

Möge mal einer (Spee :D) ins Allied Battleships schauen. (oder R&R)

Woschik, deine Angaben sind eher PD beim Grossteil des Schiffs und der dickere Wert gilt für die Munitionskammern. Ansonsten würde sie ja selbst die Yamato deklassieren.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln